Leute wie Tetsuya Mizuguchi machen normalerweise Videospiele wie Space Channel 5, Lumines oder REZ. Diese Spiele haben alle eines gemeinsam: Musik ist ein wichtiger Aspekt des Spielerlebnisses. Leider haben sie auch gemeinsam, dass sie keine kommerziellen Erfolge gewesen sind. Nun sitzt Mizuguchi am Rythm-Puzzler Lumines II für die PlayStation Portable und hat gleich noch einen Song dazu samt Musikvideo selbstgestaltet.

REZ (2001 DC/PS2), Space Channel 5 ( 1999 DC) und Lumines (2005 PSP)
REZ (2001 DC/PS2), Space Channel 5 ( 1999 DC) und Lumines (2005 PSP)

Lumines

Lumines ist für mich der Geheimtipp auf der PSP schlechthin. Ich brauchte acht Anläufe um dem Spiel etwas abzugewinnen aber jetzt erwische ich mich immer wieder wie ich mal vor dem Schlafengehen eine Runde des besseren Tetris mit cooler Musik spiele. REZ ist wohl der erste und einzige Rythmshooter den es auf dem Markt gibt. Das muss man einfach mal gespielt haben und zwar am besten in einem dunklen Raum, großen Bildschirm und den Boxen bis zum Anschlag aufgedreht.

Besonders cool ist der Song »Fear« von Adam Freeland aus dem Soundtrack von REZ. Allen Frauen kann ich nur die Art und Weise empfehlen wie Game Girl Advance REZ spielt.

REZ – Vom grafischen Stil her finde ich die Werke von Tetsuya Mizuguchi wirklich genial.

Space Channel 5

Space Channel 5 ist im Prinzip ein Tanzmattenspiel ohne Tanzmatte aber dafür mit Story und einer niedlichen Hauptdarstellerin namens Ulala. Muss man einfach mal gesehen haben.

/me hört »Heavenly Star« von Genki Rocket

Beteilige dich an der Unterhaltung

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?