Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Inhaltsverzeichnis

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%.

Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2.

BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole Xbox kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Mark Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die Xbox bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine Xbox bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die Xbox einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein Xbox-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der Xbox.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der Xbox zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die Xbox erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten Xbox eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der Xbox kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die Xbox sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten Xbox-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der Xbox aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki Xbox – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im Xbox und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath Xbox exklusiv.

Die Pixelshader der Xbox

Zur selben Zeit kam die Xbox herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure Xbox ohne extreme Abstriche raus.

Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der Xbox, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der Xbox jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die Xbox wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der Xbox auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die Xbox.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die Xbox umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Review Far Cry Instincts Xbox gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Review Doom 3 Xbox 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).

Gamespot Half-Life 2 Xbox Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Beteilige dich an der Unterhaltung

26471 Kommentare

  1. Skyrim °-^

    So gibt es das Paket mit DLCs nämlich schon für 22 Euro – ein günstiger Weg, sich die Special Edition zu sichern. Konsolenspieler zahlen auf PS4 und Xbox One gleich 60 Euro für die HD-Fassung. Weil Skyrim damit zum ersten Mal für diese Konsolen erscheint, ist es auch nicht möglich, die Konsolenfassung als kostenloses Upgrade für eine alte Skyrim-Version zu bekommen. Hier ist neu kaufen die einzige Option.

    Habe mir schon vor langer Zeit die Special-Edition von Skyrim für 7€ und ein paar zerquetschte in irgendeinem Sale ergattert. =P

    1. Naja HD Version in Anführungsstrichen, denn mit wenigen Mods sieht die alte Version nicht nur besser aus als was Bethesda da selber gebastelt hat, sondern läuft auch mit deutlich niedrigeren Hardwareanforderung. Eigentlich ein Armutszeugnis für die offiziellen Entwickler und zeigt eben einfach, dass die nur das Minimalste machen was sie müssen. Mühe geben scheint sich heute kein Entwickler mehr.

    2. Gut ich schaue es mir an, schliesslich bekomme ich es gratis. Aber sonst spricht es nur schon Bände, dass man keine Vorabversion mehr an die Presse schicken will. Das kann eigentlich nur ein Grund haben: Personalabbau bei der Qualitätssicherung.

    3. Gratis und schlechte Qualität durch Personalabbau könnte einen direkten Zusammenhang haben.

    4. Wobei ihr Konsolenspieler ja für diese schlechte Qualität separat bezahlt. Hauptsache HD Remake für Nextgen Konsole: alter Wein in neuen Schläuchen.

    5. „Ihr Konsolenspieler“ ist das gleiche Schubladenken wie so ziemlich alle deine Aussagen. Denk mal mit solchen Fingerzeig Aussagen drüber nach.

    6. „Ihr Konsolenspieler“ ist das gleiche Schubladenken wie so ziemlich alle deine Aussagen.

      Diese Aussage ergibt keinen Sinn.. Ihr seid Konsolenspieler, ihr Zahlt alle das selbe. Das hat nix mit Schubladen zu tun, das ist Fakt.

  2. Mobile Gaming verdrängt den PC.

    Laut dem aktuellen Bericht eines US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens schrumpft der PC-Markt kontinuierlich und hat historisch betrachtet den längsten Rückgang der Industrie erreicht. Ein Ende der Abwärtsspirale ist nicht in Sicht. Grund für den immensen Einbruch sind vor allem Smartphones, Phablets und Tablets, die auf mobiles Gaming setzen.

    1. Ja aber nicht im Gamingbereich, der wächst nach wie vor. Und ja wenn ich kein Gamer wäre, ich wüsste auch nicht wozu ich gross noch ein PC nebst Smartphone und Tablett brauche. Diese Meldung hat aber absolut rein gar nichts mit der Spielbranche zu tun und daher völlig off-topic.

    2. Es gibt zwei grundlegende Faktoren, die einen starken Einfluss auf die PC-Branche haben: die Verlängerung der Lebensdauer von PCs, die durch den Überschuss von Verbrauchergeräten verursacht werden, und eine schwache Nachfrage nach PCs in Schwellenländern

      Das sagen wir schon die ganze Zeit, PC’s sind langlebiger ^^

      Zudem ist auch schon lange bekannt das Mobile Phones den PC als allzweck Gerät ersetzten können, grade als absoluter casualgamer eine gute alternative, aber wir reden hier ja bekanntlich über core games wie du immer sagst. Und fakt ist, die Steam Hardware Daten zeigen das richtige gaming maschinen immer mehr werden.

    3. Ja aber nicht im Gamingbereich

      Das hat indirekt auch Auswirkungen auf den gamingbereich da kein Nachwuchs mehr herangezogen wird wenn in den Haushalten nur noch Tablets, Smartphones und Konsolen existieren. Wenn Eltern den Sprösslingen keinen PC mehr kaufen wird er mit PC Spiele gar ni hat in Berührung kommen. Es hat schon seinen Grund warum PC Games und Gamestar diese Artikel schreiben. Das ist ein Alarmsignal für alle die über den Tellerrand hinaus schauen.

    4. Das ist ein Alarmsignal für alle die über den Tellerrand hinaus schauen.

      Endlich merkst du selbst, dass deine Sicht stark eingeschränkt ist, Respekt dafür.

      Es hat schon seinen Grund warum PC Games und Gamestar diese Artikel schreiben.

      Einfach eine Side-News für die Statistik. Kann dir direkt im Gegenzug hunderte solcher News posten, wo man nach dessen Gründe fragt.
      WoW ist angeblich schon 2006 gestorben, der PC war eurer Meinung nach gefühlt noch nie da und die Welt ist sogar schon zwei Mal untergegangen, 2006 und 2012. Die Gründe für den Rückgang wurden in dieser News selbst bereits erläutert.

    5. Und Sony bringt die PS4 Pro weil zu viele Gamer zum PC abwandern und Microsoft veröffentlicht eigentlich eine Kaufgründe für eine Xbox One auch auf dem PC. Irgendwie will bei mir einfach keine Panik aufkommen.

    6. Dafür, dass bei dir keine Panik aufkommen will, beschäftigst du dich aber auffällig oft mit dieser Thematik.

    7. Dafür, dass bei dir keine Panik aufkommen will, beschäftigst du dich aber auffällig oft mit dieser Thematik.

      Darüber diskutieren wir hier doch du Spaßvogel. Man sollte sich schon über Themen informieren über die man sich unterhält. Bist du da etwa anderer Meinung? Würde zumindest erklären warum du glaubst der PC sei tot ^^

      Wenn Eltern den Sprösslingen keinen PC mehr kaufen wird er mit PC Spiele gar ni hat in Berührung kommen.

      >

      Wie schon erwähnt sollte man zwischen Gaming bereich und Heimgebrauch unterscheiden. Die Steam Hardware Statistik zeigt das es jede Menge Gaming maschinen gibt, tendenz steigend.

    8. Die Frage warum ihr euch so intensiv damit beschäftigt und das schon über einen längeren Zeitraum ist aber berechtigt. Wer Panik hat tut genau das, sich mit der „Bedrohung“ permanent auseinandersetzen.
      Die Steam Hardwarestatistik zeigt ebenfalls dass mir immer älterer Hardware gespielt wird und weniger aufgerüstet wird.

    9. Mein System ist penibel betrachtet etwas angestaubt, dennoch für mich kein Grund aufzurüsten, da ich alle Games noch auf Ultra / Sehr Hoch in Full-HD mit 60 FPS spielen kann. In 2 Jahren wird meine Grafikkarte gegen ein dato aktuelles Topmodell gewechselt, alles gut. Prozessortechnisch würde ich behaupten, dass ich mit dem 4770k noch locker 8 Jahre gut versorgt bin.
      Die Möglichkeit der Entscheidung im Bezug auf Hardware ist eine Freiheit, die mir Konsolen einfach verweigern.

    10. Mein System ist penibel betrachtet etwas angestaubt, dennoch für mich kein Grund aufzurüsten, da ich alle Games noch auf Ultra / Sehr Hoch in Full-HD mit 60 FPS spielen kann.

      Halte ich für ein Ammenmärchen.

      Prozessortechnisch würde ich behaupten, dass ich mit dem 4770k noch locker 8 Jahre gut versorgt bin.

      Häng noch eine 0 hinten dran, ist realistischer

      Die Möglichkeit der Entscheidung im Bezug auf Hardware ist eine Freiheit, die mir Konsolen einfach verweigern.

      Deine Freiheit bedeutet aber Probleme auf die nur die wenigsten Lust haben. Neben der höheren Fehleranfälligkeit und schlechterer Optimierbarkeit kommt die Manipulation in Form von cheaten hinzu. Battlefield kannst du am PC doch gar nicht mehr spielen so cheatverseucht ist das. Unterm Strich sind Konsolen die bessere Wahl.

    11. Halte ich für ein Ammenmärchen.

      Wieso?

      Häng noch eine 0 hinten dran, ist realistischer

      Schön das du dich darüber lustig machst,w as er sagt kommt aber hin, die prozessorreihe ist ziemlich Leistungsstark.

      Deine Freiheit bedeutet aber Probleme auf die nur die wenigsten Lust haben. Neben der höheren Fehleranfälligkeit und schlechterer Optimierbarkeit kommt die Manipulation in Form von cheaten hinzu. Battlefield kannst du am PC doch gar nicht mehr spielen so cheatverseucht ist das. Unterm Strich sind Konsolen die bessere Wahl.

      Das stimmt nicht. Es existiert weder eine höhere Fehleranfälligkeit, noch gibt es mehr cheater auf als auf den Konsolen. Du spielst ja nicht einmal auf dem PC, ich schon. Entweder bin ich dann der absolute Pro wenn ich in BF immer unter den Top Spielern stehe, oder, was wahrscheinlicher ist, deine Aussage über cheater ist einfach falsch. So wie du es dramatisierst ist es definitiv bei weitem nicht.

      Solange man keine 2 Linken Hände am, PC hat läuft er stabiler, er ist schneller, bietet bessere Grafik, eine größere Auswahl an wirklich guten Spielen und ist auf lange zeit gerechnet zumeist auch günstiger. Unterm Strich ist der PC einfach die viel bessere Wahl.

    12. Das Cheater-Problem gibt es nur auf dem PC, da sich die Schummel-Programme auf den Konsolen nicht installieren lassen.

    13. Ich wollte nur noch einmal meinen Senf zum Prozessor geben: ich habe einen 3770k, den habe ich mir im April 2012 zugelegt. Also vor rund 4,5 Jahren. Bei keinem Spiel und keiner Auflösung war der bislang eine limitierende Komponente, die mich davon abgehalten hat, die Ultraeinstellungen zu genießen. Da ich aber ohnehin nur in 1920*1080 spiele, werde ich sehr sicher auch die nächsten 4 Jahre mit dem Prozessor auskommen. Ich halte die Lebensspanne von 8 Jahren daher durchaus für sehr realistisch.

    14. Also vor rund 4,5 Jahren. Bei keinem Spiel und keiner Auflösung war der bislang eine limitierende Komponente, die mich davon abgehalten hat, die Ultraeinstellungen zu genießen.

      Mitunter der Hauptgrund warum ich GrinderFX Geschwafel einfach kommentarlos stehen gelassen habe. Mein System ist „Highend“ 2012 und GTA V läuft in 60 FPS in 1080p, mit den xtra-Shadern und Texturenpaketen konstante 55 FPS. Alle PC-Games außer die Anno-Serie und ähnliche brauchen hauptsächlich Grafikleistung. Es ist btw absolut kein Geheimnis, dass sich seit Jahren bei der Leistung der Prozessoren wenig getan hat, AMD hängt hier zu stark hinten. Aber ja doch, lieber Müll posten, statt sich zu erkundigen, Beste.

    15. Keine Ahnung wie viele fps ich habe. Es läuft flüssig. Ich weiß noch nicht einmal, ob ich das auf ultra stehen habe oder nicht. Das Problem ist wenn dann die Grafikkarte aber nicht der Prozessor. Falls jemand Bock hat zu recherchieren, Ich habe eine gtx 970.

    16. Edit:

      Mein System: 970er Grafikkarte, 3770k Prozessor und 16 GB RAM. Ja, läuft bei mir.

    17. Man muss das Kind einfach mal beim Namen nennen. Die Konsolen haben ein ultra Lowend CPU. So manches Tablett oder Smartphone hat bald mehr CPU Leistung als eine PS4 oder Xbox One. Ich habe hier auch noch ein 3770K und das Ding würde noch für Jahre hin halten. Auf das Leistungsniveau müssen die übernächsten Konsolen erst mal kommen. Warum ich mir wahrscheinlich doch ein Kaby-Lake hole? Weil ich ein ITX Rechner bauen will und ich kein Sockel 1155 mehr für den CPU bekomme plus M.2 Slot etc. Man kauft also heute ein neuen CPU weil man neues Mainboard wegen schnelleren Schnittstellen etc. will und kein Sockel mehr für den alten CPU bekommt, aber nicht wegen der Leistung. Wegen der Leistung würde dieser CPU min. noch für 4 Jahre reichen. Also ja, 8 Jahre und mehr sind heute bei PC Hardware keine Seltenheit in dem sie in Gebrauch sind. Mein Asus Gamer Laptop von 2007 tut immer noch sehr performant mit Windows 10 seinen Dienst. Gross Gamen muss ich mit der Geforce 8700M nicht wollen, aber für den Rest, tut es das Ding noch mehr als gut.

    18. Grinder, ich finde es toll wie du imemr mit einzelbeispielen kommst und sagst es sei die Regel =)

      Zum CPU:

      Wen wunderts auch? Wie Benjamin das bereits gesagt hat, die einzigen spiele welche wirklich die CPU belasten sind Strategie und co. Beispiel, Star Ruler 1. Die Grafik sieht grausam aus, schlechte texturen und low poly modelle, die Berechnungen im Hintergrund sind jedoch so Komplex das die Next Gen Konsolen kaum eine chance hätten dieses Spiel jemals vernünftig zu berechnen.

    19. RTS ist immer noch was CPU Leistung anbelangt die Knackpunkte. Supreme Commander 2 kann man immer noch jeden CPU an den Anschlag bringen oder der Nachfolger Planetary Annihilation, der kann meines Wissens eines der wenigen Engines überhaupt 8 Kerne voll auslasten, und allen voran nutzt das Spiel jedes GB RAM das es zur Verfügung hat beim Sonnensystem Creator.

    20. Das ist der Knackpunkt. Eine Konsole musst du modden um manipulieren zu können. Auf einem PC musst du einfach nur ein Programm runterladen. Dass es auf Konsolen so gut wie keine Cheater gibt, ist die logische Schlussfolge. Mir ist nichtmal bekannt, ob sich PS4 und Xbox One überhaupt in der Richtung modden lassen und welche Konsequenzen das hätte (Verlust der Garantie?).

      Insgesamt ist das was PC Games schreibt schon richtig. Das ist ein PC exklusiv Problem.

      Konsolen sind übrigens insgesamt besser. Und jetzt ihr wieder!

    21. Auf den Konsolen kannst Du nur in-game Glitches ausnutzen die aber patchbar sind. Z.B. bei Dark Souls 1 gab es das am Anfang.

      Am PC ist Dark Souls online aber kaum spielbar weil es so viele Hacks gibt, dass es keinen Spaß macht.

    22. Hacks, Cheats und allgemeines Bugabusing gibt es wohl worklich auf jeder Plattform. Fing damals schon auf dem ersten Gameboy an, wo man sich „Mew“ ercheaten konnte, später dank Bug sogar dessen Lvl senken konnte. Als Cs:Go Spieler werde ich im Durchschnitt jedes zweite Game als Hacker oder Cheater bezeichnet, während meiner Meinung nach es echt selten ist, dass ich jemanden als Cheater verdächtige, weshalb ich dieses Thema überhaupt nicht mehr ernst nehmen kann. Die meisten Leute heutzutage sind sogar derart schlecht, dass sie gute Spieler von Cheatern nicht mehr unterscheiden können. Extrembeispiele wie Auto-Instant-Wallshots gibt es ganz selten mal auch und natürlich zerstören sie den Spielspaß eines Matches, aber noch lange keine Entschuldgung dafür, dass man spielerisch auf low-rank chillt.
      Es gibt einfach Menschen, die sind weitaus besser, allein dies können, bzw wollen viele Menschen sich nicht mal vorstellen.

    23. Gib mal in Google „[Name eines Spiels] Trainer“ ein. DAS ist das Problem am PC das es auf der PS4 und XBOX One nicht gibt.

    24. Gib mal in Google „[Name eines Spiels] Trainer“ ein. DAS ist das Problem am PC das es auf der PS4 und XBOX One nicht gibt.

      Ps4 / Xbox One Modding und Google findet mehr Treffer als wir in einem Kiosk Gummibärchen. Angefangen über Case-Modding wie Wasserkühlung und UI-Menükonfigurationen bis hin zu Itemduping und trainers. Würde schon fast behaupten, dass es Cheater und Iso-Loader auf Konsolen viel einfacher haben oder gibt es dort überhaupt Anti-Cheat-Systeme?

    25. Nicht für die PS4 und XBOX ONE. Die XBOX 360 wurde ja gehackt.

    26. Doch wie ich gesehen habe inzwischen auch für Xbox One. Für PS4 habe ich auf die Schnelle nichts gefunden.

    27. Das größte Problem ist wohl eure art die Sache zu dramatisieren. Ein Problem welches kaum eins ist, und lediglich durch einzelbeispiele fühlt ihr euch bestätigt. The Division? Ist ein gutes beispiel für Hacks, das stimmt, The Division ist ja auch eines der größten Flops von Ubisoft überhaupt, und das nur wegen der Post Release Arbeit an dem Spiel.

      Ich persönlich spiele auf dem PC, was ihr ja nicht tut, und auch zumeist Online Spiele. Ich habe während der ganzen Zeit lediglich eine Hand voll von Hackern getroffen, und die wurden auch noch alle relativ schnell gebannt. Was man auch nicht vergessen darf ist das oft Hacker oder Cheater geschrieen wird obwohl das garnicht der Fall ist. Ich wurde schon oft als Hacker bezeichnet, und das als Durchschnittsspieler. Ein Kumpel von mir hat sogar einen 7 Tages Bann in Rainbow Six Siege bekommen, als er mit seinem smurf account mit mir ranked gespielt hat und seine Stats nicht versauen wollte (deshalb der smurf account).

      Auf einem PC musst du einfach nur ein Programm runterladen.

      Schön das das ganze nicht so einfach ist. Zuerst mal musst du einen Hack finden, und auch noch hoffen das du dir dabei keinen Virus ziehst.. Die Kostenlosen Hacks sind dabei meist detected oder halten halt nicht lange an bis sie detected sind, also wird man gebannt. Man benötigt also schonmal einen seperaten acc mit dem Spiel und hat vielleicht ien Hand voll Matches bevor man gebannt wird. Die Alternative ist sich Hacks zu kaufen, diese fangen zumeist preislich bei den Kosten des Spieles selbst an und erstrecken sich auf bis zu über 100€, ich habe sogar schon einmal einen Hack mit abo model gesehen. Das kostet enorm viel Geld und man hat noch immer keine Garantie das man nicht gebannt wird. Da kann man seine Konsole auch modden lassen.

      Konsolen sind übrigens insgesamt besser. Und jetzt ihr wieder!

      Du ,meintest Konsolen sind insgesamt schlechter. Du hast dich da verschrieben, markus =)

    28. Nicht für die PS4 und XBOX ONE. Die XBOX 360 wurde ja gehackt.

      Das ist der Punkt. PS4 und Xbox One sind bisher sauber. Auf dem PC musst du nichtmal was modden. Da genügt ein Programm und gut ist und genau deshalb hat der PC auch dieses massive Cheaterproblem. Dazu kommen bereits andere Ungleichheiten. Jeder hat andere Peripherie und eine unterschiedliche fps. Es gewinnt im Zweifel nicht der beste Spieler sondern der beste Manipulierer oder der mit dem besten System.

    29. Schön das das ganze nicht so einfach ist. Zuerst mal musst du einen Hack finden, und auch noch hoffen das du dir dabei keinen Virus ziehst.. Die Kostenlosen Hacks sind dabei meist detected oder halten halt nicht lange an bis sie detected sind, also wird man gebannt. Man benötigt also schonmal einen seperaten acc mit dem Spiel und hat vielleicht ien Hand voll Matches bevor man gebannt wird. Die Alternative ist sich Hacks zu kaufen, diese fangen zumeist preislich bei den Kosten des Spieles selbst an und erstrecken sich auf bis zu über 100€, ich habe sogar schon einmal einen Hack mit abo model gesehen. Das kostet enorm viel Geld und man hat noch immer keine Garantie das man nicht gebannt wird. Da kann man seine Konsole auch modden lassen.

      Das größte Problem ist wohl eure art die Sache zu dramatisieren. Ein Problem welches kaum eins ist, und lediglich durch einzelbeispiele fühlt ihr euch bestätigt. The Division? Ist ein gutes beispiel für Hacks, das stimmt, The Division ist ja auch eines der größten Flops von Ubisoft überhaupt, und das nur wegen der Post Release Arbeit an dem Spiel.
      Ich persönlich spiele auf dem PC, was ihr ja nicht tut, und auch zumeist Online Spiele. Ich habe während der ganzen Zeit lediglich eine Hand voll von Hackern getroffen, und die wurden auch noch alle relativ schnell gebannt. Was man auch nicht vergessen darf ist das oft Hacker oder Cheater geschrieen wird obwohl das garnicht der Fall ist. Ich wurde schon oft als Hacker bezeichnet, und das als Durchschnittsspieler. Ein Kumpel von mir hat sogar einen 7 Tages Bann in Rainbow Six Siege bekommen, als er mit seinem smurf account mit mir ranked gespielt hat und seine Stats nicht versauen wollte (deshalb der smurf account).

    30. Marc, wäre es nicht toll wenn man Markus nicht nur mental sondern auch richtig ausblenden könnte mit einem Filter oder so? Fände ich ein cooles Feature, genauso wie ein 30s Edit Funktion wie es inzwischen viele führen. Aber ja es ist nur ein Blog und keine Redaktionsseite.

    31. Ich hatte das 30s Plugin mal installiert auf der Sandbox. Ich habe es bewusst nicht eingeschaltet weil ich denke, dass hier dann noch weniger nachgedacht wird beim Posten. ;-)

      Der „Filter“ wäre eine gute Idee… wenn wir hier Accounts nutzen würden. Ich hatte das hier mal allen angeboten aber das hat sich nicht durchgesetzt. Denn ein Filter auf den Usernamen bringt nix und führt nur dazu, dass jeder sich dann etwas anders nennt: „Markus“, M arkus“, „Ma rkus“ usw.

    32. Welchen Sinn hätte das? Die einzigen Beiträge auf die ihr eingeht und warum die Diskussion weiterhin lebt ist überwiegend der User Markus.
      Man kann ja auch einfach den Kommentar stehen lassen oder die Diskussion schließen.

    33. Man kann ja nicht alles einfach so stehen lassen.
      Nicht das Jemand hier liest wie tot der PC schon seit 10 Jahren ist.

    34. Es gewinnt im Zweifel nicht der beste Spieler sondern der beste Manipulierer oder der mit dem besten System.

      Markus, was aus deinem letzten Beitrag bei mir angekommt, langt gerade mal für ein „mimimi“.
      Mein Angebot mit dem Cs:GO Match steht noch. Gerade das ist ja so nice am PC, dass man die Schuld nicht mehr der Hardware geben kann, bzw nicht mehr durch diese eingeschränkt wird.
      Cheater werden gebannt, Wiederholungstäter sind die Ausnahme.
      Und bevor es mit „dieses massive Cheaterproblem“ gekennzeichnet wird, frage ich mich, woher du diese Information beziehst? Du spielst weder selbst nennenswerte PC-Games noch hast du irgendwelche Statistiken oder hast du das auch wieder in den Verkaufszahlen abgelesen. xD GG Empire
      Zum Thema Ps4 -> Stichwort: Jailbreak-Exploit.

    35. Oder wie Blizzard mit einem Hardware-Bann auf Lebenszeit auf alle Blizzard Produkte. Und da sie meines Wissens sogar teil des LAN ausspionieren müsstest du zu Hause auch Router etc. ersetzen. Teurer Spass für ein bischen cheaten. Und meines Wissens gibt es ja bei CS:GO Premium Legue wo man sich mit Handy verifizieren muss. Bist du dort überführt dann gute Nacht. Und der Bannhammer wird halt immer härter. Bei XBL oder PSN bist du ja dann auch für das ganze Netzwerk gebannt, für immer!

    36. Man kann ja nicht alles einfach so stehen lassen.
      Nicht das Jemand hier liest wie tot der PC schon seit 10 Jahren ist.

      In einem Blog welches fast nur von euch gelesen wird? Damit erreichst du nicht wirklich die Leute. Der Beitrag hier hat zwar 20.000 Kommentare was nach sehr viel klingt aber immer die gleiche Handvoll Kommentatoren.
      Man muss hier nur einen neuen PC Untergangsartikel aus dem Internet verlinken und schon zieht ihr euch den Schuh an und seid am revidieren was das Zeug hält so als gäbe es kein Morgen mehr.
      Allein dass es seit Jahren ständig neue Artikel zu diesem Thema gibt dürfte für euch beunruhigend sein das HD wird durch übermäßige Präsenz bestätigt.

    37. Nicht jeder der liest schreibt auch.
      Da der PC als Gamingplattform schon seit jeher am sterben ist mach ich mir absolut keine Sorgen.

    38. Also ich lese schon seit mindestens zwanzig Jahren vom Untergang des PCs. Irgendwann wird es unglaubwürdig ?

    39. @GrinderFX

      Also alleine hier wird ja schon seit vielen Jahren vom Untergang des PC’s geredet, und der PC Gaming Markt wächst von Jahr zu Jahr. Ich sehe da jetzt nicht die Problematik, und natürlich würde ich einen Artikel welcher übner den Untergang vom PC Gaming handelt kommentieren, weil es ebend einfach nicht der Fall ist ^^

    40. Allen voran weil wir inzwischen nicht mal mehr ein Grund für eine Xbox One gibt. Inzwischen gibt es für Gamer wie mich eigentlich nur noch eine einzige Konsole die in Frage kommt: Playstation 4. Und die besitze ich auch. Das Angebot an Tripple A wird auf dem PC all grösser und der Clown hier behauptet diese Plattform würde all unwichtiger? Derweil sehe ich von Jahr zu Jahr die Exklusivliste an Titel bei den Konsolen schrumpfen.

      Interessant ist derweil das ich goldrichtig lag vor über 10 Jahre als ich sagte, Microsoft will PC und Konsole vereinigen. Genau das haben sie inzwischen wahr gemacht. Die Xbox One ist eigentlich nur noch ein HTPC mit spezieller UI auf Basis von Windows 10. Das Angebot von Xbox und PC soll identisch werden wenn es nach Microsoft geht. Während Markus überall nur so falsch lag wie man nur falsch liegen konnte, treffe ich regelmässig ins Schwarze mit meinen Prognosen. Wie gesagt nach Markus gibt es auch kein COD, GTA und FIFA auf dem PC mehr. Derweil ist inzwischen kein einziger Verlag mehr auf Konsolen alleine aufgestellt, sondern alle haben den Schwenk herüber zum PC gemacht. Sogar Mobil Entwickler retten sich seit neuestem zum PC herüber (viele aus Deutschland), weil sie hoffen im F2P PC Markt zu überleben. Sie nehmen nicht ihre Kohle und entwickeln für die Konsole die angeblich so lukrativ sei, nein sie wählen den PC.

    41. treffe ich regelmässig ins Schwarze mit meinen Prognosen

      Ich hatte eher in Erinnerung dass von dir überwiegend Wunschvorstellungen geäußert werden.
      Dass der PC an Bedeutung verloren hat weiss jeder und ist kein Geheimnis. Anders sieht es sicher bei MMOS aus und Online Games.

    42. Also ich lese schon seit mindestens zwanzig Jahren vom Untergang des PCs. Irgendwann wird es unglaubwürdig

      Aber warum beschäftigt dich und auch den anderen das Thema in so einem Umfang? Gedanken und Sorgen sind ja schon da.

    43. Ich beschäftige mich auch mit der Parteienlandschaft, neuen Innovationen im Automobilsektor und was weiß ich noch alles. So ist das nun einmal, wenn man sich für ein Themenfeld interessiert. Und ja, dann stößt man – egal in welchem Themenbereich – auch immer wieder auf die gleichen unwahren Aussagen.
      Um mal eine Analogie zu bemühen: Auch wenn schon seit 60 und mehr Jahren behauptet wird, dass Hitler doch die Autobahnen erfunden hat, stimmt es nicht. Genauso geht der PC nicht unter. Beides sollte man immer wieder richtigstellen, wenn es jemand behauptet, bevor das ansonsten noch ernsthaft jemand glaubt. Das hat auch nichts mit Sorgen zu tun, sondern einfach der Verpflichtung gegenüber der Wahrheit. Gelegentlich füttert man damit aber natürlich auch einfach nur die Trolle, weswegen ich dieses Thema vorerst mal wieder ad acta lege.

    44. Beides sollte man immer wieder richtigstellen, wenn es jemand behauptet, bevor das ansonsten noch ernsthaft jemand glaubt

      Teil deines Hobbys ist also das Richtigstellen von deiner Meinung nach unwahren Aussagen. Aber sind diese Aussagen nicht vielleicht doch wahr? Es behauptet ja niemand allgemein dass der PC untergeht. Es wird nur immer gesagt, was auch völlig richtig ist, dass der PC bei den Tripple A Titeln weiter zurückgeht während Onlinegames und MMOG am wachsen ist. So differenziert betrachten solltet selbst ihr können und so ist es auch richtig. Unwahr ist die pauschale Behauptung „der PC“ würde wachsen. Das stimmt halt nur in Bezug auf Onlinegames und MMOG. Ich habe mehrfach herausgelesen dass ihr ebenfalls mehr mit Titeln wie Warframe,WoT und ähnlichem beschäftigt seid als mit jüngst veröffentlichten Tripple A Titeln wie Battlefield 1, Titanfall 2 oder CoD IW. Wo ist ist das Problem sich in die Kategorie MMO einzuordnen lassen wenn man selbst kaum noch Tripple A spielt so wie es bei einigen von euch der Fall ist? Weil der Begriff MMO negativ und der Begriff Tripple A positiv behaftet ist? Es ist behämmert selbst kaum noch Tripple A zu spielen dann aber in Kommentaren zu versuchen sich dort einzuordnen und den PC dort gut aussehen zu lassen. Das Gegenteil ist seit knapp 10 Jahren der Fall und ist mit Steam noch schlimmer geworden die fast nur noch Grütze verkaufen.
      Das was ich Grütze bezeichne dürft ihr gerne für gut befinden und spielen und umgekehrt könnt ihr auch Tripple A Titel als Grütze bezeichnen. Aber dann tut doch bitte nicht so als würde der PC noch eine größere Rolle in diesem Bereich spielen. Die gesamte Tripple A Branche ist von den Konsolen abhängig und bedient den PC mit einfachen Portierungen als Zubrot. Das ist am Ende auch der Grund warum es keinen Sinn macht eine 4 Jahre alte CPU auszutauschen, weil keine Spiele programmiert werden die von der zusätzlichen Leistung profitieren.
      Ihr beschäftigt euch sehr intensiv mit dem Thema und es geht nicht spurlos an euch vorbei. Aber selbst wenn Behauptungen aufgestellt werden die nicht stimmen, ist das doch nicht euer Problem. Es gibt zum einen viel zu viele Blogs in denen das steht, so dass ihr eh niemals die ganze Welt bekehren könnt und zum anderen ist das doch das Problem derjenigen, die die falsch Behauptungen glauben zumal ihr die meisten Leute gar nicht kennt und es wenig Sinn macht anonyme Mitmenschen bekehren zu wollen.

      Ich installiere gerade CoD IW inklusive MW4 remastered, bin mit Battlefield 4 bereits durch und Titanfall 2 ist auch angespielt. Das sind die drei jüngsten Releases. Hand aufs Herz, wer von euch spielt diese Spiele und wer von euch kauft sie zu Release? Zu warten bis sie billiger werden ( machen sehr viele PC Spieler! ) ist mit dafür verantwortlich dass mit PC Spielen weniger Umsatz gemacht wird.

    45. Mein Gott was du schon wieder schreibst.
      Ich z.B. hab BF1 zu Release gekauft und bin damit lange nicht durch weil ich es hauptsächlich im MP spiele. CoD:IW werde nicht kaufen weil es seit MW2 keine Custim Server mehr gibt und Titanfall hab ich einfach keine Zeit für.

      Und warum beschäftigt ihr Konsoleros denn die ganze Zeit mit dem PC Untergang? Macht keinen Sinn.
      Zu jeder neuen Gen neue schreckensmeldungen obwohl sich grad die Konsolen dem PC nähern mit Day one Patches etc.

    1. Markus, die haben keine genauen Verkaufszahlen vom Online Vertrieb. Den LS 17 besitzen auf Steam derzeit ca. 155k Spieler. Auf dem PC haben BF1 zu release 190k Spieler gespielt. Das passt also vorne und hinten nicht, und ist halt wieder ein beweis dafür wie weit die retail Zahlen von der Realität entfernt sind, mehr nicht.

    2. Wie wäre es mal mit richtig lesen? Darum ging es im Gamestar Artikel doch überhaupt nicht und ist auch nicht behauptet worden.

  3. Es gibt für beide Systeme tolle Spiele , die ganze Diskussion kenne ich noch aus den Amiga vs Atari ST Zeiten. Tatsache ist aber auch das es Genres am PC gibt die auf den Konsolen kaum zu bekommen sind. Strategiespiele wie
    Anno 2205 zB. die scheitern schon an der Gamepad Steuerung , und für die tausenden animierten Details ist die CPU/GPU von PS4/Xbox one zu schwach.

  4. Und warum beschäftigt ihr Konsoleros denn die ganze Zeit mit dem PC Untergang? Macht keinen Sinn.

    Macht doch niemand. Es ist so, dass Gamestar, PC Games und zahlreiche andere Sites darüber berichten und einfach nur die Links verbreitet werden. Ihr springt doch regelmäßig auf und seid am revidieren als gäbe es keinen Morgen mehr, was schon deshalb paradox ist weil das allesamt PC Seiten sind die ihre Daten von repräsentativen Studien ziehen. Man kann das vielleicht auch einfach mal akzeptieren und stehen lassen. Die Marktdaten verbessern sich nicht dadurch dass ihr sie abstreitet. Sie würden sich verbessern wenn ihr mehr Spiele kauft am besten zum Normalpreis.

    1. Nur eine Frage: Warum liest Markus PC only Sites wie PC Games?

    2. Weil über Google News alle Spielemagazine gefunden werden. Ich klicke auch nur auf die interessanten Berichte und bin selbst erstaunt wie oft selbst PC only Seiten über den schwachen PC berichten. Es gibt zwar oft auch undifferenzierte Artikel die die Schwäche mit Onlinegames aufwiegen und dies dann nicht erwähnen. Aber die teilt ihr ja schon immer fleißig zwecks eigenen Gewissens beruhigen.
      Mal ernsthaft: hast du auch nur ein aktuelles Spiel jüngst gekauft? Das würde dem PC Markt nämlich mehr helfen als weiterhin Warframe zu spielen.

    3. Und was suchst du bei Google?
      Wann stirbt der PC denn endlich?
      Was hast du davon die Links hier zu teilen?
      Ausser natürlich „Ha seht ihr! Seit nun mehr Zehn Jahren sag ich das was in dem Link steht!“

    4. Und was suchst du bei Google?

      Nach Neuigkeiten.

      Wann stirbt der PC denn endlich?

      Aus meiner Sicht ist er schon tot, da er seit Crysis 1 keine Nennenswerte Eigenproduktion mehr erhielt. Das was ihr bekommt ist die Zweitverwertung von Konsolenspielen.

      Was hast du davon die Links hier zu teilen?

      Passt zu Thema.

      Ausser natürlich „Ha seht ihr! Seit nun mehr Zehn Jahren sag ich das was in dem Link steht!“

      So arrogant ist nur er

    5. Forza Horizon 3 Ultimate, Gears of War 4 Ultimate, Mafia 3 und noch Diverses.

    6. …keine Nennenswerte Eigenproduktion…

      Bis auf die die du nicht spielst natürlich.
      Es sind vielleicht nicht ganz so viele wie auf allen Konsolen zusammen aber keine ist übertrieben.

    7. Forza Horizon 3 Ultimate, Gears of War 4 Ultimate, Mafia 3

      Aber welcher PC Spieler kauft diese Spiele? Ich sehe die Leute eher Warframe und sonstigen Onlinegedöns spielen

    8. Das Ding ist doch das diese Spiele noch immer den Weg auf den PC finden. Ich denke mal du schaust einfach falsch Grinder…

    9. Aber wo sind die großen PC Spiele wie Crysis die auch wirklich auf highend PC zugeschnitten waren und auch nur dort technisch möglich sind geblieben.
      Und nur weil es noch Portierungen von Konsolenspielen gibt heißt das ja nicht dass die sich gut verkaufen und gespielt werden. Der PC Markt ist was diese Art von Spielen betrifft extrem eingebrochen und jeder von euch sollte mal in die eigene Bibliothek schauen wie wenig man selbst noch diese Spiele spielt und ob man nicht vielleicht selbst mit schuld ist.

    10. Erstmal StarCitizen natürlich. Keine Ahnung obs was wird und es ist mir recht egal aber das wird es auf Konsolen nicht geben.
      Und ich spiele BF1 und auch hin und wieder mal ne Runde Overwatch.
      Ich grinde halt nicht durch alle Spiele die so rauskommen.

    11. Star Citizen musste per Kickstarter gestartet weil weil den Publishern das Risiko zu groß war.

    12. Ja den Publishern… Die wiessen auch nicht immer was die Leute wollen also darf man das nun deswegen nicht anführen?

    13. Total War und Civ sind auch auf den PC und nur auf den PC zugeschnitten.
      Keine Ahnung worauf ihr hinaus wollt…

    14. Nein Star Citizen musste nicht als Kickstarter gestartet werden. Chris Roberts hatte aber einfach keine Lust auf grosse Verlage. Aber ich denke er mit seinem Ruf in Hollywood und seiner Vergangenheit mit der bekanntesten Space-Sim Vergangenheit Wing Commander hätte auch professionelle Investoren gefunden. Aber A) hat er soviel eigenes Kapital von seinen Regiseurtätigkeiten und B) wollte er etwas anderes ausprobieren. Das tun übrigens auch Leute die voll in der Branche dabei sind wie der ehemalige Bioshock Chef. Warum? Weil die grossen Verlage keine Ahnung mehr von guten Spiele haben und meinen man könne Kreativität in Geld aufwiegen. Das funktioniert nur nicht und die wirklich guten kreativen Leute lassen sich nicht so ein Korsett zwängen. Darum boomt der Indie Bereich so sehr, darum hauten bei jeder Studio Übernahme die wirklich guten Leute innert Kürze ab, weil sie wissen sie finden jederzeit wieder ein Job. Zurück bleibt meist nur der Bodensatz und das merkt man jeweils auch. So wissen wir inzwischen auch dass nicht Peter Molineux bei Bullfrog bei Titel wie Dungeon Keeper und Co das Genie war, sondern der Rest. Denn danach hat er nur noch Schrott wie Fable und Black&White und Co gebracht. Selber brachte er nichts brauchbares zu Stande.

    15. Nein Star Citizen musste nicht als Kickstarter gestartet werden. Chris Roberts hatte aber einfach keine Lust auf grosse Verlage.

      Du solltest nicht jeden scheiss glauben der einem vorgesetzt wird. Chris Roberts wäre der erste der wieder bei einem Publisher anfangen würde nur will ihn keiner mehr haben für große Deals.

      Weil die grossen Verlage keine Ahnung mehr von guten Spiele haben und meinen man könne Kreativität in Geld aufwiegen

      Genau, alle großen Verlage haben keine Ahnung mehr und die ganzen Indieentwickler sind die Heilsbringer dieser Branche. In einer Traumwelt vielleicht. Dein Beitrag liest sich so dass dir schon bewusst ist dass der PC bei den Tripple A Titel eingebrochen ist, du jetzt aber ganz elegant aus der Nummer herauszukommen versuchst und in einigen Sätzen beschreibst, dass alle großen Verlage keine Ahnung haben und die Kickstarter Spiele die Zukunft sind. Wenn ich mir die Grütze anschaue die von kickstarter kommt dann gute Nacht. Es scheitert hier nämlich an genau dem was die großen Verlage haben, Geld. Ohne Geld wirst du kein Spiel fertig bekommen. Chris Roberts verarscht im übrigen seine Backer als Melkkühe. Man kann auch künstlich eine Entwicklung in die Länge ziehen und die Leute immer weiter melken. Es gab bereits Beweise dass Chris Roberts Geld veruntreut hat und dies dann in einer rechtlichen Grauzone versteckte.

    16. Ihr Konsoleros kommt auch recht elegant aus der Sache indem ihr Genres die euch nicht in die Argumentation passen einfach ausschliesst.

    17. Du solltest nicht jeden scheiss glauben der einem vorgesetzt wird. Chris Roberts wäre der erste der wieder bei einem Publisher anfangen würde nur will ihn keiner mehr haben für große Deals.

      Den Schwachsinn glaubst du doch wohl selbst nicht? Chris Roberts hat das Größte Crowdfunding Porjekt aller Zeiten in der Tasche, der interessiert sich sicherlich nicht für irgendwelche Publisher.

      Chris Roberts verarscht im übrigen seine Backer als Melkkühe. Man kann auch künstlich eine Entwicklung in die Länge ziehen und die Leute immer weiter melken. Es gab bereits Beweise dass Chris Roberts Geld veruntreut hat und dies dann in einer rechtlichen Grauzone versteckte.

      Schwachsinn, die gibt es nicht und gab es nie. Das waren lediglich behauptungen von Derek Smart. Nun, du scheinst diese Behauptungen ja zu glauben, an der stelle hier mal ein Video von dem Spiel, von dem Derek Smart behauptet hat das es all das was SC verspricht bereits enthält und das das spiel keine „Vaporware“ ist:

      Meines wisens nach wurde das Spiel mittlerweile von Steam entfernt. Oh nein, es ist wieder da und hat 16 negative reviews (3 positiv) ^^ Aber dem glaubst du? Der Person die einen persönlichen Feldzug gegen Chris Roberts anführt? Schön, das erklärt deine sontige einstellung zu dem Thema, wenn man sich nicht richtig informiert ist es ja kein wunder das man das ganze so negativ sieht.

      Wenn ich mir die Grütze anschaue die von kickstarter kommt dann gute Nacht.

      Ja dann erzähl doch mal welche grütze das sein soll. Ich kenne einige positiv beispiele ;)

      Dein Beitrag liest sich so dass dir schon bewusst ist dass der PC bei den Tripple A Titel eingebrochen ist, du jetzt aber ganz elegant aus der Nummer herauszukommen versuchst und in einigen Sätzen beschreibst, dass alle großen Verlage keine Ahnung haben und die Kickstarter Spiele die Zukunft sind

      Und dein Beitrag liet sich als hätten nur die großen Publisher Ahnung von dem Was sie tun. Ubisoft welches völlig verbuggte spiele rausbringt, welche sich alle gleich spielen nur in einem anderen Setting (und ich spiele echt gerne Ubisoft spiele). Oder doch eher Activision Blizzard, wo jedes Jahr ein neues CoD released wird, welches sich genau so spielt wie der Vorgänger? Das selbe Schicksal hat mein Liebling Battlefield ereilt. Oder doch eher Rockstar mit dem nächsten GTA, oder GTA im wilden westen, welches stätig mehr wird, aber wo Physics und KI gerne auf der STrecke bleiben? Am Ende des tages habe ich von den großen Publishern fast ausschließlich 3-4 verschiedene gerichte, und selbst wenn ich da alle mag, si hängt mir das irgendwann zum hals herraus wenn ich jeden Tag das selbe gericht esse. Da können die paar Innovativen titel im Jahr auch nicht hinwegtrösten. Und warum das ganze? Das wurde von euch selbst ja bereits genannt, das Risiko ist so groß. Die Publisher wissen das das nächste CoD sich gut verkaufen wird, eine neue IP ist immer Gefährlich, sie ist unbekannt, und wenn dann auch noch das Gameplay anders ist? Das sind für publisher zu viele Variablen, die haben ja bereits den Spatzen in der Hand den sie nicht los fliegen lassen wollen, und so bekommt man Jahr für Jahr den selben mist aufgetisscht. Kickstarter und EA waren dinge welche die Gaming Industrie bitter nötig hatte, dadurch wurden bereits jetzt eine Menge guter Titel released, und Publisher sind dazu gezwungen wieder mehr an den spielen zu arbeiten.

    18. Falsch wir wissen alle dass der PC in anderen Gebieten stark ist. MMO und Onlinegames hat er fast exclusiv. Aber die interessieren mich genausowenig wie Strategiespiele für Leute die im Leben nichts gerissen haben und den Erfolg in Spielen nachholen wollen. Jobsimulator, Landwirtschaftssimulator und alle Aufbaustrategiespiele sind Zeitverschwendung.
      Vielleicht interessieren euch die Tripple A Spiele dafür nicht aber dann gebt das doch einfach zu.

    19. Aber die interessieren mich genausowenig wie Strategiespiele für Leute die im Leben nichts gerissen haben und den Erfolg in Spielen nachholen wollen.

      Für den Satz hab ich ihn jetzt mal Reported, irgendwo reichts auch mal….

    20. Das ist aus meiner Sicht aber die Wahrheit. Ich spiel doch kein Jobsimulator wenn ich einen echten Job habe. Alle Aufbaustrategiespiele sind auf ein einfach Zahlenwerk aufgebaut welches ich nach kurzer Zeit durchschaut habe und allein deshalb schnell Langeweile aufkommt.

    21. Richtig. Sie interessieren DICH nicht. Dennoch existieren sie und können nicht einfach aus der Diskussion ausgeschlossen werden wenn es nunmal um PC vs Konsolen geht.
      Und die die im Leben nichts gerissen haben kaufen sich ein PC plus VR Headset? Fantastische Welt in der du lebst.

    22. Alle Aufbaustrategiespiele sind auf ein einfach Zahlenwerk aufgebaut welches ich nach kurzer Zeit durchschaut habe und allein deshalb schnell Langeweile aufkommt.

      Sagt jemand der Schlauchlevel Shooter mit eine KI aus den 90er spielt.

    23. Aber die interessieren mich genausowenig wie Strategiespiele für Leute die im Leben nichts gerissen haben und den Erfolg in Spielen nachholen wollen. Jobsimulator, Landwirtschaftssimulator und alle Aufbaustrategiespiele sind Zeitverschwendung.

      Meiner Meinung nach besser als jeder Wannabe-Spec-Ops CoD-Spieler, der in eine Rolle schlüfen will, in er sich ohne Leistung erbracht zu haben wichtig fühlen kann, da sein eigenes Leben viel zu lame ist, da diese Art von Gamer weder die körperlichen noch geistigen Voraussetzungen für derartiges erfüllt. Manche Leute haben wohl den Sinn von virtueller Unterhaltung nicht verstanden. Ganz dickes Facepalm.

      Vielleicht interessieren euch die Tripple A Spiele dafür nicht aber dann gebt das doch einfach zu.

      Die heutigen „Blockbuster“ sind meistens einfach nur ausgelutscht, außer der Tatsache der hohen Entwicklungskosten verdienen sie nichtmal die Bezeichnung Triple-A. Selbst die 60€ Marke ist kein Indiz mehr dafür, siehe das Desaster von No mans sky. Sorry aber da hatte die Beta von Minecraft mehr Tiefe. Manche Nostalgiker halten sich noch antiken Merkmalen für ein Game, sollen sie an ihrer Religion festhalten, aber doch bitte nicht leidenschaftliche Gamer für ihre begründeten Vorzüge anfagen.

    24. Das ist aus meiner Sicht aber die Wahrheit. Ich spiel doch kein Jobsimulator wenn ich einen echten Job habe. Alle Aufbaustrategiespiele sind auf ein einfach Zahlenwerk aufgebaut welches ich nach kurzer Zeit durchschaut habe und allein deshalb schnell Langeweile aufkommt.

      Es ist aber trotzdem eine gezielte beleidigung. Außerdem bezweifele ich das du da irgendetwas durchschaut hast, denn deine aussage das sein einfache zahlenspiele ist schlichtweg falsc, bullshit, schwachsinn. Design, katastrophen managemenbt etc.. Verschiedene Aufbaustrategiespiele haben verschiedene unvorhersehbare ereignisse, Und Strategiespiele sind auch nicht das selbe wie Aufbaustrategie.

    25. Meiner Meinung nach besser als jeder Wannabe-Spec-Ops CoD-Spieler, der in eine Rolle schlüfen will, in er sich ohne Leistung erbracht zu haben wichtig fühlen kann, da sein eigenes Leben viel zu lame ist, da diese Art von Gamer weder die körperlichen noch geistigen Voraussetzungen für derartiges erfüllt. Manche Leute haben wohl den Sinn von virtueller Unterhaltung nicht verstanden. Ganz dickes Facepalm

      Wenn einer den Sinn nicht versteht dann du mit dieser Schwachsinnsaussage.

      denn deine aussage das sein einfache zahlenspiele ist schlichtweg falsc, bullshit, schwachsinn. Design, katastrophen managemenbt etc.. Verschiedene Aufbaustrategiespiele haben verschiedene unvorhersehbare ereignisse,

      Das stimmt nicht das ist die Illusion die dir das Spiel bieten will. Dahinter verbirgt sich aber ein mathematisches System welches schnell durchschaubar ist. Es stimmt wenn man es nicht merkt mögen diese Spiele vielleicht Spaß machen, ich finde sie nach 5 Minuten Zeitverschwendung.

    26. Schwacher Argumentations“konter“, Grinder. Anscheinend hast du selbst gemerkt, dass es ohne Hand und Fuß ist, was du hier stellenweise von dir gibst.

    27. Das stimmt nicht das ist die Illusion die dir das Spiel bieten will. Dahinter verbirgt sich aber ein mathematisches System welches schnell durchschaubar ist. Es stimmt wenn man es nicht merkt mögen diese Spiele vielleicht Spaß machen, ich finde sie nach 5 Minuten Zeitverschwendung.

      Das ist, wie ich schon sagte, falsch. WEnn du es durchschaut hast, dann gib uns doch einmal ein Beispiel, hm?

    28. Das ist bei jedem Strategietitel so. Dass du das nicht merkst ist ja nicht schlimm, im Gegenteil ist das sogar gut für dich da du dann Spaß mit diesen Spielen hast.

    29. Das ist bei jedem Spiel so.
      Ich gehe davon aus das du nur bzw. hauptsächlich SP spielst?
      Im MP kannst du nämlich rechnen wie du willst. Du wirst nicht die richtige Lösung parat haben.

    30. Och Mensch lies doch einfach was ich schreibe das bezog sich auf Strategietitel. Ich spiele sowohl SP als auch MP, Battlefield 1 ca. 15 Stunden Kampagne und 35 Std MP bisher.

    31. Das ist bei jedem Strategietitel so. Dass du das nicht merkst ist ja nicht schlimm, im Gegenteil ist das sogar gut für dich da du dann Spaß mit diesen Spielen hast.

      Also hast du kein beispiel? Du kannst das mathematik spiel dahinter nicht nennen? Also existiert es nicht, du hast einfach eine behauptung aufgestellt, nichts durchschaut.

    32. Ich verweise auf meinen guten Beitrag von heute Mittag und die nachfolgenden

Schreibe einen Kommentar