Nach der Frühlingsakadmie 2006 und Jugend Creativ 2006 befinde ich mich mit Fabio Magnifico zum insgesamt dritten Mal in Scheersberg in der Nähe von Flensburg um dort neben anderen Workshops wie Landart, Tanz und Fotografie den Workshop für Videofilme zu leiten.

Der Strand in der Nähe von Scheersberg in einer Szene aus dem Film.

Erstmal kommt die Idee

Natürlich ist das produzieren von einem gemeinsamen Kurzfilm innerhalb einer Woche keine einfache Sache was sich schon bei der Findung der Idee gezeigt hat. Dieser Prozess hat nämlich alleine fast zwei Tage in Anspruch genommen wenn man das Erstellen des Storyboards mit dazu zählt.

Durch einen Planungsfehler hatten wir leider mehr Arbeit als nötig.

Danach folgte die Produktion und anschließend die Post-Produktion inklusive Erstellung der DVD mit Cover. Leider zieht sich die Post-Produktion etwas hin, da wir durch einen Planungsfehler einiges in After Effects maskieren und tracken müssen.

Maskieren und tracken in After Effects war eine unserer »Lieblingsbeschäftigungen«

Neben der Umgebung ist der größte Vorteil dieser Akademie-Workshops natürlich, dass man sich auf eine Woche lang auf eine Sache konzentriert ohne den Stress in der Uni oder der Arbeit. Dadurch wird das ganze zu einem intensiven Erlebnis mit vielen Ups und Downs.

Anke an der »wunderschönen« Ostsee.

Die Pausen haben wir genutzt

Aber wir haben natürlich auch ab und zu ein paar Pausen und dabei ist aus einer spontanen Idee innerhalb von 5 Minuten dieser verrückte Film entstanden. Die Macher möchten aber aus verständlichen Gründen lieber unerkannt bleiben. Der »echte« Film wird wie immer erst im Rahmen des UniVideoMagazins im Autokino vor der Universität Bielefeld präsentiert. Und das passiert, wenn man in der Drehpause man Langeweile hat.

Beteilige dich an der Unterhaltung

13 Kommentare

  1. mir macht auch so einiges angst, wenn ich die bilder da sehe… sieht ja aus, als würde ich bei dem strandbild jeden augenblick einen volleyball gebähren!

    MARC – das nächste mal frag gefälligst, ob du sowas veröffentlichen darfst, wenn du schon mit den leuten unterwegs bist. :P

  2. Hellou,
    what’s up? how it was in Scheersberg this time? Hope was ok:)
    Marc,why this topic is written not in english? Were there any students from other countries than German? or this time the only participants were German students?
    Anyway I’m looking forward for your film:) Hope the weather was good and ideas excellent.

    See ya someday somehow, Nurse:)

  3. Hi Iwona!

    I’m so sorry! I will translate this article when I have time for it… just for you and Doro. Because she was the only one in the video group from poland this time. What about you? Why haven’t you been there?

  4. Marc, dont trouble yourself:) dont translate, its ok.

    I wasn’t because I’m finishing my studies finally and I have been very very busy:)
    But I was looking on your blog everyday last week to find some news from You and Scheersberg:)

    Hugs!

  5. Irgendwo habe ich dieses Gesicht schon einmal gesehen………aber wo ??????
    Kommt mir sehr vertraut vor.

  6. Hey,
    yes Marc – good advice, you’d better not translate this article, otherwise you can have same problem with Doro The Spammer as last time with „academy“ posts… however would be great to see more pictures here.

    But anyway I love Mouth Monster, cause she’s so cute!

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich mich verifizieren lassen?