Kaum ein Videospiel hat es in der letzten Zeit nur durch seine grafische Präsentation geschafft so viele Leute neugierig zu machen. Durch die bewusste schwarz-weiße Gestaltung wirkt der kleine Junge in diesem bedrohlichen Wald noch verlorener zwischen all den Monstern und Fallen die dort auf ihn warten. Doch er verzieht keine Miene und stellt sich immer wieder jeder Gefahr die auf ihn lauert.

2D-Puzzle-Jump’n’Run

Wie schon das meiner Meinung nach beste Xbox Live Arcade Spiel Braid ist LIMBO auch ein 2D-Puzzle-Jump’n’Run. Punkt. Das beschreibt das Gameplay in seiner Gesamtheit. Jedoch kann es nicht das wiedergeben, was das Spiel mit dem Spieler macht. In diesem Punkt ähnelt es sehr stark REZ HD was durch sein hypnotisierendes Gameplay auch mehr ist als die Summe seiner Einzelteile.

Ein Albtraum zum Spielen

Bei LIMBO fühlt man sich direkt in die Albträume seiner Kindheit zurück versetzt und hat mich irgendwie an die gruselige Szene aus dem Anime AKIRA erinnert, in dem die Spielzeuge im Krankenhaus anfangen zu tanzen. Das hinterlässt beim Spieler einfach auch nach dem Durchspielen einen deutlich stärkeren Eindruck als wenn man bei Super Mario 120 Sterne und noch die Prinzessin gerettet hat. Spiele wie LIMBO bringen das Videospiel meiner Meinung nach als gesellschaftliche Kulturleistung weiter nach vorne.

Technisch beeindruckend

Man darf LIMBO in Bezug auf die Bildsprache auch nicht unterschätzen: Das Spiel ist rein gar nichts für Kinder und hat nicht zu unrecht eine PEGI Einstufung von 18+. An dieser Stelle muss ich auch explizit die Technik hinter dem Spiel noch mal loben. Denn auch wenn es zweidimensional anmutet so sind die Objekte im Spiel in Wirklichkeit dreidimensional modelliert und zauberhaft physikalisch korrekt animiert.

Durch den Einsatz von Polygonen sieht es so deutlich besser als die gezeichneten Hintergründe von BRAID. So ließen sich Effekte wie das sich bewegende Gras und schöne Partikeleffekte realisieren. Gleichzeitig zeigt es den vielleicht schönsten Einsatz von Post-Filtern in einem Videospiel. Neben der künstlichen Filmkörnung werden noch diverse andere Effekte wie Nebel und wechselnde Lichtverhältnisse später über das Bild gelegt. So wird LIMBO neben seiner sehr guten Gestaltung auch technisch zu einem beeindruckenden Spiel.

Hör auf zu lesen!

Wie Bioshock gehört LIMBO zu den Spielen, bei denen man sich mit Spieltests, die zu sehr ins Detail des Plots oder der Mechanik gehen, sehr leicht den Spaß am Spiel verderben kann. Screenshots können sehr leicht Schlüsselzenen kaputt machen weil man dann während des Spiel immer darauf wartet, wann denn endlich die Szene von dem Screenshot kommt. Das Phänomen kenne ich zu genüge von Filmtrailern die einfach mal die besten Szenen auf 5 Minuten zusammenschneiden. Das geht bei LIMBO sehr schnell, denn das Spiel ist nicht besonders lang obwohl es danach noch mal Anreiz zum erneuten Antritt in die Reise der düsteren Traumwelt bietet.

Die 1200 Punkte (ca. 15 EUR) ist es für jeden, der mehr als nur Spielen will, auf jeden Fall wert. Ein echtes Meisterwerk der Videospielekunst. Die Demo zu LIMBO kann man sich wie bei jedem Xbox Live Arcade Spiel natürlich kostenfrei laden.

LIMBO: Visuell interessantes Jump'n'Run mit einfacher Mechanik und einem guten Ende.Marc
7
von 10
2010-07-23T21:07:28+0200

Beteilige dich an der Unterhaltung

17 Kommentare

  1. Yeah! Limbo erscheint demnächst auch für die PS3 im PlayStation Network. Aufgrund Deines Artikels hier, Marc, erwäge ich sogar den Kauf! =)

  2. Habe es vor x Wochen gekauft und nicht angeschaut. Heute habe ich es durchgespielt. Lohnt sich wirklich. Der grafische Stil ist wirklich gut gelungen und mal etwas anderes. Und zum Schluss werden die Rätsel recht anspruchsvoll.

  3. Aktuell bei Steam gerade für 2.50 erhältlich. Sollte man durch gespielt haben.

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?