Mediengeil

Mediengeilheit ist wohl etwas was man eher den Medienstudiengängen bei uns an der Uni Bielefeld zuschreibt wie Mediengestaltung, Medieninformatik und Gestaltung sowie Interdisziplinäre Medienwissenschaft. Deswegen haben wir Weblogs, drehen Filme, machen Radio und inszenieren uns in den Medien gerne selber. Deswegen gibt es jetzt direkt von den Schnittarbeiten zum Seminar: Imagefilm: Westfalen Blatt von Fabio Magnifico ein Bild. Natürlich absolut umgestellt.

Für die Dreharbeiten haben wir sogar den Safaripark in Stukenbrock unsicher gemacht.

Für die Dreharbeiten haben wir sogar den Safaripark in Stukenbrock unsicher gemacht.

Auf dem Bild oben ist von links nach rechts Mark Wittland, Anne Kortlepel, meine Wenigkeit und Sonja Kunze zu sehen. Mit Mark habe ich zusammen den Bachelorstudiengang Medieninformatik und Gestaltung (ehemals „Mediengestaltung“) studiert. Genau das studiert Anne auch aber ein paar Semester unter uns. In ihrer Freizeit kommentiert sie übrigens sehr gerne Blogeinträge und macht Filme mit ihrem Handy. Sonja studiert normalerweise Germanistik und ist nun auf den Geschmack vom Filme machen gekommen, so dass sie demnächst gerne »Vorsicht Dreharbeiten!« belegen will wo sie vorher leider noch nicht reingekommen ist.

7 Antworten auf „Mediengeil“

  1. Ist beim Westfalenblatt immer noch der Dressler Chefredakteur? Das Ding kam damals übers älterliche Abo ins Haus, war aber so widerlich nationalkonservativ, dass ich’s so gut wie nie über die Leitartikelseite hinausgekommen bin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.