WipEout Omega auf der PlayStation 4

Als Angelina Jolie damals im Film „Hackers“ eine Spielhallenversion von wipEout auf einer riesigen Leinwand gespielt hat, war es um mich geschehen. Ich war mir sicher: „Endlich sind Videospiele cool geworden!„.

WipEout (1995) auf der PlayStation in 320 × 240 Pixel
WipEout (1995) auf der PlayStation in 320 × 240 Pixel

Zurück ins Jahr 1995

Die PlayStation 1 hatte ich bereits zusammen mit dem Spiel Ridge Racer. Mit meinen 15 Jahren habe ich 1995 schon vor der Veröffentlichung die Artworks von Designers Republic aus dem Official UK Playstation Magazine ausgeschnitten und in ein Buch eingeklebt. Im Hintergrund tönte Musik meiner damaligen Lieblingsband The Prodigy. Rückblickend habe ich die Chemical Brothers wahrscheinlich zuerst durch das Spiel kennengelernt.

Als sich endlich die CD in meiner PSX drehte, war es ein einziger Rausch für mich. Besonders der Schwierigkeitsgrad, bei dem man die Strecken auswendiglernen musste, damit man schon vor der Kurve rechtzeitig einlenken konnte, ist mir in Erinnerung geblieben.

Wenn man sich das Spiel heute ansieht, dann war das Hochgeschwindigkeitsgefühl dank 320×240 Pixeln, flackernden Texturen und 30 Bildern pro Sekunde wohl nur in meinem Kopf.

Wipeout Omega PS4
Das Sonnenlicht spiegelt sich im mitgenommenen Lack der Gleiter

Wieder ins Jahr 2017: 60 FPS bei 4K

Heute ist die WipEout Omega Collection erschienen. Diese beinhaltet Remaster von WipEout 2048 (PS Vita), WipOut HD (PS3) und WipEout Fury (PS3) in 4k bei absolut stabilen 60 Bildern pro Sekunde. Dank Supersampling sieht das Spiel aber auch auf einem HD-Fernseher einfach nur atemberaubend aus.

Dank den Chemical Brothers, The Prodigy (Invaders Must Die!) und vielen anderen klingt es auch sofort gut. Es ist in jeder Hinsicht technisch und optisch so, wie man sich das immer gewünscht hat.

Spielerisch abwechslungsreich

Das Spiel ist nicht dafür gedacht, dass man hier mehrere Stunden am Stück spielt. Das müsste man bei über 40 Stecken verteilt auf drei Spiele mit jeweiliger Kampagne. Splitscreen für zwei Spieler und Online-Modi sind ebenfalls dabei. Man spielt hier auch verteilt auf die Spiele permanent irgendwas frei.

Von den unterschiedliche Spielmodi wie Rennen, Zeitfahren, Eliminator, Detonator und die immer schneller werdenden Zones stehen immer genug bereit um nicht in einer Sackgasse zu enden.

Insgesamt bekommt man für den ohnehin schon schmalen Preis ein riesiges Paket. Für etwas mehr drumherum sorgt ein digitales Artbook, das man als Vorbesteller als eigene App runterladen konnte.

Kein Rennspiel ist schärfer als WipEout Omega auf der PS4.
Kein Rennspiel ist schärfer als WipEout Omega auf der PS4.

Leider das letzte WipEout

Im Jahre 2012 hat Sony das ursprüngliche Studio Liverpool geschlossen. Die Entwickler sind auf andere Studios verteilt. Die Rechte an der Marke hält dafür Sony. Somit markiert dies den wohl allerletzten echten WipEout Teil mit dem ursprünglichen Streckendesign. Omega Ω ist nicht umsonst der letzte Buchstabe im griechischen Alphabet.

Mir reicht das völlig. Ich habe damit jetzt schon deutlich mehr Spaß als mit Mario Kart 8 auf der Switch gehabt. Hier kommt es auf Reaktion und Können an und nicht, wer glaubt am meisten Spaß zu haben.

Zones: Man wird immer schneller bis man explodiert.

Ein gutes Remake

Trotzdem ist die WipEout Omega Collection nicht mehr als ein Remakesammlung. Man fährt hintereinander lineare Strecken zu cooler Technomusik ab und ballert sich dabei den Weg frei. Wer mal wieder für einen Sparpreis in dem Cockpit eines Gleiters Platz nehmen möchte und eine PS4 (Pro) und am besten einen 4K TV besitzt, der sollte jetzt einsteigen und losrasen.

Bewertung auf SHORTSCORE.org

WipEout Omega Collection: Das Remake der drei letzten WipEout Titel ist optisch eines der schönsten PS4 Spiele geworden. Ideal für den kurzweiligen Spaß zwischendurch.Marc
8
von 10
2017-06-07T12:30:37+00:00

9 Antworten auf „WipEout Omega auf der PlayStation 4“

  1. Einmal im Jahr hole ich die PS1 aus dem Keller um darauf Wipeout 2097 zu spielen und mich zu versichern: ich kenne noch alle Strecken auswendig. Macht immer wieder Spaß. ;)




    1
  2. Ich werde wohl dabei bleiben, so zu tun, als wäre alles nach Wipeout 2097 nie passiert.

    Was das Grafikdesign und den Soundtrack betrifft, sind die neueren Teile echt eine Zumutung und machen Jugend-Erinnerungen kaputt.




    0
    1. Finde ich überhaupt nicht. Gerade diese Collection hier ist da sogar besser. Während ich locker 2h mit der Omega Collection verbringen kann, geht das bei der psx nur 10 min.




      0
  3. Die Collection ist endgeil, leider ist Sommer ;) Für mich bis dato einer der Höhepunkte was für die PS4 veröffentlicht wurde. Bitte noch ein Motorstorm und Burnout (alle Teile vor Paradies) Remake im gleichen Stil und ich bin bedient.




    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.