Fortnite Battle Royale: Wie wird man Erster im Solo-Modus?

Morgen, Ihr Luschen! Eine Insel, 99 menschliche Gegner und nur der letzte Spieler ist der Sieger. Victory Royale oder Epischer Sieg nennt man das hier bei uns.

Und ihr Weicheier werdet beim Multiplayer-Hit Fortnite – Battle Royal immer nur Zweiter? Dann zack-zack 10 Liegestütze, Arme und Beine bilden eine rotierende Scheibe und Marsch ins Trainingslager vom Ausbilder!

Stillgestanden und aufgepasst!

Faule Rekruten gucken sich einfach die Videoversion an und müssen kein Wort selber lesen.

Video

Grundregel – Wir wollen keinen unnötigen Feindkontakt!

Nur 12-jährige spielen Fortnite um zu Ballern. Das einzige Ziel ist aber: Als letzter überleben! Es zählen keine Abschüsse oder Punkte. Auf dem zweiten Platz bist du erste Verlierer!

Aus diesem Grund ist die ultimative Regel „Wir halten uns fern von jeglichem Stress„. Da Waffen, Munition und Heilung limitiert sind, sollen sich die Leute erstmal selber dezimieren. Idealerweise hat man zum ersten Mal Feindkontakt, wenn nur noch 8 oder weniger Spieler im Zentrum des Sturms übrig sind – und niemand weiß, wo wir sind.

Das erreicht man, in dem ihr euch diese Regel hinter die Ohren schreibt, ihr Luschen! Ausbilder Anders hat hier auch schon probiert ein paar Tipps zu geben. Wir beim Militär geben hier keine Tipps, sondern es gibt Regeln!

 

Regel #1 – Weit weg vom Bus abspringen!

Ich will keinen sehen, der wie das frische Gemüse den Absprungknopf massiert, sobald wie uns im Bus be-fin-den! Wir warten so lange, bis wir zum maximal weitesten Punkt fliegen können.

So bekommen wir früh gute Ausrüstungen aus den Truhen weil kaum jemand so weit fliegen wird.

Regel #2 – Headset auf die Ohren!

Eure tollen Surround-Anlagen sind für entspannte Abende genau das Richtige. Hier geht es um den taktischen Vorteil. Während die anderen Luschen wild umher rennen und dabei Krach machen verraten sie uns ihre Position und können uns so von Ihnen fernhalten.  Außerdem hören wir Truhen besser.

Ich nutze für den taktischen Vorteil selbstverständlich das PS4 Platinum Headset mit 7.1 Surroundsound.

Regel #3 – Wir sind unsichtbar, lautlos und passiv!

Die Taste L1 ist unser Freund. Wir laufen nicht – wir schleichen. Immer. Selbst wenn wir mit L3 rennen, schleichen wir gleichzeitig. So sind wir auch auf Distanz schwer zu erkennen und bilden somit kein Ziel.

Wenn wir einen Gegner sehen und er bewegt sich von uns weg, dann lassen wir ihn laufen. Wer unnötig die Aufmerksam auf sich zieht, der unterschreibt damit sein Todesurteil.

Regel #4 – Wir bleiben außerhalb der Safezone!

Immer vor dem Sturm wegrennen in Richtung Mitte, richtig? FALSCH! Wir bleiben so lange es geht außerhalb des mittleren Kreises. Nur Kirchturmkandidaten rennen in die Mitte um sich von hinten von Leuten mit Scharfschützengewehr abknallen zu lassen.

Zudem braucht der Kreis immer die selbe Zeit um kleiner zu werden. Somit ist unser Ziel immer die Gegend wo der innere Kreis den geringsten Abstand zum äußeren Kreis hat. Denn hier braucht der Sturm die selbe Zeit wie auf der gegenüberliegenden Seite und wir haben noch mehr Zeit uns zu verstecken und schleichen dann mit der Sturmwand mit. Umgucken nicht vergessen!

Regel #5 – Waffenwahl beim Kämpfen!

Wenn es sich nicht vermeiden lässt und wir zu den letzten unentdeckten Spielern gehören, dann stehen wir auf. Denn in der Hocke ist man ein leichtes Ziel da wir zu unbeweglich sind.

Idealerweise merkt der Gegner nichts von unserer Anwesenheit und blickt in die Mündungsrohre unserer Shotgun. Richtig, die Shotgun. Diese macht bei einem Headshot gerne mal über 100 Schaden. Somit sollte jeder Gegner mit zwei Schuss selbst mit Rüstung das Zeitliche segnen. Ein Raketenwerfer, falls zur Hand, vor den Gegner auf den Boden abgefeuert beschleunigt diesen Vorgang erheblich.

Wenn der Gegner weit weg ist und die Regel #2 nicht beachtet hat, dann kann man auch mit dem Scharfschützengewehr aus der Deckung heraus auf den Kopf schießen.

Regel #6 – Ruhe bewahren

Jungspunde verlieren besonders am Ende leicht die Nerven. Während man sich im Duo oder Squad noch wiederbeleben lassen kann, ist im Solo-Spiel der Tod das sofortige Ende.

Deswegen nie unnötige Risiken eingehen. Lieber etwas länger im Sturm bleiben als zu früh vor zwei bewaffneten Gegnern im Endgame dazwischen zu geraten. Wenn der Kreis klein wird, lieber warten bis die anderen Fehler machen und mit gezückter Waffe hinter der nächsten Ecke warten.

Rührt euch!

So, mit diesen Regeln kann euch gar nichts passieren. Viel Spaß bei diesem fantastischen Spiel. Für mich persönlich ist Fortnite Battle Royale DAS Multiplayer-Highlight 2017.

2 Antworten auf „Fortnite Battle Royale: Wie wird man Erster im Solo-Modus?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.