Retro-Revolution: Wie Delta den Weg für Emulation auf dem iPhone ebnet


Mario 64 auf dem iPhone über den Delta Emulator

Die Installation von Emulatoren auf dem iPhone ist nun einfacher geworden. Zuvor war dies zwar möglich, jedoch nur über einen umständlichen Prozess, der das Sideloading über einen eigenen Server erforderte. Durch eine jährliche Zahlung von 1,79 EUR können Nutzer jetzt Zugang zum europäischen AltStore erhalten und somit den Delta Emulator direkt als App auf ihr iPhone herunterladen und installieren. Dies vereinfacht den Zugriff auf Emulatoren erheblich und macht das Spielerlebnis zugänglicher.

Welche Systeme unterstützt der Delta-Emulator?

Die Delta-App ist ein vielseitiger Emulator, die eine breite Palette klassischer Spielekonsolen unterstützt. Zu den unterstützten Systemen gehören:

  • Nintendo Entertainment System (NES)
  • Super Nintendo (SNES)
  • Nintendo 64 (N64)
  • GameBoy (GB)
  • GameBoy Color (GBC)
  • GameBoy Advance (GBA)
  • Nintendo DS (NDS)

Von diesen unterstützten Systemen ist der Nintendo DS möglicherweise das faszinierendste, da der Delta-Emulator die Touchscreen-Funktionalität des Systems nahtlos auf das iPhone überträgt. Dies ermöglicht eine erstaunlich intuitive und ansprechende Spielsteuerung, die sich deutlich von den Erlebnissen mit den anderen unterstützten Konsolen unterscheidet, bei denen man auf virtuelle Tasten angewiesen ist. Für ein noch authentischeres Spielerlebnis können Benutzer jedoch auch einen externen Controller (kaufen) erwerben, der mit dem iPhone kompatibel ist. Es lassen sich aber auch Stadia-Controller genauso wie PS5 und Xbox Series Controller mit iOS Geräten koppeln. Dies bietet eine Alternative zu den virtuellen Tasten und kann das Spielgefühl für die emulierten Systeme näher an die Wirklichkeit heranrücken.

iOS Controller für Emulatoren
Bluetooth Controller zum Klemmen an das iPhone (kaufen)

Welche Spiele machen mit dem virtuellen Touch-Controller Spaß?

Allerdings hat man unterwegs nicht immer einen Controller für das iPhone dabei. Ich präferiere den günstigen ShanWan Handy Controller (kaufen), aber selbst den habe ich selten dabei. Deswegen spiele ich meistens mit den Touch-Controls am unteren Ende des Bildschirms im vertikalen Modus. Im horizontalen Modus wandern die Eingaben nach links und rechts. Allerdings sind damit Jump’n’Runs wie Super Mario World oder The Legend of Zelda – A Link to the Past oder andere Actiontitel nicht wirklich spielbar. Alleine die L und R Buttons sind nicht auf dem normalen Wege erreichbar. Trotzdem gibt es einige Spiele, die man wunderbar so spielen kann, weil sie keine schnellen Eingaben benötigen. Besonders Titel mit rundenbasierten Kämpfen funktionieren einwandfrei.

  • Advance Wars – Game BoyAdvance
  • Alle Pokémon Titel – GameBoy Color,
  • Harvest Moon – Super Nintendo
  • Final Fantasy VI – Super Nintendo
  • Chrono Trigger – Super Nintendo
  • Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars – Super Nintendo
  • Fire Emblem – Game Boy Advance

Wer hat noch weitere Tipps?

Harvest Moon auf dem SNES im Delta Emulator

Konsolenfeeling mit AirPlay

Wenn du dein iPhone via AirPlay mit dem Apple TV oder einem AirPlay-fähigen SmartTV verbindest und einen Bluetooth-Controller anschließt, ist das fast wie eine Konsole. Die Verzögerung ist minimal, also läuft es flüssig. Großes Bild, bequemes Sofa und mit dem richtigen Controller fühlt es sich echt an. Perfekt für lange Zock-Sessions oder einen Spieleabend mit Freunden. Einfach einzurichten und macht direkt mehr Spaß. Die Performance ist selbst beim Nintendo 64 tadellos.

Delta: Airplay auf dem Fernseher
Delta per Airplay auf dem Fernseher

Leider fehlen RetroAchievements und RetroArch

Delta bietet definitiv einen soliden Einstieg in die Welt des Retro-Gamings auf dem iPhone, aber es stimmt, da gibt’s noch Luft nach oben. Die Integration von RetroAchievements würde etwa das Spielerlebnis durch das Hinzufügen von Erfolgen deutlich bereichern. Zugegeben, die Möglichkeit, RetroArch direkt über den AltStore auf iOS zu installieren, wäre ein großer Schritt vorwärts, weil es Zugang zu einer noch breiteren Palette von Emulatoren und Spielen bieten würde. Spezialisierte Emulatoren wie Dolphin für Wii und GameCube oder Flycast für Dreamcast würden sicherlich die Vielfalt und Tiefe des Spielangebots erhöhen. Doch das Knackpunktproblem bei diesen Emulatoren und RetroArch ist die Notwendigkeit von JIT (Just-In-Time Compilation) für eine effiziente Ausführung, was unter iOS 17 nicht ohne Weiteres möglich ist.

Obwohl Retro-Handhelds in Bezug auf Emulation oft bevorzugt werden, stellt Delta aufgrund seiner Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit eine attraktive Option dar. Es bietet einen niedrigschwelligen Einstiegspunkt für iOS-Nutzer, die in die Retro-Spielwelt eintauchen möchten. Und ja, es gibt definitiv Raum für Verbesserungen und Erweiterungen, die das Erlebnis noch weiter verbessern würden. Trotz der aktuellen Einschränkungen ist es eine spannende Zeit für Retro-Gaming auf dem iPhone, und Delta markiert einen wichtigen Schritt in diese Richtung. Danke AltStore!


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert