Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

24.580 Antworten auf „Spiele: Konsole vs. Computer“

  1. The PlayStation 3 and Xbox 360 in their first 50 months sold a combined 84.15 million units, while the PlayStation 4 and Xbox One have sold a combined 110.01 million units.

    Das sind doch repräsentative Zahlen. 30% mehr Verkäufe im gleichen Zeitraum. Punkt.

    1. Ja und eben die Wii U und Switch haben ihren Vorgänger Wii noch lange nicht geschlagen. Wenn ihr von Konsolenbranche redet, dann von allen drei und nicht so selektiv. Die Konsolenbranche besteht aus drei und nicht zwei grossen Anbieter. Und dann sieht eben das Bild ganz anders aus. Das sind genau die Tricks die ich ansprach. Also habe ich auch recht.

    2. Wenn ihr von Konsolenbranche redet, dann von allen drei und nicht so selektiv

      Wir reden in diesem Zusammenhang nicht von Konsolenbranche, lerne lesen!!! Hier geht es z.B. nur um die Verkaufszahlen von Xbox One und PS4. Bitte mal die Beiträge richtig lesen und nicht ständig Unfug hinzudichten.

      Wenn wir von der gesamten Konsolenbranche reden, liegst du auch daneben. Hier genügt ein Blick in den Link den Mario verlinkt hat aus dem du hier ein Screenshot gepostet aber nicht verstanden hat. Danach bist du dann ein paar Tage abgetaucht als dir klar geworden ist, dass der PC Verkaufsmarkt fast tot ist.
      Das ist offensichtlich einer der wesentlichen Unterschiede zwischen uns, mir sind die Marktdaten und die Differenzierungen durchaus geläufig. Du scheinst jede Statistik, die du irgendwo findest, für so eine Art Wundertüte zu halten, in die man immer dann hineingreift, wenn die Diskussion verfahren ist um dann mit der nächsten Falschbehauptung als eine Art universalen Joker, der alles sticht, in die Runde zu werfen.

    3. Man warum labberst du nur Müll. Der PC ist weit weg von tot, auch laut IDC hat er soviel Umsatz bei den klassischen Spielen wie eine PS4. Das sind neben den noch viel grösseren Umsätzen wie MMO und MOBA mickrig aus, aber das zeigt nur wie mickrig der Konsolenmarkt geworden ist. 17 Milliarden macht PS4 und Xbox One mit klassischen Spielen noch. Der Rest ist ingame Käufe etc. Vor paar Jahren waren die beiden noch bei 30 Milliarden. Aber eben das war die Zeiten wo die Konsolen auf dem Zenit waren. Wie gesagt, der PC bekommt für sich gesehen mehr klassische Core Games als eine PS4 oder Xbox One, ua. weil er die Schnittmenge in vielem spendiert bekommt. Dazu noch ganze Genres wie RTS und MMO faktisch exklusiv. Zu Zeiten von PS3 und Xbox 360 musste der PC Spiele auf viel mehr Spiele verzichten oder eben sich eine Konsole holen. Genauso musst du das aber auch bei RTS Titel ein PC haben etc. Es gleicht sich da wieder aus. Ich sehe bei weitem nicht dass der PC tot ist, bei Destiny 2 hat man sogar ziemlich viel Arbeit in PC exklusive Features gesteckt. Das würde man nicht tun wäre der PC unbdeutend, nein wäre es so wie du behauptest wäre Destiny 2 wie sein Vorgänger Konsolen exklusiv. Deine Behauptung ist wie gesagt unhaltbar alleine wenn man sich die Release Listen anschaut. Die einzig beiden Firmen die noch massiv Geld in exklusive Titel steckt ist Sony und Nintendo. Microsoft hat enormen Nachholbedarf. Und ich wüsste nicht wozu ein PC Gamer eine Xbox bräuchte, sie ist schlicht durch die neue Veröffentlichungspolitik von Microsoft obsolet geworden. Kehrt um gehören selbst ihre heutigen Exklusivtitel nicht wirklich zu Sperrspitze mehr. Das erste Forza auf der Xbox war eine Wucht, Horizon 3 hat mich nur wenig zu begeistern vermocht, ebenso Gears of War 4. Bei der Spielserie ist einfach die Luft draussen und das merkt man an allen Ecken und Enden. Ich hoffe wenigstens dass Crackdown 3 an seine Vorgänger heran mag.

    4. Man warum la(b)berst du nur Müll? Der PC ist tot, auch laut IDC hat er immer weniger Umsatz und das fast nur noch mit dem Müll auf Steam der die Chartplätze belegt. Das sieht neben den noch viel grösseren Umsätzen wie Xbox und PS4 mickrig aus, aber das zeigt nur wie mickrig der PC Markt geworden ist. 1,7 Milliarden macht PC mit klassischen Spielen noch. Der Rest ist MMO und f2p etc. Vor paar Jahren war der PC noch bei 30 Milliarden. Aber eben das war die Zeiten wo der PC auf dem Zenit war. Wie gesagt, der PC bekommt für sich gesehen nur noch den Indie Schrott auf Steam und keine klassische Core Games mehr wie die PS4 oder Xbox One, ua. weil Steam nur noch Schrott verkauft. Zu Zeiten von PS3 und Xbox 360 hatte der PC noch Exclusivspiele wie Crysis, aber jetzt ist er tot. Ich sehe bei weitem nicht dass der PC lebt, es kommt ja nichtmal Red Dead Redemption raus und niemand macht sich Arbeit in PC Features wie HDR. Das würde man doch tun wäre der PC bedeutend, nein wäre es so wie du behauptest würde Red Dead Redemption 2 rauskommen. Deine Behauptung ist wie gesagt unhaltbar alleine wenn man sich die Release Listen anschaut. Und ich wüsste nicht wozu ein PC Gamer eine Xbox bräuchte, er spielt ja in einer anderen Zielgruppe Indie und f2p. Kehrt um gehören selbst ihre heutigen Exklusivtitel zu Sperrspitze. Das erste Forza auf der Xbox war noch nicht so gut, aber Horizon 3 hat alle zu begeistern vermocht, ebenso Gears of War 4. Bei der Spielserie ist einfach alles genial und das merkt man an allen Ecken und Enden. Crackdown 3 wird auf dem PC ruckeln.

    5. Ich bleib dabei. Das ist offensichtlich der wesentlichen Unterschiede zwischen uns, mir sind die Marktdaten und die Differenzierungen durchaus geläufig. Du scheinst jede Statistik, die du irgendwo findest, für so eine Art Wundertüte zu halten, in die man immer dann hineingreift, wenn die Diskussion verfahren ist um dann die nächste Falschbehauptung als eine Art universalen Joker, der alles sticht, in die Runde zu werfen. Du verstehst schlicht und ergreifend die Statistik nicht. Das ist für einen Maschinenbauer auch nicht schlimm, nur sollte man dann nicht darüber schreiben.

    6. The Wii launched in November 2006, while the Nintendo Switch launched in March 2017. The Switch has sold 13.36 million units, while the Wii sold 11.25 million units during the same timeframe.

      Die Switch liegt ebenfalls über Wii Niveau. Konsolen verkaufen sich insgesamt deutlich als in der letzten Gen. Punkt!

      Ich glaub langsam JTR nutzt den Kommentarbereich hier als Ventil um seinen Frust loszuwerden. Dass seine Behauptungen im Handumdrehen widerlegt werden und mit Fakten seine Fantasieprognosen zunichte gemacht werden, stört ihn jedesmal für wenige Tage. Nach einigen Tagen im Ghost Modus ist er wieder da und es geht von vorne los.

      Wenn man sachlich und nüchtern bleibt (das kriegt er ja schon nicht hin was man an seiner Aggro Wortwahl erkennt) bleiben drei Fakten.

      1. Konsolen verkaufen sich deutlich besser als in der letzten Gen
      2. der Verkaufsmarkt des PC bricht währenddessen weiter ein
      3. MMO und F2P sind die boomenden Geschäfte auf PC

      Können wir das jetzt so stehen lassen und akzeptieren?

    7. Nein weil es nicht stimmt. Die einzige Konsole die sich besser als seine Vorgänger verkauft ist die Playstation 4. Die Xbox One hat die Xbox 360 bei weitem nicht überflügelt. Und mit dem schlechten Spieleportfolio das zur Zeit die Xbox hat wird sie das auch nie. Und eben die Konsolenbranche besteht aus drei grossen Unternehmen und nicht nur zwei.

      Gegenfrage: Hältst du Bungie für Vollidioten? Warum haben die Destiny 2 nicht nur am PC herausgebracht sondern auch noch extra Features (wie mein geliebtes 21:9 Format) mit eingebaut, wenn der PC so ein schlechtes Umfeld für klassische Spiele im Verkauf ist?

    8. Doch weil es stimmt. PCs verkaufen sich schlechter als Konsolen. Die Xbox One hat den PC bei weitem überflügelt. Und mit dem schlechten Spieleportfolio das zur Zeit der PC hat ist das logisch. Und eben die Konsolenbranche besteht aus drei grossen Unternehmen und nicht nur zwei.

      Gegenfrage: Hältst du Rockstar für Vollidioten? Warum haben die Red Dead Redemption nicht am PC herausgebracht wenn der PC so ein gutes Umfeld für klassische Spiele im Verkauf ist?

    9. 1. Konsolen verkaufen sich deutlich besser als in der letzten Gen
      2. der Verkaufsmarkt des PC bricht währenddessen weiter ein
      3. MMO und F2P sind die boomenden Geschäfte auf PC

      Das sind doch mal Fakten, die auch aus den Studien hervorgehen.

    10. The Wii launched in November 2006, while the Nintendo Switch launched in March 2017. The Switch has sold 13.36 million units, while the Wii sold 11.25 million units during the same timeframe.

      The PlayStation 3 and Xbox 360 in their first 50 months sold a combined 84.15 million units, while the PlayStation 4 and Xbox One have sold a combined 110.01 million units.

      Damit steht fest, dass in dieser Generation mehr Konsolen verkauft werden als in der letzten Generation. Dann haben wir diesen Punkt geklärt.

      Dass der PC währenddessen bei den Verkäufen schrumpft, haben Mario und JTR mit einem Link zu einer Studie bewiesen. Dieser Punkt wäre auch geklärt.

      Bleibt die Frage ob der PC irgendwann mal HDR und 4k kann. Bis jetzt mangelt es an Bildschirmen, die sich immer noch im SDR Bereich und nur 8 Bit Panels bewegen. Auf den Konsolen ist HDR schon fast bei jedem neuen Spiel Standard und es sieht dank der guten HDR Fernseher, die man bereits im Mittelklasse Bereich bekommt, deutlich besser als als der Schrott auf den PC Bildschirmen. Es sind weiterhin keine nativen HDR Bildschirme in Sicht, während Sony schon die ersten 10.000 Nits TVs plant. Die VESA Standards sind einfach absolut lachhaft.

    11. Und HDR10 ist übrigens nur 8bit + FRC

      Glückwunsch du hast jetzt nach x Monaten zum ersten mal verstanden dass sämtliche PC Monitore nur den 8bit Schrott liefern und nicht HDR fähig sind.

    1. Ich dreh es mal mit einem anderen Einzelfall um:

      Die meisten HDR TVs können natives HDR, ebenso 2/3 aller Konsolen die HDR können. Die meisten Leute die auf HDR spielen tun das auch wirklich. Dazu kommt dass fast alle neuen Spiele HDR haben, Titel wie Assassins Creed sogar erst nach den Konsolen auf PC. Die Konsole bekam HDR ab dem ersten Tag, dem PC wurde es danach via Patch nachgeliefert, man fragt sich warum, wenn angeblich HDR so ein Ding auf PC ist, hätte es umgekehrt laufen müssen. Habt ihr irgendeine Erklärung dafür?

    2. Nur 1% aller TV haben ein UHD Premium Label. Wie also sollen die Leute auf richtigem UHD Spielen ohne entsprechendes Gerät? Die meisten verkauften Modelle der PS4 und Xbox One haben kein echtes HDR, entweder weil es nicht unterstützt wird, oder aber weil der entsprechende HDMI 2.0 Anschluss fehlt. Wie gesagt die GPUs können das 8bit HDR seit 2007 (was auch die meisten TVs haben) und das 10bit seit der Geforce 9xx Serie¹. Und die war vor einer PS4 Pro oder Xbox One S da, ab September 2014. Die Xbox One S kam erst im Sommer 2016 auf den Markt. Deine Behauptungen sind also widerlegt. Alle vorherherigen Konsolen Revisionen können mangels HDMI 2.0 kein echtes HDR. Schaut man sich die Verkaufszahlen an, dann dürfte nur ein kleiner Anteil der Konsolengamer wirkliches HDR geniessen. A) weil es die 10bit Panels erst seit einem halben Jahr zu vernünftigen Preisen gibt B) weil die meisten noch mit Konsolenrevisionen unterwegs sein dürften die kein HDMI 2.0 unterstützen.

      ¹ https://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia-Geforce-900-Serie

      https://developer.nvidia.com/high-dynamic-range-display-development

      All NVIDIA GPUs from the 900 and 1000 series support HDR display output. The presence of HDMI 2.0 provides the bandwidth necessary for the higher quality signal desirable for HDR. The 1000 series adds support for HDR over future Display Port revisions.

    3. Nur 1% aller TV haben ein UHD Premium Label

      Nur 0,5% aller TV Besitzer haben eine Konsole. Jeder Konsolenbesitzer hat damit theoretisch 2 HDR Fernseher…
      Unterlasse doch deine selten dämlichem Vergleiche und Beispiele. Jeder Konsolenspieler der echtes HDR will, der kann sich die entsprechenden TVs kaufen.
      Auf dem PC gibt es aber keine Monitore.

      Um mehr ging es hier doch gar nicht.

    4. Ich habe bei dem schweizweit grössten Onlinehändler digitec.ch mal geschaut wie viele der gelisteten TVs ein UHD Premium Label haben. Es sind ca. 0.5%. Jetzt ist mir schon klar, dass in Asien und den USA bereits neuere Modelle auf dem Markt sind und es daher weltweit wohl etwas besser aussehen dürfte. Aber es haben erschreckend wenig TVs ein UHD Premium Label. Kehrt um: warum sollte ein Hersteller sich dieses begehrte Label nicht auf die Verpackung hauen wenn er die Vorgaben (1000nits, 10bit nativ etc.) erfüllt? Es dürfte daher viele keine 1000nits erfüllen oder aber eben Panels mit 8bit + FRC sein.

      Jeder PC Spieler der HDR will kann ein TV als Monitor verwenden, ist banal einfach und wird bereits genug oft gemacht wie der Trend mit den neuen 65″ Monitore die Ende Jahr kommen werden zeigen.

    5. Ich habe bei dem schweizweit grössten Onlinehändler digitec.ch mal geschaut wie viele der gelisteten TVs ein UHD Premium Label haben. Es sind ca. 0.5%.

      Oh Mann… für dich muss man echt erstmal die passenden Worte finden ohne dabei gegen die Netiquette zu verstoßen…
      Auf Digitec sind 222 Fernseher gelistet und ich habe die ersten drei gelisteten mal auf https://www.displayspecifications.com überprüft. Alle drei TVs hatten ein natives 10bit Panel. Wenn die anderen 119 Fernseher nur ein 8bit Panel hätten (was nicht der Fall sein wird!) lägen wir bei einer Quote von 1,4%.

      Ich könnte jetzt alle 222 Modelle prüfen. Aber das ist mir für jemanden, der die einfachsten Dinge nicht versteht und der permanent bewusst oder unbewusst falsche Dinge behauptet, dann doch zu blöd.

      Du gehst offenbar davon aus, dass auf den Screenshots bei digitec ein UHD Premium Logo zu sehen sein muss. Aber was ist das bitte für eine krude Logik? Entscheidend sind die Specifikationen der Geräte und nicht ob auf irgendwelchen Internetshops Screenshots der Logos zu sehen sind.

      Jeder PC Spieler der HDR will kann ein TV als Monitor verwenden

      Kann er nicht, da er einen Schreibtisch benötigt für die Eingabegeräte. Dieses ominöse 65“ Teil ist zurecht im PCGH Forum, von den etwas objektiveren PC Spielern genau deshalb in der Luft zerrissen worden.
      Außerdem gibt es das Teil noch nicht. Stand jetzt kann der PC kein HDR!

    6. Nein es gibt bei Digitec ein Filter für UHD Premium Label, Punkt. Und sie sind bekannt dafür sehr gründlich bei ihrem Filter zu sein, weil dieser so von ihnen quasi eingeführt wurde, ehe irgendein Shop (auch in Deutschland) so einen kannte.

    7. Der Filter zeigt 41 Ergebnisse in UHD Premium. Wenn das 0,5% sein soll, was du behauptet hast, müsste es 8.200 verschiedene Angebote geben. Der Shop listet aber nur 222 Angebote, die zudem nicht ausschließlich Geräte aus der 2017er Serie sind.

      Kauf dir ein Mittelklasse Gerät aus 2017, die in jedem Media Markt in der Überzahl sind, und du bekommst UHD Premium als Standard dabei. Es gibt also mehr als genug Auswahl und die Preise sind rasant am fallen. 8bit+FRC Panels bekommst du nur noch in der Einsteigerklasse.

      Das ist FAKT!

      Bei den PC Monitoren ist es leider so, dass kein einziges erhältliches Modell native 10bit bietet, erst recht nicht bei 1000 Nits. Die VESA Vorgaben haben den Markt für Monitore keinen Gefallen getan und um Jahre zurückgeworfen, weil kein einziger Hersteller bessere Specifikationen einbauen wird als unbedingt nötig.

    8. Vor zwei Monaten wo ich geschaut habe waren es gerade mal 8 Stück. Aber ok, scheinbar wächst langsam das Angebot an UHD Premium TVs. Aber wie gesagt von grossen Angebot seit einem halben Jahr kann nicht die rede sein, zumal die Leute nicht jedes Jahr ein TV kaufen sondern bestenfalls mal alle 3 Jahre, viele Leute sogar nur alle 5 bis 10 Jahre. Von daher ist das Gelabbere von 2018 sei zu spät für HDR schlichtweg blödsinn, zumal auch beim Film das Angebot nur allmählich wächst. Denn HDR Material muss wie 3D so gefilmt sein, oder es ist einfach billig per Filter (wie 2D Filme die auf 3D umgerechnet werden) gefaked. Und so viel frisches Material das schon in HDR gefilmt wurde gibt es gar nicht. HDR steht ganz am Anfange und wird so langsam an Fahrt gewinnen. Selbst wer erst 2019 auf den Zug aufspringt kommt nicht zu spät wie eben so Beschiss Formate wie HDR10 zeigen wo man auch 8bit Technik nutzen kann. Es wird mal wieder viel geflunkert bei neuer Technik, schliesslich muss für die grosse Masse ein TV einfach nur zwei Attribute aufweisen: er muss gross und billig sein.

    9. Wie gesagt laut technischen Redakteure von PCG Hardware würden viele TVs nicht mal das VESA600 Vorgabe erfüllen, allen voran weil diese auch die Latenz (wichtig für Gamer) mit einbezieht. Und nochmals die 1000nits sind nicht wichtig wie die Vorgabe für OLED mit 500nits zeigt, sondern wie viel Abstufungen die Paneltechnik anzeigen kann. Gerade bei Monitore wo man ca. 10x näher als einem TV sitzt, sind zu hohe Helligkeitswerte störend, was VESA eben mit berücksichtigt hat. Es geht eben hier um Monitore und nicht TVs. Das du das bis jetzt nicht kapiert hast, zeigt wie wenig du von Physik verstehst.

    10. @jtr: die Netflix-Eigenproduktionen haben alle HDR mit 4K. Auf der PS4 Pro sieht es beim Support auch super aus. Es macht zwar nicht bei jedem Titel Sinn aber wenn es da ist, dann sieht es super aus.

    11. Mein Kommentar mit der PS4 Pro war nur auf Spiele bezogen. Horizon Zero Dawn mit HDR und 4k sieht einfach unglaublich aus.

      Netflix mit HDR geht so weit ich weiß nur über neuere Samsung TVs und die Konsolen. Erst mein neuer TV konnte das mit der integrierten App wiedergeben.

    12. die Netflix-Eigenproduktionen haben alle HDR mit 4K

      das stimmt nicht. dolby vision haben nur ein paar. dafür wird viel davon in 4k gezeigt.

    13. Die Liste ist sehr alt. Stranger Things 2 hat zum Beispiel HDR. Ich denke auch nicht, dass sie nur Dolby Vision unterstützen sondern auch HDR10.

    14. Vor zwei Monaten wo ich geschaut habe waren es gerade mal 8 Stück.

      Bei 1600 Angeboten? Das wären dann die angeblichen 0,5%. Du willst uns jetzt nicht ernsthaft erzählen dass innerhalb von zwei Monaten gut 1400 Modelle aus dem Sortiment genommen wurden.

      Und nochmals die 1000nits sind nicht wichtig wie die Vorgabe für OLED mit 500nits zeigt, sondern wie viel Abstufungen die Paneltechnik anzeigen kann.

      Gibt es OLED Monitore? Nein.
      LCD Monitore erreichen nicht die Schwarzwerte eines OLEDs und müssen deshalb mit einer höheren Helligkeit punkten.

      Gerade bei Monitore wo man ca. 10x näher als einem TV sitzt, sind zu hohe Helligkeitswerte störend, was VESA eben mit berücksichtigt hat.

      Das ist Blödsinn, denn die VESA hat ja auch im Premium Bereich 1000 Nits als Vorgabe.

  2. Scheinbar sind sie wirklich nochmals durch ihr Sortiment Mitte Januar, anders kann ich mir den Artikel von Ihnen nicht erklären:

    https://www.digitec.ch/de/page/ultra-hd-premium-noch-ein-logo-das-die-welt-nicht-braucht-6624

    Zwei Jahre nach Einführung des Ultra HD Premium-Labels setzen die Hersteller immer noch viel lieber auf ihre eigenen Marketing-Kreationen als auf das eigens kreierte Gütesiegel. Vor allem das Schlagwort 4K ist aus dem Verkäufer-Alphabet kaum wegzudenken: Es schmückt die Verpackungen prominent und gehört in jedes anständige Werbe-Sprech. Dazu muss sich die UHD Alliance die berechtigte Kritik gefallen lassen, dass Fehler wie mangelhafte Bewegungsunschärfe oder ungenügende Zwischenbildberechnung, Clouding- sowie Nachzieheffekte oder schlechte Display-Einstellungen ab Werk keine Kriterien bei der Label-Vergabe sind.

    Genau hier ist die Reaktionszeit Vorgabe beim VESA von grau zu grau eben dem UHD Premium Label voraus.

    Dementsprechend hat sich der Begriff als Qualitätsmerkmal auch im Handel nie wirklich durchgesetzt. Ich will nicht heuchlerisch sein: Wir bei digitec stellen keine Ausnahme dar. Denn auch wir haben längst mitbekommen, dass unsere Kunden im Suchfeld viel öfter «4K» als «Ultra HD» eintippen. Jetzt, da sich 4K ins kollektive Gedächntnis der Tech-Freaks eingebrannt hat, erscheint eine Umerziehung auf Ultra HD – oder gar Ultra HD Premium – eher wie vergebene Liebesmüh als wie ehrlich gemeinte Aufklärung.

    Und weiter:

    Die UHD Alliance hat’s gut gemeint mit dem Label. Aber so wie es aussieht, wird es sich mittel- bis langfristig nicht wirklich durchsetzen. Meistens ist kaum zu erkennen, ob es sich bei den vielen Logos, welche die Verpackungen zieren, um ein spezifiziertes Zertifikat oder eben nur um Marketing handelt.

    Das erklärt wahrscheinlich warum vor Weihnachten als ich wegen einem UHD Premium TV geschaut habe, so wenig gelistet war.

    1. Du redest dich um Kopf und Kragen… Als ob Digitec innerhalb innerhalb von wenigen Wochen das Sortiment umkrempelt. Zumal es auch keinen Sinn hat erst so einen Anti-Artikel zu schreiben und kurze Zeit später dann plötzlich doch UHD Premium en Masse anzubieten.

    2. Erkläre uns lieber mal warum du im PCGH Forum schreibst:

      Natives 10bit Panel und ein UHD Premium Label und es darf sich HDR Monitor nennen.

      und hier völlig andere Dinge behauptest.

    3. Dazu muss sich die UHD Alliance die berechtigte Kritik gefallen lassen, dass Fehler wie mangelhafte Bewegungsunschärfe oder ungenügende Zwischenbildberechnung, Clouding- sowie Nachzieheffekte oder schlechte Display-Einstellungen ab Werk keine Kriterien bei der Label-Vergabe sind.

      UHD Premium soll HDR Standards definieren und keine Vorgaben für sämtliche technische Eigenschaften sein, das wäre zu weit gefasst.
      Clouding kann kaum beeinflusst werden und kann bei LCD Technik selbst bei den besten Modellen immer vorkommen. Allein Transportbedingt kann das Display durch rütteln und Kälte hinterher Clouding verursachen.
      Display Einstellungen ab Werk? Ab ins Hifi Forum und die Optimal Einstellungen übernehmen.
      Die Reaktionszeiten von VESA sind nicht relevant. Da geht es nicht um Latenzen zwischen Eingabegerät und Anzeige sondern um die Reaktionszeit wann die Helligkeitswerte von HDR angezeigt werden. Da spielen Unterschiede von mehrere Zehntel Milisekunden kaum eine Rolle. Für uns Gamer ist die Latenz vom Eingabegerät entscheidend.

    4. So viel Selbstunerhaltung einer einzigen Person mit dutzenden von Nicks. Die Welt ist und bleibt ein kurioser Ort.

      Die Abklingzeit der LED Diode spielt sehrwohl bei der Schlierenbildung eine Rolle und damit auch wie knackig ein Bild wirkt. Denn wenn alles in Schlieren verschwimmt nützen dir Details auch nicht mehr viel…. aber eben, hier ist alles funny nichts ernst, ich habs endlich kapiert. Lala Land halt.

    5. Das hat aber nichts mit HDR zu tun. Und statt in Wirrwarr auszuweichen könntest du auch mal beantworten, warum du im PCGH Forum um native 10 Bit und 1000 Nits bzw. das UHD Premium Logo bettelst und hier komplett abweichende Meinungen vertritts:

      Natives 10bit Panel und ein UHD Premium Label und es darf sich HDR Monitor nennen.

    6. Weil ich dazu gelernt habe? Stell dir vor so etwas kann bei Leuten die nicht zu engstirnig sind passieren. Es waren aber meine Recherchen und nicht eure Behauptungen. Denn wenn man etwas eben mal mit Quellen fundiert erklären würde, wäre und nicht noch etwas hinzu dichten würde, dann wäre man evt. in der Lage auch mal die andere Seite zu überzeugen. Und hier habe ich seit ich das weiss auch klar gesagt, dass ein UHD Premium Label noch einzige Sicherheit ist gescheites HDR zu bekommen. Fakt ist aber auch, dass gerade letztes Jahr noch viel Unfug mit HDR behauptet wurde. Das zeigen schon so Marketingausdrücke die bewusst irreführend sind wie HDR+ und HDR Advanced. Gerade HDR+ ist sehr fies weil ja bei anderen Formaten genau das Plus als Nachfolgergeneration genutzt wurde.

      Und meine Frage zu Dolby Vision und ob es da wirklich native 12bit Panels gibt, konnte mir bisher keiner erklären. Da erst seit kurzem überhaupt native 10bit Panels auf dem TV Markt vorhanden sind, nehme ich an es handelt sich wieder um FRC erweiterte 10bit Panels. Nicht dass dies schlecht wäre, aber eben es ist kein richtigen 12bit. Aber es wird mir klar warum die 16bit Panels für Grafiker unbezahlbar teuer sind.

    7. Weil ich dazu gelernt habe?

      Aber auch erst nach x Wochen, nach unzähligen Falschbehauptungen deinerseits und Erklärungsversuchen unsererseits.

      Und hier habe ich seit ich das weiss auch klar gesagt, dass ein UHD Premium Label noch einzige Sicherheit ist gescheites HDR zu bekommen

      Und warum hast du dann heute schon wieder geschrieben, dass 1000 Nits viel zu hell für Monitore wären?

    8. UHD Premium Label ist für die TV Industrie gemacht, nicht für Monitore. Dafür ist die VESA verantwortlich. Das ist evt. auch der Grund warum die Spezifikationen abweichen voneinander. Bei Monitoren gelten andere Schwergewichte als bei einem TV. Und wie gesagt den VESA 1000 Standard gibt es ja, genauso wie aber HDR10 gibt bei den TVs wo OLED auch mit 500 nits meist besser aussehen als QLED mit 1000 nits. Etwas was sogar dir vor einigen Monaten aufgefallen ist. Die Helligkeit muss für den Blendeffekt möglichst hoch sein, aber Kontrastwerte haben in erster Linie etwas mit dem hellsten und dunkelsten darstellbaren und damit verschiedenen Stufen dazwischen zu tun. Allen voran für saubere Übergänge bei Farbverläufen. Je weiter du weg sitzt, je heller muss so ein Panel leuchten. Ich will nicht wissen was für Helligkeitwerte Stadionpanels bei Konzerten aufweisen damit die hintersten auch noch als genug hell wahrnehmen.

    9. UHD Premium Label ist für die TV Industrie gemacht, nicht für Monitore. Dafür ist die VESA verantwortlich.

      Im anderen Forum hast du geschrieben:
      „Natives 10bit Panel und ein UHD Premium Label und es darf sich HDR Monitor nennen“

      Ich will nicht wissen was für Helligkeitwerte Stadionpanels bei Konzerten aufweisen

      Blödsinn. Ich stand schon direkt vor so ein Ding die liegen auch nur im SDR Niveau. Allein die Grösse zur Entfernung spielt eine Rolle ob ich aus weiter Entfernung noch etwas erkenne oder nicht. Du hast das Prinzip HDR immer noch nicht verstanden. Denn es kommt nicht auf die Display Grösse sondern nur auf das Verhältnis Schwarzwert zu Maximalhelligkeit an.

    10. Die Helligkeit muss für den Blendeffekt möglichst hoch sein

      Welcher Blendeffekt? Bei HDR geht es nicht um Blendeffekte sondern um einen natürlichen Dynamikumfang. Das ist das komplette Gegenteil einer Überblendung, die bei SDR Material vorkommt. HDR kann bei einer gleißend hellen Sonne die Wolkenfront noch detailliert darstellen, während das gleiche Bild in SDR nur eine überblendete Nebelsuppe darstellt.

      Die Vorgaben 1000 Nits gelten für alle Größen gleichermaßen. Es ist nicht so wie bei Auflösungen, die je nach Größe des Displays unterschiedliche Pixeldichten verursachen. Bei den Nits geht es um eine Einheit pro Quadratmeter. Sprich: die Größe ist von vornherein schon berücksichtigt, 1000 Nits sind immer 1000 Candela je Quadratmeter Fläche. Zwei Quadratmeter mit je 1000 Nits sind nicht 2000 Nits, sondern immer noch 1000 Candela pro Quadratmeter. Ich benötige nicht mehr Nits, weil die Fläche größer wird, sondern weiterhin eine gleichbleibende Anzahl je Quadratmeter.

      Die Leuchtdichte einer Fläche bestimmt, mit welcher Helligkeit das Auge diese Fläche wahrnimm, sie hat einen direkten Bezug zur optischen Sinneswahrnehmung. Das menschliche Auge kann eine Leuchtdichte von maximal 20.000 cd/m². (Nits) verarbeiten. Was heller ist, kann vom Auge nicht mehr differenziert erfasst werden und führt zu Schädigungen der Netzhaut. Ein Fernsehsystem mit einem Dynamikumfang von 0,001 bis 10.000 cd/m2 (Nits) wäre laut empirischer Forschung von Dolby optimal, um die Zuschauer sowohl auf kleinen Displays wie denen von Tablet-PCs, wie auch auf großen Flachbildschirmen zufrieden zu stellen

      @JTR Damit sind alle Fragen geklärt. Rede bitte nicht von Dingen, von denen du nichts verstehst. Fragen stellen ist okay, aber nicht (bewusst oder unbewusst) immer wieder falsche Dinge behaupten. Schau dir HDR an und lamentiere nicht weiter rum.

    11. Wie gesagt der VESA1000 Standard gibt es ja. Es gibt aber auch Bereiche wo es nicht um Unterhaltung geht sondern um Bildbearbeitung und HDR geht. Da reichten auch jetzt schon weniger Helligkeit. Es kommt wohl auch darauf an ob man zur Unterhaltung mal max. 3 Stunden auf das Display schaut, oder ob man ein ganzen Tag in die einem anstrahlende Fläche in einer Arbeitsumgebung schaut. Dort geht es dann oft um 8 bis 12 Stunden am Stück. Und evt. muss VESA sogar entsprechende Arbeitsgesundheitsvorschriften (BGVU für Deutschland) berücksichtigen. Etwas was ein UHD Alliance Konsortium der Unterhaltungsbranche wohl kaum kümmern wird.

    12. VESA hätte einfach die Vorgabe 1000 Nits und 10bit machen müssen. Alles darunter ist kein HDR, darf aber trotzdem schon das Logo haben. Dass die Hersteller dann auf die billigste Möglichkeit setzen wundert mich nicht.

      Bei der Bildbearbeitung benötigt man keinen höheren Dynamikunfang weil man dort einfach zwei verschiedene SDR Bilder nimmt (ein über- und ein unterbelichtetes) und daraus dann ein HDR Bild entsteht was aber was ganz anderes ist.

    13. HDR10 ist auch nicht mit 10bit Vorgabe! Wie gesagt willst du garantiert 10bit musst du dich eh informieren oder aber eben auf das UHD Premium Label setzen. Und Dolby Vision gäbe es nocht, scheint aber eine Nische zu bleiben (wie alles von Dolby).

    14. willst du garantiert 10bit musst du dich eh informieren oder aber eben auf das UHD Premium Label setzen

      Was sagen wir denn die ganze Zeit?

      Wie auch immer: bei den Fernsehern gibt es vernünftige HDR Geräte schon in der Mittelklasse, bei den Monitoren gibt es noch kein einziges Modell mit 1000 Nits und 10bit.
      Irgendwann wird sich das vielleicht ändern, aber bis dahin hat Sony die ersten 10.000 Nits Fernseher auf den Markt.
      Meine Einschätzung ist, dass sich HDR bei den Monitoren nicht durchsetzen wird. Die Industrie braucht es nicht, weshalb hier nicht einfach die Massenproduktion umgestellt wird und die Preise somit im Rahmen blieben.

    15. Die 65″ Monitore die Nvidia zusammen mit dem chinesischen Panelhersteller entwickelt haben, haben echtes HDR und dazu noch 120 FPS und G-Sync. Wird was kosten, aber ein echter Gamer scheut die Kosten nicht.

    16. Unsinniger Vergleich. Ein Ferarri kann sich nicht jeder kaufen, einen Monitor oder Fernseher schon. Es bleibt abzuwarten wie viele echte PC Gamer es noch gibt die das Teil kaufen werden.

    17. Ein gebrauchten Ferrari kann auch jeder kaufen. Aber bezüglich Gaming Peripherie Verkäufe am PC musst du dir keine Gedanken machen, die sind doppelt so hoch wie diejenigen der gesamten Konsolenbranche. Darum gibt es beim PC auch viel breiteres Angebot von Gaming Zubehör als sonst wo. Ist fasst lächerlich was für die Konsolen jeweils angeboten wird.

    18. Dummer Vergleich. Ein gebrauchter Ferrari kostet nicht 1 Monatslohn sondern ein Vielfaches davon und anschließend für viele Leute unbezahlbare laufende Kosten.

      Wir reden hier nicht über Gaming Zubehör, sondern über den 65“ Monitor, den sich echte PC Gamer holen werden.

      Warten wir einfach mal ab, wie oft sich dieser Monitor verkaufen wird.

    19. Natürlich wird nicht jeder sich so ein Geschirr hinstellen. Das ist wohl eher eine Machbarkeitsstudie. Kehrt um in 10 bis 15 Jahren wenn wir ganze Wände als Display verwenden, wird man darüber lachen. Es ging immer weiter und vergessen wir nicht, dass Markus der Meinung war, mehr als Full-HD bräuchte man nie.

    20. Ab einer bestimmten Größe braucht man 4k da die Pixeldichte abnimmt je größer das Display wird. Ja es ging immer weiter, aber bei den Monitoren hat VESA die Entwicklung um Jahre zurückgeworfen, da auf absehbare Zeit keine Monitore im Bereich 23-32 Zoll mit 1000 Nits und 10bit kommen werden.

    21. Wie gesagt das sind Mindestanforderungen. Wenn der Markt nach mehr drängt hält niemanden sie davon ab die Standards wie in der IT üblich zu übertreffen. Schaue dir an bis wie viel Hertz jeweils RAM Riegel normiert sind und wie du schon ab Tag 1 massiv höher getaktete Riegel bekommst. Gerade im Gaming Peripherie Bereich der so stark umkämpft ist wie kein anderer Bereich musst du mehr als die Konkurrenz bieten oder du bist Weg vom Fenster. Viele PC Gamer sind überdurchschnittlich technisch versiert und informiert. Schaue dir an welche Hertzzahlen normale Monitore haben und welche im Gamingbereich geboten werden (aktuell liegt der Rekord bei den kaufbaren Monitore glaub ich so um die 240Hz und noch höhere sind angekündigt). Nvidia hatte sogar meines Wissens ein Prototyp mit über 1000Hz, wobei es dort um Frequenzforschung für VR ging.

    22. Logisch braucht man irgendwann 4K. Gerade wer Fotos bearbeitet hat die auch gerne bei kleineren Monitore. Warum sind Smartphones Displays so scharf und wirken so griffig? Weil sie enorm hohe Auflösungen auf kleinster Fläche haben. Gerade bei kleinen Text enorm hilfreich. Mein Nexus 6P ist wirklich nicht das neueste Modell hat aber schon WQHD Auflösung auf seinen 5.7″. Da kann man mal anfangen zu rechnen was für DPI das gibt. Laut PCG Hardware könnte schon nächstes Jahr die erste Schub (nicht einzelnen Geräte, die gibt es schon jetzt) an 8K Geräten geben. Das Problem ist: die Content Industrie kommt da nicht nach, denn die haben nicht so schnell ihre Produktionslinien umgestellt, nur schon weil da auch beim Film langsam die Kosten aus dem Ruder laufen. Ich denke 8K wird vorallem beim Kino ein Thema sein oder wenn jemand irgendwo eine extrem grosse Leinwand zu Hause stehen hat mit Beamer.

  3. Aus der Beschreibung:
    Bilder, die begeistern: Sehen Sie dank einer Helligkeit von 1.000 cd/m², eines Kontrastverhältnisses von 20.000:1 und Ultra HD 4 K-Auflösung unabhängig davon, ob es hell oder dunkel ist, selbst kleinste Details gestochen scharf.

    https://www.4kmonitor.net/hdr/
    Die Liste mit echten HDR10 Monitoren, die alle Anforderungen vollständig erfüllen, ist aktuell überschaubar. Lediglich der UP2718Q von Dell kann derzeit (Stand 02/2018) HDR10 mit echten 1000 nit darstellen.

    und auch displayspecifications.com gibt an:
    HDR – 20000:1 contrast ratio; 1000 cd/m²

    aber was nicht weniger wichtig ist: Local dimming – 384 zones

    1. Sind die 1000 Nits in Labors auch mal überprüft worden? Die Angabe HDR10 sagt nichts über die tatsächliche Qualität aus. Dazu soll der Input Lag nicht so toll sein:

      Mit über 1.800 Euro ist er für Privatanwender oder Gamer nicht interessant. Letztere würden sich ohnehin am Input Lag stören. Dennoch verfügt der Dell über das technisch aktuell bestmögliche HDR unter den Monitoren. Pcgh.de

      Und Gsync soll er laut Forenbeiträgen auch nicht können, was bei oftmals variablen fps in PC Spielen zum spürbaren ruckeln führt.

    2. http://www.tftcentral.co.uk/reviews/dell_up2718q.htm#lag
      The UP2718Q showed a total lag of 25.25ms. Taking in to account the pixel response time element at 4.95ms, we can estimate a 20.30ms signal processing lag on this screen. It is on par with other wide gamut screens from Dell including the U2413, U2713H and UP3214Q models for instance. This is slightly over 1 frame of lag. It might be a problem for very fast FPS type PC games, but for more casual gaming and other genres it should still be fine. It is likely to be better than many (most?) TV sets as well keep in mind for any console gaming needs you might have.

      http://www.tftcentral.co.uk/reviews/dell_up2718q.htm#hdr
      The peak brightness of the display in HDR mode is rated at 1000 cd/m2 which is about 3 times as high as most displays in the market (when comparing their maximum brightness spec). This doesn’t mean that the whole screen suddenly operates at 1000 cd/m2 which would be blindingly bright. The UP2718Q has a normal maximum brightness spec of 400 cd/m2, but in HDR it can reach a ‚peak brightness‘ of 1000 cd/m2.

      With the screen set in the ’normal‘ HDR mode you can see that for some reason the display had a difficult time meeting the desired luminance level for the content being displayed in most cases. For instance at the small 1% screen coverage, a white highlight designed to show at 400 cd/m2 only reached 100 cd/m2. And at 1000 cd/m2 target, the supposed maximum luminance of the screen, it only reached 252 cd/m2.

      We switched up to the ‚Vivid‘ HDR mode as well which produced somewhat of the opposite issue. Now, the bright points were mostly being produced too bright, beyond their intended luminance level. For instance a 4% white window designed to show at 100 cd/m2 was now being displayed at 237 cd/m2. A 9% white window designed to show at 400 cd/m2 was now displayed at 673 cd/m2. For content designed at 1000 cd/m2, this was now achieved for smaller white areas of 1, 4 and 9% as desired, although this is probably only because the backlight is limited to around 1000 cd/m2 maximum.

      Also ja, der schafft 1000 nit, auch wenn die HDR-Modus unter- oder übersteuern.

    3. Die 1000 Nits scheint er zu packen (wenn auch einschränkend). Input Lag von über 25ms ist bei Spielen mit Maussteuerung aber eher nicht optimal.

      Wer von euch hat denn überhaupt diesen Monitor und spielt somit in HDR?

    4. Wer von euch hat ein UHD Premium TV als Gegenfrage? Bitte Modellbezeichnung angeben, dann könenn wir bei displayspecs mal die technischen Daten prüfen.

      Ich nicht, ich würde mir nur für HDR kein neuen Monitor kaufen. G-Sync und gute Farbwerte sind mir da wichtiger, und das ist der Joke: die Qualität des Bildes ist eben gar nicht normiert bei all den TV Normen. So kann ein TV mit UHD Premium Label eigentlich ein echt schlechtes Bild liefern und bekommt das Siegel dennoch (siehe Kritik im anderen Artikel), sofern er die technischen Daten erfüllt. Und welche Latenzen so mancher TV hat, will ich gar nicht wissen. Für das Filme gucken ist die Latenz auch nicht wichtig. Und viele Premium TVs sind für genau das Publikum ausgelegt. Da ist dann wichtiger wie die Anbindung zum Verstärker gelöst ist und was für Audio Formate unterstützt werden (Atmos zum Beispiel) anstatt Latenzen.

      Soweit ich das auch verstehe ist die echte Latenz (sprich die der ganzen Displayfläche) automatisch grösser je mehr Pixel es hat und je grösser das Display ist. Das aus dem einfachen Grund weil das Bild immer noch Zeilenweis aufgebaut wird. Der Witz bei den Latenzen ist, dass die pro Pixel angegeben wird, also wie schnell schaltet das Pixel von grau zu grau komplett um nach einer Anregung. Das Bild besteht aber aus vielen Pixel die je nach dem mal dichter, mal weniger dichter aufgebaut werden. Dazu kommt dann eben noch das Problem von der Synchronisation, wann ein Bild beim Display eintrifft und wann der nächste Bildaufbau ist, sprich da setzt genau G-Sync ein und synchronisiert den Bildaufbau des Display mit dem was die Grafikkarte gerade sendet.

    5. Ich habe den MU8009 von Samsung mit 20ms Input Lag.
      Synchronisationsprobleme kann es nicht geben, da ein TV immer mit 60 oder 120Hz läuft und Spiele mit 30 oder 60 Frames gelockt sind.

      Soweit ich das auch verstehe

      Alles was du danach geschrieben hast ist Humbug.

    6. Der Witz bei den Latenzen ist, dass die pro Pixel angegeben wird, also wie schnell schaltet das Pixel von grau zu grau komplett um nach einer Anregung.

      Hier ist die Rede vom input lag und nicht von Reaktionszeiten der Pixel.
      Letztere führt zu einer zusätzlichen Latenz, ist heute aber so gering, dass sie nicht relevant ist. Für Spieler ist der Input Lag wichtig. Die meisten TVs haben einen Gaming Mode, die Samsung Modelle liegen bei 19-24 ms Input Lag in einem guten Rahmen für Spiele mit Gamepad Steuerung. Ich hab nen QLED von Samsung mit 1500 Nits.

    7. Bitte Modellbezeichnung angeben, dann könenn wir bei displayspecs mal die technischen Daten prüfen.

      Das ist jedenfalls bei den Samsung TVs schwierig, da dort die US Bezeichnungen maßgeblich sind. Der MU7009 heißt bspw. in den USA MU8000.

      Es geht noch einfacher und gerade bei Samsung ist es ganz simpel. In der MU Serie beginnen die Einsteigermodelle in der EU mit der Ziffer 6, die Mittelklasse hat die 7, Oberklasse die 8. High End sind die QLED TVs.

      Die 6er Serie ist ohne natives HDR, ab der Mittelklasse haben die TVs UHD Premium.

      http://www.zambullo.de/fernseher/samsung-tv-serie-mu-unterschiede-und-vergleich-der-uhd-und-premium-uhd-fernseher-2017-der-mu-serie.html

    8. Bei der Spezifikations Site ist es egal, es kennt alle Modellnummern aller grosser Hersteller weltweit. Haust du deine Modellnummer herein und bekommst fein säuberlich aufgelistet was der TV wirklich für Technik verbaut hat.

    9. Da geht es doch schon los. Wenn man den MU8000 nimmt und dann auch noch den 49 Zoll, hat der nach displayspecifications.com nur ein 8 Bit + FRC Panel und bei der Helligkeit gibt es keine Angabe. Der 55″ Bildschirm hat wohl schon ein 10 Bit Panel, aber auch „nur“ 600 cd/m² (bei HDR wie auch die Monitore „bis zu“ 1000 nit laut Samsung). Noch dazu haben alle Edge-LED Hintergrundbeleuchtung, was einen wahren HDR-Fan nicht glücklich machen wird, weil punktuelle Ausleuchtungen damit schwer zu realisieren sind. Lustigerweise beklagen sich z.B. auf amazon viele Leute von sauteuren OLED-TVs über Banding-Probleme und schlechte HDR-Qualität, während bei den Billig-Modellen (Fake 4K durch RGBW, 350 cd/m², 8 Bit + FRC Panel) die Begeisterung über das geniale HDR-Erlebnis mit der PS4 oder Xbox One X überwiegt. Natürlich muss man berücksichtigen, dass Leute, die 2000 € und mehr für einen Fernseher ausgeben auch höhere Anforderungen stellen. Aber andererseits spielt sich wohl vieles was HDR angeht auf den Einsteiger-/Mittelklassemodellen ab, welche überhaupt nicht an die willkürliche Spezifikation, die hier impliziert wurde, herankommt und die Leute sind damit zufrieden. Insofern wäre überhaupt mal zu erörtern, ob nicht auch andere HDR-fähige Monitor-Modelle, die vielleicht nicht 4K haben, nur 8 Bit + FRC und 350 cd/m² nicht viel eher mit den TVs, die tatsächlich auch von der Masse gekauft werden, zu vergleichen sind. Zumal selbst bei dem DELL geschrieben wurde, dass der normale HDR-Modus (bei dem das Maximum bei 250 nit lag) besser aussieht, als der 1000 nit Overkill.

      Ich persönlich habe weder den DELL noch einen anderen HDR-fähigen Monitor. Der ist bei mir nämlich schon über 10 Jahre alt und tut seinen Dienst. Solange er funktioniert, warum sollte ich Geld für potentielles HDR (so viele Spiele, die das unterstützen, gibt es nicht) ausgeben? Ich habe auch keine HDR-fähige Konsole und der Fernseher ist auch schon ein älteres Modell. Der hat die eine oder andere Macke und deswegen bin ich gerade auf der Suche nach einem Neuen. Daher weiß ich auch ziemlich gut Bescheid, dass es gar nicht so einfach ist, ein gutes Modell zu finden, das nicht gleich mehrere Tausend Euro kostet. Inzwischen tendiere ich auch hier zu einem „billigen“, der dann irgendwie 4K und HDR unterstützt, für den Fall, dass ich mal entsprechende Medien konsumiere. Jetzt ein „gutes“ Modell zu kaufen, was genauso schnell veraltet und in zwei Monaten die Hälfte kostet ohne je wirklich genutzt worden zu sein, ist doch dämlich.

    10. Bei der Spezifikations Site ist es egal, es kennt alle Modellnummern aller grosser Hersteller weltweit

      Aber fehlerhaft. Laut der Seite wäre der MU8000(US) das gleiche Modell wie der MU8009. In der EU heisst das Modell aber MU7009. Die Alias Bezeichnungen stimmen nicht.

      Wenn man den MU8000 nimmt und dann auch noch den 49 Zoll, hat der nach displayspecifications.com nur ein 8 Bit + FRC Panel

      Das Modell heisst in der EU MU7009. Die anderen Modelle haben alle ein 10bit Panel. Mein MU8009 heisst in den USA MU9000 und da hat jedes Modell auch der 49Zoller 10bit.

      Jetzt ein „gutes“ Modell zu kaufen, was genauso schnell veraltet und in zwei Monaten die Hälfte kostet ohne je wirklich genutzt worden zu sein, ist doch dämlich.

      Willkommen in der Technikwelt. Dann kaufst du nie einen neuen Fernseher.

    11. Mein MU8009 heisst in den USA MU9000 und da hat jedes Modell auch der 49Zoller 10bit.

      10 bits (8 bits + FRC) siehe https://www.displayspecifications.com/en/model/794eae9

      Dann kaufst du nie einen neuen Fernseher.

      Quatsch. Ich kaufe mir vielleicht niemals (wieder) einen „Premium“-TV, weil ich darauf warte, dass sich die Technik so weit durchgesetzt hat, dass sie im Mid- oder Low-Price-Segment angekommen ist. Aber dann gebe ich immer noch deutlich unter 1000 € für etwas aus, das ich auch nutzen kann und werde, statt mehrere Tausend für etwas, das ich eventuell nutzen könnte.

    12. Okay, dann hat Samsung offenbar in den 49zoll Varianten nur ein 8bit Panel verbaut. Ein Indiz dafür, dass die Produktionskosten erst ab einer bestimmten Grösse sich im Rahmen halten und darum noch PC Monitore im kleineren Bereich mit 10bit angekündigt sind.

    13. Naja ein neuer 4K UHD Premium TV wird es bei mir werden, was dann der Tod der PS4 bedeutet, weil ich sie dann nicht mehr brauche. Denn das einzige wozu ich meine PS4 zur Zeit nutze, ist als Netflix Player. Und da kann ich dann auch gleich das App von Samsung direkt auf dem TV nutzen, denn bei der Konsole müsste ich eine neue kaufen. Wüsste ich nicht wozu. Und wie ich hier lese, haben alle QLED Steam Link via App integriert. Nice.

    14. Quatsch. Ich kaufe mir vielleicht niemals (wieder) einen „Premium“-TV, weil ich darauf warte, dass sich die Technik so weit durchgesetzt hat, dass sie im Mid- oder Low-Price-Segment angekommen ist

      Das ist doch aber ein Kreis der sich nie schließen wird. Was heute „Premium“ ist, ist morgen schon Standard in der Einsteigerklasse. Dann gibt es wieder neue Technik als Premium usw. usf. Deine Denke geht nur auf, wenn nichts neues mehr kommt und die Kombination 10bit mit 1000nits das Ende der Fahnenstange wäre.

      Für um die 1000€ müsstest du schon einen 55“ im UHD Premium Bereich bekommen. Aber wie erwähnt ist das nicht das Ende der Fahnenstange. Optimal wären laut Dolby 10.000nits. Bis 20.000nits kann das menschliche Auge ohne Probleme aufnehmen. In einigen Jahren werden wir alle über 1000nits nur müde lachen und uns wundern wie man nur solange es in SDR ausgehalten hat. Bis die ersten 10.000nits TVs kommen, wird sicher noch einige Jahre dauern. Dafür wird dann auch ein Farbraum von 12bit benötigt um den vollen Dynamikumfang nutzen zu können.

      Ich halte die Techniken LCD und OLED auch für noch lange nicht für ausgereift genug. LCD hat bauartbedingt immernoch sehr oft mit Clouding und Banding zu kämpfen. Und OLED brennt bei Standbildern schnell ein, weil die Lebensdauer der Pixel schneller abnimmt, je länger eine hellere Farbe angezeigt wird. Die älteren Pixel leuchten dann nicht mehr so stark wie die jüngeren. Es gibt also nach wie vor keine gescheite Technik.

      Ein Fernseher ist meines Erachtens nur ein Produkt für 4-5 Jahre. Jeden Fernseher betrachte ich nur als Übergangslösung für eine noch bessere Technik. Für mich ist das einfach keine Investition für 10 oder 20 Jahre.

    15. Ein Fernseher ist meines Erachtens nur ein Produkt für 4-5 Jahre. Jeden Fernseher betrachte ich nur als Übergangslösung für eine noch bessere Technik. Für mich ist das einfach keine Investition für 10 oder 20 Jahre.

      Ist doch in Ordnung. Du kannst dir heute einen 10bit/1000nit UHD Premium TV für 1500€ kaufen, ich kaufe mir vielleicht eher einen Fake-4K/-HDR(8bit+FRC/350nit) Fernseher für 500€. Und in 4-5 Jahren, darfst du gerne wieder einen Premium-Fernseher mit 12bit/10000nit zulegen, während ich mich entscheiden kann, ob ich mit dem alten noch zufrieden bin und ihn länger benutze oder ob ich echtes 4K und HDR mit 10bit/1000nit (oder was auch immer dann im Lowend-Segment angeboten wird) brauche und mir ein entsprechendes Gerät für wieder 500€ zulege. Wenn ich ihn länger nutze, „überspringe“ ich eventuell die 10bit/1000nit-Generation und wenn du einen 16bit/20000nit Fernseher kaufst, bekomme ich 12bit/10000nit Geräte wieder für kleines Geld.
      Mein aktueller Fernseher war damals ein Premium-Gerät, weil ich unbedingt Full HD haben wollte und nicht nur HD Ready. Bis der allerdings tatsächlich einmal echtes 1080p Material anzeigen konnte (weil es passende Zuspieler außer dem PC gab), gab es bessere FHD-Geräte für den halben Preis.

    16. Das ist auch mein Argument bei HDR. Die wenigstens Konsolenspieler sind so technisch vernarrt, als das sich mit so Themen überhaupt auseinander setzen. Gerade in vielen Ländern ist das Einkommen so knapp (USA) da wird ein TV nicht so schnell ersetzt, ausser gibt gerade Schnäpchen beim Black-Friday. Und dort werden bekanntlich Restposten vertickert. Somit dürften allgemein sehr wenig Leute mit „echten“ HDR zocken.

      Mein neuer wird wahrscheinlich Samsung QE55Q7F. Nette Mittelklasse von Samsung.

    17. Ich glaube da vertust du dich. USA und knappes Einkommen? Stimmt objektiv nicht, die USA ist eines der reichsten Länder der Welt. Lass uns das bitte nicht vertiefen, da wirst du verlieren, weil du wieder nur Randgruppen und Sonderfälle betrachtest statt die gesamte Wirtschaftskraft. Außerdem kauft der US-Amerikaner auch gerne mal mit Kreditkarte.

      Ich habe auf die Schnelle keine weltweiten Zahlen gefunden, aber allein in Deutschland werden 7 Mio. Fernseher pro Jahr verkauft. Lass davon nur ein Bruchteil mit HDR sein, dann reden wir immer noch von Neugeräten im Millionenbereich. Und drei mal darfst du raten, wer die Zielgruppe ist. Mit Sicherheit nicht TV Konsumenten, die maximal 1080i oder 720p Material bekommen wenn nicht sogar in SD, sondern vor allem Gamer, die mit den neuen Konsolen 4k HDR Material auch tatsächlich nutzen können.

      Ist aber auch Peng. Ich habe einen HDR TV und spiele damit in HDR und möchte nicht wieder zurück zu SDR. Da liegen einfach Welten zwischen.

  4. Es gibt sicherlich auch interessante Pc Spiele die es nicht für Konsolen gibt keine Frage. Aber es sind idr. Browsergames und Mmorpgs die am Pc die Mehrheit ausmachen und erfolgreich sind. Die grossen Blockbuster kommen zuerst für die Konsolen raus. Hardwarepower ist nicht alles. Gerade die Switch hat gezeigt wie eine 300 Euro Minikonsole aktuelle Spiele Pcs regelrecht vorgeführt hat. Zelda , Mario Odyssey und Mk8 deluxe bieten eine Spielqualität die am Pc einfach nicht zu bekommen ist….Software sells Hardware…

    1. Browsergames existieren soz. nicht mehr laut Studie. Kein Mensch spielt mehr Browserspiele. Es sind MMORPGs, F2P und MOBA. Alles andere als billige Produktionen. Warframe dürfte nicht weniger gekostet haben (hat ja auch deutlich mehr Umfang) als ein Destiny 2. MMORPGs haben sogar die grössten Entwicklungsbudgets schlechthin. SWTOR hat am Anfang schon 250 Millionen in der Entwicklung gekostet, WOW dürften inzwischen mehrere Milliarden verschlungen haben, aber auch umso mehr Milliarden Gewinn gebracht haben. Und MOBA Titel werden auch immer teurer. Ich meine Blizzard hat in Overwatch mehr Geld verprasst als sonst einem normalen (abgesehen von WOW) Titel.

    2. Schrott sehe ich bei so inhaltslosen Spielen wie Destiny 2. Null Endgame, kaum Abwechslung. Destiny 2 ist Schrott, Warframe Gold. Es ist unglaublich was für ein Schrott so grosse Studios fabrizieren können, weil sie komplett den Anschluss an die Branche verloren haben und immer noch Spiele wie aus den 90er herstellen. Bungie versteht den heutigen Spielmarkt nicht mehr. Sorry, da müsste nonstop neue Missionen, neue Inhalte kommen, monatlich! Aber was ist, gähnende Server. Solange F2P wie Warframe daher kommt und eure Tripple A Schrott wie Destiny 2 aussieht, weiss ich wer definitiv verloren hat. Das einzige was bei Destiny 2 kurzzeitig mehr Spass macht ist die Story, und ja die Grafik ist etwas besser. Aber lange hält das die Leute nicht bei der Stange. Derweil hat Warframe mehr von allem: mehr Abwechslung (über 200 Missionsgebiete), mehr als 20 verschiedene Charaktere und Fähigkeiten. Und beim Waffenarsenal fangen wir erst gar nicht an, das ist so ultra schlecht bei Destiny 2. Man erwartet immer das noch was kommen mag bei D2, aber es kommt nichts.

    3. Aber lange hält das die Leute nicht bei der Stange

      Soll es ja auch gar nicht. Konsolen sind darauf ausgelegt möglichst viele Spiele zu verkaufen. Das funktioniert aber nur mit klassischen Coregames, die auch irgendwann mal zuende sind. MMOs mit endlos Content führen nur dazu, dass viele Spieler nichts anderes mehr spielen. Das führt am Ende zwangsläufig dazu, dass weniger Spiele veröffentlicht werden.

      Ich bin froh, dass es den Schrott hauptsächlich auf dem PC gibt. Schrott deshalb weil ich kein Bock habe immer das gleiche Spiel nach dem Prinzip höher, schneller, weiter zu spielen ohne irgendwann mal ein Ende zu sehen. Da kann man Sony, Microsoft und Nintendo nur loben, denn die kontrollieren ganz genau was veröffentlicht werden kann und was nicht. Das sorgt für saubere Strukturen.

    4. Aber deine Art von Spiele ist dem Untergang geweiht, weil A) die Kunden es so wollen (siehe Spielerzahlen und Umsätze) und B) die Entwickler erst recht so wollen. Rainbow Six Siege soll 10 Jahre lang nun erhalten hat Ubisoft bekannt gegeben. Es ist einfach günstiger und rentabler dasselbe Produkt 10 Jahre lang zu pflegen und erweitern, als alle 2 Jahre ein gänzlich neuer Teil zu entwickeln, wo man nicht mal weiss ob die Neuerungen auch von den Kunden angenommen werden. Alle Spiele die wirklich eine grosse Resonanz haben funktionieren so, selbst GTA 5 ist ja mit GTA Online inzwischen darauf ausgelegt und darum so erfolgreich. Blizzard und Valve verfolgen genau diese Spielpolitik schon seit Jahrzehnten und sind deshalb so erfolgreich. Inzwischen kapieren sogar die klassischen Publisher, dass dies langfristig die richtige Lösung ist.

    5. Aber deine Art von Spiele ist dem Untergang geweiht

      Auf dem PC ja. Auf den Konsolen verkaufen sich diese Spiele hervorragend. Konsolen sind auf diese Spiele ausgelegt.

    6. Darum gibt es immer weniger von ihnen, weil sie so gefragt sind? Also wenn dir wirklich nicht auffällt dass du heutzutage deutlich weniger Angebot auf der Konsole hast als zu PS3 Xbox360 Zeiten, kann ich dir nicht helfen.

    7. Spiel ich ja, nimmt mich Wunder ob nun bei der Tennocon ein neues offenes Gebiet auf der Venus angekündigt wird. Von Destiny 2 derweil hört man absolut nichts, null Entwicklung. Dabei: Potential wäre ja da, aber man müsste sich halt als Entwickler anstrengen und auf die Community hören. Das ist eben der Unterschied. Wenn bei Warframe ein Bug entdeckt wird, kann es sein dass innert Minuten ein Hotfix heraus gehauen wird. So etwas habe ich von Tripple A Entwickler noch nie vernommen. Und genau das finde ich angenehm bei Warframe, die Nähe zwischen Entwickler und Community.

    1. Aber deine Art von Spiele ist dem Untergang geweiht

      Auf PC Stimm ich dir zu. Auf Konsole verkauft sich Far Cry 5 als beste der Serie.

    2. Lebt ihr in euer Traumwelt. Fakt ist, anstatt wie von euch gewünscht geht nicht der PC unter, sondern verliert die Konsole an Boden. Nicht dass sie vom Markt verschwinden wird. Das wird mit kaum einer Spielplattform passieren, selbst Gameboy ähnliche Gerät wird es noch eine Zeit lang geben, aber es wachsen einfach andere Bereiche stärker, was schlussendlich bedeutet: die Konsole verliert an Bedeutung und Marktanteile. Und das belegen alle aktuellen Zahlen, egal welche Studie man nimmt. Zwar wächst zur Zeit Sony massiver als bei der PS3, das hat aber ua. auch mit der Schwäche der Konkurrenz zu tun und nicht mit einer Stärke des Gesamtmarktes an Konsolen. Denn der war schon bedeutend grösser bei anderen Generationen. Nimmt mich Wunder ob die PS4 über 160 Mio mal verkauft bis Lebensende.

  5. PC ist tot denn JTR spielt Far Cry 5 ohne HDR und nur mit 1440p. Das ist schlechter als die PS4 Pro.

    Lüge:

    Sonys PS4 Pro lässt Far Cry 5 in einer Auflösung von 2880×1620 Bildpunkten erstrahlen. Die Framerate liegt währenddessen ebenfalls bei konstanten 30 FPS.

    Quelle: https://www.gamepro.de/artikel/far-cry-5-xbox-one-x-version-bietet-native-4k-aufloesung-mit-30-fps,3328080.html

    So nun rechne nach, 2880×1620 x30 (FPS) sind wie viele Pixel pro Sekunde? Gerundet 140 Mio!
    Mein PC rechnet 3440×1440 x75 (FPS). Das sind abgerundet 370 Mio! Also das 2.6 fache von dem was eine popeliger PS4Pro schafft. Pixelrechnen ist halt sehr simpel und lässt direkt Rückschlüsse auf die rohe Leistung der Hardware schliessen, schön 1:1. Das stimmt fast immer sehr genau. Nur muss dafür das Setting dasselbe sein. Ihr habt aber keine ultra Einstellung. Ich kann heute Abend mal den Scherz machen und meine PC Settings auf die der Konsole stellen, ich nehme an meine FPS werden dann irgendwo bei 90 bis 100 FPS einpendeln. So nun kann man auch zurück rechnen und schon sehr schnell sehen dass Far Cry 5 auf 4K wirklich keine Kunst ist (eben meine Grafikkarte sollte bei ca. 60 FPS liegen). Und bei so einem schnellen Spiel wollte ich nicht auf 30 FPS limitiert sein, allen voran nicht wenn ich keine Synchronisation zum Display habe.

    1. Fakt ist doch, dass die Version in 1440p ohne HDR bei weitem schlechter aussieht als die Konsole mit 4k inklusive HDR.
      Gelockte 30 FPS sind bei einem langsamen Spiel wie Far Cry flüssig. Schon mal Driveclub gespielt? Selbst da sind 30 fps super flüssig.
      Du redest dir den Schrott ohne HDR schön obwohl kein Mensch bei dem Spiel 60 fps wohl aber HDR benötigt.

    2. Ja ich habe Driveclub gespielt und in Kurven sind die 30 FPS eine Katastrophe. Und ich habe kein 1440p Monitor, sondern etwas darüber. Wie gesagt HDR hat Far Cry 5, wer ein aktuellen DELL oder Asus Monitor hat, kann das nutzen. Es geht hier nicht um einzelne Beispiele, sondern um das grosse ganze und das ist am PC deutlich besser, in jeder Hinsicht. Man kann sich als Konsolenspieler alles schön reden, aber die Konsolen sind nicht umsonst so günstig, weil es eben Technik von gestern ist.

    3. 60 FPS ist bei schnellen Spiele wie Shooter oder Rennspielen ein Muss, oder man merkt es als Casual Spieler halt nicht. Darüber musst du nicht mehr diskutieren wollen. Und meine PS4 kann nur so nebenbei auch kein HDR, ua. weil sie kein HDMI 2.0 hat.

    4. Es geht hier nicht um einzelne Beispiele, sondern um das grosse ganze und das ist am PC deutlich besser, in jeder Hinsicht.

      Eben nicht. Wenn es um das große Ganze geht, also um alle möglichen Aspekte, sind die Konsolen deutlich besser. Deshalb verkauft sich ein Far Cry auf den Konsolen auch deutlich besser.
      Mit der Xbox One X kann ich Far Cry 5 in 4k und HDR spielen auf meinem UHD Premium TV.
      Auf dem PC ist das faktisch nicht möglich, was mehrere Ursachen hat wie fehlende HDR Monitore (Dell vertreibt nur Schrott als HDR), fehlender 4k Auflösung oder Einbrüche in der Framerate, die man immer merkt.

      Du spielst Far Cry in 1440p ohne HDR und liegst in beiden Aspekten weit hinter der Konsolenversion. Weit entfernte Objekte sind in 4k klar darstellbar während bei der nur noch Brei zu sehen ist. Das an sich ist aber noch verschmerzbar. Viel schlimmer ist, dass du ohne HDR einen deutlichen Detailverlust hast, ganz einfach weil der Dynamikumfang unterirdisch ist. Ich kann auf der Konsole alle Screenshots direkt vergleichen, mit HDR sehen die Spiele gleich gefühlt um eine ganze Generation besser aus. Oder anders gesagt: SDR Material sieht schlimm aus wenn man einmal HDR gewohnt ist.

    5. Zahlen lügen nicht, PC hat mehr Umsatz bei Spielen und Hardware als alle Konsolen zusammen, Punkt. Einzelbeispiele (auch Spiele) interessieren von daher nicht.

  6. Und nochmals, HDR kann der PC ab 900er Nvidia Chip auch und damit früher als die Konsolen. Bei den Playstation können nur PS4 Pro Besitzer HDR geniessen. Bei der Xbox One ab der Slim Version. Nintendo unterstützt HDR und 4K gar nicht. Von daher kann die überwältigende Mehrheit an aktuellen Konsolenbesitzer kein HDR nutzen, ob es der TV kann hin oder her. HDR braucht zwingend Displayport 1.4 oder HDMI 2.0. Alles andere wären Fake Lösungen. Und Endgerät und Anzeigegerät können individuell nutzen. Wobei der PC da flexibler ist. Problemlos kann ein PC Besitzer diesen an jeden beliebigen TV hängen, nicht aber der Konsolenbesitzer an ein Monitor. Daher ist der PC flexibler aufgestellt und wer HDR nutzen will, der tut es ob mit Monitor die jetzt erhältlich sind oder schon ein paar Monaten früher mit TVs. Da die meisten Spiele noch nicht für HDR entwickelt wurden, sind laut Tests sehr wenig Spiele mit echtem HDR auf dem Markt. Manche wurde einfach auf HDR gepatcht (Forza Horizon 3 zum Beispiel) was man sieht. Es sieht dann einfach kitschig nach in den Farbtopf gefallen aus. Die wirkliche HDR Entwicklung begann im TV Bereich früher, weshalb Netflix und Co schon so viel Material liefern kann. Bei Spielen die 2 bis 4 Jahre in der Entwicklung sind, müssen solche neuen Technologien relativ früh einfliessen oder aber es ist schlicht hin gebastelt.

    Dazu kommt: wer jetzt noch bei den neuen TVs wartet hat nicht schon wieder ein TV von gestern. Denn nach Auflösung (4K) und Dynamikumfang (HDR) kommt dieses und nächstes Jahr endlich ein wichtiger Faktor hinzu der an den TVs verbessert wird: die Hintergrundbeleuchtung. Wer richtig viel Geld ausgibt findet die neue Beleuchtung schon jetzt bei den neuesten Sony vor, aber wer im mittleren Preissegment zugreifen will, muss wohl bis nächstes Jahr warten. Und was nützt Farbdynamik die falsch verteilt ist und Bleeding und Ghosting hat? Nicht viel. Ua. wird das gerade aktuell stark in HiFi Foren diskutiert, dass die jetzten HDR TVs halbpatzig seien, genau wegen diesen Mängel. Denn wenn HDR richtig gut gemacht ist (HDR10 und UHD Premium geben leider keine Qualitätsvorgabe bzg. wie die Abstufung von hellsten zu dunkelsten Bereich erfüllt sein muss) sehe man das gewaltig in den Farbverläufen. Auf gut Deutsch: wer jetzt schon ein neuen HDR TV gekauft hat, hat zu früh gekauft.

    1. Zahlen lügen nicht, PC hat mehr Umsatz bei Spielen und Hardware als alle Konsolen zusammen, Punkt

      Aber nicht bei Spielen wie Far Cry sondern im MMO und f2p Schrott.

      Der Rest ist reine Theorie. Hätte wenn und wäre Blabla, doch in der Praxis spielst selbst du weiterhin nur in 1440p und das ohne HDR während Konsolen schon weiter sind.

    2. Ich lache dich dann nächstes Jahr aus, wenn ich mir den neuen TV geholt habe, evt. hole ich mir aber auch so ein 65″ 120Hz Teil von Nvidia. Ich bin drauf und dran gewesen den Samsung QE55Q7F zu bestellen, als ich ein paar Artikel über die kommenden TVs gelesen habe. Ich warte und weiss warum!

    3. Während du wartest spielen aber andere schon in 4k HDR. Und wenn wieder bessere TVs kommen holt man sich einfach einen neuen. Im Technik Bereich warten ist was für Casuals, die echten Gamer kaufen sofort.

    4. Mein Monitor gegen dein TV, ich wähle klar mein Monitor. 21:9 Format, G-Sync und ja ich habe HDR auch schon gesehen (im Mediamarkt). So revolutionär ist es wirklich nicht, aber du musst es wichtig machen, weil es für ein paar Monate der einzige Vorteil der neuesten Konsolen war. Inzwischen ist ja der Vorteil schon wieder weg. Dabei übersiehst du: kaum jemand hat so ein Setup schon. Die meisten bleiben bei ihren alten funktionierenden PS4 oder Xbox One und rüsten deswegen nicht auf. Wie gesagt bei der beliebten Playstation 4 kannst du nur mit der Pro HDR geniessen. Alle anderen Modelle können kein HDR weil sie kein HDMI 2.0 haben sondern nur 1.4. Und wer eine PSVR angehängt hat, hat auch kein HDR, weil sie es nicht durch schlauft. Sprich PSVR verschlechtert dein TV Erlebnis.

    5. Ich kann mich nur wiederholen, ich habe die XBOX One X und für mich ist 4k mit HDR seit einigen Monaten Standard. Alleine die Screenshots die man mit und ohne HDR vergleichen kann zeigen die Unterschiede. Du scheinst einfach nur Tomaten auf den Augen zu haben, wenn du den Unterschied für gering hältst. Jedes Spiel ohne HDR sieht unnatürlich blass aus und es gehen jede Menge Details verloren.
      Was andere machen interessiert mich nicht. Und dass du noch in 1440p spielst und den HDR Zug verpasst ist lächerlich dafür, dass du hier jahrelang so auf die Kacke gehauen hast. Sonst konnte Auflösung nie genug sein und nun reicht plötzlich 1440p. HDR ist noch gravierender denn dort stechen die Ungerschiede sofort ins Auge. Und ausgerechnet da spielst du es herunter? Das ist schlicht lächerlich.

  7. Wenn es um das große Ganze geht, also um alle möglichen Aspekte, sind die Konsolen deutlich besser. Deshalb verkauft sich ein Far Cry auf den Konsolen auch deutlich besser.
    Mit der Xbox One X kann ich Far Cry 5 in 4k und HDR spielen auf meinem UHD Premium TV.
    Auf dem PC ist das faktisch nicht möglich, was mehrere Ursachen hat wie fehlende HDR Monitore (Dell vertreibt nur Schrott als HDR), fehlender 4k Auflösung oder Einbrüche in der Framerate, die man immer merkt.

    Du spielst Far Cry in 1440p ohne HDR und liegst in beiden Aspekten weit hinter der Konsolenversion. Weit entfernte Objekte sind in 4k klar darstellbar während bei der nur noch Brei zu sehen ist. Das an sich ist aber noch verschmerzbar. Viel schlimmer ist, dass du ohne HDR einen deutlichen Detailverlust hast, ganz einfach weil der Dynamikumfang unterirdisch ist. Ich kann auf der Konsole alle Screenshots direkt vergleichen, mit HDR sehen die Spiele gleich gefühlt um eine ganze Generation besser aus. Oder anders gesagt: SDR Material sieht schlimm aus wenn man einmal HDR gewohnt ist.

    1. Deshalb verkauft sich ein Far Cry auf den Konsolen auch deutlich besser.

      A) Einzelbeispiel B) Quelle dafür?

      SDR Material sieht schlimm aus wenn man einmal HDR gewohnt ist.

      Masslose Übertreibung. Wie lange habt ihr auf 720p gespielt (was wirklich schlimm aussieht) während wir PC Spieler schon ein Jahrzehnt 1080p oder ähnlich hohe (1600×1200) Auflösungen gespielt haben? Wie lange habt ihr auf Tesselation verzichten müssen, weil es eure schwache Hardware nicht gepackt hat? Wie lange hattet ihr Matsch Texturen oder aufpopende Objekte in der Fernsicht? Wie lange hattet ihr auf der Konsole Kantenflimmern weil es nicht für rechtes Filtering gereicht hat (GTA5 auf PS3!)? Und wie gesagt, wenn ich so scharf auf 4K und HDR wäre, würde ich einfach ein TV oder Monitor holen. Macht aktuell noch kein Sinn A) zuwenig Material sowohl auf Konsole wie PC B) kommen nun noch bessere TVs und Monitore ohne Ghosting und Bleeding! Die jetztigen angeblichen HDR Spiele wurden gar nicht auf HDR entwickelt, sondern hin gepatcht. Echtes HDR Material ist nach wie vor selten. Die ersten echten HDR Spiele sind jetzt in der Entwicklung. Denn das Rohmaterial (die Texturen etc.) müssen ja auch in HDR vorliegen oder sie werden einfach billig per Filter wie Shader Injection beim PC bunter gemacht. Und viele finden das geil, hat aber nichts mit der Realität zu tun. Es gibt massig ReShade und SweetFX Bilder die genau das zeigen, es wirkt einfach nur kitschig als besser. Genauso wie das angebliche HDR bei Forza Horizon 3! Die Quintessenz vom damaligen Golem.de Tester war wirklich, dass die SDR Version stellenweise massiv besser aussah als die HDR Version.

    2. Denn das Rohmaterial (die Texturen etc.) müssen ja auch in HDR vorliegen

      Du hast von Tuten und Blasen keine Ahnung das ist unfassbar. Texturen an sich haben damit nichts zu tun. HDR hat „nur“ was mit Farbpalette (10bit) und Dynamikbereich (Differenz schwarz und weiß) zu tun.

      Und der Rest deines Beitrags zeigt uns nur den frustrierten PC Spieler, der mit ansehen muss, dass Konsolen plötzlich höhere Auflösungen und HDR hinkriegen während du selbst noch in SDR und niedrigerer Auflösung spielst. Vor 10 Jahren konnte man PC Gaming noch ernst nehmen denn da hatte der PC deutlich mehr RAM und somit klar bessere Texturen als die Konsolen mit nur 256 oder 512 MB Ram. Heute kann man den PC nur noch bemitleiden.

      Mein Fazit: Jeder sollte das spielen was er persönlich für am besten empfindet, peinlich wird es nur wenn Leute wie JTR so aufdringlich sind, den PC als Elite darstellen aber dann nichtmal in 4k mit HDR spielen, wo das die Konsolen schon seit einigen Monaten können.

    3. Genauso wie das angebliche HDR bei Forza Horizon 3

      Schonmal das HDR in Assassins Creed, Far Cry oder Battlefront 2 gesehen? Da liegen Welten zwischen und das ist keine Übertreibung. Du redest es nur schlecht weil du noch nicht in HDR spielst.

    4. Du hast von Tuten und Blasen keine Ahnung das ist unfassbar. Texturen an sich haben damit nichts zu tun. HDR hat „nur“ was mit Farbpalette (10bit) und Dynamikbereich (Differenz schwarz und weiß) zu tun.

      Genau und wenn deine Texturen in einer 8bit Farbpalette vorliegen, nützen dir deine 10bit Display mit HDR herzlich wenig. Darum müssen ja die Spiele angepasst werden, darum muss ein HDR Foto oder Film entsprechend aufgenommen werden. Wer hat also nun von Tuten und Blasen keine Ahnung?

    5. Nein, wie im Web werden bei Grafiken die für spezifische Anwendungen genutzt werden alle nicht benötigten Sachen weggelassen und in der Regel 24bit also 8bit pro Kanal verwendet, weil sie Speicher brauchen, etwas was gerade auf einer Bluray 2018 eh schon knapp ist. Wenn nun eine Textur als Himmel dient, sind entsprechend die Farbverläufe auch nur 8bit.

      Nein, die Spiele müssen angepasst werden. Welche Farbdynamik willst du den darstellen, wenn sie nicht da ist? Man kann das wie bei der Fotografie mit Filter hinmogeln (machen ua. diverse Shader Injectoren am PC seit Jahren), ist aber nicht dasselbe wie wenn du in HDR Fotografierst. Dort werden drei Fotos mit verschiedenen Beleuchtungszeiten zu einem vereint, quasi FRC, weil auch dort die Sensoren in der Regel auch nicht soviel Bit haben.

      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/High_Dynamic_Range_Image

    6. Und warum hast du vor einigen Wochen behauptet 10 bit ja sogar 12 wären am PC schon seit 2006 normaler Standard? Weil du einfach nur unwissenden Humbug schreibst und dich immer wieder verrennst.
      Du versuchst dich als Technik Gott darzustellen hast aber mehrfach bewiesen nicht den Hauch einer Ahnung zu haben. Da hat sogar Benjamin mehr Ahnung wobei ich mir nicht sicher bin ob das einer deiner Fakesccounts ist.

    7. 10bit ist es auch wenn mit FRC. Solche Monitore mit PVA und MVA Panels habe ich seit 2005 bei mir privat auf dem Tisch stehen. Funktioniert ja. Mein PC kann 10bit Farben darstellen und vom Trick merke ich nichts. Und darüber habe ich nicht gesagt es sei Standard, sondern dass 10bit nicht mehr Highend ist, weil es für Grafiker 16bit Panels gibt. Inwiefern die wirklich native 16bit sind weiss ich nicht. Und mir konnte auch niemand sagen wie Dolby Vision zertifizierte Panels nativ ausgestattet sind, schliesslich wirbt Dolby damit dass ihr Spektrum 12bit sei. Wenn es aber schlussendlich auch nur 10bit Panels sind ist das reines Marketing.

    8. Nein das ist nicht reines Marketing. Dolby Vision kann bis zu 10.000 Nits in 12 Bit darstellen und das alles dynamisch. Das heisst aber noch lange nicht, dass ein TV, der das unterstützt, bis an diese Grenzen heranreicht. Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Allein die UHD Premium Vorgaben sagen etwas zur Qualität aus und geben Mindestvoraussetzungen vor.
      Auf dem PC ist das anders, da ist die VESA zuständig und deren Vorgaben sind ein schlechter Scherz.

    9. Ja der Standard definiert das. Ich habe es eben herausgefunden: es ist 10bit+FRC:
      https://www.displayspecifications.com/de/model/440511b9

      Ist offiziell ein DolbyVision TV von LG, hat aber nur ein 10bit natives Display. Ich habe fast vermutet, dass es eine Mogelpackung ist was die Bitzahl anbelangt. Und 10K nits schaffen eh nur OLED und davon gibt es schon länger Monitore als es bezahlbare TVs gibt, weil bei OLED gerade die grosse Fläche eine grosse Schwierigkeit bei der Fertigung darstellte. Sprich wer ein OLED Monitor besitzt kann über euer Gequatsche nur lachen. Und nein ich habe kein solchen, da OLED nach wie vor das Problem mit dem Einbrennen haben und von daher für stehende Bilder (Desktop) absolut ungeeignet sind (ausser man kann es sich leisten ein solchen alle paar Jahre neu zu kaufen, solche Leute soll es auch geben).

      Nein die VESA Vorgaben gehen sogar weiter als die HDR10 oder UHD Premium, in dem sie eine Reaktionszeit vorgeben. Die ist bei Gamern sehr wichtig und bei den Standards nicht normiert, weil es beim Filme schauen niemand interessiert. VESA ist eine IT Normierung allen voran für Büro-Anwendungen, HDR10 und UHD Premium kümmern sich vor allem rund um Filme. Gaming lassen alle zusammen eigentlich aussen vor. Sprich spezifische Standards dafür und so wichtige Sachen wie Inputreaktion (wie lange braucht das gesamte Gerät ein Eingangssignal zu verarbeiten und anzuzeigen) ist nirgends berücksichtigt. Diese ganzen Entwicklungen wurden nicht der Konsolen wegen gemacht, sondern wegen Hollywood!

    10. Und 10K nits schaffen eh nur OLED

      Oh man… nur zur Info: OLEDs sind dunkler als LCD. Die schaffen nichtmal 1000 Nits (wie kommst du bitte auf 10.000?), dafür sind die Schwarzwerte besser. Deshalb bekommen OLEDs das UHD Premium Siegel schon mit 540 Nits weil dafür die Schwarzwerte besser sind. Im Ernst: für die wenige Ahnung die du hast haust du verdammt stark auf die Pauke.

    11. Sprich spezifische Standards dafür und so wichtige Sachen wie Inputreaktion (wie lange braucht das gesamte Gerät ein Eingangssignal zu verarbeiten und anzuzeigen) ist nirgends berücksichtigt

      Herr schmeiß Hirn vom Himmel…
      Warum sollte Input Lag bei HDR Vorgaben eine Rolle spielen? Es geht um die Darstellung von HDR und nicht um andere Dinge. Input Lag ist eine ganz andere Baustelle.

    12. VESA hat nichtmal Vorgaben zum inputlag, schon das ist wieder Halbwissen ala JTR. Es nervt wirklich was er hier für Blödsinn verzapft, immer und immer wieder…

      Die Reaktionszeit, die VESA vorgibt, hat nur was mit der Hintergrundbeleuchtung zu tun. Sprich: wie lange dauert der Wechsel von schwarz auf weiß, es geht dabei allein um die Helligkeitssteuerung und nicht um input lag. Dazu kommt, dass auch diese Werte unterirdisch schlecht als Vorgabe sind, denn es dürfen satte 8 frames vergehen, bis dann mal der richtige Helligkeitswert angezeigt wird. So lahm ist ohnehin kein Monitor.

    13. Man Ingo geh in ein Lesekurs, es nervt langsam wie du durch dein suddeligen Lesestiel nur die Dinge überfliegst und den Text den man schreibt nicht verstehst.

      Ich schrieb:

      Nein die VESA Vorgaben gehen sogar weiter als die HDR10 oder UHD Premium, in dem sie eine Reaktionszeit vorgeben.

      Damit ist genau das hier gemeint:

      In Sachen Reaktionszeit schreibt die VESA durchgehend eine sogenannte Rise-Time von maximal acht Frames bei einem Schwarz-Weiß-Wechsel vor. Das entspricht bei 60 Hertz 133 Millisekunden, bei 144 Hertz 56 ms. Das Konsortium geht davon aus, dass die meisten Displays bessere Werte erreichen werden, sieht die acht Frames jedoch als Minimum an, bei dem die Helligkeitsanpassungen dem eigentlichen Bild nicht zu weit hinterherhinken. Ein Schwarz-Weiß-Wechsel entspricht der maximalen Zeit, die die Beleuchtung von ihrer minimalen bis zur maximalen Leuchtkraft benötigt. Bei PC-Monitoren ist ansonsten die Angabe der Reaktionszeit von Grau-zu-Grau-Wechseln in ms üblic

      http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/Display-HDR-400-600-1000-VESA-Spezifikationen-1245701/

      Dann schrieb ich:

      Sprich spezifische Standards dafür und so wichtige Sachen wie Inputreaktion (wie lange braucht das gesamte Gerät ein Eingangssignal zu verarbeiten und anzuzeigen) ist nirgends berücksichtigt.

      So und nun nochmals du!

    14. Dann schreib bitte verständlicher und nicht nur krudes Zeug. Dein Beitrag fing ja schon damit an, dass du behauptet hast, OLED wäre heller als LDC obwohl es umgekehrt der Fall ist. Input Lag hat außerdem nichts mit HDR zu tun, du willst nur die grottigen VESA Vorgaben kleinreden.

    15. Nein auch das habe ich nicht geschrieben. Anzahl Abstufungen habe nichts mit Helligkeit zu tun, ich kann ein 300nits Display bauen mit mehr Abstufungen als ein 1000 nits Display. Es war übrigens du Markus der das mit dem OLED damals ins Feld geworfen hast, dass ein 500nits OLED mehr Details zeigen kann als ein LCD. Wie gesagt es liegt nicht an mir, sondern dass du kein Textverständnis hast. Weder schreibe ich krude, noch unverständlich. Der Rest kapiert ausser dir Ingo/Markus/Tobi/Handwurst/Fanha meine Äusserungen durchaus.

      Welche grottigen VESA Vorschriften. Sie haben einfach mehr Kategorien, was im Büro Bereich durchaus Sinn macht. Auch das schreibe ich nun schon zum x-ten mal. Das eine ist eine Organisation die Displays für Profi IT definiert, das andere sind Standards von Hollywood. Für Gaming ist keine der Standards ausgelegt oder das Gaming berücksichtigt worden. Es gibt kein HDR Standard der Spielindustrie, weder am PC noch am TV. Darum können auch keine dafür spezifischen Problemfälle damit gelöst werden wie Inputlag.

    16. Der einzige, der sich zum Clown macht bist du mit solchen Aussagen: „Und 10K nits schaffen eh nur OLED“.

      Und nun fahre deinen Rechner doch einfach mal runter.

    17. Das ist ein LCD und kein OLED.

      Beim 8K-TV von Sony mit 85 Zoll handelt es sich aber noch um ein LC-Display, keinen OLED. Das habt ihr angesichts der Helligkeit von 10.000 Nits aber vermutlich schon geahnt.

    18. So nun kommen Gamer spezifische Anpassungen bei den TVs:

      http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/Samsung-Smart-TV-VRR-Freesync-1253928/

      Mit dem HDMI-Standard 2.1 wird das HDMI Forum Funktionen einführen, die sich speziell an Spieler richten. Der Quick Frame Transport (QFT) soll die Reaktionszeiten verringern, der Game Mode VRR variable Bildwiederholraten ermöglichen, sofern das Eingabegerät das Feature beherrscht. Während HDMI 2.1 mit neuen Kabeln noch auf sich warten lässt, erlaubt das HDMI Forum den Fernseherherstellern, einzelne HDMI-2.1-Funktionen als Erweiterungen über HDMI 2.0 zu implementieren. Auf der CES 2018 im Januar zeigte Samsung bereits Demos, wie VRR über die hauseigenen QLED-Modelle funktioniert.

      Und weiter….

      Die neuen Fernseher laufen intern mit 120 Hertz. Weil erst HDMI 2.1 genügend Bandbreite für Ultra HD bei 120 Hz mitbringt, sollen die Displays mit VRR in Full HD angesteuert werden und das Bild daraufhin hochskalieren. Ob Nutzer alternativ VRR mit Ultra HD und 60 Hertz (zum Beispiel 40-60) einstellen können werden, ist nicht bekannt. Abseits der flüssigeren Darstellung soll der VRR-Modus auch den Input-Lag verringern, vermutlich weil Umrechnungen umgangen werden – laut Samsung auf unter 7 ms, was für Fernseher ein sehr guter Wert wäre.

      Das zweite dürfte genau das sein was Nvidia angekündigt hat, darum erst Ende Jahr weil sie auf HDMI 2.1 warten müssen. 120Hz bei 4K mit VRR, nice one. Dazu dann die neue Hintergrundbeleuchtung welche den Bereich von HDR weiter vergrössern dürfte. Ich warte auch gerne auf die echten Nextgen TVs.

    19. Ich warte auch gerne auf die echten Nextgen TVs.

      Dann kaufst du nie, denn es wird immer Verbesserungen geben auf die man wieder und wieder warten kann. Zumal das VRR nur in Full HD und nicht in 4k laufen wird.
      Echte Gamer kaufen sofort und kaufen dann neu, wenn was neues kommt. Casualgamer oder Leute die älter werden warten noch mindestens drei Jahre, bis dann die nächsten Schlauberger sagen, dass man noch länger warten müsste, weil dann ja wieder was neues kommt.
      Wer jetzt nicht kauft, verpasst die nächsten Monate weiterhin HDR. Wer jetzt kauft und auf das UHD Premium Siegel achtet, bekommt schon jetzt einen Unterschied wie Tag und Nacht.

    20. Es gibt wichtige Änderungen (4K) oder unwichtige Änderungen (Smart-TV Funktionen). Jeder muss selber wissen was ihm wichtig ist. HDR alleine ist mir zum Beispiel völlig Schnuppe.

    21. HDR alleine ist mir zum Beispiel völlig Schnuppe.

      „Waschmaschinen sind mir völlig Schnuppe“ – Ließchen Müller 1956

      „Buntfernsehen ist mir völlig Schnuppe“ – Hans Wurst 1976

      „Internet braucht kein Mensch“ – Michael Schlauberger 1997

    22. Zeigt nur wie wenig Ahnung du von Technik hast. Alles von dir genannte, sind Kerntechnologien. HDR ist nur eine Ergänzung, die es zudem zum Nulltarif einfach bei den neuen TVs dazu gibt. Denn die Kosten entstehen durch 10bit Panels anstelle von 8bit. HDR ist nur noch Software. Das ist so wie wenn vorhandene Technik softwaretechnisch noch intelligenter gemacht wird, weil es einfach möglich ist.

    23. Das ist nur völlig falsch. Du benötigst zwingend ein Display welches bestimmte Helligkeitswerte schafft. Software alleine reicht nicht.

    24. Nur dass es die im Profisektor schon lange gibt und daher nicht wirklich als neu bezeichnet werden können. Oder würdest du ein Catalysator für Schiffe als neu bezeichnen, nur weil sie nun viel später wie PW und LKW damit auch kommen?

    25. Denn die Kosten entstehen durch 10bit Panels anstelle von 8bit. HDR ist nur noch Software

      Artikel gar nicht gelesen? HDR ist eben nicht nur Software. HDR an sich hat was mit den Helligkeitswerten den Displays zu tun. Du verwechselst die ganze Zeit HDR Foto mit dem echten HDR.

    26. Gibt es noch nicht. Was du nicht verstanden hast: das eine ist ein Standard, das andere ist das, was der TV wirklich kann. Nur weil mit Dolby Vision bis zu 10.000 Nits bei 12bit möglich sind, heißt das noch lange nicht, dass ein TV, der mit Dolby Vision arbeitet, diese Werte auch tatsächlich erreicht.

    27. Leider wird das kaum beworben. Sowohl beim Mediamarkt wie bei Digitec haben sie mir gesagt, dass die Marken wie Samsung lieber ihre eigenen Marketing-Ausdrücke verwenden als UHD Premium. 4K usw. steht gross auf jeder Packung, aber eben wirkliche technische Daten musst du oft mit der Lupe suchen. Und warum? Weil 90% der Kunden technische DAUs sind.

    28. Dann bist du selbst ein technischer DAU, denn Samsung nennt seine Mittelklasse explizit UHD Premium TV. Nur die Highend Klasse hat mit QLED eine Samsung eigene Bezeichnung. Gerüchten zufolge soll es außerdem nicht allzu schwer sein, die technischen Daten zu googlen.
      Eine reine Scheindiskussion also. Wer will, bekommt die Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login