Warum ich mir keinen Nintendo 3DS kaufe

Warum ich mir keinen Nintendo 3DS kaufe

Ich weiß was ihr denkt. Ich habe bei der Nintendo Wii ziemlich daneben gelegen – zumindest was den finanziellen Erfolg betrifft. Und ich hätte nie gedacht, dass es so viele Leute gibt, die im Gegensatz zu mir Spiele auf dem Nintendo DS denen der Sony PlayStation Portable vorziehen.

Der räumliche Effekt

Ich war so begeistert von der Elsa 3D Revelator Brille für den PC, dass ich 2006 meine Bachelorarbeit „Speculars 3D“ dem Thema Stereoskopie gewidmet habe. Als dann die ersten 3D Fernsehern aufkamen, wurde der Effekt für mich immer uninteressanter. Vielleicht liegt es daran, dass die Gegenstände nur im 3D-Kino die richtige Größe haben.

Heute, am Launchtag des Nintendo 3DS, konnte ich zum ersten Mal ein Spiel räumlich sehen ohne dabei eine spezielle Brille tragen zu müssen. Wenn der Blickwinkel gut passt, dann hat man auch tatsächlich einen deutlichen Tiefeneindruck auf den gerade mal 400x240px sichtbaren Bildpunkten. Darunter befindet sich der Touchscreen, wie man ihn schon vom Vorgänger, dem Nintendo DS kennt.

Nach ein paar Sekunden hatte ich den Eindruck, ich würde in einen tiefen, kleinen Kasten gucken. Denn die Figuren können natürlich nicht über den begrenzenden Bildrand hinaus aus dem Bild ragen. Generell war mir das Bild etwas zu klein und viel zu pixelig, als ich Street Fighter darauf gespielt habe.

Ein nettes Gimmick scheint mir die Stereokamera zu sein, mit der man räumliche Bilder aufnehmen und sich dann später auf dem Display ansehen kann. Leider geht das nur in 400×240 Pixeln.

Die Starttitel

Das Gerät ist von Nintendo und entsprechend ist das wie die Musik auf einer Ü30-Party: Es wird wieder alter Schrott aus den 90ern und dem Jahr 2000 recycelt. Pilotwings ist eines davon. Die Marke stammt aus dem Jahre 1990. Oder Monkey Ball 3D. Das gibt es seit 2001 nahezu unverändert auf fast allen Casual-Plattformen.

Die echte Konkurrenz ist nicht Sony

Sony bringt bald seine Next Generation Portable getaufte PSP2 und wird mit Spielen wie Uncharted gegen Nintendos Pokémon & Friends antreten. Meiner Meinung nach liegt die echte Konkurrenz aber ganz woanders. Denn seit der PSP weiß auch ich, dass es bei den meisten Käufern wohl nicht auf technische Finessen oder komplexe Spielmechanik ankommt sondern auf den schnellen Spaß für zwischendurch. Eine Firma hat genau in diesem Bereich des Spielemarktes gezeigt, dass solche Spiele maximal 3,99 EUR kosten dürfen: Apple.

Ob die Spiele nun Angry Birds oder Doodle Jump heißen und an Einfachheit kaum zu unterbieten sind spielt keine Rolle, denn sie werden gekauft. Oder auch nicht, denn die Spiele in Apples AppStore gibt es öfters auch in kostenlosen Varianten für Android und iOs die sich dann mit Werbung finanzieren und dadurch scheinbar kleines Vermögen an Umsatz bringen. Das schafft selbstverständlich nur ein Bruchteil der Spiele auf den mobilen Appstores für iPad, iPhone und Android aber es werden auch tagtäglich mehr und mehr dieser Geräte verkauft.

Ein wachsender Markt also, gegen den sich ein Nintendo 3DS erstmal behaupten muss zumal auch bekannte Firmen wie Konami, Capcom und Square Enix eigene iOS Spiele entwickeln. Ein Super Monkey Ball kostet im AppStore nämlich gerade mal 2,39 während die 3DS Version für erstmal im Laden für 53,95 EUR gekauft werden muss. Die Spiele erscheinen nämlich nach wie vor auf Modulen.

Meine Einschätzung

Wahrscheinlich liege ich damit mal wieder voll daneben aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute nach wie vor ungebremst Lust haben, in diese Nintendo-Spiele zu investieren nur weil diese nun räumlich dargestellt werden. Das heißt natürlich nicht, dass der Nintendo 3DS einen ähnlich bescheidenen Erfolg haben wird, wie es seinerzeit Nintendos Virtual Boy beschieden war. Aber die Konkurrenz ist diesmal mit Apple noch mal etwas mächtiger als Sony weil man sich dort begegnet, wo scheinbar im Moment das meiste Geld zu holen ist: Im Casualmarkt.

Ob ein „Abenteuer auf dem Reiterhof“ in 3D wieder die Kiddies zum Ausrasten bringt, wird sich noch zeigen. Mein Verständnis aber hört komplett auf, wenn ich erwachsene Menschen im Saturn sehe, die sich dann Pilotwings und Super Monkey Ball in den Warenkorb legen. Entweder sind das dann Familienväter, die während Germany’s next Topmodel zu Hause nicht an den Fernseher dürfen und sich deswegen schlicht keine PS3 oder noch besser Xbox360 kaufen dürfen oder sehr, sehr jung gebliebene Leute, die noch bei Mama wohnen.

Zum Thema

Neue Artikel


130 Antworten

  1. Avatar von Marc

    Schwacher Verkaufsstart Nintendo 3DS – hinter N64 und DS

    1. Avatar von JTRch

      Habe gerade am Wochenende zwei der Geräte in der Hand gehalten. Interessantes Potential das im 3DS steckt. Allen voran mit den Stereokameras kann man geile Dinge realisieren.

    2. Avatar von Malte

      Joar, also das der Start in Japan nicht so ist wie erhofft, dürfte auch unter anderem an bestimmten Katastrophen liegen.

      Dass nach dem guten ersten Verkäufen jetzt in Europa und Co. etwas schwächelt denkt glaube ich unter anderem daran, dass gar nicht so wirkich klar wird, dass es diesmal nicht nur Facelift mit 3D Feature ist.

      Es ist der erste DS Generationswechsel und das wird nicht klar gemacht. Aber mal ehrlich ir würde es auch reichen, wenn der 3DS erfolgreich (nicht mega super duper Erfolgreich) wird. Dann kommen mehr gescheite Games und man verliert vor lauter Crap nicht den Überblick.

      Was nicht heißen soll, dass es für den DS zu wenig gute Games gibt – aber es gibt definitv zu viele schlechte =D

    3. Avatar von markus

      Marc sagt:
      18. April 2011

      Schwacher Verkaufsstart Nintendo 3DS – hinter N64 und DS

      Nicht wirklich überraschend, da ja selbst Nintendo mit weiterhin rückläufigen Zahlen ausgeht.

  2. Avatar von Missingno.

    Der wohl größte Kritikpunkt am Nintendo 3DS ist die PSP-like unterirdische Laufzeit von etwa fünf Stunden pro Ladung. Ansonsten ist es eben ein Nintendo DS mit nettem 3D. ;)

    1. Avatar von Marc

      Die PSP hatte wenigstens eine super Grafik. Der 3DS wirkt immer noch eine eine tragbare PS1. Da kann auch 3D imho nichts retten.

    2. Avatar von Malte

      Das ist wohl der größte Fehler den viele machen „es ist nur ein Nintendo DS mit 3D“. Ist es eben nicht, die Hardware Power hat auch ordentlich zugelegt. Im Vergleich zum PSP Nachfolger natürlich nur peanuts. Aber ordentliche 3D Games sind nun möglich.

      Und die Aussage, dass die Grafik nur PS1 Niveau hat ist wohl an den Haaren herbei gezogen. Schon Dead or Alive, Street Fighter, Resident Evil in Bewegung gesehen? Scheinbar nicht.

      Ps. ich kann mich nicht mehr einloggen :(

    3. Avatar von Marc

      Ja, habe ich alles gesehen. Gegen die PSP 1(!) sieht der 3DS aus wie PS1 Grafik und ein Kinderspielzeug – was es auch imho auch sein soll. Street Fighter ist z.B. ein echter Witz auf dem Ding.

    4. Avatar von Malte

      Also wie gesagt, wenn ich Resident Evil, DoA, und andere Titel sehe, dann sieht das ganze bestimmt nicht schlechter aus als das was die PSP so in aller Regel zaubert. Auch ein MGS sah in bewegten Bildern ganz bestimmt nicht schlechter aus.

      Das Street Fighter schlecht aussieht.. Auch das erste mal, dass ich das irgendwo gelesen habe. Die Hintergründe sind leider arg karg ausgefallen, die Action an sich sieht aber meiner Meinung nach sehr gut aus. In 3D wirkt nicht nur der Tiefeneffekt, sondern sieht (finde ich) die Grafik insgesamt noch einen Zacken Schärfer aus.

      Aber ich habe es nur ein paar Minuten gespielt, meine Freundin zockt es sehr viel. Aber gut, sie würde auch spielen wenn es deutlich schlechter aussieht. Sie hat ja irgendwie nicht mal gemerkt, wenn ich die 360 mit nem Scartkabel am TV angeschlossen hatte !_!

    5. Avatar von Marc

      Siehe in meinem Artikel das Beispiel mit Ridge Racer. Da sieht man die niedrige Auflösung imho sehr scön. Im direkten Vergleich wirkt der 3DS gegenüber der PSP eben etwas altbacken.

    6. Avatar von Missingno.

      @Malte:
      Wieso sollte es ein Fehler sein? Es ist positiv gemeint. Natürlich hat der 3DS eine bessere Hardware und kann somit grafisch bessere Titel darstellen. Ob die Grafik jetzt PS1, PS2 oder PS3-Niveau hat ist mir aber ehrlich gesagt recht egal. Wo sich manche Leute über die schlechte Grafik bei Mario Kart DS aufregen, erfreue ich mich an dem Spiel (und finde die Grafik absolut ausreichend). Was nützt mir tolle Grafik, wenn das Spiel(filmchen) kacke ist (Heavy Rain)? Dann doch lieber PS2-Grafik und ein Spiel, das mich 100h lang in den Bann zieht. Klar fände ich das immer noch toll, wenn es eine super HD-Grafik hätte. (Wobei das beim 3DS schon alleine wegen der Auflösung blödsinnig wäre.) Der 3DS ist weiterhin ein Nintendo DS und da machen die Spiele auch mit etwas schwächerer Grafik Spaß. Und

      Die PSP hatte wenigstens eine super Grafik.

      bringt mir nichts, wenn die Spiele alle langweilig sind. Nein, stimmt nicht, die grafisch super-anspruchsvollen Titel wie Patapon oder Loco Roco, die so natürlich niemals auf einem DS möglich wären, würden mich schon ein bisschen reizen.

    7. Avatar von Marc

      Ich denke da eher an Final Fantasy 7: Crisis Core, GTA, WipeOut und Co. Möge sie in Frieden ruhen.

    8. Avatar von Malte

      Wenn ein Resident Evil und ein MGS auf einem 3DS funktionieren, dürfte auch ein Crisis Core möglich sein.

      Und nochmal an dieser Stelle. Es ist natürlich ein DS. Aber bei der PS2 hat man auch nicht gesagt „ist auch nur eine Playstation“. DAs war der Vergleich den ich meinte. Und der Hardware Sprung ist eben für den Nintendo DS ähnlich großer.

    9. Avatar von Nacho Man

      Ja, habe ich alles gesehen. Gegen die PSP 1(!) sieht der 3DS aus wie PS1 Grafik und ein Kinderspielzeug – was es auch imho auch sein soll. Street Fighter ist z.B. ein echter Witz auf dem Ding.

      Blablabla… hast du Street Fighter 4 auf dem 3DS überhaupt mal gespielt? Das sieht locker besser aus als jedes PSP Prügelspiel…. und das als Launhc Titel.

    10. Avatar von Marc

      War sogar das erste Spiel was ich drauf gespielt habe. Da hab ich schon gedacht, wie peinlich das für Nintendo ist so etwas auf den Markt zu bringen. Aber bei Saturn sind immer ein paar 12 Jährige die da drauf abfahren und sich Pokémon wünschen.

    11. Avatar von Malte

      sorry, ich weiß nicht was du da vergleichst, aber das spiel ist auch im Vergleich zur PSP absolut konkurrenzfähig und sieht im Vergleich zu seinen HD Varianten nicht viel schlechter aus.

      Also wie gesagt, bietet ähnliche Technik wie die zugegebenermaßen uralte PSP. Aber sie noch schlechter zu reden – ich weiß ja nicht.

      Wer pure Handheld Power will ist aber natürlich mit der PSP2 besser bedient. Aber von peinlich, hässlich etc. neee..

  3. Avatar von Malte

    @Missingno ein Fehler vielleicht nicht direkt auf dich bezogen. Sondern auf die Wahrnehmung von Kunden. „Ah ein „neuer“ DS, mit 3D“. Es wird wahrgenommen wie ein Facelift.. wie von DS auf DSlite, ->auf DSi etc.

    Aber bei es handelt sich eben nicht um ein Facelift mit 3DS Feature. Es ist DS2. Werden viele Leute viellicht erst merken, wenn keine DS Spiele mehr erscheinen und die 3DS Spiele nicht auf dem DS laufen..

    der 3DS ist aufjedenfall potent genug ordentliche Grafiken darzustellen. Ich hab es allerdings schon vor Monaten gesagt.. ich sehe es zwiespältig.. spätestens mit dem 3DS wird die 2D Grafik (Sprites und so) noch mehr verschwinden. Auf dem DS gab es noch viele „SNES“ inspirierte Games, die ganzen tollen Rollenspiele etwa.

    1. Avatar von Missingno.

      Nun, dann ist in meinen Augen aber auch Nintendos Werbestrategie falsch. Sie vermarkten den 3DS als DS mit 3D.
      Was 2D Grafik angeht, gerade mit dem 3D-Effekt könnte ich mir so etwas wie das Paper Mario Wii sehr gut auf dem 3DS vorstellen. Aber in der Masse wird sicherlich eine Umstellung stattfinden, weil 2D-Objekte in einer 3D-Umgebung meistens nicht gerade gut aussehen.

    2. Avatar von Malte

      Ja, nicht zuletzt das scheint ja auch ein Grund für die „schleppenden“ Verkäufe zu sein. Er verkauft sich wie ein weiteres Facelift, nicht wie eine neue Generation.

  4. Avatar von Daniel

    Bei Nintendo weiß ich auch nie so wirklich, was ich von denen halten soll. Im Gegensatz zu Marc habe ich zwar noch meine Wii und Spiele wie Zelda TP oder die beiden Galaxies Teile (aber auch wenige andere) haben mir genug Spass gemacht um sie durchzuspielen. Darüber hinaus verstaubt sie aber. Über VC habe ich 3-4 alte Games geladen, darunter wiederum 2 Zeldateile (ALttP und OOC) sowie Secret of Mana. Dabei stört mich allerdings, dass die Gerätgebunden sind.

    Ich verstehe nicht, warum Nintendo nicht auf Kontogebundenen Dowload setzt. Für mich als Konsument ist das die eindeutig bessere Lösung. Zumal Sony und MS damit offenbar auch keine Probleme haben.

    Bei den Handhelds (DS und 3DS) haben sie das genauso gemacht, wobei es beim DS vielleicht noch verständlich ist, da er ja glaube ich noch älter ist als die Wii, aber beim 3DS hätte man da was ändern können/müssen.

    Dazu kommt die Sache, dass ich persönlich im Jahr 2011 für einen Handheld keine Retailtitel mehr haben möchte. Für die PSP habe ich auch seit über einem Jahr einen 16GB Speicher, auf dem ich für Unterwegs genug Spiele habe ohne extra ballast. Wobei ich eh nur noch selten Unterwegs zocke und zu Hause dann eigentlich nur PC und PS3, verstaubt die PSP inzwischen auch.

    Über technische Dinge möchte ich mich gar nich auslassen. Den 3DS kenne ich nicht, da er mich von Anfang an nicht interessiert hat. Am DS hatte ich hauptsächlich Spass mit Remakes alter Spiele, die ich damals verpasst habe (Final Fantasy 3,4 und die Dragon Quests). Ansonsten konnte mich weder die grottige Grafik (nein, mir kommt es nicht nur darauf an…wenn das Gameplay stimmt) noch der blöde Zwang, jedes Spiel mit diesem blöden Stift zu spielen reizen, andere Spiele zu spielen.

    Ob 3D auf so einem Popelsbildschirm jetzt die Revolution ist, wage ich dann doch zu bezweifeln. Ich denke auf das „Nutze den Stift“- und das „Puste/Schrei ins Mikro“- Prinzip (Zelda, würg) wird da kaum verzichtet werden. Daher bleibt der 3DS uninteressant für mich.

    Trotzdem bin ich auf die Wii 2 gespannt und werde sie mir wohl irgenwann mal zulegen. Was man so hört wird sie rein von technischer Seite ja wenigstens mal besser sein als die aktuellen HD Konsolen, was bei Nintendo ja nich selbstverständlich ist (hat die Wii überhaupt PS2 Niveau?). Ich gehe davon aus, dass mich da wenigstens ein paar Nintendo eigene Spiele interessieren und unterhalten werden.

  5. Avatar von Jens

    Sonys Playstation Vita kostet also nun 249€ … Nintendo wird Schwierigkeiten kommen …

    1. Avatar von JTRch

      Das glaube ich weniger. Schon die PSP hatte bessere Grafik und ist schon längere Zeit günstiger zu bekommen als entsprechende DS Geräte und denoch kämpft Sony mit den Absatzzahlen. Allen voran bei den Spielen, aber der PSPGo war acuh ein totaler Flopp. Und das Xperia Play… sorry, was hat sich da Sony dabei gedacht. Nein, am meisten Sorgen bereitet Nintendo nicht Sony sondern Apple mit ihren iOS Geräten.

    2. Avatar von Malte

      in Japan geht die PSP nach wie vor wie Hölle. Denke da könnte das neue Sony Handheld zumindest dem 3DS sehr schnell den Rang ablaufen könnte.

      1. Avatar von JTRch

        Ja, nur ist Japan nicht die Welt.

      2. Avatar von Malte

        ne natrürlich nicht, aber nimmt man die Hardware-Verkäufe für sich allein, dann irgendwie doch. Denn die sind gerade durch die letzten Monate/Jahre in Japan auch Weltweit nicht wirklich schlecht.

        Anders sieht es bei der Software aus, da macht sich der PSP „flop“ doch schon bemerkbar. Auch wenn der Software output im letzten Jahr endlich mal wieder etwas besser war.

    3. Avatar von Marc

      Genau. Die PSP ist alles aber kein Flop geworden. Leider kam der Erfolg zu spät damit es noch mehr solche Spiele wie Wipeout Pulse, FF7CC oder GTA:LSS geben könnte.

    4. Avatar von Nacho Man

      Sony macht mit der PS Vita den selben Fehler wie immer: 0 Innovation, aber den gleichen Mist mit mehr Leistung auf den Markt werfen. Nintendo wird es da diesmal noch leichter haben im Handheld-Sektor Sony abzuhängen als bei der letzten Generation. Der 3DS liegt von seiner Leistung her nicht so weit hinter der PS Vita zurück wie seiner Zeit der DS hinter der PSP und ein 3D-fähiges Gerät in der Hosentasche mitnehmen zu können ist schon ein echtes Verkaufsargument. Da wird Sony wieder heftig Geld verbrennen und ihre Hardware subventionieren müssen, um die PS Vita einigermaßen etablierne zu können.

    5. Avatar von JTR

      Ich sehe nicht in der Hardware das Problem, sondern bei beiden Geräten werden durch die bessere Grafik und den damit verbundenen Entwicklungsaufwand die Spiele zu teuer. Das zeigt sich ja schon durch den gigantischen second hand Markt bei DS Spielen. Wenn man dann fast soviel bezahlen muss für ein Uncharted auf der PS Vita wie auf der PS3, dann fällt die Akzeptanz von Handhelds als Zweitgerät für zwischendurch und unterwegs. Gut bei der PS Vita wird man das Bild via PS3 auf ein TV streamen können. Nur ist die Frage: wollen das die Kunden überhaupt und funktioniert es besser als jetzt mit der jetztigen PSP. Ich habe dazu aktuell ein Artikel geschrieben auf meinem Blog, der das Problem umschreibt.

    6. Avatar von Nacho Man

      Das Problem sehe ich beim 3DS jetzt nicht so sehr… Der 3DS befindet sich technisch in etwa auf PS2/Gamecube Niveau mit ein paar Zusätzen wie z.B. Shadern. Das sollte die Entwicklungskosten nicht all zu sehr in die Höhe treiben.

      Die PS Vita ist im Prinzip eine PS 2,5 und liegt ein ganzes Stück über der PS2 aber noch deutlich unter der PS3. Da wirds schon teurer und das Problem wird immer sein, dass es von der PS Vita keine Plattform gibt, zu der man sinnvoll portieren kann, also muss die PS Vita Version die Kosten alleine decken.

      Warum man seine PS Vita Spiele auf einen TV Streamen sollte ist mir auch schleierhaft. Da kann man doch dirket auf der PS3 in besserer Grafik spielen.

    7. Avatar von Nacho Man

      Beim 3DS haben sich bisher Preise von um die 40€ für neue Spiele etabliert und ich denke das geht i.O. Liegt damit ja noch gut 20€ unter dem durchschnittlichen Preis eines PS3-Titels z.B.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.