Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

24.560 Antworten auf „Spiele: Konsole vs. Computer“

  1. Wer zum Geier spielt PC? Hausmuttis und Teenager mit zu viel Zeit die in der Fantasiewelt von World of Warcraft suchten.
    Da lobe ich mir Coregames mit guter Grafik und kurzweiligen Spaß.

    Insgesamt haben sich die Zielgruppen auseinander entwickelt. PC Spieler können mit Coregames nichts anfangen und schimpfen dagegen. Konsolenspieler halten dagegen nichts von Indiegames und MOBA Titel. So hat doch jeder seinen Bereich und alles ist gut.

    1. Wo lebt ihr im Keller? Der PC hat so ein grossen Core Games Markt wie eine PS4 oder Xbox One. Dazu kommt einfach noch ein viel grösseren MMO, MOBA und F2P Markt hinzu. Aber ihr entwertet gerade mit euren Aussagen die Core Games, seid ihr euch dessen bewusst? Gäbe es nur noch Konsolen, gäbe es diese Branche nicht mehr, schliesslich werden 3/4 der Einnahmen der Branche nicht mit klassischen Spielen gemacht. Wollt ihr dass man euer Hobby abschafft. Ohne PC mit MOBA, F2P und MMO gäbe es keine klassischen Spiele mehr, weil das Geld dazu fehlen würde.

    2. Ohne PC mit MOBA, F2P und MMO gäbe es keine klassischen Spiele mehr, weil das Geld dazu fehlen würde.

      Häää? Jetzt bist du aber etwas durch den Wind. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Spiel du doch einfach deine MOBA, F2P und MMO und lasse uns die klassischen Spiele.
      Letztere spielt kaum noch jemand auf dem PC wie Verkaufszahlen zeigen.

    3. Der PC hat so ein grossen Core Games Markt wie eine PS4 oder Xbox One

      So ein Bullshit. Allein schon weil die PS4 doppelt soviel Umsatz macht wie die Xbox One.
      Der PC ist vielleicht nicht tot bei den Coregames aber doch relativ bedeutungslos. Bei allen aktuellen Ubisoft, EA und Activision Games sind die Verkäufe bei den PC Versionen unterirdisch.
      Was Mister JTR.ch nicht rallt ist das China die PC Heimat, nur spielt man dort ganz andere Sachen als es sich der Coregamer wünscht. HDR und Ultra HD interessiert dort keine Sau.

    4. Der PC hat laut Studien ein Core Markt von 7 Milliarden, derjenige der PS4 ist 7.5 Milliarden und der der Xbox ist kleiner (Microsoft gibt ja keine Zahlen mehr heraus).

      Wie gesagt wie es um klassische Spiele am PC steht, kann jeder selber beurteilen durch das Angebot. Das ist genau gleich gross wenn nicht grösser als bei jeder Konsole. Alle Xbox One Titel im Windows Store, EA Titel, Ubisoft Titel und Activision Blizzard auch. Wo sollen da die grossen Lücken sein. Wir haben sogar klassische Genres die der Konsolen komplett fehlen wie RTS. Die Konsolen können in jedem Belangen schon lange nicht mehr mit dem PC mithalten, weshalb aus der Verzweiflung heraus ja nun laut Presse Sony die Sperre aufhebt und in Zukunft im PSN alles released, egal welche Qualität es hat, analog zu Steam. Du vergleichst der PC immer mit Steam, hast aber nicht kapiert, dass die Dominanz längst von Steam vorbei ist (schon seit ein paar Jahren). Aber eben du bekommst so viele Entwicklungen der Branche nicht mehr mit, da hat jegliche Diskussion keinen Sinn mehr. Laut Superdata werden 3/4 Umsätze mit Dingen gemacht die es auf den Konsolen nur ansatzweise gibt. Der Markt boomt nicht auf klassischen Spielen, weshalb es ein nie dagewesenes Tripple A Studio sterben gab und sogar ganze Verlage (THQ zum Beispiel) untergangen sind. Weist du mit was für einem Spiel THQ sich den Todesstoss gab? Mit einem Konsolenspiel, mit WWE Lizenz! Das sind keine Geheimnisse, sondern jeder Hahn kräht es innerhalb der Branche vom Dach. Und viele Analysten sehen genau hier der Fallstrick für Sony und Microsoft, dass sie so schwach auf F2P und MMO und MOBA sind. Ua. bei MOBA ein Problem, weil es ein PC Ding, ein Maus und Tastatur, E-Sport usw. Ding ist. Sie können hier gar nicht Fuss fassen, genauso wie MMO höchst selten auf den Konsolen vertreten ist. Für Blizzard wäre wohl ein Port von WOW schon längst ein Thema gewesen, wenn sie darin ein Markt sehen. Nur sieht in den Konsolen alle Welt nur eins: ein Auslaufmodell!

    5. Deine Brandreden gegen die Konsolen sind alles andere als seriös. Auf den Konsolen gibt es nach wie vor einen starken Tripple A Markt. Der Konsolenmarkt lebt von diesen Spielen und die Konsolen verkaufen sich auf Rekordniveau. All das was du siehst trifft nur auf den PC zu, der sich wegen Steam zu eine Müllhalde entwickelt hat. Der Rest spielt nur noch MMOs.

      Und viele Analysten sehen genau hier der Fallstrick für Sony und Microsoft, dass sie so schwach auf F2P und MMO und MOBA sind

      Totaler Schwachsinn. Der Konsolenmarkt lebt von Lizenzeinnahmen durch Spieleverkäufe und nicht durch Abomodelle. MMOs werden in der Masse nicht zugelassen, zum Glück nicht. Du bist doch nur neidisch und versuchst hasserfüllt den Konsolen den gleichen Untergang zu wünschen wie der des PCs.

      Wir kommen vom Thema ab. Der PC kann rein faktisch immer noch kein HDR.

      da hat jegliche Diskussion keinen Sinn mehr.

      Halt! Es zwingt dich niemand zu diskutieren, erst recht nicht eine Diskussion mit mir zu führen. Dass du es trotzdem tust und immer wieder auf 180 bist, zeigt eigentlich nur, dass du sehr genau weißt, wie schlecht es um den PC tatsächlich bestellt ist. Der Markt für klassische Spiele ist auf dem PC durch MMO und Indie verdrängt worden. Auf den Konsolen ist das nicht der Fall wie du selbst indirekt zugegeben hast. Es spielt auch keine Rolle welche Spiele man als Beispiel nimmt, die PC Vetsion verkauft sich regelmäßig deutlich schlechter als die jeweiligen Konsolenversionen. Selbst sowas wie Witcher 3 bekommt die Einnahmen zu 80% aus den Konsolenversionen.

  2. Um mal zum Thrma zurück zu kommen: der PC hat rein faktisch kein HDR. Das ändert sich auch mit den VESA Monitoren nicht. Denn mit 8 Bit Panels kann es kein natives HDR geben. Ich sehe keine echten HDR Monitore am Horizont und wenn, kosten sie über 2000€. Wer kauft das für Spiele, denen Grafik überhaupt nicht wichtig ist?

    HDR ist was fürs Wohnzimmer. Ich gucke doch auch keine Filme auf einem PC Monitor, wenn ich einen vernünftigen TV im Wohnzimmer habe. Das tun vielleicht Jugendliche wo das Wohnzimmer durch die Eltern belegt ist.

    HDR ist auch keine Sache, die man für MMOs und Indie benötigt. Das sind Spiele die nicht auf Grafik setzen, gespielt von Leuten, die mit schwacher Hardware unterwegs sind, die froh sind, wenn ein Spiel halbwegs konstant läuft. Denen interessiert HDR nicht.

    1. Wie gesagt hänge einfach ein TV an wenn du kein halbes Jahr warten kannst und sonst warte. VESA Definition hin oder her, Hersteller mit 10bit und 1000nits sind angekündigt.

      Und wie Destiny 2 zeigt, scheint der PC genug lukrativ zu sein. Warum wurde ein Titel der bei ersten Teil nicht am PC released wurde nun doch am PC released, wenn sich solche Titel angeblich nur schlecht am PC verkaufen. Dasselbe mit Tekken 7, Forza Titel usw. Es werden immer mehr Spiele die ehemals Konsolen exklusiv war nun auch auf dem PC veröffentlicht. Demnach sind die Entscheider dort nach dir alles Idioten die keine Ahnung haben, oder, und das dürfte wahrscheinlicher sein, du liegst falsch!

    2. Gestern hast du noch geschrieben, dass jegliche Diskussion keinen Sinn mehr macht. Nur einen Tag später diskutierst du weiter. Du bist inkonsequent.

      Wie gesagt hänge einfach ein TV an wenn du kein halbes Jahr warten kannst und sonst warte. VESA Definition hin oder her, Hersteller mit 10bit und 1000nits sind angekündigt.

      Beides falsch. Eine TV anhängen ist eben nicht so einfach, schon gar nich komfortabel. Eher kaufen sich die Leute eine Konsole. Ein halbes Jahr warten bringt wenig, denn diese ominösen VESA Monitore werden kein natives HDR können.

      Rein praxisbezogen kann der PC kein HDR und wird es auch in einem halben Jahr nicht können. Und wie du selbst sagst interessiert PC Spieler HDR auch nicht, weil sie größtenteils MMO und Indie spielen.

      wenn sich solche Titel angeblich nur schlecht am PC verkaufen.

      In deinem gestrigen Rumdumschlag hast du doch selbst geschrieben, dass sich diese Titel schlecht verkaufen. Du widersprichst dich permanent selbst innerhalb kurzer Zeit. Mal stirbt Tripple A (Aussage von dir gestern) und nur einen Tag später behauptest du wieder das Gegenteil und bezweifelst plötzlich, dass sich diese Spiele schlecht verkaufen.

      Tripple A ist auf dem PC tot, nicht aber auf Konsolen.
      Dafür hat der PC MMOs, MOBA und Indie.

    3. Gehen wir doch mal die Stolpersteine aus dem Artikel durch http://www.gamestar.de/artikel/high-dynamic-range-unter-windows-10-wie-gut-funktioniert-hdr,3323519.html#hdr-ist-nicht-gleich-hdr

      1. Stolperstein sind die Monitore

      Der erste Stolperstein wartet schon bei der Wahl eines passenden Monitors. Während im TV-Bereich in Form der konkurrierenden Standards HDR10 (auch auf der Playstation 4 (Pro) und der Xbox One (X) verfügbar) und Dolby Vision (nicht auf den Konsolen verfügbar) zumindest bestimmte Vorgaben existieren, ist das mit Blick auf PC-Monitore erst seit der jüngsten Bekanntgabe der neuen VESA-Standards DisplayHDR 400, DisplayHDR 600 und DisplayHDR 1000 der Fall.

      Die Folge: So mancher Bildschirm, der mit HDR-Fähigkeiten wirbt, unterscheidet sich technisch nicht wirklich nennenswert von herkömmlichen SDR-Displays. So gibt es aktuell beispielsweise vier Dell-Monitore mit so genanntem »Dell HDR«, die maximal 16,7 Millionen Farben darstellen können, indem sie ihre native Farbtiefe von 6 Bit pro Farbkanal per »Frame Rate Control« (beziehungsweise »Dithering«) künstlich auf 8 Bit erhöhen.

      Damit dürfte klar sein, dass JTR nachweislich gelogen hat. Er hat selber nur ein 8 Bit Monitor. Die meisten sind gar nur mit 6 Bit pro Farbkanal unterwegs.

      Können wir uns darauf einigen, dass es an Monitoren mangelt und wegen der schwachen VESA Vorgaben völlig offen ist ob echte 10 Bit Monitore mit 1000 Nits jemals Standard werden?

      Wenn ja, würde ich zum nächsten Stolperstein überleiten.

    4. Ich stütze mich lieber auf kompetente Leute, sprich User aus dem PCG Hardware Forum die bereits ein HDR TV am PC hängen haben und keinerlei Probleme hatten oder ein Redakteur von dort, weil Hardware spezialisiert. Ich darf zitieren:

      Für HDR braucht man keine bestimmte Grafikleistung. Die HDR-Darstellung frisst ein paar Frames, aber auf esotherisch niedrigem Niveau. Übrigens auch nachzulesen im HDR-Special des aktuellen Hefts.

      HDR-Spiele gibt es schon viele. Aktuell scheint kein AAA-Titel mehr ohne rauszukommen. Die aktuellen HDR-Monitore sind meistens nicht schlecht, aber nur wegen HDR lohnen die sich noch nicht. Da kommt nächstes Jahr noch mehr raus, wenn die Panels nach den neuen HDR-VESA-Standards zertifiziert sind.

      HDR ist kein game changer, erwartet keine Wunder. Oft fällt das nur im direkten Vergleich auf, wie quietschbunt die Spiele ohne HDR doch eigentlich sind.

      http://extreme.pcgameshardware.de/monitore/496677-spiele-monitor-mit-hdr.html?highlight=HDR

      Genau was ich sage, HDR ist keine Wunderwaffe und ohne direkten Vergleich nicht mal merkbar. Jeden den ich bisher gesprochen habe, der HDR TV am Laufen hat, hat dasselbe erzählt. Darum ist es so lächerlich wenn ihr euch daran festbeisst um die angebliche Überlegenheit der Konsolen festzustellen, denn A) hat es nichts mit Konsolen zu tun der PC hat es bereits auch B) sind entsprechende Display ob Monitor oder TV nicht an die Geräteklasse gebunden. Ein TV ist nicht anderes als übergrossen Monitor, fertig. Je grösser ein Gerät wird je höher muss übrigens auch seine Frequenz sein um die Anzeigelatenz gleich zu halten, weil was viele nicht wissen: Das Bild wird genauso im Zeilenverfahren aufgebaut wie bei einem CRT, da hat sich gar nichts getan. John Carmack hat gerade letztlich darüber gesprochen wo es um die Strickfallen von Latenzen und das Problem im allgemeinen und speziell bei VR besprochen hat:

      https://www.youtube.com/watch?v=lHLpKzUxjGk&list=PLzwL4Wss6LAMN4spr3g3RFk2FHVeYwjEa&index=2
      Ab 24:24 spricht er genau darüber.

      VESA1000 Standard ist das was du suchst, aber egal. Selbst die Hälfte der aktuellen Konsolen sind nicht HDR fähig (PS4 und Xbox One). Und wer eine funktionierende Konsole hat, kauft sich kaum eine neuere.

      Die meisten sind gar nur mit 6 Bit pro Farbkanal unterwegs.

      Quelle? Sonst Lüge! Wer behauptet muss liefern.

    5. Tripple A ist auf dem PC tot

      Aha, worauf stützt du diese Aussage? Weil er soviel Umsatz im Tripple A macht wie eine PS4, weil Titel wie Destiny 2 oder Tekken 7 oder fast alle Xbox One Spiele nun auf dem PC erscheinen? Deine Behauptung ist unhaltbar, keine empirischen Daten stützen deine krude These! Im Gegenteil laut Superdata ist Tripple A am Boden verlieren: Hier eine Quelle zum lesen nicht einfach nur eine Behauptung wie bei dir immer:

      https://www.techspot.com/news/72104-microtransactions-ftp-pc-games-generate-22-billion-2017.html

      Und wohlgemerkt ist Puristen „ich spiele nur klassische Spiele“, Lootboxen die ihr nun komischerweise in Schutz nehmt, sind Dinge die aus dem von euch verhassten F2P Bereich kommen. Es ist die Essenz aus dem F2P Bereich. Wer also F2P verschreit, der muss das auch mit Lootboxen machen, es ist dasselbe Prinzip. Aber genau diese Mechanismen halten nur noch die klassischen Spiele überhaupt über Wasser, ein F2P light wenn ihr so wollt. Und sogar Markus hat das eingesehen, dass mit den klassischen Konzepten alleine die Entwickler nicht mehr genug Geld verdienen. Das ist doch genau das was ich sage, finde es aber dennoch unhaltbar bei einem 100 Euro Delux Version wie meinem Destiny 2. Dennoch hat es wie bei Warframe und Co, Skins und Co die verkauft werden. Wo soll da den noch die Grenze sein?

    6. Da kommt nächstes Jahr noch mehr raus, wenn die Panels nach den neuen HDR-VESA-Standards zertifiziert sind.

      Falsch. Die VESA Standards sind ein Witz. Das hatten wir doch nun schon oft genug. Wie oft denn nun noch?

      Genau was ich sage, HDR ist keine Wunderwaffe und ohne direkten Vergleich nicht mal merkbar.

      Dann hast du wirklich Tomaten auf den Augen oder HDR einfach nur noch nicht gesehen.

      Aha, worauf stützt du diese Aussage?

      Auf deine eigene. Lies doch einfach nur mal was du gestern geschrieben hast.

    7. Damit dürfte klar sein, dass JTR nachweislich gelogen hat. Er hat selber nur ein 8 Bit Monitor. Die meisten sind gar nur mit 6 Bit pro Farbkanal unterwegs.

      Das krasse ist ja wirklich, dass er hier mehrfach behauptet hat, 10 Bit sei am PC schon seit 10 Jahren Standard, sein eigener Monitor sich dann aber als billiger 8 Bit Panel entpuppte.

      Ähnliches trifft auf all seine anderen Behauptungen zu, denn eine ähnliche Argumentationskette kenne ich von sehr vielen PC Spielern.

      Aussagen wie „ich spiele schon seit 10 Jahren mir 10 Bit Monitoren“ sind nichts anderes als
      „Bei mir läuft alles flüssig“, „bei mir läuft alles in 4k“, „ich habe nie Abstürze“ oder ganz stumpf „der PC ist zuverlässiger als jede Konsole“.

      Ähnliches Desaster wie jetzt mit seinem 8 Bit Monitor würde ihm bei den anderen Behauptungen ebenso passieren. Ganz einfach, weil statt 10 Bit eben doch nur 8 Bit der Standard sind (oft sogar nur 6 Bit), weil eben doch nicht alles flüssig läuft, schon gar nicht in 4k und weil PCs eben doch nicht zuverlässiger sind (schon allein wegen der offenen Struktur).

      Gehen wir doch mal die Stolpersteine aus dem Artikel durch http://www.gamestar.de/artikel/high-dynamic-range-unter-windows-10-wie-gut-funktioniert-hdr,3323519.html#hdr-ist-nicht-gleich-hdr

      War wieder klar, dass JTR darauf nicht eingehen mag. Es sind zuviel Fakten.

    8. Ich sehe dort gar keine Fakten, nur ein bischen emotionales Geblabber. Da steht nichts von Belang geschrieben. Und zitier doch keine peinlichen PR Sprüche von Verkäufer. AMD will Produkte verkaufen. Unabhängige Tests will ich wie die von PCG Hardware. Und was gibt VESA HDR1000 ist genau dasselbe wie HDR10 oder UDH Premium, nein sie ist sogar technisch genauer spezifiziert. Die anderen geben nicht an ob die 1000nits nur im Zentrum oder überall eingehalten werden muss. Ich wette was wenn man die TVs ausmessen würde von einem Hardware Testlabor wären genau dieselben Fallstricke zu finden wie bei den Monitoren. Zumal ja der Trick mit 8bit + FRC bei den TVs auch erlaubt ist, ausser bei UHD Premium. Hast du also ein TV wo einfach HDR10 steht, weisst du immer noch nicht ob du wirklich ein natives 10bit Panel hast. Oder wie die Samsung Frame Linie die wegen des Kunstmodus die Vorgabe auch nicht erfüllt (laut Samsung 3% unter echtem HDR) dafür mit dem Kunstbegriff HDRpro ausgestattet wird.

    9. Zumal ja der Trick mit 8bit + FRC bei den TVs auch erlaubt ist, ausser bei UHD Premium.

      UHD Premium bekommst du an der 2017er Serie bei Samsung schon in der Mittelklasse, langfristig auch in den Einsteigerklassen, sobald Altbestände ausverkauft sind. Das wird einfach der neue Standard.
      Nicht so bei den Monitoren. VESA erlaubt billig produzierte 8 Bit Panels womit kein natives HDR möglich sein wird.

      Du gibst dir zwar Mühe das jetzt schön zu reden, aber ist das nicht der falsche Weg? Eigentlich hätte es nach Bekanntgabe der VESA Vorgaben einen Riesen Aufschrei geben müssen, damit VESA nochmal umlenkt. Aber das ist nicht passiert, noch nichtmal in speziellen Foren wie PCGH, nichtmal ansatzweise.

  3. „Wenn Du ein Monitor-Enthusiast bist, dann ist HDR genau die Revolution, auf die Du gewartet hast. 1080p und High Dynamic Range sieht einfach besser aus als 4K und Standard Dynamic Range.

    Kim Meinerth, AMD“

    R.I.P PC

    1. Ich zitiere gerne den letzten Kommentar eines technisch versierten Menschen, nicht wie der Redakteur der kein Plan zu haben scheint:

      Leider werden in diesem Artikel mal wieder Sachen durcheinander geworfen, die man nicht durcheinander werfen sollte.

      HDR10, HDR10+ und DolbyVision sind »Formate«, die besagen, wie Bildinformationen zu einem Display gelangen und wie diese ggf. verarbeitet werden müssen.

      Die hier zum Vergleich ran gezogenen VESA-Standards wiederum beschreiben keine »Formate« wie die oben genannten Standards, sondern minimale Anforderungen, die ein Display erfüllen muss, damit es ein entsprechendes Siegel erhält. Es handelt sich also um zwei paar verschiedene Schuhe. Man sollte diese nicht miteinander vermischen …
      Ansonsten für die, die behaupten, dass bestimmte »Leuchtwerte« usw. erreicht werden müssen, oder dass HDR nur mit OLED-Displays geht: Beschäftigt euch mal wirklich mit der Materie, als nur Bullshit abzulassen.

      Bei HDR – als Display – kommt es auf den »Kontrast« an, den ein Display darstellen kann und wie hoch dieser Kontrast ist. Es braucht keine 10.000 cd/m²/10.000nit oder mehr um ein HDR-Display zu betreiben. Es reichen die besagten 1.000 cd/m² bereits aus, wenn die minimale Leichtkraft im »selben« Bild sich nahe »0 cd/m³« bewegt und das Display auch genug »Helligkeitsstufen« für die Pixel zur Verfügung hat.

      Und OLED ist dafür nicht notwendig, sondern es gibt einige Tricks, die man umsetzten kann, selbst mit LCD-Displays und die auch kein Ghostig haben, da hier neben der üblichen RGB-LCD-Martix sich dahinter noch mal eine s/w-Matrix befindet.

      Und 8bit + FRC ist 10bit, halt kein natives, aber das Resultat kannst du garantiert nicht von Auge unterscheiden, darauf geb ich Brief und Siegel!

    2. Und 8bit + FRC ist 10bit

      Nein, 8 Bit sind 8 Bit und nicht mehr. Wenn das so egal wäre, hätte sich die UHD Alliance auf diese deutlich günstigere Lösung geeinigt.
      Mit 8 Bit ist aber schlicht kein natives HDR möglich. Genau dieses Fake 10 Bit führte in der ersten Generation der HDR TVs zu miserablen Ergebnissen. Das führte am Ende zu den Vorgaben der UHD Alliance, die eben echte 10 Bit vorschreiben.

      Dass du jetzt wieder etwas ganz anderes behauptest, liegt allein daran:

      – Dein Monitor entpuppte sich als billiger 8 Bit Panel, jetzt suchst du Wege, aus dieser Nummer herauszukommen, was dir mehr schlecht als recht gelingt.
      – VESA lässt 8 Bit Panels ausreichen und dir schwimmen allmählich die Fälle davon, weil native 10 Bit vielleicht gar nicht kommen wird (also redest du es schön).

      Rein faktisch gibt es kein HDR auf dem PC und dank der VESA vielleicht auch zukünftig nicht.

    3. Damit dürfte klar sein, dass JTR nachweislich gelogen hat. Er hat selber nur ein 8 Bit Monitor

      Und das obwohl er hier mehrfach herumposaunte, 8 Bit wären total veraltet und schon seit 10 Jahren 10 Bit, ja sogar 12 Bit, Standard.

      Ich finde das sollte er jetzt einmal gerade stellen. Hier kompletten Nonsens zu behaupten und dann plötzlich so einen Monitor zu präsentieren, geht gar nicht.

    4. Ingo bleib bei der Wahrheit: 8bit + FRC kann 10bit darstellen. Du siehst den Unterschied garantiert nicht, zudem ist derselbe Trick bei vielen HDR10 spezifizierten TVs ebenfalls Gang und Gäbe. Und ich sagte nirgends dass 12bit standard sind, sondern dass in der Grafikbranche bereits 16bit Panels vorhanden sind und das wäre dann Highend. Nur kann das niemand bezahlen. Und soweit ich es verstanden habe sind Dolby Vision 10bit + FRC und keine nativen 12bit Panels.

      Übrigens du findest sehr wenig TVs mit dem UHD Premium Label zum Gesamtangebot von TVs (ca. halbes Prozent). Warum wohl? Dennoch werben fast alle TVs mit HDR, obschon sie teils so Fake Labels wie HDR+ oder HDRpro (Frame Linie von Samsung) oder gar HDR advanced usw. Es wird auch bei den TV viel Humbug betrieben mit dem HDR Label. Und nochmals bzg. der Spezifikation ist nur UHD Premium etwas vergleichbares zur VESA Vorgabe, die gibt sogar eine Reaktionszeit (als einzigste) vor die im Minimum erfüllt sein muss. Laute Redakteuren von PCG Hardware würden viele TVs aktuell nicht mal VESA DisplayHDR600 erfüllen!

    5. Übrigens du findest sehr wenig TVs mit dem UHD Premium Label zum Gesamtangebot von TVs (ca. halbes Prozent). Warum wohl?

      So ein Schwachsinn den du hier immer wieder erneut verzapfst. Das würde bedeuten das nur einer von 200 TVs dieses Logo hat. Ich sehe aber in jedem Laden deutlich mehr UHD Premium TVs bei weitaus weniger angebotenen TVs.
      Die gesamte Mittelklasse hat das Logo.

      Und soweit ich es verstanden habe

      Genau daran hapert es immer wieder. Du behauptest einfach irgendeinen Schwachsinn.

  4. Hier zwingt ein Spiel Hardware in die Knie, welches grafisch im trostlosen Mittelfeld umherdümpelt.

    Wie viele Spiele gibt es denn bei den Konsolen wo 100 Mann auf einem Server herum rennen

    Ich muss beiden Kommentaren widersprechen. PUBG dümpelt nicht im trostlosen Mittelfeld herum (das wäre ein Lob), nein die Grafik ist einfach grottig und sieht schlechter aus als die meisten Xbox 360 Games (ohne Übertreibung)

    Es stimmt das 100 Leute gleichzeitig mehr Rechenpower benötigt aber ein Fortnite kriegt das auf der PS4 pro problemlos mit 50 fps hin. Und Titel wie Battlefront 2 laufen online mit Bombastgrafik auch flüssig mit immerhin 40 Leuten.

    Man sollte PUBG nicht unberechtigt loben. Die Spielidee ist ja ok, aber mein Eindruck ist das Spiel ist unreparabel schlecht programmiert. Man darf nicht vergessen das Indieentwickler dafür verantwortlich sind und keine Profis. Die können das Spiel noch 100 mal patchen und es wird nichts bringen. Man müsste nochmal ganz von vorne anfangen.

    Die armen Steam und Xb1 User die das spielen tun mir leid.

    1. PUBG gehört dem chinesischen Tencent Konzern, der Nummer 1 zur Zeit auf der Welt was Geld anbelangt. Nur Apple ist meines Wissens noch mehr wert als diese Firma. Und ich spiele zwar PUBG nicht, aber meines Wissens haben die zu Weihnachten hin ein grossen Patch gebracht der Rubberbanding Probleme etc. bei der Xbox One behoben haben soll. Zufällig etwas bei einer News gelesen, wo Xbox Spieler sagen, dass das Spiel nun wirklich gut spielbar sein und keinerlei Performance Probleme mehr habe. Ich vermute wegen des Hypes hat Microsoft Druck auf das Studio ausgeübt oder auf Tencent. Und Tencent will wohl mehr auf dem internationalen Markt Fuss fassen, darum haben sie die PUBG und Warframe Studios gekauft.

    2. Inwiefern, weisst du warum PUBG verfrüht auf der Xbox One released wurde?

      Für mich ist es die logische Schlussfolgerung: PUBG ist ein riesen Hype und Microsoft wollte rechtzeitig auf den Zug aufspringen, weshalb sie Geld boten damit es bei den Konsolen bei Ihnen und nicht bei Sony kommt. Darum wurden extra Werbungen mit Xbox One X und PUBG geschaltet:

      http://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2017/12/Microsoft-PUBG-Werbung-gel%C3%B6schter-Tweet.jpg

      Dass ein für den PC optimiertes Spiel nicht unbedingt auf einer Konsole auf Anhieb läuft, nichts neues. Schliesslich haben Konsolen keine Hardwareressourcen wie ein PC übrig.

    3. Es ist wie CS:GO, DOTA 2 usw. Die Grafik wird extra niedrig gehalten, damit möglichst viele Leute daran teilhaben können. Und die drei Titel zeigen ja das es funktioniert. Ausser GTA 5 hat kein Konsolenspiel so viele Spieler wie die drei Titel. Wie gesagt ich spiele keines dieser Titel, daher tangiert es mich nicht. Und Epic mit der UE4 ist natürlich eine andere Hausnummer. PUBG verwendet sie auch, aber Epic hat natürlich Hausvorteile. Zudem setzt Fortnite auf Comicgrafik, daher nicht vergleichbar. So wie ich die Screenshots von PUBG beurteilen kann, sind die Modelle von Figuren, Fahrzeuge und Waffen recht gut, die Umgebung hat einfach ein niedrigen Polycount. Natürlich hätten wir alle gerne ein Spiel wie Paragon mit 100 Mann spielbar. Aber ich denke das würde ausser ultra highend PCs keine Hardware packen, daher wäre dann ein entsprechender Erfolg auch nicht gegeben. Selbst eine Xbox One X ist ja nur mit einem Mittelklasse PC zu vergleichen. Meinst du warum Destiny 2 auf Schlauchlevel und nicht richtiges Openworld setzt?

    4. Und wieder zahlreiche Schlagwörter in den Raum geworfen. Aber endlich gibst du mal zu, dass bei den PC Spielen absichtlich die Grafik runtergeschraubt wird, damit möglichst viele Leute daran teilnehmen können.

      Wie weiter oben Jemand schrieb. Wie es richtig geht zeigt Battlefront 2 welches mit zeitgemäßer Grafik Multiplayerschlachten mit 40 Leuten ermöglicht. Das Spiel läuft auf den Konsolen flüssig in 4k mit HDR, auf dem PC sicherlich nicht.

      Wie gesagt ich spiele keines dieser Titel, daher tangiert es mich nicht

      Und warum schreibst du dann soviel darüber? Etwas weniger über Dimge schreiben von denen man keine Ahnung hat, würde den Rest etwas besser aussehen lassen.

      Ich habe PUBG auf beiden Plattformen getestet und die 100 Leute sind keine Entschuldigung dafür, dass es Performance Probleme hat. Das hätten richtige Entwicklerteams besser hinbekommen. Technisch ist es eine einzige Katastrophe, dazu die völlig altbackene Grafik. Als ich zuletzt so eine leblose, trostlose Umgebung gesehen habe, war zu PS2 Zeiten.
      Es sind halt nur Indieentwickler.

      Das Spielprinzip ist allerdings super und deutlicher realistischer als andere Shooter, weil man nur 1 Leben hat statt unendlich. Das führt dazu, dass das Spiel deutlich defensiver und realistischer ist als ein CoD wo man wild mit spastischen Bewegungen durch die Gegend Amok läuft. Und genau deshalb ist es auch so erfolgreich.

    5. Meinst du warum Destiny 2 auf Schlauchlevel und nicht richtiges Openworld setzt?

      Auch eine schwachsinnige Aussage. Open World ist nicht das Maß aller Dinge, sondern einfach nur eine andere Art von Spiel. Es ist nicht so, dass jedes Spiel in einer Open World Umgebung laufen sollte, sondern auch ganz bewusst lineare Spiele entwickelt werden.

      Das Angebot an Open World Titel ist für meinen Geschmack schon viel zu hoch. Es darf auch wieder mehr lineare Spiele geben.

    6. Und warum schreibst du dann soviel darüber?

      Wann habe ich über PUBG, CS:GO oder DOTA geschrieben? Ich spiele diese drei Spiele nicht. Alle drei Spiele sind darauf ausgelegt möglichst mit Ingame Verkäufen Geld zu machen und möglichst grosses Publikum zu erreichen, koste es was es wolle, sprich notfalls wird das ganze Balancing solange angepasst bis der hinterste auch eine Chance hat. Es geht meines Erachtens bei dieser Art von Produkten nicht um Spielspass, sondern um maximale Anpassung an den Massenmarkt, sprich die Entwickler haben null Rückgrat auch mal nein zu sagen.

    7. Mir ist bei PUBG kein ingame Shop aufgefallen, auch kein ballancing für schwächere Spieler (wobei ich das sogar ok finden würde, wenn schwächere Spieler z.B. potenziell bessere Waffen finden).

      Die PC Version hat ein ganz anderes Problem. Cheater.
      Es sollen bereits über eine Million Cheater genannt worden sein was 6% aller Käufer wären. Da aber unzählige Cheater nicht gepackt werden und einige gebannte durch Mehrfachaccounts sich erneut anmelden, ist die tatsächliche Anzahl höher.
      Wenn in jedem Spiel mindestens 10 Cheater dabei sind, hast du als ehrlicher Spieler doch keine Chance.

      Wie gesagt, das Spielprinzip ist gut, weil man mit nur einem Leben spielt und nicht jeder einfach nur Amok laufen kann. Aber die Performance und die Grafik, einfach die gesamte Technik, ist schlecht. Das würden professionelle Entwickler besser hinbekommen.

    8. Keine Angst das wird nicht das letzte Battle Royale Spiel sein. Wie gesagt, sollte Ubisoft so etwas in Ghost Recon Wildlands bringen, würde ich es mir anschauen, denn dort stimmt Grafik und Performance definitiv.

    1. Welche Meinungen, das Gerät hat noch niemand vor sich gehabt sondern ist erst angekündigt. Bist du immer so objektiv? Und ja das ist die richtige Grösse für Nextgen Gaming auf dem Bürotisch wie digitec gezeigt hat. Wann kommen den die 200″ TVs die dann das gleiche Sichtfeld für Konsolenspieler bieten? Das ist nämlich dein Problem. In einem Jahr lacht dich jeder PC Gamer mit deinem 65″ TV aus!

    2. In einem Jahr lacht dich jeder PC Gamer mit deinem 65″ TV aus!

      Das ist nun wirklich lächerlich. Als ob sich jeder PC Gamer das Teil holen wird. Seien wir doch ehrlich, das Teil holt sich nichtmal ein Bruchteil und du auch nicht.

    3. Sehe ich dann, mein jetztiger Gamer Monitor hat auch 1400.-CHF gekostet, mein neuer PC 3350.-CHF, was sind da 2000.-CHF für ein 65″ Gerät? Für ein TV dieser Grösse würde ich das nicht ausgeben, aber ein Gaming Monitor ist etwas anderes (höherwertiges).

    4. Die etwas objektiveren PC Gamer, die schonmal was vom Verhältnis Größe zu Abstand gehört haben, zerreißen das Teil gerade im PC Forum. Machen wir uns nichts vor. Das Ding wird, anders als du es hier zu suggerieren versuchst, eben nicht von jedem PC Gamer gekauft.

    5. Wenn man kein Platz hat, mag das sein. Soweit ich verstanden habe sind 1m Abstand empfohlen. Das Ding direkt an die Wand gehängt, grösseren Tisch oder etwas nach vorne gezogen und schon ist das ganze passend.

      Wie gesagt solche Sachen werden am PC eher gekauft als den Konsolen wo pro Spieler und Jahr 2 Spiele verkauft werden. Nicht umsonst wird bei PC Gamer doppelt soviel Umsatz mit Peripherie gemacht wie bei den Konsolen. Ich meine wer kauft sich Tastaturen für 150 bis 200 Euro? Ich übrigens nicht, da ich das ganze Bling Bling nicht brauche *streichelt sein Cherry MX 3.0 Board*. Aber scheinbar gibt es viele. Wer von den ganzen TV Hänger kauft sich schon ein UHD Premium TV? Kaum einer würde ich meinen, das ist die Klientel die „wow voll krass Alder, 4K TV für 500 Euro“ im ALDI Süd zugreifen und sich Wundern warum gratis RTL 2 (Hartz IV TV) nicht besser aussieht. Wie gesagt die Casual Gamer auf den Konsolen die alle paar Jahre mal ein Spiel kaufen sind sicher nicht kauf-freudiger als ein PC Gamer.

    6. Ach ja und ehe du fragst wie ich auf 2 Spiele pro Spieler und Jahr komme:

      Letztes Jahr: 489 Millionen verkaufte Spiele bei 65 Millionen PS4.
      Dieses Jahr: 645 Millionen verkaufte Spiele bei 74 Millionen PS4.
      Im Mittel also des Jahres waren es 69.5 Millionen PS4 Besitzer die in einem Jahr 156 Millionen Spiele gekauft haben. Ganze 2.24 Spiele konsumiert der Hardcore PS4 Ultra Pro Gamer im Jahr, bin echt schwer beeindruckt (nicht). Davon lebt man ja im Überfluss als Entwickler. Könnte evt. doch sein dass die vielen Gebrauchtspiele bei den Konsolen ein Problem darstellen für Entwickler oder nicht?

    7. Ganze 2.24 Spiele konsumiert der Hardcore PS4 Ultra Pro Gamer im Jahr

      Doof nur, dass es auf dem PC deutlich weniger Spiele sind. Denn die Verkaufszahlen von Tripple A Titeln sind auf dem PC massiv schlechter bei höherer Hardwarebasis. Wenn man also deine wieder mal völlig sinnlose Milchmädchenrechnung zugrunde liegt und man auf der PS4 auf 2 Spiele im Jahr kommt, sind es auf dem PC nur 0,02 Tripple A Spiele im Jahr.

      Wer von den ganzen TV Hänger kauft sich schon ein UHD Premium TV?

      Alle. Ganz einfach weil UHD Premium der Standard wird. Deine Frage ist ungefähr so sinnlos, wie eine im Jahr 2007 gestellt Frage, wer sich denn Full HD TVs kauft. Auch jeder, weil das einfach zum Standard wurde.

      Natives HDR wird aber nicht bei PC Monitore Standard. Das hat die VESA leider verbockt und der schon seit Jahren leiderprobte PC Spieler hat das geschluckt. Ich fand es ja schon erschreckend, dass sich damals niemand über die Gebrauchtspielsperre aufgeregt hat. Darum auch kein Wunder, dass die gleichen Leute nicht kapieren, welchen Weg VESA vorgibt. Statt dagegen Sturm zu laufen, herrschte Ruhe in den Foren. Du selbst hast es ja auch geschluckt, weil du dachtest, 10 Bit wäre schon längst Standard. Außerdem dachtest du, 1000 Nits wäre viel zu hell. Jetzt plötzlich dann doch nicht mehr?

      Die anderen Kommentare im PC Forum halte ich für seriöser als deine. Und die zerreißen das Ding in der Luft.

    8. So damit haben wir 1000nits „Monitor“ mit 65″, 120Hz Gsync usw.

      Schrott. Für den Schreibtisch zu gross, für ein richtiges Heimkino zu klein.
      Besser warten bis was gescheites kommt.

    9. Stimmt Ingo darum ist der PC den Konsolen in allen Belangen davon gerannt, weil sie nichts verkaufen. Die Zahlen von Sony sind leider aus erster Hand und ergeben ein klares Bild wie gut es eben um Konsolen wirklich steht: sehr schlecht!

    10. Schonmal die Marktdaten gesehen? Der PC ist tot. Wer kauft denn noch wirklich klassische Spiele? Das was gespielt wird sind MMOs und Browsergames.

    11. Wenn der PC tot ist, wann sind dann die Konsolen? Zombies? Wie gesagt deine Aussage bzg. „klassische Spiele“ ist ja insofern Blödsinn weil du ein sehr subjektive Selektion vornimmst (klassische Spiele ist was Klein-Ingo, spielt alles andere einfach nicht). Naja, du fragst dich wohl nie was das für Folgen hat, dass das Konsolen-Business unterdurchschnittlich wächst. Nach dir hätte ja auch nie Mobil Games, weil „nur“ grosser Wachstum auf kleinem Niveau, die Konsolenbranche überholen dürfen. Dasselbe mit dem PC. Fakt ist: PC und Mobil boomt wie verrückt, Konsolen wachsen nur noch sehr verhalten auf sehr niedrigem Niveau. Langfristig hat das Folgen auf die gesprochenen Budgets. Und wenn man kein Fanboy ist, sondern einfach mal nüchtern die Situation auf den Konsolen beobachtet, merkt man dass selbst Sony und Microsoft nicht mehr so viel Geld ausgeben für Exklusivtitel wie es sie es zu PS2/3 und Xbox/360 getan haben. Dass die Liste an hochwertigen Titel auch auf den Konsolen all kürzer werden und beispielsweise neue Marken so gut wie kaum noch kommen. Prinzipiell sind es stetig dieselben Marken die sich wunderprächtig verkaufen, der Rest verkümmert in der Bedeutungslosigkeit. Von den grossen Marken sind heute die 20 Millionen plus an Kunden finden in erster Linie Nintendo Titel, MOBAs und GTA sowie F2P Titel auf dem PC, fertig. Der Rest knackt diese magische Grenze kaum noch.

    12. MOBAs und GTA sowie F2P Titel auf dem PC, fertig

      Richtig. Das ist aber auch die einzige Stelle aus deinem Roman, der stimmt. Der Rest in Nonsens, den du mit Absicht verbreitest, nur weil es dich schmerzt zu sehen, wie gut sich die klassischen Spiele auf den Konsolen verkaufen. Das Sterben der klassischen Spiele auf dem PC und die schlechten Verkaufszahlen sind ein PC Problem. Auf Konsolen verkaufen sich diese Spiele unfassbar gut.

    13. A) schmerzt gar nichts, ich bekomme mein Destiny 2, mein Crackdown 3 usw. auf dem PC. Wie oft es sich verkauft, scheinbar genug, dass sich ein Release lohnt, interessiert mich als einzelner Kunde herzlich wenig. B) Welches sterben der klassischen Spiele auf dem PC? Wir bekommen mehr Titel als eine PS4 oder Xbox One für sich gesehen. Oder kannst du seit neuestem Halo Wars 2, Forza 7, Gears of War 4 usw. auf der PS4 spielen? Wie gesagt, die Releaselisten am PC strafen dich lügen. Es stimmt schlicht nicht was du subjektiv empfunden von dir gibst, ua. wahrscheinlich weil du gar nicht auf dem PC zockst. Wenn ich nur eine Plattform wählen dürfte wäre es der PC heute den mehr. Hättest du vor 3 Jahren darauf gewettet dass Forza auf den PC kommt? Niemand hätte das!

    14. Welches sterben der klassischen Spiele auf dem PC?

      Das was du hier immer wieder propagierst vom Sterben der klassischen Spiele. Wenn sich diese Spiele irgendwo schlecht verkaufen dann genau auf dem PC wo klassische Spiele kaum noch eine Bedeutung haben. Auf den Konsolen ist das schlicht und ergreifend anders.

      Du kannst nicht einerseits pauschal behaupten, klassische Spiele würden sterben (was du hier x-fach schon gemacht hast) und andererseits bei einem berechtigten Hinweis, dass sich diese Spiele auf dem PC deutlich schlechter verkaufen als auf Konsolen, dann wieder das Gegenteil behaupten.
      Das ist auch der Punkt warum dich keiner ernst nimmt, denn es ist immer wieder dasselbe und eigentlich simple Mathematik für Grundschüler. Wenn klassische Spiele sterben, dann dort wo sie sich schlecht verkaufen.

    1. PC steigend.

      Ja aber in welcher Sparte? Bei den Onlinegames geht es um Abos für MMO und um f2p Inhalte. Bei den Verkäufen von Spielen (digital und physisch) sieht das leidergottes ganz anders aus. Schon seit Jahren.

    2. Bomschakalaka…. genau was ich sage

      Dein Bild sagt folgendes;
      Physische Verkäufe-> Konsolen deutlich führend vor PC
      Digitale Verkäufe -> Konsolen deutlich führend vor PC
      Online Umsätze -> PC deutlich führend vor Konsolen

      Meine frage: wollen wir eine Zukunft aus MMO und f2p, sprich Abos und Lootboxen oder wollen wir Tripple A Titel für eine einmalige Summe?

    3. Bomschakalaka…. genau was ich sage:

      Das war jetzt ein richtig krasses Eigentor. Denn die Grafik zeigt vor allem eins: auf dem PC sind die Verkaufszahlen deutlich geringer als auf Konsolen. Deine ach so geilen Onlineumsätze sind Abos (also MMOs!) und Mikrotransaktionen (also f2p/p2w mit Lootboxen). Es ist ja nicht so, dass ich ein Tripple A Titel wie z.B. Ghost Recon Wildlands auch über ein Abo bekomme oder es umsonst spielen könnte. So ein Spiel fällt in die Kategorie physische oder digitale Verkäufe und genau diese Kategorien sind schwach auf dem PC. Erschwerend kommt hinzu, dass der ohnehin schwache Verkaufsmarkt auf dem PC von Indiespielen angeführt werden. Das ist in jeder Top 10, 20, 50 ersichtlich. Auf den Konsolen führen Tripple A Titel die Verkaufscharts an.

      Wenn wir also über Tripple A Titel reden, zeigt die Statistik genau das, was ihr nie wahrhaben wolltet.

  5. Es zeigt dass eure Konsole unbdeutend wird so schnell wie PC Online und Mobil Games wachsen. Es zeigt dass ihr bei digital Sales bei Konsolen deutlich höher sind als die physischen (hast du verneint), und dass das stimmt was ich gesagt habe, der PC hat etwa den Umsatz bei klassischen Spielen wie eine PS4 und ja nur noch praktisch digital. Wie gesagt mein letztes Spiel auf DVD war GTA 4 auf dem PC. Vergesse nicht bei den Konsolen werden hier alles von Nintendo (auch 3DS!), Microsoft und Sony zusammen gerechnet. Ich sehe in der Grafik jeder meiner genannten Punkte bestätigt. Und bei den Hardwareverkäufe ist die Kluft zwischen PC und Konsolen ja noch gigantischer als vor Jahren.

    1. Sorry digital und physisch sind gleich gross bei den Konsolen, aber wichtig ist wo die 0% Wachstum Marke steht. Beim PC ist nur physischer Verkauf rückgängig. Nichts was ich jemals bestritten hätte, wie gesagt ich kaufe schon bald 10 Jahre keine Spiele mehr auf optischen Datenträger. Aber viel erschreckender für euch müssten die rückgängigen Konsolen Hardwareverkäufe sein. Etwas was ihr ebenfalls bestritten habt, was ich aber mit den Zahlen der Vorgängergeneration schon mal bewiesen hatte. Konsolen sind rückläufig und ein Auslaufmodell, die Zukunft gehört digital, Online und PC und Mobil. Eure klassischen Konsolenspiele auf physischen Datenträger sind langfristig ein Todeskandidat.

    2. Es zeigt dass eure Konsole unbdeutend wird so schnell wie PC Online und Mobil Games wachsen.

      Falsch, das sind unterschiedliche Märkte. Der Markt für Schokolade ist auch größer als der für Kartoffeln. Trotzdem werden weiterhin Kartoffeln gegessen, weil die Schokolade unabhängig von den Katoffeln ist.

      Es zeigt dass ihr bei digital Sales bei Konsolen deutlich höher sind als die physischen (hast du verneint),

      Krass. Du verlinkst ein Bild und bist nicht in der Lage zu sehen, dass die physischen Verkäufe über die digitalen liegen???

      und dass das stimmt was ich gesagt habe, der PC hat etwa den Umsatz bei klassischen Spielen wie eine PS4 und ja nur noch praktisch digital.

      Nein, denn in der Statistik hast du den gesamten Verkaufsmarkt und nicht nur Tripple A Titel. In den Verkaufscharts des PCs hast du überwiegend Indiespiele. Ein Großteil des Umsatzes wird also tatsächlich mit dem ganzen Müll gemacht, der bei Steam vertrieben wird.

      Wie gesagt mein letztes Spiel auf DVD war GTA 4 auf dem PC. Vergesse nicht bei den Konsolen werden hier alles von Nintendo (auch 3DS!), Microsoft und Sony zusammen gerechnet.

      Es werden ja auch alle interschiedlichen Hardwarekonfiguration des PCs zusammengezählt. Es ist einfacher nur eine handvoll unterschiedlicher Hardwarekonfigurationen zu berücksichtigen als tausende.

      Ich sehe in der Grafik jeder meiner genannten Punkte bestätigt.

      Du hast halt nicht richtig hingeschaut. Dabei ist die Grafik eigentlich ziemlich einfach zu verstehen.

      Beim PC ist nur physischer Verkauf rückgängig.

      Richtig, aber der digitale Vertrieb wächst nicht mehr. Das heißt, dass der gesamte Markt weiter schrumpft. Und genau das hast du bestritten.

      Aber viel erschreckender für euch müssten die rückgängigen Konsolen Hardwareverkäufe sein.

      Auch hier verstehst du nur Bahnhof, oder? Es geht um die Umsätze, nicht um die Stückzahlen. Dass der Umsatz sinken wird, ist logisch, weil die Preise je Stück sinken. Gleichzeitig können aber mehr Konsolen verkauft werden.

      Eure klassischen Konsolenspiele auf physischen Datenträger sind langfristig ein Todeskandidat.

      Wie gesagt, du hast deine eigene Grafik nicht kapiert, obwohl sie einfach zu verstehen ist. Der Markt für die physischen Datenträger ist in der Grafik größer dargestellt als der Markt der digitalen Versionen.

      Bitte, bitte behaupte jetzt nicht wieder falsche Dinge. Was bringt dir das und was bringt das dieser Diskussion? Die Grafik ist doch verständlich dargestellt und die unterschiedliche Größe der dargestellten Blasen sollte jeder auf Anhieb verstehen können.

    3. Du hast halt nicht richtig hingeschaut. Dabei ist die Grafik eigentlich ziemlich einfach zu verstehen.

      Da hat er nicht richtig hingeguckt oder es nicht verstanden. PC Online ist die Welt der MMO und f2p Spiele, eine Welt mit monatlichen Gebühren und Microtransaktionen, ein Großteil davon aus China. Ist das das was ihr wollt? Wollen Mario und JTR wirklich in dieser Welt leben?

    4. JTR hat seine eigene Grafik nicht verstanden. Im ersten Schritt muss man sich einfach nur die Größe der Blasen anschauen. Das ist eigentlich einfacher zu verstehen als eine Grafik zu verlinken. Wenn man das verstanden hat, sieht man, dass mit physischen Spielen mehr Umsatz gemacht wird als mit digital vertriebene Spiele.
      Im zweiten Schritt sollte man sich anschauen, um welche Spiele es sich handelt. Rechne mal alle kleinen Titel für 20€ heraus, die physisch nicht vertrieben wird. Würde man alleine die Tripple A Titel betrachten, liegt das Verhältnis zwischen physischen und digitalen Versionen bei 80:20.

      Der PC Markt ist bei den Verkäufen schlicht tot. Das zeigt die Grafik. Vor allem wenn man sich mal anschaut, welche Spiele in den PC Charts vorne sind und somit die Hauptumsatztreiber. Das sind ja keine aktuellen Tripple A Titel sondern fast nur Indieschrott oder uralte Spiele. Steam hat einen Marktanteil von gut 80% und Steam verkauft nur noch Schrott. Geht man in die Verkäufe einzelner Titel rein verkaufen sich sämtlichen Tripple A Titel nicht mehr gut auf dem PC. Die PC Versionen kommen häufig nur noch auf 5% Umsatz.

  6. Erster 10.000 Nits TV von Sony angekündigt.

    https://www.slashcam.de/news/single/Sony-85–HDR-8K-TV-mit-10-000-nits-Helligkeit-14105.html

    Ich muss dazu sagen: die jetzt erhältlichen UHD Premium TVs mit 1000 Nits sind schon klasse. Ich kann auf der Konsole geschossene Screenshots immer in SDR und HDR ansehenbund vergleichen. Vor allem bei Battlefront 2 sieht der Weltraum mit HDR deutlich realistischer aus als in SDR. Mit bald 10.000 ist man bald wirklich bei realistischen Bildern.

  7. Hier mal ein aktuelles Beispiel warum mehr Leute physische Versionen kaufen als digitale:
    Hitman (ein Spiel von 2016) Digitalpreis: 59,99€
    Die physische Version gibt es überall für 39,99€
    Gebraucht für um die 25€.

    Selbst wenn der Digitalpreis auch nur bei 39,99€ läge wäre man immer noch blöd, diese Version zu kaufen. Wenn das Verhältnis umgekehrt wäre und die Digitalversion deutlich günstiger, ist das eine andere Rechnung. Aber das ist ja nicht der Fall.

    1. Ingo das Beispiel ist aber Konsolen exklusiv und zeigt nur wie sehr eine geschlossene Plattform freie Marktwirtschaft verhindert. Das habt ihr davon wenn ihr in einem goldenen Käfig sitzt, den ihr aber sogar noch verteidigt. Nun hast du selber offenkundig die Nachteile dieser Machenschaft heraus gefunden, aber das Problem wirklich sehen willst du scheinbar immer noch nicht. Naja, wie gesagt, dass der physische Verkauf auf den Konsolen gleich stark (noch, aber nicht mehr lange) wie der digitale ist, zeigt nur wie rückständig Konsolen sind. Alle anderen Plattformen sind fortschrittlicher und auch ihre Kunden nehmen neue Entwicklungen schneller an. Erklärt auch warum die Konsolen derart auf dem absteigenden Ast sitzen.

    2. Scheinbar hast du von freier Marktwirtschaft genausowenig Ahnung wie von HDR. Denn auch hier fällst du mit gefährlichem Halbwissen auf.
      Der Markt für PC Spiele ist nämlich nicht „freier“ als der von Konsolenspielen. In beiden Fällen wird ein Spiel von einem Publisher vermarktet, der ganz alleine den Preis bestimmt.
      Dass PC Spiele schneller im Preis fallen liegt alleine daran, weil die Nachfrage kleiner ist. Der PC ist schlicht tot was den Verkauf von Spielen betrifft.

      PC Spieler sitzen in einem goldenen Käfig ohne es zu merken. Gebrauchtsperre, DRM Maßnahmen, Onlinezwang, Accountbindung usw. sind PC Features die nicht Fortschrittlich sondern kundenfeindlich sind. Frei wäre es, wenn du das gekaufte Spiel weiterverkaufen könntest, wenn du anonym spielen könntest ohne Onlinezwang. Dass du das anders siehst, liegt alleine daran, dass du es versäumt hast, dich mit anderen Spielern zusammen zu tun um sich dagegen zu wehren. Ihr habt einfach sämtliche Nachteile geschluckt statt euch dagegen zu wehren und glaubt, dass das Fortschritt nicht. Nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch Fortschritt. Zumindest nicht aus kundensicht.

      Naja, wie gesagt, dass der physische Verkauf auf den Konsolen gleich stark (noch, aber nicht mehr lange) wie der digitale ist

      Der Markt für physische Spiele ist größer und er wird auch größer bleiben. Bitte behaupte nicht irgendwelchen Quatsch. Was bringt dir das und was der Diskussion?

      Erklärt auch warum die Konsolen derart auf dem absteigenden Ast sitzen.

      Der Konsolenmarkt ist deutlich größer als der des PCs. Hast du deine eigene Grafik nicht verstanden?

    3. Also wenn ich bei mmoga.de nach Hitman schaue, komme ich auf einen Preis von 18,99 € (vorausgesetzt, dass wir vom gleichen Hitman-Spiel reden. Gibt ja ein paar davon). Das ist dann digital. Wäre auch sofort verfügbar und ich muss nicht erst in irgendeinen Laden dackeln oder auf die Bestellung warten. Also ich mag digital.
      Ja, klar, ich habe DRM. Aber bei dem Preis wäre mir der Aufwand das Ding wieder zu verkaufen auch schon direkt zu groß.

    4. Das ist die PC Version. In meinem Beispiel ging es um die Konsolenversion und um die Behauptung, kaum jemand würde Spiele physisch kaufen. Mit ein Grund warum weiterhin die meisten Leute ihre Spiele physisch kaufen, ist der in 95% aller Fälle höhere Preis für die digitale Version.

      Für 19€ wäre das eine andere Rechnung. Aber warum sollte der Preis der Konsolenversion auf 19€ sinken? Hier sind wir ja wieder beim Thema Lagerbestände. Wenn noch sagen wir mal 1 Millionen Spiele in die Läden liegen, will man diese ja auch noch verkaufen. Und das nicht zu einem Ramschpreis, sondern möglichst für die derzeit veranschlagten 40€. Würde man in der Situation die Digitalversion auf 19€ senken, wer kauft dann noch die physische Version für 40€? Diese müsste dann ja auch gesenkt werden. Ganz so blöd ist der Publisher dann doch nicht.

      Der Konsolenspieler spielt letztendlich aber trotzdem günstiger, wenn er denn will. Gebraucht bekommst du das Spiel für 25€, verkaufen kannst du es dann für 20€.

      Mir persönlich wäre der Aufwand für ein Spiel, das 19€ kostet auch zu hoch, weil man in dem Fall wahrscheinlich nur ca. 10€ zurückbekommen würde. Aber es gibt vielleicht auch Schüler oder Studenten, die auf jeden Euro achten müssen. Außerdem geht es hier auch um das Prinzip. Selbst wenn ich ein Spiel nicht weiterverkaufen würde, sollten einem die Einschränkungen nicht egal sein. Nur weil etwas technisch möglich ist, muss man nicht jede kundenfeindliche Gängelung gutheißen oder runterspielen.

    5. hitman war schon öfter im psn angebot für ca 25 euro zu haben.
      aktuell:
      last guardian 15 euro – amazon 38
      gow3 remastered 15 euro – amazon 38
      far cry 4 für 12 euro – amazon 25 plus 5 fsk18 versand
      usw usw

    6. Das sind Ausnahmen und nicht die Regel. Hier scheinen die Lagerbestände auf einem geringen Niveau zu sein. Sind ja auch uralte Titel. In solchen Fällen kann es schonmal vorkommen, dass der Digitalpreis günstiger ist.

      Bitte schaue dir die Aussagen von Nintendo und Ubisoft zum Thema Preisgestaltung und Lagermengen an.

    7. angebote sind immer ausnahmen und dauern auch nur eine gewisse zeit. dann wird halt zugeschlagen. und das innerhalb der angebotszeit die lager der angebotenen Titel wieder gefüllt werden geht an der realität vorbei. wie soll das aussehen???
      sony ruft in x geschäften an wie die bestände aussehen oder wie?? :-D
      ach nee das macht ja dann ubisoft.

      natürlich kann ich auch die disk für 30 kaufen und für 15 verticken
      nur dann habe ich es auch nicht mehr.

    8. Finn ist wohl noch nicht im Berufsleben. Wir reden über Spiele nicht über Gemüse oder Obst. Natürlich ist jede Warenbewegung nachvollziehbar.

    9. Sprich die Begründung vom Ubisoft CEO ist totaler Quatsch!

      Genau. Wie kann man als Ubisoft Verantwortliche nicht auf JTR hören? Diese geballte Kompetenz hat deutlich mehr Wissen und Erfahrung im kleinen Zeh als alle, die den ganzen Tag nichts anderes tun, als sich mit Videospiele zu beschäftigen.

    10. Traurig ist ja dass diese Überheblichkeit Überhand in Foren nimmt. Die selbsternannten Experten wissen ganz genau wie es geht und haben mehr Ahnung von Marketing als CEOs und mehr Ahnung von programmieren als die Entwickler, die sich den ganzen Tag mit nichts anderem beschäftigen.

  8. Natürlich ist jede Warenbewegung nachvollziehbar

    aber sicher nicht relevant für die angebote in einem europäische psn.
    ubisoft mag das ja so machen. die haben auch einen eigenen store für disks und digitales.

    1. Es geht dabei vor allem um die großen Ketten, die von einem Spiel Stückzahlen im Millionenbereich ordern. Natürlich wollen die diese Spiele dann auch an den Mann bringen und sie nicht wieder ins Hauptlager zurückschicken.
      Sorry Finn, aber entweder bist du noch zu jung oder zu naiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login