Wir haben uns endlich die Hitzeschutz-Markise zusätzlich zu unserem Verdunkelungsrollo für unser Velux Dachfenster gegönnt. Unser Schlafzimmer ist direkt unter dem Dach unser Energieeffizienzklasse A+ Mietwohnung.

Da dachte ich, dass man dort im Sommer bei großer Hitze entspannt ohne solche Markisen und Rollos schlafen kann. Falsch gedacht. Im Sommer wird es dort über 27 Grad warm.

Das Verdunklungsrollo

Das Rollo sorgt für absolute Dunkelheit unterm Dach

Angefangen haben wir mit dem Verdunkelungsrollo von Velux. Das wird innen befestigt und macht unser Schlafzimmer stockdunkel. Man sieht rein gar nichts mehr, wenn das Rollo runtergezogen ist.

Allerdings bringt so ein Sonnenschutz-Rollo kaum eine Verbesserung bei den Temperaturen. Obwohl es hundertprozentig Lichtdicht ist, wird es warm. Die Sonne scheint den ganzen Tag auf das Rollo. Weil es innen angebracht ist, erhitzt sich die Luft zwischen Fenster und Rollo. Das Rollo wird so nach innen zum Wärmestrahler und erhitzt selbst nach Sonnenuntergang noch lange das Schlafzimmer nach. Streckenweise wurde es so warm, dass ich es nicht mehr anfassen konnte. Trotzdem ist es für die reine Verdunklung unter dem Dach ideal. Günstig kann man es auf Amazon kaufen.

Das Netz der Markise (links) verdunkelt das Zimmer erstaunlich wenig (rechts)
Das Netz der Markise (links) verdunkelt das Zimmer erstaunlich wenig (rechts)

Die Markise hält die Hitze draußen

Unser netter Nachbar Oliver von gegenüber hat die selben Fenster und hatte dort Markisen angebracht. Diese befinden sich vor dem Glas und versprechen schon außen vor dem Fenster und dem Rollo die Hitze zu reflektieren. Interessant ist, dass die Markise deutlich günstiger war als das Rollo.

Meine Befürchtung, dass man die Markise nur von außen installieren kann, hat sich nicht bewahrheitet. Die Installation war nach 20 Minuten überstanden und konnte komplett von innen durchgeführt werden.

Das Ergebnis war noch am selben Abend deutlich zu bemerken: Das Thermometer zeigte bei gefühlt gleicher Außentemperatur und gefühlt gleicher Sonneneinstrahlung ganze drei Grad weniger an. Von 27 Grad konnte ich die Raumtemperatur auf fast 24 Grad senken. Kaufen kann die Markise günstig auf Amazon.

Richtig Lüften ist trotzdem Pflicht

Tagsüber halte ich Markise und das Rollo immer geschlossen. Dasselbe gilt natürlich für das Fenster selber. So kommt keine warme Luft von draußen rein. Nur morgens direkt nach dem Aufstehen reiße ich alle Fenster im Haus auf. Auch das Dachfenster. Auf diesem Wege kühle ich den Dachboden auf 24 Grad runter.

Zum Abend hin erhöht sich die Temperatur dann nur auf 25 Grad. Die Markise sorgt dafür, dass sich tagsüber bei Sonneneinstrahlung der Raum nicht weiter aufheizt. Ohne das Lüften würde die Temperatur über den Tag trotzdem ansteigen.

Das Verdunklungsrollo kann man günstig auf Amazon passend für sein Dachfenster kaufen. Viel wichtiger ist meiner Meinung nach die Markise die man hier günstig bekommt. Danke an Finn Thorben Hoffmann Linhard für die Drohnenbilder.

Beteilige dich an der Unterhaltung

10 Kommentare

  1. Eine sehr gute Entscheidung, Marc. Ich habe eine Dachgeschosswohnung mit drei Dachfenstern und 4 normalen Fenstern zur Südseite. Die Dachfenster von Velux sind durch komplette Rolläden geschützt und manuell bedienbar. Die vier Fenster auf der Südseite werden seit ein paar Monaten durch von außen angebrachte Vorbaurolläden, die sich automatisch steuern lassen, geschützt.
    So konnte ich die Temperatur in der Wohnung von ca. 27 Grad auf 25 Grad senken. Jedes Grad in der Wohnung zählt, ganz egal ob im Sommer oder Winter. :)

    War bei der Aufnahme schon die Drohne im Einsatz? ;)

    1. Die Drohne wurde von meinem Arbeitskollegen Finn mitgebracht und geflogen. Das war auch der Aufhänger für den Post hier. Ggf schreibe ich etwas über die kurze Zeit mit dem Teil.

      Elektrische Rollos und Markisen zusammen mit IOT ist natürlich super cool. Aber für ein Mietobjekt natürlich nicht so sinnvoll. Mal sehen was da noch kommt.

    2. Ja, kann ich verstehen. Daher umso beeindruckender, dass Du mit der Markise so gute Ergebnisse erzielen konntest. Der Preis ist dafür natürlich super!!

  2. Da dachte ich, dass man dort im Sommer bei großer Hitze entspannt ohne solche Markisen und Rollos schlafen kann. Falsch gedacht. Im Sommer wird es dort über 27 Grad warm.

    Ich habe mal im Dachgeschoss gewohnt ohne A+ wert. Da war es im Sommer drinnen immer genauso warm wie draußen.

    Jetzt wohne ich zum Glück seit einigen Jahren ausschließlich im Erdgeschoss. Schließt man konsequent morgens nach dem Lüften die Fenster, hält man die Hitze größtenteils draußen. Heute waren 23,9 Grad in der Wohnung, absolut in Ordnung. Bin gespannt was nächste Woche passiert. Da soll es dann ja teilweise 36 Grad werden.

    Leider klappt das nicht auf der Arbeit, weil es Leute gibt, die den ganzen Tag lüften wollen, weil es ja so warm ist. Die kapieren auch nach zwanzig Erklärungsversuchen nicht, dass sie nichts anderes tun als die warme Luft reinzulassen.

    Mietwohnung? Was spricht bei dir gegen ein Eigenheim? Gut, jetzt wahrscheinlich die Preise und man ist nicht mehr so flexibel. Bei mir war es vor einigen Jahren die beste Entscheidung, eine Eigentumswohnung zu kaufen. Da waren die Preise aber auch noch auf einem Level, das ungefähr 20 Jahre Mietzahlungen entsprechen (entspricht 5% Mietrendite). Fehlende Flexibilität war für mich nie ein Argument. Selbst wenn ich, aus welchen Gründen auch immer, irgendwann weit weg ziehe, habe ich doch lieber das Luxusproblem eine Immobilie zu haben, die ich zu Geld machen kann, als jahrelang die ganze Kohle in Mietzahlungen verbraten zu haben. Nebenbei in Aktien und ETFs investieren, den Zinseszins arbeiten lassen und dann möglichst früh finanziell frei zu sein. Bis 67 arbeiten habe ich nicht vor.

    1. Alles was du sagst sehe ich genau so. Und deine Fragen hast du dir ja selber beantwortet. ;)

    2. Heute sind bei mir die Temparaturen auf 24,7 Grad angestiegen. Fenster waren konsequent zu und Jalousien teilweise unten. Ist immer noch ein guter Wert dafür, dass die letzte Nacht schon sehr warm war und heute bis 36 Grad Hitze war.

      Wie warm ist es bei dir geworden, Marc?

    3. Leider über 27 Grad unterm Dach. Zwei Stockwerke drunter im Wohnzimmer 25 Grad. Es sind aber auch 33 Grad draussen

    4. Unterm Dach 6 Grad kühler als draußen ist ein sehr guter Wert. Die Energieeffizienz wird doch vermutlich sowieso im Mittelwert auf das ganze Haus bezogen berechnet, oder? A+ ist dann der Schnitt. Direkt unter dem Dach ist es vermutlich immer wärmer, egal wie gut die Energieeffizienz ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.

Wie bekomme ich einen verifizierten Account? - Login