tutte le strade portano a roma

Die Überschrift bedeutet (hoffentlich): Alle Wege führen nach Rom. Doch schon zum dritten Mal führte immer der selbe Weg nach Rom und zwar über Thomas und Paola die so nett sind und mir ihre traumhafte Wohnung in Rom für ein paar Tage Urlaub unkompliziert zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit meiner Freundin ging es mit der Lufthansa, die mit Abstand den den günstigsten Flugpreis angeboten haben für eine acht-tätige Reise in Richtung Italien.

Fontana di Trevi
Fontana di Trevi

Rom ist wirklich eine außergewöhnliche Stadt. Neben dem fantastischen Klima trifft dort eine Metropole auf seine Geschichte die überall quer durch die Stadt beeindruckend gut erhalten ist. Mittlerweile komme ich in ein Alter in dem mich das wirklich interessiert. Damals war mir das nicht so wichtig aber heute frage ich mich dann doch teilweise was im Leben wirklich bestand hat und was relevant ist was nicht. Hat irgendwas das ich oder andere heute tun in 1000 Jahren noch eine Bedeutung? Wenn ich dann so durch Rom schlendere und vielleicht die besten Pizzen die ich jemals gegessen habe im Magen spazieren trage, frage ich mich wirklich solche Dinge.

In den Vatikan darf man anscheinend nur mit zwei Beinen
In den Vatikan darf man anscheinend nur mit zwei Beinen

Natürlich haben wir »Bene Sixteen« auch einen Besuch in seinem Vatikan abgestattet. Gehört meiner Meinung nach absolut zum Pflichtprogramm in Rom. Aber auch der Strand ist nicht weit weg und bequem per Bus erreichbar. Aber ich persönlich hatte so viel um die Ohren in der Zeit vorher, dass ich es vorgezogen habe nicht die ganze Zeit durch die Gegend zu laufen. Deswegen war ich mal wieder froh meine PSP dabei zu haben. Diesmal gab es ein Revival von Final Fantasy VII.

Für mich persönlich war es ein absolut schöner und entspannter Urlaub. Meine Freundin hätte vielleicht noch etwas mehr Action gebraucht vielleicht passiert das ja im nächsten Urlaub. Vielleicht in kanadischen Wald mit Bären um das Essen kämpfen während Ameisen unser Proviant davontragen? Oder gleich einen Kletterurlaub von dem man direkt im Anschluss gleich noch einen Urlaub benötigt?

Das Essen in Italien ist einfach besser als in Deutschland
Ist es nicht schön, wenn jemand so ein Frühstück macht?

Aber für mich das schönste an Italien wirklich das Essen. Die Pizza schmeckt einfach nur fantastisch, die Oliven gibt es frisch im eigenen Saft in der Kühltheke und das Obst ist meiner Meinung nach süßer als bei uns. Ich wäre mit dieser Pizza, den Oliven und etwas Rotwein vermutlich absolut glücklich. Jedenfalls war das diesmal ein entspannter Urlaub den ich nach Scheersberg und Laas auch gut gebrauchen konnte.

5 Antworten auf „tutte le strade portano a roma“

  1. Marc! Das macht man aber nicht. Einfach so ein neues Design launch, ohne es im Blog anzukündigen. Und ohne dem Prüfer Bescheid zu sagen. Ts. Und mich dann mir so einem Artikel neidisch zu machen, macht die Sache nich besser.

  2. Hi Marc! Schön, mal wieder was von Dir zu lesen :) Aber, Du hattest ja anscheinend viel um die Ohren, da kommt so ein schöner Urlaub doch genau richtig. Das neue Design Deiner Site finde ich klasse!! Viele Grüße, DENISE

  3. Hey Marc,

    schaffen wir es nächstes Jahr mal zusammen nach Rom. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass du mich mal mit nimmst.
    Dein Blog bzw. dein „Webzeitung“ sieht echt gut aus.
    Warum bin ich nicht im Blogroll? Habe ich mich nicht bewährt? Sechs Wochen und fast 30 Artikel =). Schwierig wird es, wenn ich wieder da bin…

    Christian

  4. Sorry. Bist natürlich drin. =) Ja, Rom ist wirklich schön. Auch wenn es manchen Leuten etwas zu „chillig“ dort ist. Ich finde ja gerade das super. =P

    Ich hoffe, dass dein Blog nicht abreißt, wenn Du wieder hier bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.