Ich habe gerade meine Nintendo Switch verkauft. Das ist nach der PlayStation VR schon die nächste Hardware, die nur kurze Zeit bei mir zu Gast sein durfte. Aber da ist sie in guter Gesellschaft. Ich habe, wie damals bei der PSVR, auch hier gute Gründe dafür.

Inhaltsverzeichnis

1. Es wird Sommer

Das Wetter wird zu gut für Videospiele. Ich habe zwar kein Problem mit der Switch in ein Café zu gehen um dort zu spielen aber man sieht auf dem Display dann nichts mehr. Außerdem mache ich dann tatsächlich lieber etwas mit der Familie oder gehe raus zum Laufen.

2. Es gibt aktuell keine Spiele

Nachdem ich das geniale The Legend of Zelda – Breath of the Wild durchgespielt habe und mir Mario Kart 8 Deluxe wenig Spaß gemacht hat, gibt es einfach keinen interessanten exklusiven Titel mehr für mich. Mario Odyssey, das Sandbox-Jump’n’Run für die Switch ist noch in weiter Ferne.

Ebenso fehlen wichtige Ankündigungen von anderen Entwicklern wie ein echtes Fifa, die für den Erfolg wichtig wären. Und wen interessiert bitte so ein Fuchtelspiel wie Arms?

Die Joycon haben manchmal Verbindungsprobleme. Wie hier in eine Live-Sendung
Die Joycon haben manchmal Verbindungsprobleme. Wie hier in einer Live-Sendung

3. Keine Virtual Console

Es ist auch unverständlich von Nintendo, warum sie nicht einfach ältere Titel auf der Switch angeboten haben. Ich hätte sicherlich Mario Sunshine oder Mario Galaxy gekauft. Denn dafür fehlt mir die passende Hardware zur Emulation. Jedenfalls solange die Power vom Raspberry Pi nicht irgendwann für solche Titel auf der Recalbox ausreichen sollte.

4. Hard- und Software sind unausgereift

Manche haben Probleme mit Verbindungsabbrüchen mit den Joycon und andere haben eine schlechte Wifi-Verbindung. Es fehlt noch ein Voicechat so wie Cloud-Savegames. Das wird alles bereinigt und wird alles kommen. Aber jetzt hilft mir das auch nicht.

Und Nintendo ist bekannt dafür, dass sie schnell neue Revisionen ihrer Hardware auf dem Markt bringen.

Whereas people who have been traditionally Nintendo handheld gamers, they may buy Nintendo Switch and then for example, if a new version were to come out later, then maybe they would decide to upgrade to that.

Shinya Takahashi im Interview mit der NY Times

5. Man bekommt seine Investition zurück

Wie bei der PlayStation VR ist die Switch gerade ausverkauft. Besonders mit grauen Controllern ist sie auf Amazon kaum mehr zu bekommen. Sogar der Pro Controller (kaufen) war lange Zeit ausverkauft. Deswegen ist der Gebrauchtmarkt gerade sehr interessant. Man bekommt fast den Neuwert zurück.

Zum Ende des Jahres wird es sicherlich auch günstigere Bundles oder dann schon eine neue Revision der Hardware geben. Dann kann man gegebenenfalls nochmal zuschlagen.

6. Zwei Konsolen ist eine zu viel

Zwei Geräte unter dem Fernseher, eine PS Vita und weitere Joypads, die rumliegen sind überflüssig. Dazu erscheinen manche Titel für die PlayStation 4 und die Nintendo Switch gleichzeitig. Besonders Indietitel. Somit sind die Systeme untereinander redundant.

Somit verstösst der Besitz der Nintendo Switch bei mir gegen vieles, wofür verschlichtern.de steht.

Zelda Breath of the Wild für PlayStation 4
Leider nur eine Fotomontage

Die  Lösung: Nintendo wird Third-Party Entwickler

Es wäre wirklich für alle Beteiligten das einfachste, wenn Nintendo nur noch Spiele und keine Konsolen entwickeln würde. Ich weiß, dass dies unrealistisch ist aber es wäre für mich das ideale Szenario. Breath of the Wild wäre kein schlechteres Spiel auf der PlayStation 4 gewesen. Ganz im Gegenteil.

Switch bei Google Trends
Nintendo Switch bei Google Trends

Beteilige dich an der Unterhaltung

42 Kommentare

    1. Das kommt alles noch hinzu. Wer im TV und bei den großen Ketten nicht präsent ist, erreicht nicht den ganz großen Massenmarkt. Gerade Nintendo ist darauf angewiesen, weil viele Eltern für ihre Kinder im Einzelhandel Geschenke kaufen. Das Teil taugt auch nicht für Downloads wegen des limitierten Speichers.
      Trotzdem war zu lesen, dass Nintendo die Produktion auf 2 Mio. Switch im Monat erhöht. Mal abwarten ob zum Weihnachtsgeschäft wirklich so viele Leute zugreifen oder ob Sony das Rennen macht. Und wie sich die neue XBOX schlagen wird, die mit einem hohen Preis startet und nur High-End Kunden anspricht.

  1. Ja die Switch muss noch heranreifen ..da warte ich lieber bis für Hard und Software diverse Updates erfolgen damit dann der Kauf sich lohnt. Warum kann man nicht vernünftig downloaden mit der Switch der interne Flashspeicher erweitern mit Microsd Karten bis 2 TB sofern eines Tages solche Karten erscheinen.

    Und Marc du hast die Konsole zu früh gekauft als early Adaptor geht man da immer das Risiko ein.

    Ich habe mir erstmal das new 3DS XL SNES Edition gegönnt…..für mich die wirklich echte Konsole am Markt , fast keine Ladezeiten Plug and Play , tolle Retrospiele und Arcade klassiker , coole Aps wie der Korg Synthesizer Dsn 12 , Smilebasic wo man eigene Spiele und Demos programmieren kann da kommt echtes Homecomputerfeeling auf , Starfox 64 in 3D das besser aussieht als auf dem N64 , mein alten Ds Spiele laufen auch wie Trauma Center , Nanostray , und selbst das eingebaute Faceriders wo man sein gesicht abfotografiert macht umheimlich laune…da kann Sony im Moment nicht mithalten…bessere Grafik ist nicht alles….

  2. Ich habe auch eine Switch und bin damit super zufrieden. Hatte eigentlich noch eine PS4, aber die habe ich zwischenzeitlich verkauft, da wird doch liebe auf die Switch zurückgreifen. Mittlerweile gibt es ja immer mehr coole Spiele. Da hat man auch mit der ganzen Familien seinen Spass.

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?