Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

26.291 Antworten auf „Spiele: Konsole vs. Computer“

  1. Sind jetzt eigentlich mal bezahlbare native HDR Gaming Monitore angekündigt? Irgendwie ist es verdammt ruhig geworden um HDR auf dem PC, während das auf Konsolen mittlerweile Standard geworden ist.
    Man hat den Eindruck, dass 4k und HDR auf dem PC noch gar kein Thema ist.

    1. Nein interessiert niemand, weil man sich am PC auf wichtige spielerisch relevante Sachen konzentriert wie FPS. Von mehr FPS habe ich etwas, von gefakedem HDR wenig. Da kann ich auch ein Shader Injector laufen lassen.

    2. Halt. HDR kostet im Normalfall keine Rechenpower und steht somit nicht in Konkurrenz zu den fps. HDR gibt es einfach kostenlos obendrauf und hievt das Spiel optisch in ganz neue Dimensionen. Auf fps musst du gar nicht verzichten.

      Selbst im Privatfernsehen fangen die ersten Anbieter um auf 4k und HDR umzustellen. Das ist die Zukunft:

      Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD Plus, sagt zum Ausbau des Angebots: »UHD ist im Massenmarkt angekommen und HDR ist quasi das Sahnehäubchen dieser Technologie. Im ersten Quartal 2019 werden über 10 Millionen UHD-fähige TV-Geräte in den Wohnzimmern stehen. Nun wächst auch das Angebot an UHD-Inhalten rasant. Von dieser dynamischen Entwicklung profitiert vor allem eine Gruppe: unsere Zuschauer.«

      Gerade die Erweiterung um HDR ermöglicht herausragende Verbesserungen in der Bildgestaltung, die von vielen Experten sogar höher gewichtet werden als die reine höhere Auflösung.

      Auch auf Netflix gibt es bereits viele HDR Inhalte. Es sieht einfach wesentlich realistischer aus als altes SDR Material.
      Mich stört auch, dass Red Dead Redemption 2 kein HDR. Die Grafik ansich ist Nextgen (bis auf Innenräume) aber es fehlt das Sahnehäubchen, der realistische Kontrast. Wahrscheinlich deshalb, weil das Spiel schon sechs Jahre in der Entwicklung ist.

      Du weißt gar nicht, was du ohne HDR verpasst. Das ist wirklich die beste technische Innovation in diesem Jahrzehnt.

    3. Es dürfte daran liegen, dass die Technik bei unter 49 Zoll noch zu teuer in der Produktion ist. Bei Fernsehgeräten gibt es aus diesem Grund erst ab 55 Zoll aufwärts HDR.
      HDR wird aber irgendwann auch bei PC Monitore Standard werden denke ich.

    4. Ich antworte mal im richtigen Strang.

      Alles kostet Rechenpower

      Falsch. Computer Base hat getestet. Mit einer AMD Karte hat man in den meisten Spielen keinerlei Performance Verlust bei aktiviertem HDR. In einigen wenigen Titeln liegt der Performance Verlust bei bis zu 10%.
      Bei den Nvidia Karten zeigt sich ein anderes Bild. Hier haben alle Spiele einen Performance Verlust von 10 – 30%.
      Bei den Konsolen hat kein einziges Spiel Performance Verluste bei aktiviertem HDR. Einfach mal bei Digital Foundry vorbeischauen oder gamesindustry.biz mitlesen.

    5. Normalerweise kostet HDR keine Performance da die Spiele schon seit Jahren im 10 Bit/Farbkanal programmiert werden. Es gab nur noch keine Endgeräte die das auch anzeigen konnten.
      Die Grafikeinheiten müssen zusätzlich eigentlich gar nichts berechnen.
      Wir reden hier technisch gesehen nur über einen höheren Kontrast, für die Anzeige des höheren Kontrastes ist allein der angeschlossene Bildschirm verantwortlich. Man spart ja auch keine Performance ein wenn man eine alte PAL Röhre ohne Farben anschließt.
      Die Performance Probleme am PC gibt es in der extremen Form auch nur mit Nvidia Karten, AMD läuft sehr viel besser und die Konsolen mit AMD Karten machen gar keine Probleme.

    1. Halt. HDR kostet im Normalfall keine Rechenpower und steht somit nicht in Konkurrenz zu den fps.

      Genau, du hast das perpetuum mobile erfunden. Alles kostet Rechenpower, es wird schliesslich nicht hin gezaubert. Und aufs ganze Bild 10bit pro Pixel anstatt 8bit zu berechnen kostet sehr simpel einfach 20% Rechenpower von dem was für die Rohpixel Berechnung nötig ist. Simple Mathematik. Aber bei den Konsolen wird wohl einfach am LOD gedreht und schon merkt es der Konsolenspieler der so weit vom Bild weg sitzt nicht. Darum funktioniert ja auch angeblich 4K von Geisterhand.

    2. Dann soll Marc mal eine vernünftige Formatierung einführen, wo man diese auch klar erkennt. Und darum zitiere ich. Wie gesagt, alles kostet Rechenpower. Man kann dafür explizit eine eigene Hardware vorsehen, aber gratis ist es nicht.

    3. Man erkennt es ganz klar daran, dass bei einem neuen Strang ein größeres Profilbild vorhanden ist. Außerdem ist unter jedem Beitrag ein antworten Button. Das heißt: Wenn du einen bestimmten Beitrag liest und darauf antworten möchtest, brauchst du einfach nur den entsprechenden Antworten Button drücken. Du drückst anscheinend wahllos auf irgendwelche Antworten Buttons.

      Auf das Thema bin ich in dem richtigen Strang eingegangen. Bitte dort antworten, wenn du etwas mitteilen möchtest.

    4. 91 Mio verkaufte PS4 Konsolen und nicht mehr weit davon entfernt 1 Milliarde Spiele verkauft zu haben. Krass.

      Schon unfuckingfassbar. Die PS4 ist sogar etwas erfolgreicher als die PS2 in den ersten fünf Jahren.

    5. Nein leider merkt sich Marc-TV oft die Login Daten nicht. Dann muss man den Text den man schon geschrieben hat in den Zwischenspeicher hauen, nochmals anmelden, nochmals auf Antwort drücken (und das vergessen ich dann ganz gerne) und dann den Text einfügen.

    1. Ja sehr liebevoll gestaltet das Game. Es fehlen aber noch weitere Details zB tritt ein Pferd einen hinten weg wenn man dahinter steht oder es kackt einfach mal gepflegt.

    2. oder das pferd macht was ganz verrücktes in einem rockstar spiel und sagt was auf deutsch. da sollten die sich mal lieber mit befassen.

    3. Das zeigt genau das Problem was ich letztlich ansprach. BF5, COD Black Ops 4, Fallout 76, AC Odyssey und viele Tripple A Titel erfüllen nicht mehr die Erwartungen der Geldgeber. So schnell EA Aktie vor Monaten gestiegen ist, umso mehr fällt sie nun extrem. Und ja es sind genau all die Titel betroffen welche ich bewusst nicht gekauft habe. Ich finde das ein sehr gutes Zeichen, dass man nicht mehr jeden Mist den Leuten andrehen kann, egal ob von einem grossen Verlag oder guter Grafik, aber schlicht seelenlos als Spiel.

    4. Du scheinst keine Aktien zu haben, oder? Dass die EA Aktie gesunken ist, liegt doch nicht an den Spielen. Einfach mal den DAX, den DOW oder den Weltindex verfolgen. Das was in den letzten Wochen passiert ist, war eine längst überfällige Börsenkorrektur.

      Aktien musst du immer über einen längeren Zeitraum betrachten, z.B. die letzten zehn Jahre, oder aber mindestens fünf Jahre. Zur Einführung der aktuellen Konsolengeneration lag die EA Aktie bei nur 18€. Jetzt liegt sie trotz Börsenkorrektur bei 77,50€, das ist eine Steigerung von über 400%.
      Die Börsen erholen sich zurzeit auch wieder und die EA Aktie ebenso.

      Die Spiele verkaufen sich weiterhin schwindelerregend gut. Auch hier gibt es überhaupt keine Anzeichen auf eine Trendwende. Dass du unzufrieden bist mit der Situation, wissen wir. Aber das ist nunmal nicht die ultimative Wahrheit für alle.

    5. Es gibt sich Leute auf YouTube, die behaupten, die Mondlandung hätte nicht stattgefunden und die Anschläge vom 11.09 wären frei erfunden.
      Ungefähr auf diesem Niveau ist das von dir verlinkte Video.

    6. Tja, die Fakten hier sind aber nicht erfunden. Kann jeder selber im Aktien Ticker nach kontrollieren. Und ja es gibt Korrekturen immer Ende Jahr, aber nicht in dem Ausmass und übergreifend über eine Branche ohne einen Grund!

    7. Du verstehst an der Stelle die Zusammenhänge nicht.
      Wenn der Weltindex um 15% abrauscht, warum sollen dann nicht auch EA, Ubisoft oder Activision abrauschen? Das ist doch dann völlig normal. Google und Amazon, eigentlich alle großen Konzerne weltweit, sind abgerauscht.

      Diejenigen Aktien, die stärker als 15% runtergegangen sind, sind die Jahre davor auch deutlich mehr als 7% (Durchschnitt) im Jahr gewachsen. Da ist es völlig normal, dass in diesen Fällen die Korrektur dann entsprechend stärker ausfällt.

      Und nochmal: Aktien musst du langfristig betrachten und nicht nur für einen Zeitraum von zwei Monaten. Wenn du heute Aktien kaufst und die Anlage zehn Jahre hälst, werden immer wieder mal Korrekturen vorkommen, aber im Durchschnitt wächst deine Anlage um 7% im Jahr. Nach zehn Jahren hast du dein Investment verdoppelt. Im Durchschnitt.
      EA ist allerdings deutlich stärker gewachsen. Wer vor fünf Jahren investiert hat, der hat nicht 7% Wachstum pro Jahr gehabt, sondern insgesamt 400% in den letzten fünf Jahren. Und das nach der Korrektur. Um die EA Aktionäre musst du dir keine Sorgen machen. Da haben sich dumm und dämlich verdient.

    8. Er rauschte aber bei EA, Ubisoft, Take 2, Activision-Blizzard jeweils um 40 bis 50% herunter und nicht nur um 15%! Oder glaubst du all die Aufruhr im Tripple A Bereich kommt einfach so? BF5, COD Black Ops 4, Madden 19 usw. alle diese Titel blieben weit hinter den Erwartungen zurück, alle wollten Fortnite Konkurrenz machen, ein Spiel welches in wenigen Monaten 3 Milliarden erwirtschaft hat bei einem Unternehmen mit nur 150 Leuten! Bei Blizzard war es das Debakel um das Mobil Diablo und nun folgte das Verlassen des letzten Studio Gründers, weil man sich mit Activision Vorstand zerstritten hatte (mehr Loot Boxen). Dasselbe hat zum Bruch zwischen Bungie und Activision gesorgt (wahrscheinlich auch wegen den Lootboxen Pläne), gleichzeitig verkauft sich ihr Zugpferd COD von Teil zu Teil immer schlechter. Für den Konzern sieht die Zukunft nicht rosig aus. Ich behaupte wir werden weiter beobachten können wie Tripple A Studio Sterben weiter geht. Krass ist vor allem wie bei Take 2 nicht mal Red Dead Redemption 2 den Verlag nicht aus der Misere retten konnte.

    9. Er rauschte aber bei EA, Ubisoft, Take 2, Activision-Blizzard jeweils um 40 bis 50% herunter und nicht nur um 15%

      Liest du meine Beiträge nicht? Das habe ich dir doch erklärt. Vielleicht verstehst du es anhand folgender Zeiträume:

      EA ist in den letzten 12 Monaten um 19,65% gesunken und in den letzten fünf Jahren um 317% gewachsen.
      Der Weltindex ist zwar nur um 8,26% in den letzten 12 Monaten gesunken, allerdings auch nur um 30,66% in den letzten fünf Jahren gewachsen.

      Alle Aktien, die überproportional gewachsen sind, schrumpfen auch üblicherweise überproportional viel in einer Korrektur. Das ist völlig normal.
      Die EA Aktie ist seit dem Tiefstand der Korrekur (27.12.18) schon wieder um 10% gewachsen. Der Weltindex nur um 5%. Also alles in einem ganz normalen Rahmen, wenn man die Logik versteht.

      Ich behaupte wir werden weiter beobachten können wie Tripple A Studio Sterben weiter geht.

      Aber nur auf dem PC. Auf den Konsolen verkaufen sich diese Spiele so gut wie nie zuvor.
      Red Dead Redemption 2 hat sich bereits 18 Mio. mal alleine in der physischen Version verkauft. Dazu kommen mindestens weitere 12 Mio. Downloads.

    10. @JTR bei aller Liebe, aber von Wirtschaft verstehst du gar nichts.
      Den einzigen Trostpflaster den man dir geben kann ist der, dass solche Leute wie du sehr wichtig für den Aktienmarkt sind. Ohne Panikverkäufe von Leuten die schnell nervös werden gäbe es keine besonders günstigen Einstiegsmöglichkeiten für kluge Anleger.

      Wie du auf das schmale Brett mit Take 2 kommst ist auch unklar. Wer für 7 Jahre Basketball über 1 Milliarde US-Dollar zahlt, der ist mehr als nur solvent.

    11. Bei Blizzard war es das Debakel um das Mobil Diablo

      Was für ein Debakel? Den paar hundert Fanboys die gerade versuchen im Internet den Aufstand zu proben, stehen viele Millionen Leute gegenüber, die sich auf die Mobile Variante freuen. Ganz offensichtlich lohnt sich eine PC Version einfach nicht mehr.

      Aber das, was du da gerade an deinem PC voll miterlebst, das ist bei den Konsolen völlig anders. Allein im Oktober 18 ist weltweit knapp 90% mehr Umsatz mit Tripple A Titeln gemacht worden als im Oktober 2017.

    12. Und trotzdem bessere Ergebnisse liefert als der PC. 4k ist beim PC noch gar nicht angekommen, HDR kommt auch nicht so recht ins Rollen. Beides immens wichtig für ein sauberes Bild und einer realistischen Ausleuchtung.
      Kürzlich noch eine Statistik dazu gesehen. Nur 1,8% der PC Spieler spielt in 4k und der überwiegende Teil kann das nicht ohne Probleme mit der Performance.
      Warum kann das selbst eine PS4 pro? Genau weil die Spiele optimiert wurden.

    13. Du hast das Video nicht gesehen. Doch eine GTX-1060 kann meist eher 4K als eine Xbox One X und hat meistens auch grafisch die Nase vorn. Der Video straft dich eben Lügen.

    14. Irgendwie bist du wieder im falschen Strang. Hier ging es eigentlich um Red Dead Redemption 2. Innerhalb dieses Strangs hast du dann das Thema Aktienkurse von EA gebracht und als du das Thema nicht verstanden hast, kommt erneut ein Themenwechsel mit einem Video auf YouTube.
      So ist es doch wirklich unübersichtlich. Wenn du etwas Neues diskutieren möchtest, dann mach doch bitte ein neues Thema auf. Da dieser Strang nun unübersichtlich ist, mache ich gleich das Aktienthema in einem neuen Strang auf. Bitte ausschließlich dort etwas zu diesem Thema schreiben.

    15. Liess mal den Titel des Artikels, das ist kein Red Dead Redemption 2 Blogbeitrag. Du liegst also falsch.

      Doch ich habe das Thema Aktienkurs verstanden, denke mehr als ihr. 50% Kurskorrektur in einer Branche ist mehr als was normal ist. Es ist ein Alarmzeichen, eigentlich für jeden der sich in so etwas auskennt! All deine Aspekte werden in besagten Vlog mit berücksichtigt.

    16. In diesem Strang ging es aber um Red Dead Redemption 2. Das weiß ich, weil ich diesen Strang selbst eröffnet habe.
      Zum Thema Aktien: Bitte unten in den richtigen Strang schauen.

  2. Die EA Aktie ist heute erneut um 3,88% gestiegen. Seit dem Tiefsstand während der Aktienkorrektur (67,53€) ist die Aktie innerhalb von nur einem Monat auf 81,60€ geklettert. Ein Plus von 21%.
    Dies nur als Info für die Nicht-Börsianer, weil hier falsche Infos verbreitet wurden. Die Spiele haben damit wenig zu tun. Es gab eine deutliche Korrektur im gesamten Weltmarkt und einige Gewinnmitnahmen, die zu einem zusätzlichen Kursrutsch geführt haben. Jetzt wo sich die Märkte wieder erholen, steigen auch wieder die Aktien EA, Ubisoft und Activision.

    1. 50% Kurskorrektur in einer Branche ist mehr als was normal ist

      Nein, du musst die Kurskorrektur in der Relation zu dem Wachstum setzen.
      Gestern habe ich dazu folgendes geschrieben:
      „EA ist in den letzten 12 Monaten um 19,65% gesunken und in den letzten fünf Jahren um 317% gewachsen.
      Der Weltindex ist zwar nur um 8,26% in den letzten 12 Monaten gesunken, allerdings auch nur um 30,66% in den letzten fünf Jahren gewachsen.“

    2. Mal schauen wo sie im nächsten Quartal steht und wie es EA dann geht, wenn ihnen Disney die Star Wars Lizenz 2022 nicht verlängert. Abgesehen vom Aktienkurs, es steht überall geschrieben dass die Erwartungen bei BF5 bei weitem nicht erfüllt wurde (darum in den USA das Angebot an BF Vorbesitzer mit 50% Rabatt schon nach kurzer Zeit). Oder schaue dir an wie Ubisoft AC Odyssey schon nach kurzer Zeit zum halben Preis verscherbelt hat (habs bei Ubi selber für 30 Euro gekauft). Und auch COD Black Ops 4 hat nur schlechte Presse bekommen. Und über Fallout 76 verlieren wir lieber erst gar keine Worte, sorgt aber dafür dass die Fans nun Bethesda als ganzes in Frage stellen: Wie wird das nächste Elderscrolls oder das Starfield, weil die Engine ist immer noch dieselbe, einfach unbenannt, wie bei Morrorwind und total ungeeignet moderne Spiele anzutreiben?
      Von allen Dächern hört man die Krise der Tripple A Industrie pfeifen, nur Klein-Ingo hat Ohrenverstopfung.

    3. Assassins Creed Odyssey ist der bisher erfolgreichste Teil der Serie.
      CoD Black Ops nur schlechte Presse? Das Spiel ist im Durchschnitt mit 85% bewertet worden. Es hat also fast nur positive Presse bekommen.
      Du bist einfach nur unzufrieden und tust so als gäbe es bald keine Tripple A Titel mehr. Das was du auf dem PC miterlebst ist ohne Frage krass und wie schlimm das für dich ist, hast du in deinem Blog im Diablo Mobile Beitrag kundgetan. Statt ein PC Diablo gibt es bald eine Mobile Version und wenige hundert Diablo Fanboys proben den Aufstand während sich 10 Mio Mobile Fans freuen.
      Nur trifft das nicht auf die Konsolen zu. Einfach mal die Verkaufszahlen der Konsolenversionen betrachten. Sämtliche Spiele verkaufen sich richtig gut und die Aktienkurse steigen deutlich stärker als der Weltindex. Wer vor fünf Jahren in EA Aktien investiert hat, hat jetzt mehr als 300% Gewinn. Der Weltindex hat im gleichen Zeitraum nur 30% Gewinn gemacht. EA ist also weit überdurchschnittlich stark gewachsen.

    4. Weltindex VS Technologie Index. Oh Mann wie kann man nur so viele Früchten miteinander vergleichen, da reicht ja der Apfel-Birnen Klassiker nicht mehr. Pressebewertungen schaut kein Mensch mehr an, schaue dir mal die Kundenbewertungen an. Schaue dir an wie viele Bugs COD Black Ops 4 hat (es ist unspielbar, selbst auf der Xbox).

    5. Du redest von Dingen, die du nicht verstehst. Wenn du mit Technologie Index den Nasdaq 100 meinst, dann führt auch das nicht zu einem anderen Ergebnis. Activision, Ubi Soft und EA sind deutlich stärker gewachsen als der Index.

      Pressebewertungen schaut kein Mensch mehr an

      Vor 69 Minuten hast du behauptet, das Spiel hätte nur schlechte Presse bekommen. Das ist widerlegt worden, denn das Spiel hat von der Presse im Durchschnitt 85% bekommen. Dann ist das plötzlich nicht mehr relevant. Es ist immer wieder das gleiche Muster: Erst behauptest du irgendetwas, das in kurzer Zeit widerlegt wird. Wenn du merkst, dass du deine ursprüngliche Behauptung nicht aufrecht erhalten kannst, behauptest du, dass dieser Punkt gar nicht relevant wäre. Welch krude Logik steckt da bitte hinter? Irgendwie vergisst du offenbar jedesmal nach sehr kurzer Zeit (in diesem Fall 69 Minuten), was du behauptet hast. Und jedesmal, wenn du daneben liegst, ist genau dieser Pubkt plötzlich gar nicht mehr relevant. So funktioniert nur keine Diskussion.

      Ich würde in Summe davon ausgehen, dass du einfach nur unzufrieden bist und deshalb ungeprüft irgendwelche Behauptungen raushaust, die wenig mit Fakten, mehr mit Wunschdenken zu tun hat. Da fragt man sich, warum du nicht einfach Warframe weiterspielst. Ist Warframe etwa doch nicht so gut? Unzufrieden bist du ja ganz offensichtlich. Konsolenspieler sind das in der Regel nicht. Das sind ja auch die Plattformen, auf denen sich Tripple A Titel hervorragend verkaufen und dank HDR deutlich besser aussehen als alles in SDR.

    6. Schaue dir an wie viele Bugs COD Black Ops 4 hat (es ist unspielbar, selbst auf der Xbox).

      Schade, dass die PC Version nicht spielbar ist. Auf der Xbox ist das Spiel spielbar. Ich habe es selbst gesehen. Damit auch diese Behauptung widerlegt.

    7. Hier prallen die ganze Zeit Fakten auf subjektives Empfinden aufeinander.
      Aussagen wie

      Schaue dir an wie viele Bugs COD Black Ops 4 hat (es ist unspielbar, selbst auf der Xbox).

      implizieren doch nur, dass JTR sich unbewusst eingesteht, dass die Xbox One X grundsätzlich überlegen ist. Warum sonst die Formulierung „selbst auf der Xbox One X“? Das heißt übersetzt: Selbst die beste Maschine hat irgendein Manko. Die Aussage ist nichts anderes als ein „selbst Cristiano Ronaldo hat schon eine rote Karte bekommen“. Ja kann sein, aber der Verfasser gesteht sich hierbei unbewusst ein, dass es sich um den wohl weltbesten Sportler handelt.

      Hardcore Hater, die heute lieber MOBAs und F2P spielen als weiterhin die geilen Games, nur halt auf Konsolen, die tun mir ziemlich leid. Mal ganz vom zeitlichen Faktor abgesehen. Nicht jeder ist Schüler, Arbeitslos oder Millionär und kann die nötige Zeit in Warframe investieren. Die 1000 Stunden die manche Leute in so ein schlechtes Spiel versenken, die könnten stattdessen arbeiten gehen und das Geld in Activision Aktien stecken. Und wisst ihr wer die fetten Dividenden zahlt? Genau die Leute die sich in WoW wie eine Weihnachtsgans ausnehmen lassen und süchtig nach dem Mist sind und sich dann noch Sorgen um die Aktienkurse machen. Als hätten die Spieler nicht schön genug gezahlt und die armen Aktionäre nicht schon genug vedient.

    8. Nein es impliziert, dass es ebenso wenig auf Konsolen getestet wird, und Konsolenspiele genauso verbugt oder Probleme haben wie PC Spiele. Etwas was übrigens von einem grossen Dienstleister in dem Bereich für die Tripple A Industrie auch bereits bestätigt wurde, ebenso wie vom Xbox Chef, der klar gesagt hat, dass auf Xbox Spiele keine Optimierungen stattfinden, da UWP dafür Sorge, dass derselbe Code auf Xbox wie PC genutzt werden kann, was eben Geld sparen soll. Heisst aber auch wie bei Black Ops 4, dass dann auch beide Versionen gleichermassen von einem unfertigen Produkt betroffen sind.

    9. genauso verbugt oder Probleme haben wie PC Spiele

      PC Spiele sind verbugt und haben Probleme? Da stimme ich dir zu.
      Dass Konsolenspiele genauso verbugt sind, stimmt aber aus einem ganz simplen Grund nicht. Eine Konsole besteht aus einer Hardware, die überall exakt gleich ist. Das ist auf dem PC nicht so, da hat jeder eine individuelle Hardware, was die Wahrscheinlichkeit von Bugs deutlich erhöht. Außerdem ruckeln die PC Spiele in 4k und HDR, denn Nvidia Karten verlieren 30% Performance mit HDR.

      Spielst du jetzt im Jahr 2019 immernoch mit niedriger Auflösung und in SDR? Das sieht doch nun wirklich nicht mehr ansehnlich aus. Optik aus dem Jahr 2006.

    10. Ist doch logisch. Ein Code der nur auf einer einzigen Hardware laufen soll oder auf hunderte von verschiedenen Systemen, das ist ein Riesen Unterschied. Es kommt doch auch häufiger dazu, dass ein Spiel auf AMD Karten gut läuft und auf Nvidia Karten nicht. Oder umgekehrt. Außerdem hat doch die individuelle Rechenpower maßgeblichen Einfluss darauf wie ein Spiel läuft.
      Es ist nicht so wie bei den Konsolen mit fixer und in sich geschlossener Hardware. Auf iPhones laufen diverse Apps auch besser als auf Android Geräten, selbst dann wenn sie stärker sind.

      JTR argumentiert wie ein Hater. Völlig undifferenziert und subjektiv.

    11. Vereinfacht kann man sich das so vorstellen, als wenn am sein Webseiten Frontend nur für einen Fernseher mit dem PS4 Browser optimieren müsste. Der kann zwar nicht viel aber man kann sich 100%ig drauf verlassen dass es so immer läuft. Immer.

      Die selbe Webseite auf zig PCs mit unterschiedlichen Browsern, Auflösungen, OS zum Laufen zu bringen dauert viel länger und benötigt bessere Entwickler.

      Zitat von Marc. Er hat es verstanden.

    12. Welche hunderte verschiedene Hardware? x64 CPU Befehlssatz ist derselbe wie bei den Konsolen, die API von AMD ist dieselbe wie bei den Konsolen, dazu kommt noch eine weitere API, die von Nvidia. Fertig. 2 verschiedene GPU Pipelines anstatt 1. Die Unterschiede zwischen Xbox One, PS4 und Switch sind deutlich grösser.

    13. Okay, jetzt sind wir wieder bei dem Maschinenbauer, der mehr Ahnung haben will, als jene, die tagtäglich nichts anderes tun als Spiele zu entwickeln. Wir können gerne nochmal die ganzen Aussagen von Entwicklern zu genau diesem Punkt durchgehen. Das haben wir zwar schon mindestens 20 mal gemacht, aber ich fange mal mit dem ersten Zitat an:

      Sicher – man kann in einen Laden gehen und einen PC zusammenbauen, dessen Hardware-Spezifikation auf dem Papier besser ist, als die von PS4 und Xbox One, aber das ist nicht die Realität. Konsolen vermeiden all die Performance-Flaschenhälse von PC-Hardware. Sie optimieren, standardisieren und bieten eine wunderbare Betriebsystem-Ebene obendrauf, womit sie in vielerlei Hinsicht überlegen sind.

    14. Allgemeine Meinung bei den Entwicklern ist die, dass ein PC doppelt so leistungsstark wie eine Konsole sein muss um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Zahlreiche Studios haben das in diversen Interviews erläutert u.a. die Metro Macher, Ubisoft, EA und John Carmack.

      Probiert einfach mal mit einem Mittelklasse PC aus dem Jahr 2012 ein aktuelles Spiel zu spielen. Wenn das Spiel überhaupt starten sollte, wird es unterirdisch schlecht laufen, weit unter PS4 Niveau. Auf der PS4 laufen die Spiele so gut, weil die Entwickler die Hardware in- und auswendig kennen und die Software nur auf dieser einen Hardware laufen muss (okay mit der Pro wären es 2). Und nicht etwa weil die Hardware so toll ist, die schon sechs Jahre alt ist. Das ist jahrelange Erfahrung und mit der Hardware. Die Fachkompetenz infrage zu stellen wenn man selbst noch nie ein Spiel entwickelt hat, ist grenzwertig.

      Ein anderes Beispiel wären die neuen Konsolen. Auf der Pro und der X laufen Spiele oft in nativer 4k Auflösung mit oft hoher bis Ultra Detailstufe und entweder mit 30 oder 60 Frames, das wäre mit einem vergleichbaren PC undenkbar. Oder nehmen wir HDR und Nvidia als zusätzlichen Flaschenhals als Beispiel. Auf dem PC gehen bis zu 30% Leistung zusätzlich drauf nur weil HDR aktiviert wird und Nvidia zu blöd ist das Problem in den Griff zu kriegen. Auf den Konsolen macht es leistungstechnisch keinen Unterschied ob HDR ein- oder ausgeschaltet bleibt.

      Das sind insgesamt auch die Gründe warum fast kein PC Spieler mit 4k spielt und sich HDR nicht durchsetzt. Es läuft einfach noch nicht rund, es fehlen immer noch einheitliche Standards und es gibt immer noch zuviele Fehlerursachen.

    15. Der PC ist nicht mehr die Plattform für hardwarehungrige und teure Spiele. Dafür sind die Konsolen einfach zu gut geworden mit 4k Grafik und HDR Darstellung. Meine Versuche mit meinem 2017 Rechner mit einer immerhin GTX 1080 Grafikkarte an Bord Spiele in 4k zu rendern sind krachend an der framerate gescheitert. Ein viel zu dunkles Bild bei HDR, verursacht weil mein Monitor angeblich ein HDR Monitor ist der aber einfach nicht die erforderlichen Helligkeitswerte erreicht, runden das Misslingen ab. Bei einer Konsole ist das alles aufeinander abgestimmt. Einfach den passenden Fernseher kaufen, Stöpsel der Konsole rein und losdaddeln.

      Wer Spiele dieser Art spielen möchte, sollte das auf einer Konsole tun.
      Wer dagegen Strategie, MOBA und Indiegames mag, der sollte das auf einem PC tun, der zudem mit verhältnismäßig schwächerer Hardware noch seinen Dienst tut. Bei den aktuellen Grafikkartenpreisen die trotz Bitcoin Absturz nicht sinken wollen, ist das eine nice Sache.

    16. Sicher – man kann in einen Laden gehen und einen PC zusammenbauen, dessen Hardware-Spezifikation auf dem Papier besser ist, als die von PS4 und Xbox One, aber das ist nicht die Realität.

      Ah doch wie reale Beweise von diversen Hardware Spezialisten zeigen. Das Video oben ist nur eins, PC Gamer USA hat das auch schon gemacht, mit ein paar Dollar mehr haben sie locker eine PS4 geschlagen. Es gibt auch in der Spielindustrie viel Quereinsteiger und Manager die von der Materie null Ahnung haben und wo Hardware Nerds wirklich mehr Ahnung haben als der angebliche Spezialist.

      Wie gesagt für eine Xbox One X braucht es eine GTX-1060 um gleich zu ziehen. Eine GTX-1080 wie ich sie habe, zersägt jede Konsole um Faktoren.

    17. Dumm nur, dass der PC Spieler kein einziges Spiel in 4k ruckelfrei erleben kann, während das eine Xbox One X hinbekommt. Bei dir ruckelt es ja selbst in 1440p bei The Crew 2 und es läuft ohne HDR. Würdest du HDR hinzuschalten kommen nochmal bis zu 30% Einbuße hinzu, weil deine 1080 einfach schlecht ist was HDR betrifft.

      Aber du scheinst wirklich wieder vergessen zu haben, dass wir das schon hatten. Eigentlich mehrfach schon, so ca 15 mal bestimmt. Okay, dann das zweite Zitat von den METRO Entwicklern zum 16. mal:

      „In der Praxis aber wird man seiner Ansicht nach das Doppelte an Leistung im Vergleich zu einem ähnlichen PC-Setup herausholen können. Das liegt an der fest vorgegebenen Plattform, den Optimierungsprozessen auf ein Hardware-Setup und letztendlich auch am direkten Zugriff auf die Hardware.“

      Und ich denke schon, dass die Metroentwickler, die tagtäglich nichts anderes tun als Spiele zu programmieren, sich damit auskennen. Es ist nunmal nicht das gleiche, eine fest verbaute einheitliche Hardware zu haben oder eine offene Hardware mit unzähligen unterschiedlichen Komponenten.

  3. Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

    Und im Jahr 2018 sieht das so aus

    PC

    Konsolen

    Schon irgendwie gruselig. Der Konsolenmarkt wächst und der Anteil an Micropayments ist in einem absolut gesunden Verhältnis.
    Am PC schrumpfen insgesamt die Verkäufe und die Micropayments laufen völlig aus dem Ruder. Wie kann man sich da noch wohl fühlen?

    Ja das ist nur Deutschland. Aber Deutschland galt früher mal als PC starkes Land. Immer weniger interessieren sich auf der Plattform für Tripple A Spiele.

  4. PC ist und bleibt beliebteste Plattform für Entwickler:

    As for platforms, PC is still dominant, with 66% of respondents currently developing for it. Smartphones and tablets were the next most common platform at 38%, followed by PlayStation 4 and Pro (31%), Xbox One and X (28%), and Macs (20%). Though the Switch trailed at 18%, interest in developing for the handheld hybrid was up year-over-year. 16% of respondents said they were making their next project for current and as-yet unannounced platforms, while 2% said their next game would be exclusively for unannounced platforms.

    1. Aber nicht bei den Entwicklern, die hochwertige Tripple A Titel entwickeln. Das scheinst du auch im Jahr 2019 nicht zu begreifen. Schlechte Hinterhofentwickler, die die miesen Steam Indiespiele entwickeln sind weder relevant noch ein positives Argument für den PC. Das ist ein Armutszeugnis, mehr aber auch nicht.

    2. Hier einmal Kommentare von echten PC Spielern, die in der Lage sind diese Umfrage inhaltlich zu verstehen:

      Man könnte auch schreiben: Amiga beliebteste Entwickler Plattform.
      Ändert nichts dran, dass auf allen anderen Plattformen deutlich mehr Titel verkauft werden und Geld einbringen.

      Bei Millionenschweren „AAA“ Produkten sieht die Sache aber wohl offensichtlich anders aus als bei der Flut an Indie-Entwicklern. Außerdem bin ich mir sicher, dass die Japaner, die im übrigen neben den USA wohl die signifikantesten Entwickler von Videospielen und absolute Konsolenverfechter sind, wohl nicht gefragt wurden.

      Ich bin doch immer wieder Verwundert wie irgendwelche News einfach ungefiltert und gedankenlos hin und her kopiert werden. Nach Qualitätsjournalismus muss man heutzutage mit der Lupe suchen.

      Der PC ist halt ein Mittel zum Zweck und primär ein Arbeitsgerät – welch Wunder dass er dann bei >Entwicklern< beliebt ist xD Ich frage mich nur wenn der PC ja sooo beliebt ist, wo bleiben dann mal EXKLUSIVE Spiele mit High End-Technik/Optik die mal zeigen was so eine RTX 2080Ti wirklich drauf hat?

      Nachzulesen auf Gamestar

      Mal davon abgesehen, dass das wieder ein sinnloser Clickbait Artikel ist, finde ich es schade, dass JTR sowas nicht versteht. Er liest irgendetwas und zieht daraus dann falsche Rückschlüsse, die die meisten anderen, die die Zusammenhänge verstehen, nicht ziehen.

    3. Ich frage mich ob Jtr das ernst meint. Vielleicht will er einfach nur provozieren. Das was er da wieder glaubt aus dem Hut zaubern zu können und als kriegsentscheidend hinstellt ist wertlos.
      Warum? Steht in den ganzen Kommentaren unter dem Artikel von Leuten, die weiter als von 12 Mittag blicken können und auch mal kritisch hinterfragen. Mit vier YouTube Abonnenten und ausschließlich Hater in den Blog Kommentaren sollte man sich mal selbst hinterfragen.

    4. Die schlechte Qualität ist zur Zeit eher etwas was Tripple A Entwickler für sich gepachtet haben. Die Welle von Tripple A Titel zu Weihnachten war von Schrott geprägt (Black Ops 4, Fallout 76 etc.). Ein Indie Spiel mit derart vielen Bugs ist mir zum Beispiel noch nie unter gekommen. Klar es gibt viele Indie Spiele, aber die Premium Klasse der Indie Spiele die auch entsprechend Aufmerksamkeit von Presse und Spieler bekommt und die man dann auch wirklich spielt, liefert deutlich bessere Qualität ab. Und genau darum sieht man auch bei den Konsolen immer mehr von diesen Titel im Shop.

    5. Das haben wir doch schon vor zwei Wochen gehabt. CoD BO4 hat sehr gute Kritiken bekommen und verkauft sich immer noch unfassbar gut. Das Spiel ist gewohnt gut. Und dass du recht merkwürdige Ansichten vertritt, sieht man schon an deine Meinung zu Tomb Raider, das nun wirklich spielerisch unspektakulär war. Allein die Grafik war Bombe, wenn man in 4k und HDR spielt. Von daher kannst du so oder so nicht objektiv beurteilen, was gut oder schlecht ist.

      Was hat dein Beitrag außerdem mit dem Thema zu tun? Hier ging es um eine lächerliche Umfrage unter 4000 Entwicklern. Du hast an der Stelle den Zusammenhang gar nicht verstanden, diverse andere PC Spieler in den Kommentaren aber schon. Umso erschreckender mit welchem Clickbait Schrott die ganzen Spieleseiten, die seriös sein wollen, auftrumpfen wollen.

    6. Das haben wir doch schon vor zwei Wochen gehabt. CoD BO4 hat sehr gute Kritiken bekommen und verkauft sich immer noch unfassbar gut.

      LOL:
      Gekaufte Presse Bewertungen zählen für mich schon lange nicht mehr, was der Kunde sagt ist ausschlaggebend. Hohe Verkaufszahlen machen kein gutes Spiel, sonst ist MMO und MOBA und Mobil das beste was unsere Industrie objektiv zu bieten hat oder anders: Fortnite das beste Spiel aller Zeiten. Willst du das unterschreiben?

    7. Und wieder versuchst du dich herauzumanövrieren. Und mal wieder das typische JTR Muster, das sich ständig wiederholt: erst behauptest du etwas, die Behauptung wird dann kurzerhand widerlegt und dann ist die ursprüngliche Behauptung plötzlich gar nicht mehr so wichtig. So auch jetzt wieder:
      Vor zwei Wochen hast du hier behauptet, dass die Presse das Spiel schlecht bewertet hat. Wenn man dann das Gegenteil belegt, zauberst du den nächsten Joker aus dem Hut und behauptest einfach, dass dich Pressebewertungen nicht interessieren und das die alle gekauft sind. Wie kommst du denn dann bitte auf die ursprüngliche Behauptung?

      Hohe Verkaufszahlen machen sehr wohl ein gutes Spiel, zumindest wenn man nicht subjektiv sondern ein objektives Kriterium als Grundlage heranziehen möchte. Du argumentierst immer nur subjektiv. Verkaufszahlen sind dagegen etwas objektives, etwas messbares.

      Fortnite ist in der Sparte F2P sicherlich das erfolgreichste und damit beste F2P Spiel. Du bist nur wieder dabei Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Weil sich Gülleanhänger besser verkauft haben als Kosmetikartikel, ist das eine doch nicht besser als das andere, weil völlig unterschiedliche Zielgruppen vorhanden sind. Du sagst die ganze Zeit sinngemäß: Alkohol ist besser als Milch, weil sich Alkohol besser verkauft, anstatt an der Stelle rational einordnen zu ordnen, dass beides zwar Getränke sind, aber völlig unterschiedliche Zielgruppen betrifft und damit nicht vergleichbar sind.
      Entweder verstehst du das nicht, weil du es tatsächlich nicht begreifst (wobei das eigentlich nur Leute nicht begreifen, die wenig bis gar nichts mit Videospiele am Hut haben), oder aber du willst es nicht verstehen. Beides ist gleich schlecht und der Diskussion nicht förderlich.

    8. Mal das nächste Beispiel Metro Exodus. Das Spiel wird auf Konsole mit nativer 4k Auflösung und HDR laufen. 99% der PC Spieler können das nicht. Die spielen fast alle mit niedrigerer Auflösung und ohne HDR.

      Und für die hohe Detailstufe bedarf es laut Computerbild eine 1080Ti/RTX2070 oder RX Vega 64. Für Ultra benötigt man eine 2080Ti. Mit einer 1080 gibt es nur mittlere Details. Die meisten PC Spieler liegen aber noch viel weiter drunter.

      Marc hat hier vor einigen Monaten von Computer Base einen HDR Test verlinkt. Die Redaktion wertete den Optikvorteil von HDR klar höher ein als ein oder zwei Detailstufen.

      Will ich mit einem PC die Konsole in Sachen Detailstufe, Auflösung und HDR schlagen benötige ich eine 2080Ti, einen HDR Monitor (den es in gut wohl immer noch nicht gibt) und ungefähr 5000€ Investition.

      So und jetzt überlegt doch bitte nochmal wer so bescheuert ist und dieses Setting zuhause stehen hat. Nichtmal Leute wie JTR haben so ein Setting zuhause. Er spielt weiter schön mit einer 1080 mit mittlerer Detailstufe unterhalb von 4k/HDR und ist damit wahrscheinlich trotzdem zufrieden. PS4pro und One X Spieler genießen das Spiel aber schon in 4k/HDR und mussten dafür nur 400€ ausgeben.

    9. Ja und die Konsolen haben jeweils mittlere bis niedrige Detaileinstellungen. Das zeigt das von mir verlinkte Video gut. Damit schafft dann eben eine GTX-1060 das was eine Xbox One X schafft. Deine Märchen bleiben eben was sie sind. Rohleistung sagt egal welche Hardware du hast, wie viel Gigapixel du rechnen kannst, Punkt. Pure Mathematik, nichts mit magischen Optimierungen die in der ganzen Industrie nicht mehr gemacht werden, weil dafür keine Zeit und kein Geld mehr vorhanden ist (war Phil Spencers und die eines Qualitätssicherungsunternehmen Aussagen). Seit DX12 und Vulkan und die Konsolen PC Hardware 1:1 ab der Stange verwenden, ist der Vorteil von Konsolen komplett verschwunden. Deine Xbox One oder PS4 sind nichts als Lowcost PCs.

    10. Ja und die Konsolen haben jeweils mittlere bis niedrige Detaileinstellungen

      Stimmt nicht. Digital Foundry testet die Spiele auf Herz und Nieren und es meistens mittlere bis hohe Details und das oft in nativen UHD.
      Du darfst nicht vergessen, dass Konsolen Spiele optimiert werden.

    11. Marc hat hier vor einigen Monaten von Computer Base einen HDR Test verlinkt. Die Redaktion wertete den Optikvorteil von HDR klar höher ein als ein oder zwei Detailstufen.

      Das sehe ich auch so. Zwischen Ultra, hoch und Mittel sind oft nur kleine Unterschiede die kaum ins Gewicht fallen. HDR reisst einen aber echt vom Hocker.
      Bin mal gespannt ob die 2080Ti Besitzer für HDR mit den Details runter müssen. Nvidia scheint ja bei HDR nicht gut zu performen.

    12. Rohleistung sagt egal welche Hardware du hast, wie viel Gigapixel du rechnen kannst, Punkt.

      Dann mach dir bitte einmal Gedanken darüber was Roh bzw. Rohleistung bedeutet. Spiele werden immer noch von Menschenhand entwickelt und hier sind vor allem neben den Programmierfähigkeiten auch die Faktoren Zeit und Geld entscheidend. Ich kann Tetris entwickeln und dabei die Hardware der 2080Ti auf Volllast laufen lassen, wenn ich zu schlecht bin oder mir die Zeit dafür fehlt. Ich benötige mehr Fähigkeiten und mehr Zeit, wenn Tetris flüssig laufen soll.

      Was du anscheinend immer noch nicht verstehst ist folgender Punkt:
      Eine PC Version muss nicht ausschließlich nur auf einer ganz bestimmten fixen und in sich geschlossene Hardware laufen, sondern sie muss auf alle möglichen Konstellationen laufen. Die Programmierung bedarf also mehr Zeit als das gleiche Projekt für eine ganz bestimmte fixe Hardware.

      Am besten nochmal das Beispiel von Marc durchlesen:

      Vereinfacht kann man sich das so vorstellen, als wenn am sein Webseiten Frontend nur für einen Fernseher mit dem PS4 Browser optimieren müsste. Der kann zwar nicht viel aber man kann sich 100%ig drauf verlassen dass es so immer läuft. Immer.
      Die selbe Webseite auf zig PCs mit unterschiedlichen Browsern, Auflösungen, OS zum Laufen zu bringen dauert viel länger und benötigt bessere Entwickler.

      Die Zeit/Budget Regel greift dabei ausnahmslos immer und in jedem Zeitraum. Egal ob ich den Entwicklungsstand nach 50, 500 oder 5000 Arbeitsstunden vergleiche: das Projekt ist bei der geschlossenen einheitlichen Hardware zu jeder Zeit weiter fortgeschritten als bei der offenen Hardware. Bei letzterem benötige ich zwangsläufig mehr Zeit um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Aber genau diese Zeit fehlt meistens im Budget.

    13. Dass die Metroentwickler recht haben, sieht man an den Systemvoraussetzungen des neuen Teils. Auf dem PC wird man mit einer 1060 nur mit niedrigen Details in 30fps und Full hd spielen können.
      Auf Konsole ist das Spiel optimiert und es läuft in 4k mit Mittel bis hohe Details und HDR.

      Um auf dem PC 4k zu bekommen wird die neue 2080 Ti empfohlen. Das aber dann ohne HDR und ohne Raytracing denn beides frisst am PC enorm Performance.

      Die 1080 wird nur für Full hd und mittlere Details reichen. Für mehr benötigt man schon die 1080ti. Und schaltet da mal HDR hinzu was nochmal 15-30% Leistung frisst weil eben nichts optimiert ist. Fakt ist, dass die 1080 dieses Spiel niemals spielbar in 4k mit Mittel Details und HDR berechnen können wird.

      Warum ist die 2080Ti eigentlich so teuer? Der Bitcoin ist weit unter 4000$ und kann als Ausrede nicht mehr zählen. Wenn nur 0,2% der PC Spieler diese Grafikkarte besitzt sollte man an der Stelle nicht von „dem PC“ reden. Die grosse Mehrheit spielt weit unter 1050 Niveau.

    14. Genau darum haben diverse Redakteure geschrieben dass nach eigenen Tests die Hardwareanforderungen von Metro Exodus weitaus geringer sind als was auf der Verpackung steht:

      Wer Metro Exodus in 1080p mit hohen Details flüssig genießen möchte, benötigt eine Geforce GTX 1070 oder Radeon RX Vega 56. Der Titel skaliert auch mit schwächerer Hardware, nach oben hin gibt 4A Games aber teils Unfug an. Was Raytracing erfordert, bleibt vorerst offen.

      Warum ist ein iPhone XS eigentlich so teuer, Konsolen sind doch auch billiger (die Frage lehnt sich an die Dämlichkeit der Frage des Vorredner an und ist daher beabsichtigt).

    15. Dann lies mal richtig, was „hohe Details“ in diesem Fall bedeuten. Wenn die vier Kategorien offiziell in Low, High, Ultra und Extrem genannt werden, dann handelt es sich um „High“ und die mittlere Detailstufe, denn das ist die zweite von vier Detailstufen. Nur weil der Begriff Medium dreisterweise übersprungen wird, heißt das doch nicht, dass es keine mittleren Details gibt.
      Man könnte auch den Begriff Low streichen und die unterste Stufe High nennen und ganz oben einfach noch das Superlativ „Ultraextrem“ draufpacken. Dann ist doch trotzdem die erste Stufe die mit den niedrigen Details.

      Aber krass, dass du darauf hereingefallen bist.

      Die Frage nach dem Preis der Grafikkarten ist berechtigt. Die Preisschraube ist durch den Bitcoin Hype nach oben geschnellt. Du hast hier vor einigen Monaten behauptet, dass die Preise bald wieder fallen werden, sobald der Bitcoin Hype vorbei ist. Das Gegenteil ist eingetreten. Die neuen Karten sind teurer geworden und offenbar sinkt auch nicht der Preis.

      Und nochmal zurück zu Metro: deine 1080 schafft nur die mittlere Detailstufe bei 1080p. Schalte HDR hinzu und es wird bei dir ruckeln, denn deine Karte hat massive Performance Probleme mit HDR.
      Auf der Konsole gibt es HDR kostenlos obendrauf und es läuft in native 4k. Das wird deine Karte nicht schaffen, ganz einfach weil nichts optimiert ist.

    16. Wenn nur 0,2% der PC Spieler diese Grafikkarte besitzt sollte man an der Stelle nicht von „dem PC“ reden. Die grosse Mehrheit spielt weit unter 1050 Niveau.

      98% der PCGH User spielen unter der 1080Ti und da sind ja schon überproportional viele Nerds angemeldet. Bei einem Schwanzvergleich stellvertretend für „den PC“ reden zu wollen und so zu tun, als hätte jeder eine 2080 Ti, funktioniert nicht. Zumal JTR mit einer alten 1080 unterwegs ist, die bei HDR den Geist aufgibt und in Zeiten von HDR und 4k nur als Elektroschrott bezeichnet werden kann. Ebenso der museumsreife SDR Bildschirm. So in vier bis fünf Jahren wird HDR aber auch bei PC Monitoren Standard sein. Spätestens dann wird der typische Hater in jubelstürme ausbrechen, weil er zum ersten Mal HDR genießen kann.

    17. Noch dazu kommt dass Golem Ultra mit Extrem vertauscht. Nicht Ultra ist die höchste Stufe sondern Extrem. Die offizielle Einteilung ist Low – High – Ultra – Extrem. High ist an der Stelle tatsächlich die Bezeichnung für mittlere Details.
      Mal wieder ein Paradebeispiel für absolut schlechten Journalismus.

    18. Mal abwarten ob die 2080 Ti Metro Exodus in native 4k darstellen kann oder ob es nur 4k-DLSS ist, wo das Ausgangsmaterial nur natives WQHD ist.
      Das was Checkerboard Rendering für die PS4 Pro ist, versucht Nvidia nun in PCs zu implementieren. Beides ist ein upscaling, ein Fake.

  5. Ich finde das man sich zuerst auf 4k inkl. HDR konzentrieren sollte und nicht sowas unausgereiftes wie Raytracing was extrem Leistung verbraucht.
    4k bietet einfach ein absolut 100% sauberes und knackigscharfes Bild was mit 1080p oder 1440p Matsche nichtmal im Ansatz möglich ist. Was bringen mir Ultra Details wenn ich bei niedriger Auflösung Flimmern und Matsche im Hintergrund habe. Wer das anders sieht sollte dringend seine Augen untersuchen lassen.
    Sobald das Standard ist kann gerne über weitere Dinge nachgedacht werden sofern genügend Leistung vorhanden ist.

    1. Und dennoch bleibt dein Auge den Regeln der Physik unterstellt, ob ihr das nun glauben wollt (gibt auch Leute die glauben die Erde sei flach) oder nicht. DPI und Abstand sind ausschlaggebend. Das kann man simpel berechnen. Für mein Abstand ist WHQD absolut richtig. Was nützt 4K wenn es nicht nativ berechnet ist, und wenn die Details die es hervorheben würden fehlen, weil man eben die Rechenleistung für Pixel vergeudet, die ihr mit euren Sitzabstand nicht mal seht?
      Und Raytracing ist die Zukunft, nur jetzt muss ich es auch nicht haben, weil es zu teuer ist und nur ein paar wenige Spiele liefern. Dennoch ist es richtig dass jemand die Initiative ergreift. Und einmal mehr ist es Nvidia und nicht AMD welche den Schritt in die Zukunft vorgeben. AMD ist bei den Konsolen nur aus einem Grund verbaut: es ist billig. Besser kann gar keine Rede sein, aber billig. Man bekommt eben, was man bezahlt. Ist man nicht bereit nicht mal 1000 Euro für rechte Hardware auszugeben, bekommt man halt auch nur Lowtech. Denn am Schluss muss jeder Firma noch wirtschaftlich haushalten und kann keine Geschenke machen.

    2. Die Nachfrage nach UHD Inhalten belegt doch, dass die Leute eben doch einen Unterschied sehen.
      Als ich das erste mal ein 4k auf der PS4 pro gesehen habe da war ich überwältigt von der neuen Bildqualität, einerseits wegen der astreinen Bildschärfe und dem nicht mehr vorhandenen Kantenflimmern, andererseits auch wegen dem HDR.
      Und nein, keine Einbildung. Es sind einfach Unterschiede wie Tag und Nacht.

    3. Ist man nicht bereit nicht mal 1000 Euro für rechte Hardware auszugeben, bekommt man halt auch nur Lowtech. Denn am Schluss muss jeder Firma noch wirtschaftlich haushalten und kann keine Geschenke machen.

      In der Xbox One X steckt schon sehr, sehr gute Hardware und die gute Optimierung belegt ja eindrucksvoll was in den meisten aktuellen Games möglich ist: Native 4k Auflösung, kostenloses HDR ohne Performance Einbrüche und regelmäßig mittlere bis Ultra Details.

      Was bekomme ich denn für 1000€ am PC? Ich muss schon 1300€ investieren, nur für die Grafikkarte, um in 4k Metro Exodus spielen zu können. Investiere nochmal 2500€ für einen Gsync HDR Monitor, der dann nichtmal nativ HDR kann, weil kein 10 Bit Panel drin steckt. Die Performance geht dann schon um 20% runter, allein wegen aktivierten HDR. Aktiviere dazu Raytracing und du musst die Auflösung auf 1080p reduzieren. Und das für eine 1300€ Grafikkarte.

      Du mit deiner 1080 hast nichtmal gemerkt, dass du nur in Full HD mit mittleren Details auskommen musst. Für 1440p brauchst du die 1080 Ti. HDR hast du auch nicht (und würde bei dir auch soviel Performance kosten, dass bei dir kein ruckelfreies Spiel mehr möglich ist, die 1080 hat massive Probleme mit HDR), obwohl das die Optik in neue Dimensionen stößt und deutlich mehr bringt als ein oder zwei Detailstufen.
      Du spielst immernoch in niedriger Auflösung und in SDR. Das ist doch nicht Nextgen, das ist Lastgen. Sobald bei dir auch 4k und HDR Standard ist, wirst du das alles auch noch merken.

    4. Wie gesagt eine GTX-1060 entspricht eine Xbox One X. Ich habe aber keine solche Lowend Technik und geniesse richtige Nextgen Grafik. Davon kannst du an der Konsole nur träumen.

      Wie gesagt deine Xbox One X schafft nicht mal ansatzweise das was meine Hardware schafft, nicht mal im Ansatz. Niedrige bis mittlere Grafikdetails sind mir nicht genug, bei mir sind es eigentlich immer ultra Einstellung mit ca. 100 FPS. Deine Xbox One X würde das nicht mal mit 30 FPS schaffen bei meiner Auflösung.

    5. Blöd nur, dass du kein einziges Spiel in 4k ruckelfrei erleben kann, während das eine Xbox One X hinbekommt. Bei dir ruckelt es ja selbst in 1440p bei The Crew 2 und es läuft ohne HDR. Würdest du HDR hinzuschalten kommen nochmal bis zu 30% Einbuße hinzu, weil deine 1080 einfach schlecht ist was HDR betrifft.

      Aber du scheinst wirklich wieder vergessen zu haben, dass wir das schon hatten. Eigentlich mehrfach schon, so ca 15 mal bestimmt. Okay, dann das zweite Zitat von den METRO Entwicklern zum 16. mal:

      „In der Praxis aber wird man seiner Ansicht nach das Doppelte an Leistung im Vergleich zu einem ähnlichen PC-Setup herausholen können. Das liegt an der fest vorgegebenen Plattform, den Optimierungsprozessen auf ein Hardware-Setup und letztendlich auch am direkten Zugriff auf die Hardware.“

      Und ich denke schon, dass die Metroentwickler, die tagtäglich nichts anderes tun als Spiele zu programmieren, sich damit auskennen. Es ist nunmal nicht das gleiche, eine fest verbaute einheitliche Hardware zu haben oder eine offene Hardware mit unzähligen unterschiedlichen Komponenten.

    6. Und die offiziellen Systemvoraussetzungen bestätigen das. Mit der 1060 reicht es nur für Low Details in Full HD mit 30 fps. Die 1080 ist nicht viel besser, die schafft mittlere Details in 1080p, aber ohne HDR.
      Die Xbox One X wird mehr Details und die vierfache Auflösung bieten inklusive HDR. Warum? Richtig, wegen der Optimierung.

    7. Ach Ingo all deine Lügen haben wir mit diversen unzähligen Fakten längst widerlegt. Man muss sich das Grützedetail 4K Bild eine Xbox One X nur anschauen und kann herrlich lachen. Lehn dich weiter aus dem Fenster, irgdendwann fällst du endgültig.

      Und bei mir läuft 4K. Leider will niemand mehr der im 21:9 Cinema Format gezockt hat jemals zu veralteten 16:9 zurück. Gibt es aber ein 5K Gamingmonitor mit G-Sync und HDR greife ich gerne zu. Leider gibt es das nicht. Auch die TVs sind immer noch nicht dort angekommen wo das Kino seit den 50er ist. Und wenn man bedenkt dass 70mm Film 8K Qualität entspricht, dann ist das TV Business sogar sehr weit zurück in der Entwicklung. Und die Konsolen hängen sich ja dieser Branche immer nur hinten an. Eigene Hardware Initiativen kennt man von ihnen überhaupt nicht. HDR hat das Filmbusiness lanciert wie alles was nach hinein von den Konsolen adaptiert wird. Die Konsolen hingen immer technisch hinterher und tun es weiterhin, weil bei den Konsolen die Geiz ist Geil Mentalität der Gelegenheitsspieler die Marschrichtung vorgeben. Ich bin aber weder Gelegenheitsspieler noch armer Schlucker, darum sagen mir Konsolen nichts, sind nette Setop Boxen für Dienste wie Netflix, aber hätte mein Bruder mir keine PS4 gekauft, hätte ich wohl stattdessen ein Smart TV mit Netflix App geholt und auch noch die letzte Konsole in den Estrich verbannt. Spätestens mit dem nächsten TV wird jede Konsole für mich absolut überflüssig. Für das was sie können sind sie überteuert und gibt es bessere Alternativen. So macht für mich PC und Pie3 für OSMC viel mehr Sinn. Die PS4 brauche ich nur für Netflix.

    8. Die offiziellen Systemvoraussetzungen bestätigen das aber. Mit der 1060 reicht es nur für Low Details in Full HD mit 30 fps. Die 1080 ist nicht viel besser, die schafft mittlere Details in 1080p, aber ohne HDR.
      Die Xbox One X wird mehr Details und die vierfache Auflösung bieten inklusive HDR. Warum? Richtig, wegen der Optimierung.

      Deine Fragen sind zudem schon beantwortet worden.

      Folgendes habe ich dazu geschrieben:
      Blöd nur, dass du kein einziges Spiel in 4k ruckelfrei erleben kann, während das eine Xbox One X hinbekommt. Bei dir ruckelt es ja selbst in 1440p bei The Crew 2 und es läuft ohne HDR. Würdest du HDR hinzuschalten kommen nochmal bis zu 30% Einbuße hinzu, weil deine 1080 einfach schlecht ist was HDR betrifft.

      Und hier noch einmal das Zitat der Metro Macher:

      „In der Praxis aber wird man seiner Ansicht nach das Doppelte an Leistung im Vergleich zu einem ähnlichen PC-Setup herausholen können. Das liegt an der fest vorgegebenen Plattform, den Optimierungsprozessen auf ein Hardware-Setup und letztendlich auch am direkten Zugriff auf die Hardware.“

      Und ich denke schon, dass die Metroentwickler, die tagtäglich nichts anderes tun als Spiele zu programmieren, sich damit auskennen. Es ist nunmal nicht das gleiche, eine fest verbaute einheitliche Hardware zu haben oder eine offene Hardware mit unzähligen unterschiedlichen Komponenten.

    9. Ach Ingo all deine Lügen haben wir mit diversen unzähligen Fakten längst widerlegt

      Eine Frage, wer ist hier wir? Du bist der einzige der hier pro-PC kommentiert (wobei ist das wirklich noch pro bei soviel Populismus) und besonders bei dir fehlen mir die angeblichen Fakten.
      Einfach Dinge behaupten sind keine Fakten.
      Welche Fakten haben wir? Es sind Aussagen von Entwicklern zitiert worden, die vom Fach sind. Das sind Fakten.
      Das was du machst sind keine Fakten, du erinnerst eher an das Kleinkind im Sandkasten dem das Sandförmchen geklaut wurde. Und die Kinder, die das Förmchen geklaut haben machen es so unauffällig und geschickt, dass nur du negativ auffällst.
      Vielleicht solltest du auch einfach mal was stehen lassen.

    10. Raytracing ist eine nette Technik, aber solange die nicht auf Playstation 4 und Xbox One umsetzbar ist, werden nur sehr wenige Titel das als kleines Goodie für den PC umsetzen und dabei unter aller Sau performen. Den größten Marktanteil hat die PS4, mit deutlichem Abstand kommt dann die Xbox One und danach der PC.

      Der Anteil des PCs ist zwar durchaus relevant, aber der besteht ja nicht aus 100% Systemen mit diesen Karten, sondern wird eine ganze Weile (deutlich über ein Jahr) brauchen, bis das überhaupt nennenswert ist.

      Für diesen winzigen Teil des Spielemarkts, der so eine extrem teure Karte im Rechner haben wird, lohnt sich ein Spezialfall schlichtweg nicht.

      Wenn die nächste Konsolengeneration ab schätzungsweise 2020 Raytracing GPUs hat, wird es erst interessant, da wird dann optimiert. Und dann ist die RTX 2080 schon wieder altes Eisen.

      Konsolen geben hier klar die Richtung vor und etablieren gerade 4k HDR. Ich kenne niemanden der das schon auf dem PC hat. Und genauso wird Raytracing erst mit den kommenden Konsolen ins rollen kommen.

  6. Division 2 ist das nächste Beispiel. Für UHD 60fps wird eine 2080 Ti vorausgesetzt. Offizielle Systemvoraussetzungen, Mit einer 1080 reicht es nur für niedrig aufgelöste 1440p. Wenn HDR hinzugeschaltet wird, dann kommt der obligatorische Performance Verlust von 30% hinzu und es wird ruckeln.

    Da spiele ich doch lieber die optimierte Konsolenversion, die native 4k mit hervorragendem HDR ohne Performance Probleme bieten wird.

    1. Und hier nochmal das Fazit von ComputerBase. Die 1080 hat massive Performance Probleme mit HDR, man muss Details reduzieren, damit es flüssig läuft. Dennoch wird HDR empfohlen, denn die Spiele sehen in HDR deutlich besser aus.

      Der Grund für das Verhalten ist unklar

      Warum Nvidia-GPUs mit größeren Einbußen als die AMD-Grafikkarten zu kämpfen haben, ist derzeit unklar – auch Nvidia konnte der Redaktion noch keinen Grund dafür nennen. Dennoch lautet die Empfehlung, bei einem entsprechenden Monitor HDR zu nutzen. Es gibt zwar noch nicht viele Spiele, die HDR unterstützen. Die meisten, die dies tun, sehen damit aber teils deutlich besser aus. Der Unterschied ist viel größer als bei einer oder auch zwei höheren Detailstufen, sodass eben jene reduziert werden können und das Spiel dennoch schöner aussieht. Unter Umständen müssen dann jedoch auf einer GeForce mehr Details reduziert werden als auf einer Radeon.

    2. Nochmal zum Thema Rechenpower/HDR. Aussagen wie

      Und aufs ganze Bild 10bit pro Pixel anstatt 8bit zu berechnen kostet sehr simpel einfach 20% Rechenpower von dem was für die Rohpixel Berechnung nötig ist. Simple Mathematik.

      sind nicht nur mathematisch falsch sondern auch inhaltlich.

      Zu der Mathematik;

      – Wie kommt er auf +20%? 8 +20% sind doch nicht 10. Es sind +25%. Soviel zur simplen Mathematik.

      – wie kommt er überhaupt auf diesen Umrechnungsfaktor? 8bit hat 256 Farbabstufungen, 10bit hat die vierfache Anzahl an Farbabstufungen, exakt 1024.
      Das sind nicht +25% sondern +400%. Und trotzdem bedarf es nicht die vierfache Rechenpower.

      Im Ergebnis hat auch nur Nvidia diese Probleme. Mit einer Radeon liegt der Verlust bei durchschnittlich nur 2%.
      Es nützt nichts das schön zu reden. Entweder ist Nvidia schuld weil sie Schrotthardware veröffentlicht haben, oder die Entwickler sind schuld weil zuwenig Zeit/Geld/Fachkenntnisse vorhanden sind. Das wäre ein weiteres Indiz dafür, dass PC Spiele nicht optimiert werden. Da geht mal eben 30% Rohleistung für etwas drauf was auf Konsolen zum Nulltarif funktioniert.

    3. Und bei mir läuft 4K.

      Seit wann? Dein letzter Blogeintrag deutet auf QHD hin mit Ultra alten 8 Bit Power.
      Ohne die zu nahe zu treten aber mit deinem Equipment liegst du mittlerweile hinter den Konsolen die schon bei 4k und 10 Bit sind

    4. wie kommt er überhaupt auf diesen Umrechnungsfaktor

      Weil er gehört hat dass es bei Auflösung genauso ist (4k z.b. vierfach mehr Rechenpower wie 1080p)
      Er denkt: wenn das bei der Auflösung so ist muss das auch bei anderen Kenngrössen so sein.

  7. Ich denke, daß der PC immer grafisch vorne liegen wird. Nur aufgrund der Tatsache, daß man einen PC – zu welchem Preis auch immer – permanent auf dem neuesten Stand der Technik halten kann. Das stabilste und rundeste Spielerlebnis wird man immer auf der Konsole haben. Die Immersion ist höher. Auch durch den großen TV und Soundset.

    1. Ich lese immer „der PC“ und es wird so getan als würde jedem Rechner wie von Geisterhand immer die neueste Hardware zugeflogen kommen.
      Mein Rechner wird nicht von alleine schneller. Schaut man sich Statistiken an spielt nur ein ganz kleiner Bruchteil von weniger als 2% mit den guten Grafikkarten ab 1080 Ti oder besser.

    2. Auswertungen von PCGH und Steam belegen es auch. 98% der PC Spieler sind noch im Full HD und 8 Bit Zeitalter, ganz einfach weil fast niemand bereit ist über 1000€ nur für eine Grafikkarte zu bezahlen und die meisten keinen 4k Monitor haben, von HDR ganz zu schweigen. Nichtmal JTR ist schon bei 4k/HDR angekommen und wird es wahrscheinlich frühestens in zwei bis drei Jahren genießen und hochjubeln.

      Benjamin, von dem wir lange nichts mehr gehört haben, wird die 2080 Ti gekauft haben. Er könnte nicht nur lamentieren, sondern aus erster Hand berichten, wenn er denn mal schreiben würde.

    3. Sie belegen das Gegenteil, weil mit einer GTX-1060 hast du Xbox One X Niveau erreicht mit noch Karten wie einer GTX-980 hast du PS4 Pro Niveau. Solche Grafikkarten sind sehr weit verbreitet:

      Wenn man sich die Auflistung an Modellen genau unter die Lupen nimmt sind das ca. 28% aller Steam Umfrage Teilnehmer.

      Wie gesagt solange ihr bei den Spielen bei 60 FPS fest sitzt würde ich keine grosse Schnauze verführen. Meist aber bekommt ihr nur 30 FPS. Ich weiss schon wie Ingo HDMI 2.1 abfeiern wird, wenn er endlich auch synchronisierte Bilder bekommt, etwas was wir am PC schon lange geniessen, genauso wie höhere DPI Zahlen. Wir liegen nicht bei DPI Werten von 55 herum, sondern haben selbst bei WHQD schon das doppelte. Objektiv gesehen hat der PC Spieler selbst bei nur mittelmässiger Hardware bereits seit Jahrzehnten und weiterhin das bessere Bild als Konsolen in Jahren haben werden. Man muss aber schon gleiches mit gleichen vergleichen, das bedingt Sitzabstand, DPI Werte, FPS, synchronisiertes Bild oder nicht usw. Jetzt ein 4K HDR TV kaufen und mein WQHD 21:9 G-Sync Monitor damit ersetzen, wäre ein gewaltiger Rückschritt. Und dabei bekommst du so ein TV für 600 Euro.

    4. Man muss aber schon gleiches mit gleichen vergleichen

      Sagt der Weltmeister der Äpfel mit Birnen Vergleiche.
      Wenn es alleine auf den dpi ankäme, müssten wir alle mit Smartphones spielen. So ein Schwachsinn…

      Um am PC in 4k ohne Ruckeln spielen zu können, benötigt man regelmäßig die 2080Ti. Das zeigen die offiziellen Systemvoraussetzungen der aktuellen Spiele. Mit der 1060 bekommst du in den aktuellen Titeln nur 1080p mit niedrigen Einstellungen. Ja, uralte Titel aus den Jahren 2014 oder 2015 schafft diese Karte vielleicht in 4k. Aber eben nicht bei den aktuellen Spielen.
      Die Xbox One X schafft aber nahezu jedes aktuelle Spiel in native 4K mit hohen Einstellungen und bekommt kostenlos HDR obendrauf. Warum funktioniert das? Richtig, weil dort optimiert wird.
      Deine 1080 (ohne Ti) ist schlicht Technikschrott. Denn alleine durch das zuschalten von HDR verliert sie enorm Performance. Und deine The Crew 2 Videos, die in niedriger Auflösung laufen, ruckeln. Wie soll das in 4k ruckelfrei laufen?

      Und bevor du wieder behauptest, es gäbe keine Optimierungen, schaue dir bitte nochmal die Aussagen der Entwickler an und das einfache Beispiel von Marc mit der Webseite. Diejenigen die Metro entwickeln, tun den ganzen Tag nichts anderes als programmieren. Die sind vom Fach und haben mehr Ahnung als du.

    5. Wir liegen nicht bei DPI Werten von 55 herum, sondern haben selbst bei WHQD schon das doppelte.

      Auf dem iPad Pro habe ich das fünffache. Du scheinst ein ziemlich großes Verständnisproblem zu haben was technische Werte betrifft.

    6. Er pickt sich einfach das heraus, was ihm gerade am besten in den Kram passt. Schaut man auf das Datum, befinden wir uns aber schon im Jahr 2019 und nicht im Jahr 2006 wo FullHD und 8 Bit SDR das Nonplusultra waren.
      Umso krasser ist es, dass der PC hinterhinkt und noch fast niemand in 4k und HDR spielt.

  8. Hier haben wir mal was Hieb und stichfestes.
    0,3% der Steam PC Spieler haben eine RTX 2080
    1,48% der Steam PC Spieler spielen in 4k

    98,52% der PC Spieler sind nicht auf dem aktuellen Auflösungsstandard 4k.

    1. „Steam führt monatlich eine Umfrage durch, um Daten über die verschiedenen Hard- und Softwarekonfigurationen, die von unseren Kunden genutzt werden, zu sammeln. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und anonym. Die gesammelten Informationen sind unglaublich hilfreich für uns, wenn wir Entscheidungen darüber treffen müssen, in welche Technologien wir investieren und welche Produkte wir anbieten sollen.“

    2. sagen wir mal spiel x wird da angeboten. spiel x unterstützt mehrere konfigurationen (wie es beim pc nunmal üblich ist). also was soll sich da am „angebot“ ändern wenn mehr leute in 4k oder 1080p spielen???

    3. Hier haben wir mal was Hieb und stichfestes.
      0,3% der Steam PC Spieler haben eine RTX 2080
      1,48% der Steam PC Spieler spielen in 4k

      98,52% der PC Spieler sind nicht auf dem aktuellen Auflösungsstandard 4k.

      Das ist krass.

    4. Bei politischen Wahlen sind die Umfragen auch immer verdammt genau.

      Deswegen ist auch Hillary Präsidentin der USA geworden und Großbritannien bleibt sicher in der EU. Und selbst die hiesigen „genauen“ (+/- 3 Prozentpunkte!) Umfragen liegen bisweilen daneben.

      Zur Steam-Statistik hatte ich ja schon geschrieben, dass man die Zahlen vielleicht erst einmal verstehen sollte. Das gilt weiterhin, außerdem, dass die monatliche aktive Nutzerzahl auf über 90 Millionen gestiegen ist.

    5. All deine Ausführungen würden aber dazu führen, dass noch viel weniger Leute mit den neueren Karten unterwegs sind.
      Irgendwie schaffst du es jedesmal Argumente gegen statt für den PC zu bringen.

    6. Zur Steam-Statistik hatte ich ja schon geschrieben, dass man die Zahlen vielleicht erst einmal verstehen sollte.

      Dann mach den Vorschlag die Fragen genauer zu formulieren, wenn du so viel schlauer als Valve bist.
      Für wie blöd hält man eigentlich Valve? Die werden wissen was sie mit der Umfrage bezwecken und erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login