Super Meat Boy

Ich hasse schwere Spiele – aber ich liebe Super Meat Boy. Das ist eigentlich ein Widerspruch in sich denn Super Meat Boy gehört aktuell zu den schwierigsten Spielen auf dem XBOX Live Marktplatz. Zudem hat es eine pixelige 2D-Grafik und ist auch noch ein Puzzle Jump’n’Run. Wieso zur Hölle hat es mich so gepackt, dass ich es durchgespielt habe?

Auf dem Screenshot ist er kaum zu erkennen: Der kleine rote Held ist eigentlich ein blutiges Stück Fleisch das seine rosa Freundin aus den Klauen von einem Typen mit Monokel in einem Einmachglas retten muss. Dazu springt er unter Zeitdruck (noch eine Sache, die ich eigentlich nicht ausstehen kann!) durch Level voller tödlicher Abgründe, Sägen und anderer Gründe für einen schnellen Bildschirmtod – von denen ich ganz genau 2310 miterlebt habe.

Weshalb macht mir diese Folter dennoch Spaß? Vielleicht liegt es an der absolut präzisen Steuerung (kein Vergleich zu N+) und der angenehmsten Lernkurve, die ich je in einem Spiel erlebt habe. Die Level sind alle samt sehr kurz so dass keine Aufgabe unmöglich erscheint. Zumindest nicht nach dem man es wenigstens mal probiert hat. Und dann spielt man das Level auch zu Ende. Dann folgt auch schon das nächste usw.

Außerdem ist das Spiel vor allem eines, und das ist keine leere Phrasendrescherei, fair. Wenn man in einer Säge landet, dann hat man einen Fehler gemacht und es lag nicht am Leveldesign sondern weil man sich wie ein fetthändiger Trottel angestellt hat. Dadurch hat das Spiel eine Motivation aufgebaut, die mich über 213 Level hinweg ans Pad gefesselt hat.

Folgendes Video nimmt eines der schwersten Level des Spiels vorweg und sollte nur geguckt werden, wenn man unter KEINEN UMSTÄNDEN vorhat, das Spiel selber zu kaufen. Dem Video gingen mind. 100 Tode in nur diesem Level voraus.

Video

Für unter 10 EUR ist das Spiel ein Schnäppchen und gehört wie die anderen guten XBOX Live Arcadetitel in auf jede Festplatte. Die schlechte Nachricht: Das Spiel erscheint nicht mehr für die PlayStation 3. Dafür aber später für die Wii und den PC. Bei letzterem sogar mit Leveleditor.

Bewertung auf SHORTSCORE.org

Super Meat Boy: Normalerweise mag ich zwei Dinge nicht: 2D und ein übernatürlich hoher Schwierigkeitsgrad. Super Meat Boy hat es durch sanfte Lernkurve und Fairness geschafft, dass ich es komplett durchgespielt habe. Geheimtipp!Marc
9
von 10
2016-02-09T18:58:26+00:00

20 Antworten auf „Super Meat Boy“

  1. Alter falter, das ist ja reine Padakrobatik in dem Video! Respekt, wäre wohl nie bis zum 213. Level gekommen. Gibt es wenigstens Checkpoints oder muss man immer wieder von vorne anfangen?




    0
    1. Es war teilweise wirklich schwer. Aber es hat mich so extrem gepackt wie schon lange kein Spiel mehr. Das Gefühl wenn man so ein level geschafft hat ist wirklich einmalig und mal was anderes Spiele zu spielen, bei denen man durch das pure Spielen weiterkommt.




      0
  2. Allein die 2310 Tode sind ja der beste Beweis dafür, dass ein Spiel auch ohne „bombastische“ Grafik einfach nur Spass machen kann. Schön, dass selbst ein Marc noch von sowas „gepackt“ werden kann^^ Ich persönlich lasse von sowas aus nervenschonenden Gründen lieber die Finger, von daher GZ für Dein Durchhaltevermögen!




    0
  3. Das Gefühl, das man beim spielen von Super Meat Boy und besonders beim erfolgreichen Abschluss eines Levels hat, kann man wirklich kaum in Worte fassen. Mein Spiel des Jahres 2010.




    0
  4. So, habs mir gestern auch gekauft! Habe jetzt 3 Zonen am Stück durchgespielt und erstaunlicherweise muss ich sagen, dass es bis jetzt relativ angenehm war :D
    Aber es gibt ja noch Dunkelwelt und Bandagen zum Einsammeln. Ich glaube es wird noch richtig knüppelhart für mich. Mit Limbo einer meiner Lieblingsspiele des Jahres und der Spielspaß ist kaum zu toppen. Dagegen enttäuschen mich Blockbuster wie Red Dead Redemption und Mafia 2 immer wieder auf’s Neue.




    0
    1. RDR eine Enttäuschung? Also bitte! Lieber nur EIN RDR im Jahr und dafür dann keine Spiele mehr wie Meat Boy oder Limbo bevor es die nicht mehr gibt. SMB ist super. Genau so wie Limbo. Aber nur Spiele wie RDR sind komplex genug mich für hunderte von Stunden mit einer gewissen Abwechslung vor den Bildschirm zu fesseln. Super Meat Boy ist Gameplay der Zeit vor dem Jahre 2000. RDR ist das, was Spiele im Jahre 2010 ausmachen sollte.




      0
  5. Wer mir hier in den Kommentaren einen triftigen Grund nennen kann, warum er der Herausforderung von SMB gewachsen ist, der bekommt einen Steam Code für Super Meat Boy von mir geschenkt!

    Gewählt wird am Montag, dem 18. Juni.




    0
    1. Wir wissen doch alle, dass eigentlich nur einer hier tough genug ist…leider nicht tough genug für Steam^^

      +1 ^^

      Sry, ist aber auch für mich nix von Interesse.




      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website zeigt Benutzerbilder über gravatar.com an.