Die digitale Tafel: SmartBoard

Die digitale Tafel: SmartBoard

Damals in der Schule habe ich immer gedacht: Wann wird wohl die herkömmliche Tafel mit Kreide und Schwamm gegen eine digitale Tafel eingetauscht? Der Moment ist nun gekommen denn an der Uni Bielefeld wird in vielen Seminarräumen das sog. SmartBoard schon genutzt.

Das Smartboard ist drucksensitiv und „weiß“ welcher Stift gerade hochgehalten wird.

Wie ein großer Touchscreen

Im Prinzip ist das Smartboard nichts weiter als eine drucksensitive Fläche. Wenn man nun mit der Hand darüber streicht, bewegt man den Mauszeiger. Wenn man nun z.B. einen roten Stift hochhebt, dann merkt das SmartBoard das und setzt den Mauszeiger wenn ein Malprogramm offen ist automatisch auch virtuell auf einen roten Stift. Beim »Schwamm« wird einfach das Radiergummi ausgewählt.

Das Smartboard in N6-101 des AudioVisuellen Zentrums der Uni Bielefeld.

Smartboard in der Uni

Ich bin durch Zufall auf die Smartboards gestoßen, als ich mein Danke-fürs-Helfen-bei-meiner-Bachelorarbeit-Frühstück im AVZ gegeben habe. Der Leiter des Medienlabors Paul John, vielen vielleicht bekannt aus den Medientechnikkursen, hat meinem Vater dann höchstpersönlich die Features vorgestellt. Zwar ist das Smartboard nicht ganz so cool wie Beispielsweise der 3D Cave der Uni Bielefeld aber dennoch einen Blick wert.

Zum Thema

Neue Artikel


23 Antworten

  1. Avatar von Kaikai
    Kaikai

    Marc, du scheinst Held und Vorbild von kleinen dicken Jungs zu sein! Der Typ kopiert ja sogar deine Rubriken. Alle Elemente deines Layouts finden sich wieder… sogar der Claim ist durch dich inspiriert.

    Jetzt kannst du 2 Dinge tun. 1.) Dem Buben seinen Spaß gönnen… nebenbei – wieso schreibt der eigentlich einen Beitrag bei dir, das verrät ihn doch sofort – entweder der vergöttert oder der verarscht dich oder 2.) deinen Haus- und Hofanwalt aufsuchen. Aber das find ich recht lästig.

    Stell dir mal vor, ich hätte allein in den Fällen, in denen Leute aus unserem Studiengang Bilder und Layouts von mir ohne Erlaubnis benutzt haben, geklagt…

    Hmmm. Nimm es hin und freu dich, dass du kopiert wirst – das ist doch irgendwie eine Ehre, oder? :))

  2. Avatar von Maui
    Maui

    So ich melde mich mal kurz zu Wort, bin gerade erst nach Hause gekommen und Marcs Hinweis gefunden. Ja ich gebe zu ich habe dein Teaserbild verwendet. Ich bin mir auch bewusst das es nicht die feine Englische Art ist Artwork jedweder Art ohne Erlaubnis des Autors zu entwenden. Ich habe das Bild gerade sofort gegen eins aus dem Photocase Fundus ausgetauscht.

    Ich hoffe du (also Marc) und deine doch zu recht verärgerte Community kann mir diesen Fauxpass verzeihen. Es stimmt übrigens dass ich mich bei meinem Blog von MarcTV hab inspirieren lassen. Viele Ähnlichkeiten sind jedoch auch auf die identische Blogging-Software zu schieben.

    In diesem Sinne, einen schönen (warmen) Abend

  3. Avatar von Marc
    Marc

    Viele Ähnlichkeiten sind jedoch auch auf die identische Blogging-Software zu schieben

    Der Aufbau vielleicht aber nicht fast das komplette CSS-Layout.

  4. Avatar von Maui
    Maui

    Wie ich bereits sagte: Asche auf mein Haupt. Ich denke das es wohl das beste sein wird ein neues Design für mein Blog zu entwerfen, ich will schließlich niemanden verärgern.

  5. Avatar von nico
    nico

    mische mich hier ja nur ungern ein. ich bezweifele aber sehr stark, dass ein anwalt auch nur einen ansatz für eine urheberrechtsverletzung (was das layout und den aufbau der seite ansich angeht) finden wird. über das bild wird sich streiten lassen, mangels schöpfungshöhe (ist ja nichts besonderes, das bild einer deutschlandfahne) wird aber selbst das teaserbild keinen urheberrechtlichen schutz genießen. nett ist das ganze natürlich trotzdem nicht.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.