Sollten Konsolen aufrüstbar sein?

Konsolen funktionieren in der Regel so: Spiele laufen darauf immer so wie vom Entwickler vorgesehen. Das ist der Vorteil eines geschlossenen Systems mit festen Hardware-Zyklen. Anders als beim iPhone laufen die Spiele auch wirklich nur auf einer Generation der entsprechenden Hardware.

Das eine PlayStation Slim plötzlich mehr Leistung hat und die Spiele besser aussehen, ist normalerweise nicht der Fall. Dies könnte sich nun vielleicht ändern.

PlayStation 4.5 Pro?

Sony plant eine neue Revision ihrer PlayStation 4 namens NEO. Und zwar nicht nur ein anderer Formfaktor einer „PlayStation Slim“ sondern mit besser Hardware in Form einer schnelleren CPU und GPU. Die Richtlinie von Sony soll dabei besagen, dass alle Titel weiterhin für die herkömmliche PlayStation 4 optimiert werden sollen. Um die Power der PS4.5 Pro zu nutzen, muss dies zusätzlich ins Spiel integriert werden.

Konsolen aufrüsten
1994 kam SEGA auch auf die Idee, ein Hardware-Upgrade innerhalb eines Konsolenzyklus zu veröffentlichen.

Was uns die Geschichte lehrt

Dieses Konsolen-Prinzip ist bis heute nur wenige Male gebrochen worden. Und wenn dies geschah, dann war das Resultat immer ein Flop: Das oben abgebildete MegaDrive mit SegaCD und 32x Einheit war der Versuch von SEGA Polygongrafik und das Medium CD auf eine 16-Bit Konsole zu schrauben. Für diese Add-Ons sind dafür nur eine Hand voll Titel erschienen.

Einen ganz aktuellen Fall haben wir mit dem New Nintendo 3DS. Dieses Gerät hat mehr Power als der Nintendo 3DS und den Entwicklern ist es freigestellt, diese Power zu nutzen. Macht nur kaum ein Entwickler weil sich der Vorgänger einfach zu gut verkauft hat. Ein anderes Beispiel aus dem Hause Nintendo ist das Memory Expansion Pack für das Nintendo 64.

Fünf Gründe, warum eine verbesserte Hardware sinnlos ist

1. Die Spieler wollen es nicht

Niemand hat sich über die Grafik der Spiele beschwert. GTA5, DriveClub und das gerade erschienene Ratchet & Clank sehen fantastisch aus. Es gibt keine Spielidee, welche aktuell nicht umgesetzt werden könnte, weil die Technik hinterherhinkt.

Ratchet & Clank und Bloodborne auf der selben Hardware.
Ratchet & Clank und Bloodborne laufen auf der selben Hardware.

Zudem wird man sich dann als PlayStation 4 Besitzer immer fragen müssen, ob dieses Spiel nun vielleicht besser auf der PS4 NEO laufen würde. Ein Umstand, um den sich aktuell kein Spieler sorgen muss. Und da es spezieller Anpassungen seitens der Entwickler bedarf, müssen alte Spiele aufwendig per Patch aktualisiert werden und neuere Spiele müssen nicht mal die NEO unterstützen sondern haben nur gegen Mehraufwand die Option dies zu tun.

2. Die Entwickler wollen es nicht

Für die Entwickler bedeuten zwei Hardware-Versionen mehr Aufwand und Anpassungen. Sie sind verständlicherweise nicht erfreut darüber. Sie können ja nicht einfach die bereits verkauften PlayStation 4 Konsolen ignorieren und nur noch die Leistung nutzen. Dies bedeutet Mehraufwände für eine erstmal sehr geringe Zielgruppe.

Dazu kommt, dass sehr aufwendige Titel wie Grand Theft Auto 5 gefährdet sind. Wenn die Entwickler nicht damit planen können, dass die Hardware bei einer Entwicklungszeit von mehreren Jahren die selbe ist, dann könnte dies dazu führen, dass eher kleine Produktionen erscheinen und weniger Blockbuster.

3. Es wird nicht alles mit 60 FPS in 1080p laufen

Ob nun ein Spiel mit 30 FPS in 1080p oder mit 60 FPS in 4k mit vollen Ani-Aliasing läuft, ist einzig und allein eine Entscheidung der Entwickler. Selbst auf der PlayStation 2 gab es Titel, welche mit deutlich unter 30 FPS rutschten (Shadow of the Colossus) und dann wieder Spiele, die stabil auf 60 FPS auf der selben Hardware liefen (Burnout Revenge). Letzteres war sogar das schönere Spiel.

Auch auf der PS4 Pro würde es Titel geben, welche nicht mit 60 FPS laufen werden. Manche vielleicht sogar nicht mal mit 30 FPS. Das liegt aber nicht an der Hardware sondern an den Kompromissen, welche die Entwickler eingehen wollten. Nicht die Hardware entscheidet wie sauber ein Titel läuft sondern am Ende nur die Entwickler selber.

4. Die PlayStation 4 ist Marktführer

Die PlayStation 4 hat fast 40 Millionen mal verkauft und könnte sogar die PlayStation 2 einholen. Wenn die strauchelnde XBOX ONE ein derartiges Upgrade bekommen würde, dann könnte ich es vielleicht sogar noch nachvollziehen. Aber obwohl alle offensichtlich sehr zufrieden sind und sich Spiele und Hardware sehr gut verkaufen, soll hier etwas geändert werden.

Aktuell sorgt das Gerücht der PlayStation 4.5 für das Gegenteil: die potentiellen Käufer warten lieber weil sie natürlich keine veraltete Hardware kaufen möchten. Dabei weiß niemand wann und ob das Gerät überhaupt in den Läden steht.

5. Virtual Reality ist kein Massenmarkt

Sony könnte den Weg der PlayStation NEO für die PlayStation VR Hardware (Codename MORPHEUS) beschritten haben. Virtual Reality Spiele brauchen vom Prinzip her mehr Leistung weil sie zwei Augen bedienen müssen. Auch wenn ich Virtual Reality faszinierend finde, glaube ich nicht daran, dass in den nächsten paar Jahren dies die dominierende Art sein wird, wie wir Videospiele erleben. Dafür eine neue Plattform zu etablieren zu wollen, halte ich für zu gewagt.

Meine persönliche Meinung

Videospiele sind mein Hobby. Deswegen würde ich selbstverständlich die PlayStation 4 Pro kaufen und meine PS4 verkaufen, sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten. Vielleicht reduziert die Sony auch die Preise der normalen PS4 auf 199 EUR und verkauft die PS4 Pro dann zum herkömmlichen Preis und wirklich eine echte Einstiegsklasse zu etablieren. Dieser Paradigmenwechsel könnte also für alle Kundengruppen auch Vorteile bringen. Trotzdem halte ich diesen Schritt von Sony für sehr gewagt.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

261 Antworten auf „Sollten Konsolen aufrüstbar sein?“

  1. Also ich hätte mich gefreut wenn Bloodborne runder gelaufen wäre. Mir kamm es immer so vor als würds bei schnellen bewegungen ruckeln. Das hat mich extrem gestört.

    Aufrüstbare Konsolen würde ich dennoch nicht begrüßen einfach weil es nicht der Sinn der Konsolen sein sollte. Hab ja schon ein PC den ich aufrüsten kann wenn ich Bock hab.




    0
    1. Das Bloodborne unrund läuft liegt nicht an der Hardware wie andere Spiele beweisen sondern einfach an den Entscheidungen der Entwickler. Dark Souls 2 läuft ja auch mit 60 FPS auf der PS4.




      0
    2. Für Sony wird es hier um zusätzliche Einnahmequellen gehen. Das wäre zum einen die UHD Bluray und zum anderen VR. Für beides ist eine stärkere Hardware sinnvoll. VR wird vielleicht nur ein Nischenmarkt werden, aber die UHD Bluray ist ein potentieller Milliardenmarkt mit Konkurrenz aus dem digitalen Downloadmarkt. Dass man hier X Millionen potentielle Kunden hat, die man mit günstigen UHD Playern versorgen kann, erinnert an die PS3, die durch das Bluray Laufwerk die HD DVD vom Markt verschwinden lassen hat.

      Dass dann auch Spiele von der zusätzlichen Power profitieren können, sollte logisch sein. Die Grenzen setzt die Sony Richtlinie. Neiddebatten sind dabei auch überflüssig, da ja jeder seine PS4 verkaufen und sich die neue Version kaufen kann.

      Ob Sony damit das Konsolenkonzept aufgibt? Jein. Das hat ja nichts mit aufrüsten in dem Sinne zu tun, dass Bauteile getauscht werden, sondern ist schlicht eine neue Konsole, die zusammen mit der alten Konsole kompatibel zueinander parallel läuft. Für Sony ergibt sich der Vorteil, dass der alte Kundenstamm erhalten bleibt. Für den Spieler ergibt sich eigentlich nur ein Nachteil: die Entwickler entwickeln für den kleinsten gemeinsamen Nenner und die neue PS4 bekommt nur eine etwas bessere skalierte Version in Form von höherer Auflösung oder mehr fps.

      Im Smartphone Markt funktioniert das System schon lange. Warum sollte das nicht auch mit Konsolen funktionieren, die etwa im gleichen Preissegment liegen?




      0
    3. Das Bloodborne unrund läuft liegt nicht an der Hardware wie andere Spiele beweisen sondern einfach an den Entscheidungen der EntwickleR

      Das kann ich nur unterschreiben. Sogar das N64 hatte 60 fps Spiele wie F-Zero. Es liegt am Ende immer an die Prioritätensetzung der Entwickler.

      Und nochwas zu der Neiddebatte. Die hast du im Smartphonemarkt auch und trotzdem kommt jedes Jahr ein neues iPhone raus. Für Sony kann sich die Strategie doppelt auszahlen. Es kaufen ja nicht nur Neukunden. Wenn nur jeder vierte PS4 Besitzer die neue Konsole kauft, was ca 10 Mio. Konsolenkäufe wären, werden gleichzeitig 10 Mio. alte Konsolen günstig auf dem Gebrauchtmarkt landen und eine ganz neue Käuferschicht ansprechen, die für 300 – 400€ keine Konsole kaufen wollen, aber für günstige 150€ vielleicht doch zuschlagen werden und damit im Gaming einsteigen.




      0
    4. Ich hätte aber lieber die Wahl gehabt. So steck ich fest mit einem sehr guten Spiel bei dem mich eine für mich nicht unerhebliche Sache extrem stört.
      Ist halt so und wird so bleiben.




      0
    5. Nur als ergänzung damit mich keiner Falsch versteht.

      Die Sache die ich meine ist technischer Natur und das hätte man fixen können.
      Wenns Gameplay schlecht wär, wär ich nicht „enttäuscht“ weil man da nichts mehr hätte machen können.




      0
    6. Hey Markus, das war ja mal ein guter Kommentar ohne gestichel. Ist promoted.

      Und @BlitzBob

      Die Sache die ich meine ist technischer Natur und das hätte man fixen können.

      DAS ist wirklich das richtig ärgerliche daran. Man kann natürlich immer alles in der IT-Welt mit Hardware erschlagen aber das darf bei einem geschlossenen System echt nicht passieren.




      0
    7. Ich frage mich ob die Gerüchte wirklich wahr sind. Sony sollte ihnen selbst zuliebe möglichst schnell eine offizielle Ankündigung machen und Klarheit schaffen, denn wie gesagt, bereits solche Gerüchte reichen aus die Verkaufszahlen sinken zu lassen.

      Wie wird man die Konsole benennen? Neo? Playstation 5 wäre ehrlich, würde aber wohl noch zu mehr Verwirrung stiften. Hätte es man es klug gemacht, hätte man evt. sogar eine PS5 angekündigt aber ohne die Leaks und Gerüchte vorher. Und gross damit geworben, dass sie vollkommen abwärtskompatibel sei. Kehrt um wie könnte man den jetzigen PS4 Besitzer klar machen, dass ihre Konsole schon zum alten Eisen gehört?

      Ich sehe mit dieser Strategie mit der stärkeren Hardware einfach keine Gewinner.

      Dass für beide Generationen optimiert würde ist Idealismus pur und wird wohl den hauseigenen Studios aufgezwungen werden. Alle anderen werden entweder auf die alte PS4 optimieren und dann bei der Neo einfach höhere FPS oder Auflösung bieten, oder Firmen wie EA und Ubisoft ist zu zutrauen, dass sie auf Neo optimieren um möglichst geile Grafikblender hin zu bekommen, portieren das halbpatzig auf die PS4 herunter und das dann mit Framerate Einbrüche vom übelsten (wäre nicht das erste mal). Damit würden diese Titel dann die Bestandskunden der jetzigen PS4 verärgern und Sony müsste sich unangenehme Fragen gefallen lassen. Zudem gibt es noch die faulen Studios die einfach gar nicht mehr anfangen wie früher zu optimieren, weil man nun ja noch mehr Hardwarepower zur Verfügung stehen hat. Sprich auf der Neo sehen sie nicht viel besser aus und laufen auch nicht besser aber auf der alten Hardware laufen sie beschissen. Die Hardware darf dann schlechten Code mit purer Rohrechenleistung ausbügeln.




      0
  2. Ich halte nach wie vor die Ps4 Neo für blinden Aktionismus und zeigt Sonys Unsicherheit auf wie man auf dem Markt reagieren soll. Sprich die haben kein Plan , Out of Vision sozusagen. Ich hätte lieber auf ein richtigen Nachfolger gewartet ab 2018 mit Zen-cores und Hbm2 Architektur unter der Vorraussetzung das AMD zu dem Zeitpunkt ausreichend Kapazitäten hätte einen solchen SOC/APU in „Massen“ zu fertigen. Die Ps4 Neo hingegen wäre theoretisch auch ende 2013 machbar gewesen allerdings zu einem höheren Preis wo man aber damit nach 3 Jahren sicherlich auch in die Gewinnzone gekommen wäre. Laut den Gerüchten will ja Sony die alte Ps4 
    weiter produzieren lassen parallel zum neuen Modell , ob das so günstig und wirtschaftlich ist 2 verschiedene SOCs von AMD fertigen zu lassen , ich weiss nicht…….




    0
    1. Kommt jetzt jedes hinter letzte und noch so unglaubwürdige Gerücht aufs Parkett? 6x Leistung und wohl ein Preis von 1500 Euro. Hinterfragst du solchen Blödsinn wie 6x Leistung einer schon doppelt so schnellen PS4 nicht? Also müsste sie die 12x Leistung einer PS4 haben. Ein solcher GPU existiert nicht, nicht mal in 2 Jahren.




      0
  3. Microsoft hat mehr Geld als Sony und Nintendo zusammen in einem
    Interview sagte Phil Spencer das er sich eine Xbox 1.5 nicht vorstellen könnte und mam eher in grösseren Dimensionen denkt und planen will.

    http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/XboxOne/34518/2157526/Xbox_One-Phil_Spencer_Xbox-Chef_kann_sich_eine_Xbox_15_nicht_wirklich_vorstellen.html

    Warum soll MS nach dem Xbox One Debakel eine weitere „Low-end“ Konsole mit kurzer Lebensdauer auf dem Markt bringen das macht kein Sinn. Der Lowend Markt wird schon mit Nintendos Wii U und den kommenden NX abgedeckt werden , die Ps4/Neo ist das Mittelfeld für die breite Masse und die neue Xbox Two für den ambitionierten Highend Gamer. Ich hoffe das MS sich zurückbesinnt und ein richtigen Hammerteil auf dem Markt bringt so wie die erste Xbox:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Xbox

    Die jetzige Produktpolitik der Konsolenhersteller wo man auf technisch veralteter und leistungsschwacher Hardware setz und mit irgendwelchen sinnfreien Gimmicks verkaufen will ist mächtig in die Hose gegangen , das kann man nicht über mehrere Generationen so machen. Nein was wir brauchen sind neue innovative und leistungstarke Spielesysteme die die Industrie und Spieleentwicklung vorwärts treiben und nur Microsoft hat die finanziellen Kapazitäten um das zu bewerkstelligen. Wenn nicht leiht man sich eben Geld von Onkel Bill:

    http://www.vermoegenmagazin.de/bill-gates-vermoegen/

    10 Terraflops hören sich übertrieben , teuer und wie ein Traum an aber wünschen würde ich es mir. Ich hoffe nur das die Spieleentwickler bei den neuen Konsolen nicht kramphaft versuchen die Spiele in 4K zu berechnen sondern auch alternativ den Spielern die Möglichkeit geben die Spiele auch in niedriger Auflösung mit hoher Bildrate zu betreiben.




    0
    1. Bill Gates hat mit Microsoft absolut gar nichts mehr zu tun. Mich nimmt eher Wunder ob jetzt wo die iPhone Verkäufe stagnieren, evt. der finanzstärkste Konzern der Welt auf die Idee kommen könnte sein Game Business aufzubessern, sprich Apple. Alleine mit ihren über 200 Milliarden Dollar Reservern könnten sie mit der puren Macht des Geldes den Markt aufmischen.




      0
    2. Die neu vorgestellte GTX-1080 hat 8.8 Teraflops, eine 700 Euro Grafikkarte. Die Ti Version wird in einem halben Jahr wohl folgen und könnte dann evt. mit viel Glück an diesen 10 Teraflops kratzen, wird dann aber wohl eher wie die jetzige GTX-980Ti eine 800 Euro Karte sein. Und so etwas will Microsoft kompakt in eine Konsole verbauen, zusammen mit einem 8 Kern CPU etc? Dann reden wir im besten Fall von einer 1000 Euro Konsole die keine Gewinne abwirft.




      0
  4. War jahrelanger pc spieler. Hab nun auch seit geraumer zeit die ps4. Egal wie gut ein spiel ist (gta v, witcher 3, etc.), ich kann es nicht mit ~30 fps spielen. Es macht mir einfach absolut keinen spaß. Wenn die Neo nun wirklich für viele neue spiele statt 30 eben 60 fps bieten sollte, wäre das ein kaufgrund für mich. Aber erstmal beobachten und abwarten..




    0
    1. Mir gehts da so ähnlich wie dir.
      Aber man sollte davon ausgehen das die meisten Entwickler 30FPS anpeilen werden weil wegen Cinematic und mehr Effekte etc.
      Ausser natürlich die NEO bietet viel zu viel Power…




      0
    2. Ich denke auch nicht, dass ein Grand Theft Auto 6 auf einer PS4 Neo 60 FPS haben würde. Da wird man eher den Detailgrad und Realismus hochschrauben. Es ist eben in der Hand der Entwickler, was sie aus der Hardware machen. Auch auf der jetzigen PS4 gibt es viele 60 FPS Spiele.




      0
    3. wäre schön wenn man sich das selbst aussuchen könnte in einer art optionsmenü. >>wollen sie mehr details oder mehr fps?<< ist sicher dann auch nicht so der akt wenn die dinger dann eh aufner normalo ps4 laufen müssen.




      0
    4. So wie Sony letztlich ein Kommentar abgegeben hat, dass nicht mehr Leistung für VR nötig sei, hört es sich sowieso an, dass die angeblich geleakten Daten völlig falsch sind und mehr oder weniger es wirklich darum geht den Filmbereich auf 4K zu upgraden und bzg. Spiele sich nicht so viel ändert.

      Wenn diese Daten stimmen: http://www.watson.ch/imgdb/e106/Qx,B,0,0,485,205,202,85,80,34/7173738430024564 dann nehme ich an, dass es auf ein optimieren auf PS4 und nicht Neo hinaus läuft und bei Neo einfach Filtering und höhere FPS als Mitnahme-Effekt nimmt.




      0
  5. It’s that promise that’s kept me and many others away from PC gaming, and with the PlayStation 4K, one of the best reasons to stay on console is quickly eroded. It’s that sensation when playing on PC that there’s always one tweak that could be made, that you’re always one quick dabble in the graphics menu away from the optimal experience, that takes me back to the warm stability of console. Taking one step towards an upgradeable PC model is one step further away from the age-old appeal of consoles – and if it comes to a straight fight, there’d be little reason to opt for a PlayStation, with its awful UI and storefront with amped-up prices, over a PC running Steam.

    What’s potentially the worst thing about PlayStation 4K, though, is that in an instant, Sony will create 40 million second-class citizens with vanilla PlayStation 4 consoles. They’ll no longer be playing on the best, as was advertised to them not so long ago.

    Eurogamer.net




    0
    1. Ich bin auf Sony gespannt. Stimmen die Daten wird die PS4 neo nur 4 Teraflops haben was die 2,5 fache Leistung einer PS4 entspricht und für 4K Gaming nicht ausreichen wird.

      Die Scorpio hat 5x mehr Leistung wie die Xbox One was für native 4K ausreicht. Als Faustformel ist die vierfache Leistung nötig um ein 1080p Spiel mit gleicher Grafik in 4K zu rendern. 4K und zusätzliche Effekte sind möglich.
      Microsoft verspricht volle auf und abwärtskompatibilität in der Xbox One Familie.




      0
    2. Ich vermute die Konsolen bleiben wie der PC nun auf x64 und AMD GPU Technik und sind die nächsten 10 Jahre immer kompatibel aber es kommt halt ähnlich wie Tabletts alle paar Jahre eine bessere Version aber die „Apps“ bleiben eben kompatibel. Dass das geht hat eben die Mobilplattformen gezeigt. Und nun wollen sie ein ähnliches Vertriebsmodell starten.




      0
    3. Wie gesagt abwarten was Sony nachher noch bringt. Für mich klingen die bisher durchgesickerten PS4 Neo Daten nach nichts Ganzes und nichts halbes. Vermutlich wird Sony das Thema deshalb totschweigen.

      Hier noch ein paar facts

      Scorpio“ sei sozusagen die „Wir haben euch gehört“-Konsole, so der Xbox-Chef weiter.

      http://winfuture.de/news,92709.html

      Microsoft arbeitet an einer neuen 4K-Konsole, die Sonys Playstation das Fürchten lehren soll. Die XBox Scorpio packt 6 Billionen Berechnungen pro Sekunde und soll Spiele in 4K mit 60 fps darstellen. Sie erscheint Ende 2017.

      Microsoft hat auf der Gaming-Messe E3 einen Ausblick auf die kommende XBox-Generation gegeben, die Spiele in 4K und 60 Hz darstellen können soll. Sie läuft unter der Bezeichnung „Project Scorpio“ und enthält eine besonders leistungsfähige Grafikeinheit, die eine Rechenleistung von 6 Billionen Berechnungen pro Sekunde (TFlops) statt bisher 1,3 TFlops erreicht. Die Bandbreite stockt Microsoft von knapp 70 GByte/s auf 320 GByte/s auf. Zum Vergleich: Die Playstation 4 schafft 1,8 TFlops und eine Transferrate von 176 GByte/s. Phil Spencer, seines Zeichens Chef der Xbox-Sparte, erklärte, dass der XBox-Scorpio-Kombiprozessor der leistungsfähigste einer Konsole überhaupt werde.

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ende-2017-kommt-die-Mega-XBox-Scorpio-4K-Gaming-mit-60-fps-6-TFlops-und-320-GByte-s-3237178.html




      0
    4. Schon interessant. Sonst heißt es immer 4k und 60fps braucht kein Mensch. Es hat auch nie jemanden gestört, wenn selbst kein 1080p mit mehr oder weniger stabilen 30fps möglich sind. Ein grafisches Feuerwerk wird man auch nicht erwarten dürfen, wenn alle Spiele auch auf der One laufen müssen. Im Grunde hat Microsoft bestätigt, dass man bis 2017 keine One mehr kaufen muss, wozu überhaupt noch eine Slim rausgebracht wird ist mir schleierhaft. Was die Spiele angeht braucht man als PC Besitzer wohl ebenfalls keine Konsole von Microsoft, das war ja wohl ebenfalls das große Thema dieser Präsentation. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass man schon in Kürze so ca. an die TFLOPS einer Scorpio mit der neuen AMD Karte für knapp 200 USD rankommt. Danke Microsoft, aber ich fürchte, ich bin nicht interessiert.




      0
    5. 4k ist ein Werbeffekt. Spätestens wenn nach der Scorpio eine neue Revision erscheint und die alte Xbox One ausgebootet wird, wird die Auflösung wieder runtergeschraubt zugunsten der Effekte. Man sollte sich von Marketing nicht blenden lassen.




      0
    6. Als PC Besitzer kauft man sich erst Recht nun eine Playstation als Ergänzung, denn eine Xbox One hat man ja mit Windows 10 inklusive. Und das bekam man sogar noch geschenkt. Also eigentlich müssen sich Xbox One Besitzer gerade übelst verarschen fühlen, auch wenn sie das nie zugeben dürften. Und PC Gamer kehrt um, und das ist schon fast ironisch, dürften sie mit der schlechten Arbeit die sie bisher bei den Games im Windows Store abgeliefert haben, ebenfalls nicht als Kunden gewinnen. Sprich Microsoft verliert auf ganzer Linie trotz gut gemeinten Engagement.




      0
    7. Irgendwie bin ich skeptisch, was das 4 K Gaming der Xbox angeht. die kann ja meist noch nicht einmal Full-HD.
      Spannender finde ich als PC-Spieler ja, dass MS nach und nach scheinbar wirklich alle Titel auf für den PC auf Windows10 releast. Wäre für das kommende Forza vielleicht etwas, was ich mir dann auch holen würde. Fand ja früher immer Gran Turismo auf der PS super. In der Form gab es das nicht auf dem PC. Gibt zwar Rennspiele ohne Ende aber irgendwie nichts mit einem vergleichbaren Karrieremodus, wo man die Kisten nach und nach aufrüstet und einen ähnlichen Umfang an Fahrzeugen (normale Straßenfahrzeuge) hat. Fall jemand doch einen Racer kennt, der so in der Richtung ist, bin ich dankbar für einen Hinweis :)




      0
    8. Hatte mir am Wochenende mal Forza 6: Apex aus dem Windows Store geholt. Ich war sehr skeptisch, weil ich technisch nichts Gutes gehört hatte. Aber die Handhabung war genauso komfortabel wie von Steam, Origin, Uplay und Battlenet gewohnt: Downloaden und zocken. Lief rund und sah gut aus.




      0
    9. Hatte mir am Wochenende mal Forza 6: Apex aus dem Windows Store geholt. Ich war sehr skeptisch, weil ich technisch nichts Gutes gehört hatte. Aber die Handhabung war genauso komfortabel wie von Steam, Origin, Uplay und Battlenet gewohnt: Downloaden und zocken. Lief rund und sah gut aus.

      Wobei das nicht am Spiel liegt, sondern an Windows 10, bzw. den Universal Apps. Alles MS Spiele (Forza, Gears of War oder Quantum Break) sollen zwangsläufig nur als UWP App zur Verfügung stehen. Allerdings war dies bis dato nicht für aufwendige Computerspiele ausgelegt, es gab starke Einschränkungen in Sachen Bildausgabe. Daraus resultierten auch die massiven Probleme um die berichtet wurde. Mit dem Mai Update von Win10 wurde vieles ausgebessert.




      0
    10. Ok, dann habe ich vielleicht einfach lange genug gewartet, bis es ausgereift genug war ;-)
      Na, ich kann jedenfalls nicht meckern und wenn mir mit dem Windows Store nun ein weiterer Shop neben all den anderen zur Verfügung steht, habe ich keine Probleme damit auch dort mal ein Spiel zu kaufen. Ist halt dann Shop Nummer 6 oder so. Aber Konkurrenz belebt ja angeblich das Geschäft.




      0
    11. Gerade Rennspiele müssen (weil die Konkurrenz am PC das schon lange tut) Formate wie 21:9 oder Multimonitorlösungen unterstützen, genauso wie Lenkräder. Ohne musst du in der Renn-Community am PC erst gar nicht ein Rennspiel anbieten wollen. Und wirklich glücklich machst du die Hardcore Fans dann noch mit IR-Tracking Unterstützung, Force Feedback (ist eine ganz andere Schiene als Rumble in Pads), Parameteranpassung für Profi Lenkräder, Gangschaltung usw. Da gibt es inzwischen Peripherie wie bei Flugsimulator die weit über das spielerische Niveau aus gehen. Kehrt um ist Forza ein Arcade Racer und keine Simulation, von daher kann man das ganze auch vergessen.




      0
    12. Ja, genau in diesem Simulationsgenre gibt es ja mit Project Cars usw. jede Menge Futter. Mir persönlich reicht es da deutlich „arcadiger“. Ich spiele dann auch nur mit dem Pad, mein Monitor hat 16:9 und Gangschaltung finde ich nur nervig. Habe ich auch schon in meinem PKW abgeschafft ;-)
      Also: ich will es gerne arcadig mit Simulationsanstrich. Gran Turismo eben. Die Dirt-Reihe gefällt mir auch gut – nur dass man da halt nicht so viel an den Autos upgraden kann. Das erste NFS Underground fand ich auch witzig.




      0
  6. Ich bin ja mal echt gespannt wie das neue Konzept der Konsolen ankommt. Im Prinzip gibt dann alle 3 Jahre für 500€ ein Grafikupdate, wie am nun ja …. PC^^ Wieder zeigt sich, das sich die Plattformen immer weiter vermischen. MS geht gar noch einen Schritt weiter und verbindet nun die PC und die Konsolen Welt, was nur konsequent ist.

    Was mir aber an dem Konzept missfällt ist das beide dann Leistung zum „Apple“ Preis verkaufen. Die PS4 Neo wird mit ihren ~4 Tflops keine 4K schaffen, ohne weitere Einschnitte bei der Grafik hinnehmen zu müssen. Die Scorpio bekommt in 1,5 Jahren (!) die Leistung eines Mittelklasse Grafikchips, welcher diesen Monat für den PC, in Form einer RX 480 um die 200€ auf den Markt kommt.

    Was durch dieses Konzept stark leiden wird ist die Optimierung. Bis auf eine Handvoll Titel die durch MS und Sony vermarktet werden, wird sich kein Entwickler mehr die Mühe machen sich Jahrelang einzuarbeiten um am Schluss die letzte „20%“ herauszuholen. Die Multiplattformer setzen wie in den letzten Jahren auf moderate Optimierung, was natürlich bedeutet: Leistung verschenkt.

    Da kommt nach fast 3 Jahren ein Uncharted 4, das ingame auf Augenhöhe mit den bestaussehendsten PC Umsetzung ist und ein halbes Jahr später kommt eh schon eine neue Konsole. Wobei der grafische Toptitel wieder 2 Jahre braucht!? Dazwischen kämpft man mit mittelmäßiger GPU Leistung an alles Ecken und Enden gegen die brachialen Leitungsanforderungen modernen Engines, nur um mit Müh und Not 30Fps zu erreichen?

    Deswegen bin ich so skeptisch das dieses Konzept aufgeht. Mit einer APU (yield rate) und einen Konsolenpreis von 400-500€ kann man keine High-End Hardware bieten. Warum also sich überhaupt die Mühe machen und das Risiko der gespaltenen Community eingehen?




    0
    1. Sony hat die Neo wohl nicht ohne Grund nicht vorgestellt. Könnte mir sogar vorstellen, dass diese Ankündigung in letzter Minute gestrichen wurde, damit man die Leistung anpassen kann.




      0
    2. Möglich, dann wird es bis Weihnachten 2016 aber eher eng. Vom ersten Tapeout bis zum im Handel stehenden Produkt gehen locker mal 6 Monate ins Land. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, das man alles nochmal über den Haufen wirft und den Chip neu designt. Eher gibt es noch eine kleine Anpassung bei der Taktrate der GPU (wie bei der CPU der One). Wird wohl trotzdem kaum für 4K reichen.

      Bei MS glaube ich eher an eine „Panikreaktion“ und der daraus folgenden Ankündigung einer neuen Konsole. Mit 1,5 Jahren ist das auch ein gutes Zeitfenster, von quasi 0 bis zum fertigen Produkt^^




      0
    3. Sony hat sich gewaltig verschätzt und die Präsentation kurzfristig gestrichen. Ich glaube nicht dass an den Leistungsdaten nachgezogen wird. Die schmeißen die Neo diesen Herbst still und heimlich auf den Markt mit Fokus VR.




      0
    4. Über 500€ wird wohl keiner der beiden gehen. Wobei ich Sony hier unter deutlich größerem Kostendruck sehe. 14nm FF ist gerade mal so am Markt angekommen (GTX1080 -> Ende Mai) und mutmaßlich dieses Jahr noch recht teuer, ggü. 28nm.

      Und die Konsolenhardware ist nur insofern teurer, als das man bei einem PC heute eigentlich nur die Grafikkarte tauschen muss. Selbst ich, der durchaus viel Geld für HW ausgibt, habe seit 3 Jahren nichts mehr an CPU+Mainboard+Speicher gemacht… ist einfach nicht notwendig…wohl auch die nächsten 3 Jahre nicht. Es steht dieses Jahr nur eine GTX 1080 auf dem Plan :)
      Bei der Konsole musst du leider alles mit kaufen und zusätzlich die teureren Spiele tragen. Auch so ein Punkt der bei so kurzen Zyklen negativ ins Gewicht fällt. Wie angeschnitten kauft man aber auch mit der Neo oder Scorpio nur Mittelklasse Hardware ein.

      Diesmal schon nach 4 Jahren neue Generation, ua. weil die Technik bereits 3 Jahre alt war als sie frisch auf den Markt kam.

      Stimmt natürlich, aber anders bekommt man die Konsole auch nicht unter 500€ zum Selbstkostenpreis. Ich verstehe schon warum Sony und MS nicht nochmal so tief in die Tasche greifen wollten wie bei der PS360. Umso unverständlicher das man nun bereits die nächste Konsole mit Mittelklasse HW hinterherschiebt.




      0
    5. Habe mal alle ersetzt. ICh kann Kind-Kommentare leider nicht so einfach verschieben. Ich habe fairerweise aber auch meine Kommentare ersetzt weil ich auch abgedrifftet bin. Die Kommentare zum Thema bleiben stehen. Sorry, habe ich selber zu spät gemerkt.




      0
    6. Bei der Konsole musst du leider alles mit kaufen und zusätzlich die teureren Spiele tragen. Auch so ein Punkt der bei so kurzen Zyklen negativ ins Gewicht fällt.

      Warum sollte das ein Problem sein? Das ist bei Smartphones doch auch so und niemand kommt auf die Idee einzelne Bauteile in einem Smartphone austauschen und upgraden zu wollen. In dem Fall verkauft man sein altes Gerät einfach, wenn einem die neue Revision zusagt. Es wird ja auch niemand gezwungen sich die Scorpio oder die Neo zu holen. Die Spiele laufen alle auch auf den alten Konsolen dessen Hardware auch nicht plötzlich schlechter wird. Ich finde es ziemlich sexy, die alte Konsole für 150-200€ verkaufen zu können und für 400-450€ das Upgrade innerhalb der gleichen Generation zu erhalten.

      Ich bin nur gespannt, ob der einzige Unterschied dann natives 4K sein wird bei der Scorpio oder man auch an die vielen Full HD TV Besitzer denkt und ebeb auch die Option FullHD mit ordentlicher Kantenflättung bietet oder ein gut runterscaliertes 4K Bild. Denn seien wir ehrlich. 4K lohnt erst ab einer bestimmten Bildgröße und die 75″ TVs kosten noch einige Tausend Euro. Diese müssten unter 1000€ kosten.




      0
    7. Du glaubst doch nicht dass du eine Xbox One oder PS4 für 200 Euro verkaufen wirst, gebraucht über Jahre, wenn man für 250.-CHF eine neue ab Regal kaufen kann. Zumindest hier der Schweiz wurde die 500GB Version vor kurzem in der Migros (grösster Detailhändler der Schweiz) für 249.-CHF verkauft.




      0
    8. Ich finde es schwachsinnig jetzt über den genauen Verkaufspreis zu diskutieren. Ich wollte nur darauf hinweisen dass es wie bei Smartphones läuft.




      0
    9. Das ist schon länger die Diskussion in Entwicklerkreise, ob die Konsolenbranche eine ähnliche Release Politik wie bei den Tabletts anstreben. Die Software bleibt kompatibel, die Hardware wird alle paar Jahre mit einer neuer Generation ergänzt, wobei es kein Zwang zum Wechsel gibt.




      0
    10. Warum sollte das ein Problem sein? Das ist bei Smartphones doch auch so und niemand kommt auf die Idee einzelne Bauteile in einem Smartphone austauschen und upgraden zu wollen. In dem Fall verkauft man sein altes Gerät einfach, wenn einem die neue Revision zusagt. Es wird ja auch niemand gezwungen sich die Scorpio oder die Neo zu holen. Die Spiele laufen alle auch auf den alten Konsolen dessen Hardware auch nicht plötzlich schlechter wird. Ich finde es ziemlich sexy, die alte Konsole für 150-200€ verkaufen zu können und für 400-450€ das Upgrade innerhalb der gleichen Generation zu erhalten.

      Nun ich kenne auch kein Smartphone bei dem dies möglich ist. Von daher ist der Vergleich etwas naiv. Zumal Smartphones auch eher über 2 Jahres Verträge verkauft werden.
      Bei einem PC oder einer entsprechend gebauten Konsole wäre das schon möglich. Einfach die PS4 APU tauschen, da könnte man für 500€ mehr Leistung bekommen, als eben bei ein komplettes Gerät für 500€.

      Ich bin nur gespannt, ob der einzige Unterschied dann natives 4K sein wird bei der Scorpio oder man auch an die vielen Full HD TV Besitzer denkt und ebeb auch die Option FullHD mit ordentlicher Kantenflättung bietet oder ein gut runterscaliertes 4K Bild. Denn seien wir ehrlich. 4K lohnt erst ab einer bestimmten Bildgröße und die 75″ TVs kosten noch einige Tausend Euro. Diese müssten unter 1000€ kosten.

      Ich denke nicht das die Neo natives 4K schafft, zumindest nicht ohne die Grafik noch weiter runter zu schrauben. Das ist ja das lustige an der Sache. Sony tut so, als ob man mal eben mit einer APU 4K bieten kann. Nur weil man die TFlops verdoppelt, hat man nicht automatisch 2x soviel Leistung.

      Eine 380X(3,9TFlops) ist in etwa 50-60% schneller als eine 370(1,9Tflops=PS4). Die reelle Leistungssteigerung zwischen PS4 und Neo wird in etwa in diesem Bereich liegen, natürlich ausgehende von dem was die PS4 heute optisch auf die Straße bringt (30Fps bei mittleren Details).

      Wie ich schon 2013 sagte, Sony kann nicht zaubern was die Leistung angeht. Deswegen auch meine Kritik zu den „Apple“ Preisen, obwohl man nur Mittelklasse HW bekommt.




      0
    11. Nun ich kenne auch kein Smartphone bei dem dies möglich ist.

      Weil es keine entsprechende Nachfrage danach gibt. Es ist einfacher ein neues smartphone zu kaufen als bestimmte Bauteile auszutauschen. Das gibt es mit Ausnahme bei PC doch nirgendwo im Elektronik Bereich und wird beim PC auch nur von den nerds betrieben. Daß Groß der Leute will damit nichts zu tun haben. Altes Produkt verkaufen und neues kaufen – beides zu Preisen der Angebot und Nachfrage entsprechend – macht allen Sinn der Welt.




      0
    12. Willkommen bei Ressourcenverschwendung 4.0. Denn nicht der ineffeziente Stromverbrauch oder Spritschlucker usw. sind die Umweltsünden Nr. 1 sondern die Wegwerfgesellschaft. Wir binden viel zu viel Engergie und Ressourcen durch die stetige Neuproduktion von Geräten die Geräte ersetzen welche eigentlich noch voll funktionsfähig sind und auch noch ihren Zweck erfüllen. Die meisten Leute brauchen doch seit über 10 Jahre nur noch ein neuen PC wenn der alte den Geist aufgibt von der Leistung her. Gerade der Mobilsektor ist der grösste Umweltsünder der Welt. Inzwischen werden neue AKWs wegen des Internets gebaut, das ist kein Scherz und nicht wegen irgendwelchen Industrien! Die künstliche Joberschaffung ist eigentlich unser Umweltproblem Nummer eins. Wegwerfindustrien hat man erschaffen um Jobs, um Umsatz zu erschaffen. De facto müssten wir inzwischen Weltbevölkerung und Wirtschaftswachstum zum schrumpfen bringen um uns zu retten. De facto könnten wir 2/3 der Leute arbeitslos zu Hause lassen, weil es sie schlicht nicht mehr braucht um die ganze Bevölkerung zu ernähren, unterhalten usw.




      0
    13. phil spencer hat in einem interview gesagt das man ohne 4k fernseher keine vorteile erwarten kann von der scorpio. 1080p 60fps high details kann man da wohl vergessen stattdessen gibt es 4k 30fps standart details. verschenkte leistung für 1080 besitzer muss ich dann auch nicht kaufen ohne neuen ferseher. die sind mir noch zu teur.




      0
    14. Eine politische Diskussion zu führen ist jetzt Blödsinn zumal ich nichts wegschmeiße sondern verkaufe und somit ein anderer Konsument das alte Smartphone nutzt.

      Wo genau soll Spencer das gesagt haben? Es ist sowieso fraglich ob wir wirklich echte 4K-Auflösung erleben oder eher 1440p auf 4K-Auflösung hochskaliert vorgesetzt bekommen. Natürlich benötigt man dafür auch einen 4k TV.




      0
    15. Schlussendlich soll der Markt entscheiden was mit der Leistung gemacht wird. Es mag Spiele wie ein „Vanishing Ethan Carter“ wo extrem hochaufgelöste Texturen mit enorm gemütlichen Spielfluss kombiniert 4K Sinn macht um all die Details zu zeigen. Und dann gibt es ein Battlefield 1 das sicher keine 4K Ziel braucht sondern min. ein 60 FPS Ziel. Und mangels Verbreitung HDMI mit mehr als 60Hz die übers Kabel transferiert werden, werden an den Konsolen wohl nie über 60 FPS angestrebt werden.




      0
    16. Weil es keine entsprechende Nachfrage danach gibt. Es ist einfacher ein neues smartphone zu kaufen als bestimmte Bauteile auszutauschen. Das gibt es mit Ausnahme bei PC doch nirgendwo im Elektronik Bereich und wird beim PC auch nur von den nerds betrieben. Daß Groß der Leute will damit nichts zu tun haben. Altes Produkt verkaufen und neues kaufen – beides zu Preisen der Angebot und Nachfrage entsprechend – macht allen Sinn der Welt.

      Warum sollten Samsung und co. dies auch tun? Bei Smartphones will der Hersteller Geld mit der Hardware verdienen, der wird den Teufel tun und diese aufrüstbar gestalten. Das ist bei den Konsolen freilich anders. Hier geht es um die Verbreitung, nicht um das Geldverdienen mit der Hardware. Deswegen ist der Vergleich mit Smartphones auch reichlich Sinnlos.

      phil spencer hat in einem interview gesagt das man ohne 4k fernseher keine vorteile erwarten kann von der scorpio.

      Was eigentlich quatsch ist. Selbst ein von 4K auf 1080p herunter skaliertes Bild ist bei weitem besser als ein natives 1080p Bild.




      0
    17. You announced the Xbox One S. And then you closed the show with Scorpio. Why would I buy the Xbox One S knowing the Scorpio is coming? What possible reason would I have given a much more powerful Xbox is coming down the line?

      Phil Spencer: What TV do you have?

      A standard 1080p TV.

      Phil Spencer: Then you should buy this box, because Scorpio is not going to do anything for you. Scorpio is designed as a 4K console, and if you don’t have a 4K TV, the benefit we’ve designed for, you’re not going to see. Clearly, you can buy Scorpio, and if and when you decide you want to buy a 4K television to take advantage of the increased performance, obviously the console will be ready for you.




      0
    18. Dann läuft es auf 1:1 Xbox One Grafik nur mit höherer Auflösung und fps hinaus.
      Der Seitenhieb von Spencer an Sony ist berechtigt. Echte 4K Konsolen sind dieses Jahr noch nicht möglich und der Endkunde hat entweder 1080p oder 4K und Zwischenlösungen wie die Neo sinnfrei.




      0
    19. Stärkere Xbox One hätte schon 2016 erscheinen können

      Die Xbox Scorpio kommt erst Ende 2017 in den Handel, sodass noch etwa eineinhalb Jahre vergehen, bis ihr die neue Hardware erwerben könnt. Laut Phil Spencer hätte Micrsoft schon in diesem Jahr ein leistungsstärkeres Modell veröffentlichen können, allerdings wäre es keine echte 4K-Erfahrung geworden. „Wir hätten in diesem Jahr ein neues Update machen können. Wir haben es uns tatsächlich angeschaut. Wir hatten die Spezifikationen vor uns und hätten in diesem Jahr etwas veröffentlichen können, das unterhalb der Scorpio angesiedelt ist. Aber um ehrlich zu sein, kann in diesem Jahr keine wahre 4K-Konsole gemacht werden.“

      Und da es hinsichtlich der Fernseher zwischen 1080p und 4K im Grunde nichts gibt, das den Kunden einen großen Vorteil bietet, entschlossen sich die Redmonder dazu, im kommenden Jahr einen wirklich überzeugenden Ansatz zu veröffentlichen. „Also, lasst uns wirklich auf 4K konzentrieren und das kommende Jahr ist das richtige Jahr, um das zu machen.“

      Doch warum wurde das neue Modell so früh angekündigt? Die frühe Enthüllung könnte eine Kanabilisierung der aktuellen Verkäufe nach sich ziehen. Laut Phil Spencer habe man bei Microsoft keine derartigen Befürchtungen. Laut seiner Aussage stellt Scorpio einen großen Schritt dar und man wollte besonders die Entwickler wissen lassen, dass es dort draußen etwas wie diese Konsole gibt, sodass sie sich darauf vorbereiten und ihre Ressourcen einteilen können.

      http://www.playm.de/2016/06/xbox-one-scorpio-4-295188/




      0
    20. War es nicht mal so dass du meintest mehr als 720p bräuchte niemand am TV weil man auf der Entfernung nicht sehen würde, und dass 4K Kundenverarsche sei? Dass es immer besser sei nur auf 1080p dafür mehr Polygone etc. zu setzen? Ja was den nun? Und mit 6Tflop reicht es bestenfalls für 4K mit 30 FPS. 4K mit 60 FPS schafft eine GTX-1080 mit 9Tflops gerade mal so, und das auch nicht bei jedem Titel.




      0
    1. Man merkt bei den ganzen Artikeln die anti MS Haltung und die meisten sind angefressen das die X-Box nun die PS4(neo) Leistungstechnisch deutlich abhängt.
      Zuvor wurde das leistungs plus der PS4 in den Himmel gelobt und nun wo die Xbox mit ordentlich mehr Leistung kommt ist es plötzlich eher schlecht also mit anderen Worten wird es nicht gern gesehen das die Xbox die bessere Konsole ist.
      Verstehe das Ganze nicht immerhin kann man genauso gegen Sony hetzen die ja damals nur auf den Markt gekommen sind um Nintendo eine reinzudrücken.
      MS wollte auch nur was vom Kuchen und hat eigentlich vieles richtig gemacht und sogar meist besser als Sony (Xbox Live).
      Wenn MS jetzt mit so einer Top Konsole auf den Markt kommt und sagen wir mal dafür 700 € verlangt, wo bitte ist das Problem, immerhin bracht man ebenso einen teuren PC um die gleiche Leistung zu erreichen. Und das die PS4 Neo diesmal die Konsole sein wird die nicht mit 4k mithalten kann sollte jeden klar sein.




      0
    2. Da die Neo noch gar nicht offiziell mit Leistungsdaten vorgestellt wurde, ist alles reine Spekulation. Und wie gesagt als PC Gamer werde ich mit der neuen Microsoft Strategie wohl jede Konsole kaufen, aber sicher keine Xbox One, weil die mir keine Vorteile bringt als jemand der Konsolen nur für die wenigen Exklusivtitel kauft.




      0
    3. Und du glaubst das interessiert bei Microsoft irgendjemanden die Bohne ob JTR sich die Konsole kauft oder nicht?
      Das werden genügend andere tun. Die Frage hier ist ob Konsolen aufrüstbar sein sollten. Im Gegensatz zu den Flops der Vergangenheit geht es hier ja nicht um das klassische aufrüsten. Man wechselt oder kauft keine zusätzlichen Bauteile, sondern die ganze Konsole. Das ist wesentlich kundenfreundlicher als die Versuche in der Vergangenheit. So blöd das klingt: der Kunde will sich nicht mit einzelnen Bauteilen beschäftigen müssen, die man später erweitern kann. Eine komplette Neuanschaffung ist kein Problem.




      0
    4. Ich finde die Aussagen von Phil Spencer zum 4K Fokus unklug. Erst hieß es die Scorpio sei eine 4K Konsole und man würde auf normalen 1080p TVs keinen Unterschied erkennen (was nicht stimmt, ein runterscaliertes 4K Bild sieht immer noch besser aus als native 1080p). Dann hieß es plötzlich es gäbe für Entwickler keinen 4K Zwang. Am Ende entscheidet der Entwickler ob die zusätzliche Leistung in höherer Auflösung oder höherer Details investiert wird.
      Ich denke man will sich hier von der PS4 Neo abheben, die von der Leistung her kein natives 4K schaffen wird, die Scorpio dagegen schon. Es gibt leider genügend Leute die sich davon beeinflussen lassen obwohl es deutlich mehr Sinn machen würde auf 1080p zu setzen und sich auf die Detailtiefe zu konzentrieren. Nur so wird man sich optisch von der PS4neo abheben können.

      Ich bin sowieso gespannt ob Sony nachzieht und die Neo nochmal grundlegend überarbeitet was ich allerdings nicht glaube da sie angeblich schon in Produktion ist und man nicht einfach kurzfristig das Konzept über den Haufen werfen kann.




      0
    5. 4k Auflösung interessiert doch nur eine Handvoll Menschen. Alleine die Xbox so vermarkten zu wollen halte ich für nicht so schlau.

      Wobei Sony hier nicht anders agiert. Zumal man im Gegensatz zu Blu-Ray Filmen eine höhere Auflösung in jedem Spiel ansetzten kann. Man muss kein extra 4K Spiel kaufen, man braucht wie angeschnitten auch keinen 4K TV um die Verbesserungen zu sehen.
      Unterm Strich zieht die Werbung mit 4K schlicht besser, das ist für viele zumindest greifbar. Das man sich so verhalten über den Nutzen äußert (siehe Aussage Spencer) ist wohl eher dem Umstand geschuldet, das man erst in 1,5 Jahren mit einer neuen Konsole im Markt ist. Bis dahin will man die Reputation der alten Xbox nicht allzu sehr beschädigen. Ich denke mal auf der nächsten E3 ist 4K dann plötzlich „die Zukunft und Visionär“…so wie das Marketing Gewäsch nun mal ist ;)




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.