Bisher war das Spiel Fortnite ohne Battle Royale eher eine Randerscheinung. Jedoch hat der PVP-Modus Battle Royale das Spiel über Nacht verwandelt. Und zwar in ein vielversprechendes Multiplayer-Spiel. Es ist zudem vollständig kostenlos und ohne PS Plus spielbar.

Was ist Battle Royale und woher kommt der Begriff?

Der Begriff hat seinen Ursprung vom gleichnamigen Film „Battle Royale“. Mittlerweile ist der der japanische B-Movie aus dem Jahr 2000 ein Kultfilm. In einem dystopischen Japan müssen dort jedes Jahr Schülerklassen auf einer 10 km² großen Insel bis zum Tod kämpfen. Nur der letzte Überlebende gewinnt.

Bekannt wurde der PVP-Modus mit dem selben Grundprinzip des Films zuerst durch H1Z1: King of the Kill und aktuell über das sehr erfolgreiche PC-Spiel PUBG (Player Unknown Battlegrounds). Coole Menschen sagen übrigens einfach „Pub-Gee“. Letzteres hat mein Freund Philipp angespielt und für zu langweilig befunden.

Eine Insel mit zwei Bergen … und 99 Gegnern

Das Spielprinzip ist dem Film sehr ähnlich:  Man hat genau ein Leben. Das sorgt für Spannung. Die Karte wird alle paar Minuten zufällig verkleinert. So sind die Spieler immer in Bewegung und campen nicht nur rum. Gespielt wird entweder im Team gegen andere Teams oder alleine gegen andere Solospieler.

100 Spieler werden gleichzeitig ohne Waffen auf einer kleinen Insel per Flugzeug abgeworfen. Somit hat man als Spieler die Wahl: verstecken, warten und den anderen Spieler auflauern oder schnell nach Waffen suchen die in den Häusern der Insel versteckt sind. Oder sich eine Festung bauen. Oder…

Risk and Reward

Das Konzept von Risk and Reward wird über die Suche nach besseren Waffen angewendet. Diese sind hauptsächlich in Gebäuden versteckt. Somit sind Städte ein beliebtes Ziel. Entsprechend ist eine Citytour somit auch ein Risiko. Aber ohne Waffe überlebt man keinen Kampf. Unterm Strich ist das Spiel also nichts für Menschen, die sich nicht schnell entscheiden können.

Im Coop-Modus spielt man zusammen nur gegen andere Teams.

Die lustige Geschichte zu PUBG und Fortnite

PUBG vom koreanischen Entwickler Bluehole kostet aktuell 30 EUR. Als technische Basis dient PUBG die Unreal Engine der Firma EPIC. Das Spielprinzipwurde durch Bluehole über Monate hinweg zusammen mit der Community immer weiter verbessert. Das ist einer der Gründe, warum es zu einem Megahit geworden ist.

Der Coop-Sandbox-Shooter Fortnite wurde im Juli 2017 für PS4, Xbox ONE und PC veröffentlicht und wurde direkt von EPIC und People Can Fly (Gears of War 3) entwickelt. Dort können alle Gebäude zerstört werden und mit eigenen Materialen eigene simple Gebäude in wenigen Sekunden gebaut werden.  In seiner ursprünglichen Form hat Fortnite wenig mit dem Spielprinzip „Battle royale“ zu tun.

Vor ein paar Tagen hat EPIC die Auskopplung „Fortnite: Battle Royale“ für die Konsolen und den PC veröffentlicht. Diese Standalone-Version ist eine direkte Kopie von PUBG mit den bereits vorhandenen Bauoptionen von Fortnite.  Das Beste: Das Spiel ist kostenlos. Finanziert werden soll es zukünftig durch kostenpflichtige kosmetische Add-Ons für die Spieler.

Will Fortnite Battle Royale be pay-to-win?
No. We will not sell items that give a competitive advantage. At some point in the future we will sell other things including cosmetics or compendium-like content.FAQ von Fortnite

FAQ von Fortnite
Das gibt es in PUBG nicht: Crafting mit Bauoptionen

Der neue Multiplayer-Hit auf der PS4?

Das Spielprinzip ist nach dem ersten Match sofort klar und man lernt mit jeder Niederlage dazu. Schnelles Matchmaking ohne Wartezeiten und Verbindungsabbrüche sorgen für frustfreies Spielen. Zudem läuft es auf der PS4 mit 60 FPS und steht das Gratisspiel gleichzeitig Millionen von Konsolen- und PC-Spielern zur Verfügung. Das hat damals schon Rocket League durch PSN Plus zu seinem weltweiten Erfolg verholfen.

Kein Crossplay mit Xbox, PS4 und PC

Xbox und PC-Spieler können zusammen spielen. Leider bleiben PlayStation-Spieler außen vor. Sonst hätten Mario und ich endlich zusammen spielen können. Schließlich hat Sony als Marktführer wenig Interesse an einer Kooperation.

Endlich wieder ein gutes Coop-Spiel

Noch fehlen Fahrzeuge für das echt Halo-Multiplayer-Feeling. Unbeschadet dessen macht es jetzt schon unendlich viel Spaß zusammen oder alleine einen kurzen Abstecher zur Insel zu machen.

Die Entwickler von PUBG führen gerade Gespräche mit Sony über eine beschleunigte Veröffentlichung auf der PlayStation 4. Denn bereits jetzt treffen sich über eine Million Spieler gleichzeitig in Fortnite: Battle Royale.

Hier kann man die Einzelspieler-Version von Fortnite günstig auf Disk kaufen.

Fortnite: Durch den kostenlosen Battle Royale PVP-Modus wird Fortnite richtig interessant. Und es bringt das populäre Spielprinzip noch vor PUBG auf die Konsolen.Marc
9
von 10
2017-10-01T17:05:16+0200

Beteilige dich an der Unterhaltung

49 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?