Unser Soulcalibur Tournament


Das »Soulcalibur 2 Tournament« ist vorbei. Mit dabei waren Christian, Dänjiel, Eddy, Anton, Armin, Felix und meine Wenigkeit. Es herschte ein überraschend hohes Niveau bei den Kämpfen und es kamen immer wieder spannende Kämpfe auf den Bildschirm. Gespielt wurde auf der Xbox und teilweise auf der PS2 wobei wir auf der Xbox dank Eddy einen PS2aufXbox-Adapter dabei hatten.
Wir haben erstmal mit einem warm-up angefangen um zu sehen, wer mit welchem Kämpfer spielt und wie die einzelnen Teilnehmer im Kampf aufeinander reagieren.

Einen »Ring Out !!« gab es zwar selten aber war dann natürlich um so ärgerlicher.
Einen »Ring Out !!« gab es zwar selten aber war dann natürlich um so ärgerlicher.

Nun folgten die ersten Wettbewerbssituationen: Der Gewinner eines Matches durfte das Gamepad behalten und musste gegen so viele Personen wie möglich hintereinander gewinnen ohne das Gamepad angeben zu müssen. Das war ein gutes Training für das, was bald folgen sollte.

Nachdem die ersten Streitigkeiten über die Frage, welche Konsolenplattform nun die bessere für Soulcalibur ist, beendet waren, wurde das Regelsystem des gestrigen Abends vorgestellt.

Das ausgeklügelte Wettkampfsystem. Klick zum PDF-Download.
Das ausgeklügelte Wettkampfsystem.

Dem System nach spielte jeder einmal gegen jeden in einem Kampf mit zwei Gewinnrunden. Der Gewinner wurde in die Liste eingetragen. Dazu gab es dann eine Rückrunde wo wieder jeder gegen jeden spielte. Nun wurden die Siege gezählt und bei überlappungen der Anzahl der Siege gab es einen Entscheidungskampf der zu folgendem Ergebnis führte:

  1. Dänjiel (Mitsurugi)
  2. Marc (Mitsurugi)
  3. Anton (Raphael)
  4. Felix (Yunsung)
  5. Eddy (Raphael)
  6. Armin (Nightmare)
  7. Christian (Mitsurugi)

Wer hätte das gedacht? Das Miturugi-Duo musste den Sieg unter sich ausfechten aber der wohlverdiente dritte Platz ging an Anton, einen Freund von Eddy. Felix Hüsken aka. »Buttonsmasher« konnte sich durch einen gewagten Kampfstill und durch freche Sprüche (gehört bei SC einfach dazu) auf den vierten Platz bringen. Eddy selber schaffte es leider nur auf den fünften Platz aber er war schon deutlich besser als beim letzten Mal. Armin, mein perönliche Angstgegner war zu Begin des Abends wesentlich stärker als nachher als es um die Punkte ging. Christian hatte SC2 erst vier Mal in seinem Leben gespielt und hat sich dafür erstaunlich gute Kämpfe dank viel Blocken mit uns geliefert.

Es war spannend bis zum Schluß.
Es war spannend bis zum Schluß.

Generell war es aber eine sehr knappe Sache im vorderen Feld. Leider mussten wir an diesem Abend auf Mathias (Sigfried) und Lukas (Cervantes) aus Münster verzichten sowie auf Philipp (Raphael) und Sebastian (Nightmare) aus Gütersloh. Schade aber den Platz hätte ich im Endeffekt in meinem Zimmer eh nicht gehabt.

Christian hat sich für einen absoluten Anfänger tapfer geschlagen.
Christian hat sich für einen absoluten Anfänger tapfer geschlagen.

Das nächste Mal gibt es ein Rematch bei Eddy. Mal sehen, ob sie dann endlich Mitsurugi besiegen können.

Zum Thema

Neue Beiträge


14 Antworten

  1. Avatar von Armin
    Armin

    jaja…
    war schon ein witziger abend. schade nur, dass die taktik mit den cabs nicht funktioniert hat….
    peace up – Mitsurugis down :-]

    nightmare. . .

  2. Avatar von dänjiel
    dänjiel

    @eddy: da baust du dir aber schon deine eigene wahrheit zusammen :)

  3. Avatar von le phil
    le phil

    Der wahre Meister war ja leider nicht da :-(

  4. Avatar von dänjiel
    dänjiel

    der wahre meister war da und hat den ersten platz gemacht

  5. Avatar von Philipp Anders
    Philipp Anders

    Bullshit!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.