Final Fantasy XIV auf der PS4

Mit Phantasy Star Online hat es damals auf der Dreamcast angefangen. The Elder Scrolls Online gibt es mittlerweile ebenfalls für die aktuellen Konsolen. Und irgendwann davor wurde für die PS3 und später für den PC und die PS4 Final Fantasy 14 bzw. Final Fantasy XIV – A Realm Reborn, wie es mit vollem Namen heißt, veröffentlicht. Alle FromSoftware-Titel zähle ich auch dazu. Die Rede ist von Online-Rollenspielen auf der Konsole.

Ich hatte mit Final Fantasy XI, World of Warcraft und vor allem Anarchy Online schon Erfahrungen in diesem Genre gesammelt. Daher hatte ich gehofft, dass man das langweilige Gameplay von MMORPGs endlich durch den frischen Anfang auf der PS4 und ihren Möglichkeiten etwas aufpeppt und solche Spiele zugänglicher und online-zentrierter macht. Aber seht selbst, was ich bei meinem Ausflug durch Hydaelyn erlebt habe und ob es etwas mit meinem Lieblingstitel der Serie, nämlich Final Fantasy X, gemeinsam hat.

Video

Was ich im Video nicht erwähnt habe, ist die Möglichkeit eine Maus und ein Keyboard an die PS4 anzuschließen. Das halte ich persönlich aber für den falschen Weg. Kommunikation sollte dynamisch über Voice-Chat laufen und die Steuerung muss man eben völlig umkrempeln für ein MMORPG auf der Konsole.

Ich erwarte auch einen Action-orientierteren Ansatz, wenn man so was über ein Joypad spielt. Wann erscheint endlich mal ein MMORPG, das mit allen Konventionen bricht und frischen Wind reinbringt? Final Fantasy XIV ist es jedenfalls nicht.

Bewertung auf SHORTSCORE.org

Final Fantasy XIV Online: A Realm Reborn: Als Final Fantasy Fan muss man sich das MMORPG natürlich ansehen. Visuell finde ich es nicht nur von der Artdirector besser als zum Beispiel World of Warcraft sondern auch grafisch und technisch deutlich besser.

Leider macht auch FF 14 hier nichts besser oder anders als die anderen MMORPGs. Man läuft von Quest zu Quest und tut für ein Videospiel recht langweilige Dinge. Da hilft auch der Fanservice und die gute Story nichts. Außerdem fehlt tonnenweise Sprachausgabe was heute für ein Spiel, dass monatlich zusätzlich zu de Abogebühren von PSN Plus auch noch Abogebühr für das Spiel kostet, untragbar ist.

Wenigstens ist das Spiel der Beweis, dass komplexe MMORPGs auch wunderbar (wenn nicht besser) auf der Konsole mit dem Gamepad funktionieren.
Marc
7
von 10
2015-01-09T15:09:56+00:00

2 Antworten auf „Final Fantasy XIV auf der PS4“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.