Boxee Box – Der beste Mediaplayer 2011


Achtung! Diesen Artikel stammt aus dem Jahre 2011. Es gibt mittlerweile etwas besseres als die Boxee Box: KODI auf dem Pi.

Die Boxee Box ist in Deutschland relativ unbekannt. Die kleine schwarz-grüne Kiste gibt es erst seit Ende 2010 auch für 150 EUR 70 EUR zu kaufen und hat es sich als Aufgabe gemacht, das (Social) Internet auf den HDTV zu bekommen und gleichzeitig der beste Media Player für alle Filmformate zu sein. Besser als die HD-Konsolen und besser als irgendwelche Android Sticks oder Android TV Boxen. Dabei platziert sich der XBMC-Fork zwischen die Konkurrenz wie Google TV, Apple TV und WDTV Live: auf externen Festplatten enthaltene Filme im MKV-Format werden nicht nur mit Surround-Sound korrekt wiedergegeben und mit Informationen der IMDB automatisch angereichert sondern die Box aggregiert auch alle geteilten Filme aus den Sozialen Netzwerken und bietet bequemen Zugriff auf diverse TV-Feeds – auch in Deutschland.

Im Gegensatz zu vielen Berichten, die ich im Netz gelesen habe, beruhen meine Erfahrungen auf mehreren Monaten aktiven Einsatz des Gerätes. Bei vielen dieser Artikel und Videos hatte ich das Gefühl, dass die anderen Journalisten das Gerät einen Abend aufgebaut und angeschlossen haben und um danach sofort den Artikel geschrieben haben. Man kann stundenlang über dieses Gerät schreiben und ich habe auch diverse Details im Video ausgelassen wie z.B. das automatische Runterladen von Untertiteln für Filme auf der Festplatte, den Audioplayer, der Fähigkeit DVD und BluRay-Menüs direkt von der Festplatte anzuzeigen oder die zahlreichen Apps, die es mittlerweile für die Boxee Box gibt. In neuen Hardware-Revisionen wurde der interne Lüfter überarbeitet so dass die Boxee Box praktisch unhörbar ist.

Die Rückseite der Boxee Box

Das Potential der Boxee Box ist sehr groß und wächst mit jedem Update. Besonders die Social Media Features versteht man nur nach einem Langzeittest und möchte sie danach auch nicht mehr missen. An dieser Stelle auch meinen Dank an Ingo P., der so nett war und mir vor Monaten das Gerät mal vorzuführen und somit meine WDTV Live aus dem Wohnzimmer verdrängt hat.

Update Boxee 1.2

Seit dem Update 1.2 verfügt die Boxee Box über eine AirPlay Schnittstelle. Das heißt, dass alle Apple Produkte Bilder, Ton und Videos auf die Boxee Box streamen können. Das funktioniert sogar mit HD YouTube Videos. Außerdem gibt es eine Boxee iPad App. Dort gibt man seine Boxee Box Anmeldedaten ein und kann dann dort auf die „Watch Later“ und Social Network Videos zugreifen und diese bei Bedarf auch auf der Boxee wiedergeben.

Informationen zum Video

Dies ist das erste Video, das ich direkt mit meinem iPhone aufgenommen habe. Dank Felix hatte ich Zugriff auf den glif und zusätzlich habe ich mir das iRig Mic gekauft. Zusammen mit meinem vorhandenen Stativ konnte ich mit zusätzlichem Licht und etwas Post-Produktion dann das Video-Produzieren. Das Problem ist leider, dass der HDTV viel zu sehr strahlt und ich somit ins Gegenlicht filmen musste. Das iPhone hat das für diese schlechten Lichtverhältnisse sogar relativ gut hinbekommen aber generell denke ich, dass ich mit meiner Canon IXUS 110 bessere Bilder hinbekommen hätte. Die App Pro Camera soll auch dafür sorgen, dass der Weißabgleich permanent gespeichert wird und sich sich permanent automatisch anpasst. Der Vorteil gegenüber der IXUS ist aber sicherlich der Ton. Mit dem bin ich hingegen absolut zufrieden, was aber nicht unbedingt am iPhone selber sondern an dem guten Mikrofon liegt.

Zum Thema

Neue Beiträge


87 Antworten

  1. Avatar von Jakob Rauter
    Jakob Rauter

    Bzw. würde mich interessieren ob man auch eine Obergrenze bei der Qualität von YouTube Videos einstellen kann. Ich habe nur eine 3 Mbit Leitung und da würde mir 720p reichen, denn bei 1080p befürchte ich, dass die Wiedergabe schneller ist als meine Leitung.

    Freundliche Grüße

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Die Videos starten so wie ich das sehe immer in der Qualität, die man zuletzt eingestellt hat. Man kann immer auch mit der Qualität manuell runter gehen.

  2. Avatar von Marc
    Marc

    Version 1.2 und die iPad App sind draußen

    1. Avatar von Marc
      Marc

      … und den Artikel entsprechend aktualisiert.

  3. Avatar von Stefan Kracht
    Stefan Kracht

    Ich hab gestern ein Update gemacht und mein iPhone und iPad zeigen das Airplay Symbol beim abspielen von Videos nicht an. Muss ich Airplay noch irgendwie aktivieren (am iPhone oder Boxee)?

    1. Avatar von Marc
      Marc

      FIrewall aus bzw. konfiguriert? In der Boxee das Feature in den Optionen eingeschaltet?

    2. Avatar von Stefan Kracht
      Stefan Kracht

      Okay, nach ein paar mal neustarten aller Geräte geht es jetzt. Ist generell wirklich super. Selbstaufgenommene Videos gehen leider nicht so gut. Alle 10 Sekunden wird unterbrochen und gerendert, kann aber auch an meinem WLAN liegen. Aber es ist ja nur ein Test-Feature. Youtube geht leider auch nicht bei mir. Also Airplay wird nicht angeboten.

    3. Avatar von Marc
      Marc

      YouTube läuft bei uns sogar in HD perfekt. Das mit den selbstaufgenommenen Video hatten wir gestern leider auch. Entweder muss er es encodieren oder er schickt die relativ großen Dateien direkt übers WLAN was natürlich zu einem Problem werden kann.

    4. Avatar von JTR
      JTR

      Das beschriebene Problem mit G-Standard, hatte ich letztlich ja auch erwähnt. Und bis alle Geräte auf N-Standard (am besten gleich Dualband 5GHz) umgestellt sind, geht es Jahre. Schliesslich ersetze ich Geräte nicht nur wegen einer solchen Sache.

    5. Avatar von Marc
      Marc

      Bei uns befindet sich alles auf N-Standard: FritzBox 3270, iPhone 4, Boxee Box. Es liegt also am Encodieren bei dem das iPhone nicht hinterher kommt.

  4. Avatar von Marc
    Marc

    Der PC Support von Boxee wird eingestellt. Das stand heute im offiziellen Boxee Blog:

    We believe the future of TV will be driven by devices such as the Boxee Box, Connected TVs / Blu-Rays and 2nd screen devices such as tablets and phones. While there are still many users who have computers connected to their TVs, we believe this use case is likely to decline as users find better alternatives. People will continue to watch a lot of video on their computer, but it is more likely to be a laptop than a home-theater PC and probably through a browser rather than downloaded software.

    Quelle: Boxee Blog

    Kann ich absolut nachvollziehen. Wer will schon einen kleinen PC extra für den TV kaufen und sich mit den ganzen Problemen rumärgern wenn es Boxee gibt? Die Zukunft liegt im Browser. Und dafür benötigt man nun mal keinen PC mehr.

    1. Avatar von Jens
      Jens

      Der Xbox bietet zudem ja mittlerweile ZDF Mediathek, Youtube, Dailymotion etc.

    2. Avatar von Jens
      Jens

      Ups, die Feiertage waren lang^^ „Die Xbox“

    3. Avatar von Mario
      Mario

      PC-Support für ein solches Gerät machte von Anfang an keinen Sinn, schliesslich soll es als Mediaplayer am TV einen Ersatz des PCs als solchen darstellen.

    4. Avatar von Marc
      Marc

      @jens

      Naja, das ist kein Vergleich zur Boxee was die Xbox oder gar die Ps3 da machen. Die Boxee hat schon Ihre Berechtigung.

  5. Avatar von Simbat
    Simbat

    Hallo
    und erstmal Lob für den guten Review.
    Hat aufjedenfall mein interesse an der Boxee Box geweckt. Allerdings hätte ich da noch ein paar Fragen:
    1. Du hast in deinem Review erwähnt, dass die Boxee Box auch Flash kann. Ist es dann beispielsweise möglich über den Boxee Browser Serien von einschlägigen Webseiten zu streamen (bzw. von den Hosterseiten zu denen verlinkt wird)?

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Danke. SouthPark.de usw. funktionieren zumindest sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.