9 Antworten auf „We are all ants“

    1. Na zum einen gehen die Links meistens unter, weil sie einfach nicht so auffallen auf der Seite und zum anderen spricht das Video wohl für sich selbst, Du hast selbst ja auch nicht weiter kommentiert.

      Aber wenn Du gerne einen Kommentar dazu hättest, hier ist meiner:
      We aren’t all ants – ants are.

  1. Kleine Alles- und Besserwisser finde ich einfach nicht sonderlich sympatisch. Obwohl ich es beeindruckend finde wie suverän der Kleine die Sachverhalte erklärt, frag ich mich doch bei solchen Videos in wieweit die Auseinandersetzung mit solchen Fragen tatsächlich der Lebenswelt eines 9 Jahre alten Kindes entspringen kann oder ob und in wie weit sie von außen Aufgezwungen ist. Möchte ich ein Wesen konditionieren und Tricks beibringen, hole ich mir doch lieber einen Hund, ein Kind sollte doch auch Kind sein dürfen, was nicht heißen soll dass man nicht fördern durch fordern darf.

    1. Naja mit 9 habe ich von biologischen Transistoren dank Captain Future geträumt. Heute diskutiert man darüber ernsthaft in der IT. Es kann schon andere Quellen für Geistesblitze geben als Papa und Mama.

    2. Ja aber da ist ja grade der Knackpunkt, du hast dir eine Kinderserie als Neunjähriger reingezogen die dem Zweck der Zerstreuung und Unterhaltung gedient haben dürfte. Ich nehme sogar an, dass du selber gewählt hast genau diese Form der Unterhaltung zu praktizieren und das Programm gewählt hast. Ich schätze das hätten die meisten Kinder in deinem alter in deiner Situation gemacht. Vielleicht hätten deine Eltern es auch lieber gesehen wenn du eine in ihren Augen „sinnvollere“ Tätigkeit ausgeübt hättest, aber sie haben dich mal machen lassen. (Ob ab diesen Moment eine weitere Förderung deiner bioinformatischen Interessen stattgefunden hat oder nicht oder zu welchen Menschen dich das geformt hätte vermag ich an dieser Stelle nicht zu weissagen)

      Es kann also sein das der Kurze aus dem Video sich eine Folge Spongebob angesehen hat und anschließend zu philosophieren begann, ob der kleine Schwamm weiß was außerhalb des Meeres ist, ob es ihn auch in anderen Universen gibt und so weiter. Dass er zu den Schlussfolgerungen alleine gelangt ist die da von ihm vorgetragen werden erachte ich als unwahrscheinlich, aber sollte er an dieser Stelle unterstützt worden sein dieses Wissen zu gewinnen ist das natürlich super.

      Aber ich bleibe dabei, dass wenn ich solche Videos sehe ich leider immer eher die Vermutung habe, dass die Auseinandersetzung mit dem Inhalt eher von wem anders gewünscht war als vom Kind selber.

    3. Ich denke auch, dass Felix das gut zusammen gefasst hat. Halbswegs intelligente Kinder tendieren eigentlich recht stark dazu, über solche Dinge nachzudenken. Neun Jahre sind nun gar nicht sooo jung. Der Kleine kann lesen und wird sicherlich im Netz ein paar Seiten dazu gefunden habe. Ich glaube nicht, dass ihm die Meinung von außen zugeführt worden ist.

    4. Tja und da ähneln sich unsere Aussagen und unterscheiden sich gleichzeitig, ich zweifel und du gibst dich dem Glauben hin, aber wirklich wissen tut das keiner von uns. Das Video selber zeigt ja praktisch nur einen Hund der einen Rückwärtssalto macht.

      Wir können nur vermuten wie der Hund dazu gekommen ist sich zu sagen: „Ich mach hier mal diesen verdammt coolen Backflip.“ Aber da es in meinen Augen dem Hund fürs Hundsein nichts bringt, zweifel ich an der eigenen Motivation und vermute doch eher einen äußeren Einfluss.

      Aber ich bin niemand der versessen darauf ist anderen ihren Glauben zu nehmen und eigentlich finde ich Videos von Hunden die Rückwärtssalti machen auch ziemlich cool, nur seh ich nicht ganz so gerne Kinder mit ihnen gleichgesetzt.

    5. Ich denke schon, dass der Junge die Grundidee verstanden hat. Auch wenn die philosophische Haltung sicherlich von Außen gezündet worden ist. Ich finde es trotzdem wichtig, dass es dieses Video gibt und dass man sich mal wieder auf seine eigene kleine Rolle im Universum besinnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.