Wer mit seinen kleinen Kindern gemeinsam Videospiele erleben will, folgt oft der Grundregel aus Stripclubs: nur gucken, nicht anfassen. Doch bei welchen Spielen macht das Zugucken für die Kinder wirklich genauso viel Spaß wie das Spielen für Papi? Wo wird der Vater gefordert, der Sohn aber nicht überfordert? Was für Spiele sind für Kinder als gelegentliche Zuschauer anregend, die mir gleichzeitig wirklich Spaß machen?

Der kleine „Hase“ und sein „Freund“ aus Hollow Knight

Spielen ohne Gewalt und zu viel Action

Mein Spielekonsum hat sich stark verändert. Ich spiele viel mehr Nintendo-Titel. Das liegt an der Herausforderung, dass ich nicht mehr einfach Doom Eternal starten kann, wenn die Kinder auch nur in der Nähe sind. Im Gegenzug gehen sie gerne bei Mario Odyssey mit mir zusammen auf die Jagd nach Monden. Besonders Puzzle, bei denen die Beiden mitmachen können, sind sehr beliebt bei den kleinen Kindern. Nach all den Jahren bin ich nun doch wieder bei Spielen von Nintendo gelandet. Und langweilige Endlosspiele wie Candy Crush sind meiner Ansicht nach genau so gefährlich wie DOOM Eternal.

Mario Odyssey auf der Nintendo Switch ist ideal für die kleinen Zuschauer
Mario Odyssey auf der Nintendo Switch ist ideal für die kleinen Zuschauer

Spiele, bei denen Kinder zuschauen dürfen

Bei welchen Spielen können kleine Kinder zuschauen, die gleichzeitig sehr gut sind?

Vorschläge für diese Liste? Ich nehme gerne nach einer kurzen Prüfen mehr Spiele auf.

Not now, Daddy is working!

Wenn ich mit den dreijährigen Zwillingen als Zuschauer spiele, dann verhalte ich mich wie als Host eines guten Twitchstreams: Ich kommentiere das Spiel und erkläre meine Aktionen. Wenn ich Monde bei Mario Odyssey suche, dann helfen mir die Kinder dabei. Und zwar wirklich. Sechs Augen sehen mehr als zwei. Sätze wie „Nicht jetzt, Papa muss sich konzentrieren!“ umgehe ich, indem ich mit den Beiden im Dialog zusammen Aufgaben löse, für die ich nicht gerade im Dark Souls Konzentrationsmodus sein muss. Bei Super Mario World durften sie sogar mal selber spielen. Sehr beliebt ist auch „Bergschweine“ auf unserem Minecraft-Server suchen und füttern.

Zusammengefasst heißt das: Lieber interaktive und kuratierte Sessions als für die Kinder langweiligen Zeitvertreib. So haben alle Spaß.

Für Papa wie Arbeit und für die Kids leider gefährlich

Ausreiten bei Red Dead Redemption 2?

Mit dem Pferd einfach etwas durch die offene Spielewelt reiten und den Kindern die Natur näher bri… oh, da greift ein Puma an. Und die Kavallerie ist hinter mir her und ich stürze vom Pferd. Das stürzt fürchterlich und kann unter quälendem Wiehern nicht mehr aufstehen. Und nun wird der Gaul vor den Augen der Kinder erschossen. Ok, das machen wir also nicht nochmal. Und auch generell kenne ich keine Person, die Red Dead Redemption 2 durchgespielt hat. Aber das ist ein Thema für einen anderen Artikel.

Wie man sieht, funktionieren nicht alle Spiele so gut wie man zuerst denken könnte. Vor Allem, wenn man den Spielverlauf nicht vollständig unter seiner Kontrolle hat. Das ist bei den meisten Open-World Spielen der Fall. Dazu gehört auch leider Zelda – Breath of the Wild. Mit den Kindern Korok Samen sammeln endet meistens in einem unfreiwilligen Kampf. Das kann bei den kindersicheren Spielen nicht passieren.

Weniger ist mehr

Ich spiele sehr selten mit meinen Kindern Videospiele. Vielleicht sogar nur 1 bis 2 Mal im Monat. Mir ist dabei auch wichtig, dass Spiele nichts besonderes sind. Das heißt, wenn ich Minecraft auf dem Laptop oder Mario mit der Nintendo Switch spiele, dann kleben die Beiden nicht hinter mir, sondern finden ihr LEGO in den meisten Fällen spannender. Und so soll es auch bleiben.

Beteilige dich an der Unterhaltung

8 Kommentare

  1. Hallo Marc,

    Vorschläge zur Ergänzung:
    Farm together
    My time at Portia
    Portal Knights (bedingt – ein bisschen was wird da ja schon gekämpft)
    Rocket League
    Es gäbe auch noch diverse WiSims aber das finden die Kleinen ja dann auch langweilig :)

    1. Hi Mario!
      Die ersten drei habe ich mal nicht übernommen, weil die Spiele schlicht nicht wirklich gut sondern bestenfalls Durchschnitt sind. Das allererste habe ich nicht gespielt aber Portal Knights und
      My time at Portia sind halt nicht wirklich zu empfehlen. Rocket League ist nun drin. Das müsste ich auch mal ausprobieren mit denen. Könnte aber zu schnell sein.

      Edit:
      My time at Portia ist nun doch drin, weil das noch zu den besseren aus der Liste gehört. Es kommt zwar auch nicht über 80% bei Metacritic aber immerhin ist es kurz davor.

    2. Farm together ist meines Erachtens besonders gut geeignet, weil da der Nachwuchs nicht nur zugucken, sondern selbst mitmachen kann. Aber spielerisch ist es in der Tat nicht das nächste Dark Souls ;-)
      Bei Rocket League ist es sicherlich Typsache bei den Kindern. Ein Freund von mir, dessen Ältester so alt ist wie mein Ältester, schwört total drauf. Für meinen Sohnemann wäre es aber ganz sicher auch zu schnell.
      Rayman konnte ich übrigens mit meinem Großen nicht spielen. War ihm zu gruselig und er fragte auch dauernd, warum da überall so fiese Dornen sind etc.
      Ich zocke mit ihm lieber nichts mehr „Richtiges“, bis er etwas älter ist. Er hat ohnehin mehr als genug Spaß mit dem Ipad und den Spielen von „Sendung mit dem Elefanten“ und mit den Spielen von der Sendung mit der Maus. Ich habe aber halt auch ein sehr schreckhaftes Kind ¯\_(ツ)_/¯

    3. Ja, das ist manchmal echt interessant was Kinder gruselig finden. Mir ging es im Artikel aber egoistischerweise erstmal um mich. ;-) Also was ist das maximal beste Spiel, dass man den Kindern zutrauen kann. Dark Souls geht leider nicht. Selbst wenn ich super vorsichtig bin, sterbe ich irgendwann dann doch. Und die Monster sehen leider gruselig aus. Mario Odyssey ist wahrscheinlich das bbjektiv beste Videospiel, dass man mit den Kindern zusammen spielen kann in dieser Liste.

    4. Ungeschlagen auf Platz 1 bei meiner Nichte (8) und meinem Neffen (11) ist Stardew Valley. SIE macht gerne alles schön und heiratet Ihren Liebsten und ER macht die Kohle^^

    5. Ja, habe ich als alter Harvest Moon Fan natürlich probiert. Hat bei mir diesen „Arbeitssimulations“-Effekt wie die Sims. Während man bei Minecraft völlig frei gestalten kann und neues schafft muss man hier den Regeln entlang folgen und Fließband arbeit tun. Deswegen ist das nicht so mein Ding.

      Spiel mal mit deinen Minecraft. Gerne auf unserem Server. Egal ob PC, iOS, XBOX oder PS4 =) Ich unterstütze alles. Für dich natürlich gratis. Und Minecraft RTX ist seit gerade ja das technisch beeindruckendste PC Spiel geworden.

    6. Na mal schauen, Minecraft ist nicht so mein Fall. Wollte die beiden lieber mal Lego Worlds antesten lassen oder das besagte My time at Portia.

    7. Mario, Minecraft ist dein Fall und 1000mal besser, cleverer und einfach das bessere Spiel als LEGO.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login