Musik kaufen mit iTunes 8

Musik kaufen mit iTunes 8

Ich habe bis jetzt für das Synchronisieren meines iPod Classics, mit dem ich übrigens mehr als zufrieden bin, immer Winamp 5 benutzt. Der Artikel, der diesen Vorgang detaliert beschreibt und sich schlicht iPod ohne iTunes mit WinAmp nennt, ist aber seit kurzem bedeutungslos geworden.

Seit iTunes 8 kann das Programm alles was Winamp konnte – nur besser. Und außerdem muss man ja irgendwo seine Lieder kaufen wenn Amazon es einfach in Deutschland nicht hinbekommt uns seine MP3s zu verkaufen.

Amazon: MP3 statt CD nur in den USA

Der Wechsel von Winamp zu iTunes began damit, dass ich bei amazon.com die Single „Omen“ vom neuen Prodigy Album „Invaders Must Die“ kaufen wollte. Natürlich nicht als CD sondern als MP3s denn wir leben ja schließlich nicht mehr im Jahre 2000. Ich wüsste gar nicht, womit ich eine CD abspielen sollte und nach dem Kauf würde ich sie dann so wie so rippen müssen, damit sie über Winamp auf meinem iPod landet. Der Preis von 99cent für den Song fand ich ok.

Leider bietet Amazon.com diesen Download-Service als MP3 nur in den USA an. Natürlich habe ich gleich meine Tunneling-Software namens your freedom angeworfen um einen Anschluss in den USA zu simulieren. Leider merkt Amazon das irgendwie und ich habe mich natürlich geärgert ohne Ende.

Amazon.com verweigert trotz Tunneling der Verbindung den Kauf von MP3s
Amazon.com verweigert trotz Tunneling der Verbindung den Kauf von MP3s

iTunes ist erwachsen geworden

Da mir Nico vor kurzem erzählt hat, dass man mit iTunes 8 nun endlich MP3s als Hörbücher klassifizieren kann und jedes MP4-Video wahlweise in die Kategorie „Film“, „TV-Serie“ oder „Musikvideo“ einordnen kann und sich dies auch auf dem iPod widerspiegelt, habe ich nach langer Zeit mal wieder iTunes für Windows installiert.

Keine Migration der Wertungen

Leider musste ich auf alle meine Bewertungen von Winamp beim Wechsel verzichten und meine Multimediatastatur von Logitech funktioniert nur mit einem obskuren Plugin einigermaßen mit Apples MP3 Abspiel- und Verwaltungsprogramm aber das ist auch das einzige Problem was bislang erkennen konnte. Meine Videos und MP3s landen alle mit Cover ohne Probleme auf meinem 80GB iPod und spiegelt 1:1 den Zustand zwischen PC und MP3-Player. Meine persönliche Premiere war aber der Kauf von Musik online. Eigentlich wollte ich nur den Track „Omen“ für 99 cent kaufen…

Bonusmaterial bei iTunes

Bei iTunes gibt es das Album inkl. 2 Bonustracks und einer 15 Minütigen Ansprache der drei verückten Bandmitglieder mit einer PDF-Version des Covers für schlappe 9,99 EUR ohne Kopierschutz auf die Festplatte. Die zwei Bonustracks gab es zum Zeitpunkt des Kaufes nur bei der 17,99 EUR teuren AudioCD-Version des Albums bei Amazon.de , dass ich zudem hätte vorbestellen müssen. Zudem kann man die Track per Mausklick vom AAC-Format ins MP3-Format konvertieren um maximale Kompatibilität mit seinen Endgeräten zu gewährleisten.

iTunes Store - So macht mir das Kaufen von Musik wieder Spaß
iTunes Store – So macht mir das Kaufen von Musik wieder Spaß

Ich bin hoch zufrieden mit iTunes

Leider ist das Programm unter Windows deutlich zäher als das leichte Winamp 5. Dieses verhalten kann ich auf dem Mac nicht beobachten. Wenn mir jetzt noch jemand erklärt, wie ich den iPod an meinem MAC und an meinem Windows PC synchronisieren kann, wäre ich sehr dankbar.

Zum Thema

Neue Artikel


23 Antworten

  1. Avatar von Michi
    Michi

    Und wieder ein Stückchen tiefer in der Apple-/iTunes-Welt… weiter so, Marc ;-)
    Einige Deiner Neuentdeckungen gingen aber auch schon lange bei den iTunes 8-Vorgängern, z.B. das mit den Hörbüchern hätte google Dir schon seit quasi Jahren verraten können ;-)
    Mac-/PC-Sync: iPod sollte Win-formatiert und die Einstellung „Musik und Videos manuell verwalten“ aktiviert sein… damit sollten die meisten Wünsche wohl erfüllt werden…
    Liebe Grüsse aus OWL – hoffentlich bis bald mal wieder :-)

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Hi Michi!

      Das mit den Hörbüchern aus MP3s ging schon immer? Aber das mit den TV-Serien usw ging nicht, oder? Das wäre mir glaube ich aufgefallen. =)

      Und mit den Einstellungen meinst Du kann ich den iPod auch an meinem Mac syncen? Also auch Lieder drauf schieben und so?

      1. Avatar von Michi
        Michi

        @Marc:
        Das syncen geht dann halt nicht mehr automatisch… aber Du kannst Sachen per drag’n’drop nach Lust und Laune löschen und/oder drauf spielen… jedenfalls Mucke, Podcasts, Hörbücher…
        @checker:
        Verstehe Deine kleinen Sticheleien und jeder kann nachlesen, worauf Du Dich beziehst… Aber?! Noch nie selbst ’ne Meinung geändert? Noch nie mal selbst aus schlechter Laune/Stimmung heraus mal was gesagt, das einem danach leid tut? Ausserdem begründet Marc das dann ja wenigstens… jedenfalls manchmal ;-)
        Nicht, dass ich Marc jetzt wie eine Löwenmutter verteidigen will… vielleicht bin ich jetzt einfach nur dadurch geblendet, dass es um meine Lieblings-Technik-Spielereien geht und Marc seine Meinung in die richtige Richtung geändert hat :-)))

  2. Avatar von checker
    checker

    Eines vorweg: Nie wieder kommt mir ein Gerät der Firma Apple ins Haus. Folgendes ist passiert: Mein 20GB iPod hat nach einem Jahr und fast einem Monat eine defekte Festplatte.

    Marc, deine Meinung scheinst du anscheinend genauso häufig zu wechseln wie deine Unterhosen.

    Außerdem: Außer Genius gibt es keine nennenswerten Neuerungen bei iTunes 8. Es hat sich eigentlich kaum was verändert im Vergleich zu der vorherigen Version.

    Seit iTunes 8 kann das Programm alles was Winamp konnte – nur besser.

    Es frisst mehr Ram und CPU-Leistung als Winamp. Es ist desweiteren nicht so leicht erweiterbar wie Winamp. Das einzige was iTunes besser kann ist die Synchronisierung mit iPods, weil es out-of-the-box funktioniert.

    Marc, es ist immer wieder lustig zuzusehen, wie du so tust, als ob deine Meinung allgemeingültig wäre und die Masse repräsentieren würde.

    1. Avatar von Michi
      Michi

      @checker:
      Verstehe Deine kleinen Sticheleien und jeder kann nachlesen, worauf Du Dich beziehst… Aber?! Noch nie selbst ‘ne Meinung geändert? Noch nie mal selbst aus schlechter Laune/Stimmung heraus mal was gesagt, das einem danach leid tut? Ausserdem begründet Marc das dann ja wenigstens… jedenfalls manchmal ;-)
      Nicht, dass ich Marc jetzt wie eine Löwenmutter verteidigen will… vielleicht bin ich jetzt einfach nur dadurch geblendet, dass es um meine Lieblings-Technik-Spielereien geht und Marc seine Meinung in die richtige Richtung geändert hat :-)))

    2. Avatar von Marc
      Marc

      Ich stehe zu jedem meiner Artikel hier. Damals hat mich das maßlos geärgert mit dem iPod. Trotzdem gibt es schlicht keine Konkurrenz zu den MP3-Playern von Apple. Auch nicht beim Preis und der Qualität. für 199 EUR einen iPod mit 160GB Festplatte der Videos wiedergeben kann ist schon ok. Auf der Webseite von Apple steht das NEU-Zeichen bei dem Feature, dass man nun Medieninhalte kategorisieren kann wie man lustig ist. Das ging vorher definitiv nicht. Oder gab es das auch schon in Version 7?

      Ich ändere recht häufig meine Meinung wenn sich Dinge auch verändern. iTunes war damals keine Alternative. Mit den Änderungen ist es das schon. Jedenfalls für mich. Hier habe ja schließlich ich die Visionen und kein anderer =)

      Mit der PS3 wird sich das mit meiner Meinung vielleicht auch irgendwann ändern: Sobald mehr Spiele dafür erschienen sind die sich lohnen z.B. Im Moment ist das nicht der Fall. Vielleicht baut Nintendo auch im Jahr 2014 eine vernünftige Konsole mit Spielen für Erwachsene und ich schreibe Artikel darüber, wie schön sich Nintendo entwickelt hat. Man weiß es nicht aber man wird es sehen.

      Aber schön so aufmerksame Leser zu haben, die sich noch an so alte Artikel erinnern.

      1. Avatar von Eshat
        Eshat

        Also ich habe auch einen iPod und ein iPhone und war sogar kurz davor mir ein iBook zu holen.
        Allerdings bin ich sehr froh, dies nicht getan zu haben, denn mit dem Kauf der kleinen Geräte haben mich iTunes und die Garantiebedingungen von Apple extrem enttäuscht:

        iTunes scheint sehr schlecht programmiert, da es lange Wartezeiten mit sich bringt, wie bereits oben gesagt, jedoch konnte ich dies nicht nur unter Windows feststellen.
        Abgesehen davon versucht Apple einem iTunes auf zu zwingen. Die gehashte Musik-Datenbank auf dem iPhone macht die Synchronisation unter Linux oder anderen Musikprogrammen unmöglich.
        Die netten Leute, die versuchen dies zu umgehen, werden schnell mal von Apple verklagt.

        Zu der 12 Monate Garantie sage ich mal gar nichts, da fällt selbst den Apple-Freaks keine sinnvolle Ausrede ein und Marc hatte dies bereits in o.g. Artikel kritisiert.

        Ein weiteres dreistes Garantie-Beispiel findet man auf meinem Blog.

        Nun, warum habe ich dann Apple Artikel ? Weil iPhone & iPod tolle Geräte sind.
        Das iPhone ist, wenn es gejailbreaked ist, ein tolles Handy.
        Darauf lassen sich dann sogar UNIX Programme installieren und ich kann in einem Terminal arbeiten.

        Aber die Philospohie von Apple kann man echt in die Tonne treten.
        Tut mir leid, aber gerade als neuer Apple-Tester kann ich das sicherlich objektiver bewerten, als Leute die jahrelang den Apfel vergöttern.

  3. Avatar von Checker
    Checker

    Du haelst dich anscheinend fuer sehr erwachsen, was?

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Och nö. Geht das wieder los?

  4. Avatar von TriadFish
    TriadFish

    Wie kann man nur für so einen wertlosen Dreck wie Musik Geld bezahlen? Wozu gibt es das Torrent-Netzwerk?

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Ich unterstütze meine Lieblingsband so wie ich meine Lieblingsspiele-Entwickler unterstütze: Mit dem Kauf der Ware.

      1. Avatar von Sebastian
        Sebastian

        so gehört es sich auch.
        man geht ja auch nicht zum bäcker und nimmt ohne zu bezahlen die brötchen mit.

        (ich liebe dieses beispiel) xD

  5. Avatar von nlinn
    nlinn

    Was mich wirklich nervt an iTunes 8 ist, dass der Normal-Benutzer die kleinen Shopping-Pfeile in den Auflistungen der eigenen Musik nicht mehr über die Einstellungen ausschalten kann (zumindest auf dem Mac). So schön der iTunes-Store auch ist, ich möchte beim Durchschauen meiner Music nicht immer mit einem Bein im Shop stehen. Das finde ich dann doch etwas aufdringlich. Ist das bei der PC-Version auch so?

    1. Avatar von Marc
      Marc

      Wäre schön wenn man die abschalten könnte. Das stimmt.

      hat jemand noch eine Idee welches Programm ich für die Zuordnung der Multimediatasten benutzten könnte? Meines muss die ganze Zeit parallel zu iTunes laufen was sub-optimal ist.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.