Welche Konsole kauft man seinen Kindern bis 12 Jahren: Die Xbox Series S (kaufen) von Microsoft oder die Nintendo Switch (kaufen). Auf welcher Plattform gibt es kindgerechte Spiele und wie viel Geld muss man investieren? Finden wir raus, was die beste Kinderkonsole ist.

Wieso nicht die Switch OLED, Xbox Series X oder PlayStation?

Aktuell sind weder die Xbox Series X (kaufen) noch die neue Switch OLED (kaufen) zu bekommen. Grund sind nach wie vor die Lieferengpässe bei Computerteilen. Auf eBay Kleinanzeigen liegen die Preise 20 % über dem Neupreis. Und die PlayStation 5 ist ebenfalls nicht zu bekommen. Außerdem ist sie meiner Meinung nach in dieser Generation nicht so spannend wie die Xbox Series.

Xbox oder Switch: Wo gibt es die besten Spiele für Kinder?

Nintendo für Kinder bis 12 Jahre und die Xbox für alles darüber. So einfach könnte es zusammenfassen. Aber so einfach ist es dann doch nicht.

Mario auf dem Weg zum Schloss
Mario Odyssey auf der Nintendo Switch

Mario gibt es nur bei Nintendo

Nintendo punktet auf der Switch mit dem besten Videospiel aller Zeiten: The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Allerdings hat der Titel eine Altersfreigabe von 12 Jahren und richtet sich auch spielerisch mehr an erfahrene Spiele. Dafür gibt es auch Spiele ohne Altersfreigabe wie Mario Kart 8 Deluxe. Pikmin 3 Deluxe, Untitled Goose Game und Mario Odyssey sind fantastische Spiele mit einer Altersfreigabe von 6 Jahren.

Allerdings können beide Titel auch schon von kleineren Kindern gespielt werden. Von den meisten Nintendo-Spielen werden Kinder nicht dümmer, sondern tendenziell schlauer. Und mit Ring Fit Adventure werden sie auch nicht dicker. Eines haben alle diese Spiele gemeinsam: sie sind exklusiv bei Nintendo erhältlich. Wer die beliebten Multiplayer-Spiele wie Minecraft oder Rocket Leagues spielen will, kann dies aber ebenfalls auf der Nintendo-Konsole tun.

Spiele im Microsoft Game Pass
Spiele im Microsoft Game Pass

Microsoft Game Pass: Netflix für Spiele

Der GamePass bietet für 12,99 € im Monat wechselnde kindgerechte Spiele wie Disneyland Adventures, Farming Simulator oder Katamari Damacy Reroll. Meine Kinder lieben es außerdem mit dem Flugzeug im Microsoft Flight Simulator, um die Erde zu fliegen und Pyramiden anzuschauen. Allerdings ist Papa hier der Pilot und die Zwillinge schauen lieber zu. Selbst das geniale Jump’n’Run Ori ist enthalten.

Alle diese Titel sind im Game Pass (kaufen) enthalten und können beliebig oft heruntergeladen und gespielt werden. Wenn die Kinder etwas älter sind, wollen sie auch mal bei FIFA mit ihrem Lieblingsverein spielen. Oder ein Rennspiel wie Burnout oder Forza starten. Auch der Klassiker Minecraft ist nur einen Download entfernt.

Altersbegrenzung über den Familienmodus

Mittlerweile können alle erhältlichen Konsolen von Sony, Nintendo und Microsoft die Spiele für ein Nutzerprofil einschränken, die ein bestimmtes Mindestalter voraussetzen. Bei der Xbox ist diese Beschränkung besonders einfach einzustellen. Aber auch die Switch erlaubt dies etwas kompliziert in den Optionen.

Empfehlung für Kinder bis 12 Jahre: Nintendo

Nintendo bietet die spielerisch besten kindgerechten Spiele. Wenn die Eltern sich so gar nicht für das Spielen an einer Konsole begeistern können, dann ist die Nintendo Switch unschlagbar. Als Handheld kann mit ins Auto genommen werden, aber funktioniert im Ferienhaus auch am Fernseher. Sogar mit einem billigen USB-C-Adapter (kaufen). Alleine für Zelda und Mario lohnt sich die Switch. Über den Switch Online Service kann man für eine monatliche Gebühr die alten Super Nintendo Spiele obendrein noch ganz legal ohne Hack spielen. Aber es gibt einen Haken.

Das Portemonnaie entscheidet

Die Nintendo Switch ist teuer. Und nicht nur das: die Spiele sind es auch. Während man bei Microsoft im Game Pass hunderte von Spielen gratis bekommt, kostet ein Mario Kart 8 Deluxe (kaufen) immer noch 50 EUR. Und das Spiel erschien 2014 auf der WiiU. Hier ein Rechenbeispiel:

Xbox Series S (100+ Spiele)Nintendo Switch (2 Spiele)
Xbox SS (290 EUR)Nintendo Switch (290 EUR)
6 Monate Game Pass (60 EUR)Mario Kart 8 Deluxe (50 EUR)
Zelda: BOTW (50 EUR)
350 EUR390 EUR

Man bekommt bei Microsoft eine aktuelle Konsole mit SDD, Ultra-HD und Raytracing mit hunderten Spielen für weniger Geld als eine Konsole mit betagter Technik. Aber dieser Umstand dürfte den Kindern auch am Ende egal sein. Wem das zu viel Geld ist, für den gibt es aber auch eine Alternative.

RG351V Gameboy Retrokonsole
RG351V Gameboy Retrokonsole

Retrohandheld als Alternative

Wer seine Switch nicht hacken möchte oder kann, dem lege ich den Anbernic RG351V Retrohandheld ans Herz. Das Gerät kostet nicht viel und bietet mit potenziell tausenden Spielen viel fürs Geld. Ich kenne mehrere Personen, die ihren Kids das für Pokémon gekauft haben – und am Ende mehr selber gespielt haben.

Beteilige dich an der Unterhaltung

10 Kommentare

  1. Massenverblödungsmedien für Kinder. Das ist glaube ich keine gute Idee … ;o)

    1. Da bist du hier im Blog an der falschen Adresse. Leute, die mit Spielen ihre Zeit verschwenden, spielen die falschen Spiele.

  2. Man sollte Kinder nicht unterschätzen. Ich hatte ein Schulkollegen der mit 12 herum bereits das erste Text Adventure selber programmiert hatte. Und mit dem Programmieren hatte er schon Jahre davor begonnen!

  3. Also abgesehen davon, dass es die beiden Switch-Spiele locker für (je unter) 40 € gibt, gibt es aktuell eine Switch + Mario Kart 8 Deluxe + 3 Monate Switch Online für 287 €. Und wenn du beim Gamepass 100+ Spiele rechnest, musst du auch bei Switch Online alle alten spielbaren Titel dazuzählen. (Kostet selbst mit den N64-Schinken nur 40 € (ohne: 20 €) pro Jahr vs. deine 120 € pro Jahr Gamepass.) Dass dich oder Kinder da 99 % nicht interessieren ist beim Gamepass ja genauso. Außerdem ist an den Altersbeschränkungen bei der Switch gar nichts kompliziert. Es geht auch über eine App. Man merkt wieder deutlich, wie du versuchst pro Xbox und contra Nintendo zu argumentieren.
    Man könnte jetzt auch noch rechnen, was denn der zusätzliche Controller bei der Xbox kostet, wohingegen bei der Switch einige Spiele bereits mit einem der zwei Joypads spielbar sind und somit sofort für die Zwillinge Multiplayer-tauglich.

    1. Guter Hinweis mit dem Controller! Dir ist aber schon klar, dass ich am Ende die Nintendo Switch in „Empfehlung für Kinder bis 12 Jahre: Nintendo“ empfehle?

  4. Die Series S ist ein schlechter Witz. Viel zu kleinen SSD, sodass man eh die schweineteure Speichererweiterung kaufen muss und damit sowieso schon über dem Preis einer Series X liegt.
    Außerdem ist man aufgrund des fehlenden optischen Laufwerks alle Spiele im XBox Store zu kaufen, zahlt damit im Schnitt mehr (besonders bei älteren Spielen) und ist vom Gebrauchtspielemarkt komplett ausgeschlossen.
    Gu guter letzt fehlt dadurch auch die Möglchkeit UHD-Filme abzuspielen.
    Im Endeffekt zahlt man mit dem Ding auf Dauer mehr als mit der X, denn der Gamepass alleine reißt es nicht raus. Es wird auch imemr wieder Spiele geben, die man haben möchte und die dort nicht enthalten sind.

    1. Ja bei 512GB wo noch etwas für das System abgezwackt wird, kannst du ein aktuelles Call of Duty und Flight Simulator installieren und die Platte ist voll.

    2. Ich hatte lange eine Xbox Series S. Und erstes kann man die meisten Spiele auf eine USB-Platte oder noch besser USB-SSD auslagern ohne Geschwindigkeitseinbußen. Warum? Weil jedes nicht-Series Spiel das unterstütz.

      Zweitens ist es übertrieben. MS Flight Simulator ist wirklich groß. Alle anderen Titel nicht so sehr oder können reduziert werden durch Smart Delivery.

    3. Ich werde nicht verstehen, warum man sich nicht für 200 Euro Aufpreis eine Series X kauft sofern verfügbar. Das Preis/Leistungsverhältnis ist da einfach besser. Mehr Festplatte, ein Laufwerk und deutlich mehr PS unter der Haube. Und langfristig günstiger, wenn man Diskversionen weiterverkauft oder sich ein Spiel einfach ausleiht.

      Die Series S würde mich davon abhalten Titel wie Far Cry und CoD zu kaufen, weil sie als Download einfach viel zu teuer sind. Far Cry auf Disk für 65€ gekauft und nach dem 1000er für 40€ wieder verkauft. CoD für 64€ gekauft und demnächst wohl auch für 40 wieder verkaufen. So spiele ich für 25€ aktuelle Spiele durch.

      Der Gamepass alleine würde mich nicht reizen. Das ist toll für Forza Horizon und Halo. Alles andere gibt es dort nur nach dem Zufallsprinzip.

Schreibe einen Kommentar