Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta?

Wie Fabian leider schon beim ersten Versuch erraten hat, handelte es sich bei diesem Bild um eine aufgeschnittene Zahnpastatube.


Teppichmesser VS, Zahnpastatube

Meine Mitbewohnerin, und fleißige MarcTV-Leserin, Kristina Jung wollte schon seitdem sie ein kleines und braves Mädchen war undbedingt wissen:

Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta?

Kristina, 23 Jahre aus Bielefeld
Es wurden wilde Behauptungen aufgestellt, wie z.B. das sich im Inneren durch eine Membran getrennte Kammern befinden. Aber letztendlich ist sie dann doch losgezogen, um eine Tube mit Streifen zu kaufen um es selber auszuprobieren. Das will ich euch nicht vorenthalten.

Video

Aber es ist wirklich so, dass nur durch den Druck auf die Tube die Streifen am Rand im Inneren der Tube zusammen mit der Pasta nach draußen gedrückt werden. Das hängt sicherlich mit der Zähigkeit der Masse zusammen weil die ja nun nirgendwo anders hinkann. Selbst wenn man die Tube massieren würde schätze ich, dass die Streifen überleben. Aber das ist ein neues Experiment. Nach der nächsten Maus.

34 Antworten auf „Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta?“

  1. Hiermit möchte ich Thorstens Aussage widerlegen…. nein, das Experiment hatte keinerlei anale Absichten, sondern muss aus rein kindlichen Beweggründen und dem unschuldigen Streben nach Wissen betrachtet werden…aber Thorsten: is´ klar, dass das bei dir diese Assoziationen hervor ruft




    0
  2. Also hör mal, dass du nicht aufmerksam zuhörts weiß ich ja, jedoch beim lesen kannst du dir doch mal Mühe geben. Habe da lediglich von Person KS die Idee der Psychologen aufgenommen und da kommt einem automatisch Freud und sein Kram in den Kopf. Da du aber auch bei uns in der Wg der Kleine Scheißer bist, liegt es nahe dort eine Verbindung zu sehen. Da du aber bist wie du bist, hab ich dich so lieb und schicke dir hier noch einen dicken, fetten Schmatzi.
    Schmatz!




    0
  3. Ach Thorsten, ich danke dir….ich habe natürlich richtig gelesen..aber wollte nicht dass andre auf dumme Gedanken kommen, weil sie falsch gelesen haben… schmatzi zurück




    0
  4. „Ich habe nicht nur eine sondern vier. Neidisch? =)“

    Meine Bude mit mind. 4 anderen Leuten teilen zu müssen? Ganz bestimmt.

    „Ja, er lässt langsam etwas performance-technisch nach aber es geht ganz gut. Habe ihn etwas mit dem leckern Chilli meiner Ma gefüttert und dann ging es wieder. Kai, besorgt dir mal GoogleTalk damit wir solche Gespräche nicht in den Kommentaren meines Blogs führen müssen.“

    Besorg du dir mal ein RL. Nub. GoogleTalk? Für sowas gibt es ICQ, MSN, AIM, Yahoo, IRC, Skype und sogar Xfire. Diese Google-Euphorie ist ja ned zum aushalten.

    Aber ich muss gestehen, das Video ist erste Sahne. Das Mädchen sollte für ihre wirklich professionelle Darstellung als Kicher-Weib mit unglaublich billigem Humor ( beim flachen Witz über die 3. Welt )echt einen Preis verdienen =D Grosses Kino, ich bin beeindruckt.

    @Marc: Dein Witz über die Zahnpasta wäre nicht mal dann witzig, wenn die Kinder in der 3. Welt überhaupt vorher erst was zu essen hätten. Dieser Fakt macht den Witz sogar noch niveauloser als er schon ist. Aber du hast dir Mühe gegeben.

    Grüsse

    Woogey




    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.