Left 4 Dead macht keinen Spaß

Left 4 Dead macht keinen Spaß

Eigentlich kann man mit einem 4-Spieler-Kooperativ-Modus nicht viel falsch machen. Jedenfalls dachte ich das bisher. Nach meinen Erfahrungen mit Castle Crashers und den Episoden aus dem Halo-Universum stand für mich fest: Mehr Spieler multiplizieren für mich auch den Spielspaß. Falsch gedacht.

Ich bin super motiviert

Vier Spieler in Xbox Live, alles echte Freunde aus dem Real-Life und keine Online-Bekanntschaften, warten darauf, dass die erste Kampagne von Left 4 Dead 2 startet. Ich hatte den ersten Teil schon kurz ausgeliehen mal zu dritt angespielt.

Doch diesmal habe ich mir das Spiel gekauft denn eine 9.0 von Gamespot bekommt ja schließlich nicht jedes Spiel auf diesem Planeten. Im Spiel wird der Ladebildschirm gerade ausgelendet und im Voicechat wird noch darüber diskutiert und gewitzelt, wer denn Schuld daran war, dass wir eben nicht sofort ein Spiel eröffnen konnten. Mein Blick fällt derweil auf die mittlerweile schon stark gealterte Source-Engine von Valve. Während mich Portal mit der selben Engine wenigstens ästhetisch begeistern konnte, wirkt Left 4 Dead 2 sofort altbacken. Aber es kommt ja schließlich nicht auf die Grafik an… und außerdem geht das Spiel schon los.

Flut aus Zombies

Sie kommen aus Türen, schubsen mich aus Fenstern hinaus oder explodieren und besudeln mich mit ihrem Schleim. Es spielt sich zudem gefühlt 10 Mal so schnell wie ein Gears of War oder Halo – was ich persönlich schon mal nicht mag weil wir es als Gruppe nicht hinbekommen taktisch klug zu agieren. Chaos pur.

Wo ist der AI Director?

Es soll ja angeblich einen sog. AI Director geben. Damit ist einfach eine Programmroutine gemeint, die das Spiel steuert und jedes Level zu einer neuen Erfahrung machen soll. Nur wo ist der AI Director als wir von „normal“ auf „easy“ stellen müssen und immer wieder sterben? Irgendwelche Benzinkanister müssen aufgesammelt werden und wie durch Geisterhand kommen immer genau dann mehr Zombies durch die Türen wenn wir gerade das Zeug ins Auto gießen müssen. Toll, DAS ist ja mal realistisch… Nun hört man im Voicechat Dinge wie „Och, es ist schon spät. Ich glaube ich geh off…“.

Ich bin enttäuscht

Ich persönlich brauche eine Motivation um ein Spiel weiterzuspielen. Das ist in der Regel eine Geschichte, die mir das Spiel erzählt. Das kann auch relativ abstrakt sein wie z.B. in REZ HD aber nicht so flach wie in gewissen Nintendo-Spielen. Bei Left 4 Dead gibt es diese Geschichte aber in keiner Form. Die vier leeren Figuren werfen sich zwar allerhand an den Kopf aber treibt keine echte Handlung vorwärts. Und durch die Zufälligkeit der Ereignisse verliere ich dann auch schnell den Bezug zum Spiel.

Ich werde Left 4 Dead (2) auch eine dritte Chance geben weil ich es ja schließlich zusammen mit den anderen gekauft habe. Aber ich kann den Hype den manche Leute darum machen einfach nicht nachvollziehen. Zum Glück gibt es nun endlich Halo Reach…

Left 4 Dead: Selten habe ich etwas langweiligeres als Left 4 Dead gespielt. Der Multiplayer ist Chaos pur und kein Vergleich zu Gears of War oder Halo. Marc

4
von 10
2010-09-15T17:22:32+0200

,

Zum Thema

Neue Artikel


42 Antworten

  1. Avatar von JTR

    LOL, altbacken, von jemanden der Lobhymen auf solche Matschtexturen Shooter wie Halo und Gears of War steht. Objektivität null!

  2. Avatar von markus

    Sehr schöner Bericht. Zeigt wieder eindrucksvoll das Kräfteverhältnis zwischen Konsole und PC. Am PC ist Left 4 Dead 2 mangels anderer Alternativen schon das Non Plus Ultra. Auf der Xbox hingegen ist das absoluter Durchschnitt da es Reihenweise bessere Shooter gibt.

    1. Avatar von JTR

      Gibt es nicht. Wer behauptet Gears of War sei im Coop interessanter als Left4Dead belügt sich selber. Die Presse ist das einhelliger Meinung und die ist nach die Markus ja ausschlaggebend!

    2. Avatar von Marc

      Jungs. Erstens: L4D hat rein gar nichts mit PC VS. Konsole zu tun weil es das Spiel 1:1 für die XBOX360 und Steam gibt.

      Zweites: L4D ist etwas völlig anderes als Gears und Halo. Schon vom Prinzip her sind das verschiedene Genres.

      Drittens: Ja, das hier ist meine subjektive Meinung. Mir macht L4D nach zwei Session mit dem ersten und dem zweiten Teil wenig Spaß aus den oben beschriebenen Gründen.

    3. Avatar von markus

      Die Presse ist das einhelliger Meinung und die ist nach die Markus ja ausschlaggebend!

      Eben. Die Presse sieht das genauso. In PC Spielemags ist DAS Highlight. In Xbox Zeitschriften nur ein Spiel unter ganz vielen.
      Die Xbox LIVE Charts belegen das gleiche. Left 4 Dead liegt irgendwo im Mittelfeld.
      Da gibt es zahlreiche andere, bessere Coop Spiele.

    4. Avatar von Nacho Man

      Der AI Director ist übrigens nicht dazu da den Schwierigkeitsgrad auf Einzeller-Niveau runter zu regeln, weil da Jemand, der die Padsteuerung so toll findet, mit der Pad-Steuerung überfordert ist :D

      Der AI Director ist in erster Linie dazu da dafür zu sorgen, dass sich jede Kampagne bei wiederholtem Spielen anders anfühlt, indem Zombies, Waffen und Healthpacks immer an unterschiedlichen Stellen und in anderer Verteilung auftauchen. Außerdem kann er auch das Wetter im Spiel beeinflussen. Wär auf Dauer ganz schön eintönig, wenn man genau auswendig weis, hinter welcher Tür ein Zmboei lauert und wo man die Pain Pills finden kann.

    5. Avatar von Marc

      Toll, da hat Valve wohl die math.random()-Funktion entdeckt. Also mal ganz ehrlich: Wenn man so etwas schon AI-Director nennt, dann sollte er dynamisch auf die Fähigkeiten der Spieler eingehen und ggf. den Schwierigkeitsgrad „einfach“ auch wirklich einfach machen. Letztendlich geht es ja auch nur um den Spaß denn man dabei hat, wenn man gemeinsam spielt.

    6. Avatar von Nacho Man

      Sorry, aber der Schwierigkeistsgrad „einfach“ ist auch verdammt einfach. Selbst „normal“ ist für einen mittelmäßigen Spieler keine Hrausforderung. Für das Abschließen der Kampagnen insbesondere in den höheren Schwierigkeitsgraden gibt es Steam-Achievements und auf der 360 wahrscheinlich auch… Es wäre ganz schön lächerlich, wenn sich da der Schwierigkeitsgrad runterregeln würde, nur weil man schlecht spielt. Das ist eben kein Wischi-Waschi Casual Spiel.

      Gib dem Spiel einfach mal mehr Zeit und spiel es am besten gleich am PC… Deine Aussage zum Schwierigkeitsgrad belegt einfach nur wie überfordert man als Gelegenheitsspieler bei einem ernsthafteren Shooter ohne dick Auto-Aim mit der Pad-Steuerung sein kann.

  3. Avatar von Missingno.

    9.0 von Gamespot

    Klasse. Ich lach dich aus, wenn das der Kaufgrund war.

    und gewitzelt, wer denn Schuld daran war, dass wir eben nicht sofort ein Spiel eröffnen konnten.

    Nächster Brüller: Xbox Live funktioniert nicht richtig? Was ist denn da los?

    Es spielt sich zudem gefühlt 10 Mal so schnell wie ein Gears of War oder Halo – was ich persönlich schon mal nicht mag weil

    Shooter sich nicht vernünftig mit einem Gamepad spielen lassen. Left 4 Dead gehört übrigens noch zu den langsameren Shootern am PC.

    Nur wo ist der AI Director als wir von “normal” auf “easy” stellen müssen und immer wieder sterben?

    Frag doch das nächste mal markus, ob er mitspielt. Der schafft L4D2 auch im Alleingang auf „Unmöglich“ ohne einmal zu sterben. Seiner Auffassung nach gehörst du jetzt aber leider zum Bodensatz der Spielergemeinschaft.

    eine Geschichte, die mir das Spiel erzählt

    Bei Shootern wie Halo? Gears of War? eL Oh eL!

    PS: Schwarz auf schwarz liest sich prima.

    1. Avatar von JTR

      Mit dem Bericht hat sich diese beiden (Markus und Marc) entgültig als Fanboys enttarnt. Left4Dead und schnell? Gears of War bessere Story (welche Story)? Und schwer ist Left4Dead auch nicht wirklich. Aber ja, ich spiele Left4Dead wie jeden Shooter mit einer brauchbaren Steuerung am PC. Aber wenn Left4Dead von der Geschwindigkeit schon zu schnell für Konsolen mit Padsteuerung ist, dann sollte man auf den Konsolen Shooter verbieten. Halo 1 und 2 war ja schon Zeitlupenshooter im Mulitplayer. Wie bitte soll man von Skill bei den Konsolenspieler reden, wenn sie nicht mal L4D packen? Echt eine Lachnummer!

    2. Avatar von Marc

      Der Kaufgrund war, dass ich gefragt wurde ob ich mir nicht L4D2 kaufe weil drei Leute es bestellen wollten. Gamespot ist aber trotzdem meine Lieblingsquelle weil sie eigentlich immer genau so bewerten wie ich es auch getan hätte. Ganz selten bin ich da mal anderer Meinung.

      Wie ich im Artikel schrieb kann es auch eine abstrakte Geschichte sein. L4D motiviert mich einfach nicht. Warum sind die Leute da? Warum machen wir das? Wer sind die Leute mit denne ich da spiele? Was ist das Ziel? Alle diese Fragen werden bei Gears oder Halo wunderbar inszeniert und beantwortet. Weiterhin finde ich das Gameplay auch ziemlich stumpf bei L4D. Einfach nur die richtige Waffe rausholen und Schießbuden-mäßig durch die Gegend rennen. Da finde ich die KI bei Gears und gerade bei Halo deutlich interessanter. Besonders wenn man bei Halo zu viert in verschiedenen Fahrzeugen sitzt und dann mit Gegnern interagiert.

    3. Avatar von JTR

      Hast du mal ein Zombie Film mit sinnvoller Story gesehen? L4D spricht Leute an, die Splatter Filme mögen und parodiert sehr viele bekannte Szenen aus bekannten Zombiefilmen. Wer keine Zombiefilme als mag (weil er sie evt. auch zu ernst nimmt, was man schon mal als Fehler anschauen sollte), wird auch L4D oder Dead Rising mögen. L4D soll kein tieferen Sinn haben, genauso wenig wie Gears of War diesen auch nicht hat. Es geht darum Spass zu haben. Und das funktioniert bei L4D herrlich gut, allen voran weil die KI auf den höheren Level wirklich herausfordernd ist und man wirklich als Team funktionieren muss. Bei Teil 2 sogar noch mehr als bei Teil 1. Bei Teil 1 hat jede Episode ein eigener „Kurzfilm“ ergeben. Bei Teil 2 sind alle Abschnitte aufeinander aufbauend. Aber bitte frage mich nicht nach dem Sinn, warum die in einer apokalyptischen Welt von Zombies sich aufhalten. Weils passiert ist? Warum ist Gordon Freeman in einer Forschungsstation, warum wird die Menschheit in Gears of War von den Locust überrannt? Weil eben Scheisse passiert ist?! Irgendein Aufhänger brauchst du mal. Wenn du gute Story willst, spiel Halo Reach, Mafia 2, Mass Effect 2 etc. aber sicher nicht L4D oder Gears of War.

    4. Avatar von Marc

      Tue ich ja. =) Die Gears-Story finde ich trotzdem sehr unterhaltsam. Zum Thema Zombiefilm/Spiel:

      Ich finde auch Dead Rising richtig, richtig gut. Dead Rising 2 soll sogar einen Coop haben.

    5. Avatar von Missingno.

      Warum sind die Leute da? Warum machen wir das? Wer sind die Leute mit denne ich da spiele? Was ist das Ziel?

      Bitte beantworte diese Fragen mal in Bezug auf Rez.

      Für L4D:
      Warum sind die Leute da? – Überlebende der Zombie-Apokalypse.
      Warum machen wir das? – Dir gehen die Vorräte aus und du musst deswegen raus zu den Zombies und zum nächsten sicheren Unterschlupf.
      Wer sind die Leute mit denne ich da spiele? – Andere Überlebende. (Zweckgemeinschaft)
      Was ist das Ziel? – Überleben.

    6. Avatar von markus

      Da finde ich die KI bei Gears und gerade bei Halo deutlich interessanter.

      Man kann ein Left 4 Dead nicht mit Halo und Gears vergleichen. Left 4 Dead ist Durchschnittskost.

    7. Avatar von Marc

      Markus, ich habe nie behauptet L4D sei Durchschnittskost. Mir persönlich sagt das zugrunde liegende Prinzip nur nicht zu. Das ist alles.

    8. Avatar von JTR

      Zuerst verweist Markus immer auf Gamespot als Referenz und welche Supernoten seine ach so gehypten Blockbuster bekommen hätten, und plötzlich ist ein Spiel mit der Note 9 nur noch Durchschnittskost. Markus du bist Durchschnittskost, sonst nix!

    9. Avatar von markus

      Ich habe hier noch nie auf Gamespot verwiesen.

  4. Avatar von Paul

    Es geht ja nichts über Kritik. Aber über die Leute hier im Kommentarbereich muss ich gerade lachen.
    Streitet woanders weiter! Man kann Comments mit anderen Meinungen auch netter verfassen. Selten so ein Niveau erlebt.

  5. Avatar von Paul

    ach ja und Marc: Schönen Blog hast du. Aus diesem Grund bin ich auch hier, aber ab und zu was zocken tue ich auch noch.
    Noch ein Tipp: Tue dich nicht ständig rausreden und rechtfertigen. Du hast deine Meinung klipp und klar gesagt und dabei bleibt es. Mann muss nicht jeden Comment würdigen. Meinen übrigens auch nicht, wenn er dir nicht zusagt :D

    1. Avatar von Marc

      Hach, vielen Dank für solche Kommentare =)

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.