Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Inhaltsverzeichnis

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. 

Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2.

BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole Xbox kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Mark Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die Xbox bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine Xbox bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die Xbox einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein Xbox-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der Xbox.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der Xbox zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die Xbox erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten Xbox eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der Xbox kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die Xbox sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten Xbox-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der Xbox aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki Xbox – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im Xbox und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath Xbox exklusiv.

Die Pixelshader der Xbox

Zur selben Zeit kam die Xbox herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure Xbox ohne extreme Abstriche raus.

Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der Xbox, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der Xbox jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die Xbox wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der Xbox auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die Xbox.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die Xbox umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Review Far Cry Instincts Xbox gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Review Doom 3 Xbox 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).

Gamespot Half-Life 2 Xbox Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

Beteilige dich an der Unterhaltung

26452 Kommentare

  1. Konsolen Schwächeln seit 2013
    PC Markt ist bereits seit 2010 im stätigen Wachstum.

    1. Hast du schonmal auf das Datum des Artikels geachtet (alter Artikel) und darauf wer diese steile These mit reißerischer Überschrift aufstellt (PCGH – dass die als PC Magazin nicht schreiben der PC ist tot sollte jedem klar sein).

      Die Fakten sprechen doch aber gegen den PC.

      Insgesamt wird mit einem Umsatz von 29 Milliarden US-Dollar gerechnet.

      Ja, aber zu 95% mit MMOG, Social und Casual und nur zu 5% mit Spielen die ihr liebgeschätzt habt. Steht übrigens in der gleichen Studie auf die sich PCGH bezieht.

      Nicht so gut läuft es für Nintendo,

      Auch nicht neu und im Prinzip belanglos, oder will jemand Fuchtelspiele spielen? Dafür läuft es für PS4 und Xbox One deutlich besser. Jene Konsolen die für die 5% Spiele wichtig sind, die wir alle spielen wollen.

    2. Nintendo ist ein Drittel des Konsolenbusiness. Wenn der ehemalige Leader plötzlich derart abstürzt ist das für das gesamte Marktsegment ein äusserst schlechtes Zeichen. Und der Artikel mag von PCG Hardware sein, nicht aber die Daten.

    3. Nintendo hatte nur noch was im portablen Bereich zu sagen der mehr oder weniger komplett auf Handies übergewandert sind. Das hat nichts mit dem Hauptgeschäft zu tun oder dem was wir so spielen. Kein nächstes großes Batman oder GTA wird auf einem iPhone erscheinen.

    4. Falsch, Nintendo hatte die letzte Generation dominiert mit über 90 Millionen verkaufte Wii.

    5. Erschreckend auch mit welch alter Hardware gespielt wird.

      Für den PC indes sieht die Zukunft nach wie vor gut aus, auch wenn der Enthusiasten-Markt eine Nische bleibt.

      Während man sich bei uns wünschte, Intel hätte Skylake auch einen 6-Kerner spendiert, ist die Mehrheit der Spieler auf Steam noch mit zwei oder vier Kernen unterwegs. Das zeigt auch, dass Hardware bei normalen PC-Nutzern deutlich länger verwendet wird, als man es zunächst annehmen würde. Mit dem Wissen ausgestattet ist es zum Beispiel mutig, ein Spiel wie The Witcher 3 zu produzieren, das nach schneller Hardware lechzt und mit nun 5 Jahre alter, schneller Lynnfield-Fermi-Kombination nur mäßig läuft.

    6. Die schnellsten Gaming CPU’s sind übrigens Intels 4-Kern Prozessoren, daher ist die Aussage die du zitierst nicht sonderlich aussagekräftig =)

      Hier mal genau Hardware angaben. So erschreckend ist das garnicht 4,4% nutzen eine Geforce 970. Das alleine sind knapp 7 Millionen Nutzer. Und dabei handelt es sich nur um eine der Top Karten aus dem Zeitraum aus dem die Daten Stammen =)

      Also garnicht so erschreckend

    7. Man kann alles schön reden. Den 4,4% stehen aber 93,6% mit schwächerer Hardware gegenüber und die Aussage

      Mit dem Wissen ausgestattet ist es zum Beispiel mutig, ein Spiel wie The Witcher 3 zu produzieren, das nach schneller Hardware lechzt und mit nun 5 Jahre alter, schneller Lynnfield-Fermi-Kombination nur mäßig läuft.

      bleibt zutreffend. Die große Masse spielt auch keine grafikhungrigen Spiele sondern wie schon erwähnt MMOG, Casual und Social.

    8. woher hast du die 93,6%? Vorallem da sie völlig falsch sind… Man kann natürlich auch versuchen das ganze schlecht zu reden.

      Ich habe mal alle Guten Mid Range bis Top GPU’s zusammengefasst. Wobei ich einige Karten ausgelassen habe da ich mit AMD nicht so viel Erfahrung habe. Den Low bis Mid Range bereich (der durchaus auch für The Witcher reicht) habe ich ausgelassen. Das sind 37,6% oder aber ~60.536.000 User die derzeit über eine Top GPU verfügen welche Die Konsolen Leistungsmäßig in die Tasche steckt. Und das NUR auf Steam. Das PSN hingegen hat generell nur 21 Millionen User.. XBL 39 Millionen.

      Man muss garnix schönreden. Knapp 60 Millionen aller Steam nutzer Sind Gamer mit Top GPU’s

    9. Du bist nicht nur sämtlichen Entwicklern überlegen (die alle unfähig sind), sowie allen Studien (die immer daneben liegen) sondern jetzt sogar auch noch PCGH und wahrscheinlich sogar dem gesamten Journalismus.

    10. Das PSN hingegen hat generell nur 21 Millionen User

      Bitte genauer recherchieren. Das sind zahlende Plus Kunden von denen es auf Steam gar keine gibt.

    11. Du bist nicht nur sämtlichen Entwicklern überlegen (die alle unfähig sind), sowie allen Studien (die immer daneben liegen) sondern jetzt sogar auch noch PCGH und wahrscheinlich sogar dem gesamten Journalismus.

      Danke, ich weiß das, aber schön das du mich bestätigst =)

      Bitte genauer recherchieren. Das sind zahlende Plus Kunden von denen es auf Steam gar keine gibt.

      Stimmt. Anders als du kann ich fehler eingestehen =)

    12. ^by the way handelt es sich um Daten die du ganz einfach selber nachlesen kannst, direkt Von Steam. Vielleicht solltest du auch mal genauer Recherchieren bevor du anfängst anderen Leuten dinge an den Kopf zu werfen?

    13. Ach und Übrigens wiederspreche ich PCGH garnicht, nur spricht PCGH selbst von den meisten Steam Usern. Weißt du wieviele User Steam hat? Denk mal drüber nach.

    14. Weißt du wieviele User Steam hat?

      Ich weiß was diese vielen Steam User spielen was schon schlimm genug ist und genau das aufzeigt was die Studien sagen. Der PC verkommt zur MMOG, Casual und Socialplattform für die in der Regel ein schwacher Rechner völlig ausreichend ist. Selbst bei Witcher haben die Konsolen dem PC den Rang abgelaufen obwohl das eigentlich nicht sein kann wenn man den Ursprung des Spiels betrachtet.
      Ich fand es schon überraschend dass die Fanboy Seite schlechthin PCGH überhaupt auch nur in dem kleinen Maß zu differenzieren versuchte. Dass ihr selbst diese Winzigkeit noch zu relativieren versucht trotz reißerischer aber für PC Fans beruhigender Überschrift (Nochmal Glück gehabt, der PC ist doch nicht tot) war mir schon klar. Aber bringen tut euch das nichts wenn mehr mit Socialgames und Co an Umsatz gemacht wird als die Spiele im eigenen Cosmos.

    15. Woher nimmst du deine Aussage, verkommt zu Casual. Schau dir mal die vielen Casual Indie Spiele in PSN und XBL an. Und nun erzähl mir dass die dort vermehrt angeboten werden, weil sie keiner spielt. Das Angebot der Spiele ist ein klares Indiz dass du falsch liegst.

      Das was PCG Hardware dort zitiert, hat übrigens US Seiten (ua. Pachter) schon lange gesagt: Die Konsolen stagnieren seit 2008. Stagnation ist für sie schon unterdurchschnittlicher Wachstum. De facto ist das sogar ein Schrumpfen der Marktanteile, und das ist bei den Konsolen definitiv der Fall (die wachsen nur um 6 bis 7%). Genau weil den Konsolen das Social, MMO und MOBA Zeug fehlt, wachsen sie unterdurchschnittlich. Damit verlieren sie jedes Jahr an Bedeutung für Entwickler.

      Alleine der chinesische Markt mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 33% / Jahr und den letzten Umsätzen von über 15 Milliarden relativieren die ach so guten PS4 Verkäufe massiv. Und wie gesagt PS4 mag gewachsen sein, dafür ist der ehemalige Leader im Konsolenbusiness Nintendo so gut wie weg.

    16. Selbst bei Witcher haben die Konsolen dem PC den Rang abgelaufen obwohl das eigentlich nicht sein kann wenn man den Ursprung des Spiels betrachtet.

      Was ist denn das für eine Aussage? GTA hatte meines Wissens seinen Ursprung auch auf dem PC, genauso wie Call of Duty und Battlefield.
      Auch XCOM – selbst der zweite Teil – kommt mittlerweile auf die Konsole, obwohl das ganze Genre ansonsten eher PC-exklusiv ist. Übrigens ist hier Civilization 6 gerade auch ganz gut in den Steam-Vorverkaufscharts dabei. Neues Spiel, AAA und PC-exklusiv (und diese Kriterien sind mir dabei nebenbei bemerkt extrem egal, mir geht’s um Spielspaß).

      Mein Lieblingszitat ist aber das hier:

      Das sind zahlende Plus Kunden von denen es auf Steam gar keine gibt.

      Ja, genau! Ich habe schon Ende der 90er Counter-Strike online gespielt, als die meisten Leute sich noch nach einem ISDN-Anschluss gesehnt haben (oder überhaupt nach einem Internetanschluss). Nie wäre ich seitdem auf die Idee gekommen über meine Onlineverbindungskosten hinaus noch Geld fürs Onlinespielen zu bezahlen. Um mir einen Server zu mieten vielleicht aber doch nicht einfach so?! Aber hey, viel Spaß beim Onlineklub :)
      Vielleicht noch nen Season Pass on top? :D

      Ich habe mich in letzter Zeit hier ja mit Kommentaren zurückgehalten aber dennoch muss ich immer wieder den Kopf schütteln über die in meinen Augen verquerte Argumentation bisweilen.

    17. Lenk nicht vom Thema ab, Grinder, es ging um Hardware ;) Und über 60 Millionen spieler haben nunmal Potente Gaming Hardware.

    18. Was ist denn das für eine Aussage? GTA hatte meines Wissens seinen Ursprung auch auf dem PC, genauso wie Call of Duty und Battlefield.

      Das sind weitere Beispiele dafür dass der PC auch in der Vergangenheit schon massiv eingebüßt hat.

      Nie wäre ich seitdem auf die Idee gekommen über meine Onlineverbindungskosten hinaus noch Geld fürs Onlinespielen zu bezahlen. Um mir einen Server zu mieten vielleicht aber doch nicht einfach so?! Aber hey, viel Spaß beim Onlineklub :)

      Es soll Menschen geben die kein Problem damit haben gute Leistung extra zu honorieren. Kann sein dass du dir das nicht leisten kannst und deshalb mit dem Finger auf andere zeigst. Aber ich verdiene genug als das ich mir über 5€ Gedanken machen müsste. Ich frage mich bei euch schon seit längerem warum ihr das Hobby nicht einfach ganz aufgebt wenn alles a) viel zu teuer und am besten konstenlos sein muss und b) sowieso nur alles schlecht ist. Geld sparen und gleichzeitig wieder Spass im selben haben wäre immerhin eine win/win Situation.

      Btw: darum ging es eigentlich auch gar nicht. Zero hat behauptet PSN hätte nur 21 Mio Kunden was einfach nicht stimmt. Das sind rein die Kunden die ein Abo haben und allein damit einen Umsatz einbringen als eine Vielzahl an toten Registrierungen von denen niemand weiß ob die überhaupt noch aktiv sind. Und wer weiß ob die nicht beim Kauf von Spielen genauso streng auf den Geldbeutel achten wie bei der Frage ob ein Abomodell in frage kommt oder nicht.
      Das muss außerdem jeder für sich bewerten. Dass du dich hinstellst und dich abwertend über Leute äußerst die damit kein Problem haben hilft der Diskussion nicht weiter. Umgekehrt werden diese Leute dir sagen dass du auch hättest was anständiges lernen können um dir hinterher über 5€ keine Gedanken mehr machen zu müssen.

      Aber vielleicht ist das auch der Grund warum Konsolen besser laufen. Auf dem PC ist viel mehr finanzschwaches Publikum vertreten die vielleicht 3€ für ein Item übrig haben aber es an 60€ für ein ganzes Spiel fehlt.

    19. Aber aber aber PCs sind so teuer mimimi…
      Sind Pcler jetz Arm oder Reich? Man weiss es nicht.
      Ich verdien auch mehr als genug und das was PSN bietet reicht mir nicht um dafür zu zahlen.

    20. Wieso, weil uns der Tripple A Schrott der Konsolenbranche keine 60 Euro wert ist. Wenn ein Spiel wie Warframe echten Spielspass bietet, dann gebe ich auch mal ein paar hundert Euro aus. Das Geld ist nicht das Problem, sondern dass vieles von dem was Markus so über den Klee lobt es nicht wert ist. Darum macht der PC auch mehr Umsatz als die gesamte Konsolenbranche.

    21. @Grinder
      Vielleicht solltest du aufhören nur Spiele die du magst als „richtige“ Spiele zu bezeichnen…
      Dann würden dir die Leute evtl. weniger aggressiv gegenüber treten.

    22. @Grinder
      Vielleicht solltest du aufhören nur Spiele die du magst als „richtige“ Spiele zu bezeichnen…
      Dann würden dir die Leute evtl. weniger aggressiv gegenüber treten.

      Vielleicht solltest du aufhören Spiele die du nicht magst als Schrott zu bezeichnen. Dann würde niemand im Gegenzug die Spiele als richtig bezeichnen und es gäbe keinen Grund aggressiv zu werden.

    23. @Grinder

      Also BlitzBop ist hier wohl einer der gemäßigsten kommentatoren, generell sind du und markus doch eher ganz gerne dabei andere Spiele als Müll zu bezeichnen ^^

      Und noch einmal, es ging um die Hardware, und es ist nunmal Fakt das mindestens 60 Millionen Steam User Potente Gaming Hardware haben welche die Konsolen in die Tasche steckt..

      By the way war es keine Behauptung das PSN 21 Millionen nutzer hat, sondern eine Verwechslung, das habe ich zugegeben, irren ist menschlich ;)

    24. Also BlitzBop ist hier wohl einer der gemäßigsten kommentatoren

      Im Vergleich zu dir und JTR sicherlich. Dennoch teilweise weit von dem für zivilisierte Menschen üblichen Sprachgebrauch entfernt.
      Bleiben wir realistisch:
      – Die Entwicklerteams der großen Publisher sind Profis, die das den ganzen Tag machen und sich nicht von Laien, die noch nie programmiert, erzählen lassen müssen, dass sie unfähig sind.
      – Der PC ist schwieriger zu programmieren als Konsolen.
      – Der PC ist schwieriger zu bedienen als Konsolen
      – Auf dem PC wird von der großen Masse Onlinegames gespielt (MMO und f2p). Das sind nicht die Spiele die ihr wollt.

    25. Mag sein dass 50% MMO und Co sind

      Es sind 90%. Es sagt niemand dass der PC im Onlinebereich tot ist. Es geht um den Tripple A Bereich der selbst von euch immer weniger gespielt wird.

    26. Das sind weitere Beispiele dafür dass der PC auch in der Vergangenheit schon massiv eingebüßt hat.

      Es gibt vice versa auch Spieleserien, die von der Konsole auf den PC kamen. Tekken vs. Streetfighter, Resident Evil, Final Fantasy. (Sind alles Spiele, mit denen ich nicht so viel anfangen kann aber darum geht es ja auch nicht).

      Auf dem PC wird von der großen Masse Onlinegames gespielt (MMO und f2p). Das sind nicht die Spiele die ihr wollt.

      Der PC ist die einzige Plattform, auf der es allumfassend AAA-Strategiespiele gibt wie bspw. Civ. Civ 5 ist nebenbei das Spiel, das ich am längsten gespielt habe laut Steamstatistik (rund 300 Stunden über all die Jahre).

      Und dann noch was zu den Finanzen:

      Es soll Menschen geben die kein Problem damit haben gute Leistung extra zu honorieren. Kann sein dass du dir das nicht leisten kannst und deshalb mit dem Finger auf andere zeigst. Aber ich verdiene genug als das ich mir über 5€ Gedanken machen müsste. Ich frage mich bei euch schon seit längerem warum ihr das Hobby nicht einfach ganz aufgebt wenn alles a) viel zu teuer und am besten konstenlos sein muss und b) sowieso nur alles schlecht ist. Geld sparen und gleichzeitig wieder Spass im selben haben wäre immerhin eine win/win Situation.

      Nur weil ich ein Hobby habe, heißt das noch lange nicht, dass ich hirnlos mein Geld durch die Gegend werfe. Ansonsten gilt: von den Reichen lernt man das Sparen. Ich glaube nicht, dass umgekehrt diejenigen, die tausende in ihr FIFA Ultimate Team stecken, auch diejenigen sind, die sich das ganz locker leisten können.

      Was mich bei Spielen neueren Datums allgemein nervt ist eben die Tatsache, dass Du es nie komplett hast, sondern immer das Gefühl hast, es wurde Dir etwas vorenthalten. „Früher“ gab es ein, vielleicht zwei Addons (die dann auch ordentlich Umfang hatten), heute sind es eher micro-Addons – wobei man bei diesen schon im Standardspiel ständig darauf hingewiesen wird, dass sie einem noch fehlen. Das ärgert mich. Ich habe gerne „komplette“ Spiele. Oder eben „richtige“ Addons. Deswegen ist für mich oft ein GOTY-Edition so ansprechend. Dann habe ich das Gefühl, das Spiel endlich vollständig zu haben. Nebenbei sind dann technische Malaisen auch ausgemerzt (und die gibt es auch auf der Konsole – Mafia 3 z.B.).

    27. @markus
      Bitte nicht immer die anderen Kommentatoren bewusst provozieren. Das mit den 90% ist nämlich quatsch.

      Und an die anderen: Lasst euch bitte nicht provozieren. Meldet lieber den Kommentar und fertig.

    28. 90% sind strenggenommen tatsächlich falsch. Es sind 95% da nur 1 Milliarde mit einmalige Kauf Spiele den 23,6 Milliarden aus dem Onlinemarkt (Abos, f2p und werbefinanzierte socials) gegenüberstehen

      Zur Definition gelangt ihr in meinem Beitrag vom 3. Oktober

      Die Rechnung ist also nicht ganz korrekt, macht es aber nicht besser sondern schlechter.

    29. Das verstehe ich nicht. Wie kommt man nun auf 95%? Onlinespielen sind nicht das selbe wie MMOs. Das können auch andere Titel sein wie Dark Souls.

    30. Es gibt vice versa auch Spieleserien, die von der Konsole auf den PC kamen. Tekken vs. Streetfighter, Resident Evil, Final Fantasy. (Sind alles Spiele, mit denen ich nicht so viel anfangen kann aber darum geht es ja auch nicht).

      Die kamen auch auf dem PC haben den Konsolen aber nicht den Rang abgelaufen und waren nur Zubrot. Meine Bespiele haben dem PC aber den Rang abgelaufen. GTA kommt auf den Konsolen zuerst und ist dort erfolgreicher als auf dem PC.

      Der PC ist die einzige Plattform, auf der es allumfassend AAA-Strategiespiele gibt wie bspw. Civ. Civ 5 ist nebenbei das Spiel, das ich am längsten gespielt habe laut Steamstatistik (rund 300 Stunden über all die Jahre).

      Darum ging es aber doch gar nicht.

      Nur weil ich ein Hobby habe, heißt das noch lange nicht, dass ich hirnlos mein Geld durch die Gegend werfe.

      Das macht doch auch niemand. Es ist nicht so dass 21 Mio. Menschen hirnlos sind und du der einzige mit Hirn bist der das gemerkt hat (btw. Ist das jetzt etwa die Überheblichkeit der PC Spieler die Pachter meinte???). Es ist ganz offentlich so dass die Preise fair sind und angenommen werden.

      Was mich bei Spielen neueren Datums allgemein nervt ist eben die Tatsache, dass Du es nie komplett hast, sondern immer das Gefühl hast, es wurde Dir etwas vorenthalten. „Früher“ gab es ein, vielleicht zwei Addons (die dann auch ordentlich Umfang hatten), heute sind es eher micro-Addons – wobei man bei diesen schon im Standardspiel ständig darauf hingewiesen wird, dass sie einem noch fehlen. Das ärgert mich.

      Gibt es auf Konsolen nicht. Es gibt auch Erweiterungen, aber das sind dann mehr als die von dir beschriebenen Micro Addons. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt und man wird auch nicht darauf alle 5 Minuten darauf hingewiesen. Ist das bei PC Dpielen wirklich so krass?
      Btw. Wie schon gesagt darf man alle neuen Spiele trotzdem scheisse finden aber dann muss man sich vielleicht wirklich mal Gedanken um sein Hobby machen, oder halt nur noch die alten Spiele spielen weil früher alles besser war. Aber ständig zu sagen wie schlecht es heutzutage ist macht auch nicht glücklich.

    31. @Marc
      Es wird nach Vertriebsform unterschieden. Einmaliger Kauf und Online (Abos, f2p). So steht es ja auch im verlinkten Beitrag.

      Dark Souls wird ja einmalig gekauft. Diese Summe fällt in den einmaligen Kauf. Würdest du in Dark Souls ein Item kaufen fällt dies Summe für das Item in Online. Würdest du es abonnieren, dann ebenfalls Online.

      Die Vertriebsform sagt zwar unmittelbar erstmal gar nichts aus. Aber mittelbar ergibt sich daraus dass die Tripple A Titel kaum noch Umsatz im PC Markt bringen. Oder kann man Titel wie Batman Arkham Knight, Mafia 3 oder Battlefield auch abonnieren so dass diese theoretisch im Bereich Online fallen?

    32. 90% sind strenggenommen tatsächlich falsch. Es sind 95% da nur 1 Milliarde mit einmalige Kauf Spiele den 23,6 Milliarden aus dem Onlinemarkt (Abos, f2p und werbefinanzierte socials) gegenüberstehen
      Zur Definition gelangt ihr in meinem Beitrag vom 3. Oktober
      Die Rechnung ist also nicht ganz korrekt, macht es aber nicht besser sondern schlechter.

      Markus, Deine „Definition“, die Du hier ständig verallgemeinert verwendest, stammt lediglich aus der PWC-Stude für Deutschland aus 2012. Wahrscheinlich hast Du die aus diesem Grund auch nicht für alle verlinkt, das wäre ja höchst peinlich. Ich glaube kaum, dass sich die Statista-Daten auf genau diese Definition stützen. Vielleicht solltest Du wirklich mal aufhören, hier als Mr. X oder Mr. Y die Leute zu provozieren. Zumal hier alles schon zum x-ten Mal geschrieben wurde.

    33. Was passiert mit DLC und Microtransaktions bei AAA und Einmalkauftiteln?

      Fällt in Online.

    34. Was interessiert mich als Spieler die Vertriebsform. Wenn GTA irgendwann nur noch als Download angeboten wird, ist es deswegen plötzlich ein „scheiss billig Onlinespiel“?

    35. Download ist eh einmaliger Kauf. Wenn es als Abo oder f2p angeboten wird, würde es in Online fallen. Aber das ist bei solchen Spielen ja nicht der Fall. Es St ja nicht so, dass Tripple A Spiele mit Kampagne als Abo angeboten werden.

    36. Und was sind Seasonpass ist das nicht eine Art Abo oder DLC, Ingame Microtransaction usw. Schau dir die heutigen FIFA an, was soll daran anders sein als bei Warframe oder entsprechenden Mobilgames wo man irgendwelche Sternchen oder andere inGame Währungen kaufen muss gegen echtes Geld.

    37. Dürfte Online sein

      sowie den Ausgaben für Zusatzdienste und -Inhalte durch In-Game Transaktionen1 (virtuelle Güter)

    38. Du weichst aus! Du hast behauptet es gäbe dies nicht bei Tripple A Titel und ich konnte ohne Probleme ein aktuelles Beispiel nennen, welches dies widerlegt. Fast jedes aktuelle Tripple A Game hat ein Seasonpass, was soz. ein Abo für DLCs ist. Genauso bauen genauso viele virtuelle Güter etc. ein was du so an MMORPGs und F2P kritisierst, realisierst aber selber nicht, dass diese Mechanismen längst auch bei deinen hochgelobten Tripple A Produktionen Einzug gefunden haben.

    39. Du liest nicht richtig. Dass es Microtransaktionen und DLC gibt, ist schon sehr lange der Fall.
      Aber kannst du statt ein Vollzeit-Spiel zu kaufen es auch abonnieren?

    40. Ja bei EAs Origin Access Vault für Xbox One und diversen anderen Diensten? Bot nicht Microsoft selber bei der 360 das Mieten von Spielen an? Keine Ahnung wie es bei der Xbox One aussieht. Spiel gemietet habe ich noch nie. Falls du aber Abonnement bei einem MMORPG meinst. Was ist den der Unterschied ob du eine monatlicher Beitrag für WoW ausgibst oder für PSN+ oder XBL? Du zahlst ein Service. Du selber behauptest, dass dies besser sei, weil es eine gewisse Qualität gewährleistet. Also was nun?

    41. PSPlus „Freegames“
      EA Access
      Origin Vault?
      Kommt Spieleabos wohl am nächsten.

    42. EA Access und die Vault Spiele ist ein Abo. Aber das sind ältere Titel und quasi eine Zweitverwertung. Neuerscheinungen kannst du nicht abonnieren.

    1. Kollege den es spielt sagt, es sei absolut sauber. Von daher, ich glaube ihm. Zumal ich auch in Tests nicht von grösseren Problemen gelesen habe selbst auf sehr kritischen Seiten. Und sonst hätte ja einmal mehr Microsoft versagt und würde unsere These bestätigen, dass Konsolenherteller einfach inkompetente Vollpfosten sind. Ich weiss nicht ob dir gelegen ist, zweiteres zu belegen, scheinbar schon.

    2. Ach das Problem gabs auch mit Forza 3. Wenn man aber Auto Update nicht abwürgt oder austrickst, dann hatte man das Update auch rechtzeitig auf der Platte. Warum aber ein Spiel eine gewisse Build voraus setzt, ist etwas was nur Microsoft weiss. Das gab es aber auch bei der Xbox 360 schon. Ich weiss nicht mehr welches, aber eines ihrer Spiele brauchte damals unbedingt die neueste Firmware, sonst führte es zu erheblichen Problemen mit dem Spiel. Das Problem ist also nicht PC exklusiv.

    3. Geht so

      -Die Übergänge wirken dann manchmal etwas holprig und auch beim Abspielen dieser vorberechneten Sequenzen zeigen sich einige Artefakte – auf der Xbox One gibt es solche Probleme nicht.

      -Außerdem mangelt es der PC-Fassung am HDR-Modus und seinem breiteren Farbspektrum, von dem Besitzer einer Xbox One S und eines entsprechenden Fernsehers mit HDR-Support profitieren.

      Außerdem:

      Wer von euch hat das Spiel gekauft?

    4. Ich nicht, ich habe mir damals die Ultimate Edition von Teil 1 geholt und gemerkt wie schlecht das Spiel gealtert ist, bzw. wie sehr das Gameplay auf pubertierende Kinder ausgelegt ist. Schauderhaft, wie man so etwas regelmässig spielen kann, erschliesst sich mir nicht. Es ist alles so klobig und das Zielen ist extrem ungenau. Es ist Moorhuhn wo man anstatt ein Vogel nur Scheunentore schiessen muss.

  2. Nur mal so als Beispiel:

    Ich habe mir Forza Horizon 3 und BF1 ( kann ich dank EA Access spielen) geholt.
    Bei Forza hab ich das Problem, dass das Spiel ab dem Treiber 372.90 ohne Fehlermeldung abstürzt und ich so nicht reinkomme. Mit dem Treiber 372.70 und die davor, läuft es ohne Probleme.
    Nun hab ich BF1 gestartet und dort zeigt er mir an, dass ich mindestens Version 372.90 haben muss, um BF1 zu spielen. Installiere ich den Treiber, läuft Battlefield aber Forza geht nicht..Jetzt wollte ich fragen was ich tun kann. Meine Idee: Dem System vorgaukeln, ich hätte den 372.90 installiert, obwohl ich mit dem 372.70 spiele. Das sollte ja eigentlich kein Problem darstellen, da 372.90 ein optimierter Treiber für Forza und nicht für BF ist.

    Quelle:

    Es gibt also genau das Problem von früher heute immer noch: Spezielle Treiber für spezielle Spiele und das schließt sich eben manchmal aus.

    1. Ja, das ist heftig. Einer der Gründe warum ich nicht am PC spiele weil es einfach unfassbar nervtötend ist sich damit beschäftigen zu müssen.
      Und wer behauptet Windows sei ja so idiotensicher: ist es auch im Jahr 2016 nicht. Ich muss mich mit dem scheiss auf der Arbeit rumschlagen und habe regelmäßig mit meinem Lenovo Notebook Probleme wie Webseiten hängen sich beim Laden auf, beim verschieben ines Fensters zieht er Hintergrund einen Schleier des Fensters hinterher, Lync hängt sich beim Versuch ein Telefonat anzunehmen auf sobald jemand vom Festnetz anruft (Treiber sind aktuell, Rechner schon neu aufgesetzt, Problem immer noch da) und auch zwangsabstürze gibt es nach wie vor mit anschließendem „Windows wurde nicht ordnungsgemäß beendet“.

      Mir kann das egal sein da das innerhalb der Arbeitszeit ist. Trotzdem nervt es und ist ein Grund zuhause einen hohen Bogen um einen PC zu machen.

    2. Nein Marc, das Problem ist hier Software seitig auf seite vonm Forza. Wir haben doch schon festgestellt das Forza Probleme hat weil es offenbar schlecht portiert wurde. Oder soll ich jetzt wirklich alle anderen Spiele auflisten (was so ziemlich alle SPiele auf dem PC wären) welche das Problem nicht haben?

    3. Die tatsächliche Ursache ist mir doch als Konsument egal, das Problem ist als Symptom da und das stört nicht weniger nur weil die Ursache eine andere ist als vermutet.
      Dass alle anderen Spiele dieses Problem nicht kann mich dann auch nicht trösten. Davon läuft Forza 3 auch nicht und für die anderen Spiele gibt es unzählige weitere mögliche Fehler. Diesen einen Fehler gibt es vielleicht nur bei Forza 3. Aber es gibt haufenweise andere Fehler.
      In Summe ist ein PC immer noch unberechenbar und unzuverlässig.

    4. Die tatsächliche Ursache ist mir doch als Konsument egal

      Soltle es aber nicht. Microsoft hat mist gebaut, dafür sollte man keine anderen leute beschuldigen. Ich habe ja auch nicht gesagt das Konsolen scheiße sind nur weil GoW totaler müll war.

      In Summe ist ein PC immer noch unberechenbar und unzuverlässig.

      Das ist schlichtweg falsch. Gamer mit aktuellen Systemen haben diese Probleme nicht. Wer natürlich nicht mal die most basic grundlagen im Umgang mit dem Computer kennt, ja der kann dann auch mal gerne Probleme verursachen. Nicht umsonst gibt es den Spruch das Problem sitzt meist vor dem Bildschirm.

    5. Lustigerweise, google mal nach Konsolen Fehlern, selbst dort hast du eine Menge ergebnisse ^^

    6. Das gab es bis zum Tag wo Microsoft zurück auf der PC Plattform war ca. 10 Jahre nicht mehr. Es zeigt nur, dass Microsoft toxisch für Spiele ist. Daher grossen Bogen um diese Firma bzg. Spiele machen. Keine Spiele von ihnen kaufen, schon gar nicht eine Xbox One kaufen. Und die Mehrheit befolgt auch diesen guten Rat.

    7. Soltle es aber nicht. Microsoft hat mist gebaut, dafür sollte man keine anderen leute beschuldigen.

      Es geht nicht um beschuldigen sondern um die Tatsache dass ein Spiel nicht läuft. Es hilft mir nicht weiter zu wissen wer schuld ist, davon läuft das Spiel auch nicht wieder.

      Das ist schlichtweg falsch. Gamer mit aktuellen Systemen haben diese Probleme nicht.

      Eben doch. Das sind alles aktuelle Systeme auf denen Forza 3 nicht läuft.

      Das gab es bis zum Tag wo Microsoft zurück auf der PC Plattform war ca. 10 Jahre nicht mehr.

      Und was war mit GTA? Was war mit Batman? Was war mit Assassins Creed?

      Es zeigt nur, dass Microsoft toxisch für Spiele ist. Daher grossen Bogen um diese Firma bzg. Spiele machen.

      Ok ich hab verstanden, dass Microsoft scheisse ist. Welches Betriebssystem empfiehlst du als Alternative für Windows?

      Keine Spiele von ihnen kaufen, schon gar nicht eine Xbox One kaufen.

      Warum nicht Xbox One? Da scheint Forza 3 ja zu laufen im Gegensatz zu Windows Rechnern. Dass Windows immer noch voller Fehler ist und natürlich Microsoft daran schuld ist habe ich selbst geschrieben. Mir fällt nur keine Alternative ein. Apple ist sicher stabiler, aber kann man damit auch die neuesten Spiele spielen?

    8. Windows ist nicht voller Fehler, es ist das ausgereifteste OS auf dem Markt noch vor MacOS und jedem Linux. Es ist dass man Vollpreisspiele auf eine App API bringt. Das ist Blödsinn hoch drei. Wenn Windows 10 voller Fehler wäre, dann wäre es die Xbox One auch, die verwendet 1:1 dasselbe OS nur mit einer angepasste UI, das ist alles. Unter der Haube ist die Xbox One ein PC.

    9. Unter der Haube ist die Xbox One ein PC

      Dank geschlossener Architekur aber ohne Windows Fehler.
      Wenn man gegen Microsoft wettern darf dann ist es gerade Windows.

    10. Ich bin erstaunt wieviele Fehler es in Windows 10 gibt. Von wegen Windows und und einfach zu bedienen.

    11. Ich bin erstaunt wieviele Fehler es auf der PS4 gibt gibt. Von wegen Konsolen und und einfach zu bedienen.

      Back to topic.
      @Marc, ich habe auch mit allen dreien gearbeitet, am wenigsten Probleme bereitet Windows. Wie lange ist es her das du das letzte mal Windows genutzt hast?

    12. MacOS (ehemals OSX) fällt schon als unsicherstes OS einfach weg. Und wer das nicht glaubt sollte einfach mal Blackhat Hackerkonferenz gut mitverfolgen. Als Firma würde ich nie auf ein so unsicheres OS setzen.

  3. Red Dead Redemption 2 – Offiziell angekündigt, herbe Enttäuschung für PC-Spieler

    1. Wie kommst du auf die herbe Enttäuschung? Wie sollen wir enttäuscht sein, wenn es A) nie für PC angekündigt wurde B) das schon beim Vorgänger nicht anders war?

    2. Wie kommst du auf die herbe Enttäuschung?

      Wieso ich? Das ist die Überschrift der Gamestar.

      Wie sollen wir enttäuscht sein, wenn es A) nie für PC angekündigt wurde

      Vielleicht genau deshalb?

      B)das schon beim Vorgänger nicht anders war?

      Vielleicht genau deshalb? Man schaue sich Kommentare an wie:

      – Aber ab jetzt alle paar Tage/Wochen eine RDR2 News lesen zu müssen, mit dem Disclaimer „kommt bestimmt auch irgendwann für PC“ – das schmerzt, da hab ich keine Lust drauf.

      -So viel zum Thema Pc Master Race ;)

      -An die Leute die einen roten Daumen geben, Ihr könnt doch sicherlich GTA 5 modden so, dass Ihr dann ein Western und Cowboy Setting habt ;)

      Es gibt schon diverse PC Spieler die das auch gerne spielen würden.

    3. Natürlich, genauso wie es gewisse PC SPiele gibt die diverse Konsolenspieler gerne spielen würden. Und wieso? Weil wir eine verfluchte Gaming Community sind, und nicht eine Konsolen und eine PC Community -.-

    4. Der Kommentar von Zero33 ist nun ganz oben bei den empfohlenen Kommentaren im Artikel.

    5. Wir reden hier wieder über einmaliger Kauf die auf Konsolen einfach das Hauptgeschäft sind. Für mich eines der besten Spiele der letzten Jahre und Pflicht.

    6. PC Games Hardware spekuliert bereits über die fehlende Ankündigung von RDR 2 und beäugt nochmal kritisch die selbsternannte PC „Herrenrasse“

      Angeblich sind es fehlende DLC Umsätze. PCGH tendiert eher in Richtung Raubkopien und hält diese für valider.

      Es bleibt die Frage, warum Rockstar die selbsternannte PC Master Race ignoriert. Könnte sein, dass den Entwicklern auf dem PC zu viel raubkopiert wird. Das wäre eine valide Begründung für das Desinteresse am PC. Paul Rutschynksy, Game Director bei Codemasters, führt einen anderen Grund an, warum die PC Master Race nicht in den Wilden Westen reiten darf: DLC-Umsätze.

      Daten von Superdata belegen, dass die Einnahmen von Rockstar im Falle von GTA 5 für Zusatzinhalte beim PC maximal überschaubar sind, wenn man sie gegen die Konsolen stellt. Zwar gab es keine kostenpflichtigen DLCs für GTA 5, aber es gab Mikrotransaktionen in Form von Realwährung gegen virtuelle Währung. Ob das alleine reicht, bleibt fraglich.

      Darauf dann Pachter: „Ich denke, PC-Spieler sind so was wie Rassisten. Die mögen nur ihr eigene Art und haben auch relativ wenig Interesse daran, auf Erkundungstour zu gehen und sich unter andere Arten zu mischen. PC-Spieler sind arrogante Schnösel, die recht fest daran glauben, dass alles was sie machen, besser ist als das, was alle anderen machen.“

      Das hat gesessen und ist in Teilen auch nicht komplett falsch, wenn man sich das Verhalten mancher PC-Spieler zu Gemüte führt. Aber Pachter ist noch nicht am Ende. Xbox-Spieler hält Pachter für weitaus aufgeschlossener. „Wenn Du ein Xbox-Spieler bist und schon immer mal wissen wolltest, wie es mit einer Playstation 4 ist, dann ist das jetzt eine gute Möglichkeit. Und wenn Du gar keine Konsole hast, was auch einige PC-Spieler betreffen wird, dann ist die Playstation 4 Pro die einzige, die man kaufen sollte.“

      Damit dürften sich PC-Spieler wohl endgültig beleidigt fühlen. Allerdings, und so ehrlich muss man sein, haben PC-Spieler einen gewissen Anteil an diesem Ruf. Reddits wie PC Master Race werden nicht nur in Deutschland aus historischen Gründen mit Stirnrunzeln beäugt, sie machen auch recht deutlich jedem anderen klar, was man von ihm hält. Auch wenn man also Pachters Aussagen durchaus beleidigend auffassen darf, so sollte man sich auch klar machen, wo die Meinung über die hochnäsigen PC-Spieler herkommt.

      Die dann doch kritischen Worte der PCGH wundern mich. Offenbar scheint die Selbstbeweihräucherung einiger die sich Master Race nennen für Kopfschütteln zu sorgen. Was hat es damit eigentlich genau auf sich? Ist das eine elitäre Gruppe die irgendwo geschlossen auftritt oder ein loser Zusammenschluss einiger Forenachreiber?

      In der Zwischenzeit soll eine Petition für RDR 2 gestartet sein.


    7. Der Name „PC Master Race“ ist seit Anfang an als Witz gemeint und sollte auf keine Fall ernst genommen werden. Sowohl Konsolen Spieler als auch PC Gamer, welche diesen Namen wörtlich nehmen, sollten vielleicht erst einmal an die frische Luft gehen.

      Fasst es wohl zusammen.

    8. Tja und Markus, mich interessiert es gar nicht, wie inzwischen kaum ein Rockstar Spiel. Das letzte gute Spiel von Rockstar das ich gespielt habe war glaub ich GTA San Andreas.

      Wenn heute ein weiterer Teil eines Spiel kommt ist die erste Frage die ich mir stelle: hast du den Vorgänger durchgespielt? Antwort bei Red Dead Redemption wie bei allen Rockstar Spiele der letzten Jahre: nein. Also werde ich es auch nicht kaufen, nicht mal für die PS4.

    9. Wie willst du den Vorgänger durchgespielt haben wenn er gar nicht für den PC erschien? Was ist das für eine Logik?

    10. Stimmt bei dir kann man mit Logik nicht punkten. Ich bin nicht wie du einseitig. Echte Gamer haben PC und Konsole und nicht nur das eine oder andere. Erzähle ich aber nicht erst seit gestern. Und was verstehst du an „nicht mal für die PS4“, nicht?

  4. So, jetzt schreibe ich doch auch mal was im Markus-Grinder-Style ;-)

    Liebe Konsoleros, das hier verpasst ihr:

    Schon Teil 4 war mit einem Grammy prämiert. Als erstes und einziges Spiel überhaupt. Ein Stück Videospielgeschichte sozusagen. Das zu versäumen ist als passionierter Gamer echt hart.
    Ich jedenfalls freue mich wie Bolle. Und wenn meine Mutter nicht ausgerechnet jetzt für ein paar Tage zu Besuch käme, wäre das endlich mal wieder ein Spiel, das ich zu Release zocke. So wird es sich noch eine Woche gedulden müssen.

    1. Sorry aber interessiert ein Civ irgendwen? Während GTA zur globalen Kultur gehört ist civ X doch was für alte Hasen. Wie sind die Verkaufszahlen von so was?

    2. Sorry aber interessiert ein Civ irgendwen? Während GTA zur globalen Kultur gehört ist civ X doch was für alte Hasen. Wie sind die Verkaufszahlen von so was?

      Marc, das ist doch Geschmacksache, oder? Die Zahlen liegen da sicher auch irgendwo im Bereich von einem The Witness, TowerFall Ascension oder Shovel Knight, die Du hier selbst nicht schlecht bewertet hast. Es geht allein darum, dass es auch am PC Titel gibt, auf die jemand verzichten muss, der nur eine Konsole hat. Und meine Güte, 200 Euro für ’ne PS4 Slim sind sicher nicht Welt, um bei Titeln wie RDR2 ausweichen zu können. Die ganze Diskussion hier wird immer alberner. Es geht schliesslich nur um Spiele.

    3. Ihr vergleicht Mücken mit einem Elefanten (GTA). Nicht euer Ernst.

      200 Euro für ’ne PS4 Slim sind sicher nicht Welt, um bei Titeln wie RDR2 ausweichen zu können.

      Wer einmal eine PS4 hat ist Zukunftssicher und wird kaum wieder einen neuen PC kaufen oder diesen aufrüsten solange die PS4 aktuell ist.
      Auf der PS4 habe ich die ganz großen Fische garantiert. Auf dem PC nur vielleicht und oft auch erst deutlich nach Konsolen Release.

    4. Marc, deine kleine Konsolenwelt ist nicht die Welt. Ja Civ interessiert sehr viele. GTA ist brainless Unterhaltung wie Micheal Bay Filme, aber man darf dafür kein Oscar erwarten. Die ganze Stereotypen bei GTA verhindern schon dass eine echte Geschichte erzählt werden kann, damit versagt Rockstar schon seit GTA 4 vollends.

    5. Wer will in GTA denn eine tiefgreifende Geschichte haben? Wer will das überhaupt in Spiele haben? Wir reden nicht von Filme und Bücher sondern von Spielen.

    6. Für was den überhaupt den Singleplayer? Dann können sie gerade so gut nur noch ein GTA Online heraus bringen und die Entwicklungskosten für den wertlosen Singleplayerpart sparen. Der ist eh grottenschlecht.

    7. Sorry aber interessiert ein Civ irgendwen? Während GTA zur globalen Kultur gehört ist civ X doch was für alte Hasen. Wie sind die Verkaufszahlen von so was?

      Also zunächst einmal ist Civ 6 aktuell auf Platz 1 der Topseller bei Steam. So wenige Leute können das auch nicht sein, die das spielen und kaufen, sonst würde man nicht so eine aufwändige Musikproduktion machen. Alleine die 100+ Leute aus Orchester und Chor dürften ja auch schon einiges kosten. Und jedes Volk im Spiel hat seine eigene Musik.
      Letztlich muss ich sagen, dass ich Deinen Kommentar ziemlich arrogant finde, quasi Konsolen-Master-Race-mäßig. Von meinen Steamkontakten (die ich alle persönlich kenne) haben über 50% den Vorgänger gespielt, die ersten haben sich auch schon den neuen Teil zugelegt.
      Ich persönlich habe mit Teil 5 über 300 Stunden zugebracht, was mit Abstand die meiste Zeit all meiner Spiele ist. Platz 2 ist dann mit deutlich unter 200 Stunden Left 4 Dead 2.
      Also ja, Civ interessiert „irgendwen“.

    8. Letztlich muss ich sagen, dass ich Deinen Kommentar ziemlich arrogant finde, quasi Konsolen-Master-Race-mäßig. Von meinen Steamkontakten (die ich alle persönlich kenne) haben über 50% den Vorgänger gespielt, die ersten haben sich auch schon den neuen Teil zugelegt.

      So war das nicht gemeint. Aber ein Spielprinzip wie Civ ist eben nicht vergleichbar mit dem Freiraum und der technischen Meisterleistung eines Grand Theft Auto 5.

      Das war nicht nur das Spiel mit den höchsten Wertungen als es sogar noch auf der 360 erschienen ist sondern auch das Spiel, was in jedem Print oder Bewegtbildmedium beim Launch erwähnt wurde. Das Spiel ist quasi die Königsklasse des Mediums Videospiele.

      Außerdem ist es ja auch später für den PC erschienen. Read Dead Redemption war ebenfalls eine Meisterleistung und auch besser als GTA4. Der zweite Teil könnte ein guter Kaufgrund für eine PS4 werden wenn es ähnlich gut wird wie der erste Teil. Die Trailer sehen jedenfalls unglaublich spaßig aus.

    9. Ich glaube die technische Meisterleistung bei GTA V bestand v.a. darin, das noch irgendwie spielbar auf die alten Konsolen zu bekommen. Da muss ich Dir recht geben. Vom Open-World-Aspekt her gibt es ja heutzutage auch zig andere Beispiele, die eine vergleichbar große (und auch belebte) Welt hinbekommen.
      Und GTA V nimmt eben auch den American Way of Life gut auf die Schippe.
      Vom Anspruch her kann man es aber mit einem Civ null vergleichen. Das ist eine ganz andere Liga. Du kannst bei Civ zig Partien spielen und dennoch ist jede anders. Aber ja, technisch ist Open World sicher anspruchsvoller als Civ. Dennoch ist Technik ja nur ein Mittel zum Zweck. Und so episch wie Civ ist m.E. kaum ein anderes Spiel.

      Zu RDR kann ich nicht viel sagen, es läuft ja auf keinem meiner Systeme (Wii und PC). Aber ich glaube nicht, dass es mich ewig vor den Screen bannen würde. Das hat auch GTA V nicht geschafft. Ich bin wohl einfach etwas Open World müde. Egal ob Batman Arkham Knight, Far Cry Primal oder Assassin’s Creed Unity. Das sind objektiv gesehen tolle Spiele aber ich kann mich nicht dazu aufraffen die wirklich durch zu spielen. Ab und an spiele ich eines der Spiele mal ne Stunde und dann reicht es mir auch wieder für eine Weile. Mal sehen ob und wann ich einen der oben genannten Titel durchbekomme.

    10. Ich gewichte ein Civ vom Entwicklungsaufwand als einiges komplizierter als GTA 5. Alleine das Balancing der vielen Bereiche wie Wirtschaft, Politik und Diplomatie, Militär, Religion, Wissenschaft und deren Entwicklung die Abstimmung das ganze auf diverse Völker, das braucht richtig Grips. Und auch spielerisch ist es eine ganz andere Liga. Es ist das Gegenteil von Fastfood wie GTA. Den letzten Match bei Civ 5 mit dem Kollegen dauerte 2 Tage.

      GTA ist für mich keine Königsklasse auch nicht Call of Duty. Das sind 200 Millionen Michael Bay CGI Porno, genug Geld und es gibt diverse die so etwas produzieren können. Aber ein Spiel wie Civ bringen nur wenige hin, das ist soz. ein Spiel der in Cannes gelobt wird, ein Film der wirklich etwas vermitteln will. Denn bei Civ kann man tatsächlich etwas als junger Mensch bzg. Politik, Diplomatie und Wirtschaft lernen.

    11. Ich gewichte ein Civ vom Entwicklungsaufwand als einiges komplizierter als GTA 5.

      Ok, da habe selbst ich aufgehört zu lesen.

    12. Na, der Entwicklungsaufwand für die Spielmechanik an sich mag bei Civ größer sein. Vom Aufwand für Grafik, Texturen, Engine usw. aber selbstverständlich nicht.
      Allgemein sind diese Spiele aber übelst schwer vergleichbar, weil das mal sowas von unterschiedliche Genres sind. Aber jeder Vertreter ist in seinem Genre ein König. Vielleicht können wir das so zusammenfassen…

    13. Kompliziert und aufwendig ist nicht dasselbe. Das eine hat mit Grips zu tun, dass andere ist reine Fleissarbeit. Natürlich ist GTA 5 aufwendiger, aber nicht unbedingt schwieriger herzustellen.

    14. Ihr vergleicht immer noch Mücken mit Elefanten. Der Name Civilization ist mir bekannt, aber ich zum Beispiel nicht dass es davon den 6. Teil gibt und würde anhand von Videos nicht wissen welches Spiel das ist. GTA kennt dagegen jeder der schonmal davon gehört gar dass es eine PlayStation gibt.

    15. GTA ist aber auch ein Multiplattform Titel, Civ nicht, Civ ist PC Exklusiv Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    16. Wen meinst du mit „du“? Ich habe hier gar nichts verglichen, den Vergleich haben andere aufgestellt.

    17. Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. GTA Ist ein Multiplattzform Titel, Civ ist PC Exklusiv. Natürlich hat ein Konsolen Spieler nichts von Civ gehört. Genau so wie viele PC Spieler nichts von Uncharted oder andere Konsolen Exklusives gehört haben.

    18. Uncharted war in den großen Medien und auf alle möglichen Werbeflächen vertreten. Das Spiel ist deutlich bekannter als ein gänzlich unbekanntes Zivilisation.

    19. Markus bleib doch in deiner kleinen Traumwelt. Civilization ist ebenso eine sehr bekannte Marke, ua. weil sie nicht erst seit gestern sondern seit 1991 besteht. Das ist so also würdest du behaupten Ratchet&Clank sei bekannter als Super Mario, es ist schlicht Blödsinn eine so junge Marke wie Uncharted mit einem Kultspiel wie Civilization zu vergleichen. Mag sein dass junge Spieler es nicht kennen, die sind aber auch nicht der Massstab die dürften auch viele wegweisende Titel von ATARI und Co nicht kennen.

    20. Also von ratched und clank sowie uncharted habe ich erst hier durch den Blog erfahren.

    21. Es ging hier nicht darum wie lange ein Spiel oder eine Serie schon existiert, sondern um den Bekanntheitsgrad. Uncharted lief auf den großen Sendern in den Werbeblöcken und flimmerte sogar auf den Werbebanden in den Champions League Spielen. Ein Civilisation mag es schon seit 1991 geben, erreicht aber trotzdem nicht den gleichen Bekanntheitsgrad.

    22. Und warum soll ein Spiel durch Werbeblöcke in einem toten Medium bekannter sein? TV, im ernst? Wo lebst du in den 90er?

    23. lol. civ nicht bekannt. sieht man neben den sims, doom, minecraft oder wow immer wieder in listen mit den wichtigsten pc titeln aller zeiten. da kommt dein uncharted aber lange nicht gegen an. oder haste beweise. studie, umfragen oder so??

    24. Seit wann ist das TV ein totes Medium.
      Die Reichweite von Werbung und die Preise sind hoch wie nie zuvor.

    25. Kommt aufs Zielpublikum an. Wenn du Greise ansprechen willst die ihr ARD schauen, ja toll. Bei Pro7, Sat1 und Co sind die Quoten stetig am fallen, jetzt wo endlich richtig gemessen wird.

    26. Die Bruttopreise (Listenpreise) für TV-Werbung mögen hoch wie nie sein. Aber das zahlt ja niemand. Allgemein sinkt das Medium in seiner Relevanz drastisch. Eben weil die Reichweite ebenfalls sinkt. Bei sportlichen Großveranstaltungen hast Du vielleicht ordentlich Reichweite (Fußball-WM/EM) aber ansonsten?
      Rentner auf ZDF kannst Du gut erreichen für Prostagut Forte, bei Leuten unter 40 wird’s schwer… Unter 40 wird gestreamt wie blöd. Und da die Zielgruppe ja sehr gerne unter 40 liegt, zumal für Computerspiele, lässt sich sowas auch durch media-for-equity-Deals erklären. Warum sonst kommt Werbung für Goodgame Empire auf N-TV? Das hat garantiert nichts mit Zielgruppenansprache zu tun, sondern mit Auffüllen von Restwerbeplätzen.

    27. Bei sportlichen Großveranstaltungen hast Du vielleicht ordentlich Reichweite (Fußball-WM/EM) aber ansonsten?

      Die hast du im europäischen Fußball auch. Zumal Uncharted auch in sämtlichen Netzwerken (youtube, fb) zu sehen war. Das Spiel war überall präsent. Und mit einem Clip 4 Mio Leute zu erreichen mit lächerliche soaps geht nach wie vor nur im TV.

    28. Mit gleichem Geld kannst Du woanders aber eben mehr Leute erreichen. Stichwort TKP. Dann brauchst Du vielleicht ein paar Stunden mehr dazu als Preroll beispielsweise, hast dazu Geld gespart und Deine Zielgruppe besser erreicht. Für so ein Spiel im Fernsehen werben macht einfach keinen Sinn. Außer Du hast Restplatzvermarktung, Media for equity oder ähnliches. Auf keinen Fall ist es aber ein Ritterschlag für das Produkt. Sonst müsstest du goodgame Empire feiern wie noch was. Die sind schon lange im TV…

    29. Ich glaube kaum dass du ntv was keine Sau guckt mit primetime Zeiten bei den großen Sendern vergleichen kannst. Bei Uncharted wollte man ganz offensichtlich nicht nur eine spezielle Käuferschicht ansprechen sondern die ganz große Masse. Dass andere Werbearten effektiver und mehr auf Zielgruppe zugeschnitten sind ist klar, aber es ging hier um Bekanntheitsgrad über die Zielgruppe hinaus.

    30. 31 Millionen Exemplare aus der Civ Reihe wurden verkauft, das sind die Zahlen aus 2015. Zusätzlich im Artikel nachzulesen sind die Zahlen von 2014, da waren es noch 21 Millionen. Demnach sind grade ide Jüngsten Titel, Civ 5 und Beyond Earth, die Titel welche den Hauptanteil am Verkauf ausgemacht haben. Der neuste Titel der Reihe, Civ 6, welcher derzeit in den Steam Charts auf Platz 1 ist, ist noch nicht mit enthalten.

      Unchartet hat jedoch nur 28 Millionen Exemplare verkauft, und es handelt sich hierbei um Aktueller Zahlen. Fast ein Jahr später als die von Civ.

      Die Verkaufszahlen bestätigen also schonmal das Civ beliebter ist, ich betone an der Stelle nochmal das man aus dden Zahlen Interpretieren kann das die Jüngsten Spiele für den Hauptanteil der Verkäufe verantwortlich sind. Somit kann man davon srechen, das in anbetracht das die Zahlen von Unchartet um 1 Jahr aktueller sind, Unchartet mit 4 Titeln soviele Exemplare verkauft hat wie Civ mit 2.

      Die verkaufszahlen bestätigen also schonmal das Civ deutlich bekannter ist. Und ja, TV Werbung ist für Werbetreibende ein veraltetes Medium. Grade Gamer erreicht man deutlich besser mit Internet Werbung. Google AdWords, Youtube Werbung etc. Zielgruppen Orientiertes Marketing Am TV sind die meisten Werbe Ausgaben rausgeschmissenes Geld.

    31. Grade Gamer erreicht man deutlich besser mit Internet Werbung.

      Es ging hier um die Bekanntheit, nicht um die Zielgruppe.

    32. Und Werbung alleine ändert das nicht, weil man die schnell wieder verdrängt hat. Ich weiss zum Beispiel dass Bekannte die mit Gamen nicht viel am Hut hat, sofort wusste was Civilization ist. Bei Uncharted wüsste sie nicht wovon ich spreche. Ich behaupte Civilization ist einiges bekannter als Uncharted, ua. weil es auch nicht Spielepreise gewonnen hat ua. weil Teil 5 ein BAFTA Preis abgeräumt hat. Mir wäre nicht bekannt dass es bei Uncharted zu einer ähnlichen Ehre gereicht hat.

    33. Dein Bekanntenkreis dürfte wenig präsent sein und der Rest ist eine Behauptung und BAFTA habe selbst ich noch nie gehört.

    34. Deins ist auch nur eine Behauptung. Belegen dass Uncharted bekannter ist als Civilization kannst du bisher nicht.

      BAFTA: British Acadamy of Film and Television Arts, in Europa sehr bekannt, wenn man sich nur minimal mit Filmen beschäftigt.

    35. Es ging hier um die Bekanntheit, nicht um die Zielgruppe.

      Wow. Dir ist aber schon bewusst das Zielgruppe und Bekanntheit in direkter relation zueinander stehen? Es stimmt, im Fernsehn hat man auch heute noch zugang zu der breiten masse Das Problem: Produkte welche die Meschen nicht wirklich interessieren sind schnell wieder vergessen. Entweder man kreiert also eine Werbung die hängern bleibt weil sie bekloppt oder lustig ist, oder aber man nutzt Zielgruppen Orientiertes Marketing, was im Internet nun einfach und effizient umsetzbar ist, im Fernsehn dafür eher wage. Was glaubst du warum Unternehmen ein Vermögen für Marktanalysen und Konsumenten Befragungen ausgeben? Stichwort Zielgruppenanalyse. Das Essentiellste Marketing tool eines Unternehmens.

      Dein Bekanntenkreis dürfte wenig präsent sein und der Rest ist eine Behauptung und BAFTA habe selbst ich noch nie gehört.

      Wie wäre es denn dann mal mit Fakten eurer seits? Ich konnte anhand von Verkaufszahlen interpretieren das Civ ein Höheren Bekanntheitsgrad hat ;)

    36. Civilisation 6 liegt bei 800.000 Einheiten.
      Uncharted 4 lag nach einer Woche bei 2,7 Mio.
      Um auf Zielgruppe zugeschnittene Werbung ging es nicht sondern um die Masse über die Zielgruppe hinaus.

    37. Hinten hat der Frosch die Locken. Ich bin gespannt, wie die Statistik nach bspw. einem Jahr aussieht. Ich denke ein Civ ist halt wesentlich langlebiger als ein Uncharted und muss sich nicht unbedingt in der ersten Woche verkaufen. Wobei ich über 800.000 Einheiten schon gar nicht so schlecht finde. Außerdem ist es noch keine Woche auf dem Markt ;-)
      Und wenn man den von Dir angeführten Marketingbuzz mit ins Feld führt, müssten die Sales von Uncharted doch eigentlich noch viel höher sein, nicht wahr?

    38. Wie war das, Konsolenspiele verkaufen sich um den Faktor 10 besser? Wo sind den die 8 Millionen verkauften Uncharted 4 Einheiten?

    39. Hab ich was verpasst? Wo ist die PC Version von Uncharted 4 mit 800.000? Oder wie kommst du auf 8 Mio.

      Also wirklich ihr glaubt nicht ernsthaft das ein Civilisation der breiten Masse über der Zielgruppe hinaus ein Begriff ist. Das ist Uncharted Dank massiver Werbung die eben auf den Massenmarkt zugeschnitten war schon eher, aber auch deutlich kleiner als die Marke grand theft Auto. Ihr solltet mal von eurem hohen Master Race Ross runterkommen und Leute fragen die noch nie gespielt haben. Civilisation kann dort kein Begriff sein, Uncharted Dank massiver werbepräsenz schon deutlich eher.

    40. Uncharted ist ebenso eine unbekannte Marke bei den Nichtspieler. Die kennen Tomb Raider (Brüste), Mario und Sonic, wenn es hoch kommt wissen sie was GTA (Hot Coffe Mod Skandal), World of Warcraft (extrem viel Werbung in der Öffentlichkeit), Minecraft (das Spiel das meine kleinen wie blöd spielen quasi) und Counter Strike (Killerspiel Debatte) ist. Mehr darfst du nicht erwarten. Ich behaupte sie kennen so manches God Games Spiel besser als Uncharted, wegen der vielen Werbung dafür. Und ob das nun ein Qualitätsmerkmal für Candy Crush und Co ist.

    41. Genau, und wenn man Civilization auch noch richtig schreibt kommt das dabei heraus:

      Nähme man noch die Begriffe oben hinzu sind aber beide Themen unbedeutend.

    42. Ups. =)

      Und wenn man jetzt noch nicht den Suchbegriff sondern das Spiel nimmt, dann sieht es so aus:

      Aber hier müssen wir uns geschlagen geben denn Civ ist aktuell deutlich vor Uncharted.

    43. Mein Beitrag bezog sich auf Uncharted 4 welches massiv vor Millionenpublikum beworben wurde. Natürlich ist das deutlich bekannter als die Civilization Reihe.

    44. Sooo, nach einem langen und wunderschönen Urlaub bin ich wieder am Start. =D
      Habe mir zum Reinkommen ein paar Beiträge gegeben und habe mich echt gekräuselt, jetzt wird schon über Bekanntheitsgrad über Fame und Hype einzelner Spiele diskutiert, euer ernst? :)
      Wie JTR schon angedeutet hat, Tomb Raider augrund der Boobs, Mario und Sonic wegen Kult, GTA aufgrund des globalen overhypes, World of Warcraft, da jeder denkt es würden nur Hartzer und Süchtige spielen und vorallem Counter-Strike wegen der Debatte über Killerspiele. Minecraft und Tetris kennt auch wirklich jeder Mensch und ohne Reklame vor „Millionenpublikum“ während eines Fußballspieles, wovon die meisten sowieso betrunken sind. xD
      Spiele weder Uncharted noch Civilization, jedoch finde ich es irgendwie stumpfsinnig, über den Fame einzelner Spiele zu diskutieren. Es gibt bestimmt viele, die einer der beiden Namen schonmal gehört haben, aber alleine schon bei der Frage nach dem Genres dieser beiden ist nahezu jeder überfragt, soviel mal zur „Bekanntheit“, außerhalb des Gamings sind selbst die berühmtesten Spiele einfach nur digitale Z-Promis.

    45. *hust*

      Ansonsten ist wohl Benjaming recht zu geben. Finde es nur irgendwie ein wenig komisch wenn Civ mit „interessiert das wen?“ betitelt wird, denn Civ ist, so oder soi, deinitiv eine Bekannte Marke in der Gaming Branche ;)

    46. Aber eben nur in der Gamingbranche. Es ging hier die ganze Zeit um den globalen Bekanntheitsgrad und die Tatsache, dass Uncharted 4 bekannter ist und nicht darum, welche Art von Werbung am effektivsten ist oder wie bekannt ein Spiel innerhalb der Zielgruppe ist. Man kann auch am Thema vorbeireden.
      Ich bitte euch alle nochmal die Beiträge etwas genauer zu lesen bevor ihr mit einem Messer zur Schiesserei geht.

    47. hust*

      Deine Statistik ist verfälscht, da du einfach den Suchbegriff als Grundlage nimmst. Allgemeine Begriffe wie Civilization werden nicht zwangsläufig gegoogelt um das Spiel zu finden. Objektiv ist daher nur meine Statistik

    48. Diese Trends sind sowieso ein Witz. Wer nach welchem Begriff sucht ist absolut nichts aussagend. Scheinbar sucht kein Mensch wenn ihn Civilization 6 interessiert danach, sondern aktuell einfach nach Civilization. Und dessen Trendkurve sieht gleich steilen Trend wie Uncharted 4 zu seiner Zeit und ist noch nicht am abflachen. Also ja, tendentiell ist Civilization 6 aktuell gleich gefragt wie Uncharted 4. In paar Wochen kann man es genauer sagen.

    49. Wie gesagt wie sprechen in ein paar Wochen wieder darüber. Wer Aktienkurse kennt weiss wie so Trends auch kurzfristige Talsohlen haben kann.

    50. Des weiteren ging es eigentlich darum dass Civilization wie Uncharted gegenüber Titel wie Mario und Co unbedeutend sind.

    51. Der Vergleich mit Aktienkursen ist Mumpitz. Jedes Spiel hat zu Release seinen Höhepunkt und flacht danach wieder ab. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass es nochmal durch die Decke schiesst.

    52. Weil du ja der Experte bist, weil allfällige DLC, Feature Patches etc. ja nicht das Interesse am Produkt verlängern soll. Nein denn alle in der Gamingbranche sind absolute Pfeifen in Marktforschung und du Markus / Ingo / GrinderFX / Tobi usw. bist der Vollprofi.

    53. Deine Statistik ist verfälscht, da du einfach den Suchbegriff als Grundlage nimmst. Allgemeine Begriffe wie Civilization werden nicht zwangsläufig gegoogelt um das Spiel zu finden.

      Nein markus, niemand wird Sid Meiers eingeben wenn man bei google sucht, daher ist DEINE Suche verfälscht.

      Aber eben nur in der Gamingbranche. Es ging hier die ganze Zeit um den globalen Bekanntheitsgrad und die Tatsache, dass Uncharted 4 bekannter ist und nicht darum, welche Art von Werbung am effektivsten ist oder wie bekannt ein Spiel innerhalb der Zielgruppe ist.

      Du verstehst nicht. Werbung außerhalb der Zielgruppe bleibt nicht lange im Gedächtnis, und die Google Trends über einen langen Zeitraum betrachtet geben mir recht. Daher generiert man mit effektivem Zielgruppen Marketing mehr bekanntheit als mit Fernsehwerbung außerhalb der expliziten Zielgruppe.

    54. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass es nochmal durch die Decke schiesst.

      Das ist bei Videospielen, zumindest am PC, aber regelmäßig der Fall ^^

    55. Nein markus, niemand wird Sid Meiers eingeben wenn man bei google sucht, daher ist DEINE Suche verfälscht

      Nein, das stimmt diesmal nicht. Wenn Google sagt, dass es kein Suchbegriff sondern eine „Spieleserie“ ist, dann hat Google erkannt was gemeint ist. Also wenn Du danach auf das Spiel klickst und „civilization“ als Suchbegriff eingegeben hast, dann ist das die Spieleserie.

      Deswegen können wir nur Suchbegriffe mit Suchbegriffen und Spieleserien mit Spieleserien vergleichen. Das ist schon richtig.

    56. Wie gesagt Sid Meier ist einfach so zu einer der Koryphäen im Business erkoren worden, weil er unbedeutende Spiele produziert, ne ist klar!

      1999 wurde er als Anerkennung seiner Arbeit als zweite Person nach Shigeru Miyamoto in die AIAS Hall of Fame aufgenommen.

    57. @JTR manche Dinge ändern sich eben und werden immer irrelevanter oder haben ihre 5 Minuten Ruhm. Wenn Du mit Civ aufgewachsen bist, ist das toll aber heute ist das doch echt nix Tolles mehr.

    58. Red du dir das ein. Sie scheinen von Civ und Co sehr gut zu leben. Von was ich genug habe ist die oberflächliche Tripple A Scheisse die dank dem Casual Mehrheitsdruck aus dem Konsolensektor immer schlimmer wird. Wie non-stop sich CGI Pornos wie Transformers oder Roland Emmerich Filme ansehen zu müssen. Nein danke!

      Civilization ist wie das Buch eines Weltliteraten und Uncharted ist eben eine Kiosk 5 Euro Novelle. Das kann man nicht vergleichen, es ist schlicht eine Beleidigung für Sid Meier.

    59. Und für mich ist Civ low-end Mist für Leute, die damals keinen 3D Beschleuniger oder Konsole hatten. Das ist eben Geschmacksache.

    60. Grafik kann kein Gameplay ersetzen und genau daran fehlt es vielen Spielen auf der Konsole massiv. Ich kenne eigentlich kein Spiel auf der Konsole die nur annähernd die Komplexität eines Civ erreicht, nicht mal im Ansatz. Viel weiter als über das Doom Niveau kommen eigentlich die wenigsten Konsolenspiele, das nenne ich lowend.

    61. Komplex muss nicht gut sein. Außerdem geht es bei CIV doch nur um Zahlenschiebererien in die man als Spieler irgendwas reininterpretiert. Das Genre ist doch auch quasi tot wie Point’n’Click und Echtzeitstrategie.

    62. Wieviele Point’n’Click Adventures erscheinen noch pro Jahr? Wieviele Echtzeitstrategietitel tun das? Wieviele rundenbasierte Spiele wie Civ erscheinen noch pro Jahr?

      Wie sieht das gegenüber den anderen Genres aus wie Action-Adventures und Co?

      Vielleicht liegt es daran, dass ich persönlich alles vor 3D Spielen langweilig fand bis auf Super Mario World und Sonic aber der Trend ist ja wohl ganz klar abzusehen.

    63. Genug siehe Steam. Und die Anzahl erscheinende Titel sagt nichts über Qualität etwas aus. Weltliteratur erscheint auch nicht am Laufband wie irgendwelche Trendnovellen. Will man immer nur Fastfood essen?

      Wenn du alles vor 3D langweilig fandest, bist du kein richtiger Spieler so mein Kredo.

    64. Es wird ab jetzt Leute geben, die alles vor VR langweilig fanden.

      Ja, sorry. Ich fand Videospiele erst so richtig gut mit der PS1. Ich hatte davor sogar länger weder eine Konsole noch einen PC.

      Ich sage auch nicht mal, dass CIV ein schlechtes Spiel war. Ich persönlich spiele auch kein Fifa und weiß trotzdem, dass es gut ist. Aber es gibt einfach nicht mehr so viele Titel in den oben genannten Genres.

    65. JTR erinnert an Verschwörungstheoretikern. Wird eine einmal aufgestellte Behauptung widerlegt zaubert man einfach die nächste aus dem Hut.

      Das ist bei Videospielen, zumindest am PC, aber regelmäßig der Fall ^^

      Nenn uns ein Beispiel statt einfach die nächste These zu behaupten nachdem die erste (Verwechslung Suchbegriff und Spieleserie) widerlegt ist.

      Wie gesagt Sid Meier ist einfach so zu einer der Koryphäen im Business erkoren worden, weil er unbedeutende Spiele produziert, ne ist klar!

      Die nächste Abdriftung zumal das niemand behauptet hat. Was hat das jetzt noch mit dem Vergleich zu Uncharted 4 zu tun?

      Tripple A Scheisse

      Niemand wird gezwungen dieses Hobby zu betreiben. Jeder darf das scheisse finden, aber dann bitte auch ein anderes Hobby suchen und damit glücklich werden.

      Und nein, Civ ist nicht Zahlenschieberei sondern ein wirklich spannendes Spiel, darum existiert es auch schon so lange.

      Dein ernst? Jeder der in Mathematik gut war erkennt die Zahlenschieberei auf Anhieb. Spätestens eenn das Konzept dahinter einmal erkannt wurde ist es nicht mehr spannend.

      Und warum soll Echtzeitstrategie oder Point’n Click tot sein

      Überbleibsel der 1990er für nicht erwachsen wollen werdende in alte Zeiten schwelgende Spieler. Schöne Erinnerungen vielleicht. Aber für mich ist das nichts und ich bin früh dass wir 20 Jahre weiter sind.

      Wenn du alles vor 3D langweilig fandest, bist du kein richtiger Spieler so mein Kredo.

      Bescheuerte Aussage. Was ist denn ein richtiger Spieler und wo ist die Abgrenzung zu einem unrichtigen? Dass du Point and Click gut findest und Uncharted scheisse hat nichts mit Chat oder unecht zu tun sondern damit, dass du zu der Sorte gehörst die nicht mit der Zeit gehen wollen. Unsere Vorgängergeneration fand Schallplatten gut und hielt lange daran fest nur weil man damit groß geworden ist und es nicht wahrhaben wollte dass die Jugend etwas besseres erhielten. Die haben dann CDs als neumodischen Schrott bezeichnet. Eine weitere Generation davor hat Waschmaschinen als neumodisches Zeug verteufelt weil man mit Handwäsche groß geworden ist. Vielleicht macht es einfach mal Sinn die Vergangenheit los zu lassen und auch mal was neues zu tun.

    66. Nein, das stimmt diesmal nicht. Wenn Google sagt, dass es kein Suchbegriff sondern eine „Spieleserie“ ist, dann hat Google erkannt was gemeint ist.

      Was Googkle erkennt und was gegooglet wird sind 2 verschiedene paar Schuhe. Niemand gibt bei Google als Zusatz Sid Meiers ein. Der Durchschnittsmensch wird genau so Civilizations wie Unchartet 4 eingeben, das ist nunmal Fakt, und die Trendanalyse zeigt ja das Civ bekannter ist. und die Langzeitverkaufszahlen geben mir auch recht Und Fakt ist auch das das neue Civ heiß diskutiert wird und sowohl ältere als auch Jüngere Spieler diese heiß ersehnte Perle Spielen.

      Nenn uns ein Beispiel statt einfach die nächste These zu behaupten nachdem die erste (Verwechslung Suchbegriff und Spieleserie) widerlegt ist.

      Wie oben erwähnt, nicht wiederlegt, und es ist keine These sondern ein Fakt. Markus, du machst dich doch selbst regelmäßig darüber lustig das ältere Spiele in den Verkaufscharts landen ^^ Spiele wie Arma, Skyrim oder Sins haben das Kunststück durch ihre Modbarkeit vollführt (Arma 2 wurde nur durch DayZ für eine ganze weile nach oben katapuliert, und das lange nach Release) und Steam Sales führen andauernd dazu das ältere Spiele in den Verkaufscharts landen.

      Dein ernst? Jeder der in Mathematik gut war erkennt die Zahlenschieberei auf Anhieb. Spätestens eenn das Konzept dahinter einmal erkannt wurde ist es nicht mehr spannend.

      Wer das ganze auf Zahlenschieberei reduziert soltle vielleicht ein anderes Hobby suchen, denn gameplay mechaniken sind immer genau das. Jedes Strategiespiel ist so aufgebaut (aus reiner Logik), denn man kann nur Zahlen gegen Zahlen antreten lassen. Diplomatie und random generatoren machen das ganbze Interessant, stichwort KI. Nicht zuletzt existiert auch noch ein MP. Ich frage mich was macht ein Uncharted anders? Das sind nur gescriptete cutscenes mit gelegentlichen actionszenen, in welchen man dank niedrigem Schwierigkeitsgrad eh nicht verlieren kann. Da Spiele ich lieber Civ auf random generierten Maps, mit teils unvorhersehbarer KI und der Auswahl zwischen zich verschiedenen Völkern, das bietet wenigstens noch abwechslung.

      Überbleibsel der 1990er für nicht erwachsen wollen werdende in alte Zeiten schwelgende Spieler. Schöne Erinnerungen vielleicht. Aber für mich ist das nichts und ich bin früh dass wir 20 Jahre weiter sind.

      Ernsthaft, du nennst echtzeitstrategie überbleibsel der 1990 Jahre? Ego Shooter kommen aus dem selben Zeitraum, sind die es also auch? Okay, also sind die richtigen games deiner Meinung nach nun was? Smartphone Spiele?

    67. Spielkonzepte wie die von Gears of War sind sogar noch älter. Die haben das Spielprinzip der Sidescroller aus den 80er Jahren ins 3D Zeitalter portiert.

      De facto leben Konsolenspieler im letzten Jahrzehnt. Mein nächster PC wird nicht mal mehr ein optischen Laufwerk mehr haben, weil die letzte DVD die ich in den PC geschoben habe, war die von GTA 4. Und schon die war damals (2008) seit Jahren wieder die erste die ich damals brauchte.

    68. Spiele wie Arma, Skyrim oder Sins haben das Kunststück durch ihre Modbarkeit vollführt

      Auch diese Spiele sind nach Release eingebrochen und nicht durch nachträglichen DLC in der google Statistik durch die Decke geschossen.

      Niemand gibt bei Google als Zusatz Sid Meiers ein

      Es gibt auch niemand A Thiefs End bei Uncharted 4 ein. Lies nochmal was Marc dazu geschrieben hat, das solltest selbst du verstehen und warbeite für alle verständlich erklärt.

    69. Es ist völlig irrelevant, welcher Titel bekannter, beliebter oder was auch immer ist. Da das Thema hier „Konsole vs. PC“ ist, ist lediglich eins zu sagen: Wer Civilization spielen will braucht einen PC, wer Uncharted 4 spielen will braucht eine PS4. Case closed.

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?