14 Dinge, die ich an meiner Apple Watch liebe

Im Gegensatz zu manch anderen Leuten bin ich persönlich sehr angetan von der Apple Watch. Seit nunmehr einem halben Jahr trage ich sie non-stop. Obwohl ich sonst nie eine Uhr getragen habe, ist die Apple Watch für mein kein überflüssiges Gadget sondern bereichert mein Leben.

1. Unauffällige Terminerinnerungen

Berufliche und private Termine befinden sich auf meinem iPhone und somit kennt sie auch die Apple Watch. Durch ein lautloses Klopfen werde ich an den Termin erinnert. Auf dem Display erscheint dann der Terminname und der Ort. Sehr praktisch.

2. Lautloser Wecker

Seit dem ich Kinder habe, möchte ich meine Familie morgens nicht durch meinen Wecker aus dem Schlaf reißen. Deswegen trage ich die Uhr auch Nachts und morgens weckt sie mich mit einem Vibrationsalam am Handgelenk. Lautlos.

3. MacBook Pro entsperren

Statt mein Passwort jedes Mal eingeben zu müssen, entsperrt meine Apple Watch zuverlässig (!) mein MacBook Pro. Ich drücke eine beliebige Taste um den Bildschirm aufzuwecken. Statt einer Passwortabfrage erscheint „Unlocking with Apple Watch“ und der Laptop ist schnell entsperrt. Zur Sicherheit vibriert meine Watch dann kurz mit einer Bestätigung.

4. Wettervorhersage

Ein Blick auf die Apple Watch zeigt mir die Temperatur an meinem aktuellen Standort. Wenn ich darauf tippe, dann erhalte ich Informationen zur Regenwahrscheinlichkeit und Wettervorhersage der nächsten Tage. Nie wieder mit der falschen Jacke die Wohnung verlassen.

5. Telefonieren

Baby beim Füttern auf dem Arm, iPhone irgendwo in der Wohnung und die Uhr vibriert leise und zeigt das Bild den Anrufers. Ein tippen auf „Abheben“ und man kann mit erstaunlich guter Qualität freisprechen.

6. Push Notifications

Ich habe Benachrichtigen auf ein Minimum reduziert. Trotzdem ist es praktisch zu sehen, ob jemand gerade die Wohnung betreten hat. Zudem werden Fotos und sogar Videos in iMessages direkt auf dem Display der Uhr angezeigt.

7. Auf Chats antworten

Wenn in einer iMessage eine Ja/Nein-Frage gestellt wurde, dann kann ich diese beiden Antworten direkt per tippen auswählen. Oder drücke das Mikrofonsymbol und nutze…

8. Siri am Handgelenk

Ich sage jeden Abend: „Bitte Wecker auf 7 Uhr dreißig stellen.„. Manchmal auch „Wann geht heute die Sonne unter?“ wenn ich noch joggen will. Oder beim Essen machen:

9. Timer stellen

„Bitte Timer auf 5 Minuten stellen“. Ich sehe auf meinem angepassten Zifferblatt oben links auch, wie weit der Timer abgelaufen ist. Perfekt um Steaks zu braten.

10. iPhone finden

Ich muss dringend los und mein iPhone liegt irgendwo in der Wohnung rum. Ein Swipe von unten nach oben auf der Uhr und per tippen ertönt auf dem iPhone ein lautes Signal. (Es liegt übrigens meistens auf dem Klo).

11. Verlässlichkeit

All diese Dinge wären sinnlos, wenn sie nicht zuverlässig funktionieren würde. Auch bei Apple ist natürlich nichts perfekt aber immer noch besser als bei der Konkurrenz. Besonders die Pebble Watch war diesbezüglich eine riesengroße Enttäuschung. Ich habe noch keinen einzigen Absturz bei der Uhr erlebt. Und das obwohl ich öfters ein Beta-Version von WatchOS nutze.

12. Schnellladung des Akkus

Ich lade die Uhr meistens unter der Woche morgens während ich dusche. Das reicht. Am Wochenende, wenn ich nicht durch die Uhr geweckt werden muss, läd sie auf der die Seite gekippt auf meinem Nachttisch. Und verwandelt sich dabei in eine Nachttischuhr.

13. Beständigkeit

Die Uhr ist sehr robust und wasserfest. Kleine Kinderhände greifen am Armband rum daran herum und ich bin schon an viele Gegenstände damit geknallt. Ich kann damit duschen und sie von Babybrei unter dem Wasserhahn befreien.

14. Eleganz

Das Sportarmband aus Gummi ist toll, wenn man beim Joggen festen halt wegen der Messung der Herzfrequenz benötigt. Aber dies funktioniert mit den schicken Leder- und Metallarmbändern ebenfalls. Und in Chrome sieht die Uhr ziemlich schick zu einem Anzug aus.

Apple Watches - Funktionen

Ich trage meine Apple Watch gerne

Um ehrlich zu sein, würde ich mittlerweile wirklich etwas vermissen. Wäre es nicht toll, wenn man bald Tickets für die U-Bahn damit kaufen könnte?

10 Antworten auf „14 Dinge, die ich an meiner Apple Watch liebe“

  1. Danke für den Bericht. Ich bin jemand der auch nie eine Uhr trägt und auch sehe, dass immer weniger Junge eine Uhr trägt. Darum habe ich mich gefragt, warum sie nun bei einer Smartwatch damit anfangen sollten. Der Artikel gibt nun ein guten Eindruck der dafür spricht. Ich werde mir dennoch keine holen, zumal ich inzwischen beim Smartphone auf Android umgestiegen bin, und dort auch nicht zurück will. Zu gut ist Android pur wie es sich Google ausgedacht hat. Hier sehe ich iOS klar im Nachteil.




    0
  2. Ich habe ja ein Iphone und ein Android, bin von daher recht frei, was für eine Smartwatch ich mir zulegen werde/würde. Die aktuellen Modelle sind mir zu klobig und im Fall der Apple Watch auch zu hässlich – ist Geschmackssache, klar. Aber gerade ein Gummiarmband geht m.E. zum Anzug gar nicht. Vom Design her finde ich die Huawei Watch nicht schlecht (rund halt). Aber immer noch deutlich zu dick. Ich werde wohl noch eine Weile auf „meine“ Smartwatch warten müssen.




    0
    1. Zum Thema Aussehen und Gummiband: Ja, das geht gar nicht. Für Sport super aber für Hemd und Anzug nicht tragbar.

      Deswegen habe ich die verchromte Version mit entsprechendem Armband. Das sieht man sehr selten weil viele Leute das Gummiarmband haben aber es sieht sehr schick. Siehe Aufmacherbild oben.




      0
  3. Ich kann Dir nur zustimmen, Marc, auch ich möchte nach über einem Jahr meine Apple Watch nicht mehr missen.

    Es entgeht mir nun kein Anruf mehr und auch keine Nachricht, sei es per iMessage, FB Messenger oder WhatsApp.

    Sehr gut gefällt mir vor allem, die Aufzeichnung der sportlichen Aktivitäten und die Navigation per Apple Watch, wenn man zu Fuß durch eine fremde Stadt läuft, einfach absolut genial – keine Karte und kein iPhone zücken, einfach auf die Apple Watch blicken und den Weg zum Ziel genießen!

    Eigentlich müsste ich auch mal über die Apple Watch schreiben…

    Und der Kauf eines Tickets für die U-Bahn ist doch garantiert sehr bald möglich, oder etwa nicht Marc? ;-)




    0
    1. Hi Denise!

      Das geht schon in ein paar Städten. ;-) Das ist von unserer Seite ein fertiges Produkt.

      Zum Thema: Mir war es wichtig, dass ich diese use-cases mal runterschreibe weil die Apple Watch gefühlt einen schlechten Ruf hat.

      Das ist doch nur ein teures Gadget was niemand braucht!„. Richtig, brauchen tut das Teil niemand. Aber genau so wenig braucht man ein Smartphone. Es ist nur super praktisch.




      0
  4. 15. Die Deutsche Bahn App

    18 Minuten bis Bremen HBF
    Gleis 8 -> Gleis 12

    Die Information ist perfekt für das Handgelenk. Vor allem im Stress mit Gepäck ist die Watch einfach besser als ein Handy in dem Moment




    0
    1. Wenn sie sich denn zuverlässig aktualisiert :) Das ist aber auch schon besser geworden.

      Witzig mit der neuen DB-App: Die Fahrkarte in der iPhone Wallet speichern und direkt auf der Watch vorzeigen können. Das sorgt für erstaunte Schaffner.




      0
    2. 16. BBC App Push Notification

      Die BBC App pushed international relevante Nachrichten. Also nicht jeden deutschen Pups sondern wirklich nur global relevante Dinge. Finde ich super auf der Watch.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.