Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

24.143 Antworten auf „Spiele: Konsole vs. Computer“

    1. Wenn das den wahr wäre. Die PwC ist keine Referenz, nimm die IDC Zahlen, die haben wenigstens von dieser Branche eine Ahnung. Und die Zahlen der IDC oder Newzoo sprechen eine ganz andere Sprache. Der PC ist weltweit Nummer 1 in den Absätzen, allen voran bei den digitalen. Gerade letztlich ein Interview mit dem Hauptverantwortlichen von EA aus Deutschland gelesen, der sagt, wenn er mit US Vertretern in Deutschland durch ein Elektromarkt laufe, seien die erstaunt wie breit das physische Angebot noch sei. In der USA seien allgemein die digitale Verkäufe vorne. Mein jetztiger PC hat nicht mal mehr ein Laufwerk, ich wüsste nicht mal was ich mit einer Bluray oder DVD anfangen soll. Die Konsolen verlieren Jahr für Jahr an Marktanteilen. Vor 2 Jahren hatten sie noch ein Marktanteil von ca. 60%, jetzt sind sie schon auf 40% herunter. Hat nicht damit zu tun, dass sie nicht wachsen würden, aber halt einfach viel langsamer als der Rest. Mobil und PC wachsen gerade in Asien zweistellig jedes Jahr.




      3
    2. Mal ganz abgesehen davon dass newzoo und IDC unbedeutend in der Branche sind und wenig Umsatz machen sind dort Abos und webbasierte Browsergames mit drin. Nur die Browsergames wachsen wie blöd, MMOs stagnieren auch schon.
      Man kann sich Statistiken auch schön rechnen . Jeder der nichts mit webbasierte Socialgames zu tun hat, der sollte sich aussagekräftige Statistiken anschauen. Alles andere ist ein Lügen in die eigene Tasche und traurig dass die Facebook Community für mehr Umsatz mit Spielen sorgt als der traditionelle PC Coregamer.




      5
  1. Die E3 2017 läuft. Bevor ich inhaltlich darauf eingehe, nenne ich die zwei wesentlichen Fakten vorab und hoffe, dass sich daraus keine Diskussion entwickelt:
    1. Der PC ist tot. Da wird ja schlicht gar nichts gezeigt!
    2. irgendwie vermisse ich von Thomas (JTR) die Aussage, dass dies die schlechteste E3 aller Zeiten ist (wie schon in den vergangenen 12 Jahren). Kommt bestimmt noch!

    Inhaltlich ist die E3 sehr solide. Viele bekannte Marken und einige neue wurden gezeigt. Die neue Xbox One X bringt frischen Wind rein. Ich bin wirklich gespannt, inwieweit sich die neuen Konsolen mit dem alten vertragen und wie die Versionen letztlich laufen werden. Die Hardware der One X ist sicherlich besser als die der PS4 Pro. Aber entscheidender sind für mich der Controller, das Interface und letztlich die Spiele. Ob die Spiele in native 4k laufen oder ob hier mit dynamischer Auflösung gemogelt wird, ist für mich eher zweitrangig. Den Unterschied wird man eh nur im direkten Vergleich sehen, selbst bei großen TVs ab 65″ aufwärts.

    Ich werde wohl mit Release der One X auf 70 oder 75″ hochgehen. Es ist wirklich erschreckend wie schnell man sich an 65″ gewöhnt und wie klein einem der TV vorkommt, wenn man woanders schonmal was größeres gesehen hat.

    In Sachen Excluvtitel schwächelt Microsoft. Dass nachträglich viele Blockbuster ein kostenloses 4k Update bekommen ist für Neukunden sicherlich schön. Aber ich bezweifle, dass Spiele nur wegen eines 4k updates erneut gespielt werden. Forza 7 ist eine Wucht. Aber sonst ist nichts in der Pipeline für dieses Jahr. Hier hat Sony klar die Nase vorn, wobei man auch hier ziemlich gemogelt hat (wenig Ingame Szenen, vieles nur als Trailer gezeigt, Releases häufig erst 2018). Die Entwicklung ist für mich verständlich. Zwar werden Konsolen in Rekordgeschwindigkeitem verkauft. Gleichzeitig sind aber die Investitionskosten extrem gestiegen. Mal eben 100 Mio in den Sand setzen ist eben eine größere Nummer als es früher mit 10 Mio der Fall war. Andererseits täuscht der Eindruck. Es gibt sogar mehr Exclusivtitel als früher, es wird nur nicht so wahrgenommen.

    Nintendo ist für mich endgültig zur Kirmeskonsole für Kiddys geworden. Oder freundlicher ausgedrückt: was für Familien mit Kindern. Das 27. Mario Kart und das 36. Zelda scheint aber noch immer Leute zu begeistern.




    7
    1. Nein die E3 ist tot, nicht mal IGN bringt es zu Stande ein vernünftigen Ton zu liefern zur E3 Sony Konferenz. Die Hälfte aller Videos werden von irgendwelchen Youtuber oder Twitch Idioten dokumentiert, die meinen ihre Kommentare seien von Relevanz. Leider wie jedes Jahr: die E3 wird all schlechter, was gezeigt wurde waren entweder wie bei Biowares Anthem Bullshots (auf keiner Hardware der Welt wird das Spiel jemals so aussehen wie den angeblichen Spielszenen, man kennt es von Ubisoft Ankündigungen man nehme nur The Division usw.) oder schlicht schon Bekanntes. Bis jetzt der Höhepunkt: das neue Spiel der Metro Macher.

      Und zu deiner ewigen Lüge Markus: Sony hat 60 Millionen PS4 in 41 Monaten verkauft und dazu 488 Millionen Spiele. Das macht pro PS4 lächerliche 8 Spiele. Die kaufe ich in einer Holiday Session zu Weihnachten. Also nur Gelegenheitsspieler auf der Konsole aufzufinden mit lächerlichen 8.6 Milliarden Umsatz pro Jahr. XBox One und Nintendo dürften nochmals soviel liefern, also machen die Konsolen mit rein nur Games nur 17 Milliarden Umsatz weltweit. Der Rest, sprich mehr, machen sie mit Abos und anderen Entertaiment Inhalte über die Konsolen. Und das deckt sich mit dem was Microsoft gesagt hat, dass sie bei Xbox Live mehr Geld mit Filmen, Musik und Abos machen als mit Spielen.




      3
    2. die E3 ist tot

      Glückwunsch. Du hast es geschafft das unterirdische Niveau, welches du sonst an den Tag legst, nochmal zu unterbieten.

      Das macht pro PS4 lächerliche 8 Spiele. Die kaufe ich in einer Holiday Session zu Weihnachten

      1. ist das nur der Durchschnitt. Es wird Leite geben, die nur 1 Spiel gekauft haben. Es gibt aber Leute, die 100 Spiele kaufen. 2. „kaufst“ du die Spiele nicht zum normalen Vollpreis sondern zum Ramschpreis. Selbst wenn das zum Vollpreis wäre wärst du als einzelner nicht repräsentativ.
      Laut neuesten Zahlen der PwC Studie ist der PC weiter im Sinkflug. High Budget Spiele verkaufen sich immer desaströser in der PC Version.
      Ich gehe davon aus, dass durch die Xbox One X weitere PC Spieler zur Konsole welchseln, weil das letzte Argument entfällt. Dem PC fehlen optimierte Versionen, das aufrüsten bringt nichts mehr. Früher konnte man mit neuer Hardware ein Spiel deutlich aufpolieren, heute ist maximal dieselbe Optik und Performance drin wie die der Konsolenversion. Dazu der Nachteil, dass ein PC nicht ins Wohnzimmer passt. Ich spiele doch lieber auf großen TVs als an kleinen Monitoren am Schreibtisch.
      Sei nur inhaltlich ehrlich zu dir selbst: Wo spielst du noch die Blockbuster Titel? Du spielst selbst nicht mehr viel, eben wegen der Nachteile (und weil du mit 40 vermutlich Altersmilde geworden bist) und wenn dann doch nur Warframe oder irgendeines der Indiespiele auf Steam.

      Wer diese Entwicklung nicht sieht, der verschließt wirklich seine Augen!




      6
    3. Also nur Gelegenheitsspieler auf der Konsole aufzufinden mit lächerlichen 8.6 Milliarden Umsatz pro Jahr. XBox One und Nintendo dürften nochmals soviel liefern, also machen die Konsolen mit rein nur Games nur 17 Milliarden Umsatz weltweit.

      Was ist das bitte für ein totaler Quatsch? Statt Milchmädchen zu rechnen solltest du lieber einmal echte Zahlen aus der PwC Studie anschauen. Das mag für dich zwar nicht erfreulich sein, aber die Jungs haben schon etwas mehr Ahnung als du mit deiner abenteuerlichen Milchmädchenrechnung.

      Das macht pro PS4 lächerliche 8 Spiele

      Das ist im übrig n ein außergewöhnlich hoher Wert. Wir reden hier über den Durchschnitt, der höher liegt als die Vorgängerkonsolen im Vergleichszeitraum.




      8
    4. Einfach mal einen Gang runterschalten JTR. Den PC wird es weiterhin geben nur halt in anderer Form als früher. Gezeigte Spiele wie Anthem, Metro und CoD passen besser auf Konsolen im heimischen Wohnzimmer und machen dort mehr Spaß. Der PC hat ein anderes Publikum, so wird das Strategie Genre noch lange dem PC erhalten bleiben und auch die Indie Sparte wird führend bleiben, allein schon wegen den Lizenzgründen.




      6
    5. Ihr lebt auf dem Mond. Nur bei geschönten Studien wie der unbrauchbaren (weil von der Branche keine Ahnung) PwC Studie ist das so. Bei der von IDC (die haben mit der Branche wirklich zu tun) ist inzwischen klar, dass Mobil und PC die Branche dominieren und Konsolen nur noch eine Nebenrolle spielen. 35 Milliarden Umsatz auf dem PC, China hat mehr Umsatz als USA und Europa zusammen und dort spielen Konsolen absolut gar keine Rolle. Die letzten 15 Jahre wurde die grossen Publisher dezimiert, ebenso wie seit Jahren ein Tripple A Konsolenstudio nach dem anderen schliessen muss, weil es sich nicht mehr lohnt. Und diese Sprüche kommen nicht von mir sondern aus der Branche. Der Gears of War Macher Bleszinzki hat das letztlich so im Interview klar und deutlich gesagt, dass die Kosten total aus dem Ruder laufen bei Tripple A. Man sieht es auch daran, dass jedes Jahr weniger Exklusivtitel erscheine. Vor 10 Jahren ist das was heute an der E3 über die ganze Branche an Neuheiten präsentiert wurde bei einer einzigen Konsole geboten worden. Man muss echt blind sein, wenn man den Niedergang der Konsolenbranche nicht sieht. Die 60 Millionen PS4 und PS4 Pro sind ein Witz (zwei Konsolengenerationen schlagen nicht mal ansatzweise die PS2). Die PS4 müsste sich nochmals 5.5 Jahre lang so gut wie bis jetzt verkaufen um das Niveau einer PS2 zu erreichen!

      Und übrigens falls ihr es verpasst habt: ich brauche keine Xbox One mehr als Windows PC Besitzer, weil alle wichtigen Xbox One Titel ausnahmslos auch im Windows Store angeboten werden. Wohl nicht weil der PC tot ist, sondern weil die Xbox Geschäft eben darbt.




      3
    6. Dein Beitrag klingt nach einem verbittert-frustrierten PC Spieler, der schon lange kein Tripple A mehr spielt, sondern – langsam und allmählich ohne es zu merken – in die MMO und Indiesparte abgedriftet ist.
      Die Fakten sind weiterhin unverändert. PwC und IDC widersprechen sich nicht. Du verstehst halt die Zusammenhänge nach wie vor nicht. Für jedes geschlossene Tripple A sind andere g gründet worden. Allein für EA arbeiten deutlich mehr Studios als noch vor 10 – 15 Jahren. Der Markt ist definitiv insgesamt größer geworden. Es sind zwar einige kleinere Umternehmen zugrunde gegangen, dafür sind aber die großen noch größer geworden. Spiele entwickeln wird nunmal mit steigender Hardwareleistung immer teurer.

      Die PS4 müsste sich nochmals 5.5 Jahre lang so gut wie bis jetzt verkaufen um das Niveau einer PS2 zu erreichen!

      Und was spricht dagegen? Die PS4 verkauft sich in Rekordgeschwindigkeit und es ist kein gegenläufiger Trend absehbar. Dass du dir das aufgrund deines Hasses gegenüber den Konsolen wünschst, ist mir klar. Aber die Fakten stand jetzt sprechen dagegen.

      ich brauche keine Xbox One mehr als Windows PC Besitzer, weil alle wichtigen Xbox One Titel ausnahmslos auch im Windows Store angeboten werden.

      Das werden aber nicht alle PC Spieler so verbohrt wie du sehen. Dass du aus Prinzip gegen Komsolen bist, wissen wir. Viele werden wechseln, weil der PC kein Alleinstellungsmerkmal mehr haben wird und man mit der Xbox One X das Gaming komfortabel in den Wohnzimmer verlagern kann. Ganz ehrlich: warum sollte jemand das kommende CoD WWII an einem Schreibtisch spielen, wenn im Wohnzimmer ein 75″ TV steht und man sich sicher sein kann, dass das Spiel flüssig mit hoher Auflösung läuft? Bei einem PC weißt du nie wie die Performance ist. Und am Schreibtisch spielen ist öde. Das ist beides ein Phänomen aus dem letzten Jahrtausend (Ende der 90er war das alles sogar cool). Und warum du hier immer noch versuchst gegenzuhalten als Warframe und Indiespieler ist auch so ein Phänomen.




      6
    7. Markus bleib auf der sachlichen Linie. Ehrlich gesagt ist mir egal wie sehr ihr euch belügt, Zahlen lügen nicht. Die Zahlen von Sony besagen, dass sie im Jahr ca. 8.6 Milliarden Umsatz mit Spielen machen und kein Cent mehr. Das ist grosszügig gerechnet, denn damit geht man davon aus, dass jedes dieser 488 Millionen Spiele ein Vollpreistitel für 60$ wäre. Derweil macht bekanntlich der PC pro Jahr (Tendenz stark steigend wegen China) 35 Milliarden Umsatz. Und bei beiden Zahlen ist alles eingerechnet.

      Und dein Märchen von wegen gesicherter besserer Performance kannst du Leuten erzählen die noch nie vor einer Konsole gesässen sind. Alle anderen lachen dich aus. Ich habe bei einer Auflösung von 3440×1440 (nativ nicht getrickst wie bei der Xbox One X) FPS von im Schnitt 60 bis 90 FPS bei aktuellen Titel wie Dirt 4, Ghost Recon Wildlands usw. Und dank G-Sync habe ich garantiert nie Tearing, aber absolut nie (egal wenn auch die FPS mal ungerade bei 45 oder 55 etc. stehen sollte). Aber was wir PC Gamer ja schon lange kennen wird bei der neuen Xbox als grosse Innovation nun verkauft, denn die Xbox One X (was für ein dämlicher Name) bekommt FreeSync Unterstützung. Warum? Weil A) laut Microsoft seit UWP Spiele eh nicht mehr auf die Konsole optimiert werden und B) das die letzten Probleme löst ohne dass der Entwickler ein Finger rühren muss. Das spart nämlich Geld, welches zur Zeit bei der Konsolenbranche eh knapp ist (bei Sony bringt nur noch PS Geschäft überhaupt Geld und Microsoft verliert auch an Marktdominanz wegen Google und Co).




      3
    8. Tendenz stark steigend wegen China

      Hatten wir das nicht bereits? In China werden keine Tripple A Titel gespielt, die 60-70€ kosten. Das was dort gespielt wird, steht überhaupt nicht in Konkurrenz zu den Tripple A Titeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Horizont tatsächlich so beschränkt ist, das nicht sehen zu können. Nimm deine rosarote Brille mal ab und differenziere mal ein wenig.

      Dein ganzer Rest ist nichts weiter als Wunschdenken. PCs sind weiter rückläufig was Tripple A Titel betrifft (Quelle IDC Studie). Das Wachstum im digitalen Vertrieb ist langsamer das Schrumpfen im physischen Vertrieb. Und nochmal: warum streitest du das ab, während du selbst bei Warframe und Indie angekommen bist? Wann hast du denn das letzte mal ein Spiel für 60€ gekauft? Dein eigenes Spielverhalten entspricht doch bereits dem, was IDC in seiner Studie belegt.




      6
    9. Was hat der Preis mit der Qualität und dem Kundensegment zu tun? Nichts, aber absolut gar nichts. Und das genau von einem „Sparmenu-Gamer“.

      Stimmt Ghost Recon Wildlands, The Devision, R6, Dirt 4, Prey 2, Dishonored 2, Titanfall 2, Mass Effect Andromeda, For Honor usw. sind ja alles Indie Spiele. Kehrt um zeigen gerade grosse Hersteller wie Epic inzwischen dass sich mit einem Blick auf Spielspass (Fortnite und Paragon) ebenso Geld verdienen lässt. Diese Unterscheidung wie du sie machst interessiert in der Branche niemand, hauptsache der Rubel rollt. Und da sind Tripple A, sprich Spiele die 60 bis 100 Mio in der Entwicklung kostet gerade sehr schlecht im Kurs, weil hohes Risiko, sinkende Umsätze. Darum werden jeden Monat Tripple A Studios zu Gunsten von F2P und MOBA ja geschlossen falls dir das noch nicht aufgefallen ist. Darum sind auch Sony und Microsoft auf den Zug augesprungen. Darum ist das grösste Investment bei Microsoft bzg. Spiele ein Casual Game namens Minecraft gewesen und nicht ein Halo, Gears of War oder ähnliches. Minecraft ist ein Türöffner für Microsoft.

      Bzg. China: die wenigsten Spiele bekommst du hier überhaupt zu sehen. Und der grösste Spielkonzern zur Zeit bildet sich gerade in China mit Tencent (ua. Legue of Legends und Warframe Besitzer). Dessen Plattform hat aktuell 250 Mio Gamer! Nicht mal die grösste westliche Spielcommunity Steam kann da mit seinen ca. 150 Mio Nutzer mithalten, aber schon gar nicht die lächerlich kleinen Konsolencommunities (PSN hatte mal max. 65 Mio). Wenn ich mir so Asienspiele wie Lost Ark (ein Diablo Clone) anschaue und was die technisch abliefern, dann muss sich der Westen warm anziehen.

      Wie gesagt die Superduber Konsole PS4 hat lächerliche 488 Millionen Spiele (laut Sony inkl. Digitalverkäufe, sprich auch kleine Indie Spiele von PSN) in den letzten 3.5 Jahre verkauft. Und so etwas will eine grossartige Spielplattform sein? Ja vor 10 Jahren wäre sie das evt. noch gewesen, heute ist das objektiv gesagt ein Scherz.




      3
    10. Was hat der Preis mit der Qualität und dem Kundensegment zu tun?

      Dich verstehst die Zusammenhänge wieder nicht. Ein Tripple A Titel kostet enorm viel Geld in der Entwicklung und muss das Geld auch erstmal wieder einspielen. Das klappt nicht in China, weil der durchschnittliche Chinese schlicht nicht sein halbes Gehalt für ein einziges Spiel verjubeln kann. Das was in China gespielt wird sind Lowbudget Games. Billigste Spiele (meist Browser) von Kleinsklitschen für einen geringen Betrag. Oder MMOs für eine monatlich kleine Gebühr. Das sind ganz andere Spiele als Titel wie Battlefield, CoD oder GTA. Man muss sich aber nur mal dein Blog anschauen. Du scheinst sämtliche Themen bzw. das ganze so oberflächlich zu betrachten. Das ist erschreckend.

      Stimmt Ghost Recon Wildlands, The Devision, R6, Dirt 4, Prey 2, Dishonored 2, Titanfall 2, Mass Effect Andromeda, For Honor usw. sind ja alles Indie Spiele.

      Falsch, das sind Tripple A Titel, die in China so gut wie gar nicht gespielt werden, weil sie schlicht zu teurer sind für den durchschnittlichen Chinesen.

      Diese Unterscheidung wie du sie machst interessiert in der Branche niemand, hauptsache der Rubel rollt.

      Die nächste unsinnige Aussage. Ein Tripple A Spieler will nicht irgendwas spielen, sondern Tripple A Titel. Und wo verkaufen sich diese gut? Auf Konsolen. Wo schlecht? Auf dem PC. China interessiert ihn genausowenig wie der ganze Müll der auf Steam angeboten wird. Ein Casualgamer mag das anders sehen und die Indies auf Steam toll finden. Ebenso wird ein MMO Spieler das anders sehen. Aber dann sollen diese Leute auch dabei bleiben und nicht so tun, als würden sie noch Tripple A Titel spielen.

      Und da sind Tripple A, sprich Spiele die 60 bis 100 Mio in der Entwicklung kostet gerade sehr schlecht im Kurs, weil hohes Risiko, sinkende Umsätze.

      Auf dem PC trifft das zu, da schwache Verkaufszahlen. Auf Konsolen trifft das nicht zu, da die Verkaufszahlen ungebrochen hoch sind und diese Spiele mitsamt der Lizenzgbühren das Geschäftsmodell sind.

      Darum werden jeden Monat Tripple A Studios zu Gunsten von F2P und MOBA ja geschlossen falls dir das noch nicht aufgefallen ist.

      Auf dem PC stimmt das. Auf Konsolen ist das nicht der Fall.

      Bzg. China: die wenigsten Spiele bekommst du hier überhaupt zu sehen.

      Interessiert nich nicht die Bohne. Zum chinesischen Billigramsch habe ich alles gesagt. Nur weil dein PC dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird, trifft das halt nicht auf die Konsolen zu.

      Wie gesagt die Superduber Konsole PS4 hat lächerliche 488 Millionen Spiele

      Du disqualifizierst sich mit Aussagen wie „superduber Konsole“ und „lächerliche 488 Millionen Spiele“ nur selbst. Es zeigt, dass du unsachlich bist und die Fanboybrille auf hast. Zumal 488 Mio. vergleichsweise ziemlich viel ist. Die PS2 hatte im Vergleichszeitraum nicht mehr. Die Xbox 360 auch nicht. Wir reden hier über einen objektiv hohen Wert. Nur weil dein PC völlig abkackt was Tripple A betrifft, musst du nicht aggressiv werden und mit sinnloses Bashing versuchen dagegen zu halten. Du scheinst dich mit der Situation längst angefunden zu haben und spielst überwiegend Indie und MMO. Aber was um Geier reitet dich weiterhin zu versuchen, denselben Untergang für die Konsolen zu prophezeihen? Das tust du schon seit Jahren, während alle Fakten (Verkaufszahlen, Studin) dagegen sprechen. Das sind deine persönlichen Wunschgedanken und Durchhalteparolen („irgendwann werdet ihr schon sehen“). Als ob die bösen Konsolen schuld wären an dem Niedergang des PCs. Aus meiner Sicht seid ihr Spieler nach wie vor selbst schuld mit eurem Geiz ist Geil Verhalten und Ramadan Sales.




      5
    11. Der Tripple A Markt des PC ist so gross wie derjenige der PS4, nur kommt noch MOBA, MMORPG und F2P hinzu. Darum dann 35 anstatt nur 8.6 Milliarden Umsatz.




      3
  2. Sein ewiger Kampf gegen die Konsolen dauert schon länger als so mancher Krieg. Nur mal zur Info die Verkaufszahlen der PS4.

    http://www.gamestar.de/artikel/playstation-4-weltweit-mehr-als-60-millionen-verkaufte-konsolen,3315582.html

    60 Millionen durchverkaufte Konsolen nach nur 3,5 Jahren sind unfassbar, ebenso die über 26 Millionen zahlende Abonnenten. Was kostet ein Abo so im Schnitt? Allein für die Abos nimmt Sony doch schon einen Milliardenbetrag jedes Jahr ein.

    Von Microsoft habe ich jetzt keine Zahlen finden können, aber auch die Xbox One soll sich öfter verkauft haben als die Xbox 360. Nintendo findet auch wieder zu alter Stärke zurück. Wer hier den Untergang der Konsolen prophezeit hat nicht alle Tassen im Schrank. Dass es trotz allem weniger Exclusivspiele als früher gibt hat damit zu tun dass ein Excusivdeal heute einfach nicht mehr bezahlbar ist. Früher waren die Verkaufszahlen niedriger, da konntest du für den Verzicht auf 1-2 Millionen verkaufte Spiele für Plattform X noch Summe Y zahlen und hattest den Deal für die eigene Plattform. Bei potentiell 5-10 oder noch mehr Millionen je Konsole sieht die Rechnung ganz anders aus. Niemand zahlt einen Milliardenbetrag für das Exclusivrecht eines einzelnen Spiel, wenn das Geschäftsmodell eigentlich daraus besteht je verkauftem Spiel Geld zu verdienen. Die Entwicklungskosten sind nämlich ebenso gestiegen. Früher war auch nicht alles besser. Der technische Fortschritt brachte eben auch Qualität mit sich oder kriegt ihr nicht das kalte Kotzen wenn ihr heute nochmal FIFA 03 anstelle von FIFA 17 spielen müsstet?




    4
    1. Das Abo hat aber nichts mit Spielumsätze zu tun, sondern geht unter eben die zusätzlichen Einnahmen wie ich oben schrieb. Auf den Konsolen wird schätzungsweise nur die Hälfte des Umsatzes mit Spielen gemacht. Die andere Hälfte wird mit Abos, Musik, Filmen, DLCs usw. gemacht.

      Mathematik ist eben echt verflixt, weil strikt logisch. Und 60 Millionen in 3.5 Jahren bedeutet, dass sie in 9 Jahren insgesamt (eben weitere 5.5 Jahre) 160 Millionen wie bei der PS2 verkauft hätten. Und 488 Millionen Spiele sind eine klare Nummer. Nach Sony sind da alle verkauften Spiele drin vom Indie bis zum Tripple A Spiel. Das macht nun einfach 8 Spiele pro Konsole. Klar hat Markus recht, dass manch einer nur 1 Spiel ein anderer dafür 100 kauft. Aber es widerspricht dass auf der Konsole nur Core Gamer unterwegs wären, weil die kaufen weitaus mehr als 8 Spiele in 3.5 Jahren.

      PS: ich krieg das kotzen wenn ich überhaupt FIFA spielen muss ;)




      3
    2. Im Kunden melken waren diese Konzerne schon immer Weltmeister. Darum auch kein Crossplay mit Sony. Wobei ich kein Crossplay mit dem PC eigentlich sogar verstehe bzw. begrüsse. Merke es jeweils schon bei R6 oder The Division wenn wieder mal ein Anfänger mit Pad herum eiert. Kollege so zu mir: „Warum schaut der die ganze Zeit die Wand an?“, gefolgt von: „Wo läuft der schon wieder hin und warum so komisch?“. Ja Mini-Joystick, garantiert die beste Steuerungsmethode wenn man Retro-Feeling will (à la C64 mit Competition Pro).




      2
    3. Das Abo hat aber nichts mit Spielumsätze zu tun

      Nachgelagert schon. Wer 50/60€ im Jahr nur für die Infrastrukur zahlt, kauft auch Spiele und akzeptiert Normalpreise von 60/70€ pro Spiel und sucht nicht ständig Sonderangebote. Das sind zahlungskräftige Kunden die nicht jeden Euro zwei mal umdrehen, und mit denen man rechnen kann.

      Und 60 Millionen in 3.5 Jahren bedeutet, dass sie in 9 Jahren insgesamt (eben weitere 5.5 Jahre) 160 Millionen wie bei der PS2 verkauft hätten

      Nur dass die PS2 dafür deutlich länger als 9 Jahre brauchte. Man muss es einfach neidlos anerkennen, die PS4 verkauft sich in Rekordgeschwindigkeit und wir noch nichtmal in Preisregionen von unter 200€ für die Konsole anbelangt.

      ich krieg das kotzen wenn ich überhaupt FIFA spielen muss

      Tausche FIFA durch irgendeine andere Serie, die es vor 15 Jahren schon gab und heute noch immer gibt. Mit technischem Fortschritt sind eben auch die Spiele deutlich besser geworden.




      5
    4. Zu PS2 Zeiten war der Gesamtmarkt so gross wie heute die Konsolen so ca. um 30 Milliarden. Heute ist der Gesamtmarkt 3x grösser, damit müsste um nur am Ball geblieben zu sein (sprich keine Marktanteile verloren zu haben) die Verkaufszahlen auch 3x höher sein als damals.

      Dazu kommt, dass du Blödsinn behauptest, die offizielle Verkaufszeit der PS2 betrug 9 Jahre. Dazu kommt, dass eher nicht davon auszugehen ist, dass die PS4 sich weiterhin so gut verkauft, denn gegen Schluss verkaufte sich auch die PS2 deutlich langamer, sprich in derselben Zeit verkaufte sich eben die PS2 wider allen PR Sprüchen von Sony eben doch besser als die PS4.

      Wenn du als Firma heute gleich viel Umsatz machst wie vor 15 Jahren, dann bist du auch entsprechend weniger Wert auf dem Aktienmarkt, sprich du wirst absteigend deklariert.




      2
    5. Zu PS2 Zeiten war der Gesamtmarkt so gross wie heute die Konsolen so ca. um 30 Milliarden. Heute ist der Gesamtmarkt 3x grösser, damit müsste um nur am Ball geblieben zu sein (sprich keine Marktanteile verloren zu haben) die Verkaufszahlen auch 3x höher sein als damals.

      Du vergleichst immer noch Äpfel mit Birnen und schmeißt in dem Vergleich willkürlich andere Teilmärkte hinzu. Damals gab es weder Mobil noch Browser und MMOs. Das sind Teilmärkte die irgendwann neu hinzugekommen sind ohne dabei in Konkurrenz zu den klassischen Coregames zu stehen. Um es einfacher zu sagen: der Kaugummi Markt steht auch nicht in Konkurrenz zu Zigaretten. Aber das hast bis dato nicht verstanden und wirst es vermutlich auch nie verstehen.

      Dazu kommt, dass du Blödsinn behauptest, die offizielle Verkaufszeit der PS2 betrug 9 Jahre.

      Allein Produktion der PS2 lief 12 Jahre. Dass du dir wieder erdreistest anderen zu unterstellen Blödsinn zu behaupten, während du im selben Atemzug selbiges tust, lässt einen schon fast peinlich berühren.

      Dazu kommt, dass eher nicht davon auszugehen ist, dass die PS4 sich weiterhin so gut verkauft, denn gegen Schluss verkaufte sich auch die PS2 deutlich langamer,

      Geht es noch unkonkreter? Welcher Zeitraum ist „zum Schluss“? Und wie willst du diesen Zeitraum überhaupt einordnen, wenn du schon weißt, wie lange die Konsole produziert und verkauft wurde? Wieder eine unsinnige Behauptung von dir.

      Wenn du als Firma heute gleich viel Umsatz machst wie vor 15 Jahren, dann bist du auch entsprechend weniger Wert auf dem Aktienmarkt, sprich du wirst absteigend deklariert.

      Was für eine Erkenntnis. Welche Firma soll das sein?
      Erschreckend ist doch, dass der klassische PC Spielemarkt schrumpft. Es werden immer weniger Spiele der Kategorie einmaliger Kauf erworben, sprich immer weniger Battlefields, CoDs, GTAs oder auch Titel wie The Witcher (selbst bei diesem Titel liegen die Konsolenverkäufe deutlich über der PC Version). Schon seit einigen Jahren schrumpfen die physischen Verkäufe stärker als der Digitalvertrieb wächst. Steam als Marktführer verkauft fast nur noch Indietitel, Valve entwickeln selbst quasi gar nicht mehr, weil es nicht profitabel wäre. Der PC pfiff bereits 2005, als Marc diesen Artikel schrieb, aus dem letzten Loch. Seitdem ist der Markt weiter geschrumpft. Dass du selbst fast nur noch Indie spielst und ein MMO Namens Warframe belegt doch gerade, dass selbst bei dir die klassischen Coregames keine große Rolle mehr spielen. Ich gehe davon aus, dass viele weitere PC Spieler zur Konsole wechseln, weil das Alleinstellungsmerkmal, das höchrüsten der Hardware, nichts mehr bringt. Zum einen, weil sich der Konsolenmarkt mit PS4 Pro und Xbox One X zu Hardwareupdates entwickelt hat und zum anderen weil für PCs nicht mehr optimiert wird. Die alte Garde der PC Spieler wendet sich nach und nach alterbedingt entweder ganz ab oder schafft den Sprung ins Wohnzimmer. Der Nachwuchs spielt von vornherein nicht mehr am PC. Es gibt schlicht keinen einzigen Grund, warum man ein CoD oder irgendein anderes klassisches Game im stillen Kämmerlein am Schreibtisch spielen soll. Das sind Titel die für das Heimkinoformat geschaffen sind.




      4
  3. JTR

    Biowares Anthem Bullshots (auf keiner Hardware der Welt wird das Spiel jemals so aussehen wie den angeblichen Spielszenen

    Auch hier wieder eine deiner sinnlosen Behauptungen.
    https://www.xboxmedia.de/anthem-ea-bestaetigt-echtzeit-gameplay-auf-xbox-one-x/

    Wir wissen, dass Ubisoft oftmals getrickst hat. Die haben aber auch nie etwas anderes auf den Messen behauptet.
    Dass du hier unermüdlich immer wieder weiter sinnlose Dinge behauptest und dich als allwissend darstellst, ist eigentlich löschwürdig.




    4
    1. Nachgelagert schon. Wer 50/60€ im Jahr nur für die Infrastrukur zahlt, kauft auch Spiele und akzeptiert Normalpreise von 60/70€ pro Spiel und sucht nicht ständig Sonderangebote. Das sind zahlungskräftige Kunden die nicht jeden Euro zwei mal umdrehen, und mit denen man rechnen kann.

      Absoluter Fakt!!!111 Wer interessiert sich schon für Wirtschaftspsychologie? ^^




      3
    2. Stimmt es gibt niemand der ein Abo wegen den Gratisspiele als eine Art Game Flatrate nutzt, weil sei nur gelegentlich die Konsole nutzen und daher so günstiger kommen. Also ich war jetzt lange Zeit so ein Kandidat nur mal so am Rande. Und hätte man nicht gerade für 34€ das PS+ für ein Jahr verlängern können, ich hätte es auslaufen lassen.

      Und so lange Markus so Blödsinn wie der PC Markt würde schrumpfen von sich gibt, so lange kann man ihn getrost ignorieren. Soll der den Wall-of-text für das Daten-Nirvana schreiben, mir egal.




      4
    3. Stimmt es gibt niemand der ein Abo wegen den Gratisspiele als eine Art Game Flatrate nutzt, weil sei nur gelegentlich die Konsole nutzen und daher so günstiger kommen. Also ich war jetzt lange Zeit so ein Kandidat nur mal so am Rande.

      Jetzt wird es wirklich grotesk mit dir. Warst du nicht derjenige, der konsequent und ausdauernd darauf hingewiesen hat, dass die Kunden „verarscht“ werden, weil sie allein für die Option online spielen zu können, extra bezahlen müssen? Jetzt ist es auf einmal doch wieder ein tolles Angebot, weil es dafür Gratisspiele gibt. Ganz ehrlich, wie hohl ist das, hier einerseits jahrelang Gold/PSN+ Mitgliedschaften als „Verasche“ zu bezeichnen und hinterher plötzlich zuzugeben, selbst „so ein Kandidat“ zu sein? Zumal es sich ohnehin um Spiele handelt, die für den durchschnittlichen Coregamer eher nicht von Relevanz sind. Entweder sind das Indiegames oder ziemlich alte Titel, die man bereits gespielt hat.

      Und hätte man nicht gerade für 34€ das PS+ für ein Jahr verlängern können, ich hätte es auslaufen lassen.

      Du hast es also nochmal verlängert, oh Mann…

      Und so lange Markus so Blödsinn wie der PC Markt würde schrumpfen von sich gibt, so lange kann man ihn getrost ignorieren. Soll der den Wall-of-text für das Daten-Nirvana schreiben, mir egal.

      Wenn es dir egal wäre, warum gehst du dann darauf ein? Wie oft hast du nun schon angekündigt, meine Beiteäge zu ignorieren und nie durchgehalten? Bin gespannt wieviel Stunden du es diesmal aushältst.
      Dass „der PC Markt“ schrumpft stimmt nunmal in Bezug auf die einmaligen Käufe. Das ist die Sparte, in der zwangsläufig Coregames drin sind, da diese Spiele nicht als f2p oder Monatsabo erworben werden können. Das sagt im übrigen auch die IDC Studie, die Thomas (JTR) als seriös betrachtet.




      5
  4. Wenn du als Firma heute gleich viel Umsatz machst wie vor 15 Jahren, dann bist du auch entsprechend weniger Wert auf dem Aktienmarkt, sprich du wirst absteigend deklariert.

    Soviel Unwissenheit ist unglaublich. Sonys Aktie steht nicht wegen der PlayStation so schlecht da sondern wegen der anderen Geschäfte die nicht laufen (TV, Smartphone usw). Das PlayStation Geschäft ist seit langem als einziges Profitabel und rettet dem ganzen Konzern den Arsch.




    4
    1. Ich habe mit dem Beispiel nie von Sony als solches geredet, sondern quasi klar machen wollen, wer langsamer als der Gesamtmarkt wächst, verliert Marktanteile. Seid ihr in Mathematik wirklich alles solche Vollnieten gewesen?




      3
    2. In Ausreden warst du noch nie verlegen. Es ging in deinem gesamten Beitrag um die ach so starke PS2 und ach so beschissene PS4. Danach kam der Hinweis auf den Zusammenhang zum Aktienmarkt. Welche Aktie willst du sonst gemeint haben? Weder auf Microsoft noch auf Nintendo trifft deine ominös kuriose These zu. Dein Gesamtmarkt ist für den Teilmarkt überhaupt nicht relevant da zu verschieden. Das ist in etwa so als würdest du die teuren Kinoblockbuster mit billig produzierten gefakten Reality Soaps vergleichen und behaupten, dass der Aktienmarkt der großen Filmstudios einbricht weil immer mehr Leute auf RTL II Berlin Tag und Nacht schauen.
      Deine Erkenntnisse bzgl. Marktanteile erklärst du hier auf dem Niveau wie ein Schüler in der Grundschule. Recht oberflächlich und wenig präzise, inhaltlich völlig Banane. Dazu Falschbehauptungen wie dass die PS2 nur 9 Jahre verkauft wurde ohne dass du diese zurücknimmst. Wie kann Sony nur so blöd sein und vergessen haben den Fabriken Bescheid zu geben dann auch die Produktion einzustellen =D




      4
    3. Lesen lernen hilft und aufhören alles durch die Fanbrille zu sehen Markus. Und hör auf dutzende von verschiedenen Nicks zu verwenden, das ist Vorschulniveau. Wie gesagt wir reden weiter wenn die PS4 sich 160 Mio mal verkauft hat. Kaum davon auszugehen wenn Sony jetzt schon von der PS5 spricht, dass dies jemals passieren wird.

      Wie gesagt zu Zeiten von PS2 wo Sony 160 Mio Stück verkaufte, war der Gesamtmarkt der Branche eine 30 Milliarden Markt. Heute ist es ein 100 Mia Markt. Verkauft Sony 3x mehr PS4 als PS2 und 3x mehr Spiele? Antwort nein. Klar gibt es neue Marktsegmente, wenn man diese aber nicht bedient, dann verliert man ebenso. Gerade weil in Asien der Mobilmarkt der am schnellsten wachsende ist und Sony es nie geschafft hat (PSP, PS Vita) wirklich Fuss zu fassen, zeigt dass doch dass Microsoft und Sony nur auf den uralten Konzept der Konsole noch Erfolge verzeichnen kann. Als Aktienär würde mich das nervös machen, weil die wirklich boomenden Märkte Mobil, F2P und MOBA können die beiden nicht bedienen. In Asien spielen Konsolen schlicht keine Rolle (nicht mal mehr in Japan dem Heimatland von Sony und Nintendo) und Europa und USA stagnieren seid Jahren. Keine gute Aussichten für die beiden. Kein Wunder retten sich Microsoft auf den PC hinüber, nicht ohne Grund. In den Boomjahren der beiden ersten Xbox hatte Microsoft nicht nötig um den PC zu kümmern und nun plötzlich diese Wende. Denn ehrlich ich wüsste nicht wozu ich noch eine Xbox brauche, ich bekomme das nächste Halo, Forza, Crackdown usw. alles im Windows Store. Nach Markus Prophezeihung etwas was nie passieren würde (wie noch so vieles). Tut schon weh, wenn man 20 Jahre lang den PC tot redet, und was passiert? Das Gegenteil, der PC triumphiert gerade zu in beängstigender Geschwindigkeit dank China und ihr lallt die alten Durchhalteparolen.




      3
  5. Wie gesagt wir reden weiter wenn die PS4 sich 160 Mio mal verkauft hat. Kaum davon auszugehen wenn Sony jetzt schon von der PS5 spricht, dass dies jemals passieren wird.

    Bei dir hat man das Gefühl einem Blinden erklären zu müssen was Farbe ist. 1. hat Sony auch bei der PS2 schon recht früh von der PS3 gesprochen. 2. musst du vergleichbare Zeiträume vergleichen und nicht 13 Verkaufsjahre der PS2 mit noch nichtmal 4 Jahren PS4. 3. mit deinem dein „wir reden weiter wenn X passiert“ bist du schon öfters auf die Schnauze gefallen.

    Wie gesagt zu Zeiten von PS2 wo Sony 160 Mio Stück verkaufte, war der Gesamtmarkt der Branche eine 30 Milliarden Markt. Heute ist es ein 100 Mia Markt.

    Das ist nur leider komplett falsch.

    Verkauft Sony 3x mehr PS4 als PS2 und 3x mehr Spiele? Antwort nein.

    Gibt es drei mal mehr Menschen auf der Welt?

    Klar gibt es neue Marktsegmente, wenn man diese aber nicht bedient, dann verliert man ebenso.

    Falsch. Ein Filmstudio für Kinoblockbuster wird auch nicht plötzlich billige Reality Soaps produzieren nur weil oberflächlich betrachtet ein neuer Teilmarkt entsteht.

    Gerade weil in Asien der Mobilmarkt der am schnellsten wachsende ist und Sony es nie geschafft hat (PSP, PS Vita) wirklich Fuss zu fassen

    Das hat Sony nie versucht. Siehe die Parallele zur Filmindustrie.

    zeigt dass doch dass Microsoft und Sony nur auf den uralten Konzept der Konsole noch Erfolge verzeichnen kann.

    Eben, beide verzeichnen Erfolge bei den Coregames, was der PC nicht tut. Der PC ist erfolgreich in anderen Teilmärkten die einen echten Coregamer nicht interessieren. Oder spielst du jetzt plötzlich werbefinanzierte Browserspiele? Wenn ja, dann tust du mir leid. Wenn nein, verstehe ich nicht warum du wie ein PR Vertreter versuchst diesen Schund als gut dastehen zu lassen.

    Als Aktienär würde mich das nervös machen, weil die wirklich boomenden Märkte Mobil, F2P und MOBA können die beiden nicht bedienen.

    Man merkt dass du kein Aktionär bist und nix davon verstehst. Microsofts Aktionäre tangiert der Spielemarkt eher nebenbei. Die Aktie ist in den letzten 5 Jahren um 160% gestiegen plus Dividenden. Sony ist so gut wie pleite. Allein die PlayStation hält den Laden am kacken und läuft so gut wie nie. Da musst du hier nicht wieder dein Unwissen preisgeben und was von Mobil und p2w Schund faseln.

    In Asien spielen Konsolen schlicht keine Rolle (nicht mal mehr in Japan dem Heimatland von Sony und Nintendo) und Europa und USA stagnieren seid Jahren. Keine gute Aussichten für die beiden.

    Schonmal gesehen dass „die beiden“ mehr Konsolen verkaufen als die Vorgängerversionen? Nintendo ist mit der Wii U an der Stagnation schuld.

    Kein Wunder retten sich Microsoft auf den PC hinüber, nicht ohne Grund.

    Hä??? Microsoft bestimmt seit 30 Jahren den PC. Da gibt es nichts rüberzuretten.

    In den Boomjahren der beiden ersten Xbox hatte Microsoft nicht nötig um den PC zu kümmern und nun plötzlich diese Wende.

    Blöd nur dass die beiden ersten Xboxen schlechter liefen als die Xbox One. Warum versuchst du Fakten zu verdrehen? Kannst du davon Nachts besser schlafen?

    Denn ehrlich ich wüsste nicht wozu ich noch eine Xbox brauche, ich bekomme das nächste Halo, Forza, Crackdown usw. alles im Windows Store.

    Wen interessierst denn du? Zahlreiche andere PC Spieler werden auf die Xbox One X umsteigen. Den Grumd dafür hast du bereits selbst genannt und schimpft sich f2p (p2w), Browser und MMO. Jeder der ein wenig ernsthaft zocken will spielt doch Halo nicht auf einem PC Bildschirm, auch nicht über Windows an einem TV angeschlossen und erst recht nicht wenn man nur eine Downloadversion für 70€ bekommt.

    Die Aussage „Der PC ist tot“ ist richtig wenn man neue Blockbuster spielen will. Es ist richtig dass f2p und MMO boomen, erst recht in China. Aber ich lebe hier in Deutschland und bin froh diesen Mist umgehen zu können. Wenn man 10 Jahre zurückspulen würde hättest du die gleiche Meinung. Die bist in den letzten 10 Jahren mit reingewachsen und hast dich dran gewöhnt. Das ist aber dein Problem und du wirst es nie schaffen diese „Spiele“ wie ein Staubsaugervertreter uns als Zukunft zu präsentieren.




    4
    1. Es gibt bedeutend mehr Gamer als zu PS2 Zeiten, zumindest der Umsatz in der Branche hat sich verdreifacht, kann man überall nachlesen, zur Not kannst du sogar Markus Studien von damals nehmen.

      Den Rest kommentiere ich nicht, weil schlicht alles von dir falsch ist, was man in jeder Studie nachlesen kann. Der PC ist zur Zeit am schnellst wachsende und grösste Spielplattform der Welt, kein Mensch steigt mehr von PC auf Konsole um, eher umgekehrt oder wie Japan von Konsole auf Mobil, warum dort die Konsolenumsätze zurück im Jahr 1991 sind.

      Wie gesagt, die Zahlen sind von Sony selber und zeigen klar, dass die PS4 sich nicht besser als eine PS2 verkauft. Ich nehme aber auch an, die PR Fuzzies beziehen sich immer nur zur unmittelbarer Vorgänger Generation. Und ja besser als die PS3 verkauft sich die PS4, aber man muss halt den Horizont etwas weiter fassen als nur gerade bis zu seinem Nasenspitz.




      3
    2. Der Umsatz der Branche ist für den Teilmarkt überhaupt nicht relevant da zu verschieden. Das ist in etwa so als würdest du die teuren Kinoblockbuster mit billig produzierten gefakten Reality Soaps vergleichen und erwarten dass Universal demnächst Berlin Tag und Nacht dreht.
      Deine Erkenntnisse bzgl. Marktanteile erklärst du hier auf dem Niveau wie ein Schüler in der Grundschule. Recht oberflächlich und wenig präzise, inhaltlich völlig Banane. Dazu Falschbehauptungen wie dass die PS2 nur 9 Jahre verkauft wurde ohne dass du diese Behauptung zurücknimmst. Wie kann Sony nur so blöd sein und vergessen haben den Fabriken Bescheid zu geben dann auch die Produktion einzustellen =D

      Der PC lebt von p2w, MMOs und noch mehr Indy. Schön dass du das sogar selbst mehrfach bestätigt hast. Dann spiel doch einfach 2000 Stunden Warframe oder irgendein Indyspiel wenn grad nichts als Browsergame läuft. Aber lass andere doch ihr Battlefield, Uncharted, Forza 7 oder FIFA 18 spielen ohne zu versuchen diese schlecht zu reden. Zum einen gelingt dir das eh nicht und zum anderen verkaufen sich diese Spiele Miilionenfach auf Konsolen.
      Deine ganzen Eindrücke stimmen in Bezug auf den PC der vor die Hunde geht.




      5
    3. Ach markus, also wenn du schon die Kinobranche als vergleich nimmst: Egal ob kleine oder Große Kinos, alle bekommen die (meisten) großen Blockbuster, die kleinen Indiefilme laufen eher in kleineren Kinos weil diese zugänglicher sind, aber in der Gesamtzahl viel Größer, und die Indiefilme sind auch durchaus Relevant da sie eine Wachsende Konkurrenz zu den Großen Produktionen sind, dazwischen sind auch noch Filme von kleineren verleihern welche aber durchaus ein ansehbares Budget haben. Und Reality Shows gehören weiter ins Fernsehn und haben mit deem Rest nichts zu tun.

      Der PC Lebt genauso von Indie wie von teuren Produktionen (am PC ist immerhin das Teuerste und Umfangreichste Projekt der Videospiel Geschichte zuhause). Bei uns gibts halt einfach beides ;)




      3
    4. Und Reality Shows gehören weiter ins Fernsehn und haben mit deem Rest nichts zu tun.

      Die haben genauso viel oder wenig mit Kinofilmen zu tun wie Farmville mit GTA V. Genau darum geht es ja. Sein Vergleich ist kompletter Schwachsinn.




      5
    5. Was hat Farmville (ein Mobilgame) mit dem PC zu tun? Und wenn es ein Browserspiel ist, kannst du es gerade so gut als Konsolentitel bezeichnen, den Browser hat inzwischen jedes zweite Unterhaltungsgerät (TV, Smartphone, Konsole, PC usw.). Du Ingo lebst in einer Parallelwelt. Wie gesagt, der PC hat ein Core Game Markt der so gross ist wie derjenige einer PS4 oder Xbox One, plus er hat noch die wirklich boomenden Märkte wie MOBA, F2P, MMORPG, die den Konsolen grösstenteils für ein wirkliches Wachstum fehlen. Genau das ist es was sich nun für die Konsolenhersteller rächt, ihre konservative Vertriebspolitik.




      3
    6. Wie gesagt, der PC hat ein Core Game Markt der so gross ist wie derjenige einer PS4 oder Xbox One, plus er hat noch die wirklich boomenden Märkte wie MOBA, F2P, MMORPG

      Das fett gedruckte stimmt. Der Rest ist falsch in Bezug auf neue Releases. Nimm irgendeinen der auf der E3 vorgestellten Tripple A Titel und warte die Verkaufszahlen ab. Und die Tendenz am PC geht noch weiter nach unten. Das sagt nicht nur die IDC Studie sondern auch reiner Menachenverstand, weil es schlicht keinen Grund gibt warum man Titel wie Metro, CoD, Anthem oder auch Forza 7 an einem PC mit ungewisser Performance spielen soll. Nichtmal 4k ist noch ein Argument (ohnehin eher zweitrangig) sondern der Fakt, dass immer größere und günstiger werdende TVs in die Wohnzimmer kommen. Das Wohnzimmer hat sich weiterentwickelt, der Schreibtisch nicht. Konsolen übernehmen nach und nach alle Alleinstellungsmerkmale des PCs und lassen die Nachteile größtenteils liegen, der PC ist immer noch unbequem und nichts für eine breite Masse an Käufern. Es wird weiterhin Leute geben die dem PC treu bleiben. Aber die große Masse, die du zwingend brauchst um überhaupt finanziell ein großes Release zu bringen, die spielen auf Konsolen.




      4
    7. Ingo, deine kleine Blumenwelt ist nicht die ganze Welt. Die wenigstens Leute haben schon ein 4K TV, geschweige denn dass genügend Leute die Möglichkeit auf 4K Material auf ihren TVs haben (Internetbrandbreite). Die grosse Masse spielt Overwatch, League of Legends, DOTA 2, GTA 5 online, CS:GO, Hearthstone, Warframe, Minecraft usw. Alle die hier genannten Titel lassen klassische Titel weit hinter sich was Spieleranzahlen anbelangt. Microsoft hat für Minecraft 2.2 Milliarden ausgegeben und nicht für Gears of War oder Halo. Die Grosse Masse sind weibliche Casualspieler, die sind de facto der Mehrheit und nicht der männliche Core Gamer wie in den 90er.




      3
    8. Dieser Teilmarkt interessiert mich aber nicht. Und bevor wir uns im Kreis drehen weil du es einfach nicht kapierst: den Teilmarkt interessiert auch niemanden aus dem Bereich der Tripple A Games. Nur weil mehr Milch getrunken wird, wird nicht plötzlich der Colavertrieb eingestellt (Konkurrenz für Coca Cola ist Pepsi und nicht Müllermilch). Nur weil der Kaugummi Konsum steigt, hört Philipp Morris nicht auf Zigaretten herzustellen. Nur weil mehr Fahrräder verkauft werden, produziert Harley Davidson nicht plötzlich Fahrräder und und die Produktion von Motorrädern ein.

      Die grosse Masse spielt Overwatch, League of Legends, DOTA 2, GTA 5 online, CS:GO, Hearthstone, Warframe, Minecraft usw

      Das stimmt ja auch – auf dem PC.




      6
  6. JTR vergleicht Äpfel mit Birnen. Weil mehr Skateboards verkauft werden muss sich die Schlittschuhindustrie Gedanken machen. Nicht.
    Die Spinnerei haut nur hin wenn man sich gegenseitig Kunden wegnehme was aber gar nicht der Fall ist. Konkurrenz für ein Battlefield ist aber nicht eines der vielen MMO oder F2P Games sondeen eher z.b. call of duty.




    7
    1. Ebend.
      EA sondiert den Markt nach direkter Konkurrenz und entscheidend dann ob sich neben der überstarken Konkurrenz Call of Duty noch eigene Marken wie Battlefield oder Medal of Honorar durchsetzen können. Ein Quervergleich zu mobil oder f2p zu ziehen ist Blödsinn und zeigt dass JTR entweder keinerlei Ahnung von Wirtschaft und von Gaming hat.
      Natürlich ist es so dass auf dem PC weniger Tripple A gespielt wird und dafür umso mehr f2p und MMO. Aber sind das auch die gleichen Köpfe die gesagt haben „statt hochwertige Tripple A Spiel ich jetzt nur noch billigst zusammengekloppten Mist mit f2p System“ oder sind das ganz neue Menschen, die so herangezogen werden? Auch wenn JTR es nicht hören will, die Spieler von früher sterben nach und nach weg, gehen zu Konsolen und spielen dort Tripple A oder hören aus familiären Gründen einfach ganz auf. Diejenigen die wirklich f2p und MMO spielen ist eine andere Generation.




      3
    2. Dann Marc lösch doch so Fake Nick Beiträge wie den von „RTJ“ aka Markus, aka Ingo doch einfach auch. Ist es wirklich das Ziel so einem Internettroll der Selbstgespräche führt eine Plattform zu bieten?




      3
    3. Ich habe damals probiert hier Benutzeraccounts zu etablieren für die „Stammkommentatoren“. So bringt das leider nix sie zu blocken weil ich auch nicht 100%ig technisch sagen kann, ob es Fakes sind. Das ist eben die Kehrseite vom Datenschutz. =/

      Solange die Personen also nicht explizit gegen die Netiquette verstoßen, ist alles ok.




      6
    4. Dann müsstest du in letzter Konsequenz Klarnamen verlangen (mit Ausweiskontrolle) und sämtliche Pseudonyme wären dann passe. In Kommentaren ist man immer anonym unterwegs ohne einen Bezug zu einer bestimmten Person herzustellen bzw. wenn es geschieht, ist es freiwillig. Wie man sich im anonymen Raum nennt, das steht jedem frei, niemand muss sich identifizieren. Es ist schön wenn man zumindest einen Vornamen nennt (einfach um es sich besser zu merken), aber auch nicht verboten sind Abkürzungen wie JTR oder ein Namenswechsel, die Person dahinter kennst du eh nicht persönlich und hat das Recht gegenüber Seiteninhabern möglichst anonym zu sein.

      Zwingend eine Registrierung einzubauen dürfte sich in Kommentaren aufgrund des Zeitaufwands nicht lohnen und führt nur dazu, dass keiner mehr kommentiert außer ein paar Stammbesucher. Das hier ist ja kein Forum mit hunderten Teilnehmern sondern einfach nur eine Kommentarfunktion in einem privaten Blog.




      4
    5. Auch ohne Registrierung kann man gegen Internettrolle vorgehen. Traurig genug, dass man auf die Vernunft und Anstand der Leute nicht mehr appellieren kann.




      3
    6. Marc löscht doch trollige Beiträge, die meisten davon sind von dir. Ab und zu einfach die Finger von der Tastatur lassen.

      Ich halte den PC für tot. MMO und f2p hat für mich nichts mit Gaming zu tun. Es ist traurig wie sich der PC dorthin entwickelt hat. Ich habe den Kram nie gespielt und will es auch in Zukunft nicht. Lasset uns lieber die guten Erinnerungen behalten als ihn unwürdig am Leben zu halten.




      6
    7. Was hat Vertriebsform mit Inhalten zu tun? Was ist für dich MMO? Du spielst also kein Battlefield mit 64 Spieler, du spielst kein Destiny? Denn der Witz ist, das was du glaubst nicht zu mögen, findet per Hintertür in fast jedem neueren Spiel auch auf den Konsolen Einzug, siehe Microtransaction usw. Battlefront 2 wird kein Session Pass mehr haben und alle DLC sind für alle gratis, aber dafür wird es Lootboxen wie bei Overwatch haben. FIFA hat längst das Konzept eines Mobil-F2P Game mit seiner Geldmacherei usw.

      Und wie gesagt für was du welche Plattform hältst, interessiert die Welt kaum. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: PC im Aufwind, Konsolen mehr und mehr zurückfallend. Phil Harrison hat lange Zeit für Sony und auch für Microsoft gearbeitet und er teilt meine Meinung, dass die beiden es verpassen das Zielpublikum zu erweitern, was langfristig für Probleme sorgen dürfte:

      http://www.pcgameshardware.de/Nintendo-Switch-Konsolen-260784/News/Phil-Harrison-Nur-Nintendo-Switch-erweitert-das-Publikum-Sony-und-Microsoft-nicht-1232126/

      „Ich bin der Ansicht, dass Sony großartige Arbeit geleistet hat, die Playstation 4 weltweit populär zu machen. Worüber ich mich wundere und was mich vielleicht auch bisschen besorgt, ist die Frage, ob sie auch den Markt wachsen lassen. Kreieren und investieren sie in neue Inhalte sowie in die Publikumserweiterung mit neuen Erfahrungen? Für mich sieht es auf Basis der jüngsten Ankündigungen so aus, dass sie sich zunehmend der gleichen Art von Core- und Hardcore-Spielern widmen.“

      und weiter…..

      „Wohingegen Nintendo Switch (…) wirklich die Gelegenheit hat, ein breites Publikum anzusprechen. Es wird wirklich interessant sein, wie sich die Marktdynamik in den nächsten drei oder vier Jahren im Konsolenbereich entwickelt.“




      3
    8. Für mich sieht es auf Basis der jüngsten Ankündigungen so aus, dass sie sich zunehmend der gleichen Art von Core- und Hardcore-Spielern widmen.

      Ich bin froh dass es genauso ist, da ich einer dieser Spieler bin. Genau aufgrund dieser Strategie ist Sony mit der PS4 so erfolgreich. Eine Nintendo Switch um darauf zum 40. mal Mario Kart und Zelda zu erleben ist witzlos.

      Ich kann mich nur wiederholen: bleib mir bitte weg mit dem Schrott der seit 1-2 Jahren Steam überflutet. Für mich ist der PC tot als die Gamestar anfing WoW Sonderhefte zu produzieren und über Konsolen zu berichten weil es nichts vernünftiges mehr gab was Spieler anlockte. Da war schon abzusehen, dass für viele die neue Heimat die Konsolen werden und das war noch vor der HD Ära.

      Lasst uns den PC in guter Erinnerung behalten, als man noch jung, in ein Fachgeschäft ging um sich aus einzelnen Bauteilen selbst seinen Rechner zusammenbastelte. Heute gibt es weder die Fachgeschäfte noch Spiele die man gegenüber Konsolen deutlich aufhübschen kann. Ich behalte den PC in guter Erinnerung und kann nur lachen wenn jemand diese „Entwicklung“ in irgendeiner Form positiv darstellt.




      9
    9. Was hat Vertriebsform mit Inhalten zu tun?

      Guck dir bitte an „was“ als f2p vertrieben wird (und bitte nicht erschrecken), dann weißt du bescheid. Oder mal schauen was zu monatlichen Gebühren vertrieben wird (Endlos Spiele), dann weißt du ebenfalls Bescheid. Es ist nur in der Theorie so dass jedes Spiel zu jeder Vertriebsform passt, das sollte eigentlich jeder wissen der schonmal selber gespielt hat.




      6
    10. Ingo Steam wird von Schrott überflutet, da gebe ich dir recht. Nur ist Steam nicht der PC. Inzwischen dürfte Steam massiv an Marktdominanz genau deswegen verloren haben. Selbst Tencent hat ja deutlich grössere Nutzerbasis (aktuell 250 Mio) als Steam, auch wenn die nur in Asien aktiv sind. Ihnen gehört ua. seit gut 1.5 Jahren die Warframe Macher. Nein bei Origin (EA) oder Uplay (Ubisoft) findest du nur Core Games.




      3
    11. Steam ist mit 3,5 Milliarden Umsatz die Marktmacht bei digitalen Verkäufen. Dein Origin und uplay kommen bei da weitem nicht dran.
      Darum geht es aber nicht. Das Problem ist nicht der reine Umsatz der sich auf dem Papier sehen lässt, sondern ein ganz anderes. Tripple A Titel verkaufen sich seit GJ 2016 deutlich schlechter als in den Jahren zuvor. Steam versucht den Rückgang mit der Massenflut an neuen Indy Spielen auszugleichen, verkauft dadurch aber nur noch 6.600 Einheiten je Spiel im Durchschnitt mit 25.000$ Umsatz. Dass damit nur Schrott und kein Tripple A produziert werden kann sollte einleuchtend sein. Steam hält damit aber den Jahresumsatz stabil. Allerdings bin ich gespannt wie lange das noch gut geht, man kann schließlich nicht dauerhaft einfach nur noch mehr Spiele veröffentlichen und allein damit den Umsatz bei 3,5 Milliarden halten. Irgendwann gibt es auch keine Indyentwickler mehr und der Umsatz je Spiel wird mit noch mehr Neuveröffentlichungen noch kleiner. Solange Gabe Newell mit seinem dicken Bierbauch die Kuh noch melken kann, wird er das weiterhin tun. Er selbst hat schon lange erkannt, dass Spiele programmieren sich nicht lohnt (oder wann hat Valve das letzte mal Tripple A programmiert) aber eine Vertriebsplattform bereitstellen aber schon.




      9
    12. lol. nach diesem artikel mit fast 24000!! comments wäre der pc schon länger tot als saddam hussein :-) merkt ihr hoffentlich selbst das da was nicht so ganz stimmen kann ;-)




      4
    13. Finn sieh es umgekehrt. Wenn der PC kräftig gedeihen würde warum diskutiert man dann so intensiv darüber? Kein Mensch würde sich der Diskussion stellen und sich permanent rechtfertigen, wenn da nichts dran wäre.




      5
    14. Dann sind die Konsolen schon immer tot gewesen, wenn man sich den Fanboy Krieg innerhalb der Konsolenbranche anschaut. Das letzte innovativ gute was wirklich sich abhob was ich auf der Konsole gespielt habe war Until Dawn, alles andere gibt es in x-ter Ausführung ähnlich und noch ähnlicher überall. Allen voran Casual Shooter wie Gears of War, Halo usw. Das meiste habe ich nach Teil 3 schon abgehakt, allen voran Halo. Es wäre besser gewesen nach Halo 3 etwas neues anzufangen als die Serie zu tode melken, denn das heutige Halo ist einfach nur Müll. Und so ist es mit fasten allen im Tripple A Bereich. Keine Risikobereitschaft mehr. Wäre es so easy Business wo man so locker Geld verdienen kann, man hätte Geldreserven ohne Problem jedes Jahr eine Tripple A neue IP zu lancieren auf jeder Konsole. Sehe ich aber nicht. Zu den wirklich guten Zeiten der Konsolen war das aber fast der Fall (eben die ersten 18 Monate der Xbox 360 und was dort alles an neuen Marken kam).




      3
    15. Es wäre besser gewesen nach Halo 3 etwas neues anzufangen als die Serie zu tode melken, denn das heutige Halo ist einfach nur Müll.

      Die Verkaufszahlen sagen aber eindeutig, dass die Leute weiterhin Halo haben wollen.

      Keine Risikobereitschaft mehr

      Das stimmt pauschal nicht. Zum anderen sind die Entwicklungskosten extrem gestiegen, was nicht nur dazu führt dass die Spiele deutlich besser geworden sind sondern eben auch dass sich Spreu vom Weizen trennt. Wer behauptet früher sei alles besser gewesen soll bitte nochmal ein PS2 Spiel einlegen.




      7
    16. vice versa. warum sollte hier über ein angeblich 12 jahre totes system weiterhin diskutiert werden?? es diskutiert auch niemand mehr über die ps3 oder die xbox. und disktussion kann man das ja kaum nennen wenn zigfach die gleichen sog. argumente fallen




      3
    17. Labert ihr hier immer noch wegen dem selben Thema? Wann merkt ihr endlich dass jeder von euch anders tickt und ihr euch niemals einigen werdet???




      3
  7. Bei Nintendo kritisiert er das 40. Mario Kart und Zelda, und meint gleichzeitig dass die Leute immer noch Halo wollen. Finde den Fehler. Es sind doch genau Nintendo Eigenmarken, GTA und viele F2P, MOBA, MMORPG und Co die 10 bis 50 Mio Spieler finden und nicht Halo und Co. Markus hat immer argumentiert Verkaufszahlen seien das einzige objektive Argument ob ein Spiel gut sei oder nicht. Ja dann sind Minecraft, GTA 5, Legue of Legends, DOTA 2, CS:GO, Overwatch, Diablo 3, Zelda, Mario, WOW, Warframe und Co die Sperrspitze der Spiele.

    Aber ist interessant wie er seine eigenen Grundsätze über Bord wirft, sobald das nicht mehr seine geliebten Konsolen Core Spiele mehr sind sondern eher auf die Masse ausgelegten MOBA und Co.




    3
    1. Ja dann sind Minecraft, GTA 5, Legue of Legends, DOTA 2, CS:GO, Overwatch, Diablo 3, Zelda, Mario, WOW, Warframe und Co die Sperrspitze der Spiele.

      Sind sie definitiv für die jeweiligen Zielgruppen. Wenn ich aber zur Zielgruppe XY gehöre interessieren mich auch nur diese Spiele dieses Markts und nicht Warframe oder League of Legends. Du kannst nur gleiches mit gleichem vergleichen und nicht gleiches mit Ungleichem. Es werden auch nicht mehr Fahrräder verkauft weil Motorräder rückläufig sind.

      http://www.chip.de/news/Comeback-von-Nintendo-Switch-Konsole-schlaegt-die-Xbox_110259090.html

      Auch hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die Wii war sogar zeitweise erfolgreicher als PS3 und Xbox 360 zusammen. Trotzdem fing Activision nicht an anstatt CoD lieber ein Fuchtelspiel zu produzieren.
      Ich finde es ehrlich gesagt traurig, dass jemand der vorgibt schon sehr lange zu spielen, trotzdem solch lächerlichen Vergleiche zieht und meint, es würde mehr Schokolade gekauft, wenn der Gemüsemarkt zurückgeht. Sind ja beides Lebensmittel.




      9
    2. Ich kenne kein Gamer in echt der nur das eine oder das andere spielt. Gespielt wird was Spass macht, egal was für Grafik, egal zu was für einem Genre es gehört. Klar man hat seine Vorlieben und mir käme freiwillig nie in den Sinn ein Sportspiel zu zocken oder ein Point&Click Adventure. Aber wenn wie letztlich man auf der Couche des Kollegen sitzt und der Ultra Fighting Game einlegt, haut man sich auch damit mal auf die Mütze.




      3
    3. Ich kenne kein Gamer in echt der nur das eine oder das andere spielt.

      Motorradfahrer können auch Fahrad fahren. Das ändert doch trotzdem nichts daran, dass wir von verschiedenen Zielgruppen reden und Harley Davidson nicht anfängt Fahrräder herzustellen. Nach deiner Logik, die insgesamt immer nur aus Äpfel mit Birnen Vergleichen besteht, müsste das aber der Fall sein, sind ja beides Zweiräder.

      Was du nicht verstehst: Ob Activision ein CoD produziert hängt nicht davon ab, wieviele Leute Minecraft spielen, sondern davon ob es in der Zielgruppe der Egoshooter genug Käufer dafür gäbe. Activision prüft welche Ego Shooter von der Konkurrenz geplant sind, wann diese erscheinen und wann am sinnvollsten das eigene Spiel released werden kann. Und nicht ob gerade auf Facebook Farmville der Renner ist. Infinity Ward wird auch nicht plötzlich anfangen sich auf Browsegames zu spezialisieren, schlicht weil hierzu die Erfahrung fehlt. Nur weil Zynga mit einigen Browsergames sehr erfolgreich ist, heißt das nicht, dass jede andere Entwicklerschmiede das mal eben nachmacht. Das ist sogar sehr unwahrscheinlich, weil nur eine Handvoll dieser Spiele so erfolgreich sind, während zig Tausend andere Spiele völlig bedeutungslos sind.




      11
    4. Du redest von der Entwicklerseite, ich rede von der Konsumentenseite. Was bist du: Entwickler oder Konsument? Mich als Konsument interessiert doch deren Belangen nicht.




      4
    5. Natürlich interessieren mich als Konsument deren Belange, denn deren Belange sind die Konsumenten. Ich kann dich aber beruhigen, du bist nicht der einzige PC Spieler der diesen Zusammenhang nicht versteht und somit auch nicht erkennt Teil des Problems zu sein.

      Dass Steam sich in diese Richtung entwickelt war für mich absehbar. Wenn immer mehr Leute auf Sonderrabatte warten, werden irgendwann keine Normalpreise mehr gezahlt und der Umsatz geht runter. Als Ausgleich werden einfach 5000 Schrott Titel innerhalb eines Jahres veröffentlicht, um den Umsatz stabil zu halten. Das Kartenhaus bricht zusammen und der naive PC Spieler merkt immer noch nicht, dass er Teil dieses Kartenhauses ist und mitschuldig am Zusammenbrechen ist.

      Dass ein PC Spieler in der Regel geiziger ist als ein Konsolenspieler war schon immer so. Das ist schon historisch bedingt so gewachsen. Wenn sich in Foren nicht über den Inhalt eines Spiels unterhalten wird, sondern freudestrahlend darüber berichtet, für 2,99€ fünf Spiele ergattert zu haben, die vermutlich niemals gespielt werden, kann man sich nur am Kopf packen.




      14
  8. Schön Markus wie du dich mit deinen dutzenden Fake Accounts selber hoch klickst und die Meinung die dir ungenehm sind runter votest. Solche Gebahren kennt man von gleichen Leuten auch von Facebook und Co, warum ich auf solche Wertungen ein Scheissdreck gebe. Jeder Minusklick von dir bestätigt mich nur umso mehr, vielen Dank dafür.




    1
    1. Dass ein PC Spieler in der Regel geiziger ist als ein Konsolenspieler war schon immer so. Das ist schon historisch bedingt so gewachsen. Wenn sich in Foren nicht über den Inhalt eines Spiels unterhalten wird, sondern freudestrahlend darüber berichtet, für 2,99€ fünf Spiele ergattert zu haben, die vermutlich niemals gespielt werden, kann man sich nur am Kopf packen.

      schubladendenken ist dein grosse strärke oder?? schon mal dran gedacht das menschen beide systeme haben könnten?? und wo genau ist der geiz wenn einer mal so eben knapp drei euro für spiele ausgibt die er vermutlich eh nie spielt?? ich nenne sowas mal eben verschwenderisch und nicht geizig :-)




      1
    2. Genau ein COD ist mir keine 60 Euro wert. Bei Destiny 2 hatte ich nun absolut keine Mühe 99.-Euro für die Digital Deluxe Version auszugeben. Ich bevorzuge Spiele die mich lange Zeit unterhalten, sprich 100+ Stunden. Das schafft ein COD einfach nicht, meist spiele ich dort nur die Kampagne 1x durch und dann hat es sich, ausser es gibt ein Zombie Modus.




      0
    3. schon mal dran gedacht das menschen beide systeme haben könnten

      Diese theoretischen Varianten ändern leider nichts an der Kernaussage. Konsolenspiele sind ziemlich preisstabil und werden zu einem Kurs von 60, teils sogar 70€ millionfach gekauf. Im PC Markt sind die Preise dagegen kaputt, weil kaum einer den vollen Preis zahlt und Leute wie JTR auf Sonderangebote warten.

      Offensichtlich ist der durchschnittliche PC Spieler weniger bereit zu zahlen als der durchschnittliche Konsolenspieler.




      4
    4. Offensichtlich ist der durchschnittliche PC Spieler weniger bereit zu zahlen als der durchschnittliche Konsolenspieler.

      du steckst hier schon wieder die menschen in schubladen. das meine ich. richtig muss es heißen: offensichtlich in der durchschnittliche spieler weniger bereit für pc spiele zu zahlen als für konsolenspiele. dazu kommt noch: offensichtlich sind pc spiele auch einfach günstiger als konsolenspiele.
      wird sich aber auch noch einrenken. die konsolenspiele sind jetzt schon schnell billiger und rutschen in onlineangeboten in die nähe von pc angeboten.




      0
    5. Ingo deine Theorie klingt gut, aber wie Sony selber bewiesen haben kaufen Konsoleros nicht gerade viel Games. Sorry 480 Mio Games in 3.5 Jahren, macht beim Leader PS4 gerade mal 11.5 Mio Einheiten/Monat. Das wäre gerade mal 700 Mio Euro Umsatz im Monat, aber wie gesagt schau dir mal den PSN Store an was für Spiele in welchen Preiskategorien angeboten werden. Deine 60 Euro nur noch im Traum.




      0
    6. du steckst hier schon wieder die menschen in schubladen. das meine ich. richtig muss es heißen: offensichtlich in der durchschnittliche spieler weniger bereit für pc spiele zu zahlen als für konsolenspiele.

      Diese Schublade hat JTR zuallererst hier geöffnet. Immer wieder spricht er von „PC Spieler“ statt allgemein den Begriff „Spieler“ zu nutzen. Schande deshalb über sein Haupt und Schande über dein Haupt weil das jetzt mal komplett unsinnig ist.




      4
    7. Sorry 480 Mio Games in 3.5 Jahren, macht beim Leader PS4 gerade mal 11.5 Mio Einheiten/Monat.

      Wieso „gerade mal“? Welche Konsole hat das getoppt? Und bitte nicht wieder vom Thema abweichen und Birnen mit zu den Äpfel schmeißen weil du wieder mal falsch liegst.




      5
    8. Du schmeißt wieder Birnen zu den Äpfeln.
      1. In der Statistik fehlen die Downloadkäufe (gab es bei der PS2 noch nicht)
      2. Du vergleichst locker 12-15 Jahre (mit Brasilien und Co) Verkaufszeitraum mit 3-4 Jahren
      3. Welche Konkurrenz hatte damals die PS2? Dreamcast war ein Flop. Die erste Xbox und der Gamecube gingen auch unter.
      4. ist früher auch Haufenweise Müll produziert und billig verkauft worden aufgrund geringerer Investitionskosten.

      Die Faktoren völlig außer Acht lassen um für sich selbst Konsole X schlecht zu reden, ist Schwachfug!




      4
    9. Dennoch bleibt die PS2 ungeschlagen und ist die Aussage von Sony die PS4 sei die bestverkaufte Playstation eine Lüge. Dann nehmen wir die 488 Mio verkaufte Spiele, wobei das Preisgefüge der PS2 deutlich höher war als die der PS4 wenn man die Teuerung einkalkuliet und berücksichtigt dass gerade die Downloadtitel (die sind laut Sony auch in den 488 Mio einkalkuliert) keine 60 Euro Titel sind, siehe PSN Store, dann hat die PS2 immer noch massiv mehr Umsatz generiert als die PS4 jemals schaffen wird. Denn ich gehe nicht davon aus, dass wenn die PS5 schon 2019 kommen soll, dass die PS4 sich noch weitere 6.5 Jahre danach weiter so verkauft als gäbe es kein Nachfolger. Es ist schlicht unrealistisch, egal wie man es kalkuliert, dass die PS4 jemals das Niveau eine PS2 erreichen wird. Und deine Frage war: welche Konsole hätte jemals in 3.5 Jahre 488 Mio Spiele verkauft. Ich habe dir die Antwort geliefert, auf fehlende Konkurrenz etc. ausweichen, A) war das nicht das Thema, sprich du weichst aus und B) hatte die PS4 auch nicht gerade starke Konkurrenz weshalb sie sich besser verkaufte. Und nein Gamecube und Xbox gingen nicht unter, zusammen waren sie eine grössere Konkurrenz für die PS2 als Xbox One und Wii U. Und du hast es selber gesagt, es ist lächerlich die Situation von 15 Jahren mit heute zu vergleichen, weil heute müsste man bei gleicher Marktanteil 3x mehr verkaufen. Genau das tut die Konsolenbranche eben nicht wie der Vergleich mit der PS2 zeigt. Danke dass du eben nun auch einsiehst, wie schlecht es heute der Konsolenbranche in Tat und Wahrheit geht.




      0
    10. Dennoch bleibt die PS2 ungeschlagen und ist die Aussage von Sony die PS4 sei die bestverkaufte Playstation eine Lüge.

      Die Aussage ist keine Lüge, wenn man Äpfel auch nur mit Äpfel vergleicht. Du vergleichst gerade unterschiedliche Zeiträume miteinander.
      Außerdem vergisst du bei deiner Milchmann Hochrechnung, dass es sich um 488 Mio Spiele in den ersten 3,5 Jahren handelt mit geringerer Hardwarebasis als zu späteren Zeitpunkten. Es bleibt ja nicht bei den bisher 55 Mio PS4 Besitzern. Da kommen jedes Jahr X Millionen weitere dazu, die ebenfalls Spiele kaufen.
      Dass dein Beitrag Schmarrn ist zeigt der letzte Quartalsbericht von Sony. Probleme hat Sony mit allen Geschäften, nur nicht mit der PlayStation.
      Ein früher Release der PS5 hat sicherlich Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der PS4. Aber das wäre dann eine bewusste Entscheidung von Sony.
      Ich gehe nicht davon uns, dass Sony so schnell die PS5 bringt, dafür ist schlicht der technische Fortschritt viel zu gering geworden. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir noch weitere 5 Jahre in dieser Generation bleiben. Dass Microsoft eine stärkere Konsole bringen wird dürfte Sony wenig jucken. Die PS4 verkauft sich dennoch besser.




      4
    11. Wir reden dann davon wenn die PS4 1.6 Milliarden verkaufte Spiele gesprengt hat, das hat nicht mal die Xbox 360 geschafft, obschon die dafür bekannt war eine Käuferschaft zu haben die überdurchschnittlich viele Spiele kaufte (weil es auch ein entsprechendes Angebot gab, welches ich momentan bei keiner Konsole sehe).

      Sony hat übrigens durch die Blume die PS5 schon bestätigt. Wüsste man, wenn man nur halbwegs die Game-News mitverfolgen würde.




      0
    12. 1. Du solltest nicht jede PR für bare Münze nehmen. Solche Aussagen sind doch nun wirklich nichts neues und wiederholen sich in jeder Konsolengeneration. Die PS4 ist auch bereits kurz nach Release der PS3 bestätigt worden. So what?

      2. Wie kommst du jetzt auf die Xbox 360 und warum sollte sie erfolgreicher als eine Sony Konsole sein? Wieder Äpfel mit Birnen.

      3. Sony wird nur dann früh die PS5 releasen, wenn die Xbox One X zu gefährlich wird. Davon ist allerdings nicht auszugehen, da einfach nur noch höhere Auflösungen kein Argument mehr sind. Oder wenn der Fortschritt so weit ist, dass neue Quantensprünge möglich sind. Das wird nur noch locker noch 4-5 Jahre dauern.




      4
    13. Sony hat übrigens durch die Blume die PS5 schon bestätigt. Wüsste man, wenn man nur halbwegs die Game-News mitverfolgen würde.

      Bestätigt wurde dass sie „irgendwann“ kommt. Wertlose Aussage und Dummes PR Geblubb. Wüsste man, wenn man die Gaming-News nicht erst seit gestern mitverfolgen würde.




      3
    14. Mathematik ist eben echt verflixt, weil strikt logisch. Und 60 Millionen in 3.5 Jahren bedeutet, dass sie in 9 Jahren insgesamt (eben weitere 5.5 Jahre) 160 Millionen wie bei der PS2 verkauft hätten.

      Nur dass die PS2 dafür nicht 9 sondern 12-13 Jahre gebraucht hat (Produktionszeitraum war 12 Jahre).
      Auch wenn man die PS4 scheisse findet oder Antipathien gegen Sony hegt, muss man neidlos erkennen, dass die PS4 auf Rekordkurs ist und ein Ende nicht in Sicht ist. Das Hater wie JTR darauf warten bis die Verkäufe endlich mal einbrechen ist lächerlich, darauf kann er lange warten, denn aktuell spricht nichts dafür. Klar wenn die PS5 früh erscheinen sollte hat das Einfluss auf die Verkaufszahlen, aber jeder der halbwegs klar denken kann weiß, wie unlogisch das wäre. Das aktuell kein Bedarf nach neuer Hardware ist sieht man alleine daran, dass sich die normale PS4 besser verkauft als die Pro. Microsoft geht von ähnlichem Szenario mit der One X aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir diesmal die längste Konsolengeneration aller Zeiten haben werden.

      Rein denklogisch betrachtet wird die PS4 aller Voraussicht nach auch die 1,6 Milliarden Spiele knacken können, da bereits knapp 500 Mio Spiele in nichtmal 4 Jahren verkauft wurden. Das zeigt schon eine simple Hochrechnung (die PS2 war 13 Jahre auf den Markt) und die hinkt schon allein deshalb weil die Hardwarebasis noch deutlich wachsen wird. Die bisher 500 Mio Spiele wurden bei einer Hardwarenbasis von angefangen 0
      bis 45 Millionen Kunden erreicht. Die Anzahl der Kunden erhöht sich doch aber jedes Jahr um 15 Millionen und die bisherigen 45 Millionen Kunden spielen und kaufen ebenfalls weiter Spiele.

      Ich kann den Jaust Namens JTR einfach nicht ernst nehmen da er blind vor Hass ist, ständig falsche Zahlen in den Raum wirft (9 Jahre PS2) und teils abstruse Hochrechnungen macht, die so unseriös sind.




      2
    15. Nüchtern auf die Fakten schauen reicht. Sony hat schon über 60 Millionen PS4 verkauft, Prognose sind 78 Millionen PS4 bis März 2018. Die PS4 ist dann gerade mal knapp über 4 Jahre auf dem Markt.

      Von der PS2 wurde die doppelte Menge, 160 Millionen Konsolen, verkauft. Das hat aber auch 13 Jahre gedauert, das sind 9 Jahre mehr als die PS4 gerade auf dem Markt ist. Um das zu verdeutlichen: Wenn die Verkaufszahlen der PS4 in den nächsten 9 Jahren um 50% einbrechen klappt es rechnerisch noch immer mit dem Rekord. Mit ein wenig Recherche wäre das JTR selbst aufgefallen.
      Natürlich kann die PS4 auch um 70% einbrechen, auch um 80 oder 90%. Es deutet aber nichts daraufhin.




      3
    16. Nur mal nebenbei. Battlefield 1 erreicht täglich allein auf der Xbox One mehr als doppelt soviele Spieler wie auf dem PC. Auf der PS4 sind es fast vier mal soviele. Das sind offizielle Zahlen von EA.

      Ähnliches zeigen die Zahlen von Steamspy. Tripple A ist seit Ende 2015 extremst eingebrochen teils um 60, 70, 80% verkauften sich die Spiele durch die Bank weg schlechter als ihre jeweiligen Vorgänger.

      PC
      Peak 24h
      24,288

      XBOXONE
      Peak 24h
      56,113

      PS4
      Peak 24h
      81,003




      3
    17. Schaut euch mal die top 25 trendigsten PC Spiele an bevor ihr euch zu große Hoffnungen um den PC macht

      https://steamspy.com

      Mir sagt kein einziger Titel was. Unfassbar wohin sich der PC entwickelt hat. Wer da was anderes behauptet als das der PC tot ist, spinnt einfach nur.

      Wenn das schon die besten PC Spiele sind, wie schlecht ist dann erst der Rest?
      Und kommt mir bitte nicht mit Aussagen wie, dass es noch weitere Anbieter gibt. Steam hat fast eine Monopolstellung. Das was ihr da im Link seht sind wirklich die zurzeit trendigsten PC Spiele.

      PC langsam tot würd ich sagen




      2
  9. Dass JTR hier so einseitig ist liegt wohl daran dass er sich hier provozieren lässt. Schaut mal in seinem Blog da sieht das schon etwas anders aus. Ganz andere Töne

    Zitat aus seinem Blog
    „Das stetige installieren von Games und herum Geflicke mit Patches geht mit der Zeit beim PC auf die Nerven. Zwar gibt es bei Xbox Games auch gelegentlich Patches, jedoch werden die ungefragt im Hintergrund heruntergeladen und beim nächsten Start des Spiels eingespielt. Dem ganzen Zeug nach zu studieren braucht man ebenso wenig, wie bei der Sprachkommunikation. Bei jedem Spiel steht es einem einfach zur Verfügung und funktioniert ohne jegliche Einstellungen vornehmen zu müsse“




    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.