Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

24.560 Antworten auf „Spiele: Konsole vs. Computer“

  1. Cheaten ist auf Konsolen fast unmöglich. Die Flut an Cheater wie auf PC gibt es auf Konsole nicht.
    Es ist schon bitter wie verseucht der PC ist, da cheatet jeder zweite. Und Blizzard kann nichts dagegen tun was wirkt.

  2. Naja, war ja wieder klar. Nachdem die eine Behauptung mit angeblich schon erhältliche HDR Monitore in das Reich der Fabel verwiesen wurde (und dann natürlich keine Reaktion mehr darauf folgt), kommt zur Abwechslung die nächste unsinnige Behauptung. Dabei vergisst er, dass Sony anders als Steam keinen Einbruch der Verkäufe hat und es deshalb nicht nötig haben wird gut 7000 „Spiele“ zu veröffentlichen. Steam pfeift aus dem letzten Loch und der leicht adipöse Newell will nochmal Kasse machen bevor Steam untergeht und er sich in den Ruhestand verabschieden wird.
    Sony ist ein Weltkonzern, der wohl nicht so blöd ist und PSN derart versaut. Wenn doch, wäre das immerhin gut für den Markt, denn dann werden sich zahlreiche Spieler zu Xbox Live verabschieden.

    Immerhin ist ihm bewusst, dass Steam dem Untergang geweiht ist, sonst würde er nicht mehrfach von Zitat „scheiss Spiele“ reden. Man liest ja geradezu seine Hoffnung heraus, dass PSN demnächst genauso schlimm sein wird wie Steam, soviel Wut steckt in der Message.

    Unbewusst hat er schon viele Dinge zugegeben, die er sonst abstreitet. Scheiss Spiele auf Steam, Cheater auf dem PC, fehlendes HDR auf dem PC, immer weniger Verkäufe von PC Spielen und stattdessen immer mehr MMO und minderwertige Indies.

    1. Auf Konsolen läuft das in deutlich höherer Auflösung und mit HDR.

      Es läuft aber auch nur auf Checkerboardrendering (sprich kein natives 4K) und nur auf 30 FPS. Und die PC Version von Destiny 2 hat wie gesagt auch volle HDR Unterstützung wie eigentlich alle aktuellen Spiele am PC.
      Auf den Detaileinstellungen wie auf den Konsolen läuft es laut Digital Foundry sogar auf einer GTX 960 auf 4K bei 30 FPS. Ist ja auch das Leistungsspektrum das man ungefähr der Xbox One X zusagt. Auf einer GTX 970 soll angeblich bei 4K sogar 60 FPS möglich sein, würde bedeuten dass meine GTX 1080 das locker packt. Aber eben ich habe halt 16x ansitropisches Filtering und nicht nur 8x wie bei den Konsolen etc. und allen voran replacement Mapping, sprich bei mir ragt jeder Kieselstein 3D aus dem Boden und sieht aus wie modelliert. Ach ja die 90 FPS sind die minimum FPS, in gewissen Szenen habe ich bis 160 FPS! FPS Angaben sind für mich immer minimum Angaben. Wenn es bei der Konsole mal auf 25 FPS herunter fällt müsste man das auch 25 FPS Gaming nennen.

    2. Auf der One X laufen die Auflösungen meist nativ und der 4 Pro checkerboard. Man sieht aber kaum ein Unterschied zwischen beiden.
      HDR auf PC ist quasi nicht existent da keine Monitore auf dem Markt sind und die TV Unterstützung nicht komfortabel ist – auf dem Schreibtisch gehört ein Monitor. Und anders als bei den Auflösungen sieht man ein gewaltigen Unterschied ob mit oder ohne HDR.
      Insgesamt denke ich das am PC eh kein Markt dafür da ist PC ist eine Plattform für Bastler von Indies und MMO Spieler für die die Grafik zweitrangig ist.

    3. Es läuft aber auch nur auf Checkerboardrendering

      Die nächste Falschbehauptung. Richtig ist, dass die PS4 Pro Version „nur“ in Checkerboard 4k läuft. Das ist aber technisch betrachtet deutlich besser als deine auf 1440p begrenzte Version. Die Xbox One X Version läuft in native 4k. Beide Versionen in HDR.

      Auszug aus der Patch Note

      4K- und HDR-Support

      Verbesserte Auflösung zu adaptivem 4K mit hochdynamischer Großflächenbeleuchtung auf der PlayStation 4 Pro
      Verbesserte Auflösung zu 4K mit hochdynamischer Großflächenbeleuchtung auf der Xbox One X

      Bitte höre mal mit den Falschbehauptungen aus. Jedesmal läuft die Diskussion darauf hinaus, dass du etwas falsches behauptest.

      Die Versionen für PS4 pro und Xbox One X laufen in gelockte 30 fps, damit es keine Vorteile gegenüber den Spielern der normalen Version gibt mit denen man online spielt. Bei Destiny 2 kommt es auf Reaktionsschnelligkeit eher weniger an, weil es nur darum geht, den Charakter aufzurüsten und über Sieg oder Niederlage letztendlich die reine Mathematik entscheidet. Die 30 fps laufen geschmeidig und sind für dieses Spiel völlig in Ordnung. In schnelleren Spielen wie Rennspiele oder Egoshooter bin ich auch der Auffassung, dass es 60 fps sein müssen. Wobei Titel wie Driveclub wohl auch mit 30fps funktionieren wie das Video von Marc zeigt.

    4. Ingo wenn ich ein 4K Monitor hätte würde das auch in 4K laufen, und zwar deutlich performanter als auf eine Xbox One X. Und nochmals zum nachlesen: http://mein-mmo.de/im-dezember-erhaelt-destiny-2-hdr/

      Destiny 2 verzichtet auf den Konsolen PS4 und Xbox One auf HDR. Das wurde bereits in den Wochen vor dem Release angekündigt, aber mit dem Versprechen, dass man dieses Feature in Zukunft nachreichen werde.

      Derweil hat die PC Version ab Start HDR Unterstützung. Das zeigt nur dass HDR auch auf den Konsolen realativ neu ist und auch nicht immer ab sofort unterstützt wird.

    5. Ingo wenn ich ein 4K Monitor hätte würde das auch in 4K laufen

      Den hast du aber nicht. Und die meisten PC Gamer ebenfalls nicht. Das ist doch der Punkt. Und jene, die einen 4k Monitor haben, haben kein HDR.
      Dass relativ neue PC Hardware theoretisch auch 4k und HDR darstellen kann glaube ich. Aber ich bezog mich darauf, dass entsprechende Monitore kam jemand besitzt bzw. auch noch gar nicht erhältlich sind.

      Und ich bezog mich darauf, dass kaum jemand PC an einem TV spielt, weil man für Maus + Tastatur einen Schreibtisch benötigt. Ein PC ist nicht wohnzimmertauglich.

      Faktisch spielt am PC noch niemand in HDR und nur wenige in 4k. Bei 4k auf PC ist nach wie vor das Problem, dass kein ruckelfreies spielen möglich ist. Denn anders als bei Konsolen geht in rechnungsintensiven Momenten nicht die Auflösung runter sondern die fps. Dadurch, dass kein einziges Spiel dauerhaft gleich intensiv CPU und GPU fordern, schwankt entweder die Auflösung oder die Anzahl der frames. Anders wäre es nur dann, wenn die actionreichste Szene des ganzen Spiels als kleinster gemeinsamer Nenner genommen wird und das komplette Spiel (Engine, Physik, Assets) auf diese eine Szene ausgelegt ist. Dann allerdings wird massiv Potential verschenkt, da das Spiel in den ruhigeren Momenten eine deutlich schwächere Grafik hätte als sie hätte sein können.

      Offenbar gibt es noch massiv Probleme mit dynamischen Auflösungen auf dem PC, so dass die fps stark schwankt. Und ein vernünftiges Checkerboarding wie auf der PS4 pro ist auf dem PC auch derzeit nicht drin, welches eingreifen würde, wenn die framerate droht in den Keller zu gehen.
      Der Punkt ist doch, dass jede variable Auflösung oberhalb von 1440p besser ist als 1440p.

      Warum Entwickler es derzeit noch nicht hinkriegen eine dynamische Auflösung zwischen 4k und sagen wir mal 3k zu bieten um damit die frames stabil zu halten, ist die große Frage. Das ist auch ein Punkt warum sich viele Leute gar nicht erst einen 4k Bildschirm kaufen. Weil der PC dann statische 4k fordert und die fps zwangsläufig massiv in die Knie geht.

      Auf Konsolen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die variable Auflösung nicht erkennbar ist. Aber ein Einbruch der fps ist erkennbar.

      Destiny 2 habe ich jetzt auch angefangen und es sieht mit HDR um einiges besser aus als in SDR. Wenn man danach ein Spiel wie Wolfenstein 2 ohne HDR spielt, sieht die gesamte Optik dann doch vergleichsweise schlecht aus.

      Ich verstehe sowieso nicht, warum sich die PC Magazine an Wolfenstein 2 so aufgeilen und es hochloben nur weil Bethesda draufsteht, die so tun, als würden die die PC Fahne für klassische Spiele noch hochhalten. Die Kampagne fand ich deutlich langweiliger als CoD WWII und grafisch auch um einiges schlechter. Klar, man kann Waffen aufrüsten und Fähigkeiten freischalten, das geht in CoD nicht, aber das habe ich eher als unnötige Last empfunden. Erschrocken war ich darüber, dass jederzeit gespeichert werden kann. Das ist für mich nichts anderes als cheaten, denn so lassen sich selbst die schwierigsten Stellen mit der Methode -alle paar Sekunden speichern- leicht bewältigen. Wo bleibt denn da zumindest im Ansatz die Herausforderung?

  3. Dies ist ein Test um (nochmal) verifizierte Kommentaraccounts einzuführen.

    Also ich habe mich hier nirgendwo registriert, gebe keine echten Daten ein und es erscheint trotzdem das Häkchen =)

    Wo genau kann ich nachlesen wie diese Verifizierung funktionieren soll? In den Datenschutzbestimmungen steht hierzu nichts. Und was passiert wenn hier ein anderer Ingo etwas schreiben möchte?

    1. Technisch unmöglich, dass du einen Haken bei dir am Namen siehst.

      EDIT:
      Fixed. Danke fürs Finden. War ein Firefox-Bug Es kann sein, dass der Cache hier noch Probleme macht aber nun sollte nur noch ich ein solches Zeichen haben.

  4. JTR der FANBOY redet es schön und macht auf heile Welt. Tut so als wär HDR auf dem PC schon angekommen. Jetzt hat sich die Gamestar mit dem Thema HDR befasst und rät vom Abenteuer PC und HDR ab weil es an allen Ecken und Enden Probleme macht.
    Die festgelegten Standards für HDR Monitore die 2018 kommen sind auch ein Witz weil sie in den unteren beiden Klassen vom HDR 10 Standard der TV Industrie abweichen und damit die nächste große Baustelle vermutet wird. Man muss also die teuerste Klasse nehmen.

    Für mich ist der PC damit Geschichte denn während Konsoleros schon seit 1 Jahr HDR auf HDR 10 Niveau genießen hält man PC Spieler noch mindestens 1 Jahr weiter hin bis HDR wirklich kommt. Und dann wird der wirkliche Monitor über 2000€ kosten. Wer ist denn bereit das Geld zu bezahlen?

    http://www.gamestar.de/artikel/high-dynamic-range-unter-windows-10-wie-gut-funktioniert-hdr,3323519,fazit.html

    1. Noch nie ein nichtsaussagenden Artikel gelesen. Welche Probleme, er beschreibt sie gar nicht? Was hat der VESA Standard der meist für Business Monitore genutzt wird damit zu tun? Ich kann wie jetzt schon viele Gaming Monitor Hersteller selber über diese Standards hinweg gehen. Asus tut das zum Beispiel. Und Nvidia und AMD sind schon lange HDR ready, ua. weil dieselben Chips auch in den Konsolen stecken.

      Und nein, das ist kein YouTube Wissen meinerseits, ich besitze einen 55″ UHD HDR TV, egal ob PS4 Spiel oder 4k BluRay Film, die Unterschiede zu NonHDR Material sind marginal.

      Und solche Kommentare lese ich nicht zum ersten mal. Es gibt diejenigen wie Markus die tausend mal erwähnen müssen wie genial HDR ist, so dass man es gar nicht mehr glauben kann, und es gibt die pragmatischen Leute die klar sagen wie es ist: es ist nett aber kein must have!

    2. Und dann wird der wirkliche Monitor über 2000€ kosten. Wer ist denn bereit das Geld zu bezahlen?

      Dann hängt man einfach ein TV sich als Monitor an, ist wie gesagt heute durchaus üblich. Mein Bruder macht das schon jahrelang so, Kollege von mir hatte lange ein Samsung TV als Monitor im Einsatz. Und dank Standards ist das kein Problem. Zwar ist die VESA für die Videostandards der IT zuständig, aber wenn man auf HDMI und TV Standards setzt, hat man es mit einem anderen Konsortium zu tun. Und wie gesagt ich kann immer weiter als der Standard gehen, was immer mehr auch der Fall ist (Dolby Vision zum Beispiel). Oder eben die Grafikerindustrie die nicht auf VESA und Co warten kann und heute schon 16bit Panels nutzt. Am PC dürfte der Unterschied eh nicht so gross sein wie am TV. TV hatte bis vor kurzem soz. nur 8bit Panels. Nur am PC sind 10bit Panels (sofern man nicht ultra billig Monitore made in China kauft) schon lange standard bei IPS, MVA, PVA usw. Ich habe seit 2005 nur noch 10bit Panels hier stehen. Und intern berechnen für Effekte wie Bloom etc. die GPU bereits seit Oblivion Zeiten die Farbtiefe intern in 64bit für Überblendeffekte. Und wie gesagt, ich habe einfach die Befürchtung, dass anstatt HDR richtig zu implementieren (braucht Zeit), aus Zeitgründen die jetztigen Spiele das noch gar nicht konnten (Spiele brauchen 2 bis 4 Jahre Entwicklung, HDR gibt es erst seit ein paar Monaten auf dem Markt) einfach am Farbtopf übertrieben der Schieberegler nach rechts gedreht wurde. Bunt ist aber nicht unbedingt besser. So manches Spiel übertreibt es heute schon und wirkt damit übertrieben. Eine der realitätsnahesten Grafik hat bis heute meines Erachtens Arma 3. Nein es gibt Games mit mehr Polycount, aber die Beleuchtung ist so nah an der Realität wie bei keinem anderen Spiel. Das wirkt besser als jede künstlicherische Übertreibung. Wie gesagt, ich habe mein Monitor erst vor 2 Jahren gekauft. So schnell tausche ich den nicht aus, und wenn evt. nächstes Jahr ein QLED oder OLED TV kommt, schaue ich mir das dann an. Bis dahin dürfte das Angebot von HDR Material auch im Filmbereich besser sein.

    3. Ok JTR, in diesem Kommentar steht leider ziemlich viel technisch falsch Annahmen. Es ist ok, dass Du dir keinen neuen Monitor kaufen willst. Aber das „Oblivion intern mit 64 Bit rendert und alles ja auf dem PC so toll aussieht“ ist wirklich weit ab von der Realität.

      Guck dir einfach mal ein Horizon Zero Dawn mit HDR oder ein Wipeout Omega mit HDR an (letzteres ist übrigens natives 4k ohne Motion Blur mit HDR auf der PS4 Pro). Das hat nichts mit „bunter“ zu tun, sondern DAS sieht realistisch aus. HDR ist wie der Sprung von 1080p auf 4k: Man merkt erst wie krass der Unterschied ist, wenn man wieder irgendwo ein Spiel sieht, was das nicht unterstützt.

    4. Noch nie ein nichtsaussagenden Artikel gelesen. Welche Probleme, er beschreibt sie gar nicht?

      Hast du den auf fünf Seiten umfangreichen Artikel nicht gelesen?
      Das erste Problem beginnt schon damit, dass es derzeit keine echten HDR Monitore gibt und auch die neuen nach VESA genormten Monitore können das nur bedingt.

      Zitat aus dem Artikel

      So mancher Bildschirm, der mit HDR-Fähigkeiten wirbt, unterscheidet sich technisch nicht wirklich nennenswert von herkömmlichen SDR-Displays. So gibt es aktuell beispielsweise vier Dell-Monitore mit so genanntem »Dell HDR«, die maximal 16,7 Millionen Farben darstellen können, indem sie ihre native Farbtiefe von 6 Bit pro Farbkanal per »Frame Rate Control« (beziehungsweise »Dithering«) künstlich auf 8 Bit erhöhen.

      Die neuen VESA-Standards sehen dagegen mindestens eine native Farbtiefe von 8 Bit vor, beim HDR10-Standard mit statischen Metadaten sind es 10 Bit, bei Dolby Vision mit dynamischen Metadaten sogar 12 Bit.

      Sprich: Die bereits erhältlichen angeblichen HDR Monitore von Dell bieten nur eine native Farbtiefe von 6 Bit pro Farbkanal die sich per FRC auf 8 Bit künstlich erhöht. Ein VESA HDR muss mindestens native 8 Bit schaffen. Das allerdings ist schlechter als der Standard von HDR 10 und Dolby Vision. Da sind sogar die allerersten HDR TVs besser gewesen, diese boten native 8 Bit und 10 per FRC.

      Der nächste Punkt die Helligkeit. Nur das Premium Modell wird 1000 Nit schaffen müssen und das nichtmal dauerhaft. Mit 8 Bit Farbtiefe ist das allerdings sinnlos. Warum hier 8 Bit und und nicht 10 Bit gefördert werden, ist mir ein Rätsel.

      Bitteres Fazit ist: es gibt derzeit faktisch kein HDR auf dem PC. Es fehlen Monitore und selbst die VESA konformen Monitore werden suboptimal sein.

      Ein Gamestar Redakteur bringt es in Kommentaren auf den Punkt. Es wird noch sehr lange Zeit vergehen, bis der PC wirklich HDR fähig sein wird:

      Ich würde dir wie im Artikel beschrieben mindestens dazu raten, auf die ersten Monitore mit dem neuen VESA-Standard zu warten. Wobei ich persönlich sogar noch länger warten würde, da schließlich erst eine gewisse Zeit nach ihrer Verfügbarkeit klarer sein dürfte, wie groß die Unterschiede zwischen den drei DisplayHDR-Versionen in Sachen Darstellungsqualität wirklich sind.

      takeshikovac hat auch einen wichtigen Aspekt aus dem Artikel angesprochen, der allerdings eine noch längere Wartezeit nahe legt: Das Local Dimming. Es lässt sich am besten mit selbstleuchtenden Pixeln wie im Falle der OLEDs umsetzen – bis eine solche Panel-Technik (oder etwas Vergleichbares) im Bereich der PC-Monitore verfügbar sein wird, dürfte aber aus diversen Gründen noch einige Zeit ins Land gehen.

      In zwei Jahren wird JTR dann vielleicht auch mal echtes HDR sehen können. Drei Jahre später als bei Konsolen.

      Man merkt erst wie krass der Unterschied ist, wenn man wieder irgendwo ein Spiel sieht, was das nicht unterstützt.

      Das ist wirklich krass. Wie schonmal geschrieben: nachdem ich CoD WWII und Assassins Creed Origin durchhatte (beide mit richtig gutem HDR) und anschließend Wolfenstein 2 ohne HDR spielen wollte, sah das Bild unnatürlich blass aus. Der Unterschied ist schon extrem. Wer da was anderes behauptet, hat Tomaten auf den Augen oder einfach nur vergessen im TV HDR einzuschalten.

    5. Achja: Gamestar hat auch einen TV zum testen gehabt. Nur gab es zahlreiche Probleme. Einige Spiele wie CoD WWII und Assassins Creed, beide wirklich hervorragende HDR Spiele auf den Konsolen, funktionieren auf dem PC gar nicht in HDR. Andere Spiele zeigten nur einen schwarzen Bildschirm an. Windows macht ebenfalls Probleme. Und es gibt keine einheitlichen Einstellungen.

      Der PC ist damit für mich tot. Ich glaube nicht an die Mär dass Millionen von PC Spieler ihren PC demnächst an einem TV anschließen. Da ist es dann doch wesentlich komfortabler eine Konsole zu nehmen, einmal HDR im Interface einzustellen (wobei eigentlich sogar alles automatisch erkannt wird) und dann Ruhe zu haben.

    6. Ich habe seit 2005 nur noch 10bit Panels hier stehen.

      Jetzt hast du Ahnungslosigkeit neu definiert :D
      Deine 10 Bit Panel nutzen 10 Bit für die gesamte Farbtiefe. Bei HDR sind es 10 Bit je Farbkanal also 30 Bit insgesamt bzw. bei Dolby Vision 12 Bit je Farbkanal und 36 Bit insgesamt.

      Die neuen Monitore sollen immerhin 8 Bit je Grundfarbe können was insgesamt 24 Bit entspricht aber damit ist kein echtes HDR möglich.

    7. JTRs Monitor hat nur ein 8 Bit Panel und nichtmal per FRC 10 Bit. Dazu nur 350 Nits. Ich sag ja, Elektroschrott. .Auf dem Monitor Markt tut sich seit Jahren nichts.

    8. Erstmal frohes 2017! =P
      Schön zu sehen, dass das Schmierentheater und ähnliche, personifizierte Formate kein abruptes Ende gefunden haben, sodass es mir wirklich schwer fällt, meine Vorfreude auf zukünftige Debatten mit den damit verbundenen Spaß zu verstecken oder gar zu leugnen.
      Btw Marc: Props von mir für den Hausbesuch bei Mario L
      Sobald ich wieder mehr Zeit habe, lade ich dich mal dank aktuellen System auf HDR-Gaming am PC-TV zu mir ins Wohnzimmer ein, ggf. auch mit Splitscreen in Kombination mit Setup aus Controller / Maus & Tastatur, damit du dich auch wohl fühlst.
      Apropo HDR…=)
      Generell ist am PC für HDR-Gaming ein passender TV fast schon zwingend erforderlich, dem HDMI-Format sei Dank.
      Mit einem Monitor klappt es, oh Wunder, aktuell aufgrund fehlenden Supports seitens eben jener Bildschirme nicht, was aber auch nicht schlimm ist, da Monitore im Gegensatz zum TV ganz eigene, für PC-Spieler interessante Vorzüge mitbringen (können).
      Denn eigentlich ist es schon gesunder Menschenverstand, der darauf hinweisen sollte, was einen Menschen dazu bewegt, ~ tausend Tacken (oder noch mehr) für einen 24-34*(+) Monitor hinzulegen, statt sich dafür einen weitaus größeren Fernseher zu gönnen.
      Da diese vermeintlich angeborene Eigenschaft wohl leider auch nicht über Zeit zu lernen scheint, bin ich so frei und löse mal grob und stichpunktartig das große Mysterium PC-Monitor(e):
      Freesync, bzw G-Sync; Bildwiederholraten von 120/144/166 (+) hz, low-Input-Lag; 3D-Vision, 21:9-Bildformat; sehr hohe Pixeldichte; Displayport & im Allgemeinen wunderbar dazu geeignet, zeitgleich mehrere Monitore zu benutzen (Eyefinity) etc
      -> im Vergleich für PC-Spieler interessante TV-Geräte:
      4k & HDR; Wannabe-„Gaming-Mode“ Einstellung beim Bildschirm
      Wuhuuu! Muss ja richtiges Must-Have sein, dieses HDR xD
      Für Spieler mit HDR-fähigen TV ist es ein nettes Feature, aber der Effekt allein gleicht es einfach nicht aus und ist somit auch kein Grund für einen Wechsel. Zumal HDR in vielen Situationen ingame eher störend ist, dies ist aber wohl eher subjektiver Natur.

      Kommen wir nun zu dem restlichen Geschreibsel wie

      während Konsoleros schon seit 1 Jahr HDR auf HDR 10 Niveau genießen hält man PC Spieler noch mindestens 1 Jahr weiter hin bis HDR wirklich kommt.

      Während Konsoleros erst seit geraumer Zeit PC-Magazine(n) folgen, wissen PC-Spieler, dass HDR auf dem PC ebenfalls 2016 angefangen hat.
      Zu dem Punkt mit

      Warum Entwickler es derzeit noch nicht hinkriegen eine dynamische Auflösung zwischen 4k und sagen wir mal 3k zu bieten um damit die frames stabil zu halten, ist die große Frage.

      Das ist auch ein Punkt warum sich viele Leute gar nicht erst einen 4k Bildschirm kaufen. Weil der PC dann statische 4k fordert und die fps zwangsläufig massiv in die Knie geht.

      Kann ich nur deiner Sorge dank Free-& G-Sync, purer Power jenseits über 90+ FPS auf Ultra (ohne Lock) und Sowohl CPU-&GPU Boosts beruhigen, denn so einen Blödsinn braucht ein Gaming-PC im Gegensatz zur schwachbrüstigen Konsole auch nicht und selbst bei schwächeren PC-Systemen kann man die 60 FPS halten, wenn man den Detailgrad reduziert.
      „Aber 4k und HDR…“-BlaBlaBlupp bringt das allein in Hardware-hungrigen Titeln wie jüngst Pubg sieht. Oder hat schon wer den Vergleich in Ark vergessen?

      Womit ich euch mit diesem Satz, auch wenn dieser kopiert und anschließend ergänzt wurde,

      Zum Hobby gehört eben nicht nur Testberichte lesen und nur ganz wenige Titel kaufen, sondern selber alles testen und spielen.

      , insbesondere wenn es eine andere Plattform betrifft, wovon man nichtmal den Hauch einer Ahnung, gescweuge denn XP hat. – einen fröhlichen 3. Advent wünsche =D

    9. wissen PC-Spieler, dass HDR auf dem PC ebenfalls 2016 angefangen hat.

      Ich möchte auch dir den Artikel ans Herz legen. HDR funktioniert auf dem PC quasi (noch) nicht. Es gibt zahlreiche Probleme die erst behoben werden müssen. Und es müssen erst noch Monitore kommen.
      Wer keinen Wert auf Optik legt dem wird HDR wenig jucken. Alle anderen haben einen deutlichen Mehrwert gegenüber SDR.

      http://www.gamestar.de/artikel/high-dynamic-range-unter-windows-10-wie-gut-funktioniert-hdr,3323519,fazit.html

    10. Gamestar hat ja schon immer so grosse Objektivität und Kompetenz bewiesen (nicht). Man denke an Ghotic 3 dass international zurecht abgewatscht wurde, aber von Gamestar 85% Wertung bekam. Seither ist das Blatt für mich gestorben. Ich denke jemand der wirklich HDR auf PC laufen hat, kann es aus erster Hand besser einschätzen als irgendwelche Praktikanten Redakteure. Wenn so etwas von Digitalfoundry oder PCG Hardware käme, würde ich es glauben. Aber Gamestar, dein Ernst?

    11. Zumal HDR in vielen Situationen ingame eher störend ist, dies ist aber wohl eher subjektiver Natur.

      Warum ist eine natürlicher Dynsmikunfang störender als ein unnatürlicher?

    12. Wenn so etwas von Digitalfoundry oder PCG Hardware käme, würde ich es glauben. Aber Gamestar, dein Ernst?

      Also lügt Gamestar und in Wahrheit ist alles supertoll? Komisches Argument.

    13. bringt das allein in Hardware-hungrigen Titeln wie jüngst Pubg sieht.

      Sorry aber das Spiel ist einfach nur schlecht programmiert und verlangt deshalb Hardware jenseits gut und böse. Die Grafik ist mittelmass. Da ist selbst so was wie Sniper Elite grafisch besser.

    14. und selbst bei schwächeren PC-Systemen kann man die 60 FPS halten, wenn man den Detailgrad reduziert.

      Aber es ging um 4k Gaming mit HDR.
      Du redest davon die Details runterzudrehen um die FPS zu halten.
      Aber zeig mir einen Rechner der 4k mit HDR darstellen kann und der an einen TV flüssig läuft. Schon wegen fehlendes G und free sync Utopie.
      Für Konsolen Spiele benötigst du kein G und free sync da die Spiele in der Regel gelockt sind.

    15. Hat die Konsole auch nicht, von daher…. Destiny 2 bekam auf den Konsolen HDR nach PC spendiert. 4K kann nur die Xbox One X ab und zu nativ. Und alles was nicht nativ ist ist Bastlerei über die ich gar nicht diskutiere. Wie gesagt hänge ein HDR TV am PC und gut, oder sehe es pragmatisch und warte ein halbes Jahr. Ist ja nicht so als würde jeder Titel auch auf den Konsolen schon HDR unterstützen. Jetzt ist das TV Business ausnahmsweise den Monitore mal um 12 Monate voraus. Was aber grosszügig ignoriert wird. Jahrzehnte lang war es anders herum. Und wie gesagt auf den PC als solches hat es kein Einfluss, weil ein Display ist ein Display ob es nun ein Monitor oder TV ist, das ist dem PC so scheiss egal, er kann alles ansteuern. Umgekehrt geht nicht wirklich, bzw. kann eine Konsole mit G-Sync gar nichts anfangen usw. Und bei den meisten Monitore bringt auch mehr als 60 FPS nichts, wegen der HDMI Limitierung.

    16. Für Konsolen Spiele benötigst du kein G und free sync da die Spiele in der Regel gelockt sind.

      Genau, was ja so super funktioniert wie man immer wieder sehen kann. Allen voran wenn dann die FPS eben doch weit unter 30 FPS fällt. Erzähl die Märchen jemanden der noch nie an einer Konsole gespielt hat. Und warum hat nun Microsoft bei der Xbox One X Freesync eingebaut? Aus Spass?

    17. Nur aus Spass stimmt sogar. Genau genommen unterstützt die XBOX One X einfach nur HDMI 2.1 welches 10k, dynamisches HDR, 120 FPS (bei 4k) und variable Refresh Raten mit sich bringt.
      Ich finde gelockte Spiele immer besser, da dort in der Regel überhaupt keine Schwankungen vorkommen. Bei VRR wird es immer schwanken und das merkst du immer, da kann free sync so gut sein wie es will. Free sync minimiert einfach nur das ruckeln, hält aber die FPS nicht auf ein stetig gleiches Niveau. Das aber ist für das Auge angenehmer als eine schwankende FPS.

      Nun, wie der Artikel von Gamestar zeigt hat es unzählige Probleme die erst noch behoben werden müssen und die neuen VESA Vorgaben sind ein schlechter Scherz da nur native 8 bit vorgeschrieben sind. Dein Monitor hat auch nur ein 8 bit Panel. Die 10 bit erreicht er nur softwareseitig.
      Dieses fake 10 bit Zeug war ja das Problem der ersten HDR TVs. Genau darum wurden Vorgaben von nativen 10 bit für echtes HDR mitsamt 1000 nits gemacht um die schwarzen Schafe auszusortieren. Dolby Vision setzt noch einen drauf und ist bei nativen 12 bit.

      Wer hat da nur soviel gesoffen und macht als VESA Vorgabe genau den gleichen Fehler mit den fake 10 bit selbst für das enthusiasten Modell?

    18. Jetzt ist das TV Business ausnahmsweise den Monitore mal um 12 Monate voraus.

      Eigentlich sogar um vier Jahre. Denn die ersten HDR Monitore kommen erst nächstes Jahr und dann nur mit native 8 bit Panels. Das gab es im TV Bereich im Jahr 2014.

    19. Und wie gesagt auf den PC als solches hat es kein Einfluss, weil ein Display ist ein Display ob es nun ein Monitor oder TV ist, das ist dem PC so scheiss egal, er kann alles ansteuern. Umgekehrt geht nicht wirklich, bzw. kann eine Konsole mit G-Sync gar nichts anfangen usw

      Lustigerweise ist es genau andersrum. Ein TV kann derzeit nichts mit G Sync eines PCs anfangen. Es macht also überhaupt keinen Sinn einen PC mit variabler FPS an einen TV zu betreibe.
      Umgekehrt kann eine XBOX One X was mit VFR anfangen wegen HDMI 2.1.

    20. Und alles was nicht nativ ist ist Bastlerei über die ich gar nicht diskutiere

      Wenn es höher als dein 1440p ist profitierst du von super Sampling.

    21. Das Angebot nehme ich gerne an. Wo wohnst du denn?

      In der Nähe deiner „alten Heimat“, genaue Adresse, sobald der Umzug etc vollzogen ist. =P

      HDR funktioniert auf dem PC quasi (noch) nicht. Es gibt zahlreiche Probleme die erst behoben werden müssen.

      HDR funktioniert auf dem PC, wenn dieser mit einem entsprechenden TV-Gerät angeschlossen ist und das Setup angepasst wird.
      Es gibt Einstellungen, die man im Vorfeld vornehmen sollte, von angeblichen Problemen sehe ich keine Spur

      Wer keinen Wert auf Optik legt dem wird HDR wenig jucken.

      Wer Wert auf Optik legt, der spielt auf dem PC, siehe Grafikvergleiche zu diversen Spielen.

      Ich möchte auch dir den Artikel ans Herz legen.

      *Hust* aus den von dir gelinkten Artikel:

      Es handelt sich bei diesem Artikel um einen Erfahrungsbericht und nicht um einen HDR-Test zu jedem auf dem Markt befindlichen Monitor und Spiel. Auf Systemen mit unterschiedlichen Monitoren (beziehungsweise Fernsehern) und in anderen Titeln kann man also durchaus abweichende Erfahrungen machen

      Da lediglich ein Monitor und ein TV-Gerät im Verbund mit sehr wenigen Grafikkarten getestet wurde, kann sich jeder selbst ein Bild machen, wieviel Aussagekraft hinter diesem definitiv subjektiven Artikel bezüglich der Gesamtsituation steckt.

      Warum ist eine natürlicher Dynsmikunfang störender als ein unnatürlicher?

      Meiner Meinung nach ist es in bestimmten Situationen störend, da auf dem ohnehin schon extrem detailreichen Output noch zusätzliche Elemente sichtbar, bzw besser dargestellt werden, was ansich dem „WoW-Effekt“ insgesamt zugute kommnt, jedoch der Fokus auf Ziele speziell in Shootern zumindest subjektiv bei mir spürbar nachlässt.
      Für PC-Spieler gibt es bezüglich „HDR-Optik“ schon seit Jahren spezielle Shader wie „SweetFx“ und spezielle Kontrastverhältnis-Einstellungsmöglichkeiten seiten des Grafikkartentreibers, dessen Ergebnis extrem nahe an HDR herankommt, stellenweise (subjektiv) sogar für bessere Ergebnisse sorgt.

      Sorry aber das Spiel ist einfach nur schlecht programmiert und verlangt deshalb Hardware jenseits gut und böse.

      +

      Aber es ging um 4k Gaming mit HDR.
      Du redest davon die Details runterzudrehen um die FPS zu halten.

      Nichts anderes wird seit jeher auf Konsolen gemacht, auch mitunter Optimierung genannt. Du glaubst mir nicht? Schließe eine Usb-Tastatur an deine Xbox mit dem Spiel Pubg und drücke die Taste „o“. Es öffnet sich ein Grafikmenü welches dir dein aktuelles PC-Preset anzeigt, auf welches du spielst und staune.
      Abseits dessen, dass zu diesem Spiel (zumindest in der PC-Version) noch zahlreiche Performance-Updates erscheinen werden, läuft es auf dem PC schon echt rund.

      Aber zeig mir einen Rechner der 4k mit HDR darstellen kann und der an einen TV flüssig läuft.

      Aktuelle Top-Karten wie z.B. die 1080 ti schaffen Spiele in nativen 4k absolut problemlos in flüssigen 60(+) Fps
      HDR frisst bei Systemen mit AMD-Karten unter 2% Leistung, bei Nvidia unter 10% (Stand 2016) und demnach kannst du es dir an aktuellen Spiele-Benchmarks, welche du zahllos im Web (mitunter auch bei Gamestar) findest, selbst beweisen.

    22. Wenn es höher als dein 1440p ist profitierst du von super Sampling.

      Stell dir vor Supersampling habe ich als Option bei den Nvidia Einstellungen und kann es sogar jedem Programm erzwingen und bestimmen in welcher Skala das stattfinden soll. Und da es bei den neueren GPU sogar explizit intern gerechnet wird, braucht es nicht mal die Leistung wie eine entsprechend nativen Auflösung (jene muss noch durch geschlauft werden). Das ist so ein uralter Hut, das lockt niemand mehr hinter dem Ofen vor ausser Konsoleros von gestern.

      http://www.nvidia.de/object/dsr-technology-de.html

    23. Dann erzähl doch bitte nicht, dass alles außer nativ schlecht ist. Jede Auflösung die über deine 1440p liegt ist besser. Dein Monitor ist halt, wie schon mehrfach gesagt, Elektroschrott. Mit schleierhaft wie du soviel Geld für ein 8 Bit SDR Panel ausgeben konntest.

  5. auflösung war nie relevant.
    fps waren nie relevant.
    hoch aufgelöste texturen waren nie relevant.
    mods waren nie relevant.
    generell war nie was relevant wenns am pc besser aussieht.
    und nun ist hdr das mass aller dinge???
    höchst lächerlich

    1. So ist es Finn. Einfach offen an die Sache rangehen und nicht die Dinge rausfiltern, die man par­tout nicht sehen und / oder wahrhaben möchte. Alles andere ist stumpfer Fanbloy-Trashtalk.

    2. und nun ist hdr das mass aller dinge???

      Genau genommen: Ja.
      Der Unterschied ist zwischen HDR und SDR ist krass und sehr deutlich. Hat man sich einmal dran gewöhnt, will man nicht mehr zurück. Wie Marc sagt, man merkt den Unterschied vor allem dann, wenn man mal wieder ein Spiel ohne HDR sieht. Der Unterschied zwischen 1080p und 4k ist bis auf die bessere Kantenglättung aber eher gering.

      generell war nie was relevant wenns am pc besser aussieht.

      Wer sagt das so pauschal? Ich bin über Jahre parallel gefahren, habe PC und Konsolen gehabt. Was man leider sagen musste: die Spielen sind schon seit über 10 jahren Jahren auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, der schwächsten auf den Markt berücksichtigten Konsole, ausgelegt, was die Entwicklungsmöglichkeiten am PC stark ausgebremst hat. Das gleiche trifft auf die neuen Konsolen auch zu. Da sehen die Spiele durch fast fehlendes Kantenflimmern besser aus, aber es bleibt doch bei der gleichen Optik im gleichen Spiel. Es wird einfach mit unverhältnismäßig höherer Rechenpower einfach nur die Auflösung hochgeschraubt, was mich alleine noch nie begeistern konnte. Einzig HDR gibt der Optik einen deutlichen Mehrwert.

      Es gab aber Leute, denen die Auflösung immer wichtig war. Die sich an jedem 900/1080p Pixelzählervergleich beteiligt haben. Dass ausgerechnet diesen Leute plötzlich Auflösung unwichtig wird, nur weil die Konsolen jetzt 4k können (eingeschränkt PS4 pro), während man selbst immer noch mit 1440p Monitor rumdümpelt, ist lächerlich.

      Jetzt haben wir mit HDR zum ersten Mal seit dem Wechsel von 2D Sprites auf Polygongrafik wieder einen echten Quantensprung und der PC kann es nicht, weil Monitore fehlen. Das ist doch der Witz des ganzen. HDR verursacht nicht mal wirklich Rechenpower, weshalb ja sogar die alte PS4 HDR kann. Es fehlen nur entsprechende Monitore.

      Und wie gesagt: Ich glaube nicht an die Mär dass Millionen von PC Spieler ihren PC demnächst an einem TV anschließen. Ein PC gehört wegen Maus und Tastatur auf einen Schreibtisch. PC Spiele laufen im Regelfall mit variabelen frames, womit TVs noch nichts anfangen können.

      Wenn Benjamin ältere Titel wie CS online spielt, ist das etwas ganz anderes. Das ist doch eine ganz andere Zielgruppe, die Grafik für zweitrangig halten. Aber klassische Spieler wie ich, die neue Titel spielen, wo es noch eine Kampagne gibt in denen technisch was geboten werden soll, die spielen an einem TV dann doch komfortabler und mit HDR.

      Beispiel: Assassins Creed Origin. Nennt mir einen Grund warum ich das auf einem PC spielen soll? Das Spiel lief in 4k und sieht auf einem großen TV mit HDR umwerfend aus. Warum sollte ich dieses Spiel auf einem PC an einem 1440p Bildschirm mit nur 300 Nits spielen, so wie es JTR spielen würde? Der HDR Support ist gecancelt (mit unbegreiflich warum), da bringt es nichtmal was, den PC an einem TV anzuschließen. Und selbst wenn: aus welchem Grund sollte man das tun, wenn das mit einer Konsole komfortabler ist? Ich spare ja mit der PC Version nichtmal Geld. 1. ist ein PC teurer als eine Konsole und 2. die Spiele im Endeffekt auch teurer, weil ich die PC Version nicht weiterverkaufen kann. Ein Assassins Creed wird aber nach einmaligen durchspielen nicht mehr angerührt. Es würde also nichtmal Sinn machen, es zu behalten.

      Wir sollten unterscheiden zwischen Spielern wie Benjamin, die aus welchen Gründen auch immer Titel wie CS oder UT spielen, Maus und Tastatur für gottgegeben halten und in diesen Spielen das wahre Wesen des Gamings sehen.

      Die andere Gruppe mag aber lieber Titel wie Uncharted, Halo, Asassins Creed, Battlefield, Battlefront, CoD etc. pp. All diese Spiele funktionieren auf einer Konsole auf dem großen TV einfach besser. Ich schaue doch auch keine Filme auf einem kleinen PC Monitor oder auf dem Laptop. Das tue ich ebenso auf dem großen TV. Und hier spielt HDR schon eine neue Rolle.

    3. Einfach offen an die Sache rangehen und nicht die Dinge rausfiltern, die man par­tout nicht sehen und / oder wahrhaben möchte.

      Wenn du diese Regel einmal für dich selbst beherzigen würdest, hättest du heute morgen oder gestern Abend sicherlich nicht so einen Käse geschrieben:

      Wuhuuu! Muss ja richtiges Must-Have sein, dieses HDR xD

      Aber 4k und HDR…“-BlaBlaBlupp

      Ebenso stumpf ist JTR, der hier doch tatsächlich meinte, HDR wäre unwichtig und schlecht für die Augen, der gleiche JTR der sonst immer behauptete, Auflösung sei das Maß aller Dinge, nur jetzt plötzlich nicht mehr, wo er selbst mit 1440p limitiert ist und unter PS4 pro Niveau liegt. Dazu Lügen wie „ich spiele schon seit 10 Jahren mit 10 bit“ obwohl sein aktuelles Modell nur ein 8 Bit Panel hat und diverse weitere Halbwahrheiten zum Thema cd/qm2 und HDR.

      Bevor man also an Objektivität appelliert, sollte man sich mal an die eigene Nase fassen.

    4. Wer hat da nur soviel gesoffen und macht als VESA Vorgabe genau den gleichen Fehler mit den fake 10 bit selbst für das enthusiasten Modell?

      Diese Frage würde ich gerne an Benjamin weiterreichen.

    5. Wenn Benjamin ältere Titel wie CS online spielt, ist das etwas ganz anderes. Das ist doch eine ganz andere Zielgruppe, die Grafik für zweitrangig halten.

      Auf Anfrage nach Links zu meinen Profilen bei Steam und ähnlichen Plattformen wirst du sehen, dass ich meine Zeit nicht nur mit einem Spiel verbringe, zumal die Aussage ansich inhaltlich schon heftig facepalm ist, da es CS auch für Xbox gibt.
      Cs:go und ähnliche Shooter behandle ich als wettkampforientierte Games und der Fokus liegt hierbei, möglichst gut im Team zusammen zu spielen / Frags zu machen und nicht, sich an der Power des Systems zu ergötzen.
      Hierfür gibt es andere Spiele, mitunter auch die Sparte Triple-A -> siehe Platfformvergleich-Videos.
      Ja selbst ein Minecraft sieht auf einem aktuellen PC 10x besser aus, was erst nächstes Jahr als Update zur Konsolenversion geliefert wird.
      Nicht nur die reine Auflösung ist auf dem PC höher, sie läuft auch mit mindestens doppelt sovielen FPS, welche das Feeling der Steuerung einfach smoother gestaltet. Konsolenspieler vergessen gerne ebenfalls einen weiteren Faktor im Bezug zur Grafik: Die Weitsicht.
      Während auf den Konsolen es auf Entfernung sehr pixelig wird, oder gar die Texturen, bzw ganze Modelle erst nach und nach aufploppen,, muss sich potente Hardware nicht damit zufrieden geben.
      Wenn für dich Ingo HDR ein Ausgleich für die low-FPS, niedrige Sichtweite, niedriges LoD, mittelmäßige Texturen und Grafikfeatures wie Hairworks etc ist, dann ist das auf dich bezogen absolut legitim. Es gibt aber Spieler, deren Anforderungen an die Grafik nicht so niedrig gesteckt sind.

      Wenn du diese Regel einmal für dich selbst beherzigen würdest, hättest du heute morgen oder gestern Abend sicherlich nicht so einen Käse geschrieben:

      Und jetzt?
      Das sind meine persönlichen Mittel zum Ausdruck, welche in einen Kommentar völlig legit sind, lel.
      Gerne können wir das Niveau der Diskussion anheben, an mir soll es nicht liegen. Dazu gehört aber auch, bezüglich der Themen nicht so einen qualitativ minderwertigen Inhalt abzuliefern, @Ingo.
      Bis es soweit ist, werde ich meine Beiträge im Rahmen der Netiquette nach eigenen Ermessen gestalten, ohne dich voher um Erlaubnis zu bitten. =P

    6. Ja die PC Monitore werden keine 1000nits laut VESA haben genau weil das zu hell ist

      Sag mal, liest du die Artikel gar nicht? Natürlich wird das Highend Modell 1000 Nits haben müssen.

      HDR braucht keine 1000nits

      Eben doch. Deshalb ja auch die Vorgabe für das Highend Modell. Bitte richtig lesen und die unterschiedlichen Specs korrekt einordnen.

      Aber eben du kapierst selbst einfachste Vergleiche nicht

      Ich denke, dass du dich absolut ins Abseits geschossen hast. Schlicht weil du die VESA Vorgaben gar nicht gelesen hast.

    7. zumal die Aussage ansich inhaltlich schon heftig facepalm ist, da es CS auch für Xbox gibt.
      Cs:go und ähnliche Shooter behandle ich als wettkampforientierte Games und der Fokus liegt hierbei, möglichst gut im Team zusammen zu spielen / Frags zu machen und nicht, sich an der Power des Systems zu ergötzen.

      Und was genau ist an meiner Aussage „heftig facepalm“, die ich hier noch einmal zitiere und im Grunde das bestätigt, was du in dem gleichen Satz schreibst:

      „Wenn Benjamin ältere Titel wie CS online spielt, ist das etwas ganz anderes. Das ist doch eine ganz andere Zielgruppe, die Grafik für zweitrangig halten.“

      Nicht nur die reine Auflösung ist auf dem PC höher

      Falsch, die reine Auflösung ist auf dem PC niedriger. JTR spielt auf limitierte 1440p und wie gesagt ohne HDR. Oder hat er keinen PC?

      Ja selbst ein Minecraft sieht auf einem aktuellen PC 10x

      100x – mindestens. Klingt einfach noch krasser.

      Während auf den Konsolen es auf Entfernung sehr pixelig wird

      …hat man wohl versehentlich die PC Version gestartet. Denn wo wird wird es wohl eher pixelig, bei einer 4k Auflösung oder bei 1440p? Gerade auf weiter Entfernung benötigst du eine erhöhte Pixeldichte.

      Das sind meine persönlichen Mittel zum Ausdruck, welche in einen Kommentar völlig legit sind, lel.

      Dann fordere bitte nicht von anderen Leuten Dinge, die du selbst nicht zu geben bereit bist.

      Du hast im übrigen meine Fragen nicht beantwortet. Nennt mir einen Grund warum ich ein Assassins Creed Origin auf einem PC spielen soll? Das Spiel lief in 4k und sieht auf einem großen TV mit HDR umwerfend aus. Warum sollte ich dieses Spiel auf einem PC an einem 1440p Bildschirm mit nur 300 Nits spielen, so wie es JTR spielen würde? Der HDR Support ist gecancelt (mir unbegreiflich warum), da bringt es nichtmal was, den PC an einem TV anzuschließen. Und selbst wenn: aus welchem Grund sollte man das tun, wenn das mit einer Konsole komfortabler möglich ist? Ich spare ja mit der PC Version nichtmal Geld. 1. ist ein PC deutlich teurer als eine Konsole und 2. sind die Spiele im Endeffekt auch teurer, weil ich die PC Version nicht weiterverkaufen kann. Ein Assassins Creed wird aber nach einmaligen durchspielen nicht mehr angerührt. Es würde also nichtmal Sinn machen, es zu behalten.

      Bleiben wir doch mal bei der Wahrheit. Du gehörst eher nicht zu der Zielgruppe, die sich jedes aktuelle Game holen, die klassischerweise aus Kampagne + Multiplayer bestehen. Für dich ist ein PC sicherlich besser geeignet.
      Ich würde aber von einem CS schreiend davon laufen und Spieler lieber die Kampagnen der neuesten Titel und nebenbei einige Stunden Multiplayer, bevor der nächste Titel ansteht. Ich sehe für dieses Profil keine Argumente für einen PC, weil ganz einfach HDR fehlt (das ist gerade in Titel wie Assassins, CoC oder Destiny 2 ein echter Quantensprung), weil ein Anschluss an eine neue TV nicht praktikabel ist wegen Maus und Tastatur und schlicht weil es noch keine HDR Monitore gibt und alles in Summe teurer ist.
      Früher hattest du vielleicht noch einen Preisvorteil bei den Spielen, aber mittlerweile kosten PC Spiele zu Release auch um die 55€ und ein Weiterverkauf ist nicht möglich. Bei gut 80 Spielen, die ich in den letzten 3 Jahren gekauft habe, möchte ich dann doch schon das Recht haben, ein Spiel auch wieder verkaufen zu dürfen. Da dies am PC nicht möglich ist, ist die PC Version im Endeffekt deutlich teurer. Von der Haardware brauchen wir gar nich erst anfangen. Einfach nur eine Grafikkarte kaufen würde nicht reichen. Dazu muss der RAM erhöht werden und einen (bald erhältlichen HDR) Monitor benötigst du auch noch. Diese Kosten hast du auf einer Konsole nicht, da in jedem Haushalt eh ein TV steht.

      Hierfür gibt es andere Spiele, mitunter auch die Sparte Triple-A -> siehe Platfformvergleich-Videos.
      Ja selbst ein Minecraft sieht auf einem aktuellen PC 10x besser aus, was erst nächstes Jahr als Update zur Konsolenversion geliefert wird.
      Nicht nur die reine Auflösung ist auf dem PC höher, sie läuft auch mit mindestens doppelt sovielen FPS, welche das Feeling der Steuerung einfach smoother gestaltet. Konsolenspieler vergessen gerne ebenfalls einen weiteren Faktor im Bezug zur Grafik: Die Weitsicht.
      Während auf den Konsolen es auf Entfernung sehr pixelig wird, oder gar die Texturen, bzw ganze Modelle erst nach und nach aufploppen,, muss sich potente Hardware nicht damit zufrieden geben.
      Wenn für dich Ingo HDR ein Ausgleich für die low-FPS, niedrige Sichtweite, niedriges LoD, mittelmäßige Texturen und Grafikfeatures wie Hairworks etc ist, dann ist das auf dich bezogen absolut legitim. Es gibt aber Spieler, deren Anforderungen an die Grafik nicht so niedrig gesteckt sind.

    8. Und ich würde nochmal gerne von Benjamin wissen, was man sich dabei gedacht hat, native 8 Bit Panel für HDR bei der VESA Norm als ausreichend zu erklären. Ich finde es schon schwach, dass Monitore unter 1000 Nits die Bezeichnung HDR tragen dürfen und nur das highend Modell 1000 Nits bekommen wird. Warum hat man hier nicht von der TV Industrie gelernt, die 1000 Nits bei nativen 10 Bit vorschreiben?

      Mir ist klar, dass es sich im Mindestvorgaben handelt, freiwillig können die Hersteller trotzdem native 10 Bit einbauen. Aber wer macht das, wenn man für Bezeichnung HDR einfach nur ein billiges 8 Bit Panel einbauen muss?
      Mir scheint, dass man hier schnell und günstig auf einen Zug aufspringen will, der schon abgefahren ist. Ich vermute, dass es nach erscheinen zeitnah dann die nächste Monitor Generation geben wird, die dann an die Vorgaben von HDR 10 ebenfalls packen. Bei der ersten Generation will man wohl erstmal prüfen ob überhaupt eine ausreichend große Anzahl an Käufer vorhanden ist. Denn machen wir uns nichts vor. Die Industrie wird HDR nicht benötigen und je kleiner die Nische ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass gute HDR Monitore kommen und preislich bezahlbar sein werden.

    9. Seit meinen Comeback-Beitrag artet dein Output in regelrechten Spam aus, zusätzlich verkettest du dich in eine Reihe von Fehlern und insgesamt wirkt es ziemlich stotternd. Du bist doch nicht etwa nervös, oder?

      Dann fordere bitte nicht von anderen Leuten Dinge, die du selbst nicht zu geben bereit bist.

      Inhaltlich haben meine Beiträge dank Google einen festen Boden, wie ich sie zum Ausdruck bringe, bleibt meiner Kreativität überlassen.

      Und was genau ist an meiner Aussage „heftig facepalm“, die ich hier noch einmal zitiere und im Grunde das bestätigt, was du in dem gleichen Satz schreibst:

      1. Es ist nicht im gleichen Satz
      2. Du dich an meinen Comeback-Beitrag zurückerinnern würdest, indem dir meine Einladung an Marc zum PC-TV Gaming mit HDR signalisiert hat, dass ich bestimmt nicht derartige Games mit ihm daddeln will, dementsprechend noch viele andere Spiele besitze und diese aktiv zocke.
      Oder spätestens dann, nachdem dir auffällt, dass CS kein HDR und/oder Splitscreen unterstützt.
      3. Du krankhaft versuchst, mich in einer Schublade -deiner- Wahl hineinzustecken, obwohl du anscheinend nichtmal weißt, welche Art von Spielern die Zielgruppe für cs:go ist, geschweige mich persönlich kennst.

      Falsch, die reine Auflösung ist auf dem PC niedriger. JTR spielt auf limitierte 1440p und wie gesagt ohne HDR. Oder hat er keinen PC?

      Natürlich hat er einen PC, genauso wie Mario L und ich auch.
      Nur hat jeder von uns seinen eigenen Kompromiss gefunden, mit welchem Setup man spielt. Eine Freiheit, die Konsolenspieler nicht besitzen.
      Mario L z.B. zockt im Wohnzimmer in einer von ihm speziell dafür reservierten Platz, da er evtl für Couchmaster keinen Platz hat, bzw es sich für ihn anscheinend nicht lohnt, einen HDR-fähigen TV, und aus Komfortgründen ggf Wireless-Peripherie zu besorgen.
      Auch bei JTR mit 1440p kann ich es nachvollziehen, sofern es meiner Einschätzung nach ein 21:9 Monitor ist, da er gepaart mit anscheinend vorhandener Systempower zu einem Spielerlebnis kommt, welches du bestimmt nicht vermutet hättest und ihm schon gar nicht zugesagt hast, Ingo.
      Ich persönlich hatte bis vor kurzer Zeit noch 2 Monitore und einen TV, jetzt habe ich einen neuen Monitor (21:9 und dank integrierter Bildschirmteilung wird ein zweiter Monitor für mich überflüssig. Zum Couch-Gaming gehts dann dank HDMI an den TV, zumal es interessant ist, dass die wenigen Games, die ich am TV zocke, fast genau jene sind, wobei ich dem Pad den Vorrang gegenüber Maus & Tastatur gebe. Der in den speziellen Spielen eher zu vernachlässigeren Präzision der Steuerung sei Dank.
      Außerdem ist 4k nicht an Konsole gebunden. Diese Art von Gaming gibt es beim PC eindeutig länger.
      Systeme mit Multi-GPU bringen es schon auf 8- und 12k.

      100x – mindestens. Klingt einfach noch krasser.

      Vielleicht merkt man es mir an, aber ich finde es abwechslungsreich, wenn Argumente verpackt werden, ohne den Kern des Inhalts zu verändern.
      Allerdings wirkt es irgendwie ktischig und unnötig, etwas zwei Mal zu verpacken.
      Falls dir meine Angaben rein vom Gefühl bezüglich des Multiplikators zu ungenau gewesen sind, kannst du gerne „Minecraft ultra graphic“ oder ähnliches bei Google / Youtube eingeben, die Videos anschauen,zeitgleich mit der Konsolenversion vergleichen und es dir dann selbst hochrechnen.

      Denn wo wird wird es wohl eher pixelig, bei einer 4k Auflösung oder bei 1440p?.

      Du erzählst etwas von Pixeldichte, hast im Gegenzug aber anscheinend kein Know-How über die Berechnung eben genau dieser Einheit.
      Wichtig für die Pixeldichte ist eben nicht nur die Auflösung, sondern auch die Größe. Eine 1440p-Auflösung auf einen wesentlich kleineren Bildschirm sieht dementsprechend anders aus als „4k“ auf einen 55* TV.
      Auch deine nächste Behauptung sorgte bei mir wieder für einen freudigen Gesichtsausdruck:

      Gerade auf weiter Entfernung benötigst du eine erhöhte Pixeldichte

      Welche Entfernung meinst du? Die vom TV zum Sofa oder die Entfernung von der Position ingame zum Ziel / Fokus? Wie man es auch dreht und wendet, beides ergibt keinen Sinn.
      Ersteres nicht, da man sich keinen 4k-TV kauft, um noch weitere 3 Meter als zuvor entfernt zu sitzen und letztere nicht, da die Aufläsung auch 8-12k hätte sein können, am verschwommenen Output der Konsole durch das Rendering der hässligen Distanzdarstellung ändert das absolut nichts.
      Bei der sehr weiten Darstellung der Distanz knickt defakto jede Konsole ein, was man gerade an PC-Ports sehr schön zu sehen bekommt.

      Dann fordere bitte nicht von anderen Leuten Dinge, die du selbst nicht zu geben bereit bist.

      Meine Ausdrucksweise ändert nicht den Inhalt bezüglich eines Themas in meinen Beiträgen.

      Bleiben wir doch mal bei der Wahrheit.

      Dann bleib´ bitte auch dabei und versuche keinen der Diskussionsteilnehmer über die Allgemeinheit zu ziehen und bei Bedarf eben diese thementechnisch als Einzelfälle einzustampfen, wie sind schließlich kein Kaugummi Wenn du dir schon deine eigene Wahrheit kreierst, dann bleib´ gefälligst bei einer Version.

      Und ich würde nochmal gerne von Benjamin wissen

      Kann mich nicht erinnern, dass ich dir diesbezüglich schonmal Info gegeben habe, sodass du es nochmal von mir wissen könntest.
      Benutze doch einfach die Infs von mir bezüglich anderer Themenpunkte, die du mit Sicherheit am Rande mitbekommen hast.
      Das „große Mysterium“ rund um den Monitor habe ich bereits aufgelöst.
      Ein entsprechender Monitor mit nennenswerten Features ist für viele Menschen gerade noch bezahlbar. Wenn jetzt noch obendrauf Full-HDR-Support kommen würde, wären wir bei besagten 2k.-€ oder höher.
      Mein absoluter Wunsch-Bildschirm(!) müsste 52* groß sein, sämtliche in meinen obrigen Beitrag aufgezählten Features unterstützen, die ein aktueller Gaming-Monitor ebenfalls beherrscht, zusätzslich zum 21:9 noch HDR und UHD und das alles bitte in der curved-Variante. Das wäre mein Traum-Bildschirm für den ich persönlich gerne meine 5k Minimum zahlen würde, letzendlich jedoch feststellen müsste, dass es zu wenig ist, bzw es dafür höchstwahrscheinlich keinen Markt gibt.

    10. Seit meinen Comeback-Beitrag artet dein Output in regelrechten Spam aus, zusätzlich verkettest du dich in eine Reihe von Fehlern und insgesamt wirkt es ziemlich stotternd. Du bist doch nicht etwa nervös, oder?

      Hast du dein Comeback denn so richtig schön gefeiert und dabei Konfetti und Luftschlangen um dich geworfen?
      Sorry, aber wenn hier einer kitschig ist und mit ellenlangen Text Walls spamt, dann eindeutig wohl du.

      Jetzt zum positiven: trotz dessen sind deine Argumente auf einem anderen Level als bei JTR. Wenn du dich jetzt noch etwas kürzer fasst und eine weniger arrogante Ausdrucksweise mitbringst, würde ich inhaltlich mit einsteigen.

      Ansonsten warte ich auf den Besuch von Marc bei dir und einer neuen Folge von Marc TV.

    11. Warum hat man hier nicht von der TV Industrie gelernt, die 1000 Nits bei nativen 10 Bit vorschreiben?

      Weil man vor einem Monitor 30 bis 50cm Abstand hat und bei einem TV 2 bis 4m? Wie gesagt die meisten Leuten drehen schon ein 300 nits Monitor in der Helligkeit herunter, wozu also 1000nits?

    12. Nennt mir einen Grund warum ich ein Assassins Creed Origin auf einem PC spielen soll?

      Es gibt keinen. Deshalb ist er nicht darauf eingegangen.

    13. Ach ja nur so wegen 8bit und FRC, haben laut Hifi-Forum auch sehr viele sogar Premium 4K Panels:

      http://www.hifi-forum.de/bild/liste_726510.html

      Nur weil bei der Beschreibung des TV 10bit steht, heisst es nicht dass es native 10bit sind. Scheinbar ist dort der Trick genauso erlaubt und üblich wie bei den Monitoren. Also informiert euch zuerst einmal ehe ihr gross was anderes behauptet.

    14. Weil man vor einem Monitor 30 bis 50cm Abstand hat und bei einem TV 2 bis 4m? Wie gesagt die meisten Leuten drehen schon ein 300 nits Monitor in der Helligkeit herunter, wozu also 1000nits?

      Hää????
      Die 1000 Nits kommen doch für das Modell für die Enthusiasten. Von wegen zu hell. Die Helligkeit kommt, allerdings nur mit erbärmlichen 8 bit.

    15. Nur weil bei der Beschreibung des TV 10bit steht, heisst es nicht dass es native 10bit sind. Scheinbar ist dort der Trick genauso erlaubt und üblich wie bei den Monitoren.

      Ähm du kramst einen Beitrag von 2016 raus. Genau wegen dieser schwarzen Schafe gibt es das UHD Premium (HDR 10) nur für native 10 bit Panels.
      Das ist hier alles bereits diskutiert worden. Bitte lies die letzten 20 Beiträge bevor wir für dich nochmal alles neu durch kauen müssen.

    16. Ähm diese TV werden nach wie vor unter dem 4K Premium Label verkauft. Und ich vermute schwer, es ist bei den TVs genau wie bei den Monitoren und der Trick ist sogar offiziell erlaubt. Da Panellinien nicht jedes Jahr umgestellt werden, dürfte was 2016 aktuell war, auch jetzt noch Gültigkeit haben, sonst beweise das Gegenteil. Besagte 8bit + FRC TVs wurden unter dem 4K Premium Label verkauft. Warum sollten sie es jetzt nicht mehr tun, weil diese Lösung billiger beim Hersteller und somit die Margen höher ist? Ich denke du hast dir gerade mit dem Hinweis und deinem pochen auf natives 10bit selbst ins Knie geschossen.

    17. Die 1000 Nits kommen doch für das Modell für die Enthusiasten.

      Es werden auch 300 PS Autos für den Stadtverkehr verkauft. Nur weil etwas gerne verkauft wird, heisst es noch lange nicht dass es technisch auch Sinn macht.

    18. Damit dürfte deine Unkenntnis ein wenig aufgebessert werden.

      8-bit vs. 10-bit

      Echtes HDR10 funktioniert nur vollständig, wenn der Hersteller ein 10-bit-Panel einsetzt. Das garantiert die verbesserte bzw. erweiterte Farbdarstellung. Das ist bei aktuellen Fernsehern aber im Grunde erst ab der Oberklasse der Fall. Ein Beispiel: Amazon bietet heute den LG 55UH7709 mit 55 Zoll, HDR und Dolby Vision sowie RGB-Panel für gerade einmal 949 Euro an. Muss doch einen Haken haben? Ja, leider ist das in der Tat so. Denn erst wenn man abseits der Händler- und Herstellerseiten recherchiert, stößt man darauf, dass der LG 55UH7709 nur ein 8-bit-Panel nutzt. Technisch kann der TV also gar kein natives HDR unterstützen.

      Wieso gibt LG es dann dennoch an? Nun, der spezifische Fernseher ist nur ein Beispiel für etwas, das auch andere Hersteller haargenau so handhaben: Das Gerät nutzt gewiefte Techniken wie FRC (Frame Rate Control) bzw. Dithering, wodurch quasi bei der Farbdarstellung trotz 8-bit-Panel 10-bit-Darstellung „erschummelt“ wird. Je nach Hersteller und Modell kann das allerdings mal gut oder mal schlecht funktionieren. Wer aber HDR wirklich in guter Qualität nutzen möchte, sollte auf ein echtes 10-bit-Panel achten. Leider wiesen dies auch viele Hersteller in ihren Datenblättern nur sehr intransparent oder gar nicht aus.

      Und nur diese besagten 10 bit Panel können natives HDR und dürfen das offizielle Logo tragen.

    19. Und bitte bachten: der Artikel ist von Ende 2016.
      Bei den 2017er Modellen haben bereits die Mittelklasse Geräte natives HDR. Nur ein Modell hat bei Samsung noch in der 49 Zoll Variante nur 8 bit mit besagten FRC 10 bit. Wahrscheinlich weil noch einige Restbestände auf Lager war.

      Bei den PC Monitoren geht es erst nächstes Jahr los und statt von den TV zu lernen macht man dort dieselben Anfängerfehler.

    20. Letztlich in einem Magazin gelesen, dass eben auch bei TVs noch Modelle mit halbgaren HDR vorhanden sei, und man besser warte auf nächstes Jahr. Und die Frage ist auch ob das bessere Dolby Vision was mich interessieren würde, auch sich genügend durch setzt. Wobei es die frage ist ob das einfach 10bit + FRC Panels sind, damit man nicht sauteure 12bit Panels produzieren muss.

  6. Natürlich hat er einen PC, genauso wie Mario L und ich auch.
    Nur hat jeder von uns seinen eigenen Kompromiss gefunden, mit welchem Setup man spielt

    Dann sprich nicht von „dem PC“. Es gibt nicht den PC. Neben den gemachten Kompromissen (z.B. 1440p Bildschirm), die immer vom eigenen individuellen PC abhängen gibt es halt kein HDR.

    Wichtig für die Pixeldichte ist eben nicht nur die Auflösung, sondern auch die Größe. Eine 1440p-Auflösung auf einen wesentlich kleineren Bildschirm sieht dementsprechend anders aus als „4k“ auf einen 55* TV.

    Auf dem größeren TV sitzt du aber auch deutlich weiter entfernt. Nach deiner Logik müsstest du auf einem Tablet oder noch besser auf einem Smartphone spielen, weil dort die Pixeldichte an höchsten ist.
    Die Größe des Displays spielt aber keine Rolle dabei, wieviele Details du in einer bestimmten Anzahl an Pixel darstellen kannst. Ein 1440p Monitor kann schlicht und ergreifend mit deutlich weniger Pixel weit entfernte Objekte nicht so detailreich darstellen wie ein 4k Dispay.

    Die Diskussion darüber ist aber irrelevant. Wenn ich mir ein Vergleichsvideo von Assassins Creed Origin anschaue, dann erkenne ich im Standbild bei 300x Zoom einen Unterschied zwischen der One X und PS4 pro Version. Da achtet aber kein Mensch drauf, weil kein Spieler den direkten Vergleich hat und niemand auf die Idee käme Unterschiede bei 300x Zoom zu suchen.was aber sofort ins Auge sticht ist HDR und genau das fehlt dem PC faktisch derzeit. Durch deutlich realistischerem Dynamikumfang kommt man den Fähigkeiten des menschlichen Auges ein ganzes Stück weit näher. Mit HDR kann man von einem optisch deutlich Mehrwert reden.

    Es würde dir gut tun, wenn du deine Sätze etwas anders formulierst. Sie sind schwer zu lesen, klingen arrogant bis in Teilen lächerlich. Deine Argumente sind allerdings deutlich sauberer als JTRs Beiträge, der einfach mal ein paar Dinger raushaut, die aus falschen Behauptungen und Halbwahrheiten bestehen.

    Meine Frage, warum ich Assassins Creed Origins auf einem PC spielen sollte, bist du ja leider zwei mal ausgewichen.

    1. Und nur diese besagten 10 bit Panel können natives HDR und dürfen das offizielle Logo tragen.

      So ist es meines Wissens auch. 8 Bit Panel mit FRC 10 Bit gibt es nur noch in den Einsteigerklassen und werden, nachdem die Läger leer sind, nicht mehr verbaut. Man sollte bei einem Kauf dringend darauf achten, dass ein echtes 10 Bit Panel verbaut wurde. Soweit ich weiß, ist HDR10 aufwärtskompatibel zu HDR10+ welches ähnlich wie Dolby Vision dynamische Metadaten verarbeiten kann. Dolby Vision kann halt theoretisch 10.000 Nits und 12 Bit darstellen, nur gibt es derzeit noch keine TVs, die 10.000 Nits haben, nichtmal im Ansatz. Ganz im Gegenteil verbaut LG frecherweise TVs mit 500 Nits und bewirbt diese als Dolby Vision. Da sind mir dann bestimmte Vorgaben, die ein Mindestmaß an Qualität garantieren, lieber.

      Ich vermute, dass bei kleineren Displays es deutlich schwieriger ist genügend Zonen an Local Dimming zu implementieren als bei größeren TVs, weshalb sich deshalb die Produktion so verzögert. Bei den Smartphones gehen die ersten Hersteller zu OLED rüber, aber da traut sich derzeit noch niemand im Bereich der Monitoren, wohl wegen des Einbrennens von Symbolen und weil kein herkömmlicher Firmenrechner (Hauptabsatzmarkt) OLED noch HDR benötigt.

    2. Ähm derjenige der hier regelmässig Spezifikation und Zahlen von fundierten Quellen postet (nicht Gamestar und Forenwissen) bin ich. Und noch immer bist du Markus mit dutzenden Fake Nicks denen ausgewichen. Erkläre mal warum du bei einer Diskussion so viele Nicks benötigst? Zum suggerieren dass wir es mit ganz viel verschiedenen Leuten zu tun haben, die alle genau dieselbe komische Ausdrucksweise und Argumentationsketten wie du vertreten?

    3. 1. heiße ich nicht Markus
      2. postest du hier nie eine Quelle und behauptest stumpf irgendwelchen Schwachsinn wie, dass HDR und 10 Bit schon seit 12 Jahren am PC Standard wäre, dann aber nur einen 8 Bit Monitor mit lachhaften 300 Nit besitzt.
      3. schaffst du es so wie gar nicht, sachlich und objektiv zu sein. Du wirst fast immer persönlich und beleidigend, weshalb du bei den gelöschten Kommentaren mit weitem Abstand die Tabelle anführst.
      4. zwingt dich niemand auf meine Kommentare einzugehen oder dich an der Diskussion mit mir zu beteiligen.
      5. sind wir wieder vom Thema abgekommen. Der PC hat immernoch kein HDR und die VESA Vorgaben lassen erahnen, dass auch in den nächsten 1 bis 2 Jahren noch keine echten HDR Monitore kommen.

    4. Quelle sind die Vorgaben der UHD Alliance, die 10 Bit ohne Trickserei voraussetzen. Die VESA Vorgaben lassen ausdrücklich 8 Bit ausreichen + 2 Bit per dithering, was eben jenes FRC 10 Bit ist.
      Die ersten HDR TVs hatten genau dieses Problem.

      Warum einigen wir uns nicht darauf, dass du nicht mehr auf meine Beiträge eingehst? All das stand hier schon x-fach, da sollte man langsam verstanden haben, was Sache ist. Machst du das eigentlich mit Absicht, oder warum informierst du dich nicht was HDR betrifft. Benjamin ist vom Wissen eindeutig weiter, vor allem was HDR betrifft, und baut zumindest ansatzweise Argumente auf, die nicht nur aus dumpfen Behauptungen bestehen. Er scheint mir auch jemand zu sein, der tatsächlich viel und intensiv spielt, wenn auch mit abweichenden Meinungen und ein wenig arrogant. Also keiner, der nur in Foren und Blogs labert, sondern auch tatsächlich spielt.

    5. Allerdings wurde übergangsweise auch eine kleinere Datenrate mit der niedrigen Farbquantisierung 8 Bit und 4:2:0 erlaubt, um vorhandene HDMI-1.4-Chips nutzen zu können.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Ultra_High_Definition_Television

      Weiter:

      Wichtig ist: HDR-Unterstützung oder bewusst vage gehaltene Formulierungen wie „HDR-Verarbeitung“ oder gar Marketing-Schlagworte wie „HDR Super“ erlauben keinerlei sichere Rückschlüsse auf den Panel-Typ. Falls ihr nach einem Fernseher sucht, den ihr auf lange Sicht nutzen wollt, würde ich sehr empfehlen ein Modell mit 10-bit-Panel zu kaufen. Auch hier verbleibt dann leider meistens nur die Oberklasse, was viele, aktuelle Angebote entwertet. Doch bei jenen gibt es ohnehin noch weitere Probleme mit HDR

      http://stadt-bremerhaven.de/augen-auf-beim-tv-kauf-darauf-solltet-ihr-bei-ultra-hd-angeboten-achten/

      Wenn ich das richtig lese ist ein 10bit Panel nur bei UltraHD Premium ein Muss, bei normalen UltraHD TVs ist der Trick mit 8bit + FRC erlaubt.

      Für mich ist nun klar, es muss das Premium Label tragen. Bei den neueren TVs sind das nur sehr teure. Philips hat ein Auslaufmodel 55PUS8602 das als billigster (bei meinem Händler) Premium gelabelten hat. Aber allgemein fällt mir auf, dass nicht mal ein halbes Prozent aller TVs ein Premium Label haben. Und würden sie es erfüllen (sprich native 10bit etc.) würden sie es sicher nutzen.

    6. Wenn ich das richtig lese ist ein 10bit Panel nur bei UltraHD Premium ein Muss, bei normalen UltraHD TVs ist der Trick mit 8bit + FRC erlaubt.

      Worum geht es denn hier die ganze Zeit? Genau, um das Premium UHD Logo.

      Interessant wie lange die benötigst, um etwas zu verstehen, was hier schon seit Wochen, und vermehrt wieder seit heute morgen, gesagt wurde.

      Bei den neueren TVs sind das nur sehr teure

      Wie kommst du auf das schmale Brett? Die gesamte Mittelklasse der 2017 Serien haben native 10 Bit. Und teuer sind diese TVs auch nicht. Eher das Gegenteil, die bekommst für wenig Geld hinterhergeschmissen.

    7. Nein Ingo du hast nur von UHD geredet, also komm jetzt nicht so. Und sonst lerne mal dich klarer auszudrücken. UHD Und UHD Premium ist nicht dasselbe und gibt es beides zu kaufen. Du hast oben das behauptet:

      Quelle sind die Vorgaben der UHD Alliance, die 10 Bit ohne Trickserei voraussetzen. Die VESA Vorgaben lassen ausdrücklich 8 Bit ausreichen + 2 Bit per dithering, was eben jenes FRC 10 Bit ist.
      Die ersten HDR TVs hatten genau dieses Problem.

      Die Vorgabe der UHD Alliance lässt eben den Trick zu, und die ersten HDR TVs hatten sogar entsprechende UHD Labels. Premium ist nur Highend Bereich von UHD, aber nicht alles. Deine Aussage war schlicht falsch! Und kaum komme ich eben mit den Fakten, wiegelst du ab und weichst aus, wie immer.

    8. Die gesamte Mittelklasse der 2017 Serien haben native 10 Bit.

      Beispiele? Und warum tragen die meist kein Premium Label? Du sagst ja 1000nits und 10bit ist ein Muss, genau die Vorgabe meines wissens für das Premium Label. Wenige Modelle haben aber ein Premium Label. Warum?

    9. Ich meine es schon einmal geschrieben zu haben, aber ich wiederhole mich diesbezüglich gerne, da es länger als ein Jahr her ist und vorsorglich erst keine Missverständnisse entstehen:
      Hinter meinen Beiträgen steckt nicht die Absicht, andere Diskussionsteilnehmer dazu zu bewegen, die Plattform zu wechseln oder gar zu versuchen, in irgendeiner Form Einfluss auf das von ihnen gewählte Setup (inkl. Peripherie) zu nehmen, weshalb ich sehr ungerne auf gezielte Fragen wie
      Warum soll ich Spiel XY an einen PC / einer Konsole spielen?“ eingehe und speziell bei Einzelbeispielen als Ausnahme / Nische oder bezüglich eigener Vorlieben die Antwort immer subjektiv ist.
      Das beste Beispiel dürfte hierfür das Shooter-Genre sein, welches meiner Behauptung nach der Großteil der Konsolenspieler mit einem Pad daddelt, während an einem PC Shooter großflächig mit Maus & Tastatur gespielt wird. In beiden Sparten dürften die wenigsten derartige Games mit einem Lenkrad zocken, zumal aber auch dies nicht auszuschließen ist und auch abseits der Vergleiche aller Vor-und Nachteilen es immer Geschmackssache bleibt.
      Auch möchte ich unmissverständlich zu verstehen geben, dass ich es mir nicht zur Aufgabe gemacht habe, mit meinen Beiträgen in den Bereich der empfohlenen Kommentare zu landen, weshalb sich für Up-&Downs dank der umgangssprachlichen Ausdrucksweise noch Platz findet, um vorallem längere Texte noch anregend lesen zu können und nicht alles so trocken wirkt.
      Dabei tangiert es mich peripher, ob jemand aufgrund meines gesunden Selbstbewusstseins mich als arrogant oder sympathisch empfindet, da einer der Haupthintergründe zur Teilnahme an dieser Diskussion meinerseits reines Amü­se­ment ist.

      Natürlich hat er einen PC, genauso wie Mario L und ich auch.

      dazu

      Dann sprich nicht von „dem PC“. Es gibt nicht den PC.

      Finde bitte den Fehler.

      Auf dem größeren TV sitzt du aber auch deutlich weiter entfernt. Nach deiner Logik müsstest du auf einem Tablet oder noch besser auf einem Smartphone spielen, weil dort die Pixeldichte an höchsten ist.

      Generell gilt, je näher man am Bildschirm ist, desto wichtiger und vorallem spürbarer wird die Auflösung. Wenn man sehr weit von seinem TV entfernt sitzt, könnte die höhere Auflösung fast umbemerkt bleiben, wohingegen man bei einem Monitor, an dem man direkt davor sitzt, die höhere Auflösung sofort bemerkt, da der ohnehin schon nicht wirklich kleine Monitor vor der Nase ein viel größeren Sichtbereich einnimmt, als ein TV, der zu weit entfernt steht. Natürlich würde sich „das Problem“ am TV relativ leicht lösen lassen, wenn man näher ransitzt, nur jedes Mal die Couch hin und her zu schieben ist umständlich, sieht nicht schön aus und ist nicht fördernd fürs Parkett.
      Meine Behauptungen und Argumente bezüglich den Sinn der Auflösung findest du außerdem auch bei Displaygrößen wie von dir beschriebenen Tablet & Smarphones wieder, die in VR-Geräten zum Einsatz kommen.
      Diese müssen, um von so naher Entfernung überhaupt scharf wirken zu können, eine viel höhere Auflösung vorweisen können, weiter weg würde selbst das anfangs etwas pixelige Bild wieder klarer werden.

      Zum Abschluss noch etwas an Fanha:
      Du beschwerst dich einerseits über „wall-of-text“, andererseits aber möchtest du noch mehr Antworten, sprich Text zu speziell gestellten Fragen, wtf.

    10. Ich komme mir hier vor wie ein Erklärbär und mir fällt es schwer die passenden Worte zu finden, die nicht gegen die Netiquette verstoßen. Aber nochmal ganz langsam, damit du es auch verstehst:

      1. es gibt nur eine einzige Vorgabe der UHD Alliance. Bei erfüllen der Voraussetzungen dürfen die Hersteller das offizielle UHD Premium Logo nutzen.
      2. sämtliche sonstige Bezeichnungen und Logos stammen nicht von der UHD Alliance. Das sind meist eigene Begriffe der jeweiligen Hersteller gewesen, die rein gar nichts zu der tatsächlichen Qualität aussagen.
      3. Aufgrund Punkt 2 kam es zu Punkt 1.

      Somit ist die folgende Aussage von dir aufgeklärt:

      Die Vorgabe der UHD Alliance lässt eben den Trick zu, und die ersten HDR TVs hatten sogar entsprechende UHD Labels.

      Wie unter Punkt 1-3 aufgeführt gibt es nur eine Vorgabe. Sämtliche andere Logos sind Eigenerfindungen der Hersteller.

      Beispiele? Und warum tragen die meist kein Premium Label?

      Was ist das denn jetzt für eine Logik? Entscheidend sind doch nicht die Screenshots der verlinkten Webseite. Du suchst einfach irgendeine Seite aus dem Netz und glaubst allen Ernstes, dass sie Maßstab für die TV Branche ist?

      Auf der Seite stehen sehr viele ältere Modelle. Ich beziehe mich auf die 2017 Serie. Da hat jedes Mittelklasse Gerät 10 Bit. Außerdem nutzt die Webseite z.B. für die QLED Geräte das Samsung eigene QLED Logo. Diese TVs haben aber selbstverständlich auch durchgehend 10 Bit.

      Und nun lass auch mal gut sein, du glänzt wirklich nicht mit Fachwissen und ziehst völlig abstruse Rückschlüsse. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es wirklich Unwissenheit oder ein einfach volle Absicht ist.

      Besonders erschreckend fand ich, dass du hier in mehreren Beiträgen behauptet hast, schon seit X Jahren ein 10 Bit Panel zu haben, sich dann aber im Nachhinein herausstellt, dass du in Wahrheit nur ein 8 Bit Panel hast. Und soll ich dir mal was sagen: es gibt sogar sehr viele Monitore mit nur 6 Bit.

      Wenn ich morgen einmal Zeit habe, zitiere icheinige deiner Aussagen der letzten drei Wochen zum Thema HDR und 10 Bit. Vielleicht besitzt du ja dann die Größe, die ein oder andere Falschbehauptung zurückzunehmen.

    11. Finde bitte den Fehler.

      Du stehst auf dem Schlauch. Du hast in einem Beitrag behauptet, auf „dem PC“ sei die Auflösung viel höher. Ich habe darauf hingewiesen, dass JTR nur in 1440p spielt und dich gefragt, ob das dann kein PC sei. Es ging darum dir klarzumachen, dass es nicht den PC gibt, dass jeder PC eine individuelle Konfiguration ist. Die allermeisten PCs der Steam User sind so schlecht, dass sie mit der PS3 konkurrieren. Wenn wir also pauschal anfangen von „dem PC“ zu reden, dann bitte mit dem durchschnittlichen PC aller User, da dieser repräsentativ wäre.

      Wenn man sehr weit von seinem TV entfernt sitzt, könnte die höhere Auflösung fast umbemerkt bleiben, wohingegen man bei einem Monitor, an dem man direkt davor sitzt, die höhere Auflösung sofort bemerkt

      Deshalb gibt es empfohlene Sitzabstände, die von der Größe des TVs abhängen. Mir musst du das Verhältnis Sitzabstand zu Monitorgröße nicht erklären. Erkläre das lieber mal JTR, der hier immer behauptet hat, er würde mit seinen Adleraugen bei einem kleinen 40 Zoll TV aus 5 Metern Entfernung noch die Mehrdetails von 4k sehen können.

      Deshalb ist die Auflösung für sehr viele Konsolenspieler zweitrangig. HDR ist dagegen eine Sache, die die Optik enorm verbessert.
      Ich selbst sitze recht nah dran, da macht sich eine 4k Auflösung durch eine ziemlich gute Kantenglättung bemerkbar. Aber jemand der 5 Meter weit entfernt sitzt und auf kleinen 40 oder 50 Zoll TVs spielt, der sieht aus der Entfernung sowieso keinerlei Kantenflimmern.

      Hinter meinen Beiträgen steckt nicht die Absicht, andere Diskussionsteilnehmer dazu zu bewegen, die Plattform zu wechseln

      Dann ist doch alles gut.

    12. Du hast in einem Beitrag behauptet, auf „dem PC“ sei die Auflösung viel höher. Ich habe darauf hingewiesen, dass JTR nur in 1440p spielt und dich gefragt, ob das dann kein PC sei. Es ging darum dir klarzumachen, dass es nicht den PC gibt, dass jeder PC eine individuelle Konfiguration ist.

      Natürlich ist es eine individuelle Konfiguration, weshalb man an einem PC den Umfang und die Gewichtung seines persönlichen Kompromisses angefangen von derPreis-/Leistung bis hin zum Setup selbst bestimmen kann. Selbst im Konsolenbereich fängt man schon an, verschiedene Pakete in Form von Pro & X anzubieten, weshalb es -die eine Konsole- ebenfalls nicht gibt.
      Umgangssprachlich ist mit „dem PC“ die PC-Plattform im Allgmeinen gemeint,wie du es z.B. übrigens im gleichen Beitrag

      was aber sofort ins Auge sticht ist HDR und genau das fehlt dem PC faktisch derzeit.

      und etlichen davor getan hast.
      Womit ich dir mit deiner Aussage

      Dann fordere bitte nicht von anderen Leuten Dinge, die du selbst nicht zu geben bereit bist.

      den Spiegel vor Augen halte. Als vorbildlicher Diskussionsteilnehmer fällt es dir sicher leicht, den ersten Schritt zu machen, bin persönlich flexibel genug, mich jedes auch nur erdenkliche Niveau anzupassen.
      Selbsverständlich können wir auch in Zukunft die Diskussion kleinkariert fortführen, aber im Gegenzug dann auch ohne schwammige Marketing-Bezeichnungen wie „4k“-Bildschirm, da es penibel betrachtet kein echtes 4k, sondern lediglich UHD ist.

      Wenn wir also pauschal anfangen von „dem PC“ zu reden, dann bitte mit dem durchschnittlichen PC aller User, da dieser repräsentativ wäre.

      Man geht bei objektiven Plattform- und Grafikvergleichen immer von aktuellen Grafik-Presets auf Maximum der jeweiligen Auflösung mit der FPS als obligatorischer Messwert aus.
      Deshalb vergleicht man auch im Jahre 2017 keine Xbox 360 mit einem PC-System mit eingebauten 3dfx Voodoo-Chipsatz.
      Außerdem hättest du dir bei genauerer Überlegung die Steam-Aussage sparen können, da der Steam-Client ansich fast nahezu keine Performance frisst und somit auf jeden Office-PC zum Einsatz kommen kann, ja sogar als Mobile-Version für ebenfalls ältere Smartphones.
      Zumal es Nvidia und AMD wohl alles andere als schlecht ergeht.

      Mir musst du das Verhältnis Sitzabstand zu Monitorgröße nicht erklären.

      Offensichtlisch schon, da du es vorher nicht verstanden hast.
      Abseits dessen hast du das eigentliche Kernproblem, welches der im Vergleich zu einem PC qualitativ schlechte Output einer Konsole bezüglich der Darstellungsdistanz ist, konsequent ignoriert.
      Bei vielen Multiplattform-Games bremsen Konsolen die PC-Optik heftig aus, sodass selbst auf einen potenten PC die Sichtweite nur moderat erhöht wird. Gerade Openworld-Spiele wie GTA V, Watchdogs 1&2 etc sind hierbei vorbildlich und zeigen in die richtige Richtung, wie es sein kann und solte.
      Spiele, welche nur auf einen PC heimisch sind oder im Nachhinein als PC-Ports auch auf Konsolen landen, können sich bezüglich der Sichtweite frei entfalten, Ergebnisse von Exklusivtiteln der Arma-Reihe, Space-Engineers und eigtl fast allen Open-World Titeln können sich im Bezug auf die Sichtweite echt sehen lassen. Einen direkten Vergleich zur Konsole hat man bei nachträglichen PC-Ports wie z.B. Ark und Pubg.

      Deshalb ist die Auflösung für sehr viele Konsolenspieler zweitrangig. HDR ist dagegen eine Sache, die die Optik enorm verbessert.

      Für Konsolenspieler kann das mit der Auflösung sogar stimmen, PC-Spieler müssen entscheiden, ob HDR allein es ihnen wert ist, siehe oben.

    13. Man geht bei objektiven Plattform- und Grafikvergleichen immer von aktuellen Grafik-Presets auf Maximum der jeweiligen Auflösung mit der FPS als obligatorischer Messwert aus.

      Sorry, aber das ist gerade nicht objektiv und auch nicht repräsentativ für die PC Spieler. Das ist immer nur das Best Case Szenario den ein Normalsterblicher zuhause nicht geboten bekommt. Die Konsolenvariante zeigt aber das tatsächlich gebotene. Ich glaube dir, dass bei dir immer die neueste Hardware steht. Aber der Großteil aller PC Spieler hat das nicht und will es auch nicht. Der Durchschnitts-PC ist repräsentativ, wenn wir allgemein von „dem PC“ reden wollen. Alles andere ist Augenwischerei.

      Plattformvergleiche schaue ich mir auch immer seltener an, da dort wegen Komprimierung, geringerer Auflösung und fehlendem HDR sowieso kein sinnvoller Vergleich möglich ist. Das HDR Bild sieht real nämlich immer besser als das SDR Bild.

      Abseits dessen hast du das eigentliche Kernproblem, welches der im Vergleich zu einem PC qualitativ schlechte Output einer Konsole bezüglich der Darstellungsdistanz ist, konsequent ignoriert.

      Weil die Behauptung falsch ist. Die Konsolen haben ein besseres Output als die PCs. Ein Beispiel habe ich anhand des PCs und seinem auf 1440p limitierten Monitors von JTR genannt. Oder hat er keinen PC? Neben der geringeren Auflösung gehört zudem HDR auch mit zum Output. Wir drehen uns gerade im Kreis, weil du erneut pauschalisierst.

      Außerdem hättest du dir bei genauerer Überlegung die Steam-Aussage sparen können, da der Steam-Client ansich fast nahezu keine Performance frisst und somit auf jeden Office-PC zum Einsatz kommen kann

      Bei Steam meldet man sich in der Regel an um Spiele zu kaufen und zu spielen und nicht einfach nur um den Steam Client starten zu können.
      Fakt ist, dass auf Steam ausschließlich Spieler angemeldet sind. Der durchschnittliche Rechner dieser Spieler ist aber nunmal katastrophal schlecht. Die haben wenig von Vergleichsvideo, weil der jeweilige Rechner viel zu schwach ist. Man sollte diese Leute auch nicht per se für doof halten.

    14. Sorry, aber das ist gerade nicht objektiv und auch nicht repräsentativ für die PC Spieler.

      Siehe Benchmarks zu sämtlichen aktuellen und älteren PC-Spielen bei Gamestar oder PC-Games etc. Dort werden zu den jeweiligen Auflösungen 1080p/1440p/2160p durchgehend mit Max-Presets verschiedene Grafikikkarten mit FPS als Messwert getestet.

      Das ist immer nur das Best Case Szenario den ein Normalsterblicher zuhause nicht geboten bekommt.

      Das „best“ case Szenario, welche Normalsterbliche zu Hause nicht geboten bekommt sieht in etwa so aus
      Wer Geld für UHD-Fernserher mit HDR-Unterstützung, potente 7.1 Hifi-Anlage, angemessene Möbel etc hat, der wird gerade hinsichtlich auf sein Hobby / seiner Leidenschaft nicht anfangen, zu knausern.
      Sogar viele Autos auf der Straße sind teurer als die Wohnungen ihrer wahlweise als Mieter zu bezeichnenden Besitzer.

      Fakt ist, dass auf Steam ausschließlich Spieler angemeldet sind.

      Eine These als Fakt zu deklarieren, leugnet schon lange nicht dessen Existenz.
      Fakt ist, dass eben nicht nur Spieler diese Plattform nutzen, siehe dafür den Bereich der kostenpflichtigen Videos abseits vom Gaming-Thema oder den Software-Bereich und die Statistik dementsprechend nicht aussagekräftig sein kann.
      Aber im Gegenzug jeder PC-Spieler, ja sogar Raubkopierer potente Hardware braucht, um leistungshungrige Games zu zocken, weshalb du „deine“ Recherche doch problemlos als Präsentation bei den Marktanalysten bei AMD und Nvidia einreichen kannst. Aus reinen Eigeninteresse bitte ich schon jetzt um Einsicht auf die Rückmeldung. =)

      Die Konsolen haben ein besseres Output als die PCs.

      Der im Vergleich zu einem PC bezüglich der Distanzdarstellung qualitativ schlechte Output einer Konsole führt zum Input eines X-beliebigen Bildschirms, sofern der Anschluss unterstützt wird. Wo du an einen rein von einer Konsole/ einen PC gerenderten Signal eine Bildschirmauflösung erkennst, versteht kein Mensch.
      Beispiele in Form von Ark und Pubg habe ich dir gegeben, trotzdem kommen Behauptungen wie:

      Das HDR Bild sieht real nämlich immer besser als das SDR Bild.

      Dass du dir meine Beispiele überhaupt nicht angeschaut hast, wird nicht nur deutlich, da du es indirekt selbst zugibst,

      Plattformvergleiche schaue ich mir auch immer seltener an, da dort wegen Komprimierung, geringerer Auflösung und fehlendem HDR sowieso kein sinnvoller Vergleich möglich ist.

      sondern auch daran, dass du die gravierenden Unterschiede in den Videos auch mit 360p, ohne HDR und mit 5 FPS auf einem Tablet hättest erkennen können.
      HDR gleicht nunmal keine fehlende Systempower aus, das möchtest du auf Gedeih und Verderb nicht verstehen und deshalb schließt sich der Kreis.

    15. Diese gravierenden Unterschiede gibt es aber nicht mehr. Wir Leben nicht mehr in Zeiten, wo Konsolen deutlich zuwenig RAM hatten. Die neueren Grafikvergleiche konzentrieren sich auf mit Faktor 300 gezoomte Standbilder, um die unterschiedliche Detailstufe aus weiter Entfernung zu sehen. Sicherlich sieht dann ein Baum aus 700 Meter Entfernung mit echter 4k Auflösung auf der One X detaillierter aus als auf der PS4 pro, die vielleicht hat nur in 1800p rendert oder auch auf JTRs 1440p Auflösung. Neben der Bildschirm Auflösung spielt darüber hinaus auch die Texturauflösung eine Rolle. Aber wen interessieren denn bitte diese marginalen Unterschiede? Da muss man schon einen verdammt kleinen … in der Hose haben, um damit gegenüber anderen protzen zu wollen.
      Bei HDR ist es anders und das willst du nicht verstehen. HDR sorgt insgesamt für ein deutlich realistischeres Bild und sticht sofort ins Auge.

      Zu deinen beiden Beispielen: die sind doch nicht hardwarehungrig, weil sie optisch neue Maßstäbe setzen würden, sondern weil sie einfach scheisse optimiert sind. Über Playerunknown ist in den letzten Monaten immer wieder über Performance Probleme berichtet worden. Hier zwingt ein Spiel Hardware in die Knie, welches grafisch im trostlosen Mittelfeld umherdümpelt.

      Wer Geld für UHD-Fernserher mit HDR-Unterstützung, potente 7.1 Hifi-Anlage, angemessene Möbel etc hat, der wird gerade hinsichtlich auf sein Hobby / seiner Leidenschaft nicht anfangen, zu knausern.

      UHD TV und Konsole sind aber deutlich günstiger als ein gleichwertiger PC Monitor mit PC. PC Spiele sind oft nur noch 5€ günstiger, können nicht weiterverkauft werden, sind somit im Endeffekt teurer.
      Ich selbst muss jetzt nicht zwingend auf jeden Euro achten, ich spiele schon aus anderen Gründen auf einer Konsole. Dennoch geht es bei den ca. 80 Spielen, die ich in den letzten 3 Jahren zu Release gekauft habe, um einige Tausend Euro, die ich ausgebe und um einige Tausend Euro, die ich bei einem Weiterverkauf wiederbekomme. Für mich ist das ein netter Boni, aber für andere vielleicht einer der Hauptgründe der gegen einen PC spricht.

      Mir ist auch klar, dass sich nicht jeder einen riesigen UHD TV leisten kann oder will. Aber die Dinger sind deutlich im Preis gesunken und können natives HDR in der Mittelklasse. Glaubst du allen Ernstes, dass sich ein durchschnittlich verdienender Bürger demnächst für sehr viel mehr Geld einen High End PC mitsamt HDR Monitor zulegt, der in Wahrheit nichtmal nativ HDR darstellen wird? Das Preis-/Leistungsverhältnis spielt da schon noch eine Rolle und wo das am besten ist, sieht man klar anhand von Verkaufszahlen. Du solltest nicht vergessen, dass Spiele nur dann entwickelt werden, wenn es hinterher auch genügend Käufer gibt.

    16. Hier zwingt ein Spiel Hardware in die Knie, welches grafisch im trostlosen Mittelfeld umherdümpelt.

      Wie viele Spiele gibt es denn bei den Konsolen wo 100 Mann auf einem Server herum rennen. Glaubst du nur Grafik alleine braucht Performance? Aber nein ich muss PUBG nicht in Schutz nehmen, ich spiele es nicht, es interessiert mich eigentlich auch nicht. Nur eben, Grafik alleine muss nicht Grund sein.

    17. Wer behauptet muss auch liefern. Ihr behauptet alle aktuellen Mitteklasse TVs seien garantiert 10bit und nicht 8bit + FRC. Es ist nicht an mir das zu widerlegen sondern ihr sollt endlich eure Behauptungen mit Fakten und Quellen belegen. Denn jedes mal bisher wenn ich wirklich mal gegoogelt habe, habe ich herausgefunden dass es eben nur unfundierte Behauptungen von eurer Seite sind und die Faktenlage eine andere ist. Behauptungen ohne eine Quelle ab jetzt bitte sparen, weil kann man glauben muss man aber nicht und die bisherige Bilanz zeigt: man glaubt euch besser nicht!

      Beispiel? Hier mal den einfach herausgesucht aus der Mittelklasse von Samsung https://www.displayspecifications.com/de/model/ce92c68 et voilà ein 8bit Display. QLED sind scheinbar alle 10bit, aber andere von Samsung noch lange nicht (Beispiel Frame Linie). Es stimmt einfach nicht dass man bei den neuen TVs drauf gehen kann dass sie 10bit Panels haben. Gerade bei Angeboten handelt es sich immer noch oft um Restbestände von 8bit Panels.

    18. Der Kunde bestimmt nach dem Preis was was ist. Das ist für mich Mittelklasse, das was sich Marc gekauft hat ist gehobene Oberklasse. Das hier wäre mein absolut oberes Limit für ein TV. Und du jammerst wegen 2000 Euro Monitore? Monitor darf bei mir immer mehr als ein TV kosten aber nicht umgekehrt. Einstiegsklasse sind 1000 Euro und alles über 2000 Euro ist Oberklasse. Über 4000 Euro ist für mich Deluxe für Bonzen, denn für den Preis der Marc für seinen TV gezahlt hat, gehe ich in Urlaub. Und genau weil du ja eben beim Monitor über 2000 Euro geklagt hast, musst du entsprechende TVs in dem Segment liefern, sonst bricht deine Argumentationsreihe in sich zusammen.

    19. Einstiegsklasse sind 1000 Euro und alles über 2000 Euro ist Oberklasse. Über 4000 Euro ist für mich Deluxe für Bonzen

      Opel Corsa ist für mich Oberklasse, Opel Astra Deluxe für Bonzen. Ich will ein Auto für unter 1000 Euro.

    20. Um das mal aufzulösen: was Einsteigermodelle, Mittel und Oberklasse ist entscheiden immer noch die Hersteller.
      Der TV von Marc ist aus der Oberklasse 2016er Serie. Die Mittelklasse ist ab 2017 mit UHD Premium bestückt worden und Oberklasse nennt sich QLED. Bei den Einsteigermodellen (6er Serie) gibt weiterhin 8 bit Panels.
      Andere Hersteller ähnlich.

    21. Der Kunde bestimmt nach dem Preis was was ist. Das ist für mich Mittelklasse

      Was für dich Mittelklasse ist, interessiert hier wirklich niemanden. Du versuchst dich wieder herauszuwinden, weil du -mal wieder- komplett daneben liegst. Wenn hier von Mittelklasse die Rede ist, dann selbstverständlich die Kategorisierung des Herstellers und nicht deine ganz persönliche.

      Leider sind sämtliche Beiträge von dir, in denen du hochnäsig behauptet hattest schon seit über 10 Jahren ein 10 Bit Panel zu besitzen, wegen zahlloser Verstöße gegen die Netiquette gelöscht worden. Ebenso das nicht verstehen wollen, was HDR ist und die Unterschiede zu einer Technik, die damals auch mal als HDR bezeichnet wurden.

      Ich bin mir immer noch im unklaren darüber, ob du einfach nur Stress suchst und deshalb ganz gezielt immer wieder bestimmte Falschbehauptungen und Halbwissen postest, oder ob du diese Dinge wirklich nicht verstehst. Man muss dir ja schon alles mehrfach erklären, bis du z.B. verstanden hast, was das UHD Premium Logo aussagt.

      Dass HDR in der Mittelklasse angekommen ist lässt sich ganz simpel selbst feststellen. Einfach die Mittelklasse Geräte der jeweiligen Hesteller auf der Internetpräsenz heraussuchen und diese Bezeichnungen mit der von dir verlinkten Seite abgleichen. Oder einfach in den Laden gehen und dort nachfragen, wenn man nicht weiß, wie Google funktioniert, wo ganze Berichte zu den jeweiligen Serien zu finden sind. Das kann so schwer nicht sein.

    22. Wir Leben nicht mehr in Zeiten, wo Konsolen deutlich zuwenig RAM hatten.

      Dass dein gemeinter RAM in Prozessor-lastigen Spielen in erster Linie bezüglich der Relevanz weit abseits des Geschehens ist, hast du anscheinend ebenfalls noch nie verstanden.

      Sicherlich sieht dann ein Baum aus 700 Meter Entfernung mit echter 4k Auflösung auf der One X detaillierter aus als auf der PS4 pro

      Auch macht es keinen Sinn, sich in einer Diskussion „PC vs Konsole“ bezüglich der Grafik bei plattformübergreifenden Vergleichen eine weitere Konsolenfassung anzuschauen.
      Aber das absolute Highlight lieferst du als Konsolenspieler mit dieser Aussage:

      Neben der Bildschirm Auflösung spielt darüber hinaus auch die Texturauflösung eine Rolle.

      Texturen gepaart mit der Render-Distanz einer Konsole würde bei einen unwahrscheinlichen Arma3 PC-Port dafür sorgen, dass Capcom die nächsten beiden Fortsetzungen von Resident Evil zumindest als Konsolenfassung auslässt, da der Markt total übersättigt ist.

      Hier zwingt ein Spiel Hardware in die Knie, welches grafisch im trostlosen Mittelfeld umherdümpelt.

      Eben weil es sich nur im Mittelfeld bewegt ist es ein gutes Beispiel für die Tendenz, dass bei grafisch gleich-oder gar höherwertigen PC-Exklusivtiteln die Konsolen sogar mit Medium-Presets hemmungslos überfordert sind.

      PC Spiele sind oft nur noch 5€ günstiger, können nicht weiterverkauft werden, sind somit im Endeffekt teurer.

      Dank Dauerbrenner wie Humble-Bundle, G2A und letzendlich auch die regelmäßigen Steam-Sales etc bekommst du sie logischerweise günstiger als um die Ecke bei Mediamarkt. Bei CDs darfst schön fleißig den DJ spielen und deiner Kreativität bezüglich der Lagerung der vielen Spiele freien Lauf lassen, PC-Spieler verzichten auf derartige „Minigames“ und schätzen den Komfort.
      Auch gibt es im Regal keine Suchleiste, die es per One-Click ermöglicht, ein beliebiges Spiel zu starten.
      Dank Famaly-Sharing können sogar Familienmitglieder und enge Freunde auf die eigene Bibiliothek zugreifen und die Games daddeln, ohne sie gekauft zu haben.
      Abgerundet wird es durch den Komfort, die eigenen Bibiliothek(en) jederzeit und überall an anderen PCs dank Internet downzuloaden, installieren und zu spielen.
      Btw kommen auf Konsolen zu den extrem langen Ladezeiten jetzt auch noch Patch&Installations-Wartezeiten, zumal nichtmal mehr Plug&Play als Vorteil gegeben ist.
      Außerdem brauchen sich PC-Spieler nicht zu hetzen oder den Release einer neuen Gen zu fürchten, dass diese nicht abwärtskompatibel ist
      Niedriger Preis, hoher Komfort und garantierte Abwärtskompabilität steht gegen Re-sell.

      Glaubst du allen Ernstes, dass sich ein durchschnittlich verdienender Bürger demnächst für sehr viel mehr Geld einen High End PC mitsamt HDR Monitor zulegt

      Der Glaube daran, dass durchschnittlich verdienende Bürger aufgrund von Familie und Arbeit und die dadurch resultierende Playtime im Casualformat gar nicht die Zeit und das Geld für derartiges aufbringen möchten, ist so stark ausgeprägt um damit eine neue Religion zu gründen.
      Abseits dessen verklebst du Gaming am PC zu stark mit einem Monitor, bitte erkundige dich bezüglich HDMI.

    23. Dann war das vorher ein Oberklasse Modell, kostet schliesslich (ca. 1700.-CHF) so viel wie die günstigsten QLED (1600.-CHF), aber jetzt nicht früher. Bei Einführung war das besagte Modell sogar etwa so teuer (ca. 2500.-CHF) wie die mittleren QLED Modelle. Also ein ehemaliges Oberklasse Modell nach dir. Was den nun?

    24. Abseits dessen verklebst du Gaming am PC zu stark mit einem Monitor, bitte erkundige dich bezüglich HDMI.

      Sollten die Monitorhersteller wirklich HDR verkacken, dann würden sich TV Hersteller wohl freuen, da dann TV als Monitor verwenden mehr Schule machen würde. Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, schliesslich gibt es Hersteller wie Samsung die neben TVs ebenso eine Monitor Sparte haben. Versagt die Konkurrenz lacht sich Samsung ins Fäustchen und bringt seine QLED Technik vom TV einfach als Monitor Lösung. Schlimmstenfalls gibt es also einfach eine Marktverschiebung bei den Marken. Ich denke aber nicht dass Asus sein guten Ruf bei den Gamern riskieren wird.

    25. Also ein ehemaliges Oberklasse Modell nach dir. Was den nun?

      Diese Frage ist hier bereits beantwortet worden.

      Sollten die Monitorhersteller wirklich HDR verkacken, dann würden sich TV Hersteller wohl freuen, da dann TV als Monitor verwenden mehr Schule machen würde

      Auch dazu habe ich schon etwas geschrieben. Ich zitiere nochmal mich selbst

      „Ich glaube nicht an die Mär dass Millionen von PC Spieler ihren PC demnächst an einem TV anschließen. Da ist es dann doch wesentlich komfortabler eine Konsole zu nehmen, einmal HDR im Interface einzustellen (wobei eigentlich sogar alles automatisch erkannt wird) und dann Ruhe zu haben.“

    26. @Benjamin, es wäre schön, wenn du deine Sätze ein wenig präziser und kürzer fassen könntest. Dieses künstliche in die Länge ziehen deiner Sätze ist weder cool noch intellektuell, falls deine Absicht sein sollte.

      Dank Dauerbrenner wie Humble-Bundle, G2A und letzendlich auch die regelmäßigen Steam-Sales etc bekommst du sie logischerweise günstiger als um die Ecke bei Mediamarkt.

      Aber nicht zu Release, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt. Auf Steam bekommst du außerdem nur noch Schrott und schon lange keine klassischen Spiele mehr. Da muss man sich nur mal die Preise auf den Plattformen von Ubisoft, Microsoft oder EA anschauen. PC Spiele sind nur noch unwesentlich günstiger als Konsolenversionen, können aber nicht weiterverkauft werden und somit deutlich teurer.

      Bei CDs darfst schön fleißig den DJ spielen und deiner Kreativität bezüglich der Lagerung der vielen Spiele freien Lauf lassen, PC-Spieler verzichten auf derartige „Minigames“ und schätzen den Komfort.

      CDs? In welcher Welt lebst du denn? Als das letzte mal Spiele auf CD released worden sind, war auf der PSone.

      PC Spieler würden auf diesen angeblichen Komfort eben doch verzichten, wenn es Discversionen gäbe, die man weiterverkaufen könnte. Dass du etwas anderes behauptest, liegt daran, dass dich das ankotzt, diese Möglichkeit eben nicht zu haben.

      Auch gibt es im Regal keine Suchleiste, die es per One-Click ermöglicht, ein beliebiges Spiel zu starten.

      Das stimmt. Aber bei mir ist es so, dass sich in der Schule war und das Alphabet kennenlernt habe. Da ist es gar nicht so schwer, nach Buchstaben sortierte Spiele herauszusuchen. Und wem das zu schwer fällt, der bestellt sich das Spiel einfach und bekommt es über den Versandweg. Bevor du das Niveau jetzt noch weiter senkst, indem du behauptest, dass der Weg zum Briefkasten nicht komfortabel ist: da geht jemand, der nicht noch oben bei Mutti wohnt sowieso jeden Tag hin.

      Dank Famaly-Sharing können sogar Familienmitglieder und enge Freunde auf die eigene Bibiliothek zugreifen und die Games daddeln, ohne sie gekauft zu haben.

      Begrenzt auf einen bestimmten Personenkreis. Ein Konsolenspiel auf Disc lässt sich an eine unbegrenzten Personenkreis weiterzugeben.

      Abgerundet wird es durch den Komfort, die eigenen Bibiliothek(en) jederzeit und überall an anderen PCs dank Internet downzuloaden, installieren und zu spielen.

      Das funktioniert mit einem Spiel auf Disc noch besser, weil dort das installieren wesentlich schneller ist.

      Btw kommen auf Konsolen zu den extrem langen Ladezeiten jetzt auch noch Patch&Installations-Wartezeiten, zumal nichtmal mehr Plug&Play als Vorteil gegeben ist.

      Ich habe zwei SSD Festplatten an der Konsole, die selbst Open World Titel in Sekundenschnelle laden.

      Außerdem brauchen sich PC-Spieler nicht zu hetzen oder den Release einer neuen Gen zu fürchten, dass diese nicht abwärtskompatibel ist

      Der Witz war gut. Als ob du auch nur alle 4-6 Jahre neue Hardware kaufst. Du kaufst wahrscheinlich sogar wesentlich öfter neue Hardware, weil du dank unverhältnismäßig hohen Hardwareanforderungen dazu gezwungen wirst. Wer hat es denn bitte komfortabler. Wenn man einmal eine Konsole kauft und man weiß, dass dort für X Jahre alle Spiele laufen, oder jemand der sich permanent mit den Hardwareanforderungen beschäftigten müsste?

      Niedriger Preis, hoher Komfort und garantierte Abwärtskompabilität steht gegen Re-sell.

      Alle drei Punkte sind damit widerlegt. PC Spiele sind teurer, haben keinen Komfort und man muss sich ständig Sorgen um die Hardware machen.

    27. Jemand der Coolness & Intellekt mit Kreativität vertauscht

      Deine Beiträge sind nicht kreativ, auch nicht cool oder lustig. Sie sind einfach nur schlecht, vor allem grammatikalisch.

      Dann müssen die jeweils 15-20€ Anzeige-Bugs sein, siehe Angebote zu Release.

      Rein subjektive, an Wunschdenken angrenzende Vermutung und nicht belegbar, dementsprechend irrelevant.

      Dank Famaly-Sharing

      Was genau ist Famaly-Sharing. Das müsstest du einmal etwas genauer erklären, damit ich darauf eingehen kann.

      Anscheinend ist dein Horizont ziemlich eingeschränkt, da dir sonst in den Sinn gekommen wäre, das man PC-Spiele immer mit einem Account verknüpft und diesen auch problemlos verkaufen kann.
      Insgesamt hat man dann auch als PC-Spieler den Faktor Re-sell ohne Mitbringsel aus alten Zeiten in petto.

      An der Stelle sind dir offenbar die Argumente ausgegangen, da du persönlich beleidigend wirst. Man kann sie eben nicht mühelos weiterverkaufen, da man in der Regel Freunde hat (du etwa nicht?) mit denen man in der Regel mit einem ganz bestimmten Account kommuniziert.

      Wenn nun ein PC-Spieler den Shop von z.B. Steam durchstöbert und er ein Game gefunden hat, welches er bis dato nicht kannte und daddeln will, dann kann er dieses Spiel sofort kaufen, downloaden und direkt loslegen.

      Das kann der Konsolespieler genau so mit der Downloadversion.

      Konsolenspieler warten derweil 1-2 Tage auf den Versand oder sind an Öffnungszeiten verschiedener Filialen gebunden.

      Konsolenspieler können trotzdem eher starten, das Spiel kommt meist vor Release.

      Dass du etwas anderes behauptest, liegt daran, dass dich das ankotzt, diese Möglichkeit eben nicht zu haben.

      Was dich aber anzukotzen scheint ist, dass es mir im Gegensatz zu dir leicht fällt die passenden Worte zu finden, um nicht gegen die Netiquette verstoßen.

      Du hast ja gegen die Netiquette verstoßen aufgrund deiner persönlichen Beleidigungen. Deinen Beitrag habe ich trotzdem nicht gemeldet, du bist ja noch neu und lernst vielleicht auch so noch hinzu.

      Ich persönlich feier unabhängig von der Person kreativ geschmückte Kommentare, nur sollte die Qualität des Inhalts nicht darunter leiden,
      ansonsten wirkt es wie gewollt aber nicht gekonnt.

      Das ist schön, dass du andere, kreative Beiträge feierst. Nur deine eigenen sind nicht kreativ.
      Es zwingt dich im übrigen niemand auf meine Beiträge einzugehen. Offenbar sind sie aber so gut, dass sie dich in Bedrängnis bringen.

      Auf das Thema HDR bist du erneut ausgewichen. Durch HDR sehen Spiele viel besser aus. Durch einen 300 Meter entfernten Baum, der auf der Xbox etwas besser aussieht als auf der PS4 aber nicht.

    28. „Ich glaube nicht an die Mär dass Millionen von PC Spieler ihren PC demnächst an einem TV anschließen. Da ist es dann doch wesentlich komfortabler eine Konsole zu nehmen, einmal HDR im Interface einzustellen (wobei eigentlich sogar alles automatisch erkannt wird) und dann Ruhe zu haben.“

      Du stellst das immer so hin, als ob es nach deinen Vorstellungen laufen würde. A) haben die meisten Gamer beides B) ist das kein Grund auf Konsole zu wechseln C) kenne ich alleine in meinem Umfeld zwei Leute die das schon tun. Und stell dir vor, ich muss bei meiner Grafikkarte auch nichts einstellen und er erkennt Features die das Display oder TV bietet automatisch. Ich kann aber um vieles mehr einstellen wenn ich will. Muss nicht kann aber. Es ist schön Optionen zu haben.

      Und auf den wirklich wichtigen Abschnitt dass Samsung schon anfängt die QLED Technik bei ihren Monitoren zu bringen, bist du gar nicht eingegangen. Notfalls wechselt man also einfach zu einem Samsung Monitor, denn was sie am TV können werden sie auch am Monitor bieten dürfen.

    29. Jain, es ist eine Weiterentwicklung und QLED Panels sind nativ 10bit. Es gibt schon ne Weile OLED Monitore wenn es darum geht. Die sind sowieso HDR+ fähig meines Wissens.

      Und du Fanha, Ingo, Markus usw. bist als einzelne Person auch nicht relevant, nur schon weil du mit PC Gaming nichts am Hut hast, sprich von der Materie keine Ahnung hast.

    30. HDR+ ist Verfahren welches aus SDR Bildern HDR simuliert. Davon kann nur abgeraten werden da dort einfach nur der Kontrast auf Anschlag steht und es zu unrealistischen Farben kommt. Mit echten HDR hat das gar nichts zu tun. Aber lass dich nur weiter blenden von Marketing Begriffen darauf fallen sehr viele unwissende Leute rein

    31. Hast recht, ich dachte zuerst das sei schon ein Nachfolger Standard. Wie viel Mist mit HDR betrieben wird, da wartet man wirklich besser ab.

      Nun dachte ich das Gerät hat volle HDR tauglichkeit. Da es aber lediglich ein 8bit Panel mit deutlich weniger als 1000nits hat ist eine nach Standard erforderliche HDR Funktionalität nicht möglich, soweit habe ich das zumindest verstanden ;-) Falls das nicht korrekt ist dürft Ihr mich gerne verbessern!?

      Der HDR-Standard, der bei Samsung verwendet wird, heißt HDR10, dieser ist auch bei den Inhalte-Anbietern sehr weit verbreitet. Der konkurrierende HDR-Standard ist Dolby Vision, dieser wird von weniger Herstellern und Anbietern unterstützt, da er teurer ist. Soviel zu den Standards.

      Es gibt für die HDR10-Unterstützung keine Mindest-Spitzenhelligkeit und auch keine Voraussetzung zu 10 Bit-Panels. Natürlich ist die Gefahr von Color Banding ohne 10 Bit-Panel größer, da weniger „echte“ Abstufungen dargestellt werden können, aber dies nur am Rande. Ebensowenig werden Dinge wie ein Mindest-Dynamikumfang oder ein darstellbarer erweiterter Farbraum vorausgesetzt. Dies wird erst relevant, wenn man das sog. „Ultra HD Premium“-Logo erreichen möchte. Dieses Logo setzt die oft zitierten >1000 Nits (wir als Europäer sollten >1000 cd/m² schreiben) als Spitzenhelligkeit für LCD-basierte TVs voraus.

      Der reine HDR10-Standard macht überhaupt keine Vorgaben, wie gut der HDR-Eindruck am Ende sein muss, dies wird wie gesagt nur in gewissem Rahmen für das „UHD Premium“-Logo gemacht (welches unabhängig von HDR10- oder Dolby Vision-Support vergeben wird). Doch selbst damit gibt es noch großen Spielraum in der Qualität des HDR-Bildes. Denn für das Logo wird lediglich mit bestimmtem Testmaterial gemessen, welches keine realen Szenen abbildet. Etwaiges Blooming, Haloing, spaltenweise Aufhellungen etc. – kurzum, jedwege Defizite beim Local Dimming, oder gar fehlendes Local Dimming – sind für das Logo egal. Und auch etwaiges Color Banding. Zudem müssen die >1000 cd/m² auch nur für ein paar Sekunden in einem kleinen Weißfenster gehalten werden.

      Nun wird dieses Gerät trotzdem mit HDR beworben… In diesem Fall handelt es sich aber um einen sogenannten HDR+ Bildverbesserer der nach meiner Info zu jedem Bildmodus aktiviert werden kann. Ist dies korrekt oder wie habe ich das zu verstehen? Kann mir da jemand etwas zu sagen und eventuell auch aus eigener Erfahrung berichten wie groß der Qualitätsvorteil ist?

      Wie gesagt ist das Gerät HDR10-kompatibel. Es weiß also was mit den HDR-Metadaten anzufangen. Wie oben aufgeführt sagt dies absolut nichts über die Qualität des HDR-Effekts aus, der bei einem KU6xxx natürlich mangels vernünftiger Spitzenhelligkeit und mangels brauchbarem Local Dimming nicht gerade berauschend sein wird. Zudem hat ein KU6xxx auch nur ein 50 Hz-Panel und den erweiterten Farbraum bestimmter UHD-Inhalte kann er auch nicht darstellen. Er ist somit ein denkbar ungeeigneter TV, um dort einen UHD Blu-ray-Player anzuschließen, das wäre fast wie Perlen vor die Säue geworfen. Er taugt für erste Gehversuche mit UHD, aber nicht wenn man voll mit UHD + HDR einsteigen will.

      Der HDR+-Modus ist glaube ich bisher auch nur für die KS-Modelle verfügbar, bin mir gerade nicht ganz sicher. Dieser ist unabhängig von HDR, ist also auch für normales TV nutzbar. Erklärung des Modus hier: https://www.youtube.com/watch?v=_gFM64BPa-8#t=10m31

      Der Modus styled das Bild bei SDR etwas in Richtung HDR auf, und bei HDR-Material verhindert er den manchmal zu dunklen Bildeindruck, der durch das HDR-Mastering kommt. Bei HDR-Material hat man kaum noch Spielraum bei der Bildhelligkeit, da die Hintergrundbeleuchtung dort schon am Anschlag arbeitet, aber sich die meiste Zeit über zurückhält, bis mal ein HDR-Effekt kommt. Die restliche Zeit ist das Bild dann manchmal ungewohnt dunkel. Der HDR+-Modus hebt die dunklen Momente wieder etwas in der Bildhelligkeit an. Auch dort wäre die Verbesserung beim Helligkeitseindruck und die Verbesserung des Kontrastverhältnisses wahrscheinlich mit einem KU6xxx weniger gut als mit einem KS-Modell, da Letzteres deutlich mehr Reserven bei der Hintergrundbeleuchtung hat.

      http://www.hifi-forum.de/viewthread-151-31281.html

      Da denke ich macht es die PC Monitor Hersteller richtig und warten ehe sich Premium durch setzt. Für mich ist klar, der neue TV hat ein Premium Label oder ich bleibe gleich beim alten.

    32. Hast recht, ich dachte zuerst das sei schon ein Nachfolger Standard

      Dafür muss ich JTR mal loben! Er glaubt uns zwar grundsätzlich nie, aber wenn er zusätzlich weitere Quellen findet, sieht er es auch mal ein.

      Ja, man sollte darauf achten, dass der Mindeststandard UHD Premium erfüllt wird, also 1000 Nits mit einem echten 10 Bit Panel. Dann gibt es zwar auch noch qualitativ enorme Unterschiede, aber ein Mindestmaß an Qualität wird erfüllt.

      Warum davon abweichende VESA Vorgaben gemacht werden, kann ich weiterhin nicht nachvollziehen, denn die werden dazu führen, dass deutlich schwächere Monitore auf den Markt kommen, die mit den HDR Logo verkauft werden. Wie schon gesagt: nur die Highend Klasse muss laut VESA 1000 Nits in der Spitze schaffen und die 10 Bit müssen dabei nicht nativ sein. Sinnvoller wäre gewesen, einfach die gleichen Mindeststandards zu nehmen, damit native 10 Bit Panels Pflicht sind und bei allen Monitoren die 1000 Nits in der Spitze erreicht werden müssen.

      Ich finde es witzlos, wenn 8 Bit Panels mit 400 Nits angeblich schon HDR sein soll. Da kann man ja gleich seinen Standard Monitor mit 300-350 Nits behalten, die auch oft 8 Bit bieten.

      Im TV Bereich muss es nicht zwingend QLED sein (das ist die High End Klasse von Samsung!), dort reicht die Mittelklasse (in der EU die 7er Reihe, in den USA die 8er Reihe), die Samsung auch sehr transparent als UHD Premium Serie vermarktet. QLED schafft halt mit 1500 Nits nochmal deutlich höhere Helligkeitswerte.

      Die Einsteigerklasse (6er Reihe) sollte man nicht kaufen, wenn man auf HDR wert legt. Diese sind nur unwesentlich besser als alte SDR TVs.

      Das alles gilt für die 2017 Serie. 2016 hatte nur die Highend Klasse echtes HDR, die dann 2017 fast baugleich in die Mittelklasse gerutscht ist. 2018 werden dann vielleicht schon die Einsteigermodelle HDR bieten.

      Warten würde ich aber nicht, denn dann kaufst du nie, weil es niemals einen perfekten TV geben wird, erst recht nicht mit LCD Technik, die eine Hintergrundbeleuchtung benötigt. OLED ist leider heute noch nicht empfehlenswert für Gaming, so dass man sich mittelfristig für die nächsten Jahre dann doch eher ein TV mit LCD Technik holen sollte.

      Und nochmal ohne Übertreibung: ein Spiel mit HDR sieht um Welten besser aus als ein Spiel ohne HDR. Wie schon gesagt, Wolfenstein sieht absolut blass aus, wenn man vorher mehrere Stunden ein Spiel mit HDR gespielt hat.

      Ich bin zurzeit bei Destiny 2 zugange, habe damit erst vor zwei Wochen begonnen und bin jetzt schon bei Level 315. Zu den Lootboxen kann ich die Aufregung nicht nachvollziehen. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, mit echten Geld Loot kaufen zu müssen, davon gibt es kostenlos schon mehr als genug. Eine Paywall habe ich auch nicht gefunden. Lediglich die Erweiterung Osiris wird in dem Spiel beworben.

    33. WoW =D
      Welche Stelle(n) meiner gelöschten Beiträge waren nicht im Rahmen der Netiquette?
      Selbst wenn man den von Ingo angeprangerten Anfang wie

      Anscheinend ist dein Horizont ziemlich eingeschränkt (…)

      , welche sich auf meine Vermutung bezieht, dass es in irgendeiner Form beleidigend gewesen ist?
      Wir können natürlich auch den Test machen und man verklagt mich diesbezüglich, die Anzeige wegen Beleidigung würde jedoch wegen Lächerlichkeit zurückgezogen werden.
      Auch die Beantwortung der erst im Anschluss gestellten Frage

      Könnte der Kommentar von anderen Nutzern als Beleidigung aufgenommen werden?

      ist für einen Diskussionsteilnehmer nicht zumutbar, da sich andere Nutzer schon durch objektiv stichfeste Argumente beleidigt fühlen könnten, da es das eigene Wunschdenken stört und dementsprechend schmerzt.
      Maximal könnte man es unter dem Aspekt der Moderation

      Darüber hinaus entfernen ich auch Kommentare, die keinen konstruktiven Beitrag zur Diskussion leisten und sie somit stören.

      verstehen, wobei die Moderation/ Netiquette schon viel früher an seinen Beiträgen hätte greifen müssen.
      Bzw sich hier übrigens ein Fehler in der Netiquette eingeschlichen hat, den ich zur besseren Erkennung fett gestaltet habe.

      Privat verdiene ich mein Geld mitunter im Medienbereich damit, dass mich keiner rechtlich aufgrund meines lyrischen Stils mit der von mir genutzten umgangssprachlichen Ausdrucksweise belangen kann, weshalb ich persönlich es unter dem Banner der Netiquette nicht aktzeptiere.
      Ich bitte deshalb um Aufklärung im Kommentarbereich oder als E-Mail.
      Da ich trotz Login als verifizierter Nutzer zumindest im letzten Strang keine Beiträge mit meinem Nick posten kann, bitte ich außerdem um Entsperrung.

      Insgesamt ist es mir klar, dass dieser Beitrag gegen die Punkte der Moderation und diesmal auch Netiquette verstößt, da dies mit absoluter Sicherheit eine Diskussion stört, auch wenn diese aufgrund des niveaulosen Schriftverkehrs eher als Debatte zu bezeichnen ist.

      Im Falle eines Fehlers oder einer Meinungsänderung ist dieser Beitrag zu ignorieren.
      Schlussendlich bitte ich um die Wiederherstellung meiner Beiträge, sofern sie noch vorhanden sind, falls nicht dann die Entfernung des Hinweises bzw des kompletten Eintrages:

      [Gelöscht. Hat gegen die Netiquette verstoßen.]

      Falls alle meine gestellten Bitten ignoriert werden, bleibt nur der Ausschluss von der Diskussion durch die Moderation, da ich
      A) „schwer und wiederholt“ gegen die Netiquette verstoßen habe
      und
      B) ich das Interesse verliere, wenn die Moderation bei Vergleichen höchstgradige Subjektivität noch unterstützt, was letzendlich nicht professionell ist.

    34. Wie gesagt wenn VESA und gewisse Monitorhersteller versuchen die Kunden über den Tisch zu ziehen, dann funktioniert das gerade bei den technisch versierten PC Gamer sehr schlecht. Solche Tricks sprechen sich dort schnell herum (diverse Hardware Foren). Ob du als Asus und Co das riskieren willst und beispielsweise eine Firma wie Samsung die Möglichkeit gibst hier herein zu springen mit echtem Premium Spezifikation. Ich würde es als Hersteller nicht riskieren, denn ist der Ruf erst einmal ramponiert, dann dauert und kostet es viel Geld das wieder zu korrigieren. Creative mit ihren schlechten Treiber kann davon ein Lied singen, deren Produkte werden egal welche Qualität sie inzwischen haben, heute noch gemieden.

    35. Solche Tricks sprechen sich dort schnell herum (diverse Hardware Foren).

      Dafür ist es deutlich zu ruhig. Es hätte kurz nach Bekanntgabe der VESA Vorgaben einen Aufschrei geben müssen.

    36. A) hat es den gegeben B) ist die VESA nicht so wichtig. Schliesslich haben die Monitorhersteller mit dem Thema schon vor ihnen angefangen und die HDR10 Norm und das UHD Premium Vorgabe stehen, egal was die VESA noch definiert. Will ich ein UDH Premium Kleber auf meiner Monitorverpackung muss ich deren und nicht die von der VESA vorgegebene Spezifikation erfüllen.

    37. @Benjamin
      Alles, was persönlich wird. Ich weiß, du gibst dir echt viel Mühe und es macht auch Spaß zu lesen aber da ist dir was durchgerutscht. Ein verifizierter Account ist kein Freibrief.

      Frohe Weihnachten allerseits!

    38. A) hat es den gegeben

      Wo?

      B) ist die VESA nicht so wichtig

      Merkwürdig ist doch, dass auch Samsung diese Vorgaben unterstützt hat. Schlüssig wäre nur folgende Erklärung: man will gewährleisten, dass HDR Signale verarbeitet werden können, sprich: eine Umwandlung des Bildes in eine Darstellung ohne Bildfehler. Ein HDR ready sozusagen.

    39. In Hardware Foren wie PCG Hardware, aber eben auch dort war man der Meinung notfalls hänge man einfach ein 4K TV mit echtem HDR an und gut ist. Der Aufschrei war daher nicht gross, weil es keine echtes Problem ist.

    40. war man der Meinung notfalls hänge man einfach ein 4K TV mit echtem HDR an und gut ist.

      Das dürfte dazu führen, dass viele PC Spieler zur Konsole wechseln. PC und TV passen einfach nicht zusammen wegen dem Schreibtisch den man für Maus und Tastatur benötigt.

    41. Ein Core Gamer kauft sich in der USA in der Regel 20 Spiele im Monat. Rechne das aus. Und inwiefern ist der PC beschränkt. Kannst du Discord auf deiner Konsole laufen lassen oder ein gratis heraus gegebenes Indie Spiel das nicht kommerziell vertrieben wird. Kannst du noch deine Gamepads aus Anfang der 2000er an deiner aktuelle Konsole anschliessen und funktionieren (meine Sidewinder Geräte von Microsoft mit USB Anschluss funktionieren bis heute). Unterstützen alte Spiele an der Konsole einfach höhere Auflösung schon ab Werk oder können einfach via ini zu dieser gezwungen werden. Was ist mit Emulatoren? Und kannst du deine Konsole gleichzeitig zum Arbeiten brauchen? Kannst du deine Konsole an ein Displayport oder DVI Gerät (Beamer, Monitore) anschliessen. Ich kann mein PC problemlos an jeden TV hängen. Was ist mit Ladezeiten. Ich nehme an wenn Konsolen so fortschrittlich sind, werden dort garantiert nur noch hochleistungs SSD verbaut und keine komerziellen Festplatten mehr. Was ist mit Familiy Sharing? Kein dein Bruder der auch eine PS4 oder Xbox One besitze deine ganzen Games von dir zocken ohne zu dir nach Hause laufen zu müssen?

    42. ???
      Warum jetzt dieser Textwall?
      Es ging doch jetzt nur um die Kombination TV und PC.

      Ein Core Gamer kauft sich in der USA in der Regel 20 Spiele im Monat. Rechne das aus.

      Das kann überhaupt nicht stimmen, weil monatlich keine 20 neuen Coregames erscheinen. Fängst du nun wieder an, unsinnige Behauptungen aufzustellen, die sich in 10 Sekunden widerlegen ließen?

      Und inwiefern ist der PC beschränkt.

      Kannst du Spiele weiterverkaufen?

      Kannst du Discord auf deiner Konsole laufen lassen oder ein gratis heraus gegebenes Indie Spiel das nicht kommerziell vertrieben wird.

      Haben Indiespiele HDR Support? Wenn ja, wen interessiert Indie?

      Kannst du noch deine Gamepads aus Anfang der 2000er an deiner aktuelle Konsole anschliessen und funktionieren (meine Sidewinder Geräte von Microsoft mit USB Anschluss funktionieren bis heute).

      Warum sollte ich einen Controller aus dem Jahr 2000 nutzen? Es ist ja nicht so, dass es keine neuen zu kaufen gäbe.

      Was ist mit Emulatoren?

      Die sind illegal auf dem PC. Legale Emulatoren gibt es auf Konsolen.

      Und kannst du deine Konsole gleichzeitig zum Arbeiten brauchen?

      Muss ich zuhause arbeiten? Wenn ja, kann man sich einen Arbeits-PC zulegen.

      Kannst du deine Konsole an ein Displayport oder DVI Gerät (Beamer, Monitore) anschliessen.

      Haben PC Monitore HDR Support? Warum sollte ich freiwillig einen kleinen Monitor nehmen, wenn ich zuhause eine deutlich größeren TV habe?

      Ich kann mein PC problemlos an jeden TV hängen.

      Aber nicht komfortabel bedienen, weil du einen Schreibtisch für Maus und Tastatur benötigst.

      Was ist mit Ladezeiten. Ich nehme an wenn Konsolen so fortschrittlich sind, werden dort garantiert nur noch hochleistungs SSD verbaut und keine komerziellen Festplatten mehr.

      Ich habe zwei SSD Platten an der Konsolen.

      Was ist mit Familiy Sharing? Kein dein Bruder der auch eine PS4 oder Xbox One besitze deine ganzen Games von dir zocken ohne zu dir nach Hause laufen zu müssen?

      Ich kann sogar Spiele an Fremde verleihen und sogar verkaufen.

      All deine Thesen sind schon wieder widerlegt und haben nichts mit der Kernaussage zu tun. Wer spielt denn noch aktuelle Titel auf dem PC? Richtig, immer weniger Leute. Und es werden noch weniger ohne HDR Support. Einen PC am TV hängen ist nicht komfortabel. Das macht kein normaler Mensch.

    43. Was hat HDR und gute Spiele miteinander zu tun. Bist du wirklich so eine Grafikhure? Spiel kann total scheisse sein wie das neue COD hauptsache es hat HDR? Mit dieser Aussage hast du dich für mich als Gamer total disqualifiziert. Ein gutes Spiel kann grottenschlechte Grafik haben und dennoch ein gutes Spiel sein.

    44. Was hat HDR und gute Spiele miteinander zu tun.

      Es ging hier um HDR und die Frage ob und wann auch der PC HDR Support kommt. Du hast daraufhin gemeint, man könne einfach einen HDR TV mit einem PC verbinden. Ich habe darauf hingewiesen, dass das nicht komfortabel ist, weil man einen Schreibtisch benötigt und aus diesem Grund PC Spieler zur Konsole wechseln werden.
      Jede weitere Verästelung ist unsinnig. Es ging hier nicht um gute oder schlechte Spiele.

    45. Der PC braucht keine HDR Support bekommen, er hat ihn längst. Was labberst du für ein Mist. HDR wie sie die TVs heute bieten, können GPUs von Nvidia wie gesagt schon 2007, es fehlte nur die Anzeigegeräte. Und mit TV mit HDR hat der PC diese genauso wie jede Konsole. Destiny 2 hatte sogar HDR Unterstützung am PC vor den Konsolen!

    1. Was bringt dir das ohne HDR Monitor?
      Ich gehe immer noch davon aus, dass sich HDR am PC nicht etablieren wird und sehr viele PC Spieler zu einer Komsole wechseln.

    2. Ich gehe immer noch davon aus, dass sich HDR am PC nicht etablieren wird und sehr viele PC Spieler zu einer Komsole wechseln.

      Ich nicht, ich gehe davon aus dass der PC sein Siegeszug und seine Dominanz sogar noch weiter ausbauen wird wie die letzten 10 Jahre. Wer HDR will kann jetzt ein kleineren TV als Monitor verwenden, oder aber er wartet noch ein halbes Jahr. So wie ich das sehe, sind die meisten Leute nicht so erpicht auf HDR wie du.

      Ein ganz anderes Thema was Eltern an Konsolen wirklich nervt und scheinbar ein ernsthaftes Thema sein zu scheint: die Kids müssen stundenlang auf Patches und Updates warten:

      https://twitter.com/i/moments/945571854248488960

    3. Ich nicht, ich gehe davon aus dass der PC sein Siegeszug und seine Dominanz sogar noch weiter ausbauen wird wie die letzten 10 Jahre

      Ich auch. Blöd nur, dass das MMO und Indie sind und nicht die klassischen Games die auf Grafik und HDR setzen.
      Wir liegen also nicht weit auseinander. Spiel du mal ruhig Warframe weiter und zwischendurch zwei, drei Indiekracher, also einfach wie bisher weitermachen. Dann brauchst du auch kein HDR. Die klassischen Spiele meidest du sowieso schon größtmöglich.

    4. Wer HDR will kann jetzt ein kleineren TV als Monitor verwenden, oder aber er wartet noch ein halbes Jahr

      Beides falsch. Der kleinste UHD Premium TV ist mit 49“ viel zu groß für einen Schreibtisch.
      Ein halbes Jahr warten bringt wenig, denn diese ominösen VESA Monitore werden kein natives HDR können.

      Rein praxisbezogen kann der PC kein HDR und wird es auch in einem halben Jahr nicht können. Und wie du selbst sagst interessiert PC Spieler HDR auch nicht, weil sie größtenteils MMO und Indie spielen.

    5. Ingo lebe du in deiner Phantasiewelt, zum Glück wissen wir PC Gamer dass wir nichts verpassen im Gegensatz zu den Konsolenspieler, die nur ein sehr beschränktes Angebot haben. Was soll mir den als PC Gamer fehlen? HDR können unsere GPU seit 2007 (darum konnte man die PS3 einfach via Firmware auf HDR upgraden). Und Games bekommen wir das ganze Sortiment der Xbox plus noch viel mehr. Also ich weiss echt nicht was heutzutage noch für eine Konsole spricht. Sie hat die gleiche lästige Patcherei, meist aber wie bei Gran Turismo einfach von arschlahmen Japan Server zum Beispiele anstatt von EU Servern wie bei Steam und Co usw. Mein GT6 auf der PS3 habe ich nie zum laufen gebracht, weil er ohne zu Fragen beim Start des Spiels ein Patch zog der nie funktionierte. Dass ein Spiel auf dem PC nicht funktionierte habe ich schon eine Ewigkeit nicht mehr erlebt. Hardwarefehler wie ein RRoD ähnlich gab es am PC auch noch nie. Mir ist schlicht keine Hardware am PC mit einer Ausfallquote von 50% bekannt. Konsolen sind unzuverlässig, kompliziert und höchst fehleranfällig, so erlebe ich Konsolen. Und das weil sie von höchst inkompetenten Firmen stammen. Man denke nur an den PSN Hack mit 65 Millionen Kundendaten die man verlor. Von Steam und Co ist mir nichts dergleichen bekannt. Und Social Engineering wird überall versucht, da liegt es dann an der Dummheit des Einzelnen.

      Und warum soll 49″ auf dem Schreibtisch zu gross sein?

      https://www.digitec.ch/de/page/was-passiert-wenn-ich-einen-65-zoll-fernseher-an-einen-pc-anschliesse-4292

    6. Und warum soll 49″ auf dem Schreibtisch zu gross sein?

      Müssen wir jetzt hier echt das kleine 1×1 der Technik durchgehen? Der Abstand ist viel zu gering für diese Größe und Auflösung.

      Der Rest deines Beitrags ist wieder einmal populistisches Schubladendenken. Allein wer von „wir PC Spieler“ sollte sich mal fragen, ob er denn wirklich glaubt, soetwas wie ein Pressesprecher zu sein, der für alle PC Spieler spricht. Es gibt andere PC Spieler, die noch klassische Spiele spielen, da gehörst du einfach nicht zu und du solltest dann auch nicht stellvertretend meinen, diese Gruppe zu vertreten.

      HDR können unsere GPU seit 2007

      Wie oft willst das noch wiederholen? Es stimmt nicht und es wird auch nicht mit jeder Wiederholung wahrer. Du hast schlicht keine Ahnung was HDR überhaupt ist, sonst wüsstest du, dass das damals bezeichnete HDR überhaupt nichts mit dem neuen echten HDR zu tun hat.

      Hardwarefehler wie ein RRoD ähnlich gab es am PC auch noch nie.

      Gab und gibt es auf dem PC noch viel öfter.

      Fakt ist doch: auf dem PC gibt es kein HDR. Einen TV anschließen macht aus den genannten Gründen wohl so gut wie keiner. Wer das dennoch mal versucht hat wird ganz schnell merken, wie unkomfortabel das ist und sich eine Konsole kaufen.

      Wir sind aber trotzdem nicht so weit auseinander. Auf dem PC werden von der Masse ganz andere Spiele gespielt als auf den Konsolen. Auf Konsolen werden hauptsächlich klassische Spiele gespielt, die auf neueste Grafik und HDR setzen. Auf dem PC werden hauptsächlich MMOs und Indies gespielt, die nicht auf neueste Grafik und HDR setzen. Du selbst spielst doch auch fast nur noch MMO und Indie. Das sind Leute, die nicht wissen, was ein Spiel wirklich sein könnte, Leute die sich dann ein VESA HDR kaufen, weil sie glauben, dass ihre alte 2007er GPU HDR darstellen kann (glaubst du ja auch).

      Es ist nicht schlimm, wenn jemand MMO oder Indiespieler ist. Aber warum zum Geier mischen sich diese Leute dann noch in Diskussionen ein, in denen es um klassische Spiele geht? Da kann man doch einfach Warframe genießen und gut ist.

    7. Müssen wir jetzt hier echt das kleine 1×1 der Technik durchgehen? Der Abstand ist viel zu gering für diese Größe und Auflösung.

      Nein eben nicht, siehe Test mit 65″. Und die GPU können echtes HDR schon lange, weil das nur eine Sache des Outputs ist. Wie gesagt die PS3 ist der Beweis dafür.

      Was für klassische Spiele: Spiele aus den 90er? Was sind klassische Spiele, die Branche ist wie alles im stetigen Wandel, finde dich damit ab oder suche dir ein neues Hobby. Alle deine geliebten Spiele bekomme ich genremässig auch am PC. Ist Destiny 2 ein Indiespiel?

    8. Wer das dennoch mal versucht hat wird ganz schnell merken, wie unkomfortabel das ist und sich eine Konsole kaufen.

      Wie jetzt, TV über HDMI anhängen und bei Destiny 2 in den Optionen den Haken (kann man sogar ohne HDR Display) bei HDR setzen? Wahnsinns schwierig.

    9. Du selbst spielst doch auch fast nur noch MMO und Indie. Das sind Leute, die nicht wissen, was ein Spiel wirklich sein könnte, Leute die sich dann ein VESA HDR kaufen, weil sie glauben, dass ihre alte 2007er GPU HDR darstellen kann (glaubst du ja auch).

      GPU ist nicht gleich Display. GPU können seit 2007 echte HDR, ua. wegen anderen technologischen Tricks. Die GPU Technologie war oft schon viel früher bereit als dass sie nachher genutzt wurde. Verschiedenste Mapping Technologien war über 10 Jahre vorher in jedem GPU vorhanden, ehe sie richtig in Spielen genutzt wurde. Environmental Bump Mapping zum Beispiel konnten Geforce 2 (Jahr 2000) Karten schon, genutzt wurde es erst viel später.

    10. Nein eben nicht, siehe Test mit 65″

      Eben doch, siehe Test mit 65“. Du hast den Test nichtmal gelesen und weißt nicht, dass es bestimmte Optimalabstände gibt. Wir müssen für sich wirklich das kleine 1×1 der Technik nochmal durchgehen.

      Und die GPU können echtes HDR schon lange

      Wie oft willst das noch wiederholen? Es stimmt nicht und es wird auch nicht mit jeder Wiederholung wahrer. Du hast schlicht keine Ahnung was HDR überhaupt ist, sonst wüsstest du, dass das damals bezeichnete HDR überhaupt nichts mit dem neuen echten HDR zu tun hat.

      Was für klassische Spiele: Spiele aus den 90er?

      Das kleine 1×1 der Spielbranche beherrschst du auch nicht…

      Wie jetzt, TV über HDMI anhängen und bei Destiny 2 in den Optionen den Haken (kann man sogar ohne HDR Display) bei HDR setzen? Wahnsinns schwierig.

      Einen TV anschließen macht aus den genannten Gründen wohl so gut wie keiner. Wer das dennoch mal versucht hat wird ganz schnell merken, wie unkomfortabel das ist und sich eine Konsole kaufen.

      Aber nochmal: Wir sind trotzdem nicht so weit auseinander. Auf dem PC werden von der Masse ganz andere Spiele gespielt als auf den Konsolen. Auf Konsolen werden hauptsächlich klassische Spiele gespielt, die auf neueste Grafik und HDR setzen. Auf dem PC werden hauptsächlich MMOs und Indies gespielt, die nicht auf neueste Grafik und HDR setzen. Du selbst spielst doch auch fast nur noch MMO und Indie. Das sind Leute, die nicht wissen, was ein Spiel wirklich sein könnte, Leute die sich dann ein VESA HDR kaufen, weil sie glauben, dass ihre alte 2007er GPU HDR darstellen kann (glaubst du ja auch).

      Es ist nicht schlimm, wenn jemand MMO oder Indiespieler ist. Aber warum zum Geier mischen sich diese Leute dann noch in Diskussionen ein, in denen es um klassische Spiele geht? Da kann man doch einfach Warframe genießen und gut ist.

    11. Wo ist eigentlich Benjamin? Der hat hier im Ansatz einige gute Argumente gebracht, die über das kleine 1×1 der Technik hinausgingen. Schon ein anderes Niveau als bei einem Puls von 180 wild um sich zu schlagen.

    12. Ferner ist der 65-Zoll-PC-Monitor gar keine so üble Sache. Das einzige Hindernis könnte die Grafikkarte sein, die halt entsprechende Leistung bringen muss. Sonst sind die Pixel faustgross. Wenn aber eine anständige GPU verbaut ist, dann sieht das Bild auf etwa 60 cm Distanz gestochen scharf aus. Als Bildschirm-Freak kann ich also sagen: Ein grösserer Bildschirm mit UHD-Auflösung lohnt sich auch in kleinen Räumen. Das alte Vorurteil von wegen «Sitz nicht zu nahe am Fernseher, da siehst du gar nichts mehr» ist definitiv veraltet. Nice.

      Du liegst also falsch, allen voran weil du von einem kleineren 50″ ausgegangen bist. Damit verkleinert sich dann auch der Abstand.

      Ich beherrsche das 1×1 der Spielgeschichte schon, es ist eure krude willkürliche Definition von „klassische Spiele“, denn Warframe gehört da ganz klar dazu. Das Spiel ist ein Spiel wie Destiny, nur die Vetriebsmodel ist anders, was nichts mit dem Gameplay zu schaffen hat.

      Die Nvidia GPU von 2007 stecken in der PS3 und die hat via Firmware Upgrade ein HDR Support bekommen. Das Problem ist, dass die Displays HDMI 2.0 oder Displayport 1.4 brauchen um es darstellen zu können.

      Somit muss bei den Konsolen auch eine PS4 Slim sein oder neuer, oder bei der Xbox One S. Die ersten beiden Generationen haben nur HDMI 1.4 und können daher nur soviel HDR wie die PS3. Man sieht also auch bei den Konsolen wird mit HDR getrickst, und es ist eben nicht so dass jede Konsole von HDR profitieren kann. Evt. bist du sogar selber darauf hereingefallen.

    13. Du liegst also falsch, allen voran weil du von einem kleineren 50″ ausgegangen bist. Damit verkleinert sich dann auch der Abstand.

      Falsch, ich liege richtig. Der Abstand verkleinert sich nicht auf 60cm. Damit bleibt es dabei: der PC kann kein HDR.

      Ich beherrsche das 1×1 der Spielgeschichte schon

      Das beherrschst du nichtmal ansatzweise. Jeder der das beherrscht weiß welche Art von Spielen auf welche Vertriebsmodelle zugeschnitten sind und kann das einordnen. Das kannst du leider nicht, das hast du immer wieder bewiesen. Du kennst nichtmal den Unterschied zwischen MMO und Indie. Und wie lange du benötigt hast zu verstehen, was echtes HDR ist, glänzte nicht gerade mit Fachwissen. Ebenso deine Aussage, du würdest schon sein 10 Jahren mit 10 Bit spielen, kurze Zeit später aber herauskam, dass dein Panel nur 8 Bit hat, war alles andere als Kenntnisse über einfaches Grundwissen.
      Du hast in den letzten Wochen kein einziges klassisches Spiel gekauft das neu herauskam, aber trotzdem mitreden wollen. Ich rede doch auch nicht inhaltlich über Warframe. Warum tust du das bei Spielen die du nicht spielst?

      Es bleibt doch im Kern dabei: auf dem PC werden ganz andere Spiele gespielt als auf Konsolen. Das sind Spiele die nicht auf Grafik setzen (Warframe sieht absolut billig aus) und auch keinen HDR Support erhalten.
      Spätestens wenn die ersten VESA Monitore kommen, werden einige der wenigen übrigen klassischen Spieler, zu denen JTR nicht gehört, schreiend davon laufen. Sogar ein Witcher 3 hat sich auf den Konsolen deutlich besser verkauft als die PC Version. Auf PC werden doch nur noch eine Handvoll MMOs gespielt und zwischendurch minderwertige Indiespiele.

    14. Mit der PS4 pro gibt es schon seit über 1 Jahr HDR Support.
      Ich gehe immernoch davon aus, dass HDR für den PC Theorie bleibt. Das zeigen schon die unterirdischen VESA Vorgaben. Im TV Bereich geht es erst ab 49“ mit HDR los, weil dort die Fläche groß genug ist um kostengünstig genügend Dimmingzogen einzubauen.
      VESA macht nicht ohne Grund solche lächerlichen Vorgaben. Natives HDR ist einfach viel zu teuer auf kleinere Monitore. Es kann durchaus sein, dass es erstmal keine nativen HDR Monitore geben wird.

    15. Ach Ingo muttmasse du mal, und in einem halben Jahr willst du das nicht mehr gesagt haben, wenn die HDR10 spezifizierte Monitore auf dem Markt sind.

    16. Wie gesagt mit 8 Bit Panels kann es kein natives HDR geben. Ich sehe keine echten HDR Monitore am Horizont und wenn, kosten sie über 2000€. Wer kauft das für Spiele, denen Grafik überhaupt nicht wichtig ist?

      HDR ist was fürs Wohnzimmer. Ich gucke doch auch keine Filme auf einem PC Monitor, wenn ich einen vernünftigen TV im Wohnzimmer habe. Das tun vielleicht Jugendliche wo das Wohnzimmer durch die Eltern belegt ist.

      In einem halben Jahr wirst du doch auch keinen HDR Monitor kaufen. Zum einen weil die Monitore dein Budget deutlich sprengen und zum anderen weil Warframe wohl eher nicht auf HDR setzen wird.

    17. Du meinst wie Grafikkarten und Gameperipherie für den PC die den doppelten Umsatz als das gleiche Segment für Konsolen macht? Viele, wenn du es genau wissen willst. Wer kauft schon eine Grafikkarte für 1000 Euro: genügend wie man an den Zahlen von Nvidia im Geforce Bereich sehen kann. Was ist schon dabei ein paar tausend Euro für sein Hobby auszugeben? Nur Konsoleros sind so knausrig und müssen dann auch noch jedes Spiel wiederverkaufen nach dem sie es in einem Wochenende (länger hat man halt nicht bei den Titel) durch gespielt hat. Der Grund warum Entwickler den PC mehr lieben als Konsolen: keine Gebühren an Sony, Microsoft oder Nintendo, direkte Vertriebswege und weniger Verlust durch Wiederverkauf, denn der Schaden ist inzwischen weit grösser als die bösen Raubkopien, denn der Schaden ist bekanntlich viel geringer als immer prophezeit wie die geleakte EU Studie gezeigt hat.

    18. Was hat dein erneuter sinnloser Rundumschlag jetzt mit meinem Beitrag zu tun?

      Also nochmal: mit 8 Bit Panels kann es kein natives HDR geben. Ich sehe keine echten HDR Monitore am Horizont und wenn, kosten sie über 2000€. Wer kauft das für Spiele, denen Grafik überhaupt nicht wichtig ist?

      HDR ist was fürs Wohnzimmer. Ich gucke doch auch keine Filme auf einem PC Monitor, wenn ich einen vernünftigen TV im Wohnzimmer habe. Das tun vielleicht Jugendliche wo das Wohnzimmer durch die Eltern belegt ist.

      In einem halben Jahr wirst du doch auch keinen HDR Monitor kaufen. Zum einen weil die Monitore dein Budget deutlich sprengen und zum anderen weil Warframe wohl eher nicht auf HDR setzen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login