»XBOX360 3.2 GHz!« – »Super Nintendo 3.58 MHz!« – »Stich!«

Wer ein Kind der 90er Jahre ist, wird nicht nur Eurodance kennen sondern auch das Quartettkarttenspiel mit Rennautos kennen. Mein Kumpel Fabian Hemmert, mit dem ich schon so einige lustige Dinge in meinem Leben gemacht habe, kam auf die glorreiche Idee diese Spiel mit meinem Lieblingsthema umzusetzen: Das Konsolenquartett!

Profitipp: Man kann das auch über sein anderes Projekt namens SimplePresent.de verschenken.

Link
: konsolenquartett.de

Beteilige dich an der Unterhaltung

7 Kommentare

  1. Und nach was für Regeln spielt ihr? Ist ein möglichst hoher oder niedriger Einführungspreis gut? Ist das Erscheinungsjahr besser älteren oder jüngeren Datums?

    1. Das bleibt ja jedem selber überlassen. Fabian hat ja nur das Spiel entwickelt.

  2. Gibts eine „Superkarte“ in diesem Quartett? Wir hatten damals ein Autoquartett mit einem ziemlich hässlichen Wagen, der aber alle anderen in (fast) allen Bereichen geschlagen hat. Aber hey, witzige Idee, Fabian! :)

    1. Als Spezialfähigkeit hat sie RROD. Das lässt die besseren Fähigkeiten der anderen Karte einfach durchbrennen :D.

    2. Genau, und Mehrkosten durch billiges P2P für welches man noch Gebühren kassiert. Am wenigsten Exklusivtitel auch, da schmiert die 360 dann gnadenlos ab, gegenüber jeder anderen Konsole.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login