jDownloader und Filebot auf dem Synology NAS

Der DL-Manager jDownloader, das automatische Sortier-Tool Filebot, ein Synology NAS und OSMC sind zusammen das Dreamteam. Dank dem auf Linux basierenden Betriebssystem meines Synology DS 216j können dort Programme direkt er Paketverwaltung installiert werden. Dank wie immer an Branko für den Tipp.

jDownloader und filebot auf dem Synology NAS
jDownloader und filebot auf dem Synology NAS

jDownloader

Wer bis hierhin gelesen hat, dem muss ich sicherlich nichts über das Programm jDownloader erzählen. Das der jDownloader aber „headless“, also ohne Frontend betrieben werden kann, weiß vielleicht nicht jeder.

Über my.jdownloader.org oder entsprechende iOS und Android Apps kann diese Instanz ferngesteuert werden. Man benötigt keinen Computer mehr sondern das NAS läd eigenständig die Dateien runter und legt diese direkt auf den Festplatten dort drin ab. Frontend und Backend sind hier vollständig voneinander getrennt.

Eine Installationsanleitung für den Headless jDownloader für das Synology NAS findet man im jDownloader Forum.

Filebot

Vorher dachte ich, dass ich mit den jDownloader auf dem Synology schon alles gesehen hätte. Aber dann wurde es auf einmal hell um mich herum als man mir verraten hat, was der Filebot eigentlich macht.

Das Tool benennt Dateien wie

bsg-2003-s01e01-h264-crew4711-1080p.mkv

um und verschiebt sie  in

/TV Shows/Battlestar Galactica/Season 01/Battlestar Galactica (2003) – S01E01 – 33.mkv

Die Erkennungsrate ist so gut wie bei 100%. (Battlestar Galactica ist übrigens die beste Serie der Welt. )

Auf Wunsch werden Subtiles runtergeladen, die ZIP-Dateien im Downloadverzeichnis vom jDownloader gelöscht und OSMC benachrichtigt, dass neue Videos auf dem NAS sind.

Eine Anleitung zu Installation von filebot auf einem Synology NAS findet man im Filebot-Forum.

Screenshots

Ein paar Tipps und Erfahrungswerte

Downloadpfad des jDownloaders 

Bei der Installation des jDownloader Pakets wird neben den Zugangsdaten für my.jdownloader.org auch das Download-Verzeichnis abgefragt. Das bitte nicht auf /download ähnliches setzen sondern den vollen Pfad nehmen wie diesen hier: /volume1/video/download

Der Grund ist, dass ein Slash auf das Dateisystem auf dem Synology NAS direkt zeigt und nicht auf eure Festplatten. Nach den ersten 400 MB läuft dieser Speicher voll und das NAS stürzt ab und man darf über die Kommandozeile die Dateien wieder löschen.

Filebot automatisieren

Ich habe probiert, dass Filebot durch den Event Scripter vom jDownloader zu starten. Letztendlich habe ich dann einfach einen Scheduled Task im Synology NAS eingerichtet, der morgens und abends einmal filebot auf mein Downloadverzeichnis ausführt.

Kaufen und Konfigurieren

Warum man meiner Ansicht nach kein RAID 1 im Synology NAS braucht, erkläre ich euch hier im Blog. Und wer noch keines hat, der kann ein Einsteiger Synology NAS hier günstig kaufen.

3 Antworten auf „jDownloader und Filebot auf dem Synology NAS“

  1. Ich habe bei mir in JD folgendes eventScript verwendet um mein Filebotscript nach dem Entpacken automatisch zu starten. Hab es mir selber irgendwo ergoogled, scheint aber im ersten Test geklappt zu haben.


    [{"eventTrigger":"ON_ARCHIVE_EXTRACTED",
    "enabled":true,
    "name":"FileBot",
    "script":"var amcFile = \"/volume1/homes/arrensen/Filebot/filebot.sh\";var path = archive.getFolder(); callAsync(function() {}, amcFile, path);", "eventTriggerSettings":{},
    "id":1504451027838}]

    leider habe ich bislang noch keine vernünftige Doku des eventScripters gefunden um auch auf andere Trigger entsprechend zu reagieren




    1
    1. Danke, probiere ich mal aus. Das wäre natürlich richtig cool wenn das geht.

      Hinweis: In dem Script oben muss man noch den Pfad zu seinem HOME-Verzeichnis anpassen. Der Benutzername oben ist „arrensen“ und ist bei mir entprechend „mtoensing“ usw. Ich habe außerdem mal den Code in das HTML-Element „code“ statt blockquote gesteckt. Die Anführungszeichen sind jetzt passend.

      @Arrensen
      Wozu ist die ID da? Und bei mir liegt das HOME-Verzeichnis nicht in

      /volume1/homes/

      sondern in

      /var/services/homes.

      Und in meinem Homeverzeichnis ist das Script auch nicht drin. Ich habe den Filebot auch als Paket installiert. Dann liegt das immer unter

      /volume1/@appstore/filebot/filebot.sh

      Was für ein Synology hast du?

      Oder ist das nur ein Teil der Anleitung? Denn filebot braucht eine ganze Reihe von Parametern. Wenn man das filebot.sh Script direkt aufruft, dann fehlen ihm die Parameter für „strict“ usw. Hat sich da vielleicht jemand ein Script gebastelt, dass dann im HOME-Verzeichnis liegt? Und ich behaupt mal, dass dem jDownloader die Rechte fehlen, um den filebot direkt aufzurufen.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.