Die Diskussion gab es eigentlich schon immer: Konsole vs Computer. Damals wurde sich schon zu Zeiten des Super Nintendos in Leserbriefen der Zeitschriften wie der Videogames oder PC Games die Gegenpartei gedissed. Heute findet dieser Krieg in diversen Foren im Internet statt. Aber worauf spielt es sich denn nun wirklich besser? Auf der Konsole oder auf dem PC?

Inhaltsverzeichnis

Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC
Wie man sich bettet, so spielt man: Konsole VS PC

Wie man sich hinsetzt, so spielt man

Gab es im Jahre 2001 noch Überschriften wie PC-Spiele weiterhin top, Konsolen immer noch schwach sah es Jahre 2004 schon ganz anders aus: Konsolenspiele verkaufen sich besser als PC-Titel oder Konsolengames überholen PC-Spiele.

Lange Zeit vorher wurden die Konsolen durch den ehemaligen Marktführer Nintendo auf eine niedrige Altersgruppe beschränkt. Zwar gab es auch Ausnahmen und andere Firmen versuchten schon damals wie Sega andere Zielgruppen anzusprechen, was aber nie den durchschlagenden Erfolg hatte. Das von 0 – 99 Jahre Konzept von Nintendo funktionierte einfach. Es lag vielleicht auch an der Grafik, die durch die Technik selber sehr comichaft wirkte.

It’s inevitable that PC game sales will go down, but I wouldn’t think they would go down that precipitously. You want to see everything up. You don’t want to see anything down 12%. 

Michael Pachter

Der PC hingegen hatte Titel wie Monkey Island, Wolfenstein, Doom I und II. Klar, da konnte man die Konsolen nur belächeln. Selbst als 12 Jähriger findet man natürlich die „Ab 16“ Spiele cooler als den knuddeligen Kirby in seinem Traumland. Aber es machte trotzdem Spaß. Spieleklassiker wie Super Mario Bros 3. oder Zelda – A Link To The Past sind bis heute gute Spiele – Doom oder Monkey Island auf dem PC natürlich auch.

Dann kam Sony und machte alles anders

Was viele nicht wissen: Die PlayStation sollte ursprünglich ein AddOn für das Super Nintendo werden. Nur Nintendo ließ das Konzept fallen weil sie anscheinend das CD-ROM-Konzept nicht gut fanden. Squaresoft, die in Japan durch seine Final Fantasy-Reihe sich unglaublicher Beliebtheit erfreute und bis dahin exklusiv für Nintendo entwickelt haben, ärgerte sich über diese Entscheidung weil sie endlich das Speichermedium Modul hinter sich lassen wollten um ihre Geschichten endlich so erzählen zu können, wie sie sich das immer gewünscht hatten.

Die PlayStation als SNES CD

Sony entwickelte dann auf eigene Faust die Sony PlayStation und gewannen Squaresoft als Entwickler – und veränderten nachhaltig die Videospielewelt.

Als Newcomer auf den Markt räumte man ihnen keine Chance ein zumal Sega vorher den Saturn auf den Markt brachten. Aber Sony entwickelte eine völlig neue Marketingstrategie: Die PlayStation sollte hip und cool werden und auch Erwachsene ansprechen.

Plötzlich tauchte permanent im Fernsehen das PlayStation-Logo auf.

PlayStation in allerm Munde

Spielen auf PlayStation wurde plötzlich gesellschaftstauglich. Das festigte sich dann durch Titel wie Resident Evil oder WipeOut, die mithalfen das Videospielen als Freizeitaktivität erwachsen zu machen. Ich weiß noch wie ersteres keine Wertung in der Videogames bekam, weil es zu brutal war, aber durch die Blume gesagt wurde, dass es ein absolutes gutes Spiel ist.

Das Nintendo 64 hingegen bot zwar überdurchschnittlich gute Spiele wie Mario 64 und Zelda – Ocarina of Time aber die Zielgruppe wurde ganz klar beibehalten und ohne das Medium CD haftete der Konsole trotz der besseren Grafik immer etwas veraltetes an.

Auf der Gegenseite wurde der PC technisch immer besser und durch das Internet, das eine ganz andere Art von Spaß bot, war die PlayStation zwar eine Alternative aber keine echte Konkurrenz für Leute wie mich. Aber dafür hatten die Konsolen ein neues und vor allem stylisches Image.

Die PlayStation 2 mit dem eingebauten DVD-Player und Abwärtskompatibiltät zur PS1 bot dann 1999 zu einem Preis von 1000 DM Grafik vom Feinsten. Gran Turismo 3 und Final Fantasy X waren die Systemseller und platzierten die Marke noch weiter in den Bereich der >16-Jährigen. Alleine der Preis war schon eine harte Ansage aber sie fand trotzdem reißenden Absatz.

Military fears over PlayStation2.

BBC News

PlayStation als Raketenleitsystem

Lustig war auch, als die Nachricht durch die Presse ging, dass die PlayStation2 zu hunderten nach Afghanistan exportiert werden sollte aber die US-Regierung dies angeblich untersagte, weil sie Power der PS2 so gewaltig sein sollte, dass man eine Atomrakete damit lenken könnte. Eine abgefahrenere Meldung hätte man sich gar nicht wünschen können denn damit stand die Konsole zum ersten Mal öffentlich von der Leistung her in direkter Konkurrenz zum PC.

Die Mitbewerber im Konsolenmarkt in Form von Sega mit der Dreamcast, die ihre letzte Konsole werden sollte, Nintendo mit dem gefloppten GameCube und später Microsoft mit der PC-Konsole Xbox kamen nie an die unglaublichen Abverkäufe der PlayStation 1 und 2 heran.

3D Mark Benchmark
3D Mark Benchmark

Spielbare Benchmarks

Der PC kam in der Zeit mit technischen Innovationen wie Pixelshader, Bump-Mapping und Texturkompression um die Ecke. Diese Features waren die ersten Jahren aber nur in Benchmarks und Grafikdemos der Hardwarehersteller zu sehen und später wurde davon auch nur selten in Spielen gebrauch gemacht weil sich kein Hersteller leisten kann, dass sein Spiel nur auf einer kleinen Menge der Rechner von Freaks läuft die sich diese Karten geleistet haben. Die Xbox bot diese Effekte später dann nahezu in fast jedem Spiel was auf ihr lief.

Wir halten fest: Der PC ist theoretisch Leistungsfähiger aber die Konsolen konnten zu dem Zeitpunkt grafisch mehr auf den großen Bildschirm mit der niedrigen Auflösung bringen. Ein weiteres Feature lernten die Konsolen in dieser Generation vom PC: Onlineplay. Die Dreamcast machte es vor mit einer online-spielbaren Version von Quake 3 – Arena und spielen wie Daytona USA oder Phantasy Star Online. Das alles mit identischer Hardware.

Vorteile der Konsolen

Der Hauptvorteil einer Konsole gegenüber dem PC ist natürlich der Preis. Eine Xbox bekommt man genau wie eine PlayStation 2 im Moment schon für unter 150 EUR. Aktuelle Spiele wie FarCry Instincts, Doom 3 oder Fable laufen damit genau so wie die neusten Final Fantasy Abenteuer aus Fernost oder Fifa Soccer. Für das gleich Geld bekommt man gerade mal eine halbwegs gute Grafikkarte für den Personal Computer.

Weiterhin ist die Einfachheit der Bedienung ein weiterer großer Pluspunkt. Beim PC gibt es immer wieder Probleme mit Rucklern, Abstürzen oder generellen Inkompatibilitäten mit der verbauten Hardware. Die Konsolen bedient man wie einen DVD-Player: Spiel rein und loslegen und wenn man fertig ist, nimmt man es einfach aus. Ruckler gibt es zwar auch teilweise auf den Konsolen aber dann hängt man nicht wie beim PC erstmal stundenlang in Internetforen ab um sich Rat zu holen, welchen Treiber man installieren soll oder wie hoch man die Grafikkarte übertakten darf.

Die einfache Handhabung lässt sich auch direkt auf den (Internet)-Muliplayer-Bereich übertragen. Die PlayStation 2 bietet genau so wie die Xbox einen einfachen Zugang ins Internet. Bestimmte Spiele lassen sich dann ohne Probleme online spielen. Ohne großes Rumkonfigurieren findet man sich dann schnell in einem heißen Autorennen durch das virtuelle Venedig wieder gegen eine Person aus Mexico und Österreich. Headsets sind im Bereich der Konsolen schon lange Standard.

Zugänglich wie ein Spielzeug

Es lassen sich durch die Konzeption des Systems eher Personen jeden Geschlechts für einen Spieleabend an den Joypads, Tanzmatten oder EyeToy begeistern als für eine Netzwerkparty. Der Coolness-Faktor einer PlayStation2 mit Tekken oder EyeToy übersteigt nunmal jedes CounterStrike-Match. Besonders Leute, die vielleicht sonst nicht so oft spielen kann man schneller damit begeistern bequem im Sessel sitzenzubleiben, wo man gerade Herr der Ringe geguckt hat, als sich gebückt vor einen PC zu setzten um dann mit den zweckentfremdeten Arbeitsgeräten namens Tastatur und Maus zurechtzukommen.

Allgemein sind die Spiele in der Regel zugänglicher als die meist sehr komplexen PC-Spiele. Das bedeutet nicht, dass sie weniger anspruchvoll sind aber der Einstieg ist alleine schon durch die begrenzte Anzahl der Knöpfe auf dem Joypad einfacher. Irgendeiner der 10 Knöpfe wird schon der richtige sein.

Technisch ist es beim Markführer im Reich der Konsolen, der PlayStation2 von Vorteil, dass die 90 Millionen ausgelieferten Geräte 100 Millionen ausgelieferten Geräte aus der gleichen Hardware gemacht sind. Das bedeutet, dass die Entwickler das Spiel einmal sauber programmieren müssen und können dann in Ruhe ihren Kaffee trinken, weil sie wissen, dass es genau so auch auf allen anderen PlayStation2-Geräten laufen wird.

Einfache Bedienung und gute Grafik.

Nachteile der Konsolen

Der Segen ist gleichzeitig auch ein Fluch. Auch wenn die PlayStation2 über fünf Jahre hinweg mit aktuellen Spielen versorgt worden ist, wird das gute Stück irgendwann nicht mehr von der Herstellern unterstützt und muss augetauscht werden. Upgrades wie beim PC gibt es nicht da sich einzelne Komponenten nicht ausstauschen lassen. Diese würde auch den Hauptvorteil der Konsolen zerstören da man niht mehr auf eine Hardwarebasis optimieren könnte.

Außerdem sind die Geräte verschiedener Hersteller untereinander nicht kompatibel. Ein Xbox-Spiel kann nicht auf einer PlayStation gespielt werden und ohne Adapter verweigert auch das Joypad der PS2 den Dienst am GameCube oder der Xbox.

Zwar sehen die Spiele zu Anfang einer Konsolenperiode sehr gut aus aber echte Quantensprünge sind nicht zu erwarten. Trotzdem ist es sehr beeindruckend zu sehen, dass auf der PS2 5 Jahre nach Erscheinen der Konsole Spiele wie Burnout – Revenge oder GTA – San Andreas möglich sind. Riddick, Doom 3 oder FarCry Instincts beeindrucken auf der Xbox zwar enorm aber wenn man sich einen 1500 EUR PC in seine Wohnung gestellt hat, dann sieht Doom 3 doch noch ein ganzes Stück besser aus als auf der 150 EUR Konsole.

Krieg zwischen Nintendo, Sony und Microsoft

Weiterhin herscht unter Nintendo, Sony und Microsoft im Konsolenlager ein erbitteterer Kampf um Exklusivtitel. Für den First-Person-Shooter Halo wurde die Softwareschmiede Bungie für ein paar Millionen von Microsoft aufgekauft um sicherzustellen, dass es zuerst bei der Markteinführung für die Xbox erschienen ist.

Es ist auch davon auszugehen, dass es kein Zufall ist wenn Konami und Squaresoft größtenteils exklusiv für Sony entwickeln. Der Nachteil für den Konsumenten liegt klar auf der Hand: Wenn er alle Spiele spielen möchte, dann muss er auch alle Konsolen besitzt denn die sind untereinander schon rein von der Architektur kein Stück kompatibel.

Auch sämtliche Peripherie wie Lenkräder, Joypads die auch mal eben 30 Eur kosten können oder spezielles Equipment wie EyeToy-Kamera oder Tanzmatten sind nur mit Adaptern, die auch wiederum Geld kosten um an den anderen Konsolen betrieben zu werden. Außerdem sind die absolut inkompatibel zu PC-Hardware. Keine Maus oder Tastatur wird ihren Dienst ohne spezielle Adapter oder vorbereitete Spiele verrichten.

Konsolen sind zum Spielen da

Die Konsolen sind außerdem nur zu einem Zweck gebaut worden: zum Spielen. Punkt. Zwar kann man einer gemoddeten Xbox eine Menge mehr Funktionalität wie einen kompletten Multimedia-Center mit Netzwerkanbindung entlocken oder Emulatoren nutzten. Aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Einen Text tippen oder im Internet surfen ist generell nicht möglich. Einzig die Sega Dreamcast-Konsole bot dazu eine spezielle Browsersoftware. Dafür gestaltet sich das Onlinespielen gegen Freunde verhältnismäßig einfach.

Vorteile Spiele-Computer

Der PC ist ein Allrounder. Das ist wahrscheinlich die größte Stärke, denn neben Spielen kann man natürlich auch alle anderen Dinge damit tun wie das Internet nutzen, Multimediale Inhalte nutzten, Arbeiten, Rumspielen, Benchmarks usw.

Für den PC insgesamt weit mehr Spiele erschienen als für die einzelnen Konsolengenerationen. Man kann theoretisch seine alten Spiele wieder installieren auch wenn sich das durch Inkompatibilitäten manchmal schwieriger gestaltet als man denkt. Auch Genres wie Echtzeit-Strategie oder Strategie im allgemeinen sind nach wie vor auf dem PC zu Hause da Blizzard und Co. nach wie vor exklusiv für den Heimcomputer entwickeln.

Wer genügend Geld locker hat kann die Hardwareleistung eines Computers auf ein vielfaches der jeweilig aktuellen Konsolengeneration anzuheben. Dann werden Benchmarks gestartet um die theoretische Power des Gerätes in Zahlen auszudrücken. Die Spiele profitieren davon natürlich auch solange die die Technologien die als Hardware im Rechner stecken auch wirklich nutzten.

PC: Vielseitige Hardware und State-of-the-Art-Grafik.

Nachteile Spiele-Computer

Der PC hat den enormen Nachteil, dass er durch seine ursprüngliche Existensberechtigung ein Computer ist, der viele Dinge gut können muss sich aber auf nichts spezialisert hat. Das ist natürlich in der Arbeitswelt eine gute Eigenschaft aber wenn es um Spiele der Neuzeit geht eher eine Bremse.

Die Grafikkarten der PCs können immer mehr als die Spiele die zeitgleich mit ihnen erscheinen und gehören wenn sie ausgenutzt werden schon wieder zum alten Eisen denen dann wieder ein anderes Feature fehlt. Ein komletter PC der aktuelle Spiele in ähnlicher Qualität mit den selben Effekten, Auflösung und Detailgrad wiedergeben soll wie die Konsolen zu dem Zeitpunkt kostet locker das 6-fache einer PlayStation2 – ohne Monitor.

Plug & Play gibt es nur bei den Konsolen

Spielen bedeutet bei den Konsolen immer echtes »Plug & Play«. Beim PC kann man froh sein, wenn das frischgekaufte Spiel wirklich ruckelfrei und ohne Abstürze die erste Session übersteht ohne dass man auf der Herstellerhomepage auf ein Patch warten, darf damit es mit der eigenen Hardware läuft.

Dazu muss man sich nur mal die entsprechenden Foren der Spiele ansehen: In den PC-Foren geht es meistens um technische Probleme wobei es in den Konsolenforen eher um spielerische Diskussionen geht die schon fast ins Philosophische abdriften wenn sich Leute darüber unterhalten ob sie nach dem Durchspielen von ICO auf der PS2 geweint haben oder nichts. Außerdem müssen die Spiele umständlich installiert und ggf. gepatched werden.

Wie es auf dem PC Spielegenres wie Echtzeitstrategie und MMORPGs gibt so wird man Action-Adventures, Beat’em ups und Jump ’n‘ Runs wohl fast nur auf der Konsole finden.

Klangwelten wie im Kino.

Mit der SB Audigy und nicht zuletzt wegen den 5.1 Teufel-Lautsprechern, kam im PC-Spielerlager dem Wunsch nach Surround-Sound nach. Mit der Xbox kam dann dann auch bei den Konsolen echter 5.1 Dolby-Digital-Klang wo bei der PS2 immerhin streckenweise Dolby Pro Logic 2 in Echtzeit zum Einsatz kam. Burnout 2 sollte man hier lobend erwähnen.

Beim Computer muss aber…

  1. … das Spiel DirectSound3D so wie die passende EAX-Version unerstützen und natürlich
  2. … der PC die entsprechende Hardware sein eigen nennen wozu nicht zuletzt auch Kabel gehören.

Bei der Konsole kann man bequem über Glasfaser wie beim DVD-Player direkt in den Surround-Decoder rein. Die Xbox sendet mit einem optional erhältlichen Adapter permanent ein volles Dolby Digital 5.1 Signal aus was von fast allen Spielen entsprechend unterstützt wird. Halo oder Top Spin sind damit ein echtes Sound-Erlebnis.

Dolby Pro Logic und Dolby Digital

Der GameCube unterstützt das analoge Dolby Pro Logic 2 über die zwei Stereo-Chinch-Stecker. Dazu muss dies aber in den Optionsmenüs im Spiel eingeschaltet werden und der Decoder muss das Signal auch verarbeiten können. Zu guter Letzt kommt die PlayStation die von Haus aus über einen optischen Ausgang verfügt über den das Dolby Digital-Signal übertragen werden kann. Zwar verfügen viele Spiele in den Zwischensequenzen über den vollen Surround-Klang aber im Spiel kommt dann doch das schlechtere Dolby Pro Logic 2-Signal zum Einsatz.

Wer also einen Decoder samt Surround-Boxenset sein Eigen nennt, darf sich über unkomplizierten Surround-Klang freuen.

Dead or Alive

Grafik wie in Grafikdemos von nvidia und ATI.

Natürlich ist die Auflösung der Konsolen (vor der HDTV-Zeit) nicht besser als auf dem PC denn es wird ja durch den Fernseher limitiert. Aber hat sich jemand bei einer DVD schon mal über die Auflösung beschwert?

Wer trotzdem was zu meckern hat kann einen entsprechenden HighDefinition-Fernseher vorrausgesetzt, bei den meisten Xbox-Spielen den HDTV-Modus auswählen. Dann wird das Bild progressiv und mit einer höheren Auflösung bis hoch zu 1920×1080px dargestellt wenn das Spiel das mitmacht.

Burnout 3 – Takedown (PS2) war für mich das Grafikhighlight 2005

Konsolen sind günstig

Ein anderer Punkt ist der Preis. Wenn man neben seinem PC zum Arbeiten noch eine Konsole zum Spielen kauft, dann ist das um längen günstiger als ein PC, der ähnliche Spiele spielt. Behauptungen wie neulich in der Gamestar:

Spätestens Ende 2006 ist der PC den neuen Konsolen aber wieder überlegen.

Spiele-Zeitschrift Gamestar im Jahre 2005
impliziert ja nichts weiter, als dass man dann wieder aufrüsten muss, will man denn wirklich schneller sein. Eine Radeon 9800 Pro und ein Athlon XP 3000+ werden nicht von alleine schneller.

PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.
PlayStation 1: Ridge Racer und vier Jahre später Gran Turismo 2 auf dem selben System.

Bessere Grafik ohne Hardware-Upgrade

Wenn man sich jetzt mal Spiele wie Tekken 1 und Tekken 3 auf der PSone anguckt, zwischen denen ein paar Jahre liegen, dann erkennt man ganz deutlich, dass da ein grafischer Quantensprung zwischen liegt. Genau so verhält es sich mit Launchtiteln.

Wer hätte Burnout 3 – Takedown in dieser Form der PlayStation2 nach 5 Jahren zugetraut? Oder wer hätte gedacht, dass Doom 3 so gut auf der Xbox aussieht? Oder wer kippt bei der unglaublichen Grafik von Gran Turismo 4 auf der PS2 nicht aus den Latschen?

Sudeki Xbox – Geile Grafik aber leider ein scheiss Spiel.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist auch, dass die Grafik einer Konsole stagniert und man ja beim PC durch die Modularität wenigstens die Möglichkeit hat die Leistung zu verbessern.

Wenn man die nackten Zahlen der Rechenleistung eines neuen PCs und einer Konsole vergleicht, dann gewinnt in jedem Fall im der PC. Aber was davon kommt wirklich auf dem Monitor an und was davon ist überflüssig?

Pixelshader im Xbox und PC-Spiel Morrowind.

Der Quecksilbersee

Ein Beispiel dafür ist die PixelShader-Technologie der nVidia-Grafikkarten welche u.a. für realitisch-reflektierendes Wasser verwendet werden kann. Als diese Technologie angekündigt wurde, hat der Grafikkartenhersteller ein Echtzeit-Demo dieser Technik zum freien Download angeboten. Viele rannten los und kauften sich diese Karten und wunderten sich, warum die Spiele plötzlich kein bißchen besser ausgesehen haben.

Das Problem: Diese Technik muss in das Spiel von vornherein programmiert worden sein, damit man einen Nutzen davon hat. Und das hatte zu dem Zeitpunkt als die Karte rauskam kein einziges Spiel. Auch wenig später war die Situation nicht besser denn der Effekt wurde höchstens mal dazu genutzt um Wasser besser darstellen zu können, obwohl wesentlich mehr damit machbar gewesen wäre.

Der Grund: Nicht jeder Spieler hatte eine solche Karte verbaut und dafür lohnte es sich einfach nicht extra die Spiele anzupassen.

So schön kann Konsolengrafik sein: Strangers Wrath Xbox exklusiv.

Die Pixelshader der Xbox

Zur selben Zeit kam die Xbox herraus die auch über PixelShader-Hardware verfügte. Hier sah es ganz anders aus: Der Effekt war in fast jedem Spiel zu sehen und berreicherte die Grafik enorm. Halo ist ein gutes Beispiel dafür. Es wurde fast jede Textur mit Bumpmaps und Pixelshadern ausgestattet und dafür an der Geometrie gespart um dafür wiederum mehr Details woanders zu integrieren.

Später hat Doom 3 dann dies noch weiter perfektioniert – was erst auf dem PC mit immensen Hardwareanforderungen erschienen ist. Wenig später kam es dann für die 150 Eur teure Xbox ohne extreme Abstriche raus.

Anti-Raubkopierer Werbung

Mhhh, Raubkopierer

Ein anderes Thema beschattet den PC schon seit langem: Raubkopien. Wenn jemand sich einen PC kauft, dann ist es fast schon selbstverständlich 100% des Geldes in die Hardware zu stecken und 0% in die Software weil das Kopieren sich durch die Systemarchitektur absolut einfach gestaltet. Bei der Xbox, der PlayStation2 und dem GameCube gehört eine Hardwaremodifikation und ein gewisses technisches Know-How um illegal in den Genuss der Spiele zu kommen.

Raubkopierer vergraulen Entwickler

Viele Publisher und Entwickler verlassen den PC-Markt deswegen. Zwar verkaufen sich Toptitel wie beispielsweise Doom 3 ausreichend aber dafür wird es mindestens doppelt so oft kopiert.

Bei den nicht so bekannten Spielen ist es meist noch extremer so dass die Publisher lieber die Spiele für die Konsolen vermarkten wo Raubkopieren nicht Gang und Gebe sind. Über kurz oder lang werden die PC-only Entwickler wohl aussterben. Selbst ID Software, die Entwickler der Doom-Serie die bis jetzt DER Titel für den PC war programmiert auch für die Konsolen.

Man kann sich stundenlang über irgendwelche Finessen der Hardware unterhalten aber was wirklich zählt sind im Endeffekt natürlich die Spiele. Und auch da hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Massive Multiplayer Online Roleplaying Games wurden genau so für die Konsolen entwickelt wie 3D-Shooter. Außer Echtzeit-Strategie à la Command & Conquer oder Age of Empires gibt es für die Konsolen und den PC genügend Futter.

Aber wo gibt es die besseren Spiele?

Wertungen zeigen z.B. bei Gamespot.com am 14. Juli 2005, dass 80% der Top 10 Konsolenspiele sind. Durch die enorme Präsenz am Markt sieht es im Moment komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren. Wenn man sich die Spiele mit den höchsten Wertungen von Magazinen ansieht, die sich nicht nur auf eine Spiele-Plattform beschränken zeichnet sich deutlich ab, dass die Exklusivtitel mit den höchsten Wertungen für die Konsolen erscheinen.

Trotzdem hängt der Spaß den man mit einem Spiel hat natürlich enorm davon ab, was man persönlich am besten findet. Wer gerne oder fast ausschließlich MMORPGs, Strategie, Aufbau-Spiele und First-Person-Shooter mag, der wird mit den Konsolen nicht glücklich werden. Das Blatt wendet sich aber bei Action-Adventures, Jump’n‘ Runs, Rennspielen, Beat’em Ups und asiatischen Rollenspielen.

First-Person Shooter und Tanzmattenspiele

Die Märkte der First-Person-Shooter wurden durch Halo, Riddick und Killzone auf der Konsolenseite in Angriff genommen. Wenn man jetzt auch noch exotische Hardware wie EyeToy, Tanzmatten und Bongos in die Waagschale wirft, sieht der PC schon etwas alt aus. Gerade bei Spielen die zu mehreren Leuten vor einem Gerät gespielt werden, haben die Konsolen die Nase vorn.

Die Internetdienste von MS oder Sony ermöglichen es über das Internet gegeneinander anzutreten und zwar wesentlich unkomplizierter als es bei dem PC der Fall ist, wo das Betriebssystem selber auch für solche Zwecke konfiguriert werden muss. Außerdem ist da die Chancengleichheit durch Cheats oder andere Hardware nicht gewährleistet.

Far Cry Instincts: Solche Levels kann man auf der Xbox jetzt auch selbermachen.

Modifikationen und Leveleditoren

Auch Mods und Leveleditoren halten immer mehr Einzug in die Konsolenwelt. Bei FarCry Instincts für die Xbox wurde ein vollständiger Leveleditor mitgeliefert, mit dem man ähnlich wie beim PC-Vorbild detailierte Maps bequem vom Sofa aus designen darf. Neben dieser Domäne gibt es für Besitzer eine modifizierten Konsole wie der Xbox auch die Möglichkeit Emulatoren von Systemen wie Nintendo64, Super Nintendo, Mega Drive, NeoGeo, GameBoy Advance usw. zu installieren.

Nie war es so einfach Vier-Spielerduelle zu veranstalten weil die Joypads nur reingesteckt werden müssen und alles läuft perfekt. Beim PC muss man erstmal vier Joypads konfiguriert bekommen, so dass sie problemlos laufen und vor dem PC-Monitor ist in der Regel auch nicht so viel Platz wie vor einem Fernseher.

Doom 3, Far Cry und Half-Life 2 für die Xbox.

PC- und Konsolenports

Interessant ist auch, dass die drei First-Person-Shooter die in diesem Jahr für den PC den größten Wirbel verursacht haben auch alle mit geringen Abstrichen für die Xbox umgesetzt wurden: Doom 3, Half-Life 2 und FarCry. Alle Spiele wurden auch vom Inhalt her nochmal angepasst. Die Pressestimmen dazu waren wie folgt:

Far Cry Instincts is even better than its PC predecessor, and it’s one of the best Xbox shooters ever.

Review Far Cry Instincts Xbox gamespot.com

It’s entirely appropriate that Doom 3 on Xbox plays itself out in the same room, on the same couch, and on the same screen that you watch your Aliens, Blade Runner, and Lord of the Rings DVDs—and not at your Ikea desk where you surf the Web and look at your digital holiday snaps. Screw the PC version. This feels like the game Xbox was always meant to host.

Review Doom 3 Xbox 1up.com

When you get down to it, Half-Life 2 for the Xbox is an excellent single-player game. If you didn’t get a chance to play the PC version, then you owe it to yourself to check out the game on the Xbox (even though it’s not as smooth and as sharp as what you’ll find on the PC).

Gamespot Half-Life 2 Xbox Review

Man muss bedenken, dass diese Spiele grafisch so wie spielerisch (was wohl nicht auf Doom3 zutrifft) zur Crème de la Crème gehören, was der PC in den letzten Jahren zu bieten hatte. Natürlich sehen die Spiele nicht so scharf aus wie auf einem PC für 1000 EUR aber die Spiele haben nichts von ihrer Fazination eingebüßt beim Systemwechsel.

Besonders Doom 3 spielt sich mit Gamepad einfach nochmal eine ganze Ecke besser. Das hört sich für eingefleischte PC-Spieler vielleicht komisch an aber es stimmt wirklich. Ich selber habe auch jahrelang mit Maus und Tastatur gespielt. Und wer das Gamepad nicht mag, kauft sich einfach einen Maus und Tastatur-Adapter.

Empfohlene Kommentare

Handverlesene Reaktionen aus dem Kommentarbereich dieses Artikels. Ein Klick führt zum ursprünglichen Kommentar.

Beteilige dich an der Unterhaltung

26452 Kommentare

  1. Bei Konsolen muss man sich auch mit der Hardware beschäftigen. Eine Ps4 spielt halt keine Ps 3,2,1, xbox, 360, one, nes, snes, n64, gamcube, wii, wiiu spiele ab. Auch vedammt kompliziert.
    Wer am spielen interessiert ist der wird auch schauen was er braucht und wenn er das beste haben will wird er die hürden am pc dchon meistern. (Die nicht mehr wirklich hoch sind)
    Am pc sinken die hürden, auf der Konsole steigen sie wenn man den vollen Umfang nutzen will.

    1. Das ist nun wirklich Quatsch. Es gibt sicherlich ein paar Dinge die bei einem PC besser sind aber Einfachheit gehört nicht dazu. Zumal die alten Konsolen vom selben Hersteller sogar abwärtskompatibel waren.

    2. Waren sie das? Also ich konnte nur eine ausgewählte Anzahl Xbox 1 Spiele auf der 360 spielen und bei der PS3 war die Kompatibilität nur mit der ersten Charge vorhanden und nachher sogar ganz weg.

      Ich hingegen spiele problemlos noch DOS Spiele auf dem PC, ja ich spiele sogar problemlos alte Konsolenspiele auf dem PC.

  2. Nicht dass ich wirklich gegen Konsolen bin (besitze ja selber diverse), denn ich kann im Gegensatz zu Markus und andere hier mit der Koexistenz verschiedener Systeme leben und sehe nüchtern ihre Vor- und Nachteile, aber wer ernsthaft Argumente gegen Konsolen suchen will der findet sie geliefert von den Konsolenspieler selber:

    Interessant wird es dann, wenn man die dort genannten Nachteile hier nochmals aufführt, und plötzlich alles komplett anders zu sein scheint.

    Das Thema zielt ja hier eh immer nur auf den technischen Aspekt. Nur Gamen ist inzwischen ein Massenphänomen und damit auch zu einer Art sozialer Komponente geworden. Ich spiele schlussendlich da, wo man Freundeskreis spielt, technische Vorteile hin oder her. Und mein Freundeskreis spielt auf dem PC, da nützt mir kein PSN und XBL etwas.

    1. Ich spiele schlussendlich da, wo man Freundeskreis spielt, technische Vorteile hin oder her.

      Das sehe ich auch so und ist bei mir auch ganz genauso. Plus (in meinem Fall) dann eben noch die Vorliebe für Strategiespiele. Da dieses Genre nicht existiert auf den Konsolen, gibt es dann auch wirklich keine Argumente mehr für eine Konsole (für mich).

    2. Strategiespiele sind aber auch irgendwie 90er, oder? Der Grund warum es die nicht mehr auf den Konsolen gibt ist doch, dass dieses Genre generell nicht mehr so populär ist wie es mal war. Genau wie Point & Click und viele andere Genres.

      Shooter, Action-RPGs und Action-Adventures dominieren die Systeme. Und zwar alle beide.

    3. Strategiespiele sind aber auch irgendwie 90er, oder? Der Grund warum es die nicht mehr auf den Konsolen gibt ist doch, dass dieses Genre generell nicht mehr so populär ist wie es mal war. Genau wie Point & Click und viele andere Genres.

      Nein, absolut nicht. Act of Agression, Ashes of Singularity, das neue Starcraft 2 Addon, Total War Warhammer, Anno 2207, X-Com 2, das Titan Update für Planetary Annhilation beweisen das Gegenteil um nur mal ein paar zu nennen.

      Und auch Click&Point Adventures erscheinen auf dem PC nach wie vor. Der Grund warum sie auf den Konsolen nicht erscheinen: A) die Steuerung die kaum gescheit zu realisieren ist. Selbst Halo Wars war eine Katastrophe vergleicht man es mit der Maussteuerung am PC. Und B) die Konsolen konzentrieren sich auf den Massenmarkt. Strategiespiele waren auch etwas sehr europäisches, ja fast deutsches Genre. Der Markt dafür war noch nie so gross wie bei Shooter, Rennspiele etc. Und mit der Konzentrierung auf Mega Konzerne wie EA, Ubisoft etc. fallen die Hürden heute höher aus was die Risikobereitschaft anbelangt.

    4. Ich persönlich bin auch nicht wirklich gegen Konsolen, ich werde nur Garstig wenn jemand wie markus Unwahrheiten verbreitet ;)

      Was die Strategie Spiele und Point & Click adventures angeht hat JTR ja bereits was zu gesagt. Dennoch würde ich mal interessieren warum du, Marc, denkst das diese spiele so 90’er sind? Ich meine das Strategie Genre hat sich zumindest ein Stück weit mehr entwickelt als Shooter oder Rennspiele, die würde ich eher als 90er bezeichnen, auch wenn ich selber ein Fan von Battlefield, Next Car game und ja, auch Gran Turismo bin.

    5. COD ist zum Beispiel 90er Jahren. Zwar Grafik wie irgendwo 2012, aber das Gameplay ist definitiv in den 90er Jahren hängen geblieben. Jeder UT2004 Bot steckt die KI von COD in die Tasche.

    6. Strategie und P&C sind deswegen Retromram bzw 90er weil es sie faktisch nicht mehr gibt. Wie weiter oben gesagt wurde, sind das wirklich quasi deutsche Phänomene.

      Wenn Sie populär wären, dann würde für Konsolen an einer Lösung gearbeitet für das Eingabeproblem. Wird es aber nicht.

    7. Nicht dass ich wirklich gegen Konsolen bin (besitze ja selber diverse), denn ich kann im Gegensatz zu Markus und andere hier mit der Koexistenz verschiedener Systeme leben und sehe nüchtern ihre Vor- und Nachteile

      Da sieht es bei mir etwas anders aus. Klar kann ich mit der Ko-Existenz verschiedener Systeme leben und bin auch selber der festen Überzeugung, dass auch Konsolen gerade durch ihre Exklisivtitel, generell leichten Einstieg in Spielen und ebenso leichter Schwierigkeitsgrad für Nicht-Spieler, ebenso den einfachen trade von Spielen (gutes Beispiel damalige PS4-Werbung) in ihrer Existenz berechtigt sind. Wo meine Freunde spielen ist für mich relativ uninteressant, da ich meine richtigen Freunde (nerdig gesagt) nicht nur ingame begegne, sondern auch generell mit ihnen lieber dem Real Life nachgehe.
      Nach Jahren der Beschimpfung als Enthusiast und darauf folgender Selbstbetitlung suche ich mir generell das aus, was am ehesten an meine Bedürfnisse herankommt (und genau dies empfehle ich jedem). Wenn ich Bilder bearbeiten möchte, geschieht es mit Photoshop und / oder Gimp und nicht mit Paint, falls Videos ein Thema sind, Sony Vegas und nicht der Windows Movie Maker, falls System dann ein PC und keine Konsole. Ich möchte die Limitierung der Realisierung meiner Vorstellungen so stark minimieren, wie es eben nur geht.
      Außerdem bin ich kein Fan von vielen externen Geräten, sondern mag lieber Geräte, die viele Funktionen kombinieren. Im Punkt Gaming habe ich Mindestanforderungen an der Grafikqualität und so ist es auch bei Indiegames wie Minecraft in meinem Fall kein Wunder, dass die Grafik erstmal dank Mods für Kantenglättung, erhöhte Sichtweite, anistropische Filterung, zusätzliche und bessere Shader, Texture Packs etc auf das maximal mögliche gejagt wird.
      Aber auch im Content wird erstmal durch Mods und Workshop-Inhalten kräftig erweitert, ob in Spielen wie Skyrim, GTA 5 oder Minecraft.
      Nur falls es keine für das gewünschte Spiel gibt, mich dieses dafür gameplaytechnisch überzeugt, wird es dennoch gespielt.
      Auch mobil soll der Zugriff zum Gerät immer gewährleistet sein, da ich unterwegs Minigames aus meiner Steam-Bibiliothek spielen möchte, geknipste Bilder direkt mit professionellen Tools (nicht in der abgespeckten Casual-App für Wannabes) bearbeiten kann und unterwegs neue Videos in Sony Vegas erstelle und bearbeite (Zeitaufwand für ein Video liegt zwischen 2 bis 25 Stunden) oder neue Designs für mögliche, zukünftige CS:GO Skins erstelle.
      Auch schaue ich mir alleine keinen Film an und falls doch, dann mit Minigame-Window im Vordergrund (z.B. Emulatoren von GBA, Snes etc inklusive Odl-school-Controller + Adapter) , da ich Beschäftigung brauche, um nicht einzuschlafen.
      Falls ich ein Spiel intensiv spiele, dann mache ich auch hier keine halben Sachen im Multiplayer und möchte nicht nur stumpf die Ladder hochclimben um am Ende der Ladder sagen zu können, dass ich den Multiplayerpart „durchgespielt“ habe, sondern möchte mich gerne, falls möglich, international mit und gegen andere mit großer und aktiver Community messen und auch Jahre später noch Spaß nach dem Einloggen finden. Ohne Herausforderung wird mir ein Spiel schnell langweilig (und gegen KI zu spielen und diese zu dominieren, bringt mir aufgrund des bodenlosen Niveaus einfach nicht den Kick). Diese Momente, in denen (gerade in Shootern) Wannabes von un uns als Team regelrecht vergwewaltigt werden, während wir uns über den kommenden Abend unterhalten und zeitgleich die Gegner uns als „Cheater“ bezeichnen und uns damit indirekt ein Kompliment machen sind einfach zu köstlich und möchte ich persönlich definitiv nicht missen.
      Insgesamt möchte und brauche ich als Perfektionist einfach mehr Auswahl- und vor allem Möglichkeiten, sei es spezifisch oder generell gesehen. Im Gegenzug ist es mir egal, ob meine Freunde oder der Mainstream woanders spielen würde, den Anfang unter meinen Freunden im PC-Gaming habe ich gemacht und habe schon dort gespielt, wo die anderen noch an Handhelds hingen.
      Auch bin ich schon seit sehr langer Zeit entgegen der meisten Leute kein Fan, von nichts.
      Weder von Fußball, noch von ingame.Teams, Publishern, Herstellern oder sonstiges, da es mir persönlich sinnfrei ist, als Individuum etwas als „Vorbild“ zu nehmen.
      Und falls man Dinge per pro-/contra-Liste vergleicht, ohne voreingenommen zu sein, ist man automatisch nicht nur objektiv, sondern man kann derweil viel intensiver auf Details achten.

    8. Strategie und P&C sind deswegen Retromram bzw 90er weil es sie faktisch nicht mehr gibt. Wie weiter oben gesagt wurde, sind das wirklich quasi deutsche Phänomene.
      Wenn Sie populär wären, dann würde für Konsolen an einer Lösung gearbeitet für das Eingabeproblem. Wird es aber nicht.

      Naja, diese MOBAs gehören wohl eindeutig auch zu Strategie, die sind weder nur in Deutschland beliebt noch unpopulär. Angeblich besitzen ca. 55 Mio Spieler DOTA2 auf Steam. Angeblich…^^

    9. Wo meine Freunde spielen ist für mich relativ uninteressant, da ich meine richtigen Freunde (nerdig gesagt) nicht nur ingame begegne, sondern auch generell mit ihnen lieber dem Real Life nachgehe.

      Bei mir sind das dieselben Leute. In meiner Freundesliste bei Steam findest du nur Leute die ich persönlich kenne. Public spiele ich zur Zeit nur Warframe. Sonst spiele ich meist coop mit Freunden.

    10. Ich finde nicht, dass Strategie 90er ist. Und nein, eigentlich kommen dazu jede Menge Titel raus. Vielleicht hast Du die als Konsolenspieler nur nicht so sehr auf dem Schirm? Act of Aggression ist das nächste Ding, auf das ich mich freue, ja. Total War ist ein anderes Schwergewicht gewesen, im Herbst kommt dann auch XCOM 2 (das erste gab es ja sogar auch auf Konsolen). Heroes 7 kommt auch demnächst. Gibt daneben aber auch noch jede Menge kleiner Titel wie Banner Saga, was ich auch dazu zählen würde.

      Wenn man dann auch noch die MOBAs unter Strategie zählt, dann gibt es natürlich quasi unendlich viele solcher Titel… ich muss zugeben, dass ich in jüngster Zeit doch immer wieder mal ne schnelle Runde Heroes of the Storm spiele. Passt zeitlich ganz gut, wenn man gerade mal nur 20 Minuten Zeit hat.

      Shooter, Action-RPGs und Action-Adventures dominieren die Systeme. Und zwar alle beide

      Und genau diese Grütze kann ich nicht mehr sehen! Was hatte ich mich auf Tomb Raider gefreut letztes(?) Jahr. Und dann war das nur wieder der gleiche Mist. Nichts wie früher mit Spring- und Schalterrätsel. Stattdessen habe ich öfter auf die Maus- und Tastatursteuerung gewechselt um die Shooterpassagen zu spielen. Dabei war TR2 auf der PS1 für mich aufgrund des Gamepads früher noch ein Grund, um es auf der Konsole zu spielen und nicht wie das erste TR am PC.
      Zum Glück gibt es ab und an am PC noch Innovationen bei den Spielmechaniken.

    11. Das neue Tomb Raider war wirklich super fand ich. Es gab es auch genug Rätsel aber die waren optional. Und das Remake davon auf der PS4 sah auch richtig gut aus.

      Du hast natürlich recht: Strategiespiele habe ich null auf dem Schirm. Aber gefühlt interessiert nicht wirklich jemand dafür. Bekommen die Spiele im NeoGAF Aufmerksamkeit? Verkaufen die sich gut? XCOM hatte ich auf der 360 angefangen aber diese Art von Spiel ist leider gar nichts für mich. Gab es das nicht sogar auf dem iPad?

    12. Ja gab es und hat mir im Spital gut über die Zeit nach der OP geholfen. Meiner Meinung bis heute das beste Mobilgame ever, ist es doch was den Umfang und Benutzbarkeit anbelangt ebenbürtig mit der PC Version. Die Grafik ist natürlich nicht genau dieselbe, aber das stört nicht weiter.

    13. Das neue TR war halt kein richtiges TR mehr. Deswegen war es kein schlechtes Spiel aber ich habe mir mehr geistige Herausforderung gewünscht. Und die Quicktime Events waren Grütze. Das braucht niemand.

      Keine Ahnung, ob die Spiele im NeoGAF Aufmerksamkeit bekommen. Interessiert mich ehrlicherweise auch nicht. Wenn sie sich nicht verkaufen würden, gäbe es kein Heroes 7(!) XCOM 2 oder Total War XY.
      Das erste XCOM habe ich auch auf dem Ipad. Sieht halt nicht so gut aus, ist fummelig und umständlich aber immerhin kann ich das im Flugzeug immer ganz gut spielen. Allgemein eignet sich Rundenstrategie ganz gut für Tablets. Heroes III habe ich auch aufm Tablet.

    14. Nischen werden immer bedient und es freut mich, wenn du nach wie vor Nachschub bekommst.

      Tomb Raider von damals wäre nie so erfolgreich geworden. Ich habe es erst beim zweiten Anlauf gemocht als ich gemerkt habe, dass es eben nicht so wie damals war sondern frisch und neu.

  3. “After 21 months, combined Xbox One and PS4 hardware unit sales are close to 50 percent higher than the combined sales of Xbox 360 and PS3 after 21 months on the market,” said Callahan.“

    Und Batman ist das meistverkaufte Spiel wenn man Hardware-Bundles mitrechnen würde. Läuft also alles noch viel besser als bei der LastGen

    Quelle:

    1. In China wäre die Hölle los, wenn die Wachstumsrate in 10 Jahren so gering wäre nur um mal eine Analogie zu geben.

    2. “After 21 months, combined Xbox One and PS4 hardware unit sales are close to 50 percent higher than the combined sales of Xbox 360 and PS3 after 21 months on the market,” said Callahan.“

      Ist schon krass dieses Wachstum, während Nintendo vom Megaerfolg zum Megaflop mutiert ist.

    3. Warum immer dieser Hass hier in den Kommentaren, JTR? Das nervt.

      Außerdem: die wii hat sich ca. 100 Millionen Mal verkauft. Die 360 und Ps3 jeweils um die 85 Millionen. Die PS2 war damals ( weil im selben Zielgruppen-Segment alleine) mit ihren 155 Millionen die erfolgreichste Konsole bisher.

      Natürlich macht es keinen Sinn die Wii oder Wii U mit reinzunehmen weil es hier um eine bestimmte Zielgruppe geht. Sonst müsste man den Nintendo (3)Ds mit reinnehmen zu dem sicherlich viele von der Wii dazu übergegangen sind. Wenn überhaupt.

      Es ging mir bei den Zahlen darum, dass sich die Welt der NextGen-Konsolen aktuell sehr erfolgreich schlägt und es schlicht Wunschdenken ist, wenn man meint, dass sich daran was ändern würde.

      Man sieht ja wie viel Energie in solche Ports wie Batman für den PC gesteckt werden.

    4. Doch es macht Sinn, weil selbst der Playstation Chef bei Sony klar und deutlich sagt, die Anzahl Kunden die man auf der PS4 erreicht, nicht nur durch Wachstum sondern auch durch Migration von 360 und Wii Kunden hin zur PS4 erfolgten. Oder hast du das Gefühl die vielen ehemaligen Wii Kunden hätten nicht auch genauso wie 360 und PS3 Kunden in ähnlichem Umfang neue Konsolen gekauft. Ich denk du musst mal vom hohen Ross herunter kommen und vom Irrglauben die Wii hätte nur Casual Gamer angesprochen weg kommen. Dem ist nämlich nicht so. Nur hat Nintendo mit der Wii U kein echter Nachfolger sondern nur eine aufgewärmte Wii geliefert, der Name sagt es so. Ob das technisch wirklich so ist, sei dahin gestellt. Aber die Message kommt bei den Kunden so an. Und die Mehrheit hat sich dann wohl für eine PS4 entschieden.

      Und wenn du den PC schon erwähnst: scheinbar wächst der PC schneller, sonst hätte er die Konsolen im Umsatz nicht überholen können. Schlichte Mathematik.

    5. Warum immer dieser Hass hier in den Kommentaren, JTR? Das nervt.

      Das nervt wirklich ohne Ende. Ich melde die Hass Kommentare
      immer. Du musst sie nur löschen…

      Es ging mir bei den Zahlen darum, dass sich die Welt der NextGen-Konsolen aktuell sehr erfolgreich schlägt und es schlicht Wunschdenken ist, wenn man meint, dass sich daran was ändern würde.

      Coregaming auf Rekordniveau, Casual tot.

      EEDAR: Softwareverkaufszahlen der Core-Konsolen höher als je zuvor

    6. Das nervt wirklich ohne Ende. Ich melde die Hass Kommentare
      immer. Du musst sie nur löschen…

      Nobody cares. Außer vielleicht Marc selbst, der unnötig Zeit aufgrund deiner Reports verschwenden muss.
      Zur EEDAR: Schon lächerlich genug, dass selbst unter Konsolen zwischen „Core-“ und „Casual-Konsolen“ differenziert wird, doch die Krönung ist, dass die Abgrenzung nicht a Titel, sondern generell von dem Genre erfolgt.
      Nach dem Verfasser des Textes soll die Risen-, Diablo- , Witcher- ,Final Fantasy-, Music Rocksmith-, ja sogar der Hybrid, die Fifa-Reihe (das erfolgreichste wettkampforientierte Spiel auf Konsolen) etc, also Casualgames sein, bzw sind nichtmal alle Genres dargestellt (Oder möchte jemand die oben genannten Spiele alle unter die restlichen 15% einordnen? Facepalm). Doch Games wie Evolve, Plants vs Zombies, Sniper Elite etc sind demnach alle Coregames? Die komplette Auflistung würde auch hier wieder den Zeitrahmen des Tages sprengen. Letzendlich wieder nur ein misslungener Versuch, Konsolen im Competitive-Bereich als Core zu verkaufen.
      Das liest dann ein Fanboy und denkt sich: „Wow! Coregaming auf Rekordniveau!“
      Alleine schon die durchschnittliche Spielzeit von 10h, sowas von Core. Sowas von Hardcore casual-like.

    7. Letzendlich wieder nur ein misslungener Versuch, Konsolen im Competitive-Bereich als Core zu verkaufen.

      Genau, das hat die unseriöse Seite gamesindustry.biz auch nötig…
      Natürlich gibt es pauschalisierte Kategorien. Alles andere würde den Rahmen sprengen. Aber es ist nunmal so, dass PS4 und Xbox One um 50% besser dastehen als die Vorgänger, auch wenn euch das nervt und am liebsten den umgekehrten Weg wollt.

    8. 1. Falls du mit „ecuh“ mich einschließt, kann ich dich beruhigen, denn ich fühle nichts für Konsolen, weder gutes noch schlechtes, sie sind mir sogar egal, weil für mich irrelevant.
      2.Natürlich hat das die Seite nötog oder meinst du jemand würde den Artikel relevant finden, wenn unter Darstellung der Vergleiche aller Genres einzelne Sparten um 2-3% gestiegen sind? Nachrichten müssen hervorstechen und relevant sein, wie erreicht man das mitunter? Man fummelt ein wenig an den Indikatoren, der Artikel ist ein gutes Beispiel, danke Markus. Weitere über die Seriösität der Seite findest du übrigens in den Website-Bewertungen zb. jemer Leute, die dort gearbeitet haben. Die Darstellung der Grafik um 5 Punkte würde also den Rahmen sprengen? Das ist genauso unsinnig wie die mysteriösen 15%.
      Letzendlich wieder nur ein misslungener Versuch, Konsolen im Competitive-Bereich als Core zu verkaufen.
      Es ist ganz easy, wer Infos aus dem Netz einfach so aufsaugt ohne vorher sein Hirn einzuschalten, der glaubt auch „Mitten im Leben“.

    9. Falls du mit „ecuh“ mich einschließt, kann ich dich beruhigen, denn ich fühle nichts für Konsolen, weder gutes noch schlechtes, sie sind mir sogar egal, weil für mich irrelevant.

      Sie scheinen zumindest so relevant für dich zu sein, dass du hier beinahe täglich immer wiederkehrend und mindestens mit genauso viel Hass, wie es sonst nur JTR inne hat, deinen Anti-Konsolen Feldzug fortführst. Akzeptieren, dass sich PS4 und Xbox One 50% besser verkaufen, ist wohl nicht drin. Zumal diese Zahlen auch in den Quartalsberichten auftauchen und bestätigt sind.

    10. Die Abwanderung von zig Millionen Wii Spieler hin zu PS4 und Xbox One, zeigt ja nur, wie stark die scheinbar inzwischen auch auf Casual ausgerichtet sind. Und interessant ist auch wie man die jetzige Generation mit der letzten vergleicht ohne ein Auge auf die restliche Industrie (Mobil, PC) oder vorletzte Generation zu richten.

    11. Akzeptieren, dass sich PS4 und Xbox One 50% besser verkaufen, ist wohl nicht drin. Zumal diese Zahlen auch in den Quartalsberichten auftauchen und bestätigt sind.

      Interessant wird die Endabrechnung und nicht das Zwischenresultat. Was wenn die Leute heute schneller wechseln, weil sie es von anderen Geräteklassen (Smartphones verglichen mit Handys) so handhaben und damit dann derselbe Zenit einfach schneller erreicht wird? Dann müssten die Hersteller schneller die Generationen wechseln und du wieder häufiger Hardware kaufen (was rein wirtschaftlich auch Sinn machen würde). Schliesslich hält heute ein TV ja auch keine 10 Jahre mehr, sondern im Schnitt noch 3 bis 4 Jahre.

    12. Sie scheinen zumindest so relevant für dich zu sein, dass du hier beinahe täglich immer wiederkehrend und mindestens mit genauso viel Hass, wie es sonst nur JTR inne hat, deinen Anti-Konsolen Feldzug fortführst.

      Bei den ganzen Un- und Halbwahrheiten sorge ich mit Sarkas- und Zynismus, aber vorallem mit Fakten und Widerlegung, bzw Aufzeigung von Widersprüchen für Klarstellung. Ein anderer Grund für meinen Besuch ist nebenbei das Entgegensteuern des angestrebten Niveaus deinerseits, so traurig und zeitgleich lustig es klingen mag, denn von insgesamt (bis jetzt) 17 Blogs / Foren in denen ich kommentiere, bin ich noch keinem Troll begegnet, der ohne Limit sein Unwesen treiben darf. Das Thema selbst verliert an Bedeutung, wenn man nicht willens ist, bei den Fakten und im Bezug auf Vergleiche bei allen Punkten / Rubriken zu bleiben.
      Mein Hass richtet sich auf ganz andere Dinge, von denen du nichts verstehst und die du auch, so befürchte ich, niemals erfahren wirst, defacto ist das hier ebenso irrelevant.

      Akzeptieren, dass sich PS4 und Xbox One 50% besser verkaufen, ist wohl nicht drin.

      Ist das jetzt eine Meinung, die ich aktzeptieren sollte, oder ein Fakt, welches ich schlucken müsste? Falls letzteres, dann bitte mehr statt nur diese unvollständige Grafik als Stütze.

    13. Bin genauso wenig „Benny“ wie dass Google eine Quelle ist. Genauso richtet sich mein Hass entgegen deiner Schubladenführung nicht auf Gegenstände.
      Anscheinend fällt es dir schwer, überhaupt etwas nachvollziehen zu können. Das ganze x 17 würde bedeuten, dass das Tab-en zwischen Spielen und Browser am PC ja wirklich so einfach sein müsste.
      Eine Konsole bleibt Casual-Plattform Nr.2, nur noch vom Mobilmarkt übertroffen.
      Fast jeder Nicht-Spieler besitzt eine Konsole und nur falls sich diese Casuals ein Shooter- oder ein Action-Spiel kaufen, bedeutet das nicht, dass sie aufmal Core-Gamer sind, Fakt.
      Einer von vielen Gründen, warum Verkaufszahlen so beschränkt sind.

    14. Marc löscht neutral und unabhängig von der Meinung. Von mir und Tobi sind auch schonmal Beiträge gelöscht worden. Im Moment verbreitest du hier halt die schlechte Laune und das muss doch wirklich nicht sein. Einfach mal das Leben genießen.

    15. Liebe Leute,

      Dann meldet doch bitte einfach die Beiträge. Ich lese nicht immer jeden Kommentar. Deswegen gibt es das Plugin, dass es quasi wegen euch gibt.

      Also nutzt es doch auch bitte.

    16. Liebe Leute,

      Dann meldet doch bitte einfach die Beiträge. Ich lese nicht immer jeden Kommentar. Deswegen gibt es das Plugin, dass es quasi wegen euch gibt.

      Also nutzt es doch auch bitte.

      Alles legitim. Würde es nicht erlösend für alle Besucher dieses Blogs sein, bei häufigem Verstoß gegen die Netiquette eine temporäre Sperrung (z.B. 14 Tage) zu vergeben? Eventuell noch eine zeitbegrenzte Möglichkeit (z.B. 5 min) seinen Beitrag, nach dessen Posting zu editieren? So würde eine Registrierung und Anmeldung endlich Sinn ergeben, außer der Tatsache, dass der Post kein Fake ist und man optional den Avatar bestimmen kann.
      Vielleicht sogar noch einen Schritt weiter gehen und das Verfassen von Kommentaren erst nach dem Login ermöglichen.
      Letzendlich wäre es für alle Besucher eine Bereicherung.

    17. Habe ich natürlich drüber nachgedacht. Auch über die 5 Min Kommentar editieren wenn man angemeldet ist. Das werde ich gerne aber noch mal prüfen.

      Eine generelle Registrierschranke würde imho die zwar seltenen aber doch ab und zu vorkommenden Kommentare, die nicht von den Kommentartoren in diesem Artikel stammen, aussperren.

    18. Habe ich natürlich drüber nachgedacht. Auch über die 5 Min Kommentar editieren wenn man angemeldet ist. Das werde ich gerne aber noch mal prüfen.

      Danke dir.°-^

    19. Dann bitte diese von Markus melden, laut euch gegen die Netiquette verstoßen. Die Regeln sind glaube ich recht klar und wenn ich einen von Markus übersehen habe, dann gibt es dazu einen Button unten an jedem Kommentar. Markus oder jemand anders nutzt das ziemlich regelmassig.

      Übrigens sind solche kommentare wie „Microsoft hat auch Begriffen, dass die Konsolen tot sind“ genau so ein Quatsch wie Markus es schreibt. Das verstößt also beides gegen Punkt 3 der Netiquette.

    20. Marc, ich mache es lediglich wie markus und nehme eine Information (Microsoft setzt wieder mehr auf PC Gaming, das ist eine Tatsache) und wiederhole diese immer wieder in kurz form. Nichts anderes macht markus auch die ganze Zeit schon, und das weißt du, Marc, auch. Selbst wenn du hier nicht alle Kommentare liest…

    21. So hast du es aber nicht geschrieben. Zumal MS überhaupt mal wieder etwas in der Richtung tut und sie selber die zweiterfolgreichste Konsole am Markt betreiben und sicherlich kein Interesse daran haben, dieses Bereich aufzugeben. Immerhin machen sie es nun drei Generationen in Folge.

      Wenn Markus irgendwelchen Blödsinn postet, dann meldet es bitte. Ich lese _wirklich_ nicht alles. Vor allem wenn es es sich im Kreis dreht.

    22. Naja so wie ich das sehe wird MS über kurz oder lang alles auf eine Plattform bringen wollen und zwar Windows.

    23. Das ist die Hoffnung vieler PC Spieler. Aber das Engagement beschränkt sich auf Indie und RTS Ableger von Halo.
      Die großen Blockbuster bleiben auf Xbox. Wenn überhaupt sind verspätete Ports denkbar. Alles andere würde auch wenig Sinn machen.

    24. Wieso wenig Sinn? Wenn man seine gekauften Spiele egal auf welchem Windows Gerät spielen kann hat MS alles abgedeckt. Das würde natürlich noch dauern aber das könnte der langfristige Gedanke von MS sein.

    25. Dass MS alles auf „einen Nenner“ bringen möchte, ist nicht die Hoffnung vieler PC-Spieler, sondern ein Ziel (und schon lange kein Geheimnis) , auf das MS schon seit Jahren step-by-step hinarbeitet. Siehe schon das in die Jahre gekommende Windows-Live (Nichts anderes als Xbox-Live Gold, nur kostenlos). Cross-Plattform-Multiplayer wird sich nicht nur auf Indie und RTS-Ableger beschränken, wenn man bedenkt, dass die Xbox One seit kurzem auch Maus-Support bietet und somit, im Falle von z.B. Shootern, die Chancengleichheit zwischen Konsole / PC zumindestens im Bezug der Steuerung gewährleistet. Das würde erklären, warum Xbox-Head Phil Spencer die Unterstützung von Mäusen als so wichtig erachtet und warum das „Update-Upgrade“ seitens MS an die große Glocke gehangen wurde.
      Auch Blizz plant HS für Konsolen und dank dem gleichen Nenner Windows könnte eine echte Anbindung zum Battle.net geschaffen werden, sodass sogar theoretisch auch Mac-User, Tablet- und Smartphonedaddler mit Konsoleros spielen können.
      Wer weiß, vielleicht gibt es nächstes Jahr auch den Dodge-Move für die Diablo 3 PC-Version und für Konsolen endlich die lang erwarteten Seasons per Patch.
      Sogar im Competitive-Bereich (z.B. ESL) würden sich dann für Konsolenspieler neue Türen öffnen und bei weiterer Überlegung würden sie auch von stark besuchten Servern in ihrem Multiplayerpart profitieren, eventuell sogar in ferner Zukunft mit PC-Spielern auf dedicated-Servern zocken können.
      Letzendlich wäre es eine Bereicherung für alle Gamer auf beiden Plattformen und mit Windows 10 wurde eine stabile Basis hierfür geschaffen.
      In meinen Augen hat dies das Potenzial, ein echtes Killerfeature gegenüber Sonys Konsolen, bzw der Konkurrenz zu werden.
      Ein Kundenervice, der zeitgleich noch lukrativ ist und einen Vorteil gegenüber dem Pendant schafft, unwahrscheinlich, dass MS sich das entgehen lässt.
      Meine Stimme haben sie.
      Außerdem ist es nur eine Frage der Zeit , bis auch Streaming von PC zur Xbox möglich ist, falls nicht durch MS, dann spätestens in der nächsten Konsolengen dank Nvidias Game-Streaming-Support.

    26. Meine Prognose: Wird niemanden interessieren. Warum sollte man das auch nutzen wollen? Sämtliche Versuche in der Richtung (Dreamcast, PS3) hat auch niemand nutzen wollen. Es ist halt eine Konsole und kein PC. Joypads dran und los.

      Ich lasse mich da aber gerne überraschen aber aktuell würde ich sagen: Flop

    27. Wenn ich will kann ich Windows auch mit dem Pad nutzen. Man muss sich doch eher fragen: welche Unterschiede bestehen überhaupt noch zwischen PC und Konsole? Meines Erachtens gibt es kaum noch welche. Ein Mac unterscheidet sich zu einem PC fast stärker als eine Xbox One zu einem Windows 10 PC.

    28. Jpypads drann und los geht auch nicht mehr wirklich. Am anfang ja, später naja.
      Wenn man nicht die richtige Firmware Version hat kann man evtl. neuere Spiele nicht spielen. Selbst erlebt.

    29. Wieso wenig Sinn

      Weil das Geschäftsmodell daraus besteht auch mit Drittherstellern Geld zu verdienen (Lizenzgebühren). Da verdient Microsoft mit jedem Xbox Spiel knapp 10-15$, mit PC Spielen aber nichts.

      Die Exclusivtitel treiben die Hardwareverkäufe nach oben. Je höher die Reichweite desto mehr potentielle Kunden auch für third party Titel die eben genau die Lizenzgebühren einnehmen. Deshalb wird es niemals gleichzeitig PC Releases geben bei den großen Titeln. Wenn überhaupt als Zweitmarkt.

    30. Meine Prognose: Wird niemanden interessieren. Warum sollte man das auch nutzen wollen? Sämtliche Versuche in der Richtung (Dreamcast, PS3) hat auch niemand nutzen wollen.

      Wird maximal für Menüsteuerung was taugen (evtl. Windows 10) aber wohl kaum in Spielen integriert werden. Alles andere ist Wunschdenken.

    31. Weil das Geschäftsmodell daraus besteht auch mit Drittherstellern Geld zu verdienen (Lizenzgebühren). Da verdient Microsoft mit jedem Xbox Spiel knapp 10-15$, mit PC Spielen aber nichts.

      Weil das Geschäftsmodell daraus besteht, überhaupt Geld zu verdienen. Dazu gehört ein guter Kundenservice, das hat auch MS erkannt und pusht nicht umsonst die Promo „Windows as a Service“.
      Und um zu erkennen, dass der nackte Verkauf von Hardware, bzw die Einnahmen durch Lizensgebühren eben nicht alles ist, muss man kein BWL studiert haben.
      MS kämpft an mehreren Fronten, im Bereich Betriebssystem, Mobilmarkt, im Konsolenbereich, ja sogar im Internet per Suchmaschine Bing, da sie das Internet verschlafen haben und es nun durch WIn 10 vieles einheitlicher gestalten möchten, um so einen Vorteil im Bereich Kundenservice (Erweiterung von Xbox-Live) gegenüber der Konkurrenz zu erhalten.
      Exklusivtitel wird es auch in Zukunft geben, auch werden nicht alle neuen Spiele ein Cross-play anbieten, das wurde bereits bekannt gegeben.
      Für Konsolenspieler ist es dadurch interessant, dass auf den Servern mehr los ist, oder durch evtl neue Verbindungen (wie das Battle.net von Blizz) überhaupt ein wirklich plattformübergreifender Multiplayer bzw bestimmter ingame-Inhalt (dies gilt auch zugunsten der PC-Spieler) oder Releases von Genre-Blockbustern wie Hearthstone (evtl sogar WoW?) erst möglich werden.
      Für eine Anbindung und bestehende Verbindung, bzw für diesen Service könnte sich MS im Falle von z.B. Blizz gebührentechnisch bezahlen lassen.
      Wer nun glaubt, MS hätte in diesem Spielsegment kein Interesse, der erinnere sich an die damalige Situation mit Vivendi und Activision Blizzard.
      Einfach mal versuchen und alle Puzzleteile passend miteinander verbinden, statt sie nur beiseite zu schieben und damit nicht über den Tellerrand zu blicken. Klar ist sehr viel Spekulation, aber Wunschdenken sieht aufgrund des Movements seitens MS etc anders aus.

    32. Alles Wunschdenken und es nicht so, dass ich diesen Wunsch niemanden gönnen würde. Aber allein Halo 5 belegt das Gegenteil. Das kommt am 27. Oktober nur für die Xbox One, nicht für den PC.

    33. Der Kommentar wurde wegen „lern bitte lesen“ gelöscht. Nur falls es jmd wundert.

    34. Genau betrachtet gehört es genauso wenig zum Thema, dass sich die aktuelle Gen besser verkauft als die letzte. Wo ist der PC-Vergleich? Es muss schliesslich nicht zwangsläufig sein, dass dadurch mehr auf Konsole statt PC spielen. Es kann genauso gut sein, dass es einfach mehr Spieler gesamt gibt oder sich mehr Leute eine Konsole zusätzlich holen. Da gehöre ich auch wieder dazu. Die Netiquette-Keule könntest Du daher auch bei Dir selbst schwingen.^^

    35. MS wird sicherlich nicht wollen, dass die XBOX und der PC sich Zielgruppen teilen. Das macht ja auch keinen Sinn. Am besten wäre es doch für MS wenn Spiele komplett auf der XBOX stattfinden und Firmen Windows und Office-Lizenzen kaufen würden.

      Da STEAM nicht von MS ist sondern von Valve macht es doch keinen Sinn hier weiter zu investieren.

      Maus und Tastatur an einer Konsole sind doch nur Marketing um mehr Spieler vom PC zur Konsole zu bewegen. An die Ps4 kann auch eine Maus anschließen und auch eine Tastatur. Über BT oder USB ist dabei egal. Wird sogar von ein paar Spielen unterstützt.

      Aber wen interessiert das der wenn der große Teil von Call of Duty und Battlefield mittlerweile auf den Konsolen gespielt wird? Und das per Joypad.

      Es ist viel mehr so, dass der PC seine Identität zu verlieren scheint seit dem das Joypad bei STEAM der Hauptcontroller geworden ist. Besser wäre es in meinen Augen alle Spielkonzepte noch mehr in Richtung Joypad zu bringen – was ja auch zusehend gemacht wird.

    36. MS wird sicherlich nicht wollen, dass die XBOX und der PC sich Zielgruppen teilen. Das macht ja auch keinen Sinn.

      Habe einige Beispiele dafür gennant, außerdem steht das Cross-playing bereits vor der Tür, sprich, MS erkennt dort ebenfalls einen Sinn.

      Da STEAM nicht von MS ist sondern von Valve macht es doch keinen Sinn hier weiter zu investieren.

      Ähnliche Situation wie jene mit Blizz, nur dass MS sich offiziell weiter damit beschäftigt.
      Standardeingabegerät bei Steam ist momentan immernoch Maus & Tastatur.
      Auch der eigene Steam-Controller wird daran nichts ändern.

      Besser wäre es in meinen Augen alle Spielkonzepte noch mehr in Richtung Joypad zu bringen – was ja auch zusehend gemacht wird.

      Besser wäre es in meinen Augen alle Spielkonzepte noch mehr auf beide Eingabemethoden anzupassen – was ja auch (siehe z.B. GTA 5, Dishonored etc) zusehend gemacht wird (Wechsel der Steuerung und Anzeige im HuD).

    37. Verstehe gar nicht, wie man immer noch drauf hereinfallen kann. Microsoft wollte schon unzählige mal „den PC stärken“ und nichts ist passiert.

      Scheint aber zu funktionieren, die Leute immer wieder im Irrglaube zu lassen, dass man doch auch an die PC Spieler denke…

    38. Microsoft will den PC stärken – mal wieder

      Der Link leitet mich zu http.com

    39. PC-Gaming istr ein milliardenschwerer Hardware-Markt

      Jeder sieht wie der PC Markt an allen ecken und enden wächst, nur die Konsolen Fanboys ja offensichtlich nicht.

    40. @benjamin
      alles ich als eine Beleidigung gegenüber anderen MarcTV Benutzern oder mir selbst empfinde, wird gelöscht. Punkt.

    41. MS wird sicherlich nicht wollen, dass die XBOX und der PC sich Zielgruppen teilen. Das macht ja auch keinen Sinn.

      Aus diesem Grund wird Halo 5 nur auf der Xbox One erscheinen, obwohl eine Portierung wahrscheinlich ziemlich einfach wäre.

      Da STEAM nicht von MS ist sondern von Valve macht es doch keinen Sinn hier weiter zu investieren.

      Games for Windows Live ist ja auch fallen gelassen worden und wurde auch immer nur halbherzig behandelt. Microsoft wird somit nie Lizenzgebühren von Drittherstellern von PC Spielen kassieren können. Genau das tun sie aber mit Konsolenspielen. Aber interessant ist doch, dass es gefühlt alle sechs Monate heißt, man wolle wieder den PC stärken und genügend Leute immer wieder darauf anspringen und das glauben. Dabei reicht allein der gesunde Menschenverstand aus, um zu verstehen, dass 10 Mio. CoD Versionen x 10$ Lizenzgebühr lukrativer sind als 1 Mio PC Ports für die es gar nichts gibt. Microsoft wird allein deshalb die ganz großen eigenen Titel Xbox exclusiv lassen, um weitere PC Spieler rüberzuholen, die dann ihr CoD auch auf der Xbox und nicht mehr am PC zocken. Dabei hilft es für den Übergang ungemein, wenn man den Leuten vorgaukelt, dass man bald auch Maus und Tastatur nutzen kann. Dass das keinen Sinn macht und ein Gamepad vor dem TV besser ist, ist dann letztlich nur ein Lerneffekt.

    42. Games for Windows Live ist ja auch fallen gelassen worden

      Die Schuld dafür erkennt MS selbst an.

      Microsoft wird somit nie Lizenzgebühren von Drittherstellern von PC Spielen kassieren können.

      Schon, dank Win 10 und weiteren möglichen Verbindungen zu weiteren (z.B. Battle.net).
      Warum nur einmalig an einer / pro Gebühr verdienen, wenn man doch konstant über Jahre hinweg jeden Monat Einnahmen generieren kann und zeitgleich zugunsten des Kunden agiert? F2P ist der beste Beweis, dass dies lukrativer ist. Letzendlich hat es MS erkannt: Das eine schließt das andere nicht aus, da:
      Exklusivtitel wird es auch in Zukunft geben, auch werden nicht alle neuen Spiele ein Cross-play anbieten, das wurde bereits bekannt gegeben.

    43. @benjamin
      Gerne mal den letzten Teil der Netiquette lesen unter „zu guter letzt“.

      MarcTV ist nicht demokratisch.

    44. @Marc
      Das ist legitimer Bestandteil meiner Meinung und diese werde ich nicht aus Willkür ändern.
      Keiner dieser Beiträge war im entferntesten Sinne beleidigend oder unmissverständlich formuliert.

      MarcTV ist nicht demokratisch.

      Die Tatsache, dass ich den „Grund“ der Löschung über den Kommentarbereich(!) und nicht per Email erfahren habe, lässt mich auf der einen Seite hinterfragen, wofür es eigentlich die Email-Pflichtangabe vor Verfassung eines Kommentars gibt.
      Auf der anderen Seite durch unnötige Anspielungen wie:
      Der Kommentar wurde wegen „lern bitte lesen“ gelöscht. Nur falls es jmd wundert. (Btw: Dem Verfasser wohl am ehesten)
      lässt mich nur wage vermuten, was MarTV sonst noch nicht alles ist.
      Übrigens hast du gegen Punkt 2, –

      Ein guter Kommentar bezieht sich auf den jeweiligen Artikel oder das Thema der Diskussion. Mit anderen Worten: Er ist relevant.

      Punkt 3, –

      Die eigene Meinung sollte in Ihrem Kommentar mit klaren Argumenten begründet werden, vor allem wenn Sie dem Artikel oder einem anderen Nutzer widersprechen.

      und selbst, falls die Löschung berechtigt wäre, sogar gegen Punkt 7 –

      Wer auf einen Kommentar antwortet, der eindeutig kein guter Kommentar ist, wird ebenfalls mit dem Hinweis auf die Netiquette entfernt. Don’t feed the trolls! Statt dessen bitte einfach den Kommentar melden.

      und gegen das Prinzip des Zusatzhinweises –

      Bitte stellen Sie Ihre Fragen und Hinweise an die Moderatoren nicht als öffentlichen Kommentar ein. Dadurch wird die Diskussion des Artikelthemas gestört. Du kannst deine Fragen und Anmerkungen jederzeit an marc@marctv.de richten.

      deiner eigens verfassten Netiquette verstoßen.
      Hätte es nicht gedacht, dass ich diesen Satz mal sage aber:
      „Du bist gemeldet“ ;)
      Leider treffen dann Sätze wie
      „Ich bemühe mich, die Moderation eurer Kommentare so transparent wie möglich zu gestalten. “ nicht 100%ig zu.
      Du kannst dank Moderationsrechtrecht nach Laune meine Beiträge löschen, ja sogar sperren, doch sei´ dir bewusst, dass du letzendlich meine Meinung dardurch nicht ändern wirst.
      Zur Klarstellung: Abgesehen davon, dass der Beitrag legitim war, ist es mir total egal, dass meine Beiträge gelöscht werden. Was aber definitiv nicht in Ordnung ist, dass wenn der Moderator im Kommentarbereich selbst auf (nicht vorhandenes?) Interesse / Verwunderung verweist, obwohl dieser doch die Email-Adresse aller Beteiligten kennt.

    45. Es ist und bleibt trotzdem eine Unart Leute darauf hinzuweisen, dass Sie lesen lernen sollten. Das ist lächerlich und wegen so was habe ich zig Kommentartr von Markus löschen müssen. Wundert mich, dass du das nicht checkst.

      Ich schreibe hier niemanden einfach so per Mail an. Das wäre Spam. Die Adresse frage ich ab damit ihr einen Gravatar habt und intern einzigartig seid.

      Meinungen sind vollkommen ok und nichts anderes tauschen wir hier aus. Gelöscht wird nur, was meiner Ansicht nach gegen die Netiquette verstößt.

    46. Es ist und bleibt trotzdem eine Unart Leute darauf hinzuweisen, dass Sie lesen lernen sollten.

      Da gebe ich dir Recht, es ist unartig.
      Wie man an der Anzahl meiner zuvor gelöschten Beiträge (bis gestern lediglich nur ein Kommentar) erkennen kann, bin ich eigentlich kein Miesepeter.
      Da ich jedoch auch deine Seite nachvollziehen kann, werde ich versuchen, dies in Zukunft zu unterlassen.
      Letzendlich hast du Stärke und vor allem Toleranz gezeigt, Respekt an dieser Stelle dafür. Top.

    1. Unterstreicht das, was ich hier schon öfter gesagt habe: Haupttreiber des Marktes sind die mobilen Endgeräte…

    2. … aber PC und Mobile nicht, wenn es um die „großen“ Spiele geht. Ein GTA kommt zuerst für die 4 Konsolen und wird sich da auch sicher um einiges mehr verkaufen. Ähnlich bei Metal Gear und Co.

      Niemand bestreitet den Erolg des PCs bei F2P und Low-End Onlinegames.

      Aber diese Sparten sind ja wohl mal völlig egal oder will jemand Angry Birds oder LoL spielen? Ich nicht.

    3. Im Tripple A klassische Geschäft mögen die Nutzerzahlen eines GTA 5 beeindruckend sein, keine Frage. Nur dass hier genau GTA 5 eine Ausnahme bildet und eben nicht die ganze Branche darstellt ist dir hoffentlich auch klar. Im F2P, MOBA etc. Bereich wäre GTA 5 nicht mal an der Spitze.

      Aber du machst denselben Fehler wie Markus, dass du einzelne Beispiele heraus pickst und das ganze Bild nicht betrachtest. Tripple A Titel sind in aller Linie keine Exklusivtitel mehr. Es gibt eine deutliche Abnahme von solchen Exklusivtitel, schon seit Jahren. Der PC ist bei diesen klassischen Spielen genauso stark wie eine Playstation oder Xbox für sich gesehen. Nur wirkt der Bereich im schrumpfen, weil der Rest wie MOBA und Co derart stark wächst. Schaut man über alles, dann verliert Core Gaming im Gesamtmarkt immer mehr an Bedeutung. Und das hat Einfluss auf die Budgets die gesprochen werden, darum sind diverse grössere Publisher die letzten zehn Jahre verschwunden und vor allem viele traditionelle Studios, während dessen fast jeden Tag ein Indie Studio eröffnet und sogar alte Hasen des Geschäfts die Seiten wechseln.

      Was ich nicht will ist Halo 5 oder COD 13 spielen, weil ich das einfach gesehen habe. Es ist eine traurige Wahrheit dass die neuen grossen IPs aus dem Indie Bereich kommen, man muss sich nur mal die 2.2 Milliarden die Microsoft für das Casual Game Minecraft locker gemacht hat mal durch den Kopf gehen lassen und wie viele Tripple A IPs damit entwickelt hätten werden können. Damit hätte Microsoft vier Titel von einem Kaliber wie Destiny finanzieren können! Das sagt doch schon viel über ihre Einschätzung zum Markt aus.

    4. Und für mich ist das eher Zweitverwertung für die Plattform PC, die natürlich eine sehr hohe Verbreitung hat. Schließlich hat ja fast jeder irgendwo Zugriff auf einen PC.

      Aber zu Minecraft:

      „Minecraft console editions together just passed Minecraft for PC/Mac,“ he said. „And across all platforms, we’ve sold almost 54 million copies.“

      Die großen „Hits“ werden sich wohl aus verschiedenen Gründen noch eine ganze Weile besser auf den Konsolen verkaufen. Und ja, insgemsamt wird sicherlich mehr auf dem PC gespielt – weil es einfacher eine Plattform für jedermann ist. Man kann auch HL1 auf einem alten Laptop spielen und Steam zählt das.

      Meiner Ansicht nach müsste man dann aber auch jedes Super Nintendo und jeden GameBoy dazu zählen – aber das wird dann auch lächerlich. ;-)

      Mein Ziel ist es nun mal einen richtig (!) guten Gaming PC an den Start zu bekommen. Vielleich tbestelle ich mir einen und schicke ihn dann nach 14 Tagen zurück (oder auch nicht). Ich will wissen, wie groß die Lücke bei einem MGSV ist und wie stark man das dann auf einem 1080p Bildschirm sieht. Ich habe keinen Monitor sondern nur meinen TV im Wohnzimmer. Ich bin gespannt, wie das dann abläuft

    5. Schon wieder machst du einen Fehler Marc. Bei den „Konsolen“ versionen die sich besser verkaufen handelt es sich um 4(!!!) Plattformen. Der PC ist hingegen nur eine.

      Weißt du, man merkt immer mehr das ihr, Marc und markus, nicht an einer sinnvollen und vernünftigen diskussion interessiert seid. Ja ihr beide. Egal wie oft man es euch erklärt, ihr ignoriert es strikt (zum beispiel das mit den mehreren Plattformen). Ihr weigert euch euch vernünftig über die Thematik zu informieren (F2P ist immernoch lediglich ein Verkaufsmodell und spiegelt nicht Umfang und Qualität des Spiels wieder), und ihr stützt all eure Argumente größtenteils auf eigene Aussagen anstatt auf verlässlich quellen, dazu auch noch an einzel beispielen.

      Marc, man merkt auch dir an dass es dir lediglich darum geht deine Plattform(en) über alle anderen zu stellen, warum auch immer, und nicht darum eine Ernsthafte Diskussion zu führen.

      Ich werde die MarcTV Mails als Spam einordnen damit ich nicht dazu verleitet werde weiterhin hier zu posten und mitzulesen. Wenn alles klappt seht ihr mich hier nicht mehr, sollte es nicht klappen werde ich wohl bald wieder dazu verleitet hier weiter zu schreiben, mal schauen. So oder so allen noch viel erfolg, Lebt Wohl.

    6. Mein Ziel ist es nun mal einen richtig (!) guten Gaming PC an den Start zu bekommen. Vielleich tbestelle ich mir einen und schicke ihn dann nach 14 Tagen zurück (oder auch nicht). Ich will wissen, wie groß die Lücke bei einem MGSV ist und wie stark man das dann auf einem 1080p Bildschirm sieht. Ich habe keinen Monitor sondern nur meinen TV im Wohnzimmer. Ich bin gespannt, wie das dann abläuft

      Falls du dich dazu entschließen solltest, gib´ Bescheid und wir konfigurieren dir ein System nach deiner gewünschten Preisklasse. °-^
      Falls du magst, dann kannst du meinen Semi-Account von Origin gleich mitbenutzen, dort sind Crysis 2 und Battlefield 3 vorzufinden.
      Per Steam Nutzerrechtverteilung ist es ebenfalls möglich dir Spiele aus meiner Bibiliothek zu stellen, Titel wie GTA 5, Tomb Raider, Shit 2 Unleashed (?) und die genannten Origin-Spiele könnten dich interessieren. Im Gegenzug wäre ein Shortcut dazu für den Blog ganz nett.

    7. So oder so allen noch viel erfolg,

      @Zero33
      Danke für deine guten Absichten.
      Jeder Lehrer behauptet auch, dass sein Fach das Wichtigste sei.
      Ist eine stumpfe Angewohnheit, die viele Menschen mit sich tragen und nicht weiter schlimm ist, da wie z.B. im Fall von Marc er sich evtl ein System zum Test zulegen möchte, damit er einen aktuellen Vergleich setzen kann. Die Vorteile des PCs wird er also als Nebeneffekt trotz Voreingenommenheit auch live miterleben können.
      Zum Thema Markus kann ich dich verstehen, doch ist seine Art, ohne es böse zu meinen und weiter subjektiv darauf einzugehen, eine von wenigen extremen Ausnahmen, glaube mir.
      Deine Beiträge, die ich gelesen habe, hatten leichte inhaltliche Tendenzen zur Rührung des „heißen Brei´s“ und waren teilweise einfach in den Raum geworfen, aber es war dennoch unterhaltsam, informativ und letzendlich war auch immer viel Wahres dran. Deinem lyrischen Stil nach zu urteilen scheinst du wohl im Real Life ein echt sympathischer Mensch zu sein.
      Mein Rat: Arbeite nicht gegen die Schwäche der Menschen und versuche sie zu formen, wie sie dir gefallen, sondern nutze deine Stärke, zu informieren und zu bestätigen.
      Ich für meinen Teil freue mich auf mehr in diesem Blog deinerseits. :)
      Falls du oder jemand anders von diesem Blog CS:GO spielt, so möge mich derjenige in Steam adden, schreibt mir nur bitte vorher im Kommentarbereich, da ich am Tag über 10 Adds bekomme und euch direkt identifizieren kann.
      Möge DatLaw mit dir sein. °.^

    8. @Zero33

      Bei den „Konsolen“ versionen die sich besser verkaufen handelt es sich um 4(!!!) Plattformen. Der PC ist hingegen nur eine.

      Na und? XBOXONE, XBOX360, PS4 und PS3 sind eben die aktuellen Plattformen bei den Konsolen. Dazu kommen noch Wii und WiiU und kan könnte noch PSVita und den DS-Kram dazu zählen. Das ist nichts Neues.

      Zum Thema PC weil der von Mario ja zu lahm ist :P

    9. Bei den „Konsolen“ versionen die sich besser verkaufen handelt es sich um 4(!!!) Plattformen. Der PC ist hingegen nur eine.

      Es gibt nicht den PC. Es sind im PC Bereich viel mehr als nur vier Plattformen. Aus diesem Grund sind PC Versionen ja auch so unbeliebt und umständlich zu programmieren. Statt vier Hardwarekonfigurationen muss man dort Tausende berücksichtigen.

    10. Verdammt das hat ja nicht lange gehalten. Nein markus, das ist vollkommen falsch, und ich bin mir auch sciher das weißt du.

      Softwareseitig hindert einen nichts daran auf dem PC, egal welchen, ein Spiel zu installieren und dieses zu starten und zu spielen. Es ist EINE Plattform.

      Jedoch kann ich ohne extrem Umfangreiche Modifikationen unter KEINEN umständen ein Xbox Spiel auf einer Playstation starten. VERSCHIEDENE Plattformen. Verstehst du?

    11. Lizenzechnische Gründe verhindern das abspielen. Das hat aber nichts mit dem Entwickleraufwand zu tun. Frag mal die Entwickler. Die entwickeln lieber für zwei bis vier unterschiedliche Hardwarekonfigurationen (Konsolen) als für zig tausend (PC). Man kann es auch nur so sehen, denn allein das Verhältnis Entwickleraufwand zu Profit entscheidet am Ende, ob es überhaupt entwickelt wird.

      Verdammt das hat ja nicht lange gehalten.

      War klar :) und die Ankündigung war auch wieder albern.

    12. Dein Kommentar wurde gemeldet :)

      Ach und eine QUelle für diese Information? Lass mich raten, hast du nicht? Du musst am PC nicht für tausend verschiedene Konfigurationen Entwickeln, das ist schlicht und ergreifend schwachsinn, es gibt nämlich eine einzelne gängige Schnittstelle, und selbst die ist für den Entwickjlungsaufwand von spielen hinfällig da zumeist eh über Engines entwickelt wird. Außerdem ändert das trotzdem nichts daran dass der PC eine Plkattform und die Konsolen 4 Plattformen sind ;)

    13. Es gibt nicht den PC. Es sind im PC Bereich viel mehr als nur vier Plattformen. Aus diesem Grund sind PC Versionen ja auch so unbeliebt und umständlich zu programmieren. Statt vier Hardwarekonfigurationen muss man dort Tausende berücksichtigen.

      Partikel- und Texturenquellverzeichnisse in die Zeilen zu tippen ist schon seit dem Jahre 2000 keine Kunst mehr, soviel mal zu den verschiedenen Hardwarekonfigurationen. Jedes Spiel wird auf der gewünschten Engine programmiert, welche die Grundscripts schon alle in sich tragen. So sind auch z.B. mit der Cryengine X alle gängigen Schnittstellen etc abgedeckt und somit ist dieses Thema irrelevant. Falls man mag, kann man wie Notch Minecraft sogar auf Java aufbauen.

    14. Man merkt bei den Aussagen wie sehr es an technischen Verständnis mangelt. Schlussendlich musst du nur die Intel, AMD und Nvidia Treiber wirklich im Griff haben und fertig. Und das übernimmt DirectX, deswegen hat Microsoft dieses Packet von APIs überhaupt entwickelt. Es gibt also keine tausende von Konfigurationen, denn jeder der ernsthaft auf PC zockt hat nur AMD oder Nvidia dedizierte Grafikkarte und meist ein Intel, manchmal noch ein AMD CPU. So fertig. Und die bringen alle 2 bis 4 Jahre ein echten neuen Chip heraus, das sonst sind nur umbenannte Modelle, die Technik ist dieselbe. Ua. etwas was man ja an AMD bemängelt, die 5 Jahre alte AMD Grafikkarte hat fast dieselbe Technik im Chip wie die top aktuelle. Und die meisten Entwickler greifen auf Middleware wie Unreal Engine, Unity usw. zurück, dort wird dir eh alles abgenommen. Darum müssen die Leute die das Batman Spiel für den PC verbrochen haben, Vollpfosten hoch vier sein (jeder Vollamateur könnte das besser), denn sie benutzen eine modifizierte U3 Engine und scheitern so sehr? Da muss man schon fast Absicht unterstellen.

    15. Darum müssen die Leute die das Batman Spiel für den PC verbrochen haben, Vollpfosten hoch vier sein (jeder Vollamateur könnte das besser)

      Zugeben, dass eine PC Version schwieriger zu programmieren ist, ist wohl nicht drin… Lieber mit Vollpfosten beleidigen ist natürlich angebrachter und vor allem sachlich. Was ist eigentlich ein Vollamateur? Gibt es dann auch Halbamateure?

      „Den PC“ gibt es nunmal nicht. Jeder Rechner ist individuell. Das ist bei Konsolen nicht der Fall. Da ist jede Xbox One baugleich und jede PS4 ebenfalls.

    16. Vollpfosten hoch vier sein (jeder Vollamateur könnte das besser), denn sie benutzen eine modifizierte U3 Engine und scheitern so sehr?

      Offensichtlich ist es wohl doch nicht so einfach – oder die Konsolenversionen sind eben hochgradig optimiert.

      Auch wieder witzig: Maxwell von Nvidia ist zwar DX12 kompatibel aber kann wohl kein Asynchronous Compute/Shaders.

      Solche Dinge kann dann aber wieder die PS4. Und solche Dinge werden gerade erst angefangen zu unterstützen. Wenn ich mir das sehr performante Batman so ansehe, dann kann ich mir vorstellen, dass hier an diversen Stellen optimiert worden ist. Denn die einzelenen Grafikkarten mit vielen Treiberkonfiguationen sind nur in der Theorie so einfach zu nutzen.

      Und: Watch your language, JTRch!

    17. Als würde man gegen eine Wand reden…

      Es ist einfach, sehr einfach sogar. Tausende PC Entwickler zeigen das bei jedem neuen Release, egal ob PC Exklusiv oder bei Spielenn die Später auf die Konsolen portiert werden. Grade Strategiespiele, die größten Performance Fressern von allen, laufen auf allen PC’s wunderbar. dErgo liegt es an den unfähigen Entwicklern. So eifnach ist das.

      Auch wieder witzig: Maxwell von Nvidia ist zwar DX12 kompatibel aber kann wohl kein Asynchronous Compute/Shaders.

      Ähnlich wie mit AMD Mantle ist der Performance Boost in der Realität sehr überschaubar. Zudem benötigt die veraltete Konsolen Hardware das ganze auch.

    18. Maxwell von Nvidia ist zwar DX12 kompatibel aber kann wohl kein Asynchronous Compute/Shaders.

      Dies fällt nicht unter dem Bereich „können“, sondern „wollen“.

      Nun soll ein Mitarbeiter im Guru3D-Forum gepostet haben, dass der Grafikchipspezialist NVIDIA unter Führung von Jen-Hsun Huang an das Entwicklerstudio mit der Bitte herangetreten sei, das DirectX 12 Feature „Asynchronus Shader“ für GeForce-Grafikkarten zu deaktivieren, obwohl der Treiber eindeutig zu verstehen gebe, dass die Grafikkarten aus dem grünen Lager dies unterstützen würden.

      Q
      Au0erdem macht es im Gaming-Bereich laut Benchmarks keinen Unterschied.
      Wie JTR oder Zero33 es bereits geschildert hat, ist es absolut nicht schwer, für den PC zu programmieren. Alleine die verschiedenen Engines und der Auswahl an Programmiersprachen geben genug Freiheit und sorgen für eine geringe Fehlerquote. Zum Thema Batman bin ich ähnlicher Meinung zu JTRs, das Endprodukt hätte sogar besser da gestanden, wenn man es zwar als Hobbyentwickler, dafür mehr Produktionszeit mit einen von den zig Game-Editoren als Freeware geschaffen hätte.
      Hinzuzufügen ist nur, dass Nvidia den verantwortlichen Entwicklern die freien Qualitätssicherungs- und Entwicklerkapazitäten zur Verfügung stellt.
      Weder MS/Sony noch Nvidia würde dies bei einem Spiel auf der Konsole tun.

    19. Wie JTR oder Zero33 es bereits geschildert hat, ist es absolut nicht schwer, für den PC zu programmieren.

      Nur weil das drei Leute ohne wirkliche Kenntnisse wiederholt behaupten, wird es nicht wahrer.
      Diese Thread hat 20.000 Kommentare. Hier gibt es genügend verlinkte Entwicklerzitate zu diesem Thema.
      Ob es am Ende um das Können und das Wollen geht, ist zweitrangig. Es ist in beiden Fällen ein erhöhter Entwickleraufwand der zu mehr Kosten führt. Alles andere ist reines Wunschdenken. Warum sollte man Tausende unterschiedliche Hardwarekonfigurationen berücksichtigen und dafür optimieren, wenn der Käuferkreis minimal ist?

    20. Nur weil das drei Leute ohne wirkliche Kenntnisse wiederholt behaupten, wird es nicht wahrer.
      Diese Thread hat 20.000 Kommentare. Hier gibt es genügend verlinkte Entwicklerzitate zu diesem Thema.
      Ob es am Ende um das Können und das Wollen geht, ist zweitrangig. Es ist in beiden Fällen ein erhöhter Entwickleraufwand der zu mehr Kosten führt. Alles andere ist reines Wunschdenken. Warum sollte man Tausende unterschiedliche Hardwarekonfigurationen berücksichtigen und dafür optimieren, wenn der Käuferkreis minimal ist?

      Nö zum Beitrag

    21. Nur weil das drei Leute ohne wirkliche Kenntnisse wiederholt behaupten, wird es nicht wahrer.

      Endweder es ist wahr oder nicht, „wahrer“ gibts nicht.
      Du hast, seitdem ich diesen Blog verfolge schon des öfteren bewiesen, dass Technik, besonders sobald sie speziell wird, nicht wirklich dein Thema ist.
      Tatsache ist auch, dass wir das nicht einfach nur „behaupten“, sondern dies mit der Engine befürndet wird.
      Was aber hat das mit den 20k Kommentaren in diesen Thread zu tun? Ohne Sinn.

      Hier gibt es genügend verlinkte Entwicklerzitate zu diesem Thema.

      Für jeden Link dazu bekommst du zwei Link von mir ;). Merkste´? Die Anzahl der Links – Das gleiche Prinzip von dir. °-^

      Ob es am Ende um das Können und das Wollen geht, ist zweitrangig.
      Es ist in beiden Fällen ein erhöhter Entwickleraufwand der zu mehr Kosten führt.

      Ohne wieder das Thema mit dem Lesen aufzufrischen, frage ich diesmal lieber:
      In welchem Bezug? Hier fehlt der Sinn.

      Warum sollte man Tausende unterschiedliche Hardwarekonfigurationen berücksichtigen und dafür optimieren, wenn der Käuferkreis minimal ist?

      Wähle eine Engine und du hast deine Optimierung von tausend unterschiedlichen Hardwarekonfigurationen. Du vergisst als Konsolero typischerweise etwas entscheidendes, dafür bräuchstest du bei genauerem Nachdenken nichtmal Fachwissen, dass Stichwort heißt Grafikoptionen.
      Ein Entwickler programmiert einmalig das maximal gewünschte, wobei alleine schon an diesem Punkt an gewünschten Optionen wie Auflösung, Tesseletion, Antialiasing, ja sogar Sichtweite etc dank Engine alles per Vorgabewahl geholfen wird. In der Praxis wäre dies die Option „Ultra“.
      Falls gewünscht, kann er noch weitere verschiedens skalierte Texturen für die Option „Texturqualität“ einbauen, wie es z.B. im Fall GTA 5 der Fall ist.
      Folglich kann er per Regler dank Tool in Echtzeit bestimmen, wie stark die verschiedenen Grafikstufen der einzelnen Grafikoptionen voneinander abweichen.
      Den Rest übernimmt der Grafiktreiber, Easy.
      Den ganzen Vorgang zu beschreiben ist sogar schwieriger als die Sache selbst, btw gehört diese Beschäftigung zur absoluten Nebensache eines Entwicklers.
      Eine Engine ähnelt vom Prinzip wie ein Betriebssystem, welches man nicht jedes Mal neu erfinden muss.

    22. Selbst mit allen Tricks wird keine deiner beiden Konsolen die Performance meines PC erreichen, nie! Aber bis die Spiele mit DX12 kommen die wirklich die neuen Features nutzen (das werden beide Konsole nicht nutzen können, sie können nur von der CPU Overhead Performance und noch vom Tile Texture Feature nutzen), werde ich eh neue Hardware holen, denn ohne neue Hardware (die noch kein Hersteller hat) wirst du nicht alle DX12 Features nutzen können. Das dauert aber min. noch 2 Jahre, siehe DX10 und DX11 Erfahrungen.

    23. Den ganzen Vorgang zu beschreiben ist sogar schwieriger als die Sache selbst, btw gehört diese Beschäftigung zur absoluten Nebensache eines Entwicklers.
      Eine Engine ähnelt vom Prinzip wie ein Betriebssystem, welches man nicht jedes Mal neu erfinden muss.

      Ein Wort: Level of Detail (LOD). Sehr simpel, uralt, funktioniert wunderprächtig. Kann man mit Texturen, Sichtweiten, Polygonmodellen usw. machen. Was nämlich scheinbar einige nicht wissen: die Rohdaten liegen eh immer in viel höherer Qualität vor als sie letztlich im Spiel genutzt werden, daher auf dem PC einfach ein paar Gigabyte grössere Installation anbieten, oder wie es EA macht ein HD gratis DLC (Dragon Age zum Beispiel). Ich will nicht wissen wie eingeschränkt die Sicht bei Arma 3 bei einem Konsolen Port wäre. Aber gerade bei Open World Spiele macht die Sichtweite und ein hoher LOD echt etwas aus was das Gesamtbild und damit den Gesamteindruck ausmacht.

    24. Trotzdem kann die Ps4 nun aktuell mit vorhandener Hardware Features nutzen, die erstmal kein PC zu Gesicht bekommt.

      Und die Sichtweite bei GTA5 Und Batman auf der PS4 sind extrem und entsprechen den High Settings am PC.

      Wieviele Menschen spielen wohl auf Ihrem PC mit rubtergedrehten Details weit unter dem einer XBOX 360 weil ihr Rechner nicht so Performant ist? Sehr viele wenn man sich die Durchschnittliche Hardware bei den STEAM-Nutzern anguckt. Ich sage nur C2D.

      Aber natürlich kann man mit dem PC extreme nutzen, die auf dem Konsolen unmöglich sind. Aber die aktuellen HighPerf-Titel sehen nun mal wundervoll in 1080p auf der PS4 aus. Und den GamingPC muss man sich auch erstmal kaufen um das zu erreichen oder zu übertreffen.

    25. Trotzdem kann die Ps4 nun aktuell mit vorhandener Hardware Features nutzen, die erstmal kein PC zu Gesicht bekommt.

      Und die wären? Hairworks? 4k? DX Schlagmichtot? Eyefintiy? 3D-Vision? VR-Vision? G-sync/ Mantle? Multitasking dank Hyperthreading? Bedienung des Systems per Voice? Bei den Konsolen eher Fehlanzeige. Selbst der Splitscreen-Mode wird vielen Coop-Spielen heutzutage auf dem PC als Nebenbonus beigelegt.
      Die „Features“ der Konsolen treffen sie nichtmal (siehe 60 Fps-Marke, Full HD), sondern allesamt noch an einer Hand abzählbar und kennen PC-Spieler seit fast einem Jahrzehnt, nur die Schattenaufnahme „erst“ seit circa 4 Jahren.

      Und die Sichtweite bei GTA5 Und Batman auf der PS4 sind extrem und entsprechen den High Settings am PC.

      Die Sichtweite bei GTA 5 ist ein seperater Regler in den Grafikoptionen und stufenunabhängig. Auf Standard (0%) entspricht sie der Konsolenfassung, bis zu „Extrem“ verschiebbar (100%). Mit Mods ist hier sogar mehr möglich.
      Außerdem gibt es noch seperate Regler für die Schattendistanz, die hier ebenfalls der Sichtweite angepasst werden kann, hinzu kommen noch Traffic und Zivi-Erhöohung und und und.

      Wieviele Menschen spielen wohl auf Ihrem PC mit rubtergedrehten Details weit unter dem einer XBOX 360 weil ihr Rechner nicht so Performant ist? Sehr viele wenn man sich die Durchschnittliche Hardware bei den STEAM-Nutzern anguckt. Ich sage nur C2D.

      Und wenn man sich die präsentierte Grafik näher ansieht, erkennt man, dass gerade mal 1% als Nicht-Mac-Nutzer angegeben werden.
      1. Sind Mac´s nicht gerade für ihre starke Leistung bekannt
      2. Sie haben stellenweise immernoch mit der Kompabilität von Spielen zu kämpfe
      3. Sie sind in ihren Setups viel zu überteuert, da greift man gleich zu Alienware
      und
      3. jetzt mal ohne Witz, wer benutzt ein Mac zum Spielen?! Bzw, wer kennt überhaupt einen Mac-Nutzer, der aktiv am PC spielt?
      Jahrelange Besuche der Gamescon, Northcon, Blizz und auf etlichen LANs gerade mal vier Mac-Nutzer kennengelernt, die aktiv am PC spielen, davon nutzt gerade mal einer (!) das als Main-System.
      Das Thema wäre irrelevant, wenn man die Gesamtanzahl der Befragten aus der Grafik entnehmen könnte.

      Aber die aktuellen HighPerf-Titel sehen nun mal wundervoll in 1080p auf der PS4 aus.

      Dank fehlendem Antialiasing (maximal FXAA), anistropischen Filtern (maximal bi-trillinear), oft fehlendem Bump-Mapping und gefühlt anderen hundert Punkten sieht es dann wohl doch nicht mehr so schön auf der PS4 in 1080p aus, zumal diese sehr oft nichtmal erreicht werden, falls doch, dann Diashowlike in circa 20 FPS.

      Und den GamingPC muss man sich auch erstmal kaufen um das zu erreichen oder zu übertreffen.

      400€ kostet eine Konsole, für 500€ bekommt man einen Gaming-PC der Einsteigerklasse, die alles besser, vieles sogar überhaupt erst möglich macht.
      Ob 100€ Differenz diese Thematik relativieren, ist wohl total subjektiv.

    26. Nein als Gamer hat man so ein PC, und nein die PS4 kann kein DX12 weil Sony bis jetzt die API nicht angepasst hat und die Xbox One kann nur Featurlevel 1 von DX12 wenn ich es richtig gelesen habe, etwas was jeder DX11 PC der letzten 5 bis 3 Jahre (je nach Hersteller) auch kann. Vergiss nicht in den Konsolen steckt GPU Technik von ca. 4 Jahren, sprich jeder mit einer AMD Grafikkarte von damals kann dasselbe. Und das angebliche Problem mit DX12 asynchronen Shader ist die Aussage eines einzelnen Entwicklers, wobei er selber zugibt, dass ihn den Treiber einschränkt. Was aber wenn die Treiber noch geändert werden sobald entsprechende Spiele auf dem Markt sind und das Problem gar nicht bei der Hardware sondern eine Verzögerung der Treiberentwicklung zurück zu schliessen ist? Ausser Nvidia weiss das niemand, schliesslich sind die Treiber closed Source.

    27. Und die Sichtweite bei GTA5 Und Batman auf der PS4 sind extrem und entsprechen den High Settings am PC.

      Zwei gute Beispiele. Batman ist am PC unspielbar und GTA5 kam 2 Jahre später heraus. Wen interessiert nach so langer Zeit ein solches Spiel noch? Auch Batman ist schon Schnee von gestern.

    28. Tja markus, ausnahmen bestätigen halt die Regel. Ihr kommt immer mit den selben zwei titeln. Jeden Tag erscheinen auf dem PC spiele, was interessieren mich da diese beiden titel (zudem das wann eigentlich vollkommen uninteressant ist, und GTA V dafür sogar in einer weit besseren Version auf dem PC erhältlich ist.)

    29. Habe vorhin mit meinem alten Freund Rockstar über dieses Thema per Whatsapp geschrieben, hier der Verlauf:

      B:Stimmt es, dass GTA V für den PC sogar in einer weit besseren Version auf dem PC erhältlich sein soll?
      R*: Teilweise, die gesamten Features und Optimierungen existieren nur auf dem Datenblatt und dienen lediglich zu Promo-Zwecken.
      B: Wie jetzt? GTA 5 in besserer Version, nur für die Theorie? Wieso ,R*, hast du dir die „Mühe“ für die Portierung gemacht, wenn doch die monatlich erscheinenden Grafiken der durchschnittlichen Hardware von Steam-Nutzern belegen, dass nahezu niemand dieses Spiel am PC auf Ultra spielen kann?
      R*: Natürlich weiß ich, dass die PC-Standards heutzutage den Konsolen weit hinterher hinken,deswegen habe ich die Veränderungen so gering wie nur möglich gehalten und mich ausschließlich auf die Steuerung per Joypad am PC und auf dem Installationsguide für Grafiktreiber konzentriert.
      Die Themen 4k und 60 FPS sind auf der Plattform PC einfach unrealistisch.
      Alleine schon bei dieser Vorstellung läuft es mir kalt den Rücken runter. Letzendlich entstand die PC-Version nur aus reiner Nächstenliebe
      ,
      B: Ah okay, habe schon befürchtet, dass du die Grafik falsch interpretiert hast. Aber warum schreiben wir eigentlich noch Ende Sommer 2015 über dieses Thema? Ein Spiel ist doch schon nach 2 Jahren totgesagt!
      R*: Kein anderes Spiel ist halt so langlebig wie unseres. Minecraft wird auch nicht mehr gespielt, hat mir MS* gestern getwittert.
      B: Dann sind die Einnahmen durch Mikrotransaktionen nach Veröffentlichung eines DLCs anscheinend alles Anzeigebugs.
      R*: Uuups, da safst du was! Schnell alle Server abschalten, bevor ich Insolvenz gehe!
      Zum Glück muss ich die jährliche Whatsapp-Gebühr nicht auch noch zahlen. ;(

      B: Lass´ dir Zeit Brudi, noch hats keiner gemerkt.°-^ Läuft bei dir.
      Mal was anderes, hast du schon das neue Batman gespielt? Ist gerade imSale für 10€ inkl. DLCs.
      R*: Was für eine Frage. Natürlich schon auf der Konsole gespielt. Die 50€ Differenz für das Game hol´ ich mir von meinen Kunden wieder, kennst mich doch :)
      B: Klar doch. xD Sag´ mal, hat Take2 momentan eigentlich einen festen Freund?
      R*: Lass´ endlich meine Mutter in Ruhe, du !@#$%^&*! -_-

    30. Benjamin, dass du neben den vielen Indiespielen, die du über Steam spielst noch so viel Zeit für einen solchen Text hast, ist humorig.

      Jeden Tag erscheinen auf dem PC spiele, was interessieren mich da diese beiden titel

      Du vergleichst nicht ernsthaft einen der vielen Indie Spielen, die zu 99% einfach nur erbärmlich sind, mit Blockbuster Produktionen? Es geht doch hier um die großen Titel mit teils dreistelligen Summen an Investitionskosten. Die werden vorrangig für Konsolen entwickelt und dort optimiert. Da hilft der in der Theorie noch so gute PC nicht weiter, wenn das Spiel dafür nicht ordentlich entwickelt wurde (Batman) oder 2 Jahre zu spät erscheint (GTA). Konsolenoptimierte Spiele sind auf Konsolen einfach insgesamt besser. Alles andere ist Theorie mit der sich Spieler, die das Spiel in den Vordergrund stellen, nicht beschäftigen wollen. Und ja, lieber ein Konsolenspiel für 70€ als ein PC Port für 50€. Das sehen nunmal die meisten Spieler so.

    31. Benjamin, dass du neben den vielen Indiespielen, die du über Steam spielst noch so viel Zeit für einen solchen Text hast, ist humorig.

      Komisch nur, dass die meisten meiner gespielten Spiele nicht unter der Rubrik „Indie“ verzeichnet sind, aber alles, was nicht tripple-A ist, muss ja Indie sein, wua?
      Die 10 Minuten für den Beitrag habe ich gerne geopfert, zumal ich aber gestehen muss, dass es somit einer meiner schlechteren Prodien ist.
      Vielleicht hast du die Pointe nicht verstanden, denn der Faktor Zeit hat absolut nichts damit zu tun.

      Du vergleichst nicht ernsthaft einen der vielen Indie Spielen, die zu 99% einfach nur erbärmlich sind, mit Blockbuster Produktionen? Es geht doch hier um die großen Titel mit teils dreistelligen Summen an Investitionskosten.

      Nach deinem Prinzip der Verkaufszahlen geht es hier um die Spiele, die am meisten gekauft, bzw letzendlich von den meisten Gamern gespielt werden, ob Indie, Triple-A oder sonstiges. Dass sie zu 99% erbärmlich sind, ist zum Glück nur deine Meinung. Denn auch viele Indie-Titel gehören zu den Blockbustern und Geheimtipps. Was für wen im Einzelfall „Dreck“ ist und was für wen nicht, ist subjektiv und total irrelevant.

      Konsolenoptimierte Spiele sind auf Konsolen einfach insgesamt besser.

      Und PC-optimierte Spiele sind auf PCs besser, logisch. Was möchtest du damit sagen?

      Und ja, lieber ein Konsolenspiel für 70€ als ein PC Port für 50€. Das sehen nunmal die meisten Spieler so.

      Erzähle das mal Gabe Newell zum Summer, Christmal, Haloween oder irgendeinem anderen Sale, der findet das bestimmt amüsant. Eines von vielen Videos dazu, welches einen derartigen Sale gut darstellt. Wenn man die Sales etlicher anderer Seiten wie z.B. Humble Bundle, G2a.com etc noch hinzuzählt, dürfte die Tendenz klar sein.

    32. Bleiben wir diplomatisch und nennen die Kategorie noch-nie-gehört-low-end-Spiele.

      Schön, dass du deine Subjektivität kategorisierst.
      Viele der von dir bezeichneten „Low-End“-Spiele übertrumpfen ihre triple-A Pendants um Welten, genügend Beispiele hierfür habe ich ebenfalls schon dargelegt.
      Statt diplomatisch sollten wir objekitv bleiben.

      Dieser Gabe kann sich ja noch nicht einmal einen Feiseur leisten.

      Du hast anscheinend nicht nur etwas gegen PC-Spieler im Allgemeinen, sondern auch generell gegen jene, die weit über deiner Gehaltsklasse sind.
      Lass´ die Leute endlich so sein, wie sie sein möchten und erspare mir /uns deine Subjektivität.

    33. Sorry Zero aber es ist wirklich aktuell schlimm, wie (nicht was) du hier schreibst. Ich habe auch ein paar andere Kommentare von anderen Leute löschen müssen aber der hier ging gar nicht

    34. Markus, spätestens nachdem du BWL studiert haben solltest, wirst du wissen, dass das Thema Verkaufszahlen allein ohne sonstige Berücksichtigung der Marketingaspekte wie Hype (inkl. Promo durch Reklame), Vorgängerprodukt(e), Kritiken wie Negativ-Reviews, Wiederkauf des Produktes (und und und) komplett nichtssagend sind, mit der Tatsache, dass dieses Thema als Nebensatz behandelt werden muss, der ebenfalls nicht alleine stehen kann.
      Dies alles lernt man schon im Erstsemester.
      Doch du nimmst spekulative Hochrechnungen von zwielichten Spekulativ-Studien über eine Plattform, welche keine Verkaufszahlen bekannt gibt, alleinstehend als Fakten und Basis deiner gesamten Argumentation?! Dein Ernst?!
      An dieser Stelle mein tiefstes Beileid. *Facepalm*
      Falls ja, dann können wir die Diskussion schließen, da Verschwörungstheoretikerstyle.
      Ich hoffe, du merkst es noch, bevor du dafür zahlst.
      Steam Charts? Was belegen denn die Chart-Liste? Dass Casual Programm ist? Welch´ eine Erkenntnis! -_-

      Deine Playlist sieht auch nicht gerade namhaft aus, wenn du einmal ehrlich wärst. Das sind größtenteils Noname Titel, die von einer kleinen Nische gespielt werden.

      Falls du mit „Playlist“ meine Bibi meinst, dann empfehle ich dir stark, sie überhaupt erstmal zu betrachten und auch nach Zeitinvestition, bevor du wieder so einen Unsinn fabrizierst.
      Da wir aber schon bei diesem Thema sind:
      Deine Playlist an – Argumenten – sieht so aus:
      Thema Verkaufszahlen – FPS-Vergleiche – Verallgemeinerung von zwei Einzeltiteln
      Und das im Loop-Verfahren gekrönt von der höchsten Form an Subjektivität, an jeder nur erdenklichen Stelle der Argumentation, die ich in meinen ganzen Leben bisher erleben durfte.
      Auch dass Gabe deiner Ansicht nach sich keinen Friseur leisten könnte,
      belegt die Seriösität der von dir genutzten Studie, denn selbst Hartz4-Empfänger sind finanziell für einen Friseurtermin gewappnet oder aber, du sprichst aus eigener Erfahrung was letzendlich noch trauriger ist.
      Ich weiß´ nicht, warum du solche Sätze von dir gibst, aber ehrlich gesagt möchte ich es auch nicht wissen.

      Zu Gabe: wenn er soviel Geld hat, kann er auch was aus sich machen. Besonders gepflegt sieht er nicht aus.

      Nach dem Prinzip: Wenn Gold dreckig ist, ändert sich der Wert trotzdem nicht.°-^
      Gegenfrage, kann jemand, der wenig Geld hat, nichts aus sich machen?
      Abgesehen davon wieder komplett themenfremd, subjektiv und somit irrelevant.
      Stattdessen solltest du lieber versuchen, themenbezüglich gegenargumentieren.
      Eines von vielen handfesten Beispielen, aber solltest du nach Kenntnisnahme der Studie ja bereits wissen.

    35. Du lässt dich hier auch immer provozieren und wirst dann beleidigend. Oder es werden lange Hasstexte geschrieben.

      Inhaltlich bin ich zu 50% schon der Meinung von Markus – nur eben nicht so extrem.

      Überleg dir einfach wann etwas nur noch geschrieben wird damit du dich hinreißen lässt, etwas zu schreiben was ihn oder jmd anderen beleidigt oder nix mit dem Thema zu tun hat und dann ist alles gut

    36. Mein Letzter Beitrag den du gelöscht hast war weder beleidigend noch hatte er nix mit dem Thema zu tun, wo liegt da die Relation? Die begründung?

    37. Wenn ihr euch nur alle drei (Benjamin, Markus und du) streiten wollt dann bitte nicht hier in den Kommentaren.

      Es geht um solchen Mist hier den Markus zum Teil natürlich auch schreib weswegen seine Kommentare auch weg sind:

      Ergo hast du deine Niederlage in dieser Diskussion bereits eingestanden und eingesehen das deine geliebten Konsolen im Nachteil sind, aber aus Rache willst du einfach noch ein wenig umher trollen…

    38. Das ist kein mist sondern eine Tatsache auf der Grundlage das markus einfach nicht Argumentieren oder Diskutieren kann. Damit war nicht gemeint das das eine tatsache ist, sondern einfach das markus hier nur am trollen ist (um es zusammenzufasen). Und das ist eine Tatsache, und das weißt du auch, Marc.

    39. Wenn ihr euch nur alle drei (Benjamin, Markus und du) streiten wollt dann bitte nicht hier in den Kommentaren.

      Streit sieht bei mir anders aus.
      Es kann einfach nicht sein, dass jemand (egal wer das ist) bei Vergleichen, die objektiv sein sollen, seine eingeschränkte Subjektivität als Grundlage nimmt und dieser jemand auch noch versucht, sie zu verallgemeinern.
      Viele meiner Beiträge überragen die Durchschnittslänge, jedoch ist der Kern immer auf das spezielle Thema bezogen und wird höchstens von meiner Meinung verziert, mehr auch nicht. Es ist und bleibt nunmal ein Kommentar und kein Benchmark. Dies nur mal als Randinfo.

    40. Zitat 1

      Es kann einfach nicht sein, dass jemand (egal wer das ist) bei Vergleichen, die objektiv sein sollen, seine

      eingeschränkte Subjektivität

      als Grundlage nimmt

      Zitat 2

      Viele meiner Beiträge überragen die Durchschnittslänge, jedoch ist der Kern immer auf das spezielle Thema bezogen und wird höchstens von meiner Meinung verziert, mehr auch nicht. Es ist und bleibt nunmal ein Kommentar und kein Benchmark.

      Finde den Widerspruch.

      Zu deinen langen Beiträgen: Manchmal ist weniger mehr.

    41. Du nimmst deine Meinung als Grundlage deiner Argumentation. Meine Meinung ist lediglich Bonusmaterial zu den Fakten. Das ist der Unterschied.

  4. Ich möchte nur mal kurz mit dem Gerücht aufräumen, dass es keine Probleme mehr mit neuen und alten Treibern gibt die dann bei manchen Spielen Probleme verursachen. Von wegen geht alles automatisch und Problemlos:

    1. Es ist zumindest besser geworden als noch vor ein paar Jahren. Auf der Konsole habe ich dagegen eher das Gefühl, dass es schlechter wird, was die Optimierungen betrifft. Zumindest sind mir auf der PS4 bisher mehr Spiele abgeschmiert als mein ganzer PC in den letzten 5 Jahren.

    2. Genau wie es auf der Konsole Bluescreens gibt. Fehler passieren . Entweder Nvidia oder Konami werden relativ schnell einen Bugfix dafür rausbringen, und dann, wer hätte es gedacht, braucht man einfach zu updaten, voll automatisch, und alles läuft.

      Konami spiele waren aber schon immer ein wenig… sagen wir mal Supoptimal entwickelt. Spielerisch meinst sehr gut umgesetzt, aber mit der Software gibt es bei Release hier und da mal Probleme wie eben auch hier.

    3. Wo soll es bitte bei einer Konsole zu einem BlueScreen kommen? Einfrieren ganz selten kann passieren. Aber ein kompletter Absturz des OS?

    4. Ich möchte nur mal kurz mit dem Gerücht aufräumen, dass es keine Probleme mehr mit neuen und alten Treibern gibt die dann bei manchen Spielen Probleme verursachen. Von wegen geht alles automatisch und Problemlos:

      Nun ein paar Stichpunkte aus dem Text des Links:
      Falls ihr beim Start von Metal
      Einige Besitzer von Metal Gear Solid 5: (…)
      – Betroffen scheinen nur Besitzer von Grafikkarten mit Nvidia Geforce-Chip zu sein.
      – Allerdings existiert ein ziemlich simpler Workaround: Es genügt bereits, einen älteren Grafiktreiber zu installieren. (Oder diesen gar nicht erst downzuloaden, wenn man Updates auf „manuell“ geschaltet hat)

      Nun die Kommentare diesbezüglich:
      -Also ich habe bisslang keinen absturtz gehabt, zum Glück läuft bei mir alles wie Butter.(…)
      -Bei mir (gtx 970) gibt es bisher auch keine Probleme.
      -Hallo. Hab auch eine Fehlermeldung in der was von Runtime error C++ steht. Die hat bei mir, glaube ich, aber eher mit meinem xbox one controller zu tun. Da gibts beim systemstart schon eine meldung am anfang oder wenn ich den controller einstecke. hab das bisher auch nicht wegbekommen.Das spiel läuft bei mir aber ohne probleme.

      Dieser Link dient als Infoquelle / Problemlösung, falls es ein Problem geben sollte, mehr nicht und auch dies widerlegt nicht, dass alles automatisch und problemlos funktioniert.

      Hier
      ein Vergleich-Video von MGS5.
      Bevor jetzt wieder der Finger gehoben wird, eines vorweg:

      Konami empfiehlt einen Intel Core i7-4790, 8 Gigabyte RAM und eine Nvidia Geforce 760. Wer nicht mindestens über diese Konfiguration verfügt, ist mit der PS4- oder Xbox One-Version unter Umständen dennoch besser bedient.

      Diese Hardware ist als System alles andere als ein Weltwunder.

    5. Konami spiele waren aber schon immer ein wenig… sagen wir mal Supoptimal entwickelt.

      Genau wie die von EA, UbiSoft und Activision. Es ist eben doch ein PC Problem, dass Spiele nicht optimiert sind. Und wenn ich dann lese „betroffen sind Nutzer mit Grafikkarte XY“ belegt das doch eben wieder, dass genau die zahlreichen unterschiedlichen Komponente ein Problem sind und eure Behauptung, das sei so einfach zu entwickeln, nichts weiter als heiße Luft ist.

    6. betroffen sind Nutzer mit Grafikkarte XY“

      Betroffen scheinen nur Besitzer von Grafikkarten mit Nvidia Geforce-Chip zu sein.

      und eure Behauptung, das sei so einfach zu entwickeln, nichts weiter als heiße Luft ist.

      Grafiktreiber haben herzlich wenig mit der Entwicklung eines Spiels zu tun.

    7. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und nicht für andere. Ich hatte mit PS3 und Xbox 360 mehr Probleme und Abstürze erlebt als in 20 Jahren PC, Punkt. Auf das Niveau an Stabilität eines aktuellen PC kommt aktuell meines Erachtens keine Konsole.

      Dass bei einem PC sehr vereinzelt solche Probleme auftauchen können, wird niemand erstaunen. Was schon eher erstaunt sind die vielen Probleme bei den Konsolen und dazu muss man nicht mal ausführlich googeln. Alleine was die Ausfallrate der optischen Laufwerke bei den Playstation (egal welche Generation) anbelangt ist schon legendär. Dafür ist die Marke Playstation sogar hinlänglich bekannt. Und eine Hardwareausfallquote von 50% gab es im PC Sektor noch nie, zumindest ist mir keine bekannt. RRoD und Microsoft 1.2 Milliarden Rückrufaktion ist inzwischen in der IT Branche als Präsendenzfall hinlänglich jedem bekannt. Mir ist bei PC Hardware kein vergleichbares Fiasko, und anders kann man so etwas nicht nennen, bekannt. Warum brauchen eigentlich Konsolenspiele überhaupt Patches, wenn die Qualitätskontrolle laut Markus (entgegen Schneider John) angeblich so gut ist und die Spiele absolut in jedem kleinsten Detail für die Konsolen optimiert werden? Warum gibt es massig Spiele die nur 30 FPS mit massiven Einbrüchen bis runter auf 20 FPS auf den Konsolen spielbar sind (ich nenne so etwas sogar nicht spielbar)?

      Ihr glaubt an Märchen das ist das Problem. Spiele sollen billig und schnell auf den Markt und möglichst schnell grosse Kasse machen. Qualität hat da längst kein Platz mehr!

    8. Dem Kunden sind die Ursachen, und wer daran Schuld hat, egal. Der erwartet, dass das Spiel läuft. Und das tut es auf PCs mit NVIDIA Karten nunmal nicht.

      Es läuft auf Nvidia PC’s

      Wenn du das so siehst, warum suchst du dir dann nicht ein anderes Hobby. Welchen Sinn macht ein Hobby, das man grundsätzlich scheisse findet?

      Tut er doch garnicht, er will einfach Qualität, und die gibt es halt nur auf dem PC.

    9. Dem Kunden sind die Ursachen, und wer daran Schuld hat, egal.

      Mir als Diskussionsbeteiligter aber nicht, wenn man Grafik-Chipsatz von Hersteller mit endgültigen Grafikkarten verwechselt.
      Außerdem aufgrundessen noch versucht, die leichte Entwicklung für PCs schlecht zu reden.

      Der erwartet, dass das Spiel läuft. Und das tut es auf PCs mit NVIDIA Karten nunmal nicht.

      C++ Runtime Error ist lediglich eine Fehlermeldung und dies alein verhindert nicht den Start des Spiels.
      Außerdem ist dies kein Regelfall, wie man der Relevanz des Gamestar-Artikels anhand von lediglich (immernoch) 3 Kommentaren erkennen kannn, zumal keiner von ihnen ein Problem mit dem Spiel direkt hat. Das Spiel funktionierte auch bei uns allen wunderbar am Releasetag. Und selbst bei dieser speziellen Fehlermeldung läuft das Spiel ohne Probleme, wie ein Betroffener selbst schildert.
      Nur hier und nirgendwo anders sorgt der Link für Wirbel unter Konsolenspieler(!), die Frage nach dem „warum“ spare ich mir an dieser Stelle. Ich kenne die Antwort.

    10. Es handelt sich dabei nur um eine Wegklickbare Fehlermeldung? Und ich dachte das wäe eine ernsthafte Fehlermeldung die man nur mit Downgraden des grafiktreibers BEHEBEN (ja markus, genau, das Spiel läuft damit sogar ohne Fehlermeldung auf dem PC) kann. Aber das? Wozu die ganze Aufregung?

      Laut JTR haben Spiele generell eine schlechte Qualität:

      Dann solltest du das Interpretieren noch einmal etwas üben, denn das steht da nirgens und anhand des vorangegangenen Beitrages kann man erkennen das er sich auf die leichte Kost der Konsolen bezieht und damit das Konsumenten verhalten der Konsolero (und einiger PC Spieler sicherlich auch) gewissermaßen Kritisiert.

    11. Ich habe Markus Beiträge gemolden, weil er lügt und und einem mit böser Absicht das Wort im Mund um dreht. So mal schauen ob Marc wirklich so konsequent ist wie er immer behauptet.

    12. @JRT
      Konsolen bzw. deren Spiele stürzen nicht ab. Wie denn auch? Es passiert bei billigen Produktionen wie irgendwelchen Indie-Titeln mal, dass es einen GLitch gibt. Aber bei MS, Nintendo und Sony gibt es eine Qualitätskontrolle. Deswegen crashen Spiele hier nicht.

      Hardware-Probleme sind natürlich etwas anders und ja, der erste Revision (!) der XBOX360 hatte bei manchen Geräten den RRoD. Alle anderen Revisionen laufen bis heute tadellos.

      Dazu kommt, dass man auf einer XBOX 360 Titel wie Bioshock Infinite spielen kann. Zeig mir mal einen PC aus der Zeit, der das fertig bringt. Und dann noch für das Geld. Wenn man unkompliziert spielen will, dann ist die Konsole die einfachste Wahl.

    13. Dazu kommt, dass man auf einer XBOX 360 Titel wie Bioshock Infinite spielen kann. Zeig mir mal einen PC aus der Zeit, der das fertig bringt.

      Um das Spiel auf „Low“ in 1080 spielen zu können, brauchte man lediglich eine GTS 450 (!) und 2 GB RAM, lediglich für „Ultra werden dann 4 GB RAM fällig. Schon 2010 waren 4 GB sogar in Office-PCs Standard.
      Dieses Spiel ist ein schlechtes Beispiel, da man es schon mit Einsteigerhardware vollends spielen kann, was wohl der Grafikengine aus dem Jahre 2007 zu verdanken ist.

    14. C++ Runtime Error ist lediglich eine Fehlermeldung und dies alein verhindert nicht den Start des Spiels.

      Das ist dem Normalbürger egal. Es funktioniert ja trotzdem nicht.

    15. Schau dir mal die Verkaufszahlen an. Eine Konsolenversionen verkauft sich mit Faktor 10-20 mal besser als ein PC Port. Es ist nach wie vor so, dass nur ein kleiner Prozentsatz an Spielern überhaupt am PC die großen Titel spielen will. Der PC ist einfach zu kompliziert für die Normalbürger, da sich nur ein kleiner Bruchteil mit Hardwarevoraussetzungen beschäftigen möchte. Die Zeitinvestition kann man sich mit einer Konsole einfach sparen. So leid es mir tut, aber ihr gehört einer kleinen Randgruppe an. Der Großteil nutzt den Rechner nur dann, wenn es sein muss. Und das ist im Arbeitsbereich Dank Tablets auch schon weniger geworden.

    16. Dann such mal Red Screen of Death bzg. PS4 wenn es keine Abstürze gibt. Ich hatte an den Konsolen schon alles, Freezes des ganzen System, kaputte Spielstände bis zu verschwunde Spielstände und immer waren es grosse Produktionen von EA und Co und keine Indie Spiele. Mit Arcade Games auf den Konsolen hat ich komischerweise noch nie Probleme.

      Wie gesagt auf den Konsolen wird überhaupt nichts mehr optimiert, das sieht man an Titel wie AC Unity und Co. Auch kontrolliert ausser bei Nintendo niemand die Spiele ernsthaft auf Fehler von den Plattformbetreiber, das ist laut Schneider John (lange Zeit Xbox 360 Chef Deutschland, heute Windows Chef von Deutschland und selber bei Monkey Island etc. in die Übersetzung damals involviert) Sache des Entwicklers. Sie kontrollieren nur in einem Schnellverfahren, ob das Spiel nicht gleich das ganze System kompromittiert, was ja dann scheinbar möglich ist.

      Wenn für die Konsolen optimiert würde werden, dann wären die Spiele in einem besseren Zustand. Und das sind sie bei den Konsolen ebenso wenig wie beim PC, weil die gesamte Branche eine Bastelbranche ist. Ua. deswegen überlegt man sich in der EU gewisse Haftungen ins Gesetz zu schreiben bzg. Softwarefehler. Dann aber können min. die Hälfte aller Programmierer auf der Welt nach Hause gehen. Es gibt ja allgemein keine Branche die so schludrig arbeitet wie die Software Branche, egal ob Entertaiment wie Games oder Business Software. Was ich von Siemens täglich im CAD und PDM Bereich ertragen muss, geht auf keine Kuhhaut mehr und Autodesk damals war auch nicht besser. Oder gibt es hier irgendwelche SAP Geschädigte? Dann wissen sie von was ich rede!

    17. Markus, der Normalbürger interessiert sich nicht für das gaming. Ihn interessiert vielleicht wie wenif eine Konsole kostet und ob er darauf Mario oder Fifa spielen kann. Konsolen sind deshalb super für den Normalbürger. Er muss nichts von gaming oder Technik wissen.

    18. Das ist dem Normalbürger egal. Es funktioniert ja trotzdem nicht.

      Außerdem ist dies kein Regelfall, wie man der Relevanz des Gamestar-Artikels anhand von lediglich (immernoch) 3 Kommentaren erkennen kannn, zumal keiner von ihnen ein Problem mit dem Spiel direkt hat. Das Spiel funktionierte auch bei uns allen wunderbar am Releasetag. Und selbst bei dieser speziellen Fehlermeldung läuft das Spiel ohne Probleme, wie ein Betroffener selbst schildert.

    19. Konsolen sind deshalb super für den Normalbürger. Er muss nichts von gaming oder Technik wissen.

      Von Gaming muss er schon was wissen, weil es genau darum geht. Von Technik muss er aber tatsächlich nichts wissen. Warum sollte ein Spieler seine Lebenszeit mit Technik verschwenden, wenn es auch ohne geht? Das machen größtenteils Schüler für das rumbasteln noch zum Hobby gehört. Wer aber nur des Spiels wegen spielt, der greift dann doch lieber zur Konsole.

    20. Das einzige was der Normalbürger (vergiss nicht es geht um den Normalbürger) wissen will, ist, ob er auf der Konsole die er gekauft hat Mario oder Fifa soielen kann. Ihn interessiert der Rest schlicht nicht. Weder Verkaufszahlen noch Wertungen noch wann Unchartet oder Gears oder der nächste Patch für Dota kommt.
      Hören wir einfach mit dem „Normalbürger“ Quatsch auf.

    21. Wann Uncharted oder Gears kommt interessiert den Normalbürger auch. Es geht ja gerade um Gaming.
      Nur weil dir das nicht passt, ist es auch noch lange kein Quatsch. Fakt ist, dass es eben auch Gamer gibt, die des Spiels wegen spielen und sich nicht mit Hardwareanforderungen und Grafikmenüs beschäftigen wollen.

    22. Den Normalbürger könnte nichts weniger interessieren. Den Normalgamer vielleicht. Ok.
      Aber nicht den Normal- bzw. Durchschnittsbürger.
      Pc Spieler spielen auch des Spiels wegen. Viele wollen es aber eben in der best möglichen Qualität. Das kann doch so schwer zu verstehen nicht sein

    23. Viele wollen es aber eben in der best möglichen Qualität.

      Und das ist für die meisten eine Konsole. 1. hat die Mehrheit nur einen schwachen Rechner. 2. gehört in die Kategorie eben auch die Zuverlässigkeit und die Bedienung.
      3. sind die Punkte 1 und 2 die Gründe dafür, dass sich hardwarefressende Spiele auf den Konsolen besser verkaufen.

    24. Für die meisten reicht eine Konsole das mag sein. Viele wollen aber mehr. Höher weiter schneller. Das geht nicht mit Konsolen.

    25. Das geht sogar nur mit Konsolen. Was nützt mir ein PC, wenn das Spiel darauf nicht, oder erst später erscheint? Oder aus diversen Gründen gar nicht erst läuft?
      Und wenn es läuft, bei jedem unterschiedlich läuft und somit keine Chancengleichheit besteht?
      Wer nicht wegen des Spiels spielt sondern hauptsächlich an der Hardware rumbastelt, für den sind sicherlich verspätete Releases egal. Derjenige hat dann schwerpunktmäßig nur ein anderes Hobby.

    26. markus, das selbe gilt für Konsolen:

      Was nützt mir eine Konsole, wenn das Spiel darauf nicht, oder erst später erscheint? Oder aus diversen Gründen gar nicht erst läuft?

    27. Konsolen sind schlicht kompromisse zwischen Leistung und Preis. Mit einer Konsole wirst du nie die Leistung und den Detailgrad erreichen können wie mit einem PC möglich ist wenn man es denn will.
      Und für einige gehört das nunmal zum Hobby.
      Filmfreaks bauen sich ja auch nen Heimkino und sehen zu das sie ja die beste Version von Filmen bekommen

    28. @Blitzbob
      Das ist doch mal ein schöner Kommentar. Leider musste ich die Favoritenfunktion der Kommentare entfernen. Das kommt aber bald wieder und deswegen speichere ich den Kommentar schon mal so dass er dann dort auftauchen wird.

    29. Konsolen sind schlicht kompromisse zwischen Leistung und Preis.

      Das sind PCs auch. Mit einem wesentlichen Unterschied: der PC bekommt nur Portierungen von Konsolenproduktionen, was der größte Kompromiss ist.

    30. Ja nur kann man beim Pc selbst entscheiden welche kompromisse man wie eingeht. Wenn man die Mittel hat braucht man keine Kompromisse eingehen was die Leistung angeht. DAS ist der wesentliche Unterschied.
      Dann hat der PC wie immer natürlich noch deine eigenen Exclusives…

    31. Schau dir mal die Verkaufszahlen an. Eine Konsolenversionen verkauft sich mit Faktor 10-20 mal besser als ein PC Port. Es ist nach wie vor so, dass nur ein kleiner Prozentsatz an Spielern überhaupt am PC die großen Titel spielen will.

      Meinst du wieder diesen 10h-Content Mist?
      Ein Titel eines Spiels ist nur so groß, wie dessen Content.
      Dass Spiele wie Halo, Gears etc hochgradig von Nicht-Spielern mit 2h wöchentlicher Playtime gekauft und gespielt werden, macht dies nicht zu Core-Games und ihre Spieler nicht zu Core-Gamern.
      Aber nicht zu übertrumpfen ist die subjektive Begründung

      Der PC ist einfach zu kompliziert für die Normalbürger, da sich nur ein kleiner Bruchteil mit Hardwarevoraussetzungen beschäftigen möchte. Die Zeitinvestition kann man sich mit einer Konsole einfach sparen. So leid es mir tut, aber ihr gehört einer kleinen Randgruppe an. Der Großteil nutzt den Rechner nur dann, wenn es sein muss.

      Richtig, Markus. Knapp 50M World of Tank-, 30M Hearthstone- (Vor Smartphonerelease), nochmal 30(+)M League of Legends- und 10(+)M WoW-Spieler beschäftigen sich tagtäglich nicht mit dem Spiel ansich , sondern mit der Konfiguration von Grafiktreibern und dem Auswendiglernen aller Bezeichnungen der verschiedenen GPU- und CPU-Modellen, inklusive Chipsatz- und Sockelbezeichnungen. Vorher ist das Spielen am PC natürlich unmöglich.
      Schon unverschämt genug seitens Entwicklern, die erforderlichen Grundkenntnisse nicht zu dem Minimalvoraussetzungen ihres Spieles aufzulisten.
      Auch seitens USK unverständlich, nicht jedes PC-Spiel auf mindestens 16 Jahre einzustufen, da man für die ordnunggemäße Bedienung mindestens einen Hauptschulabschluss benötigt.Facepalm
      Gespielt wird auch nur nebenbei, denn Hauptbeschäftigung ist es, die Temperatur im Gehäuse und die RAM/CPU-Auslastung im Auge zu behalten oder die Aufsetzung und Up2date-haltung des Grafiktreibers, siehe CS Cologne Beispiel.
      Ein Widerspruch jagt den Nächsten.

      Wer fast ausschließlich solo spielt und sich am Grinden von Schlauchlevels bis zum Goldstatus erfreut, für den ist eine Konsole genau das Richtige.
      Sobald es auch nur im Ansatz in die Richtung Multiplayer und Content geht, versagt jedes Konsolenspiel.
      Entweder sind die Spielerkapazitäten im Vergleich zur PC-Version deutlich reduziert oder die Server sind von Casual-Gamern verseucht, sodass aktive Clans / Teams im Konsolengaming vom Aussterben bedroht sind, zumal das eine das andere nicht ausschließt.
      Den meisten Leuten macht es mehr Spaß, mit möglichst vielen Menschen z.B. in Form von PVP zu interagieren, statt nerdig und allein mit KI als Verbündeter gegen eine andere KI in den virtuellen Kampf zu ziehen. Man erzählt in einem Kampagnengame seinen Bot-Mate auch nicht die nächste Taktik, die man umsetzen möchte.

    32. Schon wieder so ein langer Beitrag… Es geht nicht um WoW oder League of Legends. Das sind keine hardwarefressenden Spiele.

      Ja nur kann man beim Pc selbst entscheiden welche kompromisse man wie eingeht.

      Aber nur innerhalb des größten Kompromisses den es überhaupt gibt: eine Konsolenportierung. Oder wo sind die großen PC Produktionen mit Entwicklungsaufwand von dreistelligen Mio. Summen? Dass es diese Spiele nicht mehr gibt, ist kein Wunder. Die zig Mio. Käufer für ein Spiel zum vollen Preis gibt es am PC nicht mehr. Oder wer zahlt in Zeiten von Billigkeys und Hubabubba Aktionen noch den Normalpreis?

    33. Es geht im allgemeinen um PC vs. Konsole. Da gehören MMOs und RTS sowie Mobas nunmal dazu. Und wer kauft Vollpreisspiele? Ich wenn ich es unbedingt zum Release will. Für alle anderen kann ich nicht sprechen.
      Wo die Spiele sind mit 3 stelligen Mio beträgen? Die sind auch auf Konsole selten. (Marketingkosten gehören nicht zur Entwicklung eines Spieles.)

    34. Schon wieder so ein langer Beitrag… Es geht nicht um WoW oder League of Legends. Das sind keine hardwarefressenden Spiele.

      Ah, und für hardwarefressende Spiele benötigt man also PC-Kenntnisse?
      Merkste oder?

      Aber nur innerhalb des größten Kompromisses den es überhaupt gibt: eine Konsolenportierung. Oder wo sind die großen PC Produktionen mit Entwicklungsaufwand von dreistelligen Mio. Summen? Dass es diese Spiele nicht mehr gibt, ist kein Wunder.

      Aktuellstes Beispiel Star Citizen.

    35. Es geht im allgemeinen um PC vs. Konsole

      Und wir sagen nur, dass der PC im Bereich der klassischen Coregames tot ist. Dass lowend Spiele im Bereich MOBA und MMOs boomen, sagen wir auch und belegt ja auch die Steam Charts. Aber sind das die Titel die ihr wollt?

      Marketingkosten müssen dazu gezählt werden. Oder glaubst du ein Entwicklerteam entwickelt einfach mal so irgendwas und die Käufer stehen trotzdem Schlange? Das funktioniert vielleicht mit risikoarmen Low Budget Produktionen, aber nicht wenn da Investoren mit Millioneninvestitionen hinter stehen. Die Gesamtkosten sind entscheidend und die Anzahl der Käufer und die Bereitschaft den Normalpreis zu zahlen.
      Keiner von euch spielt aktuell MGS5, dafür weiter Indiespiele und Warframe. Das zeigt doch schon das Kernproblem des PCs.

    36. Marketingkosten müssen dazu gezählt werden. Oder glaubst du ein Entwicklerteam entwickelt einfach mal so irgendwas und die Käufer stehen trotzdem Schlange? Das funktioniert vielleicht mit risikoarmen Low Budget Produktionen, aber nicht wenn da Investoren mit Millioneninvestitionen hinter stehen.

      Nur dass der Endverbraucher von der schönen Reklame am Ende nichts hat.
      Also darf man daraus schließen, dass man auf der Konsole gerne für warme Luft zahlt? Nein? Dann soll es auch nicht dazu gezählt werden.
      Schon traurig, wenn man bei „den großen“ Titeln so arg mit Werbekampagnen nachhelfen muss, während andere Games sich nahezu per Mundprogaganda verbreiten und nicht Unsummen in Marketing verschwendet werden.
      Zumal der / die Vorgänger, falls vorhanden, nicht stark genug waren, sodass man an dieser Stelle sparen könnte, siehe GTA 5 als Beispiel.

      Keiner von euch spielt aktuell MGS5, dafür weiter Indiespiele und Warframe. Das zeigt doch schon das Kernproblem des PCs.

      Das zeigt, dass deine Art des Verbrauchers zu einer Randgruppe geschrumpft ist.
      Außerdem spiele ich MGS5 bei meinem Nachbarn, PC-Version natürlich.

    37. Du legst dir aber auch einfach alles zurecht wie du es grad brauchst oder?
      Marketingkosten gehören nicht zu den Entwicklungskosten. Das steht doch schon im Name. Um ein Spiel zu entwickeln braucjt es kein Marketing. Das gehört zum Verkauf.
      Bei PC vs. Konsole geht es auch nicht nur um Grossproduktionen sondern eben um alles. Was kann PC und was kann Konsole und nicht „die Konsole hat was was der PC nicht hat also is der Rest egal“
      Und ja wir wissen das du auch nur Spiele spielst die mehrere 100 Mio gekostet haben in der Entwicklung.

    38. Markus, warum sollte ich MGS5 spielen, wenn mir Teil 4 nicht gefallen hat? Macht doch absolut keinen Sinn. Und um Spiele in 900p und 30 FPS laufen zu lassen, braucht es keine Highend Hardware. Damit hast du aber genau erläutert, in welcher Stufe sich Konsolen einordnen.

      Markus hast du nicht behauptet MGS5 würde für den PC nicht erscheinen? Was ist den nun damit? Es ist auf dem PC erschienen und sieht sogar deutlich besser aus (mehr Vegetation und allgemein besseres LOD).

    39. Ja, das sind die Ultra-High Settings. Was für ein PC benötigt man dafür um das wie auf der Ps4 in 60fps stabil laufen zu lassen?

      Es ist völlig normal dass ein PC theoretisch besser ist. Wann muss dieser PC für welches Geld gekauft worden sein? In welcher Relation steht das zum 350 EUR teuren PS4 Gesamtpaket?

    40. Das ist doch nicht kaufentscheidend, was theoretisch auf technischer Ebene mit bestimmter Hardware minimal besser laufen könnte. Andere Punkte fallen viel mehr ins Gewicht wie einfache Handhabe (ich weiß vorab, wie das Spiel auf der PS4 laufen wird, auf dem PC weiß ich es nicht, wenn es überhaupt läuft), oder ob es überhaupt released wird (PC Version stand lange auf der Kippe), oder welche Probleme entstehen können, die zu Abstürzen führen (siehe oben NVIDIA Problem). Es ist zudem ein Konsolenspiele, das merkt man an jeder Ecke (nichtmal das Controllersymbol ist durch eine Maus ersetzt). Warum sollte man das ernsthaft auf dem PC spielen wollen? Dass tut ja nicht einmal ihr. Und das gleiche gilt für so ziemliche alle Titel der großen Publisher.

      Und damit wären wir wieder bei den unterschiedlichen Zielgruppen. Warframe und Indie ist beliebt. Aber sonst? Das Paradoxe dabei ist: dafür braucht ihr nicht einmal starke Hardware. Wo sind die hardwarefressenden highend PC Titel mit hohem Budget? Sorry, aber eure Steamlisten belegen nunmal, dass ihr zum Großteil Noname Titel mit Grafik von vor-vorgestern spielt.

    41. Wo sind die hardwarefressenden highend Titel mit hohem Budget

      Metal Gear Solid 5
      Witcher 3
      Planetary Annhilation Titan
      Arma 3
      Mad Max

      Um nur ein paar Titel zu nennen die von potenter PC Hardware profitieren. Und nochmals Markus, nein das sind keine Konsolentitel, das sind multiplattform Titel mit Optimierungen bei jeder Plattform sowohl Optimierungen für Xbox One und PS4 (weil da kann man auch nicht alles gleich belassen) sowie Verbesserungen für den PC.

      Und wer sagt dass man ein Highend PC braucht um eine Konsole mit 4 jähriger Hardware Paroli zu bieten? Daher hat auch die Mehrheit der PC Gamer keine Highend Hardware, die ist gar nicht nötig:

    42. Wichtiger Satz von markus, der für mich auch der Grund ist, warum ich lieber auf der Konsole spiele:

      Ich weiß vorab, wie das Spiel auf der PS4 laufen wird, auf dem PC weiß ich es nicht, wenn es überhaupt läuft

      Man weiß es halt nicht. Es sind viele Faktoren (nvidia, amd, optimiert für PC oder Batman/GTA4, reicht meine GPU/CPU, usw). Und natürlich kann man das Problem mit Hardware totschlagen. Aber die muss man kaufen, einbauen, konfigurieren und mit Pech hat man auf das falsche Hardware-Pferd gesetzt.

    43. Es ist völlig normal dass ein PC theoretisch besser ist. Wann muss dieser PC für welches Geld gekauft worden sein? In welcher Relation steht das zum 350 EUR teuren PS4 Gesamtpaket?

      Die Frage stellt sich für ein Enthusiasten nicht. Ich gehe auch nicht mit einem Golf GTi ans Le Mans Rennen. Und keiner der bei Le Mans mit macht ärgert sich über den Spritverbrauch der Rennboliden. Mein Gott für meine Geforce Titan hätte ich drei PS4 kaufen können? Und was nützt mir das zu wissen?

    44. Wenn man sich die ganze Zeit Sorgen darum macht ob etwas funktioniert oder wie kompliziert das alles doch ist und das dies und jenes ja sein könnte der sollte halt ne Konsole kaufen. Keine Frage. Schön alles aus einer Hand und so wenig Optionen wie möglich.

    45. Nein Marc, ich weiss dass jedes Spiel bei mir läuft. Ich mache mir da absolut keine Gedanken über Sachen die ihr hier in den Raum stellt. Ich stell mein PC an, kaufe ein Spiel und spiele es. Basta.

    46. Ja, das sind die Ultra-High Settings. Was für ein PC benötigt man dafür um das wie auf der Ps4 in 60fps stabil laufen zu lassen?

      Mit einer R9 280X läufts im maximalen Details PC/1080p/60FPS. Aktuelle kostet diese Karte ab 180€.

      Die R9 280X ist aber nur eine umgelabelte HD 7970, welche im Dezember 2011 auf den Markt kam. Damals für ca. 450€. Die Grafikeinheit ist also bald 4 Jahre alt.

      Sprich, eine nun fast 4 Jahre alte Hig-End Grafikkarte hat keinerlei Probleme, mehr darzustellen als die PS4 und dabei gleiche Auflösung und Bildrate zu liefern.

      Wie Eurogamer schon vor längerem treffend festgestellt hat, reicht eine GTX 750 Ti für die visuelle Leistung der PS4, Kostenpunkt aktuell ab 110€. daran hat sich bis heute nichts geändert. Das die grafisch nochmals schwächer Xbox mit einer GPU, deutlich unter 100€ vergleichbar ist sollte hier auch nicht überraschen. Und damit geben sich die Leute ja auch zufrieden.

      Ein PC wird immer ein Stück teurer bleiben, als eine Konsole, dafür kann er aber auch mehr und damit spreche ich nicht vom Spielen. Das man teure High End Hardware braucht um die PS4 zu übertrumpfen, ist aber quatsch.

    47. Man weiß es halt nicht. Es sind viele Faktoren (nvidia, amd, optimiert für PC oder Batman/GTA4, reicht meine GPU/CPU, usw). Und natürlich kann man das Problem mit Hardware totschlagen. Aber die muss man kaufen, einbauen, konfigurieren und mit Pech hat man auf das falsche Hardware-Pferd gesetzt.

      Für Bastel-Enthusiasten gehört genau das mit zum Hobby. Für Leute die das Spiel des Spiels wegen spielen eben nicht. Da ist der garantierte und pünktliche Release sowie die Gewissheit dass es läuft und wie es läuft eben wichtiger.
      Und mal ehrlich: bei 4 Jahre aktuellerer Hardware erwartet man sehr viel mehr als die theoretische Möglichkeit, das Spiel minimal hübscher aussehen zu lassen. Wen interessiert ob der Schatten im direkten Vergleich klarer aussieht oder ob die Texturen im 300x Zoom klarer sind? Dafür holt man sich doch mit gesundem Menschenverstand keinen neuen Rechner. Und wer garantiert einen, dass es dann noch mit 60 fps läuft? Wohl nur Leute die sich mehr im Grafikkartenmenü aufhalten als im Spiel.

    48. Die R9 280X ist aber nur eine umgelabelte HD 7970, welche im Dezember 2011 auf den Markt kam.

      Mal abgesehen davon dass das nicht stimmt: Schon traurig, dass aktuellere Systeme nach 2011 keinerlei Vorteile bieten, weil es sich um einfache Portierungen handelt.

    49. Markus, warum sollte ich MGS5 spielen, wenn mir Teil 4 nicht gefallen hat?

      Weil es 1. komplett anders ist und es 2. jeder Spieleenthusiast spielen würde.

    50. Wenn es niemanden interessieren würde, ob ein Spiel hübscher aussieht oder mit 60 fps läuft, gäbe es nicht haufenweise Neueditionen von Spielen der letzten Gen auf Konsolen. Da wird ordentlich doppelt gekauft, wisst ihr ja selbst.

    51. Mal abgesehen davon dass das nicht stimmt: Schon traurig, dass aktuellere Systeme nach 2011 keinerlei Vorteile bieten, weil es sich um einfache Portierungen handelt.

      Dir ist aber schon klar das es Spiele gibt die deutlich mehr Leistung brauchen? Spiele die auf der Konsole niemals laufen würden…

      Weil es 1. komplett anders ist und es 2. jeder Spieleenthusiast spielen würde.

      Komische Begründungen. Fehlt den Konsolenspielern schlicht die Auswahl an spielen? Das liest sich jedenfalls so. Ich persönlich habe lediglich einen Teil der MGS Reihe gespielt. Ich kann verstehen warum diese Spielreihe so beliebt ist, für mich ist sie jedoch nichts. Da spiele ich lieber Arma 3 oder das neue PA Standalone Addon. Und wenns mal etwas mehr shooter sein soll kann ich Killing Floor 2 Wärmstens empfehlen ;)

    52. Mal abgesehen davon dass das nicht stimmt: Schon traurig, dass aktuellere Systeme nach 2011 keinerlei Vorteile bieten, weil es sich um einfache Portierungen handelt.

      Siehe Specs R9 280X zu HD 7970.

      Die Chips sind nahezu identisch.

      Zudem läuft die PC Version, wie Marc schon sagte in „Ultra-High Settings“, welche die Konsolen wie immer nicht bieten.

    53. @Mario
      Wo sollen die haufenweisen Neueditionen sein? Die liegen im einstelligen Bereich und sind somit Ausnahmen. Außerdem ist der optische Unterschied nicht bloß ein etwas besserer Schatten und eine auf 300x Zomm erkennbar schärfere Textur. Das sind teils komplette Überarbeitungen.

      Ich finde es ist kein gutes Argument für den PC, wenn es keine Spiele gibt, die auf neue Hardware zugeschnitten sind. Aber das haben sich die Raubkopierer und diejenigen, die sich illegale Keys besorgen oder auf Schnäppchen warten, selbst verbockt.

    54. Ich finde es ist kein gutes Argument für den PC, wenn es keine Spiele gibt, die auf neue Hardware zugeschnitten sind.

      JTR hat ein paar Spiele gelistet, Primer hat belegt, dass die Hardware für MGSV Ultra alles andere als High-End sein muss.
      Jedem Laien, der ausschließlich auf einer Konsole spielt, stellt sich nun die Frage, was denn die Hardware nützt, wenn die Spiele dafür nicht zugeschnitten sind. Diese und 95% aller Fragen und Behauptungen könnte man sich sparen, wenn man ein wenig überlegen würde. Denn:
      Full-HD und 60 FPS sind auf dem PC Standards.
      Das ist nichts besonderes und jede schon in die Jahre gekommene Hardware packt aktuelle Games unter diesen Kriterien, zeitgleich viel besser als die Konsolenversion und das ist eben nicht nur der Schatten.
      Der PC möchte stabil auf 4k mit stabilen 60 FPS fahren, dahin geht die Reise der Hardware.
      BTW, wer das Wort „Enthusiast“ benutzt, sollte auch dessen Bedeutung kennen.
      „Spieleenthusiast“ – Darunter würde ich bei Konsolenspielen mit mangelhaften Content verstehen, dass er sich zu Cosplay-Zeiten verkleidet und dann eine Rolle einer bestimmten Figur übernimmt, das nur mal am Rande.
      Wie Zero schon schreibt, liest sich das so, dass es zu wenig / keine Alternativen auf den Konsolen gibt.
      Einzig technischer Kritikpunkt an MGSV : Das AA ist lediglich auf simples FXAA beschränkt, schade eigentlich.

    55. Wie gut dass es niemand kümmern muss was ein Hater wie Markus denkt. Ich weiss warum ich auf dem PC spiele, was der Rest der Welt dazu denkt, geht mir ehrlich gesagt am Allerwertesten vorbei, schlussendlich habe ich auch nichts davon.

      Nur frage ich warum ich für schlechtere Qualität ein höheren Preis bezahlen soll, wegen angeblichen Bequemlichkeitsvorteilen, die sich am Schluss als nicht vorhanden heraus stellen. Hätte ich nicht schon diverse Konsolen besässen, könnte man mir den Blödsinn von wegen alles easy, funktioniert tadellos angeben. Jeder der eine Konsole hat, weiss dass dies bestenfalls PR Sprüche sind, die sehr wenig mit der Realität zu schaffen haben. Verbuggte Spiele und solche mit unterirdischen FPS gibt es zu Hauf auf den Konsolen. Der Kompromiss ist nicht nur im Detail zu finden, sondern eben auch im Groben, wenn ein Hersteller meint, es ist doch Wurst ob die FPS kurzfristig mal auf 20 FPS herunter fallen, hauptsache das Spiel sieht Klasse aus.

    56. Full-HD und 60 FPS sind auf dem PC Standards.

      Falsch. Das ist auf dem PC keinesfalls Standard. Das schaffen einige wenige PCs. Der Großteil der Spieler muss sich mit weniger begnügen, wenn es überhaupt läuft. Es gibt nicht „den PC“. Wenn man es verallgemeinern will, muss man den Durchschnitt nehmen.

      Entscheidend ist außerdem das Grundgerüst. MGSV ist vom Geundgerüst ein Konsolenspiel. Auf vier Jahre aktuellerer Hardware erwarte ich mehr als eine Portierung, das mit viel Glück (je nach Hardware) dann vielleicht mit 60 fps läuft. Da würde ich eine eigene Entwicklung erwarten und nicht bloß eine Portierung. Nur sind diese Spiele seit Crysis 1 tot, weil niemand dafür zahlen wollte und wenn doch nicht zum Vollpreis.

      Jeder der eine Konsole hat, weiss dass dies bestenfalls PR Sprüche sind, die sehr wenig mit der Realität zu schaffen haben.

      Wenn das so wäre, wie du behauptest, hätte niemand mehr nach PS3 und Xbox 360 die aktuelle Generation gekauft. Die liegt aktuell aber 50% über der alten Geberation. Von daher wieder nur Wunschgedanken, weil dir der Erfolg der Konsolen nicht in den Kram passt.

    57. Gerade MGS5 läuft selbst auf uralten PC massiv besser als auf der Konsole, kannst du bei diversen Steam Reviews nachlesen. Das scheint zur Zeit eines der am besten an den PC angepassten Titel zu sein und das sieht man ja auch. Wenn es selbst auf einer GTX 460 auf sehr hohen Details mit 60 FPS läuft, dann würde ich meinen du liegst grandios daneben mit deiner These.

    58. Ach so, hier noch der Link:

      Running it on i3 CPU, Geforce GTX 460 (1GB) and 4 GB ram on high settings with 60fps

      Optimalization/10

      Ich kann es nicht beurteilen ich habe das Game nicht.

    59. Wenn es selbst auf einer GTX 460 auf sehr hohen Details mit 60 FPS läuft

      Wenn das stimmen sollte, ist das doch gerade der Beleg dafür, dass es nur ein billiger Port ist. Oder warum ist nicht für aktuellere Hardware optimiert worden? Es ist nichtmal das Controller Symbol ausgetauscht worden. Das Spiel läuft auf vielen Rechnern gar nicht, erst recht nicht mit 60fps. Das ist leider die Wahrheit.

    60. Falsch. Das ist auf dem PC keinesfalls Standard. Das schaffen einige wenige PCs. Der Großteil der Spieler muss sich mit weniger begnügen, wenn es überhaupt läuft.

      Kein mir bekannter PC-Spieler, der älter als 16 Jahre ist und somit zum Austragen von Zeitungen qualifiziert ist, spielt mit weniger als 1080p und 60 FPS. Falls jemand diese Marke mit Optionen wie 8xMSAA nicht schafft, schaltet er eben runter, bis er es schafft. MAC-Spieler sind eine Minderheit.
      Benchmarks von allen nennenswerten Testern der PC-Version werden schon seit Jahren mit eben mindestens dieser Auflösung durchgeführt + 1440ü und 2160p, Fakt. Für weiteres müsste man lange suchen und das nicht ohne Grund.
      Und selbst 60 FPS sind nur die halbe Wahrheit. Falls das Spiel nicht durch Framelock limitiert ist, wird auch gerne in 120 FPS gespielt, ebenfalls kein Problem.Logischerweise braucht man stärkere Hardware als die Konsolen, damit man Spiele konstant auf 60 FPS halten kann, wenn man bedenkt, dass diese auf 20-30 laufen. Dies ist aber, wie man schon an den Benchmarks sieht, keine Kunst.

      enn das stimmen sollte, ist das doch gerade der Beleg dafür, dass es nur ein billiger Port ist. Oder warum ist nicht für aktuellere Hardware optimiert worden?

      60(+) FPS, besseres LoD, Aufstufung zu 4k, in vielen Spielen sogar 3D-Vision, in ein paar Spielen VR-Support, was möchte / kann man mehr erwarten?

      Es ist nichtmal das Controller Symbol ausgetauscht worden.

      Falls man sich Bilder aus der Konsolenfassung gibt, sollte dies nicht allzu erschreckend sein, habe das Spiel selbst gespielt und da sind eben keine Controllersymbole vorhanden.

      Das Spiel läuft auf vielen Rechnern gar nicht, erst recht nicht mit 60fps.

      Das Spiel läuft auf allen PCs, die die Minimalvoraussetzungen erfüllen.
      Mal etwas am Rande:
      Die Tatsache, dass, laut deiner Aussage, du selbst nicht auf dem PC spielst und auch sonst keinen kennst, lässt mich hinterfragen, wie du überhaupt auf solche Thesen kommst.
      Du schleuderst willkürlich irgendwelche Behauptungen in Form von Postings durch diesen Blog, die nach genauerer Überlegung du hättest dir sparen können.
      Denke nächstes Mal vorher nach, bevor du dich stattdessen über die Länge meiner Beiträge beschwerst.

    61. Kein mir bekannter PC-Spieler

      Du machst den gleichen Fehler wie Thomas. Eurer Freundeskreis ist nicht repräsentativ.

      was möchte / kann man mehr erwarten?

      Eine eigene Entwicklung. Es ist geradezu lächerlich, dass nur portiert wird und, wenn überhaupt, einige Details wie fps erhöht werden.

      habe das Spiel selbst gespielt und da sind eben keine Controllersymbole vorhanden.

      Ok, du hast es nicht wirklich gespielt. Du weißt nicht einmal worum es geht.

      Das Spiel läuft auf allen PCs, die die Minimalvoraussetzungen erfüllen.

      Also muss man sich doch mit der Hardware auseinandersetzen? Ich dachte es gibt „den PC“ und alles ist gut?
      Zu deinen immer länger werdenden Beiträgen: Manchmal ist weniger mehr.

    62. Du willst es nicht kapieren, beim PC sieht das Spiel besser aus mit 1GB VRAM und 4GB RAM als eine PS4 mit 8GB GDDR5! Die Konsolenversion hat nicht die hohe Detailstufe des PCs sondern bestenfalls die mittleren, das sieht man auch im Video welches ich gelinkt habe. Das heisst, auf dem PC braucht es weniger hohe Hardwareanforderungen um besser zu laufen als auf der Konsole, oder anders gesagt, es wäre nach deiner Definition ein PC Titel!

    63. Du machst den gleichen Fehler wie Thomas. Eurer Freundeskreis ist nicht repräsentativ.

      Nicht jeder meiner Bekannten zählt zu meinem Freundeskreis, zumal du deine Thesen aus dem Nichts ziehst. Weder eine Quelle noch persönliche Erfahrung stützt deinen Humbug.
      Bin aufgrund des Gamings aus freien Stücken mehrmals die Woche innerhalb Deutschlands und außerhalb unterwegs und ich wage zu bezweifeln, dass du aufgrund von Arbeit und somit stark begrenzter Zeit nur annähernd die gleiche Masse an Erfahrungen sammeln durftest.

      Eine eigene Entwicklung. Es ist geradezu lächerlich, dass nur portiert wird und, wenn überhaupt, einige Details wie fps erhöht werden.

      Genügend FPS sind kein Detail, sondern Standard. Eine Ziffer, die auf Konsolen generell halbiert ist, wenn sogar gedrittelt(+).
      Megaprojekte wie Star Citizen gibt es nicht auf Konsolen.

      Ok, du hast es nicht wirklich gespielt. Du weißt nicht einmal worum es geht.

      Kannst du es belegen / widerlegen? Ansonsten irrelevant.

      Also muss man sich doch mit der Hardware auseinandersetzen? Ich dachte es gibt „den PC“ und alles ist gut?

      Wie war das nochmal mit dem Lesen? Wann habe ich das jemals behauptet?
      Für die ordnungsgemäße Bedienung eines PCs benötigt man mindestens (aus meinen Augen) einen Hauptschulabschluss, jene ohne diesen oder höher angesiedelten Abschluss können ebenfalls nicht verstehen, warum ein XBox360-Controller nicht an einer PS4 angeschlossen werden kann, zumal man ihn doch vielleicht gekauft hat, weil dieser ihm mehr zusagt und davon abgesehen, sein Kumpel als PC-Spieler beide Controller besitzt und mit diesen gelegentlich am PC spielt.
      Wie gesagt, demnächst mal ein paar Gedanken machen, bevor man wieder eifrig drauflos tippt, statt sich über die Länge meiner Beiträge zu beschweren, dann werden diese automatisch kürzer.
      Wie schön, dass nur die Länge bemängelt wird, qualitativ scheint es also doch zu rocken xD

    64. Also bei Battlefield merkst du enorm bei close Combat Maps ob du 60 FPS hast oder eben weniger. Diese Millisekunden wenn man um die Ecke kommt sind ausschlaggebend, ausser natürlich bei so etwas grobmotorischen wie eine Padsteuerung. Von daher kann es schon sein, dass es bei Konsolen keine Rolle spielt, es hat nur nichts mit kompetitiven Gamen zu tun!

    65. Benjamin, dein Beitrag ist schon wieder so so lang. Darum gehe ich nicht darauf ein.

      Thomas, MGSV läuft mit 60 Fps auf Xbox One und PS4. Warum versuchst du mitzureden wenn du dieses Spiel nicht spielst? Im besten Fall läuft die PC Version auch mit 60 Fps und du musst hier nicht falsche Behauptungen in die Welt setzen und so tun als würden Uralt PCs das schaffen.

    66. Siehe Video Markus, siehe Video und scheinbar schaffen es uralt PCs, was ja schon das Indiz 60 FPS an den Konsolen erahnen lässt, schliesslich sind diese uralt PCs.

    67. Benjamin, dein Beitrag ist schon wieder so so lang. Darum gehe ich nicht darauf ein.

      Wie schon geschrieben, verfasse ich diese Beiträge nicht für dich.
      Deine Subjektivität ist mir völlig egal, da irrelevant und ich sorge lediglich für Klarstellung.

      du musst hier nicht falsche Behauptungen in die Welt setzen und so tun als würden Uralt PCs das schaffen.

      Fakten sind keine Behauptungen .

    68. Ups, da bin ich wohl jemanden auf den Slips getreten ;).

      Lieber Markus,
      schöner und zugleich erbärmlicher Versuch der Provokation, da ich diese Games alle bequem unterwegs per S3 spiele. Aber Hauptsache wieder drauflos tippen und ohne Limit Humbug verbreiten, statt mal vorher den Post zu überdenken.
      Nach der Begründung sucht man in deiner Behauptung, welche Spiele die „PC-Fahne“ hochhalten mal wieder vergebens.
      Dies ist weder ein Konsolen-, noch ein PC-Blog.
      Mein Tipp: Es gibt noch zahlreiche andere Blogs und Foren, auch solche, die ausschließlich Konsolenspielern vorbehalten sind und dessen Nutzer auch nahezu nur über Spiele auf Konsolen im Detail diskutieren, schwing´ dort deine Fahnen oder diskutiere dort, wie du es so schön schreibst, mit -Spieleenthusiasten-deines gleichen, denn anscheinend bist du hier falsch.
      Falls alles nichts nützt , hast du ja immernoch deine Achievements. xD
      Auch diskutieren wir nicht speziell über Spielelemente oder das Gameplay einzelner Spiele, somit nicht über die Spiele ansich, sondern stellen (und suchen) Vergleiche / Vor- und Nachteile zwischen / der Konsole(n) und dem PC z.B. im Bezug zu verschiedenen Spielen, aber dies ist dir wohl auch entgangen.
      Um sich mit der Materie und Technik auszukennen, braucht man kein MGSV oder ein Batman oder ein Tetris gespielt haben. Andersrum muss man kein IT-Experte sein, um einen PC zu bedienen, welches sogar Hauptschüler ohne Abschluss problemlos händeln können.
      Letzendlich wird von vielen anderen und mir ein Ausweichen des Themas immer als eine Bestätigung empfunden. An dieser Stelle meinen Dank. ;)

      Hochachtungsvoll

      DatLaw

    69. da ich diese Games alle bequem unterwegs per S3 spiele

      Warum und wo du diese Spiele spielst, ist nicht relevant. Fakt ist doch, dass die großen Titel wie MGSV eben nicht von der großen Masse auf dem PC gespielt werden. Nicht einmal von euch selbst. Die Masse spielt sowas wie Adventure Capitalist auf dem PC, dafür braucht niemand starke Hardware. Für hardwareintensive Spiele haben viele eine PS4 oder Xbox One.

    70. Behauptungen sind keine Fakten
      Und irrelevant ist es keineswegs, es gibt einen Kaufgrund / Installationsgrund, aber jemand, der alles sofort zu Release haben muss und bereit ist, für diesen Bonus(!?) regelmäßig das Fünfache zu zahlen, kennt soetwas natürlich nicht.
      Ich frage mich besser nicht was du an

      Ich habe das Spiel selbst gespielt

      nicht verstanden hast.
      Dein Beitrag belegt wieder nichts weiter als deine ungeschickte Schlussfolgerung ohne Hand und Fuß.

    71. Wenn du das Spiel gespielt hättest, wüsstest du den Fauxpas mit dem Controllersymbol.
      Du wartest wieder auf ein Super-Schnäppchen, richtig?

    72. Nein, ich warte nicht auf ein Super-Schnäppchen. Mein Nachbar hat MGSV zu seiner neuen Grafikkarte gratis dazubekommen. Gerade du als Konsolenspieler aus „alter Zeit“ müsstest wissen, wie schön das Tauschen und Verleihen von Spielen ist. EIn Kauf kommt daher für mich definitiv nicht in Frage.

    73. MGV Ungefähre Daten von Steam

      Ist ganz interessant wenn man davon ausgeht das der PC auch noch gegen 4 Konsolen Plattformen antritt und zugleich Metal Gear keine IP ist die auf dem PC irgendwie weit verbreitet ist. Tatsächlich ist Metal Gear Solid V nichtmal auf meiner ersten Store Page in Steam, Xcom 2, welches nichteinmal dieses Jahr erscheint hingegen schon ;)

    74. antritt und zugleich Metal Gear keine IP ist die auf dem PC irgendwie weit verbreitet ist

      Unter den klassischen Coregames ist das Spiel auf Steam sogar verhältnismäßig oft verbreitet. Das Problem ist halt, dass die Steam Klientel lieber Counterstrike, Warframe oder Worms spielt.

    75. Warum, bzw für wen sollte das ein Problem sein? Counter-Strike ist der erfolgreichste Shooter im Competitive-Bereich weltweit.
      Warframe das einzige Co-op F2P mit diesem Setting.
      Und Worms ist Kult seit jeher, Lemming-Prestige-Status.
      Zumal letzteres eher als Minigame gespielt wird.
      Alles gute Beispiele, dass man für qualitativ gute Spiele keine Unsummen investieren muss. Was nützt den Leuten die beste Grafik, wenn sich das Spiel wie ein Benchmark anfühlt. Das CS-Phänomen ist legendär und bist jetzt in seinem Bereich unerreicht. Wem das zu schwer ist, der wechselt zu CoD.
      Die meisten PC-Spieler wollen letzendlich mehr als nur 10h-Content.

    76. Unter den klassischen Coregames ist das Spiel auf Steam sogar verhältnismäßig oft verbreitet. Das Problem ist halt, dass die Steam Klientel lieber Counterstrike, Warframe oder Worms spielt.

      Nein, auch unter den klassischen Coregames ist das Spiel ganz weit hinten. Counter Strike ist ein Coregame, Warframe ist ein Coregame. Und Worms ist, wie bereits erwähnt wurde, Kult. Übrigens ist Worms nichtmal wirklich weit oben in der Liste xD

    77. Wenn du das Spiel gespielt hättest, wüsstest du den Fauxpas mit dem Controllersymbol.

      Du Markus hast die PC Version von MGS5 gespielt? Wie kommt das?

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?