Heute waren Thomas Meyer und Benjamin Niediek bei mir zu Gast. Thomas hat dann den Traum meiner Kindheit und der vieler anderer Männer wahr werden lassen: Ich durfte einen ferngesteuerten Hubschrauber durch die Lüfte lenken.

Der kleine Kunststoff-Hubschrauber zusammen mit der Fernsteuerung.

Klein wie eine Libelle

Das kleine fliegende Biest ist nur wenige Zentimeter groß und ist so leicht wie eine Feder. Er fliegt die ganze Zeit ein wenig nach vorne so dass man ihn nur lenken kann. Durch die Regelung der Drehzahl des Rotors kann man ihn dann zum auf- oder absteigen bewegen. Es ist unglaublich schwer ihn wirklich gezielt zu steuern aber es macht einfach Spaß es immer und immer wieder zu probieren.

Der Nachteil: Der Hubschrauber kann nur innerhalb von Gebäuden benutzt werden da er sonst beim leisesten Lüften weggeweht werden würde. Trotzdem macht dieses kleine Gerät wirklich Spaß ohne Ende.

Den Helikopter habe ich dann günstig bei Amazon gekauft

Beteilige dich an der Unterhaltung

18 Kommentare

  1. und nach nen sieben leben gibs bestimmt noch nen Continue ;)

    Danke für die Info. Ich werde nächsten Monat dann mal bestellen.
    Und dann mal filmen was mein Kater so mit dem Hubschrauber anstellt ;)

  2. Hallo marc!

    habe mir den ferngesteuerten mini-hubschrauber bei amazon bestellt – ich bin ja mal sowas von gespannt auf das teil. vielen dank schon jetzt für diesen Tipp!

    übrigen kann ich mich joachim nur anschließen! sehr schönes layout deiner seite, informativ, witzig, wirklich klasse…

    grüße aus der kurpfalz
    tom

  3. Hi,

    schaut Euch mal nach dem neusten Modell um, dem „PicooZ Insecta“ – ist der Hammer!! Sieht echt abgefahren aus… insektenartig eben. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?