Spiele: Konsole vs. Computer

Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Konsole vs Computer: Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.
Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2. BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole XBOX kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Marc Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die XBOX bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Video

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine XBOX bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die XBOX einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.
Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein XBOX-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der XBOX.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der XBOX zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die XBOX erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten XBOX eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Ein typisches Computergehäuse.
Ein typisches Computergehäuse.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.
PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Dolby Digital und EAX.
Dolby Digital und EAX.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der XBOX kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.
Dolby Digital, Dolby Pro Logic 2 und selten DTS werden unterstützt.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die XBOX sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead Or Alive eXtreme Beach Volleyball auf der XBOX Screenshot.
Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten XBOX-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 Takedown war für mich das Grafikhighlight 2005.
Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Tursimo 2.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der XBOX aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki XBOX - Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.
Sudeki XBOX – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind .
Pixelshader im XBOX und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.
So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath XBOX exklusiv.

Die Pixelshader der XBOX

Zur selben Zeit kam die XBOX herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure XBOX ohne extreme Abstriche raus.

Mhhh, Raubkopierer.
Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der XBOX, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.
Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der XBOX jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die XBOX wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der XBOX auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.
Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die XBOX.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die XBOX umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Far Cry Instincts XBOX – Quelle: gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Doom 3 XBOX – Quelle: 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).Gamespot Half-Life 2 XBOX Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

25.807 Replies to “Spiele: Konsole vs. Computer”

  1. Übrigens gerade auf Sat.1 in der Werbepause zur teuersten Sendezeit während des Chamions League Finals:
    Modern Warfare 3 Werbung für Xbox 360.
    Wahrscheinlich kostete der eine Spot mehr als so manch PC Spiel an Umsatz generiert.
    Ein weiterer Beleg für den Untergang des PCs. Werbung für PC Spiele lohnt nicht, weil der Markt zu klein ist.

    1. Vielleicht hätten sie das Geld lieber ins Spiel stecken sollen. Aber da es CoD Blops schon gibt, is MW3 ja schon zu 90% fertig also braucht man da nich mehr viel Geld.

    2. Sicher so Scheisse muss man mit dem 2/3 Budget bewerben, sonst verkauft es sich nicht. Die Reaktionen zu den ersten Ingame Trailer im Netz waren interessant: verrissen wurde COD und immer auf das schon jetzt besser angesehene BF3 verwiesen. Gute Dinge müssen nicht beworben werden sie verkaufen sich einfach. Darum hat der PC ein Umsatz von 16 Milliarden und eine PS3 oder 360 nur ca. die Hälfte davon. In Wirklichkeit dominiert die Wii bei den Konsolen und die machen relativ wenig Werbung dafür.

    3. Call of duty spielt man aus Prinzip nicht wenn einem das Medium
      Videospiel am Herzen liegt. Egal welches Marketingbudget die benutzen um den x-ten Aufguss ohne Innovation und Kreativität zu Gold zu machen. Wenn das deine Konsolen-Blockbuster sind dann versteh ich warum ich wieder zum PC wechsle…

    4. Vielleicht hätten sie das Geld lieber ins Spiel stecken sollen.

      Keine Angst. In Modern Warfare 3 wird mehr Geld gesteckt als in Battlefield 3.

      Aber da es CoD Blops schon gibt, is MW3 ja schon zu 90% fertig also braucht man da nich mehr viel Geld.

      Keine Angst. In Modern Warfare 3 wird mehr Geld gesteckt als in Battlefield 3.

      Sicher so Scheisse muss man mit dem 2/3 Budget bewerben, sonst verkauft es sich nicht.

      Modern Warfare 3 wird sich mindestens 10 mal besser verkaufen als Battlefield 3.

      Gute Dinge müssen nicht beworben werden sie verkaufen sich einfach

      Modern Warfare 3 wird sich mindestens 10 mal besser verkaufen als Battlefield 3.
      Auch ohne Werbung.

      Darum hat der PC ein Umsatz von 16 Milliarden

      Mit Facebook und MMO Games. Mit klassischen Spielen nur 2,3 Milliarden, Tendenz sinkend. siehe Studie. Dass der PC im Facebook und MMO Bereich erfolgreich ist, hat niemand abgestritten.

      Call of duty spielt man aus Prinzip nicht wenn einem das Medium
      Videospiel am Herzen liegt

      Das ist falsch und nur dein Wuschdenken. Call of Duty spielen weitaus mehr Menschen als Battlefield. Selbst am PC ist das so. Battlefield 3 wird nur ein Aufguss, ihr lasst euch von dem Hype blenden. Währenddessen wird Modern Warfare 3 wieder ein Kracher. Da wird Battlefield nie hinkommen, weder an die Qualität noch an die Verkaufszahlen.

      Es bleibt dabei: Der PC ist am Ende.

  2. Update vom 29. Mai 2011: Wie angekündigt, hat Activision den neuen TV-Spot zu Call of Duty: Modern Warfare 3 in der Halbzeitpause des UEFA Champions League-Finales zwischen Manchester United und dem FC Barcelona ausgestrahlt.

    Man bedenke, dass eine Werbekampagne X Monate vor Release eigentlich noch gar keinen Sinn macht und zur teuersten Werbezeit ein Trailer gezeigt wird. Das dürfte mehr gekostet haben als so manches PC Spiel an Umsatz generiert.
    Ein weiterer Indiz für den Untergang des PCs, zumal nicht mal erwähnt wurde, dass das Spiel auch für den PC erscheint.
    Aber PC Games muss ja trotzdem darüber berichten, um wenigstens ein paar interessierte Leser zu gewinnen. Es kommt ja sowieso immer häufiger vor, dass PC Zeitschriften über Konsolen berichten um die Auflage zu steigern. Undenkbar, dass ein Konsolenmagazin über PC Spiele berichtet.
    Auch das ist ein Indiz für den Untergang des PCs.

    1. Vielleicht hätten sie das Geld lieber ins Spiel stecken sollen. Aber da es CoD Blops schon gibt, is MW3 ja schon zu 90% fertig also braucht man da nich mehr viel Geld.

      Ich würd mich freuen wenns nicht auf PC erscheint und eine eine reine Konsolenserie wird – aber das wird leider nicht passieren.

    2. Wie war das mal Markus, etwas was nichts kostet ist nichts wert? Microsoft verschenkt nun Windows 7 Rechnerkäufer eine Xbox 360 (in der USA). Scheint also als sei die 360 nichts wert.

  3. So. Jetzt wird aufgeräumt.

    Die mühe der groß-und kleinschreibung schieß ich mal in den wind.
    Her mit der umgangssprache.

    Über mich: ich bevorzuge den pc.

    1. Die tatsache, dass eine „konsole“ ebenfalls ein „computer“ ist, scheint nicht bewusst zu sein.
    2. Das die spiele auf einem „computer“ und nicht auf einer „konsole“ programmiert werden, müsste auch jedem klar sein.

    Der riesentext ist gut verfasst worden und viele punkte wurden angestochen, jedoch bleibt es dabei.
    Mit der geschichte der „konsolen“ gebe ich dir recht.

    vorteile der „konsolen“
    (im text: leichter zu bedienen)
    -> nicht wirklich. ich weiß nicht wie es bei anderen leuten aussieht, aber bin ein recht ordentlicher mensch, der sein gamepad, memory card, headset etc nach dem spielen vernünftig aufräumt.
    -> „computer“: taste drücken, anmelden (wie bei modernen „konsolen“, fertig.

    (im text: der hauptvorteil -> preis)
    -> hierbei MUSS man auch die funktion beachten.
    mit einer konsole kann man spielen und multimedia (film, musik etc) mit sehr stark eingeschränkten internetzugangsmöglichkeiten.
    den preis, den du „150 -200“ euro nennst, bekomme ich einen selbstgebauten „computer“ mit den man JEDES „computer“-game (zwar mit niedrigsten einstellungen, aber ok) spielen kann.
    (text: „ohne monitor“)
    -> warum den monitor mitberechnen?
    JEDER neue fernseher und auch viele alte besitzen hdmi anschlüsse odoer sontige.Den preis müsste man dann für eine „konsole“ ebenfalls aufschlagen.

    (im text: leichte bedienung ins internet)
    -> selbst bei den ganzen „free2play“-titeln gibt es kein „herumkofigurieren“ oder sonst derartiges.Kein vorteil, keine schwäche.

    (im text: „tekken-eyetoy“ überzeugen jedes „counter-strike“-match)
    für mich ist diese aussage ein guter witz, den ich in unserer nächsten „konsolen“/“pc“ lan-party genüsslich auslasse. (und „ja“, auch „konsolen“-lan)

    (im text: „weniger knöpfe“-> „leichter zu bedienen“)
    -> entschuldigung, wenn ich das mal so schreiben darf, aber wir leben im jahr 2011, da muss man eine tastatur bedienen können! ( stichwort online-bewerbungen)
    -> es gibt für „konsolen“ (ps2+3 generation und xbox + 360) ebenfalls tastaturen, gamepads, joysticks etc., wovon ich ebenfalls alles mein eigen nenne.

    (im text: 5.1 surround)
    -> die marke teufel(lautsprecher berlin) ist echt verdammt qualitativ und preis/leistungsverhältnis top.onkyo, yamaha, etc träumen solche klänge, aber warum nur „konsole“?
    ich habe seit 6 jahren meine anlagen über meine „computer“ laufen (preis des Kabels: 5 euro) im schönen 5.1, seit ca 2 jahren sogar im 7.1.

    (im text: 5 jahre alte konsole -> „gute“ grafik)
    -> mein alter „computer“( der mehr kann als eine „konsole“) für 500 euro kann heute crysis 1 oder farcry 1 auf einer vergleichsweise gleichen/besseren grafik wiedergeben als eine konsolenvariante.
    wenn man bedenkt, dass die spiele für die „konsole“ sowieso abgespecct sind.

    auf aufforderung kann ich weitere argumente und beispiele nennen, vielleicht werde ich es auch ohne tun. es ist spät und man muss morgen früh wieder los.
    fakt ist, der einzigste vorteil einer „konsole“ (wenn man das vorteil nennen kann) ist, das man eine vom „computer“ entnommene richtung (in diesem falle fürs spielen), gemischt mit ein wenig multimedia, insgesamt gute „rumble-packung“ entnimmt, dafür aber dann auch seinen preis zahlt.

    P.S.: emulatoren für „konsolen“? ob es illegal ist ja oder nein, weiß ich nicht, aber es gibt „konsolenemulatoren“ für den „computer“.(mit richtigen einstellungen kann man ps3 oder xbox 360 „fast“ komplett flüssig spielen, vorrausgesetzt die richtigen einstellungen)

    und ein 2. P.S.: (xD) raubkopien? du solltest dich demnächst besser informieren warum was seinen preis hat.
    die hersteller setzten unmengen gelder (betonung auf unmengen) in den kopierschutz rein, es bringt aber absolut nichts, da sich JEDES / JEDER programm/kopierschutz früher oder später knacken lässt
    natürlich ist es illegal und natärlich ist es auf einer „konsole“ etwas zeitaufwendiger, aber mindestens genauso leicht.
    im illegalen bereich hast du mit dem „computer“ einen vorteil mehr:
    wenn du „beobachtest“ oder von „skype“ etc jemand mithört, kannst du es mit speziellen programmen sehen, was du beim voice bei der „konsole“ nicht hast.

    ich könnt noch stunden drüber schreibenaber bin echt zu müde für, sry, vielleicht morgen.
    ich habe schonmal einen solchen text gepostet, zu einer homepage von nem anderen typen, der beitrag wurde anscheinend direkt nach dem lesen gelöscht :D

  4. ou.. ich seh grad, das mit counter-strike, da habe ich keinen grund genannt.
    möchte schlafen, gebt auf youtube suchbegriffe cs, counterstrike, berichte, 1.6 ein, müssten paar schöne beiträge kommen von wegen 10 jahre meistgespielter ego-shooter oder so.. kp.. xbox hat cs condition zero, fürs „pöpö-chen“ gegangen, das projekt… bb

  5. momentanes system

    AMD Phenom II X6 1100T Black Edition (PZ)
    Samsung EcoGreen F3 1TB (FP)
    ASRock 890FX Deluxe3, (MB)
    4×4 gb (ram)
    be quiet! Dark Power Pro 1000 Watt (NT)
    Sapphire HD6990 4G GDDR5 (GF)

    letzte woche reingekommen, 1529,84€ gezahlt
    das ding hat vergleichsweise soviel power wie 4 konsolen.
    spielen tu ich damit auf drei bildschirmen, manchmal einen, dafür dann in 3d.(per tastendruck, bei „konsole“ müsst ich kabel umstöpseln. :D

  6. Also ich stuetze mich auf meine eigenen Erfahrungen:
    Ich habe meine erste Konsole gekauft als die PS2 Slim rauskam. Aus einer Laune heraus ohne lange nachzudenken.
    Als Spiele hatte ich nur Black Monday dabei. Ferner habe ich mir Need for Speed Underground 2 und Tekken 4 von einem Freund ausgeliehen.

    Ich habe die Konsole angeschlossen, Black Monday reingesteckt und angemacht.
    Danach habe ich erstmal geflucht…. Ich konnte es nicht glaube, dass ich einen solchen Rueckschritt in Sachen Grafik zu meinem PC gemacht hatte.
    Ich geriet in Panik und dachte nur daran, wie ich diese Mist-Konsole schnellstmoeglich wieder loswerde….

    Als ich mich aber drauf eingelassen habe und Need for Speed Underground 2 ohne Stress und Ruckler spielen konnte und als ich mit einem Freund zusammen Tekken 4 gekloppt hatte, habe ich diese „Mist-Kiste“ lieben gelernt. Ich habe seitdem kaum noch am PC gespielt. Alles war so einfach, funktionierte einwandfrei und ich konnte mich aufs Spielen konzentrieren und nicht aufs Schrauben.
    Seitdem war mir klar, dass ich bei Konsolen bleibe. Nun habe ich die PS3 und geniesse ein Spiel nach dem anderen.

    Ein Freund von mir hat es auf den Punkt gebracht:
    Damals haben wir auch oft James Bond – Alles oder Nichts gespielt.
    „Auf dem PC SPIELT man James Bond – auf der Playstation IST man James Bond!“

    Diese Gerede nach dem Motto „Ich kann meinem PC auch an der Fernseher anschliessen“ etc. ist graue Theorie. Ich war selbst so schlau und wollte meinen Erfolg mit der PS2 nicht glauben. Daraufhin habe ich meinem PC damals auch an den Fernseher angeschlossen und Colin McRae gespielt. Incl. Logitech Gamepad versteht sich… Alles Scheisse! Graue Theorie. Aber vom Feeling her das letzte.

    Abgesehen davon verstehe ich nicht, dass die PCler die Konsolen so verabscheuen. Ist doch kein grosses Geld. Die Xbox360 kostet derzeit bei Amazon nur 209 Euro mit der 250GB Platte. Nach der E3 wird die Kiste noch billiger vermutlich. Da ueberleg ich doch nicht lange fuer stressfreies Gamen. Soviel kostet schon ne PC Grafikkarte. ++kopfschuettel++

    1. Schön für dich und ich habe die umgekehrte Erfahrung gemacht. Und ich habe vom Intelivision Mastersystem über NES, Xbox 1, 360, PS3, Wii alles mit gemacht. Und ja Konsolen zusammen zocken ist geil, leider heute die Mehrheit alles Spiele nicht mehr für Splitscreen ausgelegt, und daher graue Theorie.

    2. Jeder macht halt andere Erfahrungen und seit dem ich zum ersten mal Lemmings auf meinem 386er gezockt hab zieht es mich immer wieder zum PC. KP warum :)
      Hatte auch ne PS2 und auch echt Spass – Vor allem mit SSX1/2 und Tony Hawks.
      Jetz hab ich hier die PS3 als BR-Player und die XBox verstaub einfach. Ich werd wohl in Zukunft auf Konsolen verzichten.
      (Ich hatte vor der PS2 auch andere Konsolen)

    3. Die meisten Leute hier beschweren sich über die Konsolen, obwohl – nein, gerade weil – sie (mindestens) eine zu Hause stehen haben. In manchen Bereichen ist sie ja „nicht schlecht“, aber meistens eben dem PC absolut unterlegen. Medien auf die Xbox 360 oder Playstation 3 streamen könnte so einfach sein. Aber nein, es klappt hinten und vorne nicht, weil der Codec nicht verstanden wird, man die Firmware aktualisieren muss und das Pairing nicht funktioniert. Wenn ich die Zeit rechne, die ich da für die Xbox 360 investiert habe, dann können da noch fünf Homefront-PC-Desaster kommen. Das Geld ist natürlich kein Problem. Wir geben alle gerne Geld aus, wenn wir einen Gegenwert erhalten. (Mal abgesehen davon, von 200€ kaufe ich mir zwei Grafikkarten.) Ich behaupte mal, die Leute hier haben zugegriffen, als die Konsole noch mehr gekostet hat.

    4. Vor allem ist heutzutage nach 5 Jahren höchste Eisenbahn für neue Hardware, sonst wirkt es einfach veraltet, bei allen Tricksereien.

    5. Der einzige Vorteil des PCs sind die kostenlosen Spiele. Wenn man die Games nicht mehr umsonst ziehen könnte, würde doch kaum ein Mensch mehr am PC spielen. Das komische ist ja in Foren immer, dass es niemand zugeben will, aber die allermeisten laden sich die Spiele tatsächlich runter. Und die die am lautesten bellen laden sich die meisten Spiele illegasl runter. Bittere Realität. Gibts nichts schön zu reden.
      Dem Tobi stimme ich zu. Auf Konsolen kommt man ans spielen, auf PC geht es fast nur noch darum Probleme zu beheben. Und nein es ist nicht besser geworden. 1995 haben die hartgesotteten auch schon behauptet das der PC jetzt keine Probleme mehr mache und ja nicht mehr 1985 ist. Das gleiche behauptet jetzt die nächste Generation. Der PC bereitet auch im Jahr 2011 noch massig Probleme und es gibt immer weniger Gründe warum ich darauf spielen sollte. Die guten Titel wie GTA, LA Noire oder das Western Spiel kommen gar nicht erst für PC. Oder glaubt ihr tatsächlich das irgendwann Umsetzungen kommen? Wenn ja wen interessiert das dann noch? Und wer will auf einem Bürostuhl zocken wenn es eine bessere Alternative gibt? Und wer bitte braucht jetzt neue Hardware? Wohl nur PC Spieler die sich grad eine neue Garfikkarte gekauft haben und enttäuscht sind das es dafür keine Spiele gibt. Alle Entwickler haben den PC nur noch als Zweite Geige. Und so wird er auch behandelt. Zurecht wie ich finde denn es kaufen immer weniger Menschen PC Spiele. Das was boomt sind Browserspiele und sonst nichts. Wer sich für 1500€ gerade einen neuen PC gekauft hat der hat eindeutig einen Fehlkauf gemacht. Einsehen ist natürlich nicht drin, lieber in Foren behaupten das alles supi ist…

      Ich verstehe hier die drei PC Dauergäste sowieso nicht. Ihr schreibt exakt das gleiche wie vor zwei Jahren. Wenn doch wirklich alles in Orsnung ist, warum wiederholt ihr es dann ständig. Wohl weil ihr euch selbst Sorgen um eure Kiste macht. Wäre alles gut würdet ihr nicht dauerhaft ein Xbox Blog zutexten mit Konsolenbashing.

    6. Hättest du mal lesen sollen. Der Kommentar vom „Beobachter“ war einer der intelligentesten Kommentare hier im Blog seit langem. Besonderes seinen letzten Punkt verstehe ich bei einigen Leuten wirklich nicht.

    7. Nein kein intelligenter Beitrag mit solchen pauschalen Unterstellungen:

      Der einzige Vorteil des PCs sind die kostenlosen Spiele. Wenn man die Games nicht mehr umsonst ziehen könnte, würde doch kaum ein Mensch mehr am PC spielen.

      Das ist einfach Bullshit. Ich wie mein Freundeskreis kauft alle Spiele legal. In Zeiten von Direct2Drive und den Währungskursen auch ein einfaches. Zumal die Raubkopierproblematik bei den Konsolen nicht viel kleiner ist. Gerade bei der 360 wird massig kopiert, wie auch Leaks von 360 Titel vor Streetday zeigen.

    8. Ich verstehe hier die drei PC Dauergäste sowieso nicht. Ihr schreibt exakt das gleiche wie vor zwei Jahren. Wenn doch wirklich alles in Orsnung ist, warum wiederholt ihr es dann ständig

      Weil Lügen wie deinigen Einhalt gehalten werden muss Markus, auch wenn du unter fremden Nicks postest und krampfhaft versuchst nun auf seriös zu machen, nur die Leier ist genau die gleichen. Hälst du mich für so einfältig, dass ich nicht darauf herein falle?

      Nein der PC von 2011 mit Windows 7 läuft zuverlässiger und ist leichter zu bedienen als eine 360 oder PS3. Das weiss jeder, der die angeblich fehlerfreien Konsolen wirklich selber hat und bedient. Sie sind eine Katastrophe im Vergleich zu alten Konsolen, die wirklich noch so unproblematisch und einfach zu bedienen war, weil sie sich auch nur aufs Spielen konzentrierten ohne Multimedia. Patches, lange Wartezeiten etc. sind heute das was auf Konsolen nerven und nicht auf dem PC.

    9. Darf man denn nicht auf PC-bashing mit Konsolenbashing antworten?
      Und was soll das:

      Der einzige Vorteil des PCs sind die kostenlosen Spiele. Wenn man die Games nicht mehr umsonst ziehen könnte, würde doch kaum ein Mensch mehr am PC spielen. Das komische ist ja in Foren immer, dass es niemand zugeben will, aber die allermeisten laden sich die Spiele tatsächlich runter.

      WENN es so wäre wieso dann Games auf PC bringen? Ist doch eine extrem schwachsinnige Aussage…

      Oder meintest du das:

      Abgesehen davon verstehe ich nicht, dass die PCler die Konsolen so verabscheuen. Ist doch kein grosses Geld. Die Xbox360 kostet derzeit bei Amazon nur 209 Euro mit der 250GB Platte. Nach der E3 wird die Kiste noch billiger vermutlich. Da ueberleg ich doch nicht lange fuer stressfreies Gamen. Soviel kostet schon ne PC Grafikkarte. ++kopfschuettel++

      Was ist denn eine Graka im Jahr für 2-300€? (Zur Zeit halten Grakas WESENTLICH länger :)) Ja kostet so viel wie jetzt die Konsolen. Who cares? Ihr zahlt halt mehr für Spiele.

      Das hier

      Ich hab nur zur hälfte gelesen weil Wall of Text
      Aber es wär eh auf das hinaus gelaufen —> xD

      Bezog sich auf den Post von Beobachter.

    10. Und noch ne Gegenfrage: Warum redest du den PC seit 2 Jahren tot, obschon Titel wie COD wider deiner Prognose nach wie vor für den PC erscheinen und die Exklusivtitelzahl bei den Konsolen abnehmen. Ausser das gleiche Dutzend bleibt doch den Konsolen nicht viel exklusives, während der PC ganze Genres wie RTS und MMORPG nach wie vor exklusiv für sich hat. Für mich ist gerade RTS alleine schon der Kauf eines PCs mehr als wert. Aber casual Shooter wie Gears of War oder Halo sicher nicht, die haben bei Autoaiming und Padsteuerung nichts mit Skill zu tun, für ein alter Quaker keine Herausforderung, sondern ein 60 Euro Witz.

    11. Hättest du mal lesen sollen. War einer der intelligentesten Kommentare hier im Blog seit langem. Besonderes seinen letzten Punkt verstehe ich bei einigen Leuten wirklich nicht.

      Ich hoffe mal du hast dich auf Tobi bezogen, alles andere wäre ja gänzlich lächerlich…aber gut das du den letzten Absatz so toll findest, den er stimmt schon mal nicht, wie immer wenn es um den Preis geht.
      Momentan gibt es zB eine HD5850 (also die zweitschnellste Grafikkarte vor einem Jahr) für rund 110€! Die ist zum Spielen mehr als ausreichend.

      Nichts für ungut, wenn er schlechte Erfahrungen gemacht hat, dann ist dies natürlich schade und es ist doch toll dass er nun mit seiner PS3 vollauf zufrieden ist, nur macht das diesen Kommentar nicht gleich „intelligenter“. Denn im Gegensatz zu ihm haben hier durchaus Leute etwas mehr Ahnung von PC+Konsole, was sich schnell daran feststellen lässt das dieses ewige Vorurteil Preis mal wieder ins Feld geführt wird. Wenn einem dann hier auch gleich wieder „PCler die Konsolen so verabscheuen“ an den Kopf geworfen wird, frage ich mich doch wer hier wenn zu recht kritisieren darf, zumal das mit dem Preis eben mal wieder Volkommen aus der Luftgegriffen ist.

    12. Momentan gibt es zB eine HD5850 (also die zweitschnellste Grafikkarte vor einem Jahr) für rund 110€!

      Ja witzig, Du meinst sicher die Sapphire 5850 xtreme, die hat vor kurzem auch meine 4850 abgelöst :) Absoluter Preis-/Leistungstipp.

      Natürlich muss nicht jeder verstehen, warum Leute Geld für Grafikkarten ausgeben, wenn es eine Konsole „billiger“ kann. Im Gegenzueg muss aber auch nicht jeder verstehen, warum andere Leute Geld für iPhones oder MacBooks ausgeben, wenn es z.B. ein Nokia oder Dell „billiger“ kann. Und jetzt kommt bitte nicht wieder mit „Äpfel- und Birnenvergleich“, denn in der Hauptsache mangelt es hier meistens einfach nur an Toleranz.

    13. Ich verstehe hier die drei PC Dauergäste sowieso nicht. Ihr schreibt exakt das gleiche wie vor zwei Jahren. Wenn doch wirklich alles in Orsnung ist, warum wiederholt ihr es dann ständig. Wohl weil ihr euch selbst Sorgen um eure Kiste macht. Wäre alles gut würdet ihr nicht dauerhaft ein Xbox Blog zutexten mit Konsolenbashing.

      Und ich dachte der Blogeintrag heisst Computer vs. Konsole -.-
      Hab mich wohl verlesen – wenn nicht solltest du den Eintrag vielleicht „Wir lieben unsere XBox und beweihräuchern uns gern selbst – Wer dagegen ist, stirbt“ nennen.
      Und warum wir hier sind? Soll man sowas wie „Alle PCler sind Diebe“ einfach stehen lassen?

    14. Ihr schreibt exakt das gleiche wie vor zwei Jahren. Wenn doch wirklich alles in Orsnung ist, warum wiederholt ihr es dann ständig. Wohl weil ihr euch selbst Sorgen um eure Kiste macht.

      Anders gefragt: Wenn doch wirklich am PC alles so „schlecht“ ist, warum wird er dann hier seit über 5 Jahren verteidigt?

    15. Es geht mehr darum, dass ihr immer wieder mit den selben Sachen ankommt: Das ihr die Situation beim PC anders wahr nehmt, dass ihr natürlich alle Spiele kauft, dass ihr eure PCs natürlich am großen HDTV anschließt, dass niemand L.A. Noire und RDR am PC braucht weil ja noch Echtzeitstrategie hat, dass ihr immer den aktuellsten PC habt und natürlich alle Spiele immer besser als auf jeder Konsole.

      Und das, obwohl im Prinzip jedes PC-Magazin im Moment schon Konsolenspiele vorstellen muss, weil es einfach kaum Exklusive-Deals mehr gibt und der Personal Computer immer mehr durch spezialisierte Geräte verdrängt. Und das im Prinzip jeder weiß.

      Im Gegenzug muss ich natürlich sagen, dass ich Markus hier nicht in Schutz nehmen will. Er lässt sich immer leicht auf persönlicher Ebene von euch provozieren und das nervt hier in den Kommentaren doch sehr. Gerade weil hier oft sehr gute Diskussionen zu Stande kommen. Vor allem außerhalb dieses Artikels.
      MarcTV besteht ja nicht nur aus „VS“ Themen.

    16. Anders gefragt: Wenn doch wirklich am PC alles so “schlecht” ist, warum wird er dann hier seit über 5 Jahren verteidigt?

      In Deutschland ist es wirklich ein Phänomen, dass der PC eine echte Anhängerschaft hat. In den USA z.B. sieht es anders aus.

    17. Es geht mehr darum, dass ihr immer wieder mit den selben Sachen ankommt: Das ihr die Situation beim PC anders wahr nehmt, dass ihr natürlich alle Spiele kauft, dass ihr eure PCs natürlich am großen HDTV anschließt, dass niemand L.A. Noire und RDR am PC braucht weil ja noch Echtzeitstrategie hat, dass ihr immer den aktuellsten PC habt und natürlich alle Spiele immer besser als auf jeder Konsole.

      Nein, denn es geht darum, dass genau die Punkte Deiner Aufzählung von anderen Leuten ständig aufs Neue als „gelogen“ unterstellt werden, weil man sich generell irgendwas „schönreden will“. Die ständigen Provokationen in persönliche Richtungen kommen da aus einer ganz anderen Ecke. Mich wundert ein wenig, dass Du das nicht bemerkst…

    18. Die ständigen Provokationen in persönliche Richtungen kommen da aus einer ganz anderen Ecke. Mich wundert ein wenig, dass Du das nicht bemerkst…

      Welche denn? Also ersthaft.

    19. Es geht mehr darum, dass ihr immer wieder mit den selben Sachen ankommt: Das ihr die Situation beim PC anders wahr nehmt, dass ihr natürlich alle Spiele kauft, dass ihr eure PCs natürlich am großen HDTV anschließt, dass niemand L.A. Noire und RDR am PC braucht weil ja noch Echtzeitstrategie hat, dass ihr immer den aktuellsten PC habt und natürlich alle Spiele immer besser als auf jeder Konsole.

      Und Ihr kommt immer mit neuen Argumenten? Wie z.B.:
      Alle PCler sitzen auf ungemütlichen Bürostühlen an supermini TFT´s und müssen ZIGTAUSENDE Euros für Hardware im Monat ausgeben?
      Das ihr kein SC2 oder Shogun2 haben wollt weil ihr ja RDR und andere Exklusivtitel habt und Strategie eh Scheisse ist?
      Das jeden Monat der PC aufs neue stirbt?

      Und das, obwohl im Prinzip jedes PC-Magazin im Moment schon Konsolenspiele vorstellen muss, weil es einfach kaum Exklusive-Deals mehr gibt und der Personal Computer immer mehr durch spezialisierte Geräte verdrängt. Und das im Prinzip jeder weiß.

      Mit wem sollte der PC auch Deals machen? :D
      Und klar…. ich kauf mir 10 spezialisierte Geräte wenns auch Eines tut.
      Irgendwann wirst du ein Gerät vorstellen hier im Blog das dann diese 10 Spezialgeräte vereinigt und als riesen Innovation preisen.

    20. Welche denn? Also ersthaft.

      Lügen und Schönreden zu unterstellen, wenn man z.B mit derartigen Spielen wirklich nichts anfangen kann, oder generell als Raubkopierer bezeichnet zu werden ist nicht persönlich?

    21. GTA 4 wie Red Dead Redemption liegt bei mir kurz angesehen ungenutzt herum. Openworld Spiele könnten Spass machen (Just Cause 2, Mafia 2, Red Faction usw.), aber Rockstar recyclen zu fest und irgendwie machen ihre Spiele nach GTA2 einfach kein Spass mehr. Die Story ist banal, die Charakteren auswechselbar (ich zumindest identifiziere mich mit ihnen überhaupt nicht, anders bei Mafia 2 zum Beispiel) und die einfachen immer nach demselben Muster gestrickten Missionen gehen mir auf den Sack (Renne bzw. Fahre nach A, niete X um und bringe Y nachher nach B). Zumindest geht es mir so. GTA3 war einfach GTA2 in freier Perspektive (3D war Teil 2 ja auch schon, das zeigten PC Mods schön, wo man die Perspektive ändern konnte). Für mich war Rockstar mal gut, heute ist es wie mit COD, welches nur noch ein CS Ersatz ist und genau nach denselben Muster funktioniert, einfach immer dasselbe ohne wirkliche Änderungen. Ob man FIFA jedes Jahr neu kauft, oder COD, GTA, Halo oder Gears of War der Faktor an Neuerungen hält sich bei all den Titel derart in Grenzen, dass ich mich Frage, was die Entwickler den lieben ganzen Tag lang machen, bzw. wieso sie überhaupt ein Jahr brauchen um ein neues Spiel zu veröffentlichen. Gerade bei Gears of War fragt man sich was Epic macht. Die Models sind seit Teil 1 dieselben, die paar Schlauchlevels hat man schnell gemacht, Story hat das Game eh keins (das hat ein Praktikant in paar Stunden ausgedacht). Ich beobachte einfach eine zunehmenden Banalisierung bei den Spielen mit höheren Werbebudget. Scheisse schön verpackt auf gut Deutsch. Und darum beeindrucken mich all die angeblichen exklusiven Konsolenblockbuster nicht. Sie sind billige Massenprodukte, denen es an Kreativität fehlt. Und so etwas langweilt mich einfach nur.

    22. GTA4 war zu dem Zeitpunkt das Spiel, was wie kein anderes die Möglichkeiten von Computerspielen aufgezeigt hat. Praktisch das Offline-Pendant zu WoW. Zudem ist es ein Popprodukt sondergleichen. Ein Spiel, das selbst Nicht-Spieler kennen. RDR und L.A. Noire sind auch wieder Spiele gewesen, die eine erwachsene Zielgruppe haben und durchweg gute Bewertungen bekommen haben.

      Das Zentrum der Spiele kreist nicht mehr um den PC.

    23. dass ihr natürlich alle Spiele kauft, dass ihr eure PCs natürlich am großen HDTV anschließt

      …oder willst Du mir jetzt erzählen, dass Dein „natürlich“ in den Sätzen nicht im Sinne von „erzähl das Deiner Grossmutter“ gemeint ist? Soll man sich denn da wirklich wundern, wenn sich die Leute wehren?

    24. spiele die nicht-spieler kennen gibt es etliche..counter-strike – amokläufer, wow – starke spielsucht etc… und unter nicht-spieler versthe ich solche personen wie meine mutter. und sie kennt kein gta 4.

    25. @JTR: GTA(1) war bereits 3D, aber eben aus der Vogelperspektive und die Auto-/Charaktermodelle sind (2D-)Sprites.
      @Marc: Meine Schwester kennt GTA4 nicht. Sims 3 oder World of Warcraft dagegen schon.
      Und mein PC hängt nicht (ausschließlich) am HDTV. Ich habe zwar ein HDMI-Kabel gelegt und kann einfach umschalten, aber nutze zum Spielen eigentlich immer den TFT. Da ist das Bild einfach größer oder die Immersion ohne das drumherum (um den TV) besser oder keine Ahnung. Wenn ich allerdings (mit Freunden) einen Film ansehen will, dann geht das auf dem TV prima.

    26. dass ihr natürlich alle Spiele kauft, dass ihr eure PCs natürlich am großen HDTV anschließt, dass niemand L.A. Noire und RDR am PC braucht weil ja noch Echtzeitstrategie hat, dass ihr immer den aktuellsten PC habt und natürlich alle Spiele immer besser als auf jeder Konsole.

      Exakt so ist es. Besonders das erste ist immer wieder verwunderlich. Jeder weiß doch, dass der PC ein Riesengroßes Raubkopiererproblem hat und kaum ein Mensch mehr die Spiele tatsächlich kauft. Aber zugeben will das niemand im weltweiten Internetz. Egal in welchen Foren man schaut. Alle sind immer die ehrlichen Zocker, die natürlich alles kaufen… Ich habe wirklich noch niemanden in einem Forum erlebt, der es nicht vehement abgestritten hat.
      Ich würde behaupten, dass diejenigen, die das am öftesten behaupten und abstreiten auch am meisten auf Torrent unterwegs sind. Immerhin hat sich JTR hier einmal mächtig verplappert ;)
      Und nun zurück zu den Fakten:
      Die habe immer nur ich gebracht. Von euch kommen allerhöchstens mal PR Aussagen und am meisten Wunschdenken. Egal ob ich die Studie, Verkaufszahlen oder Charts poste, es ist immer das gleiche Muster. Entweder ist alles gefälscht oder die fünf Milliarden Steam Versionen fehlen. Und wenn man dann darauf hinweist, dass über Steam nur vierstellige downloads zu verzeichnen sind, dann müssen auch diese Zahlen gefälscht sein…
      Fakt ist: Langfristig wird es den PC als Spieleplattform nicht mehr geben. Entwicklungen werden immer teurer, gleichzeitig sinken die Verkaufszahlen. Ein logischer Schritt, dass in den letzten 10 Jahren der PC massiv an Bedeutung verloren hat und ein logischer Schritt, dass diese Richtung so weiter geht. Spätestens zur nächsten Konsolengeneration dürfte endgültig Schluss sein.
      Ihr leidet auch ein wenig an einer verkehrten Wahrnehmung, weil ihr in der letzten PC Hochburg wohnt. Schaut euch die weltweiten Charts an. Der PC spielt im Rest der Welt keine Rolle mehr. Das was es jetzt noch zum spielen gibt, sind Portierungen von erfolgreichen Konsolenspielen. Alles andere ist längst ausgestorben.
      Die E3 wird auch wieder lustig werden. Ich werde dann hier schön auftrumpfen können und euch bleibt nichts anderes übrig als zu behaupten, dass die E3 eh doof ist und die großen Konsolenhersteller die ganze Messe gekauft haben…

    27. Und das, obwohl im Prinzip jedes PC-Magazin im Moment schon Konsolenspiele vorstellen muss, weil es einfach kaum Exklusive-Deals mehr gibt und der Personal Computer immer mehr durch spezialisierte Geräte verdrängt. Und das im Prinzip jeder weiß.

      Das ist der nächste Punkt. Egal ob PC Games Hardware oder die Gamestar. Immer öfter wird über Konsolenspiele berichtet, bei denen nicht einmal eine Umsetzung geplant ist. Die Antwort ist ganz einfach: Die Leute wollen sich über Spiele wie Rede Dead Redemption oder LA Noire informieren und googlen danach und nicht über ein 0815 Game wie Witcher, das verhältnismäßig kaum jemanden interessiert.
      Alles nur für die Klick-Quote. Wahrscheinlich ist das einzige Weg um nicht selbst eingestampft zu werden…

    28. raubkopien nicht zugeben?
      ja , ich habe unmengen dateien heruntergeladen.
      wenn einem ein spiel gefällt, kann man es kaufen, so wie ich es getan habe, wenn nicht, dann nicht.
      demoversionen sind meiner meinung nach zu kurz.

      wenn jetzt jemand meint, er könnte „mir ans bein pinkeln“, sry leute, achtet auf den aufbau der sätze und deren zeitformen.

      es gibt im deutschen rechtssystem viel zu viele ausweichmöglichkeiten.

  7. „JTR“, bin deiner meinung :D
    ja „Marc“, texte haben die macht zum denken oder warum besitzen die kommentare plötzlich eine intelligenz? Wenn du den sinn meinst, den such ich auch.
    dieser von dir verfasste text ist ein lustiges wortspiel, das sich selbst widerspricht.

    besitze ebenfalls ps3 xbox 360, n 64.. und fernseh-feeling kommt konsole gut ran, nur pc einfach besser =).
    vielleicht solltest du nächstes mal deine einstellungen richtig anpassen,
    dann bekommst du die gleiche erfahrung.
    das gilt für alle anderen auch, die mit einem computer „probleme“ haben, ein spiel zu spielen.
    wenn man ein wenig ahnung hat, gibt es keine probleme.
    ich definiere in diesem fall „ahnung“ als allgemeinwissen, da nunmal der bereich computer (nicht konsole) die zukunft ist und man dementsprechend in der lage sein sollte, mit solchen umzugehen.
    und nur, weil es halt über 85% der computernutzer das im allgemeinen nicht wissen, heißt es nicht, dass ich unrecht habe, denn jeder trägt seine bildung selbst und nicht der eine für den anderen.

    für die konsolenfans: nur weil ihr nicht ewig vor euren loadscreens warten wollt, müsst ihr euch nicht eure wut in der zwischenzeit mit zwecklosen, aus dem nichts geholten und paradoxen äusserungen stillen.

    gebt euch mit der tatsache zufrieden. dass eine konsole nichts anderes ist, als ein abgespeccter, in eine richtung fokussierter computer, „der dem wirt nicht einmal das wasser reichen kann“.
    Ein ebenfalls eingeschränkter computer ist zb der taschenrechner.
    Dieser wird häufiger verkauft als ein pc.
    und? wird er den computer ersetzen?
    mh, wohl eher eine rethorische frage.

    die core games werden immernoch auf dem pc gespielt, nicht auf der konsole, und auf dem computer gehören sie auch hin, wie die gamescom nach leipzig.

    konsolen ist zum spontanen, gemeinsamen spielen für zwischendurch ideal, ansonsten zum spielen mit mehreren leuten werden dutzende pc´s samt monitoren angeschleppt.
    mit zwei leuten spontaneinen ego-shooter auf einer konsole spielen? klingt gut, wäre da nicht der splitscreen..

    der darauf folgende text muss nicht gelesen werden, er beinhaltet meine meinung, die auf die allgemeinheit abstoßend wirken könnte:
    „meiner meinung nach sind, aufgrund der genannten fakten, konsolen nutzlos.
    der grund, warum konsolen- /spiele überhaupt so stark anzutreffen ist, liegt darin, dass viele menschen einfach nicht das geld für einen pc besitzen, sie dennoch unter diesen vorraussetzungen „angemessen“ spielen bzw. sich allgemein luxus gönnen möchten.
    es wird nicht so viel werbung für konsolenspiele gezeigt, weil es so viele kaufen,sondern es wird soviel geworben, damit die leute es kaufen (das ist sinn und zweck einer werbung).
    und wer danach handelt, sry, dass ich das so direkt schreibe, ist einfach nur dumm und handeln nicht eigenständig
    so hart es auch ist, aber die welt braucht dumme menschen, wenn alle schlau wären, wer würde sich dann auf einem bau malochen?
    wer würde so früh aufstehen um den müll von den straßen zu holen?
    die gemeinschaft braucht dumme, anpassbare/formbare menschen.
    und das sind verdammt viele.
    drittes reich als beispiel.
    die meisten haben sich „ihm“(beleidigende worte drücken noch nichtmal das aus, was er war) angepasst und warum? weil sie dumm waren und nicht selbsständig denken konnten.
    gruppenzwang auch bei der konsole.
    es zählt unter den meisten jugendlichen von 14-17 „cool“ eine brandneue konsole zu haben, wo man sich dann trifft um gemeinsam zu spielen.
    es gibt immernoch hunderte von haushalten im heutigen deutschland die NUR aufgrund des fehlenden geldes ,zb über keinen computer verfügen.
    nur was soll man seinen kindern als elternteil zumgeburtstag/zu weihnachten kaufen? resultate sind zusammengekratztes geld für eine konsole, die dann aber noch gemeinschaftlich genutzt wird.
    vieler meiner ausländischen freunde erging und ergeht es so.
    den jugendlichen selber fehlt das geld für einen pc.
    menschen in der armutsklasse müssen mindestens zwei jahre auf eine konsole sparen, 6 für einen rechner (ist wohl dann logisch, was gekauft wird) etc etc etc

    menschen die viel spielen und in einer finanziell zufriedenstellenden lage kaufen sich beide varianten des rechners, computer und konsole, gespielt
    wird dann aber jedoch meist auf das zuerst genannte.

    soooo… tutn mir leid für die langen texte, aber es kann nicht sein, dass unwissenheit verbreitet wird. ich wünsche allen eine gute nacht.

    P.S.:“gta“ reines konsolenspiel? „tell me more“.

  8. für evtl rechtschreibfehler/groß-kleinschreibung-missachtung entschuldige ich mich.
    ihr könnt mich ruhig als „faul“ einstufen, selbst die wirklich großartigen mathematiker sind faul, ist fakt. *umgekippte acht*-> symbole etc..

  9. man will konsolen nicht „schlecht“ machen, man bescheibt es nur so, wie es ist
    und das man alle 3 – 4 jahre eine neue grafikkarte braucht, um spiele mit den maximal-einstellungen zu spielen, kann man nicht als nachteil sehen, da man bei konsolen, außer die festplatte, nicht nachrüsten kann.

    auf dieser seite soll außerdem, soweit wie ich es verstanden habe, gezeigt werden, auf welcher platform man besser spielen kann und nicht, auf welcher man welche spiele spielen kann.
    wenn solche argumente kommen, ist es nichts weiter, als „verzweiflung“.
    und ja, ich kann red dead redemption auf dem pc spielen dank eines emulators, ruckelfrei und mit „höchsten“ einstellungen.
    da das spiel nur für die konsolenplatform konfiguriert worden ist,
    kann man keine einstellungen vornehmen, wie man es bei einem üblichen pc spiel tun kann. = aber auch logisch da man konsole soweit nicht aufrüsten kann (ausnahme festplatte) = großes manko.

    noch einmal zu den spielen:
    ein gameboy ist eine „gepackte“, tragbare konsole.
    für diesen gibt es ebenfalls massig „gute“ spiele, die es noch nicht einmal für die konsole nicht gibt.

    warum versucht ihr, den computer schlecht zu machen, wenn doch die konsolen immer mehr versuchen, ein solcher zu sein?
    benutzerkonten, multimedia und browser gehören zum standard jedes computers.

    die genannten zahlen bezeichne ich als unwahr, das bedeutet nicht, dass sie nicht simmen, sondern lediglich unwahr sind.
    genauso ist es beim BIP eines landes:
    nur weil der wert sehr hoch ist, bedeutet es nicht, dass es auch gut ist.
    angenommen, wenn in diesem land viele unfälle passieren, dadurch viele menschen sterben oder verletzt werden, dann bekommen die entsprechenden stellen mehr arbeitsaufträge, bedeutet -> BIP steigt.
    das gleiche, nur bezogen auf konsolenverkaufszahlen (check Textinhalt: werbung )ist ebenfalls nicht positiv anzurechnen, denn nur weil viel für konsole verkauft wird, da viele leute sich etwas leistungstechnisch und qualitativ besseres nicht leisten können, könnte man es sogar als nachteil sehen.
    soviel dazu.

    laptops sind ebenfalls computer, sie sind leichter und mobiler als jeder standcomputer und jede standkonsole = logisch.
    und ja, sie werden auch zum spielen benutzt.

    konsolenfans aufgepasst, ihr verliert das gleichgewicht.

    1. und ja, ich kann red dead redemption auf dem pc spielen dank eines emulators, ruckelfrei und mit „höchsten“ einstellungen.

      In deinen Träumen geht das vielleicht.

      Das Hauptfeature bei einem PC ist der modulare Aufbau. D.h. alle Komponenten kann man austauschen. Das stellt hohe Anforderungen an das Abstraktionslevel der Schnittstellen und des Betriebssystems selbst. Apple hat es wenigstens geschafft dieses Problem in den Griff zu bekommen in dem man einfach einheitliche Hardware verwendet.

      Ich würde heute im Jahre 2011 niemandem mehr raten einen Spiele-PC aufzubauen. Denn es gibt wichtige Titel nicht dafür (Halo, Gears, RDR, LA Noire, Forza usw) und für 200 EUR wird er keinen PC bekommen. Dann lieber ein Notebook (oder besser MacBook) und er hat für wenig Geld aktuelle Toptitel. Das bis zur nächsten Konsolengeneration nun ein paar Pixel hier und da fehlen ist nach 5 Jahren denke ich mal i.O.

      Wenn die Next-Generation der XBOX, Wii und PS3 dann aufschlagen bin ich gespannt, wie sich das auf den PC-Sektor auswirkt. Und vorher Hardware in einen PC zu stecken, die eh kaum ein Spiel nutzt? Das wäre nicht sonderlich schlau?

    2. „beobachter“:
      pc, zweite geige?
      mh, nur gut, dass die spiele für die konsole und sie selbst auf einem computer programmiert werden.
      „marc“, ich würde dir raten, texte , zu denen du dich äußerst , präziser durchzulesen.
      edit letzter text: es gibt emulatoren.
      solche gibt es für lau und man spart sich die komplette 200 euro für die konsole.
      „marc“: nein, ich träume nicht.
      es ist möglich, mit einemn passenden emulator und richtigen einstellungen.

      und noch einmal „marc“ :
      gta 4 das offline pendant zu wow?
      wenn man sich die „wahre“ spieleranzahl anguckt, merkst du , dass du dich gerade verdammt stark geirrt hast.
      und habe gta 4 (gerne) durchgespielt und das game auf 96% geballert.
      gta san andreas ist immernoch DAS gta überhaupt, auch von den möglichkeiten.
      viele spiele sind gescheitert, da sie außer hübsch anzuschauen, nichts konnten (gothic 4 arcania gutes beispiel), deshalb sollte man sich nicht blenden lassen

    3. Dann lieber ein Notebook (oder besser MacBook) und er hat für wenig Geld aktuelle Toptitel.

      Ja klar…lieber eine Konsole und MacBook statt einem Spiele-PC und es bleibt sogar noch Geld übrig für aktuelle Toptitel…also wirklich, bleib mal realistisch.

    4. Wenn ich heute in einem professionellem Umfeld arbeiten will, dann ist mein Computer mein Hauptwerkzeug. Ob man sich dann ein Thinkpad oder Mac kauft ist fast egal: Man braucht zuverlässige Hardware und die baut man sich nicht selbst zusammen weil man dann zu jmd. hingehen will und sagen können muss: „Ersatzgerät. Sofort“.

      Wenn man PCs privat benutzt, dann holt man sich ein Notebook – oder mehr und mehr Tablets. Für viele Menschen reicht sogar ein Smartphone fürs Internet. Bald kommen nach den Netbooks die Chrome Books und es wird noch extremer.

      Wenn man also Leute berät, die Lust auf Spiele haben, dann rät man zu Konsole. Dort können sie alles spielen. Bequem online und technische Frickelei. Selbst ich als Entwickler habe keinen Bock mehr an PCs rumzufummeln weil das von meiner Freizeit abgeht. Wenn ich beruflich Windows-PCs supporten oder zusammen schrauben müsste, dann würde mich das ja was bringen. Tue ich aber nicht und wahrscheinlich auch heutzutage die wenigsten in Zeiten von Notebooks.

      Zu der Raubkopier-Sache: Wer einen teuren Windows-PC besitzt wäre in meinen Augen ziemlich dämlich die Spiele nicht zu kopieren. Das ist nämlich wirklich der einzige Vorteil des PCs. Den die Konsolen muss man ziemlich aufwendig modifizieren um das auch nur ansatzweise möglich zu machen. Ich kann jedem Deppen eine gecrackte Crysis 2 Windows Kopie in die Hand drücken aber ich kann nicht eine gecrackte Crysis 2 XBOX Kopie meinem Nachbarn geben – außer er hat seine XBOX gehackt. Beim PC muss nur einer diese Spiele verbreiten – bei den Konsolen muss jeder selber seine Hardware modden und darf online nicht mehr mitspielen. Jedenfalls nicht für lange Zeit.

      So sehe ich das. Alles andere ist um den heißen Brei herumreden imho.

    5. es gibt seiten wie gwarez.cc , wo man spiele herbekommt, ist ganz offiziell die seite, wurde sogar in einer gamerzeitschrift von berichtet.
      es gibt aber auch seiten ( inoffizielle), wo man konsolencracks, emus etc easy herbekommt.“zum download verfügbar.für den pc.

    6. es wird so viel geld für den kopierschutz rausgeworfen, für den pc und für konsole -> usless, denn ALLES wird früher oder später geknackt.

    7. @Benjamin

      Drei Dinge:

      1. Keine Links zu Warez-Seiten. Und hör auf mit dem Quatsch: Es gibt keinen XBOX360 oder PS3 Emulator. Und das auch in den nächsten 10 Jahren nicht

      2. Hör auf immer wieder neue Beiträge aufzumachen. Erst denken, dann einen Kommentar posten und nicht 10 hintereinander.

      3. Nutze den „Quote“-Button zum Zitieren.

    8. man braucht es nicht für die konsole zu crakcen, wenns direkt für den pc geht.
      somit spart man sich direkt die konsole (200 euro).

    9. mh, punkt 1 :D die seite ist komplett offiziell und die seite zu öffnen und reinzuschauen ist komplett legal.
      punkt 2 beweist, das du es nicht tust.
      punkt 3: gerne

    10. es gibt sie und man hat sie, solche emus.
      nur diese links darf man wirklich nicht posten, aber wenn du magst, kann ich dir per e-mail einen link einer solchen seite schicken.

    11. Wenn man also Leute berät, die Lust auf Spiele haben, dann rät man zu Konsole. Dort können sie alles spielen.

      Da wäre ich aber schlecht beraten bei Dir, denn „alles“ kann ich weder nur auf der Konsole, noch am PC spielen.

      Zur Raubkopierer-Sache: Meinte ich doch eben…jetzt sind Leute sogar dämlich, die am PC nicht kopieren. Für mich persönlich war es daher eine Beleidigung. Na, Dir kann ich das vielleicht auch nochmal verzeihen ;)

    12. und eine bitte hätte ich an dich:
      auch wenn die meisten meiner texte sehr lang sind, du jedoch diese kritisierst, voher präzise durchzulesen. danke.

    13. Zu der Raubkopier-Sache: Wer einen teuren Windows-PC besitzt wäre in meinen Augen ziemlich dämlich die Spiele nicht zu kopieren. Das ist nämlich wirklich der einzige Vorteil des PCs.

      1. Du animierst mich ja regelrecht Spiele zu klauen…
      2. Wer genug Geld für einen potenten Gaming-PC hat, wird auch genug Geld für die Spiele haben…
      3. ???
      4. Profit

      Wenn man PCs privat benutzt, dann holt man sich ein Notebook – oder mehr und mehr Tablets. Für viele Menschen reicht sogar ein Smartphone fürs Internet. Bald kommen nach den Netbooks die Chrome Books und es wird noch extremer.

      Es wird alles nur noch verwirrender als es jetz schon ist. Für jeden Mist ein anderes Gerät find ich nich gut.

    14. ich glaube der macher dieser seite bezieht sich auf das thema „spiele: konsole vs computer“ subjektiv statt neutral.
      das sind solche gründe , warum dieses thema schon so lange die runde macht.
      einsicht wird vermisst.
      außerdem habe ich bis jetzt immer noch keinen vorteil gelesen, der für die konsole bestimmt ist.
      spiele die es da gibt und nicht hier, ok, aber dann auch spiele die es hier gibt und nicht da.

    15. Im Text oben stehen alle Argumente, die noch heute gültig sind. Und hör bitte auf mit dem PS3 oder XBOX360 Emulator. So etwas gibt es nicht. Nur die Wii kann emuliert werden. Und das sogar sehr gut.

    16. mh, also in welchen bereich entwickelst du?, die entwikcker, die ich kenne, haben mir die links gegeben.
      das angebot mit der email besteht weiterhin.
      und das obrige sind keine argumente, sondern vermutungen und unwahre vorurteile.
      außerdem ist deine antwort wieder der beweis, das du die texte nicht präzise gelesen /überflogen hast.

    17. und ja, ich kann red dead redemption auf dem pc spielen dank eines emulators, ruckelfrei und mit “höchsten” einstellungen.

      lol

      @Benjamin,
      du schreibst absolut grauenvoll. Macht keinen Spaß deine Texte zu lesen.

      Wer einen teuren Windows-PC besitzt wäre in meinen Augen ziemlich dämlich die Spiele nicht zu kopieren. Das ist nämlich wirklich der einzige Vorteil des PCs.

      So ist es. Aber schau dir mal sämtliche PC Foren an. Jeder aus der PC Community behauptet ein ehrlicher Käufer zu sein obwohl doch jedes Kind weiß, dass am PC kaum noch ein Mensch die Spiele tatsächlich kauft.
      Auf Konsolen ist diese Geiz ist Geil Mentalität weitaus weniger verbreitet, denn da gibt es z.B. 20 Millionen Spieler die für 60€ ein CoD kaufen. Und die reden nicht von „miese Abzocke“ sondern sind einfach bereit für eine Leistung auch anständig zu bezahlen. Wem es das nicht wert ist, der spielt das Spiel einfach nicht. Aber man will es ja natürlich trotzdem spielen, weil es so scheiße dann doch wieder nicht ist, und schlussendlich ist es dieses immer wiederholende „Argument“ nichts weiter als sich die Raubkopie rechtzufertigen ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu bekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login