Mein Jahresrückblick 2023: Fitness, Literatur, Serienhighlights, KI, Spiele und mehr


Jahresrückblick 2023

Die Tradition innerhalb der Blogosphäre, Jahresrückblicke zu verfassen, bietet eine ideale Gelegenheit, die Themen zu behandeln, für die ich in diesem Jahr keinen eigenen Artikel vorgesehen habe.

Nebenberuflicher Kleinunternehmer

Bücher
Streaming

Filme

Filme haben für mich dieses Jahr an Bedeutung verloren. Serien bieten oft tiefere und längere Erzählungen.

Hardware

Neben meiner AWTRIX Smartclock, dem kleinsten Laserdrucker der Welt und dem Umstieg auf einen Ultrawide Monitor im Home-Office gab es weitere Anschaffungen.

Steam Deck OLED mit Death's Door
Steam Deck OLED

Nachdem ich meinen Steam Deck 64 GB verkauft hatte, erlag ich der Versuchung, das Gerät für Retro-Spiele erneut zu erwerben. RetroArch ist mein meistgespielter Titel auf dem Deck, und die Spiele sehen auf dem leicht größeren OLED-Display fantastisch aus. Vor allem der 90 Hz Modus des Bildschirms eröffnet neue Möglichkeiten wie 45 FPS „locked“ zu spielen. Aber auch die bessere Akkulaufzeit, das geringere Gewicht und Lautstärke waren Gründe den Schritt zum Upgrade zu gehen.

Resident Evil 4

Das Spiel hat mich nicht so fasziniert wie bei seinem ursprünglichen Erscheinen für den GameCube. Es wurde per Family Sharing angespielt, aber ein erneutes Durchspielen war nicht reizvoll. Das Remake von Resident Evil 2 fand ich deutlich ansprechender.

Lies of P

Musik

Domiziana

Entdeckt durch das ZDF Magazin Royal habe ich ihre Lieder rauf und runter gehört. Es weht ein Hauch von Eurodance durch die Beats. Egal, ob“ Ohne Benzin“, „Amore“ oder Song „S.O.S.“ mit Blümchen. Ich liebe sie alle.

Domiziana Medley bei Jan Böhmermann.

„Letzte Kippe an der Costa, auf Boxen im Parkplatz
Die Sonne gеht unter und mit ihr das High.“

„Amore“ von Domiziana.

FM Attack

Ich höre viel (zu viele) Videospiel-Soundtrack auf Spotify. Die Musik von FM Attack wie „City Lights“ hört sich so an, als wäre direkt aus einem Spiel entschwunden. Ist es aber nicht. Herrlich entspannend.

Mehr Blogartikel

2023 war ein bedeutendes Jahr für MarcTV. Mein Blog erhielt in der ersten Jahreshälfte besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege von mir, was sich in gestiegenen Leserzahlen durch Google widerspiegelte. Ganze 61 Artikel habe ich in der Zeit veröffentlicht. Ein Wandel zeigte sich jedoch in den Kommentarbereichen. Sie erreichten nicht mehr die lebendige Interaktivität von einst, was ich einerseits bedauere, andererseits aber auch verstehe. Kommentare in Blogs wirken heutzutage wie ein Relikt aus einer anderen Zeit. Daher überlege ich, sie möglicherweise bald ganz zu deaktivieren. Zudem habe ich das Blog weiter auf das Wesentliche konzentriert. Dank der Flexibilität von Gutenberg war dies mit nur wenigen Klicks möglich. Über das Endergebnis bin ich äußerst zufrieden.

Wir sehen uns im neuen Jahr 2024!


Beitrag veröffentlicht

in

, , ,

von

Kommentare

4 Antworten zu „Mein Jahresrückblick 2023: Fitness, Literatur, Serienhighlights, KI, Spiele und mehr“

  1. Avatar von Denise
    Denise

    Schöner Jahresrückblick, Marc. :) Sehr interessant, womit Du Dich sonst noch beschäftigt hast. Bin auf Deine Inhalte in 2024 gespannt!

  2. Avatar von Mario L
    Mario L

    Sehr tragisch mit Baldur’s Gate! Nach 20 Jahren mal wieder ein richtig gutes RPG, wo es ansonsten nur Action-RPGs gab. Mit Party, echten Entscheidungen, Bärensex (so man denn will) und allem drum und dran – und du findest den Zugang nicht.
    Vielleicht musst du es erst einmal mit dem ersten oder zweiten Divinity von den Larian Studios versuchen, um auf Tuchfühlung mit CRPGs zu kommen (ich vermute mal, dass dir das ganze Genre ein wenig fremd ist). Oder sowas wie Pillars of Eternity, wo sich die Party auch langsam aufbaut. Sind aber natürlich alles keine Titel, wo es um schnelles Knöpfedrücken o.ä. geht.

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Frohes Neues Mario! Für mich waren Spiele schon immer Spiele. Ich muss in keine Rolle schlüpfen oder so. Ich ärgere mich eher, dass es nicht so viel Action-RPGs oder Action-Adventures gibt. Noch habe ich aber BG3 nicht ganz aufgegeben. Ich verstehe halt nach wie vor nicht, was das Spiel von mir will.

    2. Avatar von Mario L
      Mario L

      Ach ja, frohes Neues natürlich auch noch! :)

      Ich finde es gibt fast nur Action-RPGs bei den großen Produktionen. Zumindest, wenn man den Begriff etwas weiter fasst. Ich will auch nichts gegen derlei Spiele sagen, spiele das selbst ja immer wieder gerne. Aber innovativ finde ich das eben nicht gerade beim Gameplay. Ich würde dabei quasi alles zusammenfassen unter den Titeln, die ich am besten mit dem Controller spiele und die auf A „springen“ haben :-D Meist dann aus 3rd Person gespielt. Egal, ob Batman, Red Dead Redemption, GTA, Horizon Zero Dawn oder Tomb Raider. Alles irgendwie dasselbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert