Konsolenspiele in HD aufnehmen

Achtung! Mittlerweile gibt es das Nachfolgemodell HDPVR 2 Gaming Edition. Damit ist es unter anderem möglich, das Bild über die HDMI-Schnittstelle aufnehmen. Außerdem gibt es zahlreiche Verbesserungen zum Vorgängermodell.

Seit meinem Batman: Arkam Asylum Videoreview habe ich immer wieder versucht die Videos von meiner XBOX 360 in HD zu speichern. Zuletzt habe ich z.B. bei Assassins Creed 2 und Alan Wake den Fernseher dann einfach mit einer HD Kamera abgefilmt. Nun habe ich aber endlich eine bezahlbare Lösung für unter 200 EUR gefunden die wirklich perfekte HD Videos macht: HD PVR von Hauppauge.

Video

Verkabelung

Die Verkabelung ist ganz einfach: Zwischen die Konsole und den TV wird die HD PVR mit dem Component-Kabel verbunden. So kann man während des Capture-Vorgangs bequem und ohne zeitliche Verzögerung weiterspielen. Die Component-Kabel führen auch den Stereoton gleich mit. Die HD PVR selber wird per USB 2.0 am Laptop angeschlossen und pulsiert sogar unter Last blau. Die HD PVR erlaubt auch den AC3-Sound über Toslink zu capturen aber irgendwie hat das bei mir nicht auf Anhieb geklappt und eigentlich braucht man ja auch keinen 5.1 Sound für z.B. YouTube.

Viele Leute hatten Probleme mit dem HD/SD-Switch am Component-Kabel oder wissen nicht, wie das Kabel aussieht. Das Kabel sollte normalerweise jeder XBOX360 beiliegen. Hier eine kleine Skizze mit dem Schalter am Stecker, der zur XBOX360 geht. Bei der neuen HD-PVR Gaming Edition befindet sich schon das richtige Kabel in der Verpackung.

HD PVR unter MacOS X

Ich hatte noch die Einschränkung, dass ich nur auf einem MacBook Pro momentan arbeiten kann. Für dieses Szenario gibt es zwei leider kostenpflichte Softwarelösungen: EyeTV 3 für 79 EUR und HDPVR Capture für 29,99 EUR. Ich persönlich habe mich aus Kostengründen für letzteres entschieden. Für Windows liegt übrigens schon eine Software-Lösung dem Paket mit bei. Letztendlich speichert jede Capture-Software die Filme am Ende als H264 MP4 Dateien auf die Festplatte. Das ist auch in meinen Augen der einzige Nachteil. Eine Alternative zu dieser Box sind die Capturekarten von BlackMagic. Leider hat der Schnittrechner kein USB 3.0 und da es ein MacBook Pro ist auch keine Chance irgendwie anders die BlackMagic-Adapter dran zu bekommen. Seit neustem gibt es aber auch eine Thunderbolt Version der BlackMagic Intensity.

Codecs der Videodateien

Nach dem Capturen erzeugt die HDPVR zuerst ein Video mit der Endung .m2ts und ist nach dem H.264 Standard mit MPEG-4-AVC komprimiert. MTS and M2TS gehören zu AVCHD video. AVCHD (Audio and Video Compression for High Definition) ist ein Kompressionsverfahren für HD-Aufnahmegeräte und kann in der Regel nicht so einfach weiterverarbeitet werden. Die beigelegte Windows-Software und die Mac Software erzeugen dann automatisch .mp4 Dateien, die mit dem AVC1 H.264 Codec kodiert sind.

Umwandlung der Videos

Wenn man diese Videos z.B. mit Final Cut X weiterverarbeiten möchte, dann ist meine Erfahrung, dass man sie vorher mit z.B. dem kostenlosen Tool MPEG Streamclip (ähnlich wie Virtual Dub für Windows) in den Apple ProRes Codec umwandelt. Diesen kann Final Cut dann nativ weiterverarbeiten und es entstehen keine Probleme beim Frame-genauen Schnitt der Videos. In der nächsten Zeit darf man jedenfalls hier im Blog in HD aufgenommene Videos erwarten. Vielen an dieser Stelle auch an meine Freundin für den VoiceOver im Video heute morgen.

HD PVR unter Windows auf dem Asus Eee 1000h

Mit dem Mac funktioniert das Aufnehmen ohne Probleme. Da ich den aber nicht immer gerne im Wohnzimmer stehen habe möchte und dort der Asus 1000h seinen festen Platz auf dem Sofa hat, habe ich einfach mal die der HD PVR beiliegende Software ArcSoft TotalMedia installiert. Zu meiner großen Verwunderung klappt das einwandfrei – wenn man das Live-Preview in der Software abschaltet. Das Durchschleifen des Signals über die HD PVR an den Fernseher selber funktioniert weiterhin tadellos. Leider ist der Ton auf dem Asus EeePC manchmal nicht synchron. Das liegt sicherlich an der beschränkten Prozessorleistung. Nun ist die HD PVR auch fest und bis auf das hinausguckende USB 2.0 Kabel auch unsichtbar in meinem TV Rack untergebracht. Im Prinzip werde ich jetzt einfach alles aufnehmen weil die 160GB Festplatte des EeePCs auch längere Sessions (45 Min = 2,7 GB als MP4) aufnehmen kann.

Unterschiede der HD PVR Gaming Edition

Hauppauge hat nun eine neue Version ihrer Capture-Lösung veröffentlicht. Der wichtige Unterschied: Es liegt ein Kabel für die XBOX 360, PlayStation 3 und Wii schon bei. Dazu kommt eine ausführliche Anleitung für so ziemlich alle Möglichkeiten, diese Geräte mit der HD PVR zu verbinden. Die Hardware selber bleibt dabei die selbe. Der einzige Unterschied am Gerät selber ist die blaue Beleuchtung beim Aufnehmen. Wenn ich mir so die vielen Kommentare hier im Blog und auf YouTube zu der Verkabelung anschaue, dann ist dies genau der richtige Schritt von Hauppauge um es uns Spielern noch einfacher zu machen.

Der HD PVR Gaming Edition liegt ein Kabel für XBOX360, PS3 und Wii bei

63 Antworten auf „Konsolenspiele in HD aufnehmen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.