Hinweis: Dieser Gastartikel stammt von Bodo Elsel und wurde nicht von Marc geschrieben.

Da ich sowieso noch nie ein Freund des endlosen TV-Zappens war, empfinde ich es als sehr praktisch, dass die meisten modernen Fernseher mittlerweile eine Funktion besitzen, sich eine Liste seiner Senderfavoriten zu erstellen und sich anschließend nur innerhalb dieser Auswahl zu bewegen.

Am besten bestehen die Favoriten aus 10-12 Sendern, und so stellt man schnell fest, dass mal wieder nichts Sinnvolles läuft und man den Fernseher ohne schlechtes Gewissen ausschalten kann.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Ich persönliche mache es ja noch einfacher: Ich gucke gar kein Fernsehprogramm mehr. Nur noch Netflix und Co. Dann bleibt man nicht hängen und guckt plötzlich doch eine Gerichtsshow.

  2. Ich persönlich mache es ja nooooch einfacher als Marc: Isch ‚abe gar keinen Fernseher mehr. :D

  3. Inzwischen könnte ich mich da auf 3sat beschränken (nano, ZDF heute). TV läuft sonst kaum noch (Netflix und Torrentsammlung auf OSMC). Vielleicht mal schauen wie ich die 3sat Mediathek in OSMC eingebunden bekomme.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login