Macht es jetzt Sinn, die PS4 oder Xbox ONE zu  kaufen oder doch abwarten? Ich war voller Euphorie als die ersten Bilder der Hardware gezeigt worden sind. Zur Xbox ONE Ankündigung haben wir hier sogar ein kleines Happening draus gemacht. Wie kommt es also, dass mich der Launch mittlerweile leider völlig kalt lässt?

Hardware ohne Spiele

Aktuell gibt es für mich keinen Kaufgrund für eine der beiden Konsolen da es kein Spiel gibt, was mich wirklich begeistert. Forza 5 ist zusammen mit Assassin’s Creed 4 – Black Flag eines der Spiele mit den besten Bewertung laut MetaCritic. Man sieht aber schon an den Zahlen hinter den Titel, dass wir es hier mit Fortsetzungen zu tun haben. Assassin’s Creed gibt es quasi mit ähnlicher Grafik auf den vorhandenen Konsolen. Exklusivtitel wie Knack sollte wohl eher „Kack“ heißen und Killzone sollte wohl auch besser genau in dieser bleiben bei den unterirdischen Wertungen. Und selbst Dead Rising 3 kommt nicht über die magische 80%-Grenze hinweg.

Nun werde einige Leute sagen, dass Bewertung von Spielespaß ja kein Indiz für gute Spiele ist. Ja, das ist richtig aber es ist zumindest ein Anhaltspunkt. Jedenfalls für mich.

Wenn es keine guten Spiele zum Launch einer Konsole gibt, dann ist das Folter. Es kann leider nicht immer so sein wie damals Mario 64 auf dem Nintendo 64. Das Spiel war praktisch das manifestierte Nintendo 64 in Person und wurde auch lange danach nicht getoppt. Eine PSP zum Launch? Um Gottes Willen! Und Metal Gear Solid 5 für die PS3 lockt heute auch niemanden mehr hinter dem Ofen hervor.

Fehlender WOW-Faktor

Wenn ich mir Fifa auf der Xbox ONE oder K(n)ack auf der PS4 ansehe, dann ist das noch nicht der Quantensprung, der sicherlich noch kommen wird. Das ist der Vorteil der Konsolen, dass man die Spiele stark optimieren kann. Und noch sehen die Spiele wie hochaufgelöste Zwillinge aus aber haben noch nicht diesen „Wow“-Faktor, den damals ein Assassin’s Creed bei mir ausgelöst hat. Es fehlen Titel, die auf der letzten Generation von Konsolen schlicht nicht möglich gewesen sind.

Grafischer Sprung (noch) zu gering

Vorher war der Sprung von Project Gotham Racing 3 zu seinem Vorgänger auf der Xbox 1 für mich einfach zu gering. Erst die Präsentation von Gears of War  meines damaligen Mitbewohners ließen mich direkt zum nächsten Saturn rennen. Dazu kam, dass es zu dem Zeitpunkt ein Sonderangebot mit ein paar Spielen im Bundle gab. Wenn ich meine ehemaligen Spielgeräte revue passieren lasse, dann bereue ich im Nachhinein alle meine Day-One-Käufe. Am Schlimmsten war der Nintendo GameCube mit WaveRace BlueStorm. Ich habe ewig auf Nachschub gewartet und Resident Evil 4 konnte leider nicht für alles entschädigen.

Kinderkrankheiten in beiden Lagern

Beide Konsolen haben interessante Konzepte und leider auch Kinderkrankheiten wie defekte Laufwerke bei der Xbox ONE oder der Blue Pulse of Death bei der PlayStation 4. Außerdem gibt es Inkompatibilitäten bei BlueTooth Headsets, Surround Sound-Formaten und Einbindung von europäischen TV.

Sonderangebote auf Xbox LIVE

Außerdem fehlen wichtige Apps wie YouTube oder Watchever. Alle Probleme teilen sich gleichmäßig zwischen den beiden Systemen auf und werden sehr wahrscheinlich innerhalb der nächsten paar Monate gefixt werden. Und wenn nicht, dann gibt es nächstes Jahr eine Hardware-Revision. Ich erinnere mich da noch gut an den Red Ring of Death.

Das Beste zum Schluss

Ganz ehrlich: Wenn die PS4 oder auch die Xbox ONE unter meinem Fernseher steht, ist die Xbox 360 abgemeldet. Ich kenne das Gefühl, dass man praktisch immer auf die guten Spiele wartet und mit dem hässlichen Grafiken der alten Generation plötzlich so gar nichts mehr anzufangen weiß. Um das zu vermeiden, beachte ich die NextGen solange nicht, bis ich das Gefühl habe, alle Perlen gespielt zu haben. Gerade jetzt, wo der Ausverkauf für PlayStation 3 und Xbox 360 angefangen hat, gibt es unglaubliche Schnäppchen.

Kaufen oder Abwarten?

Der Fluch der Launchgames: Nach drei Monaten liegen sie für 10 EUR als Sonderangebot rum oder liegen der Konsole gratis bei. Meine Xbox 360 kam auch erst ca. ein Jahr nach Launch unter meinen Fernseher und war deutlich günstiger und eine Hardware- und Softwarerevision weiter. Deswegen macht damals wie heute Warten sinn. Im nächsten Jahr sind sehr wahrscheinlich alle Kinderkrankheiten geheilt, es wird gute Spiele geben, denen man die Hardwarepower ansieht und man bekommt alles in einem günstigen Bundle.

Bis es solche Granaten ähnlich wie Grand Theft Auto oder Bioshock der nächsten Generation gibt, wird es noch etwas dauern. Bis dahin kann man auch noch die Perlen dieser Konsolengeneration spielen.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

Beteilige dich an der Unterhaltung

982 Kommentare

  1. Stimmt es, dass die PS4 keine CDs abspielt nur DVD und Blu-ray und keine externen Speichermedien wie USB-Sticks und Festplatten erkennt, dadurch ein Abspielen von MP3s und Video-Files unmöglich macht?!

    Was hat Sony aus der PlayStation als Mediacenter gemacht? Sollen die Käufer so gezwungen werden, die Services von Music und Video Unlimited zu nutzen?

    Oder gibt es irgendwann ein Update? Die ersten ausgelieferten PS4 konnten wohl auch keine Filme auf Blu-ray abspielen und mussten erst nach Kauf ein Update aufgespielt bekommen.

    Sehr fragwürdiger Launch der PS4!

    1. Die Medienwelt verändert sich eben. Streaming Dienste wie Watchever und Lovefilm treten an die Stelle von Bluray und Spotify und music Unlimited an die von CDs. Ich habe seit 8 Jahren keine CD mehr in der Hand gehabt. Ich kann das verstehen.

    2. Ja genau, erwartet auch niemand mehr ein Floppy Laufwerk mehr im PC, ja die meisten PCs haben nicht mal mehr ein optisches Laufwerk mehr, weil eh alles übers Netz kommt.

    3. Na gut, dass mit den CDs kann ich verschmerzen, aber das keine externen Datenträger erkannt werden geht gar nicht. Die Einschränkungen gibt es bei der Xbox One soweit ich weiß nicht. :-(

    4. Geht wohl nicht. Habe gerade einen USB Stick eingesteckt und er findet nichts. Will aber auch nicht ausschließen dass es vielleicht auch am Stick liegt (vielleicht falsch formatiert, falsches Format etc), meine aber gelsn zu haben dass es zum Start der neuen Xbox nicht funktionieren und eventuell später ein Patch kommt.

    5. Danke Markus, dann hoffe ich, dass es demnächst für beide Konsolen diesbezüglich einen Patch geben wird!!

  2. Noch eine nette Funktion: Die neue Smartglass App. Es lassen sich unterwegs nicht nur Nachrichten verschicken und Erfolge vergleichen. Man kann sich auch die hochgeladenen Spielevideos von Freunden oder seine eigenen anschauen in HD.

    Sieht wieder einmal so aus, dass MS wieder einen Schritt voraus ist.

    1. Du meinst so ein App das Steam schon seit Januar 2012 für iOS und Adnroid anbietet? Ja Microsoft hat einmal mehr Steamfunktionen nett abgeschaut.

    2. Bei der Steam-App kann man übrigens im Ausland je nach Ort in einer anderen Währung als Euros zahlen, wenn man sich damit neue Spiele kauft. Und dann gibt es auch nicht die Regionsbeschränkung von indizierten Spielen in Deutschland. Nur mal so nebenbei :)

  3. Das ist es was Gamer wollen: Eine Konsole, die mit nutzlosen Zusatzfunktionen übrfrachtet ist und das eigentliche Gaming in den Hintergrund rückt. MS wird schon die Quittung dafür bekommen. Sony wird diese Gegeration definitiv dominieren. Höchstens Nintendo kann wird da noch gegen anstinken können.

    1. . Höchstens Nintendo kann wird da noch gegen anstinken können.

      lol, mit dem Totalflop Wii U?

    2. mit nutzlosen Zusatzfunktionen

      Wer das nutzlos findet, muss es nicht nutzen. Ich sehe nur Vorteile, wenn Geräte wie TV, Konsole und Smartphones/Tablet miteinander vernetzt sind. Wenn man zB Arbeitskollegen besondere Spielszenen zeigen möchte ist das ein nützliches Feature. Mit den neuen TVs, die ihr auch irgendwann haben werdet, gibt es zahlreiche Apps und Internetfunktionen wie Skype, Youtube sowie HBBTV (Videotext 2.0). Speziell HBBTV erweitert das Fernsehen enorm. Auf Knopfdruck lässt sich zB auf ZDF die Mediathek starten und kann Serien auf Knopfdruck starten. Sowas muss man nicht mehr an einem PC gucken. Das geht jetzt auch unkompliziert dort, wo es hingehört, auf dem TV.

      Auch fein ist das Screen Mirroring. Man kann das Smartphones Screen auf dem TV streamen, so lassen sich zB youtube Videos oder normale Webseiten ganz bequem am TV starten ohne am TV mühselig Buchstaben eingeben zu müssen. Videotelefonie über Skype macht auf einem großen TV auch mehr Laune als am PC. Gleichzeitig TV schauen und zocken, das geht nur mit der Xbox One (ist nur noch nicht zu 100% ausgereift).

      Das sind alles nur Zusatzfunktionen. Aber in irgendwelchen Punkten müssen sich ja Sony und Microsoft unterscheiden. Denn mit guten Spielen werden beide versorgt. Am Ende entscheiden also Zusatzfunktionen.

  4. Ich habe mal das Video zur Massenschlacht um die PS4, dass auf FB die Runde macht, unten in den Artikel eingebettet.

    1. Das sind also die Leute, die in 5 Jahren die PS5-Drohnen vom Himmel schießen…krank.

    2. So ist das, wenn viele Leute wenigen Konsolen gegenüberstehen und nur die ersten eine PS4 mitnehmen können.
      In unserem Media Markt ging es harmloser zu. Aber dort gab es erst gar keinen freien Verkauf. Die Vorbesteller haben ihre Konsole bekommen. Die anderen durften sich in eine zweite Reihe anstellen und für die nächste Lieferung vorbestellen. Wenn das so weitergeht, wird es noch eine Weile dauern, bis man ohne Vorbestellung eine PS4 mitnehmen kann.

      Interessant wären Vergleichswerte mit der PS3. Wurden weniger Konsolen an den Handel ausgeliefert oder war die Nachfrage deutlich höher? Denn die PS3 und auch die PS2 konnte ich damals ohne Probleme auch ohne Vorbestellung im Laden mitnehmen.

    3. Das sind also die Leute, die in 5 Jahren die PS5-Drohnen vom Himmel schießen…krank.

      Moment, WAS?

    4. Moment, WAS?

      Die „geplanten“ Amazon-Drohnen, die dann die PS5 ausliefern werden^^

    5. Die “geplanten” Amazon-Drohnen, die dann die PS5 ausliefern werden^^

      Na wenn sich da mal nicht einige Gamer beim aiming selbst überschätzen ;)

    6. Interessant wären Vergleichswerte mit der PS3. Wurden weniger Konsolen an den Handel ausgeliefert oder war die Nachfrage deutlich höher? Denn die PS3 und auch die PS2 konnte ich damals ohne Probleme auch ohne Vorbestellung im Laden mitnehmen.

      DIe PS2 kostete zu Relase ca. 900DM, die PS3 600 €. Wenn man da im Vergleich zu Heute noch 2,5% Inflation pro Jahr drauf rechnet, ist die PS4 erheblich günstiger. Das wird sicherlich der Grund sein.

    7. Das haut nicht hin. Die Xbox One ist auch ausverkauft, obwohl 100 – 200€ teurer als der Vorgänger.
      Der Preis dürfte wohl eher zweitrangig sein.

      Mit der Inflation hast du Recht. Interessant ist nämlich, dass Spiele inflationsbereinigt deutlich günstiger geworden sind als vor 10-20 Jahren. SNES Spiele haben 120 – 140 DM gekostet. Das wären heute knapp 100€. Und das bei Games die heute im Browser laufen.

    8. Die XBox One ist vielleicht auch ausverkauft, allerdings war die Nachfrage zumindest in Europa bei weitem nicht so extrem wie bei der PS4. Deshalb gehen auch PS4s bei Ebay atm deutlich teuer weg als XBox Ones, obwohl diese eigentlich 100 € günstiger sind.

      SNES Spiele lagen im Preis übrigens sehr weit auseinander… manche kosteten zu Release 80DM, manche über 100. Das lag aber daran, dass diese auf Cartridges ausgeliefert wurden und diese schon einen Herstellunsgpreis von bis zu 20/30 US Dollar hatten. Gleiches beim N64…

      Bei PC Spielen auf CDs waren damals 80DM der gängige Preis, Heute 50 €.

    9. Deshalb gehen auch PS4s bei Ebay atm deutlich teuer weg als XBox Ones, obwohl diese eigentlich 100 € günstiger sind.

      Stimmt schon wieder nicht. Die PS4 bekommst du bei ebay ab 499€ Festpreis (+100€). Die Xbox One ab 599€ (auch +100€)

      Das lag aber daran, dass diese auf Cartridges ausgeliefert wurden und diese schon einen Herstellunsgpreis von bis zu 20/30 US Dollar hatten. Gleiches beim N64

      Dann Vergleiche mal die Entwicklungskosten eines 16 Bit SNES Spiels mit den von heute. Letztendlich spielt das für den Kunden aber keine Rolle. Ich wollte nur mal erwähnen dass wir früher mehr bezahlt haben für Titel die man heute nur noch mit der Kneifzange anpacken würde. Ich habe nicht einen einzigen Blockbuster von damals für unter 120 DM bekommen. Das waren die Standardpreise für Nintendoeigene Titel. Dritthersteller haben gerne nochmal 20 DM oben drauf gelegt um die Lizenzkosten wieder einzuspielen. Importspiele waren noch teurer. Indizierte Titel wie Mortal Kombat 3 habe ich gebraucht für 160€ in einem Gameshop erworben. Gab halt noch kein Internet und kein ebay und somit keine alternative Möglichkeit auch an solche Titel heran zu kommen.

    10. Hier einige Beispiele von Forenusern.

      N64 Titel
      WWF No Mercy 130 DM
      Lylat Wars 150 DM
      ISS Deluxe 150 DM
      Conkers Bad fur Day 160 DM
      WWF Wrestlemania 150 DM
      Donkey Kong 64 inkl Expansion Pack 170 – 180 DM (ohne Expansion Pack lief das Spiel gar nicht. Das Teil war eine RAM Erweiterung von 4 auf 8 MB).

      „Leute, die sich immer über die Preise der Spiele aufregen, haben wohl nie die glorreichen N64-Zeiten (und frühere) miterlebt, in denen ein Conker oder andere Dritthersteller-Games mal eben locker an die 190 DM gekostet haben! Und das alles völlig ohne Special Edition oder sonst was!

      Da pflichte ich MrMatschi bei: Super Mario World lag Jahrelang für 140 DM im Regal und auch Donkey Kong Country kostete anfangs 160 DM. Mein teuerstes Spiel ist demnach auch Conker mit 170 DM.

      also ich kann mich nicht errinnern jemals 50 dm für ein snes spiel bezahlt zu haben. normalerweise haben die immer so 100-120 gekostet. dann hast du die offensichtlich erst später geholt.
      ich weiß noch ganz genau, daß das teuerste spiel für mich donkey kong country war und das hat exakt 140 dm gekostet.

      Und ich meine mich erinnern zu können das Majoras Mask 140 Mark gekostet hat, kann sogar noch mehr gewesen sein.

      Auf meiner Perfect Dark Hülle steht noch 150DM… Das ist aber auch ein N64 Spiel.

      Also für meine N64 Spiele habe ich auch durchschnittlich 120DM bezahlt. Für Titel die gerade erschienen auch mal 140DM.

      Ich möchte auch nochmal auf mein vorheriges Post hinweisen, in dem ich darauf hinwies, dass es Spiele über 200 DM gab. Also pisst euch mal mit euren Kleckerbeträgen von 120-150 DM nicht so ein.

      „120 bis 140 DM waren früher auch drin. Die Preise sind sogar ziemlich stabil geblieben.

      Wenn ich mich richtig erinner kostete Banjo Tooie bei Release 150 DM beim Media Markt.“

    11. Das Problem ist: die heutigen Spiele sind inhaltlich einfach viel weniger Wert. Sie sehen zwar besser aus, dass war es aber schon. Diejenigen die noch länger als Nintendo Zeiten spielen (ich habe mit Game&Watch und Intellivsion Mastersystem begonnen) wissen das eben auch. Es ist daher schon berechtigt, dass ich heute im Schnitt am PC nicht mehr als 30 Euro bezahle. Dazu kommen dann ja noch DLCs im Season Pass oder Premium Mitgliedschaften. Früher bekam man auch ein gesamten Spiel für den Preis mit einer spielerischen Umfang der es verdiente so genannt zu werden. Viele Spiele hatte man eben damals nicht eben mal in paar Stunden durchgespielt. Heute bekommst du ja für 60 Euro das erste Drittel des Spiels und dann meist noch (auch bei den Konsolen längst tägliche Leidensgeschichte) voll verbuggt.

      Die Preisminderung hat einerseits mit dem Überangebot zu tun, aber eben auch mit der massiv gesunkenen Qualität. Zu N64 konntest du kein Day Zero Patch nachreichen, da musste das Spiel ausführlich ausgetestet werden (sparen sich die meisten Studios komplett) um nicht teure Cartridges zu versauen. Denn wenn es grobe Fehler enthielt, musstest du auf eigene Kosten eine Umtauschaktion wie bei jedem physischen Gerät in Kauf nehmen. Dieses Risiko war eben auch im Preis enthalten.

    12. Das ist subjektiv so aber nicht objektiv. Zum einen warst du jünger, zum anderen ist es ein anderes Gefühl wenn man zum allerersten mal überhaupt eine virtuelle Figur steuert oder zum allerersten mal eine 3D Welt vor sich hat. Das Gefühl das damals Mario 64 ausgelöst hat war was besonderes.

      Objektiv wird aber ein heutiger Jugendlicher weder game&Watch anfassen noch Mario 64, weil das für heutige Verhältnisse einfach nur Schrott ist. Das Gefühl hatten wir halt nur weil es nichts anderes gab und es neu war.

    13. Zu N64 konntest du kein Day Zero Patch nachreichen, da musste das Spiel ausführlich ausgetestet werden

      Fluch und Segen zugleich. Ich kann mich an das N64 Spiel WCW Nwo Revenge erinnern. Als ich es am Releasetag kaufen wollte hieß es, dass sämtliche Module zurück gerufen wurden wegen Bugs. Der Release verzögerte sich dann um 2 Monate. Heute ist die Software auch viel aufwendiger und fehleranfälliger. Ohne Patches würde so einiges in die Hose gehen.
      Trotzdem ist es nervig direkt einen Patch herunterladen zu müssen.

      Das Lustige war: damals gab es noch kein Internet wie heute. Man hat sich in Zeitschriften informiert und niemand wusste dass sich der Release verzögern würde. Damals waren Verspätungen auch völlig normal. Kam überhaupt mal ein wichtiges Spiel pünktlich raus? Heute hält sich das ja in Grenzen.

  5. Habe mir Ryse Son of Rome ausgeliehen. Spielerisch einfaches Gemetzel mit taktisches Blocken, Kombos und Hinrichtungen.
    Grafisch einfach bombastisch. Sieht aus wie Rendervideos. Muss man auf nen großen Fernseher erlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?