TowerFall Ascension

Für die PlayStation 4 gibt es kaum Spiele wie Bomberman, bei denen vier Spieler mit vier Pads gleichzeitig spielen können. Einer der besten Titel dieser seltenen Gattung heißt TowerFall Ascension.

Worms trifft Bomberman

TowerFall spielt sich wie Worms in Echtzeit mit dem Chaos-Faktor von Bomberman. Jeder der kleinen Pixelhaufen hat eine geringe Anzahl an Pfeilen, die er in eine beliebige Richtung abschießen, aber auch wieder von sich oder anderen Spielern einsammeln kann.

Trifft man einen Gegner mit einem Pfeil oder springt ihm auf den Kopf, dann ist dieser besiegt. Wenn alle Gegner eliminiert worden sind, ist die Runde vorbei. Dabei gibt es keinen Online-Multiplayer. Nur lokal vor der Konsole mit der entsprechenden Anzahl von Pads darf gespielt werden.

Spaß trotz Pixelbrei

TowerFall schreckt zuerst mit seiner Retro-Pixeloptik ab. Aber egal, ob zwei, drei oder vier Spieler dabei sind: Nach wenigen Minuten hat jeder das Spielprinzip verstanden und hat Spaß. Die PS Vita lässt sich übrigens auch als weiteres Joypad an der PS4 nutzen.

Und wer keine Lust hat nur gegeneinander zu spielen, für den gibt es einen Coop-Modus mit einzelnen Leveln und sogar Endbossen.

10 Sekunden Matches

Die einzelnen Matches dauern nur wenige Sekunden. Da ein Schuss tödlich ist, bleibt es bis zum Ende absolut spannend, wie man im folgenden Video sieht.

Lautsprecher im PS4-Joypad

Das PlayStation 4 Joypad hat unter anderem einen Lautsprecher eingebaut. Towerfall nutzt dieses Feature ganz clever und spielt einen Sound aus dem Pad des Spielers der gerade gestorben ist. Eine einfache aber tolle Idee!

Entwickelt von ein paar Teens

Lustig ist das „Meet the TowerFall Team“ Video von den Entwicklern. Es sieht so aus, als ob die das in der großen Pause mal eben zusammen geklickt haben. Dabei haben sie vermutlich das beste Couch-PS4-Spiel entwickelt. TowerFall Ascension war irgendwann mal gratis für PSN-Plus-Kunden zu haben.

Der happige Preis von 15 EUR ist es wert! Allein für den Ohrwurm durch die Musik. Und für alle PC-only-Spieler: Das Spiel gibt es auch auf Steam.

Bewertung auf SHORTSCORE.org

TowerFall Ascension: Der Geheimtipp auf der PlayStation 4: Besser als Bomberman und Worms.Marc
9
von 10
2015-04-03T04:11:28+00:00

8 Antworten auf „TowerFall Ascension“

  1. All zu oft spielt man solche Spiele ja nun auch wieder nicht. Und bei 15 Euro frage ich mich schon ob man so etwas im Broforce Editor nicht in Kürze nach gebaut hat. Und da habe ich den Vorteil: Broforce hat ein Grossteil meines Freundeskreises und kann auch zu viert gespielt werden.

    1. Es ist ja egal, wer das Spiel noch hat. Es gibt nur lokalen Multiplayer. Kein Online-Matchmaking. Also jedes Mal wenn die entsprechende Anzahl an Personen mit dem nötigen Bock auf competitive multiplayer im Haus ist UND mein Nachbar so nett ist seine Pads mitzubringen (ich habe nur 2 + Vita), dann ist das Spiel garantiert schon gestartet. BroForce ist da doch eher so was wie Metal Slug, oder?

    2. Ah ok, na dann ist es sowieso am PC nichts für mich, da hier vor allem am Abend übers Internet zusammen gezockt wird. Der Freundeskreis wohnt jetzt nicht gerade so nahe, als das man da zum zocken noch viel zusammen käme. Aber schön dass es mal wieder ein Game gibt mit lokalem 4 Mann Coop, wurde ja äusserst selten.

    3. Wie gesagt das war für mich immer der ausschlaggebende Unterschied zwischen Konsolen und PC. Konsolen waren dafür da mit mehrere Personen vor dem TV eine Gaudi zu haben, PC war für das Internet Gamen. Ich kann in Couch einfach nicht kompetitiv zocken, dafür brauche ich bei Shooter wie BF4 ein aufrechten Sitz und Konzentration.

    4. Und ich könnte nicht mehr an einem Schreibtisch mit der Maus sitzen. Egal ob Shooter oder eben TowerFall: Alles passiert auf der Couch bei mir.

      So sind die Geschmäcker verschieden. TowerFall funktioniert am besten auf der Couch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.