advanced usability


Die Navigation und Strukturierung mit Hilfe von Tabs in dem Beitrag zu meinen alten Praktikum bei ZEIT Online und dem aktuellen Praktikum bei MTV Game One erstrahlen nun in einem neuen Design und mit verbesserter Benutzbarkeit und Übersicht.

Mich hat das alte System der Tabs extremst angenervt war mir viel zu unübersichtlich

Nun macht es wieder Spaß darin zu stöbern und zu navigieren. Falls die neuen Tabs nicht zu sehen sind muss man nur manuell die Seite neu laden und schon sollten sie zu sehen sein. Im IE7 scheinen die Tabs nicht ganz korrekt gerendert zu werden aber dazu ist mir jetzt meine Zeit. Die Internet Explorer-Benutzter müssen generell recht schmerzfrei sein und sehen den Unterschied wahrscheinlich so wie so nicht.

Sag „Nein“ zu „NoScript“

Und eine große bitte an die Benutzer der Firefox Extension NoScript: Deinstalliert dieses schreckliche Addon. Benutzt lieber AdBlock Plus wenn ihr Werbung auf Webseiten loswerden wollt aber kastriert nicht unnötig euren Browser. Danke an dieser Stelle an Nico, der mir jQuery näher gebracht hat.

Zum Thema

Neue Beiträge


13 Antworten

  1. Avatar von fym
    fym

    Soll Leute geben, die es gerade deshalb installiert haben (*pfeif*), weil sie nur ausgewählten Seiten Skriptausführungen gestatten wollen. Nennt sich dann „Kontrolle“ oder so. Befreiung besteht auch darin, dass der Browser nicht jedes dumme Werbe-, Tracking- oder Nonsense-Skript ausführt ;)

  2. Avatar von Marc
    Marc

    Der Sinn ist mir absolut klar der dahinter steckt. Aber wenn ich mir dann das surfverhalten dieser Leute angucke, dann sehen sie meist nur ein Web light weil sie eben nicht jede Seite mit in die Liste der vertrauenswürden Seiten packen auf der sie surfen. Meistens wissen diese Personen nicht mal, dass Javascript grundsätzlich eine positive Sache ist.

  3. Avatar von fym
    fym

    Eben, dieser Sinn steckt dahinter, nicht der von dir implizierte, nämlich Werbeanzeigen loszuwerden. Wer es deshalb installiert, der kann wohl nicht lesen oder würde auch den IE wegen seiner besseren Darstellung von Webseiten benutzen ;)

    Und sorry, aber Web light ist jetzt schlecht weshalb? Gerade das ist ja der Sinn der Sache. Dass Javascript grundsätzlich (ein bisschen nüchtern relativiert) eine neutrale Sache ist, die für gute Dinge eingesetzt werden kann — klar. Blöd nur, wenn aber auf eine solche Seite zwei Seiten kommen, die von diversen Skripten komplett abhängig sind und anders nicht dargestellt werden können/wollen.

    Dann ist es für mich als Nutzer/Surfer nur konsequent, wenn diese Seite von mir keine weiteren Hits bekommt, weil ich ein grundsätzliches Problem mit derlei Webdesigndingens habe. Ebenso wie du sicherlich Webseiten, die du vom Aussehen her gräßlich findest, auch meiden wirst, wo es nur geht ;)

    Jedenfalls ist es deshalb ziemlich gewagt, um nicht zu sagen unhaltbar, NoScript in den Reihen vom IE oder iTunes einzuordnen. Die Erweiterung gibt mir als Nutzer womöglich mehr Sicherheit, aber in erster Linie viel mehr Autonomie.

  4. Avatar von Pocket
    Pocket

    aufm iphone wird die seite auch nur „light“ dargestellt, wobei das wohl der falsche ausdruck ist,
    das du kein bock hast auf den ie kann man ja verstehen,aber itunes und noscript sind doch nützliche dinge und haben ihre berechtigung.

  5. Avatar von Marc
    Marc

    Ich kenne aber ein paar Leute, die NoScript genau deswegen benutzten: Werbung killen. iTunes soll eine Berechtigung haben? Wieso ein Programm installieren, dass man einfach durch ein 500kb großes Winamp-Plugin austauschen kann, das sogar noch mehr Features besitzt?

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.