Ich stehe eigentlich absolut nicht auf Puzzlespiele und ich halte Tetris wie wohl viele andere Leute auch nicht für das beste Spiel der Welt. Mit Lumines hatte ich zwar sehr viel Spaß aber das lag wohl nicht zuletzt an der stylischen Präsentation des Spielprinzips.

Portal hingegen ist anders. Bilder, Worte und auch Videos können das wirklich innovative Gameplay nicht ausreichend beschreiben. Man muss es selber gespielt haben und genau das kann man jetzt auch – und zwar gratis.

Ein Puzzlespiel, das sich wie ein Egoshooter spielt: Willkommen bei Portal

Dank der »Portal – First Slice«-Aktion von Valve bekommen alle GeForce-Grafikkarten-Besitzer momentan die ersten 10 Level des wirklich erstaunlich spaßigen Puzzle-Shooters gratis. Leider kommen XBOX360 und PS3-Besitzer nur in den Genuss von Portal, wenn man die Orange-Box kauft, die aus Half-Life², HL²-Episode 1 & 2, Team Fortress und eben Portal besteht. Ein Download über XBOX-Live für 1200 Punkte hätte ich schon lange getätigt aber nicht in Verbindung mit zwei komplett anderen Spieletypen von denen mich wiederum nur eines interessiert.

Portal gibt es auch als wirklich gutes Flash-Spiel

Was mich wirklich positiv erstaunt hat, ist das Flash-basierte Portal. Es es fängt das Konzept des Spiels absolut gekonnt ein und spielt sich angenehm flott und flüssig. Auch dies wäre ein schöner Download für den Marktplatz der XBOX360 oder der PlayStation 3. Für die ATI-Besitzer gibt es noch einen schönen Trick, damit Steam, der Vetriebsplattform von Portal und Half-Life², eine nVidia-Karte vorgegaukelt wird. Viel Spaß beim Spielen.

Portal: Erfrischende Art das Genre des Egoshooters für ein Puzzlespiel zu nutzen und gleichzeitig eine schöne Geschichte zu erzählen.Marc
9
von 10
2008-01-13T19:28:58+0200

Beteilige dich an der Unterhaltung

23 Kommentare

  1. Es gibt genug kommerzielle Produkte die die Qualität von guten Mods unterschreiten.

    Natürlich. Da hast Du recht. Da es aber nach wie vor genug kommerzielle Produkte gibt, die eine wesentlich höhere Qualität als JEDER Mod haben, sehe ich keinen Grund mich im Netz nach Mods umzuschauen.

    Aber eben Marc kennt nur die 360 Version, und daher weder scharfe Texturen noch neue Gebäuden bis ganze Städte, noch Drachenreiten, noch hunderte neue Gegner, neue Waffen, neue Kleider, neue Rassen und und und.

    Doch tue ich sogar. Ich habe auch einen relativ potenten Rechner und könnte diese Dinge alle machen – mach ich aber nicht weil ich mit meinem PC arbeite und nicht spiele. Es besteht bei mir persönlich gar nicht der Wunsch danach. Oblivion (XBOX360) hat bei mir 120 Spielstunden auf dem Tacho (Mit Addon) und ich hatte nie das Gefühl, ich würde etwas verpassen. Auch bei Portal will ich einfach nur den Abspann sehen und dann wird etwas anderes gespielt. Es ist schon, dass es die Möglichkeit gibt, dafür Level selber zu machen aber das bedeutet nicht, dass jeder das nutzen will oder wird.

    Währst noch erstaunt wie sehr inzwischen die Branche davon lebt.

    Dazu hat Filip weiter oben schon einiges gesagt. Ich sehe das genau so wie er. Und ich denke nach wie vor, dass Du diese Sache sehr stark überschätzt. Gerade weil es wirtschaftlich nicht messbar ist.

  2. @Marc
    Ich kann JTR eigentlich nur in allen Punkten zustimmen. Was vielleicht noch erwähnenswert wäre: Das verhalten komerzielle Spiele automatisch als die besseren zu sehen ist meiner Meinung mach vom marketing antrainiert und typisch für causal user.

    Und warum Mods und Maps auf der 360 bis jetzt nicht möglich sind kannst du mir auch nicht erklären. Grundsätzlich wäre alles vorhanden (HD usw.) aber es wird von Microsoft einfach aus „Geldgier“ absichtlich unterbunden. Was hast du den in Halo 3 für Möglichkeiten außer die das schlechte Heroic Mappack für teueres Geld runterzuladen.Mal ehrlich 800 Points für schlappe 3 maps zu bezahlen ist schon fast wucher und natürlich würde das keiner mehr kaufen wenn man eigene maps laufen lassen könnte.
    Unter diesen Bedingungen wird sich auf der 360 auch niemals eine E Sports Szene entwickeln. Gegenüber dem PC bleibt sie ein Causal Kindergarten.

    Quelle zum Heroic Map Pack

  3. Genau es hat nichts mit der fehlenden Qualität zu tun, sondern mit dem Gegenteil. Mods und Maps von Fans sind heute qualitativ derart hochstehend (nicht alle, aber das gute Zehntel wie bei allem), dass selbst die Hersteller selber diese als Konkurenz betrachten müssen.

    Viele der Angebote bei Xbox Marketplace fänden massiv weniger Abnehmer, würden die Möglichkeiten wie beim PC ausgeschöpft was User generated Content anbelangt. Heute ist die Mitarbeit an einem erfolgreichen Modteam eine der erfolgversprechensten Möglichkeiten quer in die Branche einzusteigen. Das zeigen wie gesagt die vielen Studios im Bereich Shooter die ihre Anfängen in dem Bereich hatten, oder aber diverse Leute dort rekrutiert haben. Denn Mods sind heute Ausschlaggebend was neue Entwicklungen anbelangt bei Online Shootern. Wie gesagt, Portal entstammt auch einem Quake 1 Mod, genauso wie Onslaught Modus bei UT 2003/2004, wie Enemy Territory, und nicht zuvergessen, das mit Abstand wichtigste Spiel (auch aus wirtschaftlicher Sicht) Counter Strike. Bis heute hat kein kommerzielles Produkt den Erfolg von Counter Strike schlagen können, da ist selbst World of Warcraft was Nutzer anbelangt ein Witz dagegen, ganz zu schweigen die erfolgreichsten anderen Spielserien. Die IGN Serverstatistiken sprechen für sich. Der zweiterfolgreichste Onlineshooter hat ebenfalls ihr Ursprung von Entwicklern, die ihre Kompetenz ebenfalls als Modteam erworben haben: Enemy Territory. Daneben sehen Serverstatistiken von Konsolenshooter einfach nur noch lächerlich aus. Wie gesagt, dieser harten Konkurenz mögen sich die Konsolenhersteller nicht stellen, sondern schirmen sich mit ihren geschlossenen Systemen dagegen ab. Wohl nicht zu unrecht.

    Bei Gears of War hat es sich gezeigt, dass Epic als vorlieblicher PC Spielehersteller seiner Devise treu geblieben ist, und lieferte wie bei der UT Serie gratis neue Inhalte ab, die zudem den Umfang der zu bezahlenden Konkurenz um einiges schlägt. Auf dem PC könntest du sowas wie ein Heroic Map Pack für 10€ einfach mal vergessen. Wer es versucht hat ist EA mit dem Boosterpacks bei BF2 und BF2142. Es stiess auf Ablehnung auf breiter Front (sogar die Presse hat sich brüskiert).

  4. Marc scheint ein psychologisches Problem zu haben, wenn es um die Einräumung dessen geht, dass er unrecht und andere recht haben. =)

  5. @Kritiker02: Willkommen bei MarcTV! Mit dieser Einsicht hast du gerade Level 1 beschritten, poste weitere kommentare für level 2 ! =)

  6. @Marc: Wie so oft hast du leider auch dieses mal mit deiner Meinung unrecht. Sofern ich mich richtig Erinnern mag, bist du stolzer Besitzer von Half-Life 2 ( ich mag mich noch an dein Zitat erinnern: “ HL2 hat ja so eine steinzeitgrafik! *Monokel aufsetz* hohohoho! “ ). Wirf doch einfach mal einen Blick auf die Insurgency Mod, insmod.net . Tut auch nicht weh und dauert ned lange zum finden. Oder Perfect Dark Source.

  7. Genau, lustig ist dass ja Valve sogar auf dem offiziellen Steam Shop ein Bereich
    Modifikationen führt für HL2, die wie die komerziellen Produkte heruntergeladen werden durch Steam und genauso installiert.

  8. Das Mods für PC-Spiele eine gewisse Relevanz haben, wird niemand abstreiten. Aber generell sind sie eine schöne Dreingabe für Leute, die eben lieber etwas im Internet suchen und recherchieren und dafür dann vielleicht manchmal die schlechtere Qualität in Kauf nehmen als wenn sie ein Vollprodukt. kaufen. Als ich noch Schüler gewesen bin, fand ich so etwas auch noch interessant. Heute habe ich schlicht und ergreifend keine Lust meine Freizeit damit zu verbringen möglichst günstig zum Spielspaß zu gelangen. Deswegen lade ich mir lieber Portal über Steam runter als irgendeinen Mod aus dem Netz. Und das ist der Grund, warum ich lieber die offiziellen Erweiterungen für Oblivion von XBOX Live runterlade als die Nadel im Heuhaufen und den Mods für den PC zu suchen. Es ist ja nicht so, als gäbe es momentan zu wenig gute Spiele. Für Oblivion gibt es gerade neue offizielle Erweiterungen auf XBOX Live und Mass Effect ist vielleicht bis jetzt eines der besten Spiele, die ich in diesem Genre nach Jade Empire spielen durfte.

  9. mass effect fand ich persönlich grottenschlecht !! jeder mit nen bisschen Spielerfahrung findet sehr schnell heraus das dieses pausieren (das waffenmenü ) total un durchdacht ist und den Schwierigkeitsgrad von normal auf casual schraubt ! zudem enthält es unzählige kleine Fehler.
    mal davon abgesehen das man die Gegner noch Nichtmal erkennen kann auf einen konventionellen Fernseher !

  10. Also ich saug Mods und Maps von Fans nicht weil sie gratis sind (illegal gesehen ist beim PC eh jede Software „gratis“, wenn man will) sondern weil sie wie von mir schon oft erwähnt, Spielideen und Inhalte bringen, die man bei den offiziellen Hersteller oft vergeblich sucht. Und grad bei Shootern ist man auf den Mapnachschub angewiesen. Gears of War macht im MP mit den wenigen Maps genau eine Woche Spass, danach hat man es gesehen und man will neue (und vorallem brauchbare) Maps. Bei jedem Multiplayer Shooter liefern erst die Fans die richtig brauchbare Maps, egal ob Counter Strike, Unreal Tournament oder Battlefield. Aber ist Ansichtssache, wers nicht kennt, weiss nicht was er verpasst und vermisst es logischerweise so auch nicht. Ich könnte nicht ohne die Maps der Community Multiplayer Shooter zocken.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login