Final Fantasy RealTime Techdemo

Wow, sieht das super aus. So langsam aber sicher steht fest: Wir brauchen eine neue Generation von Konsolen, die nicht WiiU heißt. So sehr mich neue Spielideen mit Kinect oder Indiespiele auch freuen aber gegen neue bombastische Grafik auf neuer Hardware haben sie bei mir keine Chance. Ob das nun auf der XBOX 720 oder PlayStation 4 läuft, ist mir völlig egal. Ich werde mich wieder für die Konsole mit den für mich besten Features entscheiden.

Video

Gezeigt wurde eine in Echtzeit berechnete Videosequenz. Square Enix betont, dass es sich dabei keinesfalls um vorgerenderte Szenen handelt. Um das zu beweisen, zeigte man an bestimmten ausgesuchten Szenen, dass die Kameraposition frei wählbar ist und das ganz einfach Änderungen an Objekten durchgeführt werden können.

Quelle: pcgames.de
Hier der Videobeweis von der E3, dass es sich um Echtzeit handelt. Es kann mir niemand erzählen, dass er das nicht mal gerne live sehen will. Genau so wie ich damals 1996 das Material auf der mir am meisten angesehene Videokassette unbedingt in der Realität erleben musste. Nein, damit ist kein Porno gemeint sondern viel mehr das Nintendo 64 Promovideo.

Kurz danach wurde die Unreal 4 Demo vorgeführt. Das Besondere für mich ist die scheinbar einfache Bedienung des Editors. Als Schüler habe ich zuerst mit der Build Engine und später dann mit Unreal ED für die Unreal 1 Engine Level in meiner Freizeit gebaut. Heute habe ich ein gewisses Verständnis vom Programmieren und hätte mal wieder richtig Lust auf so etwas.

http://www.youtube.com/watch?v=MOvfn1p92_8

63 Antworten auf „Final Fantasy RealTime Techdemo“

  1. Sieht auf jeden Fall toll aus, aber bei DER lahmen E3 dieses Jahr dürfte das locker noch 2 Jahre dauern mit den neuen Generationen. FF13 sah ja bei Erstankündigung auch spitze aus, leider enttäusche mich dann doch irgendwie das Spiel im Ganzen. Naja, wieder mal Daumen drücken, dass es was wird^^




    0
  2. Hmm, hier gilt das selbe wie bei der Samaritan Demo, nur weile diese Engine so in Echtzeit berechnet werden kann, heißt das noch lange nicht, das wir das in den nächsten Jahren zu Gesicht bekommen. Zumal man hier absolut nichts über die HW weiß, wenn es sich dann noch um ein Tripple-SLI System, bestehend aus GTX690ern handelt, ja dann gute Nacht.

    Da finde ich das Watch_Dog Gameplay wesentlich greifbarer, gerade was die Leistung der nächsten Gen angeht. Wobei schon das nicht an Crysis 2 ran kommt, allerdings ist WD auch ein Open World Spiel.




    0
  3. Sehe ich genau wie Primer. So lange da keine Hardware bei steht ist „Realtime“ sowas von nichtssagend. Davon ab ist das ein zwar Echtzeit gerendertes Video aber da fehlt KI, da fehlt Gameplay. Kurz: da fehlt alles was noch so für ein Spiel berechnet werden muss. Sowas wird es sicher nicht auf der nächsten Konsolengeneration zu sehen geben. Auf PC’s vielleicht in 5-10 Jahren mal zu halbwegs angemessenen Preisen. (Vorrausgesetzt, es gibt sie noch bla bla…)

    Aber um mal die sehr indirekte Frage zu beantworten: Ja natürlich will ich sowas mal live sehen.




    0
  4. Es wäre mal interessant zu wissen auf welcher Hardware das Realtime lief. Konsolen sind immer unter Kostendruck. Selbst jetzt würde nicht eine GTX-680 GPU verbaut, obschon der für den PC auf den Markt ist, denn der Kostendruck bei den Konsolen ist enorm. Die Technik der 360 und PS3 war schon 2006 veraltet. Also einfach gesagt: wenn das hier zum Zeitpunkt der Veröffentlichung selbst ein PC mit einem SLI etc. nicht packt, darf man davon ausgehen, dass es auch keine Konsole der nächste Generation packen wird. Die Samarian Demo soll ja angeblich auf einer einzigen GTX-690 realtime laufen.




    0
    1. Das Problem besteht hier ja nicht nur bei den Kosten, sondern auch bei der Bauart. Eine 200W+ TDP GPU kann man nicht in ein Konsolegehäuse quetschen.

      Das die Samaritan auf ner GTX690 läuft glaub ich schon, sie lief ja auch auf nem GTX580 SLI Gespann, das zwar stärker ist, aufgrund der älteren Version und höheren Qualitätseinstellungen aber auch mehr zu tun hatte.




      0
    1. Selbst wenn, es ist nichts anderes als die Samaritan Demo, die aus meiner Sicht bisher sogar besser aussieht, was vielleicht auch am Setting liegt. Trotzdem ist auch das noch weit von einem richtigen Spiel entfernt und so in den nächsten 5 Jahren höchstwahrscheinlich nirgends zu sehen.




      0
    2. Macht ihr euch etwa Hoffnung, dass es soetwas mal auf dem PC geben wird?

      Nein, damit ist kein Porno gemeint sondern viel mehr das Nintendo 64 Promovideo.

      Das haben wir damals auch rauf und runter geguckt. Dabei ein PC Nerd, der aus dem staunen nicht mehr heraus kam.




      0
    3. Macht ihr euch etwa Hoffnung, dass es soetwas mal auf dem PC geben wird?

      Das ist doch mit 100%iger Wahrscheinlichkeit auf einem PC gelaufen. lol

      Das haben wir damals auch rauf und runter geguckt. Dabei ein PC Nerd, der aus dem staunen nicht mehr heraus kam.

      Du gibst dich mit PC Nerds ab? Im RL? Unwahrscheinlich.




      0
    4. Dabei ein PC Nerd, der aus dem staunen nicht mehr heraus kam.

      Ach, den kenne ich. Der kam gestern bei der E3 Nintendo-Pressekonferenz aus dem Lachen nicht mehr heraus.^^




      0
    5. Sehr lange war wohl kaum ein PC Gamer auf ein N64 neidisch, welcher in Europa erst im Frühling 1997 erschien. Bereits im Oktober konnte ich zumindest über N64 Besitzer nur noch lachen, als ich mit meiner ersten 3D Karte (einer Voodoo Rush) Jedi Knight spielte. Das sah bedeutend besser aus, als alles was jemals für den N64 erschien.




      0
    6. Tja, die guten alten PC Zeiten. Da war selbst sowas Fifa noch eine Eigentwicklung. Die meisten N64 Spiele liefen übrigens mit 320 x 240 Auflösung. Die Welt hat trotzdem gestaunt, als Mario 64 heraus kam. Das war das erste richtige 3D Spiel bei dem man wirklich gedacht hat: Das ist jetzt die neue Generation.

      Schade, was aus Nintendo geworden ist…




      0
    7. Das war das erste richtige 3D Spiel bei dem man wirklich gedacht hat: Das ist jetzt die neue Generation.

      Das dachte ich mir bei Tomb Raider mit der ersten 3dfx als Zusatzkarte. Klangtechnisch waren es damals diese Midi-Karten von Orchid zum Aufstecken :)




      0
  5. Ich weis nicht was daran so besonders sein soll. Vergleichbare Grafik liefert der 3DMark 11 schon seit gut einem Jahr und das auf einem aktuellen Spiele PC für etwa 1000,– € flüssig in 1080p. Naja, als Konsolero lässt man sich durch sowas wahrscheinlich noch beeindrucken…




    0
    1. Human Stupidede schlägt wieder zu… Solche Spiele wird es am PC nicht geben. Wie denn auch bei 200 Mio. Entwicklungskosten und ich-will-aber-alles-zum-Grabbelkistenpreis Geflame?

      Was theoretisch irgendwo möglich ist, ist völlig irrelevant. Entscheidend ist allein, ob sich auch Entwickler traut mit der Arbeit zu beginnen.




      0
    2. Was mir an dem Video auffällt, ist das starke Gefälle zwischen enorm beeindruckenden Charakterdetails (enorm hohe Tesselation) und den relativ dazu bereits in der Qualität gesehenen Umgebungen. Ich kenne nur die Tesselationsleistung meiner GTX-580 und die ist schon beeindruckend (Heaven DX11 Bench). Die neuen 6er Serie der Geforce soll ja in der Tesselation nochmals stark zugelegt haben. Könnte mir durchaus vorstellen, dass man mit einem SLI Gespann von einer GTX-690 das bereits in Echtzeit berechnen kann.




      0
    1. Wieso sollte die Hardware eine Rolle spielen? Entscheidend ist doch, wo das Spiel am Ende veröffentlicht wird und wie es dann ausieht und nicht welcher Prototyp gerade eine Grafikdemo abspielt.

      Ich würde aber nicht davon ausgehen, dass dort unrealistische Grafik gezeigt wird. Einen solchen Sprung erwarte ich da schon. Du kannst nicht deinen Rechner, der nur Umsetzungen bekommt mit den kommenden Konsolen vergleichen, deren Spiele zu 100% an die Hardware optimiert sind. Auch dein Scheinargument „da fehlt Physik und Gameplay“ ist wertlos, da die neue Generation gesonderte Kerne für Physik und andere Dinge haben können.




      0
    2. Niemand bezweifelt, dass das Echtzeit ist. Ist für PCler wie bereits gesagt nichts besonderes. Dennoch wird die nächste Konsolen-Generation sowas nicht in Echtzeit in einem Spiel darstellen können, auch wenn ihr euch das einreden wollt. Sowohl Sony als auch Microsoft haben vor mit ihrer nächsten Konsle von Anfang an einen konkurrenzfähigeren Preis anzupeilen, als es bei der letzten der Fall war. Man kann davon ausgehen, dass man hier unter 400,– € Startpreis anbieten will. Eine Konsole mit auch nur annähernd genug Leistung diese Grafik darzustellen würde aber in der Produktion schon locker 600-700 € kosten, es sei denn man wartet noch 2-3 Jahre.




      0
    3. Ist für PCler wie bereits gesagt nichts besonderes.

      Selbst in Benchmarks gibt es das so nicht und schon mal gar nicht so flüssig. Und jede PC-Zeitschrift greift dieses Video gerade auf und sagt, wie unglaublich das aussieht.

      Wenn ein Spiel auf einer neuen Konsole 2013 rauskommt, dass SO in Echtzeit aussieht und spielbar ist, dann ist das unglaublich geil. Guck dir mal den FF7 TechDemo Trailer von Square Enix an, den sie damals gezeigt haben und vergleiche das mit Echtzeitzwischensequenzen aus FF13-2. Die sehen erstaunlich gleich aus. Damals haben auch alle Magazine gesagt, dass dies Grafik wie von einem anderen Stern sei. Das heißt, SquareEnix hält sein Wort.




      0
    4. Sowohl Sony als auch Microsoft haben vor mit ihrer nächsten Konsle von Anfang an einen konkurrenzfähigeren Preis anzupeilen, als es bei der letzten der Fall war. Man kann davon ausgehen, dass man hier unter 400,– € Startpreis anbieten will.

      Vielleicht solltest du mal aufhören dir dein Geschreibsel nicht nur aus unbestätigten und dir in den Kram passenden Gerüchten zu erstellen. Sony setzt z.B. weiterhin auf starke Hardware und nicht auf einen Kampfpreis, wie es auf der E3 hieß.

      Das sagte Jack Tretton, CEO und Präsident von Sony CEA, in einem Interview.

      „Wir waren noch nie die Ersten. Und wir waren auch noch nie die preiswertesten. Es geht nämlich darum, der Beste zu sein“, sagte Tretton gegenüber Game Trailers TV. „Wenn Du eine bessere Maschine bauen kannst und sie etwas später rauskommt, dann ist das besser, als etwas überstürzt auf den Markt zu bringen, dem auf lange Sicht die Puste ausgeht.

      In einer perfekten Welt willst Du natürlich die beste und preiswerteste Konsole haben, die auch noch zuerst auf den Markt kommt. Aber das vorrangige Ziel ist, die beste Konsole zu haben – darauf konzentrieren wir uns immer.“

      Zudem sind die Kosten der Hardware am Anfang einer Generation immer höher als der Verkaufspreis. Wenn die Konsolen 600€ kosten wird, kannst du davon ausgehen, dass die Herstellungskosten bei 900€ liegen. Das war bei der PS3 auch so.




      0
    5. Damals haben auch alle Magazine gesagt, dass dies Grafik wie von einem anderen Stern sei. Das heißt, SquareEnix hält sein Wort.

      So ist es. Bei MGS2 war es damals auch so, dass niemand glauben wollte, dass das Spielgrafik ist. Der technische Fortschritt geht nunmal weiter.




      0
    6. So ist es. Bei MGS2 war es damals auch so, dass niemand glauben wollte, dass das Spielgrafik ist. Der technische Fortschritt geht nunmal weiter.

      Nur halt sehr, sehr, sehr langsam.




      0
    7. Sagt er nicht nach ca. 4.30 Minuten im Film bei der ersten Kameraschwenks, dass das Ding auf einem Highend PC läuft welcher überall gekauft werden kann?




      0
    8. Du weisst schon dass Epic zur Zeit an einem PC exklusiven Game arbeitet? Und welche Technik werden sie wohl verwenden? Und das halt nur, weil Microsoft und Sony keine neue Hardware bringen. Dann müssen sie halt auf dem PC zeigen, was technisch bereits möglich wäre. Selber Schuld Sony und Microsoft!




      0
    9. Du weisst schon dass Epic zur Zeit an einem PC exklusiven Game arbeitet? Und welche Technik werden sie wohl verwenden?

      Unreal 2 oder 3 Engine. Wird ein Spiel für Casuals.
      Du brauchst dir da definitiv keine Hoffnung auf mehr machen. Am PC sind einfach nicht die Verkäufe möglich, die eine solch teure Produktion rechtfertigen. Da nützen dir auch deine Durchhalteparolen nicht weiter. Epic hat längst bestätigt, dass das kein Blockbuster wie Gears of War wird. Der Umfang wird deutlich geringer sein.




      0
    10. Epic nutzt für die eigenen Produktionen immer die neueste Engine. Oft sogar noch eine neuere Version als Dritte bekommen. Und es war schon früher so, dass Engine Hersteller ein PC Spiel produzierten als eine Art Generalprobe, bevor man das ganze auf die Konsolenspielhersteller los lässt. Zudem kann man am PC jetzt schon zeigen was auf den Konsolen der nächsten Generation möglich sein wird.




      0
    11. Unreal 2 oder 3 Engine. Wird ein Spiel für Casuals.

      Nur weil es in UE3 läuft ist es direkt casual?
      Star Wars 1313 läuft in der UE3, soll laut Entwickler nur auf High End PCs laufen.




      0
    1. Könnte (leider) noch etwas dauern.

      Microsoft Studios boss Phil Spencer has told Gamespot the firm is committed to Xbox 360 „for the long-term,“ as the console is „really healthy,“ and has „a lot more than two years [left].“




      0
    2. Gut nur weil die 360 noch 2 Jahre weiter unterstützt wird, heisst das nicht, dass in einem Jahr der Nachfolger kommen kann. Ich denke den Fehler den sie bei der ersten Xbox begannen haben, als sie nicht mal ein halbes Jahr noch weiter Spiele rausbrachten nachdem die 360 erschienen war, werden sie nicht mehr begehen, da sie bei Sony mit der PS2 gesehen haben, wie man den Kunden weiterhin damit beglücken kann.




      0
    3. Die Unreal 4 Engine Demo ist unglaublich. Besonders weil man da richtig lust bekommt, die Spiele zu entwickeln. Ich freue mich schon auf Gears of War NextGen




      0
    4. Ausser den Partikeleffekten die sehr beeindruckend war, ist der Rest 0-8-15 DX11 Grafik. Nein das Unreal 4 Video hat mich nicht sehr beeindruckt, weil die PC Gamer diese Qualität von Grafik mit dem DX11 Patch für Crysis 2 bereits seit einer Weile geniessen. Und auch Batman Arkham City hat so geile Tesselationen streckenweise.




      0
    5. JTR, du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das sind zwei unterschiedliche Engines, dann würfelst du DX mit hinzu, die rein gar nichts mit der Engine zu tun haben. Mir scheint, als klammerst du dich an deinem letzten Strohhalm fest. „ey alta DX11 is viel geiler als die neue U4 Engine“ und „das lief alles auf PC sabba“ obwohl jeder wissen sollte, dass ein lowres Trailer einer frühen Engine wenig aussagekräftig ist und das Ding vorrangig für die neuen Konsolen entwickelt worden ist.




      0
    6. Bei beiden wurden die neuen Technologien von Nvidia genutzt für Partikeleffekte und Haare. Ich weiss dass du davon keine Ahnung hast, aber es ist lustig. Vor kurzem erst hat Nvidia gezeigt wie die neuen Geforce Karten solche Haare und Partikeleffekte resourcenschonend berechnen können und nun werden beides von Square Enix und Epic wenig später in einer Techdemo genutzt. Und was ihr so beeindruckend findet, ist schlicht und einfach Tesselation bei den Charakter und Umgebungsdetails. Ich weiss dass das für ein Konsolero der über 5 Jahre alte Grafik gewohnt ist beeindruckend wirken muss, aber für PCler ist es nichts aussergewöhnliches. Eure Reaktion zeigt nur wie weit der PC eben den Konsolen schon voraus ist und dass ihr eben doch lieber die bessere Grafik eines PCs gerne hättet.




      0
    7. Eure Reaktion zeigt nur wie weit der PC eben den Konsolen schon voraus ist und dass ihr eben doch lieber die bessere Grafik eines PCs gerne hättet.

      In welchen Spielen hat der PC eine solche Grafik wie in den Techdemos der News?




      0
    8. In welchen Spielen hat der PC eine solche Grafik wie in den Techdemos der News?

      Solch eine Grafik bietet natürlich noch kein Spiel, logisch. Ich denke, was JTR meint ist, dass ein U3 Engine Spiel mit DX11 wie z.B. Arkham City einer U4 Engine bereits näher kommt als ein U3 Engine Spiel mit DX9. Eine Grafik wie sie die U4 Engine zeigt wäre sicher auch schon heute möglich, aber der weiterhin sehr gute Absatz von PS3- und 360-Titeln und Konsolen bietet (leider) noch keinen Grund für eine NextGen.




      0
    9. Ausser den Partikeleffekten die sehr beeindruckend war, ist der Rest 0-8-15 DX11 Grafik. Nein das Unreal 4 Video hat mich nicht sehr beeindruckt, weil die PC Gamer diese Qualität von Grafik mit dem DX11 Patch für Crysis 2 bereits seit einer Weile geniessen. Und auch Batman Arkham City hat so geile Tesselationen streckenweise.

      100% Agree.
      Genau die gleiche Haltung habe ich zur neuen UE4 Tech Demo, die nun wenigstens auf Augenhöhe mit aktuellen Engines ist.
      Tatsächlich hat man fast all diese Effekte bereits bei Battlefield 3 gesehen, gerade was die Beleuchtung betrifft. Nur die wirklich filigranen Partikel sind neu. Letztlich könnte man BF3 sicher auf einen ähnlichen Detailgrad hoch drehen, nur macht das keine Hardware mit, da zwischen abgegrenzter Tech Demo und fertigem Spiel immer eine erhebliche Lücke klafft. Das betrifft hier eben genau den massiven Einsatz von Tessellation der so großflächig eben nur Szenenweise funktioniert, weil die Leistung nicht reicht. Selbiges gilt auch für Crysis 2, das ein ähnliches Featurepacket inne hat und sogar mir relativ vielen tessellierten Objekten (bzw. Parallax Occlusion Mapping) daherkam.

      Also nein Marc, ein Spiel das SO aussieht gibt es auf dem PC noch nicht, ein Spiel mit annähernd dieser Optik ist so im Moment aber auch nicht machbar. Das ist dann der vielfach aufgeführte Unterschied Spiel Tech Demo. Die eingesetzte GTX680 mag also diese Demo stemmen können, das heißt aber längst nicht das die GPU das auch umgemünzt auf ein Spiel schafft. Das gilt natürlich übergreifend, denn was es als PC HW nicht gibt, gibts auch nicht als Konsolen HW. „Schlimmer noch“, was es heute nicht bereits am PC gibt, kann es in 1-2 Jahren auch nicht in die Konsole schaffen.




      0
    10. Du hast eins immer noch nicht verstanden. Derartige Spiele wird es nur da geben können, wo es sich für den Entwickler lohnt. Das Spiel wird eine Konsolenproduktion. Ebenso die ersten Spiele mit Unreal 4 Engine.

      Ob vielleicht später Portierungen dieser Konsolenspiele folgen, das steht in den Sternen. Entcheidend ist nicht, was eine Plattform theoretisch kann oder nicht kann. Entscheidend ist, wieviele Spiele verkauft werden können. Und da sieht es am PC ziemlich schlimm aus. Der Markt für solche Spiele schrumpft weiter.




      0
    11. Wo wir wieder bei meinem Artikel PC vs Konsole wären. Dort habe ich geschrieben, dass am PC natürlich die technisch fortgeschrittensten Grafikdemos laufen. Besonders in Benchmarks sieht man, was die Hardware theoretisch leisten könnte.

      Nun kommt 2013 vorraussichtlich eine XBOX720 und PS4. Die werden diese Grafik sehr wahrscheinlich so oder so ähnlich in ihren Launchtiteln verwenden. Theoretisch ist der PC natürlich schon in der Lage, dass zu errechnen. Aber wo werden wir nachher die Spiele sehen, die so aussehen?

      Gears of War war eines der ersten Spiele, die komplett auf PixelShader gesetzt haben und so einen unglaublich guten Look gatten. Das kam damals auch zuerst für die XBOX raus.




      0
    12. Das heißt aber nicht, dass es dann ein PC Spiel wird (was du dir schon wieder erträumst). Mach doch mal die Augen auf. Die neuen Konsolen sind für Ende 2013 geplant, falls du das noch nicht mitbekommen hast. Wenn es dann Ende 2014 oder 2015 wird, wird halt erst dann das erste Spiel heraus kommen.

      Bis dahin wird weiterhin auf die U3 Engine gesetzt.




      0
    13. Aber wo werden wir nachher die Spiele sehen, die so aussehen?

      Da wo wir sie auch heute sehen, auf Konsole und PC. Die meisten zumindest ;)




      0
    14. Aber wo werden wir nachher die Spiele sehen, die so aussehen?

      Mario glaubt am PC, weil er heute morgen einen Bericht über eine Noname „Studie“ gefunden hat, die festgestellt haben will, dass der PC Spielemarkt der größte von allen ist und das Wachstum durch PC Corespiele zustande kommt.

      Natürlich hat er die Zusammenhänge nicht verstanden, von daher sind es mehr Wunschdenken.

      Da wo wir sie auch heute sehen, auf Konsole und PC. Die meisten zumindest ;)

      Fakt ist, dass es Konsolenproduktionen werden und der PC dann vielleicht später in einigen Fällen eine Portierung davon bekommt. Aber auch das wird weiter abnehmen. Es sind dann neue PCs nötig, die sich aber immer weniger Leute kaufen.

      Wer kauft denn dann bitte einen neuen der PC, der maximal verspätete Konsolenports bekommt, wenn es gleichzeitig für 500€ die neue Xbox gibt, die die Blockbuter Titel garantiert abspielt?

      Microsoft wird zudem dafür sorgen, dass diverse Blockbuster eben nicht portiert werden, schließlich will man gerade in den ersten zwei Jahren die eigene Konsolen pushen um die Hardwarebasis auszubauen.




      0
    15. Mario glaubt am PC, weil er heute morgen einen Bericht über eine Noname “Studie” gefunden hat, die festgestellt haben will, dass der PC Spielemarkt der größte von allen ist und das Wachstum durch PC Corespiele zustande kommt.

      Du hast noch immer nicht verstanden, WARUM ich diese Studie gepostet habe, oder? Ich habe nie behauptet, dass PC Corespiele für das Wachstum verantwortlich sind. Ich habe lediglich ZITIERT, dass CorespieleR dafür verantwortlich sind. Lies doch endlich mal die Beiträge vernünftig und hör auf, hier ständig zwischen den Zeilen lesen zu wollen. Aber schon interessant, wie schnell Du die Studie plötzlich als „Noname-Studie“ abtust, warst Du doch anfangs ganz zufrieden mit den Zahlen.




      0
    16. @Marc
      Aber auch die Konsolen richten sich nach dem HW Markt. Was es da nicht gibt kann auch nicht verbaut werden.
      Das was wir in Benchmarks sehen ist gar noch etwas ferner der Realität in Spielen, da sie zumeist so konzipiert sind, nicht mal auf der aktuellsten HW flüssig zu laufen. Jedoch gilt das auch für solche Engine Demos wie hier, sie zeigen vielleicht was möglich ist, haben mit Spielen (und darum geht es) aber nur bedingt was gemein. Eine zugeschnittene Kamerafahrt ohne Ki und Gedöns lässt sich in Sachen Performance einfach exakt planen, ein Gameplay nicht.

      Außerdem lief auch GoW auf der damals aktuellen Generation von PC HW absolut flüssig, genauso wie es auch Batman AC heute, mit reduzierten Details und Auflösung, locker auf 2006er HW tut. Zumal man GoW 3 (bzw die UE3) mit echtem Gameplay präsentiert hat und schon das konnte mit den ersten gezeigten „Renderbildern“ bei weitem nicht mithalten.
      Wenn das was wir hier sehen sollten tatsächlich so in 1-2 Jahren über die Schirme flackern sollte, was unrealistisch erscheint, dann schafft das aktuelle PC HW sowieso. Einfach aufgrund der vielfach genannten Probleme rund um TDP und womöglich auch Kosten der kommenden Konsolen.




      0
    17. Der Grund, warum Gears of War damals nicht auf dem PC veröffentlicht wurde , liegt nicht etwa daran, dass kein PC das darstellen konnte sondern weil zu wenige PCs das darstellen konnten. Das Genre der grafisch aufwendigen Titel ist doch am PC ein Risikogeschäft. Klar gibt es ein paar Leute, die aktuelle Grafikkarte haben aber das ist nicht die Masse. Heute sieht das anders aus. Die PCs stecken die Konsolen locker in die Tasche und das Geschäft wird mit Exklusivdeals am Laufen gehalten.

      Aber 2013 haben wir dann das selbe Phänomen: Es wird Hardware in Form der neuen Konsolen zur Verfügung stehen, welche sehr, sehr wenige PC-Besitzer etwas entgegen zu setzen haben werden. Worauf erscheint dann das beste Unreal Engine 4 Spiel? Die werden wieder einen Testballon (damals RoboBlitz) raushauen aber das war es dann.




      0
    18. Na so hoch muten die Minimalanforderungen von GoW auch nicht an, entsprechende HW war reichlich 2 Jahre am Markt. Der einzige Grund warum GoW verspätet erschien und ab Teil 2 gar nicht war mit hoher Wahrscheinlichkeit MS, die halt ein Zugpferd für ihre neue Konsole brauchten. Genau sagen lässt sich das sicher nicht, aber Rückblickend scheint es mehr als logisch. Das ein technische anspruchsvolles Spiele erscheint war außerdem nicht neu, warum sollte also ausrechnet in den Anfängen der 360, wo noch nicht wirklich viele Endgeräte verbreitet waren, ein solcher Zug seitens Epic gemacht worden sein? Nicht zuletzt spielt es irgendwie auch keine große Rolle ob ich nun 400€ in eine Konsole stecke oder in eine GPU, ausgaben habe ich sowieso.

      Das gilt natürlich auch für die kommenden Konsolen, die sich preislich ähnlich positionieren werden, nur mit dem Unterschied das sie halt von Anfang an keine Chance gegen eine aktuelle GPU haben und darauf kommt es an. Aber eben dies unterscheidet sich von 2005, wie so oft gesagt.

      Wie dem auch sei, das was wir hier sehen wird weder auf dem PC in den nächsten Jahren zu sehen sein, noch auf der nächsten Konsolengeneration. Sofern sich diese nicht bis 2016 Zeit lässt, ist alles eine Frage der Zeit^^




      0
    19. Primer, dein Beitrag besteht schon wieder nur aus Wunschdenken und Spekulationen.

      Na so hoch muten die Minimalanforderungen von GoW auch nicht an, entsprechende HW war reichlich 2 Jahre am Markt.

      Erste Spekulation. Ob „reichlich“ Hardware auf dem Markt ist, entscheidest doch nicht du, sondern alleine der Entwickler eines Spiels. Und der hat offenbar gemerkt, dass eben nicht reichlich Hardware auf dem Markt war und ist, sonst wären die Nachfolger umgesetzt worden. Ebenso ist Blizzard der Meinung, sonst hätten sich so eine Lowend Grütze, die auch auf PS2 laufen würde, veröffentlicht.

      Der einzige Grund warum GoW verspätet erschien und ab Teil 2 gar nicht war mit hoher Wahrscheinlichkeit MS, die halt ein Zugpferd für ihre neue Konsole brauchten.

      Das ist die 2. Spekulation und Wunschdenken. Zeigt auch mal wieder, wie wenig Ahnung du hast. Als Teil 2 heraus kam, war die Konsole drei Jahre auf dem Markt. Da war die Konsole längst etabliert und keineswegs mehr „neu“.

      warum sollte also ausrechnet in den Anfängen der 360, wo noch nicht wirklich viele Endgeräte verbreitet waren, ein solcher Zug seitens Epic gemacht worden sein?

      Auch das inhaltlich Grütze. Teil 1 hat sich 6 Mio. mal verkauft.

      Nicht zuletzt spielt es irgendwie auch keine große Rolle ob ich nun 400€ in eine Konsole stecke oder in eine GPU, ausgaben habe ich sowieso.

      Es geht in erster Linie doch nicht um die Kosten sondern darum, was der Spieler für besser hält. Wenn der Spieler die Wahl hat zwischen Heimkino, 50″ 3D TV und der Garantie alle Blockbuster zu bekommen und auf der anderen Seite ein Schreibtisch mit 22″ und der Ungewissheit, ob überhaupt einer dieser Konsolenspiele umgesetzt wird, dann wird in den allermeisten Fällen lieber die erste Alternative gewählt.

      Das Preisargument ist da schlicht irrelevant. Den Konsolenspiele verkaufen sich trotz den höheren Preises deutlich besser. Ganz einach, weil es den Leuten mehr wert ist.

      Das gilt natürlich auch für die kommenden Konsolen, die sich preislich ähnlich positionieren werden, nur mit dem Unterschied das sie halt von Anfang an keine Chance gegen eine aktuelle GPU haben und darauf kommt es an. Aber eben dies unterscheidet sich von 2005, wie so oft gesagt.

      Das ist wieder Wunschdenken und die nächste Spekulation. Es ist überhaupt noch nichts bekannt über die Hardware und du spekulierst hier schon, bzw. ist es nur dein Wunschdenken. Sony hat auf der E3 angekündigt, weiterhin auf teure Hardware zu setzen. Microsoft wird auch nicht so blöd wie Nintendo sein und uralte Hardware auf den Markt zu werfen. Die Technik muss auch einige Jahre halten.

      Wie dem auch sei, das was wir hier sehen wird weder auf dem PC in den nächsten Jahren zu sehen sein, noch auf der nächsten Konsolengeneration. Sofern sich diese nicht bis 2016 Zeit lässt, ist alles eine Frage der Zeit^^

      Und wieder Wunschdenken und Spekulation. Wir reden hier über Konsolen und nicht über PCs. Auf Konsolen sind die Spiele deutlich besser optimiert als auf offene PCs. SquareEnix würde solche Trailer nicht zeigen, wenn das technisch nicht möglich sein wird. Dein „da fehlt aber noch KI und Physik“ ist ebenso Schwachsinn, da die zukünftigen Konsolen voraussichtlich spezielle Kerne für haben werden. Physik und KI gehen dann nicht mehr zulasten der Grafik.




      0
    20. CPU: 2.4+ GHz Intel; 2.0+ Ghz AMD
      RAM: 1 GB
      VGA: NVIDIA GeForce 6600+, ATI X700+

      Dürfte nicht zu hohe Anforderungen sein. Erschienen ist so eine Karte bereits 12. August 2004. UT3 und Gears of War 1 sind fast gleichzeitig auf dem PC erschienen. Es ging vielmehr Microsoft darum ein Jahr lang das erste U3 Engine Spiel exklusiv zu haben. Gelaufen wäre Gears of War 1 damals auf jedem halbwegs aktuellen PC.

      Quellen:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Geforce_6
      http://systemanforderungen.com/games.php?id=46




      0
    21. Du hast immer noch nicht verstanden worum es geht. Es kann sein, dass es zu Release entsprechende PCs gegeben hat. Aber eben nicht genügend PCs, die bei den Endkunden zuhause stehen.

      Nur weil du und ein paar wenige Verrückte solche PCs haben, heißt das doch nicht, dass die Otto Normalverbraucher diese PCs auch haben.

      Im Endeffekt sind es sowenig, dass es sich nicht lohnt ein solches Spiel auf den Markt zu werden. Nicht umsonst sind PC Spiele erfolgreicher je schlichter und altbackener sie sind. Facebook Games laufen z.B. auf jedem Rechner. Die werden von vielen Leuten gespielt. Diablo läuft auf vielen Rechnern, das wird auch noch von vielen gespielt. Aber eben nicht Titel mit hohen Anforderungen. Da ist die Hardwarebasis nicht groß genug.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.