Vielleicht hat es damit zu tun, dass ich momentan ein Spiel mit der Thematik »Zeitreisen« spiele. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich langsam alt fühle und das deswegen das Thema Zeit omnipräsent ist. Auf jeden Fall halten seit heute zwei neue Features Einzug in diesem Blog: »Zeitreise« und »Heute vor X Jahren«.

Feature No.1:Zeitreisen durch MarcTV durch Flash und XML

Zeitreise-Link

Es ist nun Möglich mit Hilfe einer kleinen Flash-Application die über den kleinen »zeitreise«-Link unter dem Suchfeld erreichen lässt. Es wird eine dynamische erzeugte XML-Datei mit den Metadaten aller aktuellen Beiträge in einen Flashfilm geladen, der dann eine Navigation durch das Raum-Zeit-Kontinuum von MarcTV ermöglicht. Habe ich eigentlich in der Zeit hier in Hamburg für mich selber entwickelt aber nun stelle ich es allen zur Verfügung. Muss man mal ausprobiert haben.

Feature No.2: Was habe ich heute vor X Jahren gebloggt?

Des weiteren wird nun rechts auf der Seite angezeigt, was ich am selben Tag ein paar Jahre vorher gebloggt habe. Ein Bild des Beitrages mit dem heutigen Tag und Monat der ein oder zwei Jahre in der Vergangenheit liegt, wird nun dort angezeigt. Auch eher ein Gimmick, was ich wahrscheinlich öfter nutzen werden, als meine Besucher aber schaden kann es ja nicht.

Beteilige dich an der Unterhaltung

15 Kommentare

  1. 1.21 Gigawatt?! EINS PUNKT EINUNDZWANZIG GIGAWATT?! Tom Edison, wie zum Teufel erzeugt man SO VIEL STROM? :)

  2. Das blogge ich wahrscheinlich morgen nachdem ich es nach 40 Stunden durch habe. =)

  3. mmhhh, ich komm nicht drauf :| da bin ich ja gespannt. ab november wohn ich übrigens in einer neuen wohnung und werd wieder eine vernünftige inet verbindung zum zocken haben. vielleicht können wir dann ja endlich den 4. akt beenden :)

    ps: hab übrigens meine ps2 verkauft *schnüff*

  4. Meine PS2 befindet sich momentan bei jemand anderen. Und diese Person ist bei Final Fantasy X hoffentlich schon weit über die 50 Stunden Grenze, ODER? ich überprüfe das!

    Und ich bin dann gerne bereit um bei Getriebe des Krieges mit dir in den Kampf zu ziehen. Ich finde das Spiel hat den Burnout-Effekt: Es macht einfach immer wieder Spaß es zu spielen weil das Gameplay an sich einfach Spaß macht. So ähnlich wie Super Mario World. Ich glaube das hängt damit zusammen, das bei Burnout, GoW und bei Super Mario World die „Spielfiguren“ perfekt auf die Joypadeingaben reagieren und eine Symbiose mit den Geschehnissen auf dem Bildschirm eingehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login