Your Name – Der weltweit erfolgreichste Anime

Ich persönliche mag japanische Zeichentrickfilme. Mir ist es egal, ob etwas gefilmt, gezeichnet oder aus dem Computer kommt. Das haben sich die Leute wohl auch gedacht, die den Anime „Your Name“ in diversen Kategorien zum besten Film gewählt haben.

Mit deutscher Synchronisation im Kino

Der Film ist bereits 2016 in Japan und 2017 hier in Deutschland schon auf DVD erschienen. Hier in Hamburg hatten wir nun das Privileg den preisgekrönten japanischen Film „Your Name“ im Kino sehen zu dürfen. Dabei war er endlich in deutscher Sprache zu sehen.

Ich verstehe bis heute nicht, warum viele Anime-Freunde die Filme so gerne im Originalton gucken. Gerade bei solch optisch überwältigende Filmen möchte ich am unteren Bildrand nicht lesen sondern das Gesamtwerk anschauen.

Die Anonymität der Großstadt wurde nie so schön dargestellt

Vom Regisseur von „The Garden of Words“

Direkt nach dem Film habe ich meiner Begleitung noch The Garden of Words empfohlen – ohne zu Wissen, dass wir Your Name dem selben Drehbuchautor und Regisseur zu verdanken haben.

Zu ebenfalls sehr guten und visuell auch ansprechenden Anime-Filmen und Serien gehören meiner Meinung noch Paprika, Neon Genesis Evangelion, Daft Punk’s Interstellar 5555 und natürlich Spirited Away. Bei der Handlung spielt Your Name aber in einer ganz anderen Liga. Die Handlung hätte von Murakami sein können und hat mich absolut positiv überrascht.

Video

Wieso steht hier nicht, worum es im Film geht?!

Your Name ist eine Liebesgeschichte. Punkt. Ich tue euch keinen Gefallen, wenn ich mich über die Geschichte hier weiter auslasse. Ich kann nur versprechen, dass es sich lohnt. Egal ob man Anime mag oder nicht.

Danke Stefan fürs Mitnehmen ins Kino. Und ihr guckt bitte einfach den Film jetzt auf englisch oder ab 18. Mai auf deutsch. Immerhin ist er mit bislang eingespielten 354 Millionen US-Dollar der erfolgreichste Anime der Welt.

4 Antworten auf „Your Name – Der weltweit erfolgreichste Anime“

  1. Für mich der emotionalste Film (schlägt sogar das Mehr an normalen Filme) ist immer noch „Das letzte Glühwürmchen“. Nie hat mich ein Film derart zu Tränen gerührt. Gibt viele gute Animes die auch eine moralische Message zurücklassen, Princess Mononoke und viele der Studio Ghibli Anime. Vieles hat mit der Historie von Japan und den beiden Atombomben Abwürfe und damit verbundene nationale Trauma zu tun. Gozilla ist ja auch daraus resultiert. Aber auch mit der japanische Myhologie von Gaia und wie man mit der Natur umgehen sollte, was ja die industrielle Wirtschaft ziemlich ignoriert. Viele dieser Animes sprechen genau diese Thematik an und sind eben nicht nur eine Liebesschnulze. Aber ich werde ihn mir definitiv anschauen.

  2. Warnen muss ich dafür vom neuen Godzilla Anime von Netflix. Das Drehbuch scheint ein 12 jähriger den flachen kindlichen Dialogen nach geschrieben zu haben, und auch künstlerisch habe ich weitaus schon besseres gesehen. In der Hälfte bin ich beinahe eingeschlafen. Echt, es sind 90min eures Lebens wo ihr wirklich besseres tun oder konsumieren könnt! Während Blame auf Netflix absoluter Tipp ist, war schon Castlevenia sehr durchwachsen. Anime scheint nicht so das Genre zu sein wo Netflix glänzen kann. Und Gott sind all die Halo Filme grottig. Der CGI geht noch, aber der gezeichnete ist wirklich einfach nur Müll. Wenn jemand Filme fürs bessere Einschlafen braucht, schaut euch ein Halo Film!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login