Es gibt Anschaffungen, bei denen man sich im Nachhinein fragt, wie man jemals ohne sie leben konnte. Dazu gehört für mich das iPhone, die Apple Watch, Netflix sowie Philips Hue zusammen mit dem Amazon Echo. Seit einem halben Jahr steht fest: Der Xiaomi („schau-mie“) Saugroboter gehört zu den wichtigsten Geräten im Haus.

Inhaltsverzeichnis

Saugroboter müssen nicht teuer sein

Roboter für die Fußbodenreinigung sind in den letzten Jahren erschwinglich und deutlich besser geworden. Nach fast einem Jahr mit unserem Xiaomi S5 (günstig kaufen) habe ich unsere Erfahrungen und Probleme zusammengeschrieben. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Entscheidung, ob er so ein Gerät braucht. Spoiler: Ja, man braucht einen.

Der Saugroboter fährt autonom und absturzsicher durchs Haus

Chaos vs. App-gesteuerte Saugroboter

Es gibt zwei Preiskategorien von Saugrobotern. Die günstigen Chaos-Saugroboter unter 100 EUR (kaufen) wissen nicht wo sie in der Wohnung gerade sind. Stößt so ein Roboter auf ein Hindernis, fährt er in eine andere Richtung. Die Ergebnisse sind entsprechend schlecht. Sie haben in der Regel auch keine Steuerung per App. Die teuren Cloud-Saugroboter mit Steuerung per App ab 300 EUR (kaufen), verbinden sich mit dem W-Lan. Er scannt per Laser die Räume ab und erzeugen eine erstaunlich detaillierte Karte in der App. Dadurch hat er die Möglichkeit den effizientesten Weg zu berechnen. Der Benutzer kann Bereiche abzusperren oder ihn in bestimmten Zonen fahren lassen. Natürlich ist zeitgesteuertes Reinigen damit genauso möglich wie ein „Alexa, Saugi starten“ für dem Amazon Echo.

Die meiste Zeit bekommen wir die intelligente Wegfindung gar nicht mit

Teppiche sind kein Problem – verchromte Stühle jedoch schon

Der Staubsauger kann kleine Anhöhen bis zu 2 Zentimeter problemlos erklimmen. Die Saugkraft wird automatisch auf Teppichen zusätzlich erhöht, damit diese gründlich gesäubert werden. Allerdings darf der Teppich nicht pechschwarz sein. Der Roboter denkt in dem Fall, das schwarze Etwas wäre ein Abgrund und weicht vorsichtshalber aus. Ebenso sind Flokatiteppiche mit langen Fäden genauso wie Schnürsenkel ein Problem für die rotierende Rolle des Saugers. Also Teppiche raus und Schuhe auf eine Anhöhe stellen beim Ausziehen.

Schlimmer als schwarze Teppiche sind spiegelnde Flächen an Möbeln. Wir hatten verchromte Stühle die der Xiaomi nicht „gesehen“ hat. Der Roboter fuhr immer daran hoch und machte dabei die Stühle und sich selbst kaputt. Die Lösung: Die Stühle wurden gegen Saugroboter-kompatible Stühle ausgetauscht. Vier weiße, dünne Beine aus Holz sind ideal weil sie eine geringe Standfläche haben.

Die „Wisch“-Funktion und die Lautstärke

Unser Xiaomi S5 (günstig kaufen) besitzt eine „Wisch“-Funktion. Die Anführungszeichen sind bewusst gesetzt. Wenn man einen feuchten und nicht vor Wasser triefenden Lappen über den Boden zieht, dann bleibt zwar der ganz feine Staub hängen. Allerdings werden klebrige Frühstücksflecken wie Marmelade selbst bei wiederholten Drüberfahren nicht entfernt. Trotzdem nutzen wir den Wassertank gerne einmal in der Woche um den besagten feinen Dreck zu entfernen, den die Bürsten liegen lassen.

Yoga machen wenn der Saugroboter seine Runden dreht funktioniert nur in der Werbung. Die Lautstärke des Xiaomi S5 ist über vier Stufen einstellbar. Trotzdem ist er wie ein normaler Staubsauger immer deutlich hörbar wenn er seine Arbeit verrichtet. Deswegen läuft er bei uns automatisch bei Nacht, wenn wir ein Stockwerk darüber schlafen. Oder auch morgens wenn wir alle unter der Woche aus dem Haus sind.

Der Xiaomi S5 passt mit Ladestation unter 10cm hohe Schränke

Virtuelle Wände und mehrere Etagen

„Saugi“ soll bei uns zu Hause nicht in die offene Dusche fahren. Davor schützt eine unsichtbare Wand, die ich in der App angelegt habe. Wenn es dann im Eingangsbereich mal wieder sehr dreckig geworden ist, dann erzeuge ich dort eine virtuelle Zone und reinige darin einfach mehrfach den Boden. Bequem vom Sofa oder von unterwegs aus.

Mittlerweile müssen wir auf 3 Etagen saugen. Ich trage den Xiaomi S5 dazu in das entsprechende Stockwerk, lösche die Karte und starte die Reinigung. Leider speichert dieser nämlich nicht für jedes Geschoss eine eigene Karte und alle virtuellen Wände sind wieder weg. Abhilfe schafft das neue Modell: der teure Xiaomi S6 (kaufen)

Der unsichtbare Helfer

Technik zu verstecken macht mir Spaß. Deswegen sollte der Staubsauger auch nicht in der Wohnung sichtbar rumstehen. Dank nur 10 Zentimeter Höhe inklusive der Ladestation passt er perfekt unter die Hemnes-Serie von IKEA. Die niedrige Höhe hat den Vorteil, dass er bei uns im Schlafzimmer unter dem Bett saugen kann. Dort wären wir mit einem normalen Staubsauger nicht ohne weiteres hingekommen.

In manchen Wochen habe ich sogar vergessen, dass wir einen Saugroboter besitzen. Nach dem Aufstehen und Abends nach der Arbeit war der Boden wie durch Magie sauber. Besonders im Eingangsbereich und rund um den Esstisch ist das praktisch.

Dyson V8 (kaufen) ist die ideale Ergänzung für den Saugroboter

Für die Treppen und Ecken nimmt man einen Dyson

Für Treppen und Ecken, in die „Saugi“ nicht reinkommt, haben wir zusätzlich einen Handstaubsauger namens Dyson V8 (kaufen). Zusammen mit dem Xiaomi S5 Saugroboter (günstig kaufen) ist dies wirklich ein tolles Team. So, und ich gehe nun Staubsaugen. Das war nämlich meine Aufgabe im Putzplan.

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

  1. Hey Marc,
    Ein kleiner Trick gegen die Angst vor schwarzen Teppichen: die „Cliff-Sensoren“ mit Alufolie und Tape ankleben. Geht aber natürlich nur, wenn keine Treppen oder Ähnliches in der Wohnung sind.
    Unser Robääärt hatte auf einem schwarzweißen Teppich auch immer enorme Probleme – hat sich im Muster verirrt und dann aufgegeben…
    Angeklebt läuft er super!

    1. Gute Idee. Ich würde selber immer den Teppich tauschen bevor ich einen Sensor abklebe. Nachher geht mein 400 EUR Gerät kaputt wegen einem 50 EUR Teppich. Aber klar. Geht auch.

    2. Hast schon recht. Allerdings kenne ich meine Wohnung ziemlich gut. Und da ist nirgends eine Kante. Geht also. Robääärt hat sich noch nie eine Klippe runtergestürzt!

    3. 👍🏻 Dann hoffe ich mal, dass euer Robi nicht auf den Balkon fährt und sich blind in den Tot stürzt.

  2. Wir haben auch einen Xiaomi in der Firma am laufen und lassen ihn einige Büros reinigen. Die App Funktion, Automatischer Starten, Fallerkennung funktionieren wirklich einwandfrei. Die Wischfunktion ist allerdings.. Wie du schon so schön sagtest nur für leichten Dreck. Mindestens einmal die Woche müssen wir trotzdem wischen. Insgesamt sind wir aber auch wirklich sehr zufrieden mit dem kleinen Roboter :)

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?