Die Story von Kingdom Hearts 2 erklärt


Es ist vollbracht: Kingdom Hearts II ist nach ca. 50 Spielstunden auf mehrere Monate verteilt durchgespielt. Die Endsequenz wurde mit einer fantastischen Piano-Version des Song aus dem Intro von Kingdom Hearts 2 namens »Sanctuary« (us/eu) bzw. »Passion« (jp) untermalt. Doch nun geht die Warterei auf dem dritten Teil los und SquareEnix hat uns auch mal wieder ein kleines geheimes Filmchen als Häppchen in Kingdom Hearts 2 versteckt wie sie es damals schon im ersten Teil von Kingdom Hearts gemacht haben.
Wer Kingdom Hearts I o. II noch spielen möchte sollte nicht weiterlesen!

Deep Dive von Kingdom Hearts

Deep Dive am Ende von Kingdom Hearts I hat bevor endlich der zweite Teil erschienen ist, viel Trubel ausgelöst weil er sich so anders anfühlte als das Spiel vielleicht den Eindruck erweckt: düster, dunkel und mit Personen die man vorher noch nicht gesehen hat. Nachdem ich nun Kingdom Hearts II durchgespielt habe, bin ich mir sicher, dass es sich in diesem Film um den Kampf zwischen Roxas und Riku mit verbundenen Augen in »World that Never Was« handelt.

Wer ist Roxas?

Roxas ist der Nobody von Sora weil dieser kurz in Kingdom Hearts I zu einem geworden ist um Kairi zu retten. Roxas gehörte zu diesem Zeitpunkt noch zu Organisation XIII bevor er dort ausgetreten ist. Riku hat diesen Kampf verloren und hat ab diesem Zeitpunkt das Erscheinungsbild von Ansem angenommen. Das habe ich aber leider auch nicht so ganz verstanden warum. Das ist auf jedem Fall meine Interpretation von Deep Dive. Der zweite Teil ist wie der Trailer es zeigt gegen Ende wirklich so düster. So kann man davon ausgehen, dass er eine Art Preview für den zweiten Teil dargestellt hat.

Das geheime Ende

Der geheime Film am Ende von Kingdom Hearts 2 hingegen hat sich von der düsteren Stimmung verabschiedet und verbreitet eine monumentale Stimmung in einer hellen Wüste voller Keyblades und vier mysteriösen Trägern des Schlüsselschwertes. Ich glaube, dass in Kindgom Hearts III, das aller Voraussicht nach auf der PlayStation3 erscheinen wird, die Geschichte vor Sora erzählt wird. Am Ende von zwei wird angedeutet, dass Sora nicht der einzige war, der vorher das Schlüsselschwert getragen hat. Vielleicht ist das so wie bei der Geschichte von Matrix Revolutions in der Neo ja auch nur ein Messiahs von vielen gewesen ist und nun wird erzählt, wie es dazu überhaupt gekommen ist.

Die Rüstungen sind für mich ein perfekter Mix aus altern Ritterrüstungen im modernem Design. Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass wir nun ein Kingdom Hearts Zero bekommen. Aber das sind reine Spekulationen von meiner Seite. Ich freue mich auf jeden Fall tierisch auf den dritten Teil – egal ob er auf der PlayStation2 oder PlayStation3 erscheint.

/me hört Utada Hikaru – Passion ~After the Battle~

Zum Thema

Neue Beiträge


12 Antworten

  1. Avatar von matze
    matze

    meine meinung zu kh habe ich hier glaub ich schon mal gepostet. das spiel ist grenzenlos überbewertet …! der knallbonbon-grafik-stil ist was für 12 jährige mädchen, das kampfsystem ist unterirdisch und einfach nur öde, uninspiriert und viel zu einfach- stumpfes button smashen genügt.
    die story entwickelt sich im schneckentempo und gefällt sich darin, möglichst kompliziert daher zu kommen. und ja marc, ich habs gespielt. hab das ganze 8 oder 9 stunden spielzeit ausgehalten :P

  2. Avatar von matze
    matze

    edit: die postiven aspekte hab ich ganz vergessen: fantastische musik, tolle charactere und die atmosphäre hat auch was. mehr fällt mir aber wirklich nicht ein.

  3. Avatar von Marc
    Marc

    Das sage dazu das selbe wie zu Leuten die Final Fantasy X schlecht finden:

    Absolut Hoheverkaufszahlen, Unglaublich hohe Bewertungen und eine extrem aktive Fanbase können nicht daneben liegen. Final Fantasy X und Kingdom Hearts 1 und 2 sind für mich neben der Metal Gear Solid Reihe die Gründe warum ich auf der PS2 spiele. Die Story ist übrigens bei KH so wie bei FF immer schwierig gewesen. Aber ich finde das gerade gut weil nachher ja alles erklärt wird. Danke an Jimmy’s Journal. =) Das Kampfsystem ist bei KH2 wirklich zu Anfang etwas komisch aber wenn man erstmal das mit den Drives lieben gelernt hat, dann macht es nur noch Spaß diese aufzuleveln. Generell hat mir das aufleveln echt Spaß gemacht. Dafür fand ich Dragon Quest 8 irgendwie lanbgweilig.

    Mist, Metal Gears Solid 3 muss noch endlich mal mit Andre durchgespielt werden! =)

  4. Avatar von Aulbath
    Aulbath

    „Absolut Hoheverkaufszahlen, Unglaublich hohe Bewertungen und eine extrem aktive Fanbase können nicht daneben liegen.“

    Was ist das denn für ein Argument um die Güte von Irgendwas festzustellen? Es mögen sicherlich auch mehr Leute Fast & The Furious als beispielsweise Der Letzte Zug oder Der Pianist. Und trotzdem ist TF&TF Sondermüll und DLZ oder Pianist sind wirklich ausgezeichnete Filme (inhaltlich wie filmtechnisch) – nur eben weniger bekannt/beliebt als Hypescheiße wie eben TF&TF.

    Weil viele Leute etwas gut finden, ist es auch automatisch gut, ja? Um das mal weiter auszuholen – dann wäre ein „Killerspielverbot“ ja auch gut, weil es viele Leute befürworten?

  5. Avatar von Marc
    Marc

    Bewertungen in Zahlen sind meiner Meinung nach immer noch sehr aussage kräftig weil sie vergleichen. Besonders GameSpot macht das in der Regel sehr gut weil sie systemübergreifend Bewerten. Für den europäischen Markt mögen die Square-Spiele für manchen etwas überdreht sein.

    Bei Filmen gibt es auch Seiten die sie bewerten. Und Kingdom Hearts ist nun mal ein gutes Spiel und deswegen hat es auch nirgends schlechte Wertungen bekommen. Nur weil es dem ein oder anderen nicht gefällt ist es noch lange kein gutes Spiel. Und obwohl ich Diablo 2 nicht mag, gestehe ich ein, dass es wohl der breiten Masse doch ganz gut gefällt und so schlecht nicht sein kann – wenn man auf hack’n’slay steht.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.