Wie schütze ich meine Elektronik vor Babies?

Sie kennen das: Sie haben sich gerade eine nagelneue PlayStation 4 Pro gekauft und die gefährlichen Händchen der krabbelwütigen Babies vergreifen sich an der empfindlichen HighEnd-Konsole. Hier kommt die Lösung.

IKEA Liatorp TV Rack Baby Mod

Funktionsweise der Modifikationen

Die PlayStation befindet sich in einem IKEA Liatorp TV Schrank mitten im Wohnzimmer. Die PlayStation 4 Pro wird dank dem Mod geschützt durch eine Plexiglasscheibe. Diese ist fest mit der Schublade darunter verschraubt.

Eine magnetische Kindersicherung für Schubladen verhindert, dass die kleinen Racker die Schublade öffnen und somit die Plexiglasscheibe entfernen können.

Was benötigt man?

  1. Die Plexiglasscheibe bestellt man einfach im Internet. Die Maße des Zuschnittes für Liatorp sind 405 x 330 mm mit 3 mm Dicke. Die Kante wurde noch behandelt, damit sich die Babies nicht schneiden können. Insgesamt kostet das unter 10 EUR.
  2. Unsichtbare Schubladen-Kindersicherungen
  3. Tesa PowerStrips habe ich nicht benutzt, um die Schubladen-Kindersicherung zu fixieren. Sie sind dazu da, die Plexiglasscheibe zusätzlich zu der Schraube an der Innenwand des Schublade zu befestigen.
  4. Bohrmaschine mit Metallbohrer, um ein Loch in das Plexiglasfür den Schubladen-Griff zu bohren. Bohrt einfach sehr langsam.
In der Schublade befinden sich die Headphones und die Joypad-Ladestation so wie Festplattenerweiterung der PS4.

Mission erfüllt

Es funktioniert hervorragend. Die Scheibe ist mit ihren 3 mm nicht zu starr und nicht zu flexibel. Von weitem sieht man die Scheibe nicht sofort während Bluetooth und Wifi-Signale immer noch ohne Probleme durchkommen.

9 Antworten auf „Wie schütze ich meine Elektronik vor Babies?“

  1. Ich bin gespannt auf Deine Aktualisierung bei größeren Kindern. Meiner ist jetzt 2,5 und da kannst Du ihn natürlich nicht so einfach fernhalten. Nur darauf bauen, dass eindringliches Erklären gefruchtet hat.
    Beim Tannenbaum zu Weihnachten hat es immer gut funktioniert. Aber ich würde nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er in meiner Abwesenheit seine Finger von der Elektronik lässt.

    Habe daher meine Steambox samt Controller hinter dem Fernseher (und darunter) verstaut. Da muss ich sie bei Benutzung zwar mühsam hervorkramen aber ich kann immerhin sicher sein, dass sie sicher ist…




    0
    1. Du hast keinen Humor!
      Es sind deine Kinder und in dem Blog kommt es hier nur so rüber als sei es von dir akzeptiert aber nicht gewollt.
      Traurig!




      0
    2. Liebe „Heidi“,

      ich liebe meine Kinder über alles. Natürlich bin ich mir bewusst, dass im Netz eher Anleitungen oder Beiträge zu finden sind, um seine Kinder vor Steckdosen oder ähnlichem zu schützen.

      Aus diesem Grund habe ich bewusst diesen Artikel geschrieben. Ich denke, es gibt eine Zielgruppe für dieses Problem. Ich verstehe auch nicht, wie man von diesem und vor allem diesem Artikel darauf schließen kann, dass ich meine Kinder nicht liebe.

      Ich hoffe, dass dank meinem Artikel viele PlayStation Konsolen vor neugierigen Kinderhänden sicher sind. Genau so wie Du offensichtlich sicher vor dem Humor hier im Blog bist.




      0
  2. Liebst du deine Elektronik mehr als deine Babies? Weil jeder andere hätte es umgekehrt formuliert: „Wie schütze ich meine Babies vor Elektronik“.

    Muss man nicht umformulieren, das eine schliesst das andere ja nicht aus. Natürlich liebt Marc seine Twins nicht weniger als seine PS4, aber das ist ja auch keine Grund, dass die Kids an allem rumgrabschen dürfen. Die sind schließlich noch viel zu klein, um zu wissen, was sie da kaputt machen können.




    0
    1. Richtig. Ich verstehe auch nicht, wieso solche Dinge nicht jeder macht. Wie oft sehe ich abgebrochene Lautstärkeregler des AVR im Wohnzimmer mit dem Kommentar „Ja, das war der Kleine…“.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.